Home / Forum / Liebe & Beziehung / An die männlichen Fremdgeher

An die männlichen Fremdgeher

18. November um 18:15

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

Mehr lesen

Top 3 Antworten

18. November um 20:32
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

Über mögliche Konsequenzen  denken die meisten erst nach wenn es bereits zu spät ist. 
Egalb ob Mann oder Frau. 

16 LikesGefällt mir

13. Dezember um 11:49

Ich denke, die wenigsten gehen mit dem Vorsatz fremdzugehen in eine Beziehung... irgendwas passiert bis es soweit kommt und die Geschichten sind so unterschiedlich wie es nur geht. Also ich weiß nicht was die Diskussion bringen soll.

15 LikesGefällt mir

23. November um 20:54
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

Bin jetzt 48 und fast alle Paare die länger verheiratet sind liebäugeln mit Fremdgehen bzw. tun es auch. Wenn in der Beziehung alles passt spielt man eh nicht mit dem Gedanken, aber nach Jahrzehnten ist halt mal das Begehren nicht mehr da.

8 LikesGefällt mir

18. November um 19:10

Die gleiche Frage stelle ich mir auch hin und wieder. Aber dasselbe würde ich Fremdgeher-Frauen und auch Affären fragen (ob sie sich darüber bewusst sind, dass sie am Leid der Gegenseite Teil haben und was sie davon haben, die für die Nacht zu sein, mit dem Wissen, dass vielleicht in der nächsten Nacht die Frau gevögelt wird...)

5 LikesGefällt mir

18. November um 20:20
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

Ich würde mal nach dem Warum geht er fremd fragen...

6 LikesGefällt mir

18. November um 20:31

Nach dem Warum braucht man gar nicht fragen, denn das würde ja bedeuten, die Fremdgeher entscheiden sich bewusst fürs Fremdgehen, haben alle Unwegbarbkeiten, Verletzungen usw. durchkalkuliert und genau hier kann man aufhören.
Fremdgeher, Frauen wie Männer, denken an sich, nur an sich und kein Stück weiter. Bei manchen kommt dass dann nach dem Fremdgehen, bei den meisten allerdings kommt da nie was. Getreu dem Motto: ich mache es einfach und solange du nichts davon erfährst, ist doch alles gut.
So simpel ist es meistens. Daher bringt die Frage nach dem Warum rein gar nichts...außer in langwierigen Ehen bei einmaligen Affären...da ist es manchmal doch gut zu fragen: Warum und dann kann man auf die Beziehung schauen.
@TE: Frage doch den Fremdgänger direkt warum? Wir können dir das hier eh nicht sagen.

6 LikesGefällt mir

18. November um 20:32
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

Über mögliche Konsequenzen  denken die meisten erst nach wenn es bereits zu spät ist. 
Egalb ob Mann oder Frau. 

16 LikesGefällt mir

20. November um 1:47
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

Fremdgeher, ob Mann oder Frau, denken darüber nicht nach. Sie wollen ihren Spaß außerhalb der Beziehung und meistens kommt es auch nicht raus.

Gefällt mir

20. November um 6:57
In Antwort auf devil0075

Ich würde mal nach dem Warum geht er fremd fragen...

Ich nicht. Ich wuerde ihm einen kräftigen Tritt in den Hintern verpassen und dann haette es sich ausgefragt.....fuer immer. 

5 LikesGefällt mir

20. November um 7:24
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

So weit denkt kein Mann und keine Frau . Erfahrungsgemäß zeigt es sich als Kavaliersdelikt, wenn ich mir ansehe wie Beziehungen/Ehen anderer ablaufen wer alles die Gunst der Stunde nutzt . Männer und Frauen bleiben sich bestimmt nichts schuldig, d.h. der Anteil der fremdgehenden Frauen ist nicht minder kleiner als der Männer .

Das Warum interessiert mich auch nicht . Meine Kinder würden antworten - weil sie es können . D.h. wiederum es sind immer wieder Männer und Frauen bereit sich auf verh. Männer/Frauen einzulassen . 

Was mich immer wieder überrascht ist z.B. die Aussage der fremdgehenden Frauen - die meinen nämlich, sie würden ihren Partner zu tiefst aus dem Gleichgewicht werfen, wenn sie ihn verlassen würden . Da denke ich ein wenig anders - sie würden ihrem Partner einen Gefallen tun - aber das ist natürlich Ansichtssache und der zweite Aspekt ist - sie würden materiell und finanziell große Einbußen haben . Also spielt die finanzielle Versorgung des Ehepartners eine große Rolle . Auf derer zu verzichten geht natürlich gar nicht .


 

2 LikesGefällt mir

20. November um 7:25
In Antwort auf evaeden

Ich nicht. Ich wuerde ihm einen kräftigen Tritt in den Hintern verpassen und dann haette es sich ausgefragt.....fuer immer. 

Ja, von mir auch - da bedarf es keiner Fragen, Ursachenforschung und Worte mehr .

1 LikesGefällt mir

20. November um 9:21

Also ich denke schon daran, deswegen würde ich es auch nie machen ... weil die Konsequenz ist, dass die Familie auseinander bricht ....

1 LikesGefällt mir

20. November um 9:56
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

das Verhältnis dürfte 50/50 sein. Da stehen Frauen den Männern nicht im geringsten nach

2 LikesGefällt mir

20. November um 12:16
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

Und wo ist da jetzt der Unterschied zu weiblichen Fremdgängern?

1 LikesGefällt mir

20. November um 12:38
In Antwort auf geistundsinn1

So weit denkt kein Mann und keine Frau . Erfahrungsgemäß zeigt es sich als Kavaliersdelikt, wenn ich mir ansehe wie Beziehungen/Ehen anderer ablaufen wer alles die Gunst der Stunde nutzt . Männer und Frauen bleiben sich bestimmt nichts schuldig, d.h. der Anteil der fremdgehenden Frauen ist nicht minder kleiner als der Männer .

Das Warum interessiert mich auch nicht . Meine Kinder würden antworten - weil sie es können . D.h. wiederum es sind immer wieder Männer und Frauen bereit sich auf verh. Männer/Frauen einzulassen . 

Was mich immer wieder überrascht ist z.B. die Aussage der fremdgehenden Frauen - die meinen nämlich, sie würden ihren Partner zu tiefst aus dem Gleichgewicht werfen, wenn sie ihn verlassen würden . Da denke ich ein wenig anders - sie würden ihrem Partner einen Gefallen tun - aber das ist natürlich Ansichtssache und der zweite Aspekt ist - sie würden materiell und finanziell große Einbußen haben . Also spielt die finanzielle Versorgung des Ehepartners eine große Rolle . Auf derer zu verzichten geht natürlich gar nicht .


 

"..der Anteil der fremdgehenden Frauen ist nicht minder kleiner als der Männer ."

Das denke ich auch.

"Was mich immer wieder überrascht ist z.B. die Aussage der fremdgehenden Frauen - die meinen nämlich, sie würden ihren Partner zu tiefst aus dem Gleichgewicht werfen, wenn sie ihn verlassen würden . Da denke ich ein wenig anders - sie würden ihrem Partner einen Gefallen tun - aber das ist natürlich Ansichtssache und der zweite Aspekt ist - sie würden materiell und finanziell große Einbußen haben . Also spielt die finanzielle Versorgung des Ehepartners eine große Rolle . Auf derer zu verzichten geht natürlich gar nicht ." 

So ist es. - Dass die Frau mit dem Partnerschaftende den Mann eigentlich "rettet", bemerkt der Mann oftmals jedoch erst nach seinem Verarbeitungsprozess, also um einiges später... Solange die Trennung allerdings noch nicht vollzogen ist, ist die Frau der Bösewicht... Das entspringt dem eingeprägten Fürsorgeinstinkt der Frauen, den aber der eigene Mann mit Nachdruck bei der Frau weckt, entweder durch das Schönreden der Beziehung oder das Totschweigen der bestehenden Kontflike. Auf jeden Fall ist in so einer Konstellation der Mann derjenige, der vermeindlich die Partnerschaft erhalten will, somit wird der Frau suggiert/schuld zugewiesen eine "Zerstörerin" zu sein, was sie unbedingt zu vermeiden versucht.... 

 

Gefällt mir

20. November um 12:57
In Antwort auf schmetterlingaufreisen

Die gleiche Frage stelle ich mir auch hin und wieder. Aber dasselbe würde ich Fremdgeher-Frauen und auch Affären fragen (ob sie sich darüber bewusst sind, dass sie am Leid der Gegenseite Teil haben und was sie davon haben, die für die Nacht zu sein, mit dem Wissen, dass vielleicht in der nächsten Nacht die Frau gevögelt wird...)

Also ich würde da schon einen Unterschied zwischen den Fremdgeher(inne)n und den Affären machen.

Wenn jemand in einer festen Partnerschaft ist und seinem Partner / seiner Partnerin heimlich fremd geht, dann ist das Betrug.

Aber wenn sich jemand auf eine Affäre mit einer gebundenen Person einlässt ohne selbst gebunden zu sein, dann betrügt er / sie ja niemanden.

4 LikesGefällt mir

20. November um 13:04
In Antwort auf earlmobileh

Also ich würde da schon einen Unterschied zwischen den Fremdgeher(inne)n und den Affären machen.

Wenn jemand in einer festen Partnerschaft ist und seinem Partner / seiner Partnerin heimlich fremd geht, dann ist das Betrug.

Aber wenn sich jemand auf eine Affäre mit einer gebundenen Person einlässt ohne selbst gebunden zu sein, dann betrügt er / sie ja niemanden.

Du bist mutig, diese Meinung hier zu vertreten 

3 LikesGefällt mir

20. November um 13:30
In Antwort auf earlmobileh

Also ich würde da schon einen Unterschied zwischen den Fremdgeher(inne)n und den Affären machen.

Wenn jemand in einer festen Partnerschaft ist und seinem Partner / seiner Partnerin heimlich fremd geht, dann ist das Betrug.

Aber wenn sich jemand auf eine Affäre mit einer gebundenen Person einlässt ohne selbst gebunden zu sein, dann betrügt er / sie ja niemanden.

sehe ich auch so!!

muss die affäre nur mit ihrem gewissen vereinbaren können...
 

2 LikesGefällt mir

21. November um 9:35
In Antwort auf abs0lem

Denkt ihr beim fremdgehen nicht an euer Kind bzw an eure Kinder? Welche Konsequenzen ziehe ich daraus, wenn es die Frau/Freundin erfährt?
ich gehe mal davon aus das Männer auch denken können 🤪

nö.

Mein Sohn ist erwachsen, der geht schon selber fremd.
 

3 LikesGefällt mir

22. November um 8:31

Ich denke mal auch das das zu nichts nimmt ob oder Frau.

fakt ist aber sollte der Partner oder die Partnerin Fremdgehen sollten sich beide Gedanken machen. den es sind Dan beide Partner schuld meistens.Wenn Konflikte nicht besprochen werden wenn der sex nicht klappt das sich beide wohlfühlen wenn der eine ständig arbeiten ist usw das sind alles Punkte die Dann meiner Meinung mit reinspielen 

und das eigentlich mitkriegen das en das da was mit nem anderen passiert ist war nicht unbedingt toll aber auch nicht weiter tragisch so richtig schlimm wird es es wenn man realisiert was da schief gegangen ist mir waren es ca 2- 3 Monate 

wie gesagt ich gebe mir auch mit die schuld dran das ich betrogen worden bin also meine expartnerin ist da nicht alleine die böse!

1 LikesGefällt mir

22. November um 8:58

Naja, es gibt auch Männer (aus seiner Erzählung), der bewusst fremd geht, weil die Frau sexuell ihm nichts mehr gibt, aber kleine Kinder da sind, die man nicht verlassen möchte... 

Gefällt mir

23. November um 10:14
In Antwort auf samtmuendchen

Naja, es gibt auch Männer (aus seiner Erzählung), der bewusst fremd geht, weil die Frau sexuell ihm nichts mehr gibt, aber kleine Kinder da sind, die man nicht verlassen möchte... 

Richtig - Samtmuendchen - die agieren in voller Absicht und nicht, weil ihnen Eine zufällig ins Bett geflogen ist .

Und so weit ich das beurteilen kann - ist es heute ein Wunder, wenn man selbst nicht betrogen wird .

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen