Home / Forum / Liebe & Beziehung / An die Geliebten und die Fremdgeher

An die Geliebten und die Fremdgeher

24. Januar 2007 um 15:56

Ich lese schon einige Zeit hier im Forum... Und ich möchte kurz ein paar Worte an die oben erwähnten richten.

Ich wurde von meinem Mann insgesamt 1,5 Jahre und mit 3 verschiedenen Frauen betrogen. Er hat mich in dieser Zeit nicht nur schlecht behandelt, sondern auch belogen, wo er nur konnte. Er war in dieser Zeit drogenabhängig, was für mich aber keine Entschuldigung sein kann.
Wir haben 14 Jahre lang eine sehr gute Ehe geführt und nichts hat gefehlt. Weder Gefühl, noch Abwechslung, noch Sex. Er meinte wohl aber, er müsse sich trotzdem noch Bestätigung woanders holen, wie toll er doch sei. Wollte mich aber nie verlassen. Ich habs rausbekommen und um es kurz zu machen, das Ganze ist jetzt 2 Jahre her. Wir sind noch zusammen, er ist treu, wir haben eine Paarberatung gemacht usw. Wir führen eine wunderbare Ehe, verstehen uns wirklich sehr gut. Es könnte alles wunderbar sein. Aber meine Seele, mein Innerstes wird nie wieder das sein, was es einmal war. Egal ob mit oder ohne ihn. Dieser Schmerz hat in mir etwas zerrissen und das ist nicht mehr zu reparieren.

Bitte bedenkt was Ihr den Personen antut, die Ihr betrügt oder betrügen wollt. Sowas zehrt ein Leben lang an einem. Ich habe einen Mann, der mich von Herzen liebt und kann es nicht geniesen. Ich werde das alles nie vergessen.

Mehr lesen

24. Januar 2007 um 16:20

Das Warum...
Das warum würde zuweit gehen. Ich hatte ja schon erwähnt, dass er in dieser Zeit massive Drogenprobleme hatte. Vor den Drogen und danach war er immer treu und wir hatten nie Probleme. Er mit dem scheiß Zeug fing alles an.

Ich habe übrigens nicht gesagt, dass nur die drei Frauen Schuld tragen. Es sind die Frauen und mein Mann, das ist mir bewusst.
Meine einzige Schuld liegt darin, dass ich das Ganze durch unendliches Vertrauen erst so möglich gemacht habe.

Das er mich liebt, weiß ich 100%ig. Was er in den 2 Jahren alles auf sich genommen hat, ist unglaublich. Auch die Paarberatung und und und.

Das Schlimme ist halt einfach nur, das mein Innerstes zerbrochen ist. Und ich glaube, das bedenken die Menschen nicht vorher, die so etwas tun.

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 16:23
In Antwort auf cyberblue2005

Das Warum...
Das warum würde zuweit gehen. Ich hatte ja schon erwähnt, dass er in dieser Zeit massive Drogenprobleme hatte. Vor den Drogen und danach war er immer treu und wir hatten nie Probleme. Er mit dem scheiß Zeug fing alles an.

Ich habe übrigens nicht gesagt, dass nur die drei Frauen Schuld tragen. Es sind die Frauen und mein Mann, das ist mir bewusst.
Meine einzige Schuld liegt darin, dass ich das Ganze durch unendliches Vertrauen erst so möglich gemacht habe.

Das er mich liebt, weiß ich 100%ig. Was er in den 2 Jahren alles auf sich genommen hat, ist unglaublich. Auch die Paarberatung und und und.

Das Schlimme ist halt einfach nur, das mein Innerstes zerbrochen ist. Und ich glaube, das bedenken die Menschen nicht vorher, die so etwas tun.

Ach so...
Auch gehöre ich übrigens nicht zu den Frauen, die die Geliebten verdammen und auf sie schimpfen. Ich habe mich mit allen drei Frauen getroffen und ausgesprochen. Das wollte ich nur mal erwähnen. Und ich habe meinen Zorn und meine Traurigkeit an meinem Mann ausgelassen und nicht an den Frauen. Denn von ihm, als meinem Ehemann, hätte ich etwas anderes erwartet. Das eine fremde Frau auf mich keine Rücksicht nimmt, ist mir in der heutigen egoistischen

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 16:26
In Antwort auf cyberblue2005

Ach so...
Auch gehöre ich übrigens nicht zu den Frauen, die die Geliebten verdammen und auf sie schimpfen. Ich habe mich mit allen drei Frauen getroffen und ausgesprochen. Das wollte ich nur mal erwähnen. Und ich habe meinen Zorn und meine Traurigkeit an meinem Mann ausgelassen und nicht an den Frauen. Denn von ihm, als meinem Ehemann, hätte ich etwas anderes erwartet. Das eine fremde Frau auf mich keine Rücksicht nimmt, ist mir in der heutigen egoistischen

....
Da fehlt Text, ist wohl was schiefgelaufen...

... ist mir in der heutigen egoistischen Welt klar. Eine der Frauen war mal meine "beste" Freundin. Hat diesen Status ausgenutzt, um öfter bei ihm sein zu können. Aber auch das is ja nix Neues. Es sind ja oft die Freunde oder Freundinnen.

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 16:30

Sherridan
mit keinem wort hat die threadschreiberin gesagt, dass die geliebten schuld sind. man liest nur das was man auch lesen möchte.

das ihr mann der urheber ist, keine frage, aber so wie ich es verstanden habe und es auch geschrieben wurde, haben beide an der noch bestehende ehe gearbeitet und investiert. beide haben sich wieder angenähert und sehen die ehe als lebenswert an.

hier geht es nicht um schuldzuweisung.


sadie

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 16:35

Seine Gedanken
wird er sich machen, wenn die Affäre auffliegt

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 16:35

@sherridan
Sorry, unsere Antworten haben sich total überschnitten )

Es stimmt, ich schrieb diesen Beitrag nicht, um jemanden zu verurteilen oder schlecht zu machen. Ich wollte nur einen Denkanstoß geben, dass man vielleicht, bevor man sich in so ein Verhältnis stürzt, darüber nachdenkt, wie viel Leid das den betreffenden Personen bringt. Das kann man nicht wieder gutmachen, nur lernen damit zu leben.

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 16:40

Schuldzuweisungen
sind etwas anderes, oder nicht?

Hier werden nicht die Karten verteilt nach GUT und BÖSE, sondern, dies war eine Schilderung wie sie sich nach dem Betrug fühlt.
Sie gibt Einblicke in ihre Empfindungen, nicht mehr.

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 16:44
In Antwort auf cyberblue2005

Das Warum...
Das warum würde zuweit gehen. Ich hatte ja schon erwähnt, dass er in dieser Zeit massive Drogenprobleme hatte. Vor den Drogen und danach war er immer treu und wir hatten nie Probleme. Er mit dem scheiß Zeug fing alles an.

Ich habe übrigens nicht gesagt, dass nur die drei Frauen Schuld tragen. Es sind die Frauen und mein Mann, das ist mir bewusst.
Meine einzige Schuld liegt darin, dass ich das Ganze durch unendliches Vertrauen erst so möglich gemacht habe.

Das er mich liebt, weiß ich 100%ig. Was er in den 2 Jahren alles auf sich genommen hat, ist unglaublich. Auch die Paarberatung und und und.

Das Schlimme ist halt einfach nur, das mein Innerstes zerbrochen ist. Und ich glaube, das bedenken die Menschen nicht vorher, die so etwas tun.

@cyberblue und die anderen
was Du schreibst, ist genau der Kern der Sache und ich kann es Dir so nachfühlen...

Es geht, wie Du auch schreibst, nicht um Schuld/Unschuld, sondern um diese Verletzungen, die das Fremdgehen beim betrogenen Partner hervorruft und wie es sein/ihr Inneres und das Vertrauen so nachhaltig zerstört und für immer weh tun wird...

Genau darum geht es - dass man sich das als Geliebte/Fremdgeher immer vor Augen halten muss, wie sehr es den betrogenen Menschen verletzt und kaputtmacht und ob es wirklich nötig ist...

Wenn wirklich Liebe im Spiel ist, geht es auch anders. Dann muss derjenige, der in der Beziehung ist, sich vom anderen trennen - einen sauberen Schnitt machen. Der schmerzt zwar anfangs genauso, weil eine Trennung immer schrecklich ist, aber er wird wieder heilen.

Wenn man aber betrogen worden ist, dann wird es nicht einfach so heilen, weil - wie cyberblue schreibt - das Innerste zerbrochen ist.

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 16:52

Du tust nix Böses, du hast nur ein Verhältnis mit ihm...
???

Widerspricht sich das nicht?

Man trägt auch Verantwortung den Menschen gegenüber, die man nicht persönlich kennt.

Es geht doch nicht um gut & böse, das Thema ist ja lange abgehakt. Hier will sich niemand als Richter aufspielen, weil es ja immer soviele Gründe für solche Dinge gibt.

Es geht um Verantwortung und Achtung vor den Gefühlen anderer Menschen, um Grenzen.


Geliebte sollten sich einfach eingestehen, dass sie ganz bewusst riskieren, dass die betrogene Partnerin zutiefst verletzt wird und sie dazu beitragen. Das wäre einfach nur ehrlich, auch wenn der Fremdgeher natürlich mehr in der Verantwortung steht.


Gefällt mir

24. Januar 2007 um 17:28

Glaubst du
dass die Geliebte nicht auch leidet????

Nicht immer ist die Geliebte rücksichtslos und "boshaft". Man kommt in die Situation eher rein, als man denkt. Ich war nie in meinem Leben Geliebte und werde es auch nicht wieder sein.

Bei mir macht er den ersten Schritt...auch er erzählte mir als erster, dass er sich verliebt hat...nur am Rande erwähnt..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 8:49

Einfach nur traurig...
mehr fällt mir dazu nicht ein, echt.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 9:37
In Antwort auf maja1313

@cyberblue und die anderen
was Du schreibst, ist genau der Kern der Sache und ich kann es Dir so nachfühlen...

Es geht, wie Du auch schreibst, nicht um Schuld/Unschuld, sondern um diese Verletzungen, die das Fremdgehen beim betrogenen Partner hervorruft und wie es sein/ihr Inneres und das Vertrauen so nachhaltig zerstört und für immer weh tun wird...

Genau darum geht es - dass man sich das als Geliebte/Fremdgeher immer vor Augen halten muss, wie sehr es den betrogenen Menschen verletzt und kaputtmacht und ob es wirklich nötig ist...

Wenn wirklich Liebe im Spiel ist, geht es auch anders. Dann muss derjenige, der in der Beziehung ist, sich vom anderen trennen - einen sauberen Schnitt machen. Der schmerzt zwar anfangs genauso, weil eine Trennung immer schrecklich ist, aber er wird wieder heilen.

Wenn man aber betrogen worden ist, dann wird es nicht einfach so heilen, weil - wie cyberblue schreibt - das Innerste zerbrochen ist.

Wieso muss man sich dann trennen?
Das verstehe ich nicht.

Es gibt tatsächlich Frauen, die möchten einen Mann gar nicht für sich - ganz einfach weil Männer sehr anstrengend sind und immer etwas von einem wollen. Diese Frauen haben einen Beruf, ein schönes Zuhause etc. Sie wollen nur einen Lover, mehr nicht.

Das gibt es immer häufiger... Dann teilt man sich halt einen Mann. Wo liegt das Problem?

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 9:57

Cyberblue
das verstehen die meisten nicht..
oder wollen es nicht verstehen.. es ist sinnlos irgendwas zu erklären, weil bei denen ehh nur bahnhof ankommt..

*wieso?? ich mach doch nichts? es ist der ehemann, ich will nur spaß!!! und bla bla bla*

für sie is das alles nur spaß und ab und zu leiden sie auch, wenn der lover mal nich grad zur hand ist, weil er bei seiner familie statt bei ihnen im bett ist.. das ist nun wirklich LEID.. OH JA.. TS TS TS

genau das mein ich mit langjährigen problemen, es bleibt was in der seele, was sich nicht von heute auf morgen ändern lässt.. weder bei dem alten noch beim neuen mann..

während man damit jahre lang kämpfen muss, sind die geliebten wieder fröhlich unterwegs und suchen sich den nächst besten..

am geilsten is es ja auch noch, wenn sies der ehefrau stecken, nicht, weil sie eventuell einsehen, was das für eine heftige situation ist und wie sehr man jemanden damit verletzen kann... NEEEEEIN, weil sie den macker ja unbedingt haben möchten, deshalb trampeln sie noch auf der ehefrau rum.. geile einstellung.. echt.. wenn die person schon am boden liegt auch noch richtig zutreten!

aber was solls.. da kommt ehh nix an..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:08
In Antwort auf anne1967

Wieso muss man sich dann trennen?
Das verstehe ich nicht.

Es gibt tatsächlich Frauen, die möchten einen Mann gar nicht für sich - ganz einfach weil Männer sehr anstrengend sind und immer etwas von einem wollen. Diese Frauen haben einen Beruf, ein schönes Zuhause etc. Sie wollen nur einen Lover, mehr nicht.

Das gibt es immer häufiger... Dann teilt man sich halt einen Mann. Wo liegt das Problem?

Anne
du bist so ein fall, bei dem das nie ankommen wird..

es geht nicht ums teilen, um den betrug selbst, es geht um die psychischen schmerzen die einem damit zugefügt werden..!!

du glaubst, vertraust, setzt alles in eine beziehung und dann der schock, dass dein partner nicht aufrichtig war, dich belogen hat..

sowas geht nie wieder weg, wenn man pech hat.. du bist dein leben lang wegen so nem penner gestraft, weil du nicht mehr fähig bist das zu vergessen.. jede kleinigkeit kann das wieder aufleben lassen und mal ne schnelle therapie oder ähnliches lässt das nicht einfach verschwinden.. das is nich wie bei nem zaubertrick, zack und weg.. das ist jahrelange harte arbeit damit umgehen zu müssen!!! es zu verkraften.. 1000 gedanken machen dich kirre..weil das vertrauen weg ist!! und jede kleine lüge wirft dich wieder zurück an den anfang.. mit jahren wird das besser, aber da braucht man einen partner, der einen auch dabei unterstützt..

dir is es sche!ß egal, weil du kein wert auf treue und ehrlichkeit legst, da störts dich auch nicht, wenn dein partner fremdpoppen würde, wahrscheinlich würdest dus auch schon nebenbei tun.. daher gibts da kein störfaktor bei dir..

aber krieg das in deinen schädel, dass einige menschen sehr viel wert auf treue und
ehrlichkeit legen und für die ist das DERBE verletzend.. und teils auch unvergesslich!!

und dann solche schwachen texte in die runde werfen.. überleg bevor du schreibst..

wenns danach ginge, könnte alle geliebten solche typen für immer bei sich behalten, hätt ich kein problem mit.. solche flaschen brauch ich nich.. und viele weitere frauen sicherlich auch nich.. typen die nich ma eier in der hose haben, sich dem ganzen zu stellen.. mal im ernst.. it's all yourzzzzz

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:15

Sherridan
*Na und, kann die Ehefrau ja genauso machen, liegt doch an ihr selbst.*

--> kann sie nämlich nicht.. sie kann sich einen anderen suchen, sicherlich.. aber das erlebte schleppt sie mit sich mit..
weil das vertrauen nich von heute auf morgen kommt..

aber was erzähl ich dir?? du bist so mit dir selbst und deinen lovergeschichten beschäftigt, dass da ehh nichts bei dir ankommt! *hmmm.. welchen lover nehm ich heute? hihihih*

*dann unternehme ich eben etwas mit einem anderen*

--> soll ich dich noch beglückwünschen? da kannst ja richtig stolz auf dich sein!!! das is doch ma ne sache, die nur du kannst..

ehrlich.. wenn ich wollte, könnt ich längst so ein leben führen, aber ich bin mir schlicht und einfach zu schade für sowas!

da sieht man, dass dir nicht viel an anderen menschen liegt.. schade..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:17

Re
prinzessin wach auf! sie heulen, weil sie diesen man aufrichtig geliebt haben.. aber davon verstehst du nichts, weil du dir dein
ganzes hirn rausgevög3lt hast..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:19
In Antwort auf orangecountry

Anne
du bist so ein fall, bei dem das nie ankommen wird..

es geht nicht ums teilen, um den betrug selbst, es geht um die psychischen schmerzen die einem damit zugefügt werden..!!

du glaubst, vertraust, setzt alles in eine beziehung und dann der schock, dass dein partner nicht aufrichtig war, dich belogen hat..

sowas geht nie wieder weg, wenn man pech hat.. du bist dein leben lang wegen so nem penner gestraft, weil du nicht mehr fähig bist das zu vergessen.. jede kleinigkeit kann das wieder aufleben lassen und mal ne schnelle therapie oder ähnliches lässt das nicht einfach verschwinden.. das is nich wie bei nem zaubertrick, zack und weg.. das ist jahrelange harte arbeit damit umgehen zu müssen!!! es zu verkraften.. 1000 gedanken machen dich kirre..weil das vertrauen weg ist!! und jede kleine lüge wirft dich wieder zurück an den anfang.. mit jahren wird das besser, aber da braucht man einen partner, der einen auch dabei unterstützt..

dir is es sche!ß egal, weil du kein wert auf treue und ehrlichkeit legst, da störts dich auch nicht, wenn dein partner fremdpoppen würde, wahrscheinlich würdest dus auch schon nebenbei tun.. daher gibts da kein störfaktor bei dir..

aber krieg das in deinen schädel, dass einige menschen sehr viel wert auf treue und
ehrlichkeit legen und für die ist das DERBE verletzend.. und teils auch unvergesslich!!

und dann solche schwachen texte in die runde werfen.. überleg bevor du schreibst..

wenns danach ginge, könnte alle geliebten solche typen für immer bei sich behalten, hätt ich kein problem mit.. solche flaschen brauch ich nich.. und viele weitere frauen sicherlich auch nich.. typen die nich ma eier in der hose haben, sich dem ganzen zu stellen.. mal im ernst.. it's all yourzzzzz

Hi Orange,
meinst Du, ich weiss das nicht? Ich weiss genau, wovon Du sprichst. Aber es funktioniert heute so nicht mehr. Ob das gut oder böse ist, ist nicht die Frage. Unsere Gesellschaft ist so weit fortgeschritten, dass es nicht mehr machbar ist, ewige Treue umzusetzen, Anti-Porno-Gesetze zu verhängen und auch noch daran zu glauben.

Das wäre so, als wenn Du mir sagen würdest: "Anne, ich glaube an den Weihnachtsmann, er war Heiligabend noch bei mir, ich habe ihn gesehen, er hat mit mir gesprochen. Und ich bin zutiefst verletzt, wenn Du sagst, es gibt ihn nicht."

Ich meine es doch gar nicht böse mit Dir. Im Gegenteil. Ich sage nur, dass der ganze Treue-Kram auf Illusionen aufgebaut ist - je eher man die Dinge realistisch betrachtet, desto einfacher wird das Leben im Allgemeinen.

Mehr sage ich gar nicht...

Und ja, ich möchte nicht mehr heiraten - und auch nicht mehr mit einem Mann zusammenleben, weil Männer zu viel verlangen. Ausserdem schnarchen sie nachts...

MEIN grösstes Problem mit 'meinem Mann' ist, dass ich nicht mehr mit ihm leben möchte...

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:21

Genau das ist auch meine Meinung...
... nicht weinen, gehen...

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:23
In Antwort auf orangecountry

Re
prinzessin wach auf! sie heulen, weil sie diesen man aufrichtig geliebt haben.. aber davon verstehst du nichts, weil du dir dein
ganzes hirn rausgevög3lt hast..

Ach Orange,
mit der Ausdrucksweise kannst Du doch keinen überzeugen, das bringt doch nichts...

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:28
In Antwort auf orangecountry

Cyberblue
das verstehen die meisten nicht..
oder wollen es nicht verstehen.. es ist sinnlos irgendwas zu erklären, weil bei denen ehh nur bahnhof ankommt..

*wieso?? ich mach doch nichts? es ist der ehemann, ich will nur spaß!!! und bla bla bla*

für sie is das alles nur spaß und ab und zu leiden sie auch, wenn der lover mal nich grad zur hand ist, weil er bei seiner familie statt bei ihnen im bett ist.. das ist nun wirklich LEID.. OH JA.. TS TS TS

genau das mein ich mit langjährigen problemen, es bleibt was in der seele, was sich nicht von heute auf morgen ändern lässt.. weder bei dem alten noch beim neuen mann..

während man damit jahre lang kämpfen muss, sind die geliebten wieder fröhlich unterwegs und suchen sich den nächst besten..

am geilsten is es ja auch noch, wenn sies der ehefrau stecken, nicht, weil sie eventuell einsehen, was das für eine heftige situation ist und wie sehr man jemanden damit verletzen kann... NEEEEEIN, weil sie den macker ja unbedingt haben möchten, deshalb trampeln sie noch auf der ehefrau rum.. geile einstellung.. echt.. wenn die person schon am boden liegt auch noch richtig zutreten!

aber was solls.. da kommt ehh nix an..

Wieso zutreten?
Nein, zutreten ist illegal. Das geht nicht, das kann man anzeigen.

Aber Du kannst doch nicht von der Welt da draussen verlangen, dass sie für Dich oder Deinen Mann das Treuegelübde einlöst...

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:31
In Antwort auf anne1967

Hi Orange,
meinst Du, ich weiss das nicht? Ich weiss genau, wovon Du sprichst. Aber es funktioniert heute so nicht mehr. Ob das gut oder böse ist, ist nicht die Frage. Unsere Gesellschaft ist so weit fortgeschritten, dass es nicht mehr machbar ist, ewige Treue umzusetzen, Anti-Porno-Gesetze zu verhängen und auch noch daran zu glauben.

Das wäre so, als wenn Du mir sagen würdest: "Anne, ich glaube an den Weihnachtsmann, er war Heiligabend noch bei mir, ich habe ihn gesehen, er hat mit mir gesprochen. Und ich bin zutiefst verletzt, wenn Du sagst, es gibt ihn nicht."

Ich meine es doch gar nicht böse mit Dir. Im Gegenteil. Ich sage nur, dass der ganze Treue-Kram auf Illusionen aufgebaut ist - je eher man die Dinge realistisch betrachtet, desto einfacher wird das Leben im Allgemeinen.

Mehr sage ich gar nicht...

Und ja, ich möchte nicht mehr heiraten - und auch nicht mehr mit einem Mann zusammenleben, weil Männer zu viel verlangen. Ausserdem schnarchen sie nachts...

MEIN grösstes Problem mit 'meinem Mann' ist, dass ich nicht mehr mit ihm leben möchte...

Re anne
ist deine ansicht, aber das ist keines wegs eine illusion, von der du sprichst, weil es mehr als genug menschen gibt, die treue ernst nehmen.. auch in heutigen zeiten!!

nur weil sich hier im untreuforum so viele zerbrochene ehen tummeln, weil die geliebte mit im spiel ist, ist es nicht überall so..

beziehungen gehen auch aus anderen gründen kaputt.. es muss nicht immer ein fremdgeher der fall sein..

gerad in der heutigen zeit ist es eine herausforderung, zu zeigen, dass es auch anders geht und ich bin sehr stolz darauf, dass meine beziehung auf ehrlichkeit aufbaut.. auf festem boden und nicht auf sowas.. nichts halben nichts ganzem.. wenn du dich damit abfinden willst bitte.. und ständig wechslnde partner bevorzugst, dann such dir welche, die solo sind.. davon gibts auch mehr als genug..

aber zu erzählen, dass treue illisionen sind.. da liegst du schief.. es liegt allein an den menschen, welche werte sie vertreten..

* Ausserdem schnarchen sie nachts... *
--> wenn du wirklich so eine ansicht hast, dann schaff dir 20 katzen an.. aber dir wird
das fehlen, was ich schon seit langen habe..

-> achtung! hinzu kommt dass ich meinen partner so liebe wie er ist, auch wenn er mal schnarcht.. oder mal popelt oder sonst was.. das ist menschlich.. und einen menschen deshalb bzw unter anderen nicht um sich haben wollen, ist oberflächlich..

da sieht man.. dass du dich nicht mit menschen in einer längeren beziehung arrangieren kannst.. hauptsache leicht für dich.. der einfach weg, für einfach leute..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:34
In Antwort auf anne1967

Wieso zutreten?
Nein, zutreten ist illegal. Das geht nicht, das kann man anzeigen.

Aber Du kannst doch nicht von der Welt da draussen verlangen, dass sie für Dich oder Deinen Mann das Treuegelübde einlöst...

Anne
lass es einfach.. ich könnte dir unendlich viele sätze schreiben, aber das ist alles nur verschwendung, weil du in deiner eigenen super realistischen (FÜR DICH) welt lebst

also bringts nichts dir irgendwas näher zu bringen, was du nich verstehst!

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:37

Sherridan
ja und solche weiber wie ihr, gehen mir auch auf n zeiger und nu?

bah..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:39

Lol
komm.. krieg es mal deinen lover aus m ar$ch..

über mein sexleben brauch ich hier nich schreiben.. bei dir ist es wohl das einzige worüber du berichten kannst und worum sich dein leben dreht.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:41
In Antwort auf anne1967

Ach Orange,
mit der Ausdrucksweise kannst Du doch keinen überzeugen, das bringt doch nichts...

Re
weißt du.. ich bemüh mich auch erst gar nicht.. stell dir vor.. lohnt sich nicht..
und das is doch der umgang, den ihr gewöhnt sein müsst.. einfach und billig

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:41
In Antwort auf orangecountry

Re anne
ist deine ansicht, aber das ist keines wegs eine illusion, von der du sprichst, weil es mehr als genug menschen gibt, die treue ernst nehmen.. auch in heutigen zeiten!!

nur weil sich hier im untreuforum so viele zerbrochene ehen tummeln, weil die geliebte mit im spiel ist, ist es nicht überall so..

beziehungen gehen auch aus anderen gründen kaputt.. es muss nicht immer ein fremdgeher der fall sein..

gerad in der heutigen zeit ist es eine herausforderung, zu zeigen, dass es auch anders geht und ich bin sehr stolz darauf, dass meine beziehung auf ehrlichkeit aufbaut.. auf festem boden und nicht auf sowas.. nichts halben nichts ganzem.. wenn du dich damit abfinden willst bitte.. und ständig wechslnde partner bevorzugst, dann such dir welche, die solo sind.. davon gibts auch mehr als genug..

aber zu erzählen, dass treue illisionen sind.. da liegst du schief.. es liegt allein an den menschen, welche werte sie vertreten..

* Ausserdem schnarchen sie nachts... *
--> wenn du wirklich so eine ansicht hast, dann schaff dir 20 katzen an.. aber dir wird
das fehlen, was ich schon seit langen habe..

-> achtung! hinzu kommt dass ich meinen partner so liebe wie er ist, auch wenn er mal schnarcht.. oder mal popelt oder sonst was.. das ist menschlich.. und einen menschen deshalb bzw unter anderen nicht um sich haben wollen, ist oberflächlich..

da sieht man.. dass du dich nicht mit menschen in einer längeren beziehung arrangieren kannst.. hauptsache leicht für dich.. der einfach weg, für einfach leute..

Worüber...

... reden wir eigentlich? Das ist doch alles albern hier. Es ist doch in Ordnung wie Du lebst - mach weiter so. Ich halte Dich weder auf, noch sage ich, Du liegst irgendwie falsch. Jeder soll so leben wie er es gerne möchte. Du lebst so wie Du es willst und ich leb so wie ich es will. Fertig, aus.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:47
In Antwort auf anne1967

Worüber...

... reden wir eigentlich? Das ist doch alles albern hier. Es ist doch in Ordnung wie Du lebst - mach weiter so. Ich halte Dich weder auf, noch sage ich, Du liegst irgendwie falsch. Jeder soll so leben wie er es gerne möchte. Du lebst so wie Du es willst und ich leb so wie ich es will. Fertig, aus.

"jeder so soll leben wie er möchte"
da stimme ich dir zu

aber die grenze ist erreicht, an der man andere menschen verletzt


wenn du das nicht kapierst, dann leb weiter in deiner welt ohne werte, kannst einem echt leid tun




Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:48
In Antwort auf maja1313

"jeder so soll leben wie er möchte"
da stimme ich dir zu

aber die grenze ist erreicht, an der man andere menschen verletzt


wenn du das nicht kapierst, dann leb weiter in deiner welt ohne werte, kannst einem echt leid tun




Dito maja
kann dem nichts weiter hinzufügen..
absolut meine meinung..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:51

Anscheinend bist du anders veranlagt...
...als viele menschen

sei froh darüber, aber sprich nicht so leichtfertig über die, die darunter leiden

wenn du irgendwann mal doch wirklich liebst und dir wird so etwas passieren, dann wirst du dich schmerzlich an das ignorante zeug, das du hier rauslässt, erinnern

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 10:57

???
Er liebt doch fon Herzen???? Wieso seid ihr Frauen echt so naiv!! Wir Männer sind, wenn wir jemanden wirklich lieben, absolut monogam.
Erst, wenn dieses Gefühl nicht mehr wirklich stimmt, dann machen wir das. Und da rede ich nicht nur für mich.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:01

Uff
das hat aber gesessen ..huhuhu

weißt du.. mich kratzt das genauso wenig, weil
ich gott sei dank solche *** nich in meinem umkreis habe!!

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:10
In Antwort auf orangecountry

Sherridan
ja und solche weiber wie ihr, gehen mir auch auf n zeiger und nu?

bah..

Diskussion @orange und sherri
ich denke, solange diese frauen nicht am eigenen leib erfahren, wie es ist, die gehörnte zu sein, lässt es sich immer leicht reden, dass einem ja soo egal ist, was die ehefrau darüber denkt. wenn diese leute mal in die situation der betrogenen kommen, denken sie vielleicht doch mal anders..und wenn das mehrmals passiert, dann sehen sie, dass man von den erfahrungen so geprägt ist, dass man jeder person nur noch mit misstrauen begegnen kann. wenn das sinn und zweck unserer fungesellschaft ist, juchuh, das sind doch tolle aussichten

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:16

LOOOOOOOOOOOOOOL
dein leben dreht sich doch GENAU darum!!! mit welchen männern verkehrst du denn sonst????

und mein mann ist garantiert nicht untreu, weil er mich zu schätzen weiß.. aber was erzähl ich dir das? du bist ja sowieso der meinung, dass du jedem bekommst LOLOLOLOL

leb weiter in deiner traumwelt..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:23
In Antwort auf anne1967

Hi Orange,
meinst Du, ich weiss das nicht? Ich weiss genau, wovon Du sprichst. Aber es funktioniert heute so nicht mehr. Ob das gut oder böse ist, ist nicht die Frage. Unsere Gesellschaft ist so weit fortgeschritten, dass es nicht mehr machbar ist, ewige Treue umzusetzen, Anti-Porno-Gesetze zu verhängen und auch noch daran zu glauben.

Das wäre so, als wenn Du mir sagen würdest: "Anne, ich glaube an den Weihnachtsmann, er war Heiligabend noch bei mir, ich habe ihn gesehen, er hat mit mir gesprochen. Und ich bin zutiefst verletzt, wenn Du sagst, es gibt ihn nicht."

Ich meine es doch gar nicht böse mit Dir. Im Gegenteil. Ich sage nur, dass der ganze Treue-Kram auf Illusionen aufgebaut ist - je eher man die Dinge realistisch betrachtet, desto einfacher wird das Leben im Allgemeinen.

Mehr sage ich gar nicht...

Und ja, ich möchte nicht mehr heiraten - und auch nicht mehr mit einem Mann zusammenleben, weil Männer zu viel verlangen. Ausserdem schnarchen sie nachts...

MEIN grösstes Problem mit 'meinem Mann' ist, dass ich nicht mehr mit ihm leben möchte...

Liebe Anne
verzeih, wenn ich mir hier mal einmische.
weißt du, mittlerweile bin ich aufgrund meiner erfahrungen auch schon ein stück weit desillusioniert und glaube auch nicht mehr an die ewige liebe bis dass der tod uns scheidet.
aber im gegensatz zu dir bin ich noch nicht soweit, dass ich mir einrede, dass es doch in ordnung ist, wenn ich meinen festen lebenspartner mit anderen frauen teile. vielleicht würde es sich mit dieser einstellung tatsächlich leichter leben, aber ich nehme dir nicht ab, dass das wirklich aus deinem herzen kommt. ich kenne deine geschichte nicht, aber ich glaube, dass du sehr sehr tief verletzt wurdest und aus reinem selbstschutz diese härte an den tag legst.

ich wünsch dir alles gute und hoffe, dass dir doch noch eines tages die wahre liebe begegnet und du damit aufhören kannst, betrogene frauen (du bist wahrscheinlich selbst eine!) derart lächerlich zu machen.

LG

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:25

Du widersprichst dir
Zu Deiner Aussage "jeder ist für sich selbst und die beziehungen zu seinen mitmenschen verantwortlich"

-> In dem Moment, in dem man sich bewusst mit einem Mann einlässt, der in einer Beziehung ist, steht man unweigerlich auch in einer Beziehung zu seiner Partnerin.

Die Folgerung, nach Deiner Aussage, wäre also: Man ist auch für sie verantwortlich (natürlich nicht in dem Maße, wie der Fremdgeher).

Kleiner Widerspruch, oder?








Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:34

Re schorsch
* was zwei erwachsene menschen da für sich vereinbaren*
--> ja, aber betrug is ja wohl kaum eine vereinbarung.. und da fängts doch schon an!
der partner wird in jeder hinsicht hintergangen.

*dass man für "fremde personen" keine verantwortung hat*
--> sehe ich anders, weil ich weiß, wie
1. verletztend das für die 3te person ist
2. mich erst gar nicht drauf einlasse..
und sein vorhaben in dem sinne unterstütze, weil ich es mit meinem gewissen nicht vereinbaren kann.
3. außerdem kann man sich trennen und dann weiter gucken.. und wenn liebe tatsächlich da ist, dann wird man auch warten können, bevor man sich in sowas stürzt.
4. wenns danach ginge, dass man keine verantwortung für andere trägt, dann könnte jeder frei morden und alles mögliche..

*warum wird hier auf den geliebten rumgehackt?*
--> gegenfrage, wieso wird jedes wort einer ehefrau oder einer betrogenen ins lächerliche gezogen? wieso wird sie als dumm abgestempelt? wieso wird auf ihr rumgehackt, wenn sie beim ehemann bleibt (und im gegensatz zu einigen geliebten, ihr ganzes leben mit ihm verbracht hat, sich mit ihm alles erbaut hat und ich innig liebt?)

wieso sind die gefühle einer person, die ehh
schon damit zu kämpfen hat ihren betrug zu verkraften so platt gewälzt? nun..

es ist der unterschied, ob man ehrlich über seine gefühle spricht und auch zugibt, dass das einen fertig macht oder machen kann-

und dann noch von solchen dahergelaufenen die alles nur als *spaß* sehen sich was erzählen lassen? die vollkommene respektlosigkeit lass ich mir in keinster weise bieten..

mit solchen frauen kann man in meinen augen nicht sprechen, weder freundlich noch anders, weil sie kein funken anstand haben und kein verständnis (gefühle, verletze seele etc)

und wenn es wirklich nur noch eine *spaßgesellschaft* ist, dann tut mir leid.. geht das alles irgendwann mal zugrunde..

ich finde, dass man jeden menschen respektieren sollte, egal ob man ihn kennt oder nicht.. aber anscheinend, gibt es hier wenige, die das so sehen.. weil sie außer sich selbst nichts und niemanden weiter wahrnehmen..

*schuldfrage* ich habe nie behauptet, dass der ehemann unschuldig ist!
sicher ist der der erste, der sich drauf einlässt oder es zulässt oder sucht.. aber dann gibts noch die zweite seite.. die geliebte.. sie kann sich drauf einlassen MUSS ABER NICHT.. wenn zu mir ein verheirateter mann kommen würde oder mich in der arbeit anmachen würde ich würd ihm vor versammelter mannschaft was geigen.. der würde das nie vergessen- ob er sich dann eine sucht, die sich auf ihn einlässt nicht mein problem.. aber ich würde dazu kein stückchen beitragen!

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:37

Lol
das sagt die richtige.. HAHAHHHAHHA
*billig* na da hast du wieder deinen wortschatz erweitert.. passt ja genau in deine sparte nicht?

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:44
In Antwort auf mikael072

???
Er liebt doch fon Herzen???? Wieso seid ihr Frauen echt so naiv!! Wir Männer sind, wenn wir jemanden wirklich lieben, absolut monogam.
Erst, wenn dieses Gefühl nicht mehr wirklich stimmt, dann machen wir das. Und da rede ich nicht nur für mich.

Wie kann man
nur so verallgemeinern? schön wär es, wenn das leben so einfach wäre.
v.g.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:44

Noch
bin ich nicht verheiratet, aber das kommt noch !!!

2+5 (ungefähr)jahre bin ich schon mit meinem freund zusammen und nu? wo willst du wieder rumhacken, wo wieder ansetzen und provozieren, hm?

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 11:50
In Antwort auf mausezahn29

Diskussion @orange und sherri
ich denke, solange diese frauen nicht am eigenen leib erfahren, wie es ist, die gehörnte zu sein, lässt es sich immer leicht reden, dass einem ja soo egal ist, was die ehefrau darüber denkt. wenn diese leute mal in die situation der betrogenen kommen, denken sie vielleicht doch mal anders..und wenn das mehrmals passiert, dann sehen sie, dass man von den erfahrungen so geprägt ist, dass man jeder person nur noch mit misstrauen begegnen kann. wenn das sinn und zweck unserer fungesellschaft ist, juchuh, das sind doch tolle aussichten

Mausezahn
nee.. verstehen? dann kommen die mit dem text: wenn du in der situation einer geliebten bist, dann weißt du was es bedeutet zu leiden.. MHHH

ich denke eher, dass das so eine umkehrreaktion ist.. sie wurden betrogen (nicht alle, aber einige) und drehen den spieß um.. nach dem motto.. ach die dumme ehefrau, lässt alles mit sich machen..
(wie sie wahrscheinlich selbst einst mal waren)
wahrscheinlich wurden sie selbst in gewisser hinsicht verletzt und wollen es jetzt dazu nicht mehr kommen lassen und betrügen und mischen sich in andere beziehungen.. is doch einfacher, als dass man selbst traut und verletzt wird..
einige wollen erst gar nicht eine feste beziehung eingehen, weil das eine herausforderung wäre und man ja so viel aufgeben müsste bla bla bla..

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:02
In Antwort auf loewe123

Wie kann man
nur so verallgemeinern? schön wär es, wenn das leben so einfach wäre.
v.g.

Wenn man es richtig betrachtet...
...dann ist es einfach! kommt nur auf die einstellund an!

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:08
In Antwort auf oncemore

Liebe Anne
verzeih, wenn ich mir hier mal einmische.
weißt du, mittlerweile bin ich aufgrund meiner erfahrungen auch schon ein stück weit desillusioniert und glaube auch nicht mehr an die ewige liebe bis dass der tod uns scheidet.
aber im gegensatz zu dir bin ich noch nicht soweit, dass ich mir einrede, dass es doch in ordnung ist, wenn ich meinen festen lebenspartner mit anderen frauen teile. vielleicht würde es sich mit dieser einstellung tatsächlich leichter leben, aber ich nehme dir nicht ab, dass das wirklich aus deinem herzen kommt. ich kenne deine geschichte nicht, aber ich glaube, dass du sehr sehr tief verletzt wurdest und aus reinem selbstschutz diese härte an den tag legst.

ich wünsch dir alles gute und hoffe, dass dir doch noch eines tages die wahre liebe begegnet und du damit aufhören kannst, betrogene frauen (du bist wahrscheinlich selbst eine!) derart lächerlich zu machen.

LG

Ja klar
ist das Selbstschutz, was denn sonst? Das bestreitet doch niemand. Im Gegenteil. Wenn die Ehen halten sollen, dann muss man toleranter werden.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:15
In Antwort auf orangecountry

Mausezahn
nee.. verstehen? dann kommen die mit dem text: wenn du in der situation einer geliebten bist, dann weißt du was es bedeutet zu leiden.. MHHH

ich denke eher, dass das so eine umkehrreaktion ist.. sie wurden betrogen (nicht alle, aber einige) und drehen den spieß um.. nach dem motto.. ach die dumme ehefrau, lässt alles mit sich machen..
(wie sie wahrscheinlich selbst einst mal waren)
wahrscheinlich wurden sie selbst in gewisser hinsicht verletzt und wollen es jetzt dazu nicht mehr kommen lassen und betrügen und mischen sich in andere beziehungen.. is doch einfacher, als dass man selbst traut und verletzt wird..
einige wollen erst gar nicht eine feste beziehung eingehen, weil das eine herausforderung wäre und man ja so viel aufgeben müsste bla bla bla..

Re orange
ich denke, deine letzte aussage hat den nagel auf den kopf getroffen!!!!
für die meisten ist das viel zu anstrengend, es lebt sich viel leichter, wenn man sich ab und an zum poppen trifft, sich zum wein einladen lässt und jeder wieder getrennte wege geht. kompromisse eingehen, was ist das?! eine beziehung zeichnet sich-meiner ansicht nach-darin aus, dass man den alltag meistert, denn nach anfänglichem verliebtsein und schmetterlingstrallala stellt sich die "routine"ein und damit kommen viele nicht klar. dass es die vertrautheit, der umgang miteinander, die emotionale verbundenheit, das werden solche frauen nie kennenlernen weil sie sich dann mit oberflächlichem geplenkel zufriedengeben und sich im endeffekt auf das körperliche beschränken..
ich glaub nicht mal, dass sie schlechte erfahrungen gemacht haben, einfach frei nach dem motto, was kümmern mich andere. dass sie irgendwann aber auch mal DIE ANDERE sein könnten, neee, soweit wird nicht gedacht. also wenn solchen menschen beim autofahren der reifen platzt und die gegen nen baum fahren, verletzt am steuer liegen, fahre ich einfach weiter! DENN: WAS KÜMMERN MICH FREMDE MENSCHEN????????????????

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:17

Das ist dann wohl...
...eine grundsätzliche Frage der Einstellung oder Lebensphilosophie


Wenn man nach der Philosophie lebt, dass man verantwortlich denkt & handelt, dann schließt das auch einem unbekannte Menschen ein.

Dass alle Menschen unterschiedliche Philosophien und Lebenseinstellungen haben, ist ja selbstverständlich.

Aber was ich nicht verstehen kann, ist, dass man - wenn man erfährt, dass bestimmte Handlungen anderen Menschen Leid zufügen - weiterhin mit Spaß bei der Sache ist & das auch so verkündet.

Da hört es für mich einfach auf. Das ist reiner Egoismus, begründet auf dem Lustprinzip "wozu ich Lust habe, mache ich, ohne Rücksicht auf Verluste".

Wenn es nur um Sex geht - es gibt genug Single-Männer. Wenn es einen Kick bedeutet, einen Mann zu haben, der in einer Beziehung ist, dann ist das etwas, was ich zutiefst verachte.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:18

Re2 schorsch
*ich kann mir aber vorstellen, dass es menschen gibt, die eine offene beziehung leben wollen, das ist dann für mich kein betrug. *

--> seh ich nicht anders, wenn beide das so haben wollen und damit auch klarkommen, spricht dem auch absolut nichts gegen.. aber wenn der partner nicht ins vorhaben *eingeweiht* ist.. ist es ja nun mal ein betrug, wie du selbst weißt..

bei mir war das eher anders, von betrug kann man bei mir nicht sprechen, weil wir in der zeit nicht zusammen waren (aus anderen gründen) und da konnte er machen was er wollte.. ist ja nun mal so, wenn man keine beziehung führt.

aber eine gute bekannte von mir wurde betrogen und ich war danach ihre anlaufstelle.. und sie aus diesem loch zu reißen, war alles andere als leicht..
und ich hab gesehen, wie sehr sie drunter gelitten hat und mir hat es das herz zerbrochen, weil ich ihr nicht helfen konnte.. sie muss bis heute noch damit kämpfen (obwohl das schon einige jahre her ist), ist zwar besser geworden.. aber so richtig verschwinden wird das wohl nie..
in so einem menschen geht viel kaputt und das wieder alles aufzubauen ist sehr schwer..

ich selbst empfinde ja wie soll ichs sagen.. hass nicht, aber wenn ich solche billigen weiber sehe dreht sich alles im magen um..
meine bekannte ist wirklich eine sehr hübsche und kluge frau, viele männer haben sich um sie bemüht, aber ihr war es egal, weil sie nur augen für ihren mann hatte und der hat sie zutiefst enttäuscht.. und die mit der er was hatte.. war weder klug, noch wirklich hübsch.. sie war einfach da, war voll und willig, wahrscheinlich haben sie sich am nächsten morgen nicht mal dran erinnern können.. aber dass er sie vergessen hat, einfach so.. das hat sicherlich weh getan..

weißt du, vielleicht liegts einfach daran, dass ich einen extrem ausgeprägten gerechtigkeitssinn habe.. für mich ist es nun mal in keinster weise in ordnung sowas zu unterstützen.. auch wenn ich mich bsp weise in einen ehemann verlieben würde, würde ich ihn nicht anfassen können.. so viele gründe dafür..
überhaupt könnt ich das mit meinem gewissen nicht vereinbaren können.. es ist nicht recht.. wenn der mann solo ist, bitte.. aber vergebene männer sind für mich tabu, ich würd auch nicht wollen, dass sich eine an meinen ranmacht.. weißt wie ich das mein?

bsp disco: wenn ich n alten kollegen mit seiner neuen freundin sehe, grüß ich die beiden freundlich unterhalte mich auch mit beiden und flirte und nichts..

ich selbst habe aber schon öfters erlebt, wie aufdringlich und respektlos einige frauen sein können.. die scheuen nich davor die freundin komplett zu ignorieren und womglich den freund noch zu umarmen oder sich bei ihm auf den schoß zu setzen.. OBWOHL die freundin daneben sitzt (auch wenn der man jetzt reagiert und sie nicht lässt)
trotzdem ist das dreist wie einige frauen abgehen.. verstehst du? ich könnt mir das nie im leben vorstellen mich in geringster weise jemanden so penetrant aufzudrängen.. oder um jeden preis dazwischen zu funken..
das soll nur ein beispiel sein, wie frauen sein können, obwohl die frau daneben steht.. wie siehst dann aus, wenn sie nich dabei ist?

ich kann von mir behaupten, dass meine freundinnen keine angst haben brauchen, wenn ich mal allein mit ihrem freundin im zimmer gelassen werde.. egal unter welchen umständen.. und einige scheuen nicht mal davon den freund ihrer besten freundin anzubaggern..

es gibt so eine art ehrenkodex und tabugrenzen, die man meiner ansicht nicht überschreiten sollte.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:20
In Antwort auf mondlicht131

Wenn man es richtig betrachtet...
...dann ist es einfach! kommt nur auf die einstellund an!

Leider hilft auch
die "richtige" einstellung nicht gegen die gefühle und den zwiespalt. die einstellung kann auf die handlungsweise wirken, aber nicht auf das was man emotional durchmacht. desshalb ist es nicht so einfach.
l.g.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:25

Ich bin die ruhe selbst
keine angst.. und das war auch nur eine antwort.

nur weil ich eine andere wortwahl wähle oder einiges in großbuchstaben schreibe, heißt es nicht, dass ich mich aufrege.. im gegenteil..

ich will damit nur einiges verdeutlichen, dass is alles..

mich nimmt das nich so derbe mit, weil ich davon nicht wirklich betroffen bin, aber ich kann mich gut in die situation versetzen.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:28
In Antwort auf loewe123

Leider hilft auch
die "richtige" einstellung nicht gegen die gefühle und den zwiespalt. die einstellung kann auf die handlungsweise wirken, aber nicht auf das was man emotional durchmacht. desshalb ist es nicht so einfach.
l.g.

Mag ja sein...
...aber wenn man eine ehe als priorität und unabänderliche tatsache sieht, man da nicht raus kann oder will, aus welchem grund auch immer,dann ist es besser, man schafft sich mit dem partner bedingungen, die das leben leichter machen. und dazu gehört nun mal auch die erkenntnis, dass man immer wieder in eine situation kommen kann, wo einem einanderer mensch sehr, sehr nahe kommt.dass dies natürlich zu inneren konflikten kommen kann, weil die äußeren umstände es nicht zulassen, das steht auf einem anderen blatt.es hilft aber nichts, wenn mann alles im leben unterdrückt und unter dem teppich hält.

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 12:28
In Antwort auf mausezahn29

Re orange
ich denke, deine letzte aussage hat den nagel auf den kopf getroffen!!!!
für die meisten ist das viel zu anstrengend, es lebt sich viel leichter, wenn man sich ab und an zum poppen trifft, sich zum wein einladen lässt und jeder wieder getrennte wege geht. kompromisse eingehen, was ist das?! eine beziehung zeichnet sich-meiner ansicht nach-darin aus, dass man den alltag meistert, denn nach anfänglichem verliebtsein und schmetterlingstrallala stellt sich die "routine"ein und damit kommen viele nicht klar. dass es die vertrautheit, der umgang miteinander, die emotionale verbundenheit, das werden solche frauen nie kennenlernen weil sie sich dann mit oberflächlichem geplenkel zufriedengeben und sich im endeffekt auf das körperliche beschränken..
ich glaub nicht mal, dass sie schlechte erfahrungen gemacht haben, einfach frei nach dem motto, was kümmern mich andere. dass sie irgendwann aber auch mal DIE ANDERE sein könnten, neee, soweit wird nicht gedacht. also wenn solchen menschen beim autofahren der reifen platzt und die gegen nen baum fahren, verletzt am steuer liegen, fahre ich einfach weiter! DENN: WAS KÜMMERN MICH FREMDE MENSCHEN????????????????

Mausezahn!!
du sprichst mir aus der seele..
genau SO und nich anders seh ich das auch!!!

traurig nicht? ich hoffe nur, dass mir solche menschen persönlich nicht begegnen.. und vielen anderen auch sowas erspart bleibt..

wenns wirklich das ist, was einige suchen.. dann kann ich wirklich nichts weiter hinzufügen..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen