Home / Forum / Liebe & Beziehung / AN EUCH MÄNNER!

AN EUCH MÄNNER!

17. März 2007 um 14:19

da ich nun auch eine betrogene frau bin,würd ich euch gern mal einige fragen stellen.hierbei geht es nicht nur um ehepaare mit kindern,nee,auch um eine längere beziehung ohne ring am finger und auch ohne kinder...

"ihr seit in einer beziehung,und habt dann irgendwann mal eine affäre(mit ein und derselben)-erst wenig dann immer mehr-der eine verliebt sich,der andere will nur sex,es geht über monate hinweg(vielleicht auch bei dem einen oder anderen über jahre)...wieso verheimlicht ihr das so lange eurer partnerin?wieso spielt ihr nicht mit offenen karten?wieso lügt ihr so ewig lange?wieso all die ganzen geheimnisse?wovor habt ihr angst?oder geielt euch das einfach nur noch mehr an?ich mein,ihr macht euch doch auch somit das leben selber verdammt schwer.euch plagt es doch,wenn es die partnerin rausbekommt..was dann?,ihr müsst euch immer und immer wieder was neues an ausreden einfallen lassen,usw,usw...was ist los mit euch?habt ihr angst das wenn ihr von anfang an die wahrheit eurer partnerin sagt,sie dann irgendwann zu vermissen,weil ihr sie ja doch nicht für immer aufgeben wolltet?oder weil ihr noch nicht wisst was mit der neuen auf euch drauf zu kommt?was ist los mit euch männern?ich versteh euch absolut nicht!wo ihr noch jünger wart(so um die 14 jahre oder so),da habt ihr es doch auf geschafft ganz ehrlich zu sein und dem mädel gesagt das es aus ist.wieso im alter nachher nicht mehr???und jetzt kommt mir blos nicht mit dem argument,das da mehr dazu ist wegen kind oder sonstewas.weil dann krieg ich gleich echt nen hals.sowas weiss man nicht nur hinterher,wenn der fehler bereits gemacht ist.genauso könnt ihr männer doch auch wunderbar immer nur mit anderen frauen reden über euer problem was ihr mit eurer partnerin habt...und so entsteht ganz langsam aber sicher die affäre mit dieser frau der ihr alles anvertraut habt.scheiße von euch!mal ganz ehrlich!glaubt ihr etwa,wir frauen sind immer nur glücklich mit auch???nein sind wir nicht,wir haben auch unser problemchen so mit euch,dann gehen wir aber auf auch drauf zu und versuchen zu reden,bzw geben uns verdammt viel mühe! versuchen das alles wieder gut wird,weil wir das was wir zu hause haben nämlich nicht verlieren wollen!wir gehen nicht gleich fremd!
wisst ihr eigentlich wie sehr ihr damit einen verletzt?das ganze vertrauen über die ganzen jahre ist von heut auf morgen weg,die ständige angst im kopf das ihr es wieder tut oder tuen könntet.alles kaputt,einfach so wegen einer anderen,wegen euren lügen,euren geheimnissen.es tut einfach nur weh.ihr habt alles kaputt gemacht.und ich denke das es das ist warum ihr von anfang an lügt.stimmts?ihr wollt nicht das es vorbei ist,aber die andere ist auch toll.aber wenn das mal mit der neuen vorbei ist,dann habt ihr ja noch euer liebstes zu hause.ihr nehmt auch von allem das beste heraus.stimmts?
















Mehr lesen

18. März 2007 um 12:08

Hallo gentelness!
als ich deine zeilen las,war ich sehr mitgenommen.es tut mir leid das dein mann verstorben ist.es tut mir leid,das du,wärend er im sterben lag,herausbekommen hast,das er dich betrogen hat.was in dir vorging,ich denke,da kann ich mich gut reinversetzen.trauer,wut,enttäuschung,immer ein und die selben fragen.da musstest du das eine(zu diesem damaligen zeitpunkt) verarbeiten,das er im sterben lag,und hinzu kam das er dich betrogen hat.ich wüsste garnicht wie ich da reagieren würde.aber ich denke,das auch ich verzeihen würde,und die letzten minuten es auch ihm spüren und zeigen würde,das ich ihm verziehen hab.denn das ist wirklich wahre liebe.
aber glaube mir,selbst wenn er noch leben könnte,auch dann würdest du es nie verstehen,warum und wieso er dieses getan hat.
ich drück dich mal unbekannter weise.

LG mausi



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2007 um 15:27

...
Ich bin auch Geliebte - beziehungsweise, ich war Geliebte. Er hat sich für mich und wegen mir von seiner Frau getrennt - nach 10 Jahren, die beide gemeinsam hatten.
Es ging mit uns etwa ein Jahr, wovon wir zwischendurch immer mal wieder getrennt waren, und dann doch wieder zusammengekommen sind.

Ob sie sich das beste herausnehmen? Sicherlich. Warum auch nicht? Machen wir das nicht genau so? Jedenfalls, die von uns, die sich nicht von einem Mann abhängig machen.
Ich lese immer wieder, von betrogenen Frauen, die sich noch so an den Mann hängen. Warum? Habt ihr Angst vor dem Alleine sein???

Warum er so lange gewartet hat, bis er sich getrennt hat? Er hatte von Anfang an Angst. Angst, das gewohnte Leben, das er bis dahin hatte, zu verlieren. Das seine Famlie mit ihm Brechen könnte; das seine Frau die Kinder aufhetzt; das es mit uns nicht klappen könnte.
Und aus letzterem Grund hatten wir beide beschlossen, erst einmal zu gucken, wie es sich mit uns entwickelt. Es hat sich gut entwickelt.
Es ist vielleicht unfähr den Ehefrauen gegenüber, doch ich finde es auch heute noch in Ordnung, das wir es so gemacht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Misstrauen und verletzung
Von: nevada_11899457
neu
18. März 2007 um 13:42
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook