Home / Forum / Liebe & Beziehung / An betrogene Frauen:

An betrogene Frauen:

1. Oktober 2006 um 12:01

Also zuerst einmal - ich weiss, was das für ein Gefühl ist, (vermutlich) betrogen worden zu sein.
Mein Ex-Freund hatte mich in dem Glauben gelassen, er hätte mich betrogen. Etwas verkorkst, ich weiss, aber er tat es sehr glaubhaft. Ich bin
damals wirklich ausgerastet und kann im Nachhinein froh sein, dass die Wohnung noch steht... Ich kenne also die damit
verbundenen Gefühle und habe natürlich auch Angst davor, dass mich mein Partner wirklich einmal betrügt.

Dennoch frage ich mich, wieso um alles in der Welt ihr bei einem Mann bleibt, der euch betrogen hat. Ich weiss, es ist die
Angst, alles verlieren zu müssen, allein zu sein, gedemütigt zu sein. Aber ist es nicht demütigender, nachzugeben? Ihm
zu glauben, er würde einen doch sooooo doll lieben?!
Ich persönlich finde es sehr mies von den Männern, auf ultra-sentimental zu machen, wenn sie in Bedrängnis kommen, und meiner
Meinung nach, ist es so auch weniger ernst gemeint.

Wie ihr sicher merkt, beschäftigt mich dieses Thema zZ sehr intensiv. Weil ich selbst eine sogenannte Geliebte bin - seit 2,5 Jahren
schon. Und meine eigentliche Frage (recht spät,ich weiss) ist: Würdet ihr an Stelle der Freundin meines Geliebten ihm sowas verzeihen?
Wenn er euch die ganze Schwangerschaft hinweg, schon davor und danach auch noch betrogen hat???
Gibt es da eine Entschuldigung dafür? Würdet ihr euch mit einem "ich liebe doch nur dich und wir fangen von Neuem an" zufrieden geben?
Ich hab zwar keine Ahnung, was er so bringen würde, aber ich stelle es jetzt einmal so hin.
(Auch wenn ich bei meinem "Freund" so langsam das Gefühl habe, dass er auf eine negative Entscheidung geradezu hin hofft.)

Was würdet ihr machen - an ihrer Stelle?
Ich habe nicht vor, es ihr mitzuteilen, aber als sie hochschwanger war, und er bei mir, war ich nahe dran - obwohl ich ihn ehrlich liebe.

Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

1. Oktober 2006 um 12:13

Gegenfrage
findest du es nicht entwürdigend mit einem mann zusammen zu sein der ständig einer anderen sagt, dass er sie liebt und sie zum beweis auch regelmäßig poppt und sogar schwängert?

wie kannst du ihm so etwas verzeihen und auch noch glauben das er nur dich liebt? wie kannst du ernsthaft von einer gemeinsamen zukunft träumen, obwohl er dir zeigt mit wem er zukunft macht (gründet mit einer anderen eine familie)?

bitte - das hier soll keine anklage sein - mich wundert nur deine fragestellung - weil du meiner meinung nach viel mehr tolerierst und verzeihst als du dir bei seiner partnerin vorstellen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 12:52
In Antwort auf alya_12708452

Gegenfrage
findest du es nicht entwürdigend mit einem mann zusammen zu sein der ständig einer anderen sagt, dass er sie liebt und sie zum beweis auch regelmäßig poppt und sogar schwängert?

wie kannst du ihm so etwas verzeihen und auch noch glauben das er nur dich liebt? wie kannst du ernsthaft von einer gemeinsamen zukunft träumen, obwohl er dir zeigt mit wem er zukunft macht (gründet mit einer anderen eine familie)?

bitte - das hier soll keine anklage sein - mich wundert nur deine fragestellung - weil du meiner meinung nach viel mehr tolerierst und verzeihst als du dir bei seiner partnerin vorstellen kannst.

Antwort
Was er zu ihr sagt, weiss ich nicht, da ich allerdings selbst in der Situation war, kann ich es mir in etwa vorstellen.
Ich war bis vor 4 Monaten selbst mit jemandem zusammen, was er natürlich weiss. Es war gegenseitig - und deswegen nicht entwürdigend. Dass sie schwanger wurde, tat mir natürlich weh, aber dass er hin und wieder mit ihr schläft, war klar - mit Sicherheit weniger als ich in mit meinem Freund.

Inzwischen bin ich in einer anderen Situation - und deswegen die Frage an "die anderen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 12:53

Du lässt dir doch viel mehr gefallen!
du bist in einer viel mieseren situation als die frau deines liebhabers. du WEISST was vorgeht, und trotzdem bleibst du bei ihm. wie kannst du einen mann lieben, mit ihm zusammen sein, ihn respektieren, wenn du genau weisst, dass er so skrupellos ist? oder sagst du dir jedes mal: er liebt nur mich, nicht seine frau. mich würde er nie betrügen?

bist du tatsächlich so naiv?
was ist, wenn du das zweite opfer bist? und dein liebhaber neben seiner frau und dir noch andere geliebte hat? und nun sag nicht, du bist dir sicher er hätte keine! schliesslich ist es auch das, was seine frau denkt! und es stimmt trotzdem nicht...denn er betrügt sie.

nun zu deiner frage: ich denke, sie würde ihm verzeihen, wenn er endlich mal ehrlich zu ihr ist und ihr aber auch glaubhaft macht, wieviel sie ihm bedeutet und wie sehr er sie liebt. sie würde ihm nicht sofort verzeihen....sowas dauert manchmal jahre. aber denk immer daran: so gesehen verzeihst du ihm ja noch viel eher, was für ein mensch er ist...sogar mit der gewissheit, die seine frau nicht haben kann, weil sie ahnungslos ist....denk mal darüber nach!

ich will dich nicht damit angreifen, sondern nur etwas zum nachdenken bringen. dir klar machen, dass deine situation sich nicht viel von der seiner frau unterscheidet ( wenn man ihr endlich sagen würde, in was für einer scheisswelt sie lebt....)

liebe grüsse, selena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 13:06
In Antwort auf nasim_11955855

Du lässt dir doch viel mehr gefallen!
du bist in einer viel mieseren situation als die frau deines liebhabers. du WEISST was vorgeht, und trotzdem bleibst du bei ihm. wie kannst du einen mann lieben, mit ihm zusammen sein, ihn respektieren, wenn du genau weisst, dass er so skrupellos ist? oder sagst du dir jedes mal: er liebt nur mich, nicht seine frau. mich würde er nie betrügen?

bist du tatsächlich so naiv?
was ist, wenn du das zweite opfer bist? und dein liebhaber neben seiner frau und dir noch andere geliebte hat? und nun sag nicht, du bist dir sicher er hätte keine! schliesslich ist es auch das, was seine frau denkt! und es stimmt trotzdem nicht...denn er betrügt sie.

nun zu deiner frage: ich denke, sie würde ihm verzeihen, wenn er endlich mal ehrlich zu ihr ist und ihr aber auch glaubhaft macht, wieviel sie ihm bedeutet und wie sehr er sie liebt. sie würde ihm nicht sofort verzeihen....sowas dauert manchmal jahre. aber denk immer daran: so gesehen verzeihst du ihm ja noch viel eher, was für ein mensch er ist...sogar mit der gewissheit, die seine frau nicht haben kann, weil sie ahnungslos ist....denk mal darüber nach!

ich will dich nicht damit angreifen, sondern nur etwas zum nachdenken bringen. dir klar machen, dass deine situation sich nicht viel von der seiner frau unterscheidet ( wenn man ihr endlich sagen würde, in was für einer scheisswelt sie lebt....)

liebe grüsse, selena

Antwort
Es ist nicht seine Frau - seine Freundin, das ist, denk ich mal, ein Unterschied. Man kann in sowas rein rutschen. Wenn die Parte umgekehrt wären, wäre mein (Ex)Freund auch schon lange schwanger...
Dass er keine zweite hat, weiss ich, denn sie lässt ihn ja kaum aus dem Haus und er ist wirklich sehr auf mich fixiert.
Ich hatte es mal so, und ich weiss sehr wohl, wie man sich beim mehreren verhält.

Ich persönlich würde sowas eben nicht verzeihen - 2,5 Jahre und während ich schwanger war. Das Baby ist nun 8 Monate alt und er meldet sich beinahe jeden Tag bei mir.
Ich behaupte nicht, dass er eine Zukunft mit mir will - und ich selbst bin zu reaistisch, um in einer Traumwelt zu leben - auch wenn sich das ganze so anhört.
Aber wenn mir mein Freund sowas antäte, würde ich sofort meine Sachen packen.
Denn ich denke nicht, dass man jemanden sehr liebt, wenn man ihm so etwas antut.... mögen, ja, daran hängen, klar - menschliche Gewohnheiten.

Ich habe ihm noch gar nie gesagt, was ich empfinde, ich lasse alles offen und hab ihm auch gesagt, dass ich mir wen anderen suche. Wir lügen uns nicht an, und ich weiss sehr wohl, dass ihm das ganze weh tut.
Er will sie nicht heiraten - ich denke, das sagt schon einiges aus...
Danke für eure Antworten - ihr helft mir damit ehrlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 13:17
In Antwort auf odalis_12037678

Antwort
Es ist nicht seine Frau - seine Freundin, das ist, denk ich mal, ein Unterschied. Man kann in sowas rein rutschen. Wenn die Parte umgekehrt wären, wäre mein (Ex)Freund auch schon lange schwanger...
Dass er keine zweite hat, weiss ich, denn sie lässt ihn ja kaum aus dem Haus und er ist wirklich sehr auf mich fixiert.
Ich hatte es mal so, und ich weiss sehr wohl, wie man sich beim mehreren verhält.

Ich persönlich würde sowas eben nicht verzeihen - 2,5 Jahre und während ich schwanger war. Das Baby ist nun 8 Monate alt und er meldet sich beinahe jeden Tag bei mir.
Ich behaupte nicht, dass er eine Zukunft mit mir will - und ich selbst bin zu reaistisch, um in einer Traumwelt zu leben - auch wenn sich das ganze so anhört.
Aber wenn mir mein Freund sowas antäte, würde ich sofort meine Sachen packen.
Denn ich denke nicht, dass man jemanden sehr liebt, wenn man ihm so etwas antut.... mögen, ja, daran hängen, klar - menschliche Gewohnheiten.

Ich habe ihm noch gar nie gesagt, was ich empfinde, ich lasse alles offen und hab ihm auch gesagt, dass ich mir wen anderen suche. Wir lügen uns nicht an, und ich weiss sehr wohl, dass ihm das ganze weh tut.
Er will sie nicht heiraten - ich denke, das sagt schon einiges aus...
Danke für eure Antworten - ihr helft mir damit ehrlich!

Das ist doch vollkommen egal...
...ob sie seine frau oder freundin ist. und wenn sie ja "nur" seine freundin ist, dann würd ich mich an deiner stelle fragen, kind hin oder her, warum bleibt er denn bei ihr und geht nicht zu dir? und nun sag nicht, wegen dem kind....ihr hattet eure affäre VOR dem kind angefangen. klartext: er hatte damals ( wie heute ) 2 freundinnen: sie und DICH. was hielt ihn denn damals an IHR wenn die liebe zw. euch so groß war? dein geliebter scheint ein schlauer egoist zu sein. zuhause auf heile welt und family tun, mit freundin und kind, und sich nebenbei bei dir spass abholen, welche seine freundin ihm wohl nicht mehr so oft geben kann/will. und sowas lässt du dir gefallen? wie bereits gesagt: DU lässt DIR noch VIEL MEHR gefallen als sie, wenn sie wüsste, dass er sie betrügt. und DU verzeihst es ihm ja auch, oder????? dabei wirst du nur ausgenutzt, benutzt und als spassobjekt gehalten. und mit dingen wie: ich werde meine freundin nicht heiraten....mit denen will er dich doch nur um den finger wickeln....dir angeblich zeigen, wie viel DU ihm bedeutest und wie wenig sie. dabei bedeutet sie ihm wahrscheinlich das meiste, er ist nur zu feige das zuzugeben dir gegenüber, weil er weiss, dass er dann auf den spass mit dir verzichten müsste. manche männer können sich so wunderbar verstellen...es ist kaum zu glauben, man MUSS ihnen einfach vertrauen, wenn sie einen gaaanz unschuldig mit großen augen ansehen, nicht wahr? in solchen momenten kann man einfach nichts böses über sie denken..aber glaub mir: er bleibt nicht NUR wegen dem kind bei seiner freundin...und sie würde es ihm nach und nach verzeihen, WENN sie ihn wirklich liebt und er sie auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 13:49
In Antwort auf nasim_11955855

Das ist doch vollkommen egal...
...ob sie seine frau oder freundin ist. und wenn sie ja "nur" seine freundin ist, dann würd ich mich an deiner stelle fragen, kind hin oder her, warum bleibt er denn bei ihr und geht nicht zu dir? und nun sag nicht, wegen dem kind....ihr hattet eure affäre VOR dem kind angefangen. klartext: er hatte damals ( wie heute ) 2 freundinnen: sie und DICH. was hielt ihn denn damals an IHR wenn die liebe zw. euch so groß war? dein geliebter scheint ein schlauer egoist zu sein. zuhause auf heile welt und family tun, mit freundin und kind, und sich nebenbei bei dir spass abholen, welche seine freundin ihm wohl nicht mehr so oft geben kann/will. und sowas lässt du dir gefallen? wie bereits gesagt: DU lässt DIR noch VIEL MEHR gefallen als sie, wenn sie wüsste, dass er sie betrügt. und DU verzeihst es ihm ja auch, oder????? dabei wirst du nur ausgenutzt, benutzt und als spassobjekt gehalten. und mit dingen wie: ich werde meine freundin nicht heiraten....mit denen will er dich doch nur um den finger wickeln....dir angeblich zeigen, wie viel DU ihm bedeutest und wie wenig sie. dabei bedeutet sie ihm wahrscheinlich das meiste, er ist nur zu feige das zuzugeben dir gegenüber, weil er weiss, dass er dann auf den spass mit dir verzichten müsste. manche männer können sich so wunderbar verstellen...es ist kaum zu glauben, man MUSS ihnen einfach vertrauen, wenn sie einen gaaanz unschuldig mit großen augen ansehen, nicht wahr? in solchen momenten kann man einfach nichts böses über sie denken..aber glaub mir: er bleibt nicht NUR wegen dem kind bei seiner freundin...und sie würde es ihm nach und nach verzeihen, WENN sie ihn wirklich liebt und er sie auch.

Von 2,5 Jahren
war ich 2,2 selbst vergeben... danach ging ich ins Ausland - wann hätte er sich denn von ihr trennen sollen?! Er hat ja deutlich gesehen, dass ich mit meinem Freund eine tolle Beziehung habe, er hat die Fotos in der Wohnung gesehen - und als ich letzthin mal sagte, dass es mit weh täte, wenn ich das Foto des Babys sehe, meinte er, dass es ihm auch immer weh getan habe, als er die Fotos von mir und meinem Freund sah.
Ob er sie verlassen wollte, stelle ich natürlich in Frage, das weiss nur er. Aber am Anfang hat er mehrmals erwähnt, dass er viel lieber in einer WG wohnen würde etc, dass er sich wünschen würde, sie würde ihn betrügen - denn dann hätte er endlich einen Grund, sie zu verlassen.
Sie gibt ihm keinen Grund - sie ist brav, immer zuhause, hat eine nette Familie (das hat er mir nicht erzählt, ich habs raus gefunden).
Ich hab ihm gleich zu Beginn gesagt, dass ich mit meinem Freund nach Amerika ziehen würde - was hätte er denn schon großartig unternehmen sollen??? Es war nie so, dass ich ihn mit grossen, naive Augen angeschaut habe, er der grosse Macker ist, nein, nein...

Vor mir hatte er sie ja auch schon 2x betrogen, also auf Parties oder so, und dass nach bereits 2 Jahren. Ich hatte selbst eine noch viel längere Beziehung, und ich kann mit Sicherheit sagen - seine grosse Liebe ist sie nicht.
Er ist halt verdammt schwach und hat Angst vor gesellschaftlicher Verunglimpfung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 14:10
In Antwort auf odalis_12037678

Von 2,5 Jahren
war ich 2,2 selbst vergeben... danach ging ich ins Ausland - wann hätte er sich denn von ihr trennen sollen?! Er hat ja deutlich gesehen, dass ich mit meinem Freund eine tolle Beziehung habe, er hat die Fotos in der Wohnung gesehen - und als ich letzthin mal sagte, dass es mit weh täte, wenn ich das Foto des Babys sehe, meinte er, dass es ihm auch immer weh getan habe, als er die Fotos von mir und meinem Freund sah.
Ob er sie verlassen wollte, stelle ich natürlich in Frage, das weiss nur er. Aber am Anfang hat er mehrmals erwähnt, dass er viel lieber in einer WG wohnen würde etc, dass er sich wünschen würde, sie würde ihn betrügen - denn dann hätte er endlich einen Grund, sie zu verlassen.
Sie gibt ihm keinen Grund - sie ist brav, immer zuhause, hat eine nette Familie (das hat er mir nicht erzählt, ich habs raus gefunden).
Ich hab ihm gleich zu Beginn gesagt, dass ich mit meinem Freund nach Amerika ziehen würde - was hätte er denn schon großartig unternehmen sollen??? Es war nie so, dass ich ihn mit grossen, naive Augen angeschaut habe, er der grosse Macker ist, nein, nein...

Vor mir hatte er sie ja auch schon 2x betrogen, also auf Parties oder so, und dass nach bereits 2 Jahren. Ich hatte selbst eine noch viel längere Beziehung, und ich kann mit Sicherheit sagen - seine grosse Liebe ist sie nicht.
Er ist halt verdammt schwach und hat Angst vor gesellschaftlicher Verunglimpfung...

Von wegen!
er ist schwach und hat angst vor der gesellschaft die ihn verurteilen würde? RICHTIG SO!!!!!! er ist ne feige ... und hats nicht anders verdient. er wünscht sich, dass sie ihn betrügt, damit er sie verlassen kann ohne schlechtes gewissen? WIE KANNST DU DIESE FEIGE ... RESPEKTIEREN??????
sowas hab ich ja noch nie gehört! widert der dich nicht an? der kerl ist doch das letzte! einfacher kann man es sich nicht machen, oder? der grösste arsch zu sein und seine freundin zu berügen, unehrlich zu sein, heuchlerisch zu sein und dabei noch zu HOFFEn DASS SIE IHN BETRÜGT, damit ER fein raus ist???? *lach* es wird mir immer unverständlicher, wie du so jemanden mögen kannst...ich müsste an deinetr stelle kotzen, bei so einem minderwertigem feigen objekt....schrecklich! er hat keine von euch verdient. er hat eigentlich überhaupt keine beziehung und liebe verdient, so wie er sich benimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 14:25
In Antwort auf nasim_11955855

Von wegen!
er ist schwach und hat angst vor der gesellschaft die ihn verurteilen würde? RICHTIG SO!!!!!! er ist ne feige ... und hats nicht anders verdient. er wünscht sich, dass sie ihn betrügt, damit er sie verlassen kann ohne schlechtes gewissen? WIE KANNST DU DIESE FEIGE ... RESPEKTIEREN??????
sowas hab ich ja noch nie gehört! widert der dich nicht an? der kerl ist doch das letzte! einfacher kann man es sich nicht machen, oder? der grösste arsch zu sein und seine freundin zu berügen, unehrlich zu sein, heuchlerisch zu sein und dabei noch zu HOFFEn DASS SIE IHN BETRÜGT, damit ER fein raus ist???? *lach* es wird mir immer unverständlicher, wie du so jemanden mögen kannst...ich müsste an deinetr stelle kotzen, bei so einem minderwertigem feigen objekt....schrecklich! er hat keine von euch verdient. er hat eigentlich überhaupt keine beziehung und liebe verdient, so wie er sich benimmt.

Er
hat es damals nur so nebenbei gesagt. Ich (Frau ) überleg halt viel und einmal sagte ich, dass es nicht ok sei von uns beiden, und was er denn empfinden würde, wenn seine Freundin ihn betrügen würde - daraufhin eben diese Aussage... Ich zB wär, wie erwähnt, am Boden zerstört, wenn mich mein (Ex)Freund betrügen würde. Doppelmoral, ich weiss, aber ich hatte meinen Freund wirklich sehr geliebt! Trotz allem. Aber er war eben oft gemein zu mir etc... irgendwann habe ich eben eine Grenze überschritten.

Dass er feige ist, weiss ich, und es stört mich auch. So feige, dass er mich seinen besten Freunden bekannt macht, ist er allerdings nicht(?)... Als seine Freundin misstrauisch wurde, haben wir zB über das Handy seines besten Freundes telefoniert. Ob er zu dem gesagt hat:"Hey, das ist die, mit der ich nur ein bißchen Spass habe" - hmmmm, glaub ich nicht. Er hat auch mal seine Kollegen von der Ausbildung überredet, in die Stadt zu fahren mitten in der Nacht (150km), damit wir uns treffen konnten... Er hat nämlich unter der Woche eine Ausbildung gemacht 150km entfernt, seine Freundin und ich wohnen in der Stadt - und er ist einige Male zu mir gefahren.
Wir waren beide miese A... ich weiss, aber was soll man schon tun - wenn man denjenigen kennen lernt, der zwar viele Fehler hat, aber wo man einfach ganz tief spürt, dass "er" es ist... so gehts mir nämlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 14:38
In Antwort auf nasim_11955855

Das ist doch vollkommen egal...
...ob sie seine frau oder freundin ist. und wenn sie ja "nur" seine freundin ist, dann würd ich mich an deiner stelle fragen, kind hin oder her, warum bleibt er denn bei ihr und geht nicht zu dir? und nun sag nicht, wegen dem kind....ihr hattet eure affäre VOR dem kind angefangen. klartext: er hatte damals ( wie heute ) 2 freundinnen: sie und DICH. was hielt ihn denn damals an IHR wenn die liebe zw. euch so groß war? dein geliebter scheint ein schlauer egoist zu sein. zuhause auf heile welt und family tun, mit freundin und kind, und sich nebenbei bei dir spass abholen, welche seine freundin ihm wohl nicht mehr so oft geben kann/will. und sowas lässt du dir gefallen? wie bereits gesagt: DU lässt DIR noch VIEL MEHR gefallen als sie, wenn sie wüsste, dass er sie betrügt. und DU verzeihst es ihm ja auch, oder????? dabei wirst du nur ausgenutzt, benutzt und als spassobjekt gehalten. und mit dingen wie: ich werde meine freundin nicht heiraten....mit denen will er dich doch nur um den finger wickeln....dir angeblich zeigen, wie viel DU ihm bedeutest und wie wenig sie. dabei bedeutet sie ihm wahrscheinlich das meiste, er ist nur zu feige das zuzugeben dir gegenüber, weil er weiss, dass er dann auf den spass mit dir verzichten müsste. manche männer können sich so wunderbar verstellen...es ist kaum zu glauben, man MUSS ihnen einfach vertrauen, wenn sie einen gaaanz unschuldig mit großen augen ansehen, nicht wahr? in solchen momenten kann man einfach nichts böses über sie denken..aber glaub mir: er bleibt nicht NUR wegen dem kind bei seiner freundin...und sie würde es ihm nach und nach verzeihen, WENN sie ihn wirklich liebt und er sie auch.

Bzw
sind wir beide ehrlich zueinander, so blöd das um der ganzen Unehrlichkeit auch klingen mag.
Du meinst, sie bedeutet ihm das meiste? Wenn er sie 2,5 Jahre betrügt, auf übelste Art und Weise, auch, als sie schwanger war? Komische Liebe.... Zuneigung, klar, Gewohnheit, Angst, das ist es. Natürlich mag er sie - soll ja so sein.
Als das Baby da war, und er wusste, dass ich weggehe, sagte er, dass sich seine Einstellungen seit das Baby auf der Welt sei, verschoben hätten. Er fand es plötzlich richtig, ein "braver" Familienmensch zu sein. Ich sagte, dass ich das verstehe und richtig fände.
Aber zwei Wochen später wollte er mich schon wieder sehen, und dann gings weiter...
Letzthin sagte ich wieder, dass es besser wäre, mit uns Schluß zu machen, auch für ihn (ich will ja nicht, dass er das Kind verliert). Er meinte:"Ja vermutlich hast du recht, und ich bin eigentlich eh deiner Meinung, wenn da nicht ..."

Ich muss ihm so nichts verzeihen, wieso auch - aber das was er mit ihr macht, würde ich mir als Freundin nicht gefallen lassen, ganz klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 14:42
In Antwort auf odalis_12037678

Er
hat es damals nur so nebenbei gesagt. Ich (Frau ) überleg halt viel und einmal sagte ich, dass es nicht ok sei von uns beiden, und was er denn empfinden würde, wenn seine Freundin ihn betrügen würde - daraufhin eben diese Aussage... Ich zB wär, wie erwähnt, am Boden zerstört, wenn mich mein (Ex)Freund betrügen würde. Doppelmoral, ich weiss, aber ich hatte meinen Freund wirklich sehr geliebt! Trotz allem. Aber er war eben oft gemein zu mir etc... irgendwann habe ich eben eine Grenze überschritten.

Dass er feige ist, weiss ich, und es stört mich auch. So feige, dass er mich seinen besten Freunden bekannt macht, ist er allerdings nicht(?)... Als seine Freundin misstrauisch wurde, haben wir zB über das Handy seines besten Freundes telefoniert. Ob er zu dem gesagt hat:"Hey, das ist die, mit der ich nur ein bißchen Spass habe" - hmmmm, glaub ich nicht. Er hat auch mal seine Kollegen von der Ausbildung überredet, in die Stadt zu fahren mitten in der Nacht (150km), damit wir uns treffen konnten... Er hat nämlich unter der Woche eine Ausbildung gemacht 150km entfernt, seine Freundin und ich wohnen in der Stadt - und er ist einige Male zu mir gefahren.
Wir waren beide miese A... ich weiss, aber was soll man schon tun - wenn man denjenigen kennen lernt, der zwar viele Fehler hat, aber wo man einfach ganz tief spürt, dass "er" es ist... so gehts mir nämlich.

Naja...
...ich habe bisher wenig bzw. kein mitgefühl für "geliebte" gehabt. ich weiss eher, wie es sich anfühlt in der rolle der betrogenen frau zuhause zu sein. aber ganz ehrlich? unabhängig davon, was mit seiner freundin zuhause ist...wie gehts dir denn dabei? ich würde mich schrecklich fühlen, in der rolle einer geliebten. erniedrigt, 2te wahl...als spielzeug.

was seine freunde für ihn ( euch ) tun spielt keine rolle. es sind männer, die denken nicht an die gefühle seiner freundin. sie denken höchstens: ey, mein guter kumpel braucht meine hilfe ( mein handy ) weil er kontakt mit seiner geliebten will, why not? geb ich es ihm halt. männer sind da zu loyal freundschaften gegenüber. die haben dabei keinerlei gefühle oder gewissensbisse der anderen person gegenüber, die zuhause sitzt und denkt, es wäre alles ok.

hast du kein schlechtes gewissen? und wenn ja: warum sagst DU ihr nicht, was los ist? ich würde es auf deiner stelle sofort tun. die arme frau soll selber entscheiden, ob sie sowas mit sich machen lassen will oder nicht. je früher desto besser....auch wegen dem kind, falls sie sich trennen sollte. aber je länger du wartest und sie es nicht weiss, desto schlimmer wirds für sie, wenn sie es irgendwann doch erfährt...und du weisst selber, dass das irgendwann passieren wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 14:57
In Antwort auf nasim_11955855

Naja...
...ich habe bisher wenig bzw. kein mitgefühl für "geliebte" gehabt. ich weiss eher, wie es sich anfühlt in der rolle der betrogenen frau zuhause zu sein. aber ganz ehrlich? unabhängig davon, was mit seiner freundin zuhause ist...wie gehts dir denn dabei? ich würde mich schrecklich fühlen, in der rolle einer geliebten. erniedrigt, 2te wahl...als spielzeug.

was seine freunde für ihn ( euch ) tun spielt keine rolle. es sind männer, die denken nicht an die gefühle seiner freundin. sie denken höchstens: ey, mein guter kumpel braucht meine hilfe ( mein handy ) weil er kontakt mit seiner geliebten will, why not? geb ich es ihm halt. männer sind da zu loyal freundschaften gegenüber. die haben dabei keinerlei gefühle oder gewissensbisse der anderen person gegenüber, die zuhause sitzt und denkt, es wäre alles ok.

hast du kein schlechtes gewissen? und wenn ja: warum sagst DU ihr nicht, was los ist? ich würde es auf deiner stelle sofort tun. die arme frau soll selber entscheiden, ob sie sowas mit sich machen lassen will oder nicht. je früher desto besser....auch wegen dem kind, falls sie sich trennen sollte. aber je länger du wartest und sie es nicht weiss, desto schlimmer wirds für sie, wenn sie es irgendwann doch erfährt...und du weisst selber, dass das irgendwann passieren wird.

Ja
- wir verstehen uns doch
Ich denke auch, dass es irgendwann mal rauskommt, v.a. weil sie ja schon zweimal etwas erfahren hat (wie,weiss ich nicht).Er hat mich dann immer gewarnt, wg Handy usw.

Ich hab ein sehr schlechtes Gewissen meinem (Ex)Freund gegenüber!! Das ist schon genug...v.a., weil ich nach der Geburt des Babys so fertig war, dass ich einfach ins Ausland bin - ohne Rücksicht auf ihn! - und dadurch ist es dann zerbrochen. Das tut mir unheimlich leid, und ich vermisse meinen Freund auch sehr.
Ihr gegenüber - das ist seine Sache!!! Ausserdem hat sie die ganze Schwangerschaft hindurch 10 Zigaretten/Tag geraucht - was ich unglaublich schlimm finde (sogar schlimmer als Betrügen, weil menschliches Leben)!

Ich denke allerdings auch, dass, je länger eine Entscheidung hinaus gezögert wird, desto schlimmer wirds.
Er ist auch sicher nicht der Richtige für sie - ich finde auch, dass sowas niemand verdient, ganz ehrlich, und das es sicher einen für sie gäbe, der sie sehrwohl vollkommen liebt. Denn "er" tut es sicher nicht...
Ihr sagen? Nein, ich muss ja jetzt auch nicht auf plötzlich moralisch machen - immerhin haben er und ich uns immer vertraut. Er hat mir wirklich nichts angetan, und ich glaube fast, dass ihm mein Umzug mit meinem Freund nach Amerika in ungefähr so weh getan hat, wie mir dieses Baby. Ok, Vermutung.

Ich hab ihm Babyschuhe gekauft - ich weiss, ich bin blöd - aber die werde ich ihm schenken, wenn ich mich verabschiede. Und ich weiss, dass es ihm weh tun wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 15:04
In Antwort auf odalis_12037678

Ja
- wir verstehen uns doch
Ich denke auch, dass es irgendwann mal rauskommt, v.a. weil sie ja schon zweimal etwas erfahren hat (wie,weiss ich nicht).Er hat mich dann immer gewarnt, wg Handy usw.

Ich hab ein sehr schlechtes Gewissen meinem (Ex)Freund gegenüber!! Das ist schon genug...v.a., weil ich nach der Geburt des Babys so fertig war, dass ich einfach ins Ausland bin - ohne Rücksicht auf ihn! - und dadurch ist es dann zerbrochen. Das tut mir unheimlich leid, und ich vermisse meinen Freund auch sehr.
Ihr gegenüber - das ist seine Sache!!! Ausserdem hat sie die ganze Schwangerschaft hindurch 10 Zigaretten/Tag geraucht - was ich unglaublich schlimm finde (sogar schlimmer als Betrügen, weil menschliches Leben)!

Ich denke allerdings auch, dass, je länger eine Entscheidung hinaus gezögert wird, desto schlimmer wirds.
Er ist auch sicher nicht der Richtige für sie - ich finde auch, dass sowas niemand verdient, ganz ehrlich, und das es sicher einen für sie gäbe, der sie sehrwohl vollkommen liebt. Denn "er" tut es sicher nicht...
Ihr sagen? Nein, ich muss ja jetzt auch nicht auf plötzlich moralisch machen - immerhin haben er und ich uns immer vertraut. Er hat mir wirklich nichts angetan, und ich glaube fast, dass ihm mein Umzug mit meinem Freund nach Amerika in ungefähr so weh getan hat, wie mir dieses Baby. Ok, Vermutung.

Ich hab ihm Babyschuhe gekauft - ich weiss, ich bin blöd - aber die werde ich ihm schenken, wenn ich mich verabschiede. Und ich weiss, dass es ihm weh tun wird.

Ohje...
...mädel such dir das nächste mal lieber einen mann, der nicht bereits in einer beziehung steckt ich weiss..leichter gesagt als getan, aber du lernst ja sicherlich auch daraus. gibt genug andere frauen, die sich NUR männer suchen, die verheiratet sind. kaum zu glauben und irgendwie schrecklich, aber wahr.

mir spukt grade im kopf, was er wohl machen würde, wenn er dich ( unbeabsichtigt) ebenfalls schwängern würde???

hab auch viel von solchen fällen gelesen...und die geliebten waren meistens diejenigen, die die arschkarte am ende ziehen mussten und als alleinerziehende mütter endeten.

für mich ein grund mehr niemals geliebte zu werden
aber ich wünsche dir trotzdem alles gute...auch wenn bei dir wohl vieles schief gelaufen ist. und ich hoffe für dich, dass du niemals in der rolle der betrogenen frau enden wirst...es tut nämlich schrecklich weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 20:00
In Antwort auf odalis_12037678

Antwort
Was er zu ihr sagt, weiss ich nicht, da ich allerdings selbst in der Situation war, kann ich es mir in etwa vorstellen.
Ich war bis vor 4 Monaten selbst mit jemandem zusammen, was er natürlich weiss. Es war gegenseitig - und deswegen nicht entwürdigend. Dass sie schwanger wurde, tat mir natürlich weh, aber dass er hin und wieder mit ihr schläft, war klar - mit Sicherheit weniger als ich in mit meinem Freund.

Inzwischen bin ich in einer anderen Situation - und deswegen die Frage an "die anderen".

Aber dass er hin und wieder mit ihr schläft, war klar -
mit Sicherheit weniger als ich in mit meinem Freund."
woher weißt du wie oft er mit ihr gepoppt hat oder noch mit ihr poppt?

du verzeihst ihm seit 4 monaten und der unterschied besteht darin, dass du als betrügerin verständnis für ihn hast, nur eben jetzt nicht mehr...aha! beendest du nun deine affäre oder willst du weiterhin so leben? wenn ja - verstehe ich deine frage immer noch nicht.

@seestern - ich finde es klasse was du mitlerweile schreibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 20:17
In Antwort auf odalis_12037678

Er
hat es damals nur so nebenbei gesagt. Ich (Frau ) überleg halt viel und einmal sagte ich, dass es nicht ok sei von uns beiden, und was er denn empfinden würde, wenn seine Freundin ihn betrügen würde - daraufhin eben diese Aussage... Ich zB wär, wie erwähnt, am Boden zerstört, wenn mich mein (Ex)Freund betrügen würde. Doppelmoral, ich weiss, aber ich hatte meinen Freund wirklich sehr geliebt! Trotz allem. Aber er war eben oft gemein zu mir etc... irgendwann habe ich eben eine Grenze überschritten.

Dass er feige ist, weiss ich, und es stört mich auch. So feige, dass er mich seinen besten Freunden bekannt macht, ist er allerdings nicht(?)... Als seine Freundin misstrauisch wurde, haben wir zB über das Handy seines besten Freundes telefoniert. Ob er zu dem gesagt hat:"Hey, das ist die, mit der ich nur ein bißchen Spass habe" - hmmmm, glaub ich nicht. Er hat auch mal seine Kollegen von der Ausbildung überredet, in die Stadt zu fahren mitten in der Nacht (150km), damit wir uns treffen konnten... Er hat nämlich unter der Woche eine Ausbildung gemacht 150km entfernt, seine Freundin und ich wohnen in der Stadt - und er ist einige Male zu mir gefahren.
Wir waren beide miese A... ich weiss, aber was soll man schon tun - wenn man denjenigen kennen lernt, der zwar viele Fehler hat, aber wo man einfach ganz tief spürt, dass "er" es ist... so gehts mir nämlich.

Hey, das ist die, mit der ich nur ein bißchen Spass habe
warum sollte er das nicht sagen? warum bist du die einzige, die er angeblich respektiert und die angeblich die wahrheit erfährt? du bist ganz schön naiv!

aber was der hammer ist:

zum einen behauptest du deinen ex sehr geliebt zu haben und zum anderen hast du ihn 2,2 jahre lang mit dem mann betrogen bei dem du spürst, dass er es eben ist. so so... nun glaubst du aber, umgekehrt kann er seine freundin nicht richtig lieben...aha...

weiß du was? so langsam verstehe ich dich und ich wünsche dir von ganzem herzen diesen mann, der es für dich eben ist. ihr scheint wirklich für einander gemacht zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 21:24

Ich denke
das mir meine Frau verziehen hat weil sie selbst auch ihren Teil dazu beigetragen hat an der ganzen Misere. Weil sie mich immer noch liebt und weil es ihr auch leid tut (ihre Worte).

Ich habe keinen auf ultra-sentimental gemacht sonder wäre auch bereit gewesen auf Distanz zu gehen, egal mit welchem Ende. Sie war es die das nicht wollte. Ich denke das ich auch meinen Teil dazu beigetragen habe damit es für sie leichter fällt zu verzeihen.

Mann muss auch das Ausmaß des Betruges sehen. 2 Jahre ist schon sehr lange...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2006 um 23:41
In Antwort auf alya_12708452

Aber dass er hin und wieder mit ihr schläft, war klar -
mit Sicherheit weniger als ich in mit meinem Freund."
woher weißt du wie oft er mit ihr gepoppt hat oder noch mit ihr poppt?

du verzeihst ihm seit 4 monaten und der unterschied besteht darin, dass du als betrügerin verständnis für ihn hast, nur eben jetzt nicht mehr...aha! beendest du nun deine affäre oder willst du weiterhin so leben? wenn ja - verstehe ich deine frage immer noch nicht.

@seestern - ich finde es klasse was du mitlerweile schreibst.

Ich erkenne es daran,
dass er wenig mit ihr schläft, weil er zur Zeit ein sehr grosses sexuelles Bedürfnis hat. Nebenbei hat er erwähnt, dass diese und die letzte Freundin nicht sehr gut im Bett seinen - und klar, man geht nicht fremd, wenn man sexualle komplett ausgefüllt ist, das ist schon mal klar. Das war ich auch nicht, obwohl ich mit meinem Freund sehr viel Sex hatte, aber mit "ihm" passt es einfach... und wenn es mal passt, will man es so schnell auch nciht loslassen, ganz klar - das gilt bei uns für beide Seiten.

Was soll ich ihm denn seit 4 Monaten gross verzeihen... er hat mir nichts angetan - seiner Freundin sehr wohl!
Ich bin gleich nach der Trennung von meinem Freund nach Amerika gegangen. Ich hab ihm gesagt, dass ich bald wieder fix zurück komme, lasse ihn in dem Glauben, und werd sehen, ob er darauf irgendwie reagiert.
Er ist (noch) nicht mein Freund. Wenn er es wäre und mich betrügen würde, wäre ich sofort weg. Deswegen verstehe ich seine Freundin auch überhaupt nicht.
Aber wie es scheint - und ich hier nachlesen kann - würden Frauen/Freundinnen ihren Männern 2,5 Jahre Affäre verzeihen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2006 um 6:45
In Antwort auf odalis_12037678

Ich erkenne es daran,
dass er wenig mit ihr schläft, weil er zur Zeit ein sehr grosses sexuelles Bedürfnis hat. Nebenbei hat er erwähnt, dass diese und die letzte Freundin nicht sehr gut im Bett seinen - und klar, man geht nicht fremd, wenn man sexualle komplett ausgefüllt ist, das ist schon mal klar. Das war ich auch nicht, obwohl ich mit meinem Freund sehr viel Sex hatte, aber mit "ihm" passt es einfach... und wenn es mal passt, will man es so schnell auch nciht loslassen, ganz klar - das gilt bei uns für beide Seiten.

Was soll ich ihm denn seit 4 Monaten gross verzeihen... er hat mir nichts angetan - seiner Freundin sehr wohl!
Ich bin gleich nach der Trennung von meinem Freund nach Amerika gegangen. Ich hab ihm gesagt, dass ich bald wieder fix zurück komme, lasse ihn in dem Glauben, und werd sehen, ob er darauf irgendwie reagiert.
Er ist (noch) nicht mein Freund. Wenn er es wäre und mich betrügen würde, wäre ich sofort weg. Deswegen verstehe ich seine Freundin auch überhaupt nicht.
Aber wie es scheint - und ich hier nachlesen kann - würden Frauen/Freundinnen ihren Männern 2,5 Jahre Affäre verzeihen...

Er hat mir nichts angetan - seiner Freundin sehr wohl!
die einbildung lässt uns unerträgliches ertragen - nicht wahr?

so ähnlich wie bei dir wird es wohl auch bei ihr funktionieren - sofern sie so einem typen verzeihen möchte. ganz einfach, man glaubt was völlig falsches...und schon ist jede handlung erklärbar und erträglich - allerdings nicht für außenstehende. ich kann mir z.b. überhaupt nicht vorstellen, mich so erniedrigend wie du behandeln zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2006 um 13:25

Mh....
.... ich glaube das ist eine schwierige Frage.
Ich bin noch bei meinem Mann obwohl er mich mehr als einmal betrogen hat und mich auch bei den anderen immer schön in den dreck zieht. Es war auch so das er sich ständig "verpisst" hat wenn er hier kein bock mehr hatte.
Wieso ich noch bei ihm bin, liegt aber nicht daran das ich Angst habe vor dem allein sein. Denn es ist sogar so das wenn er weg war es mir besser ging als mit ihm (ich weiß ist widerspruch dann noch mit ihm zusamm zu sein wenns mir ohne besser geht). Innerlich hoffe ich eigtnlich immer das er sich ändert, aber ich weiß auch gleichzeitig das es sicher noch mehr lügen gibt von denen ich noch nichts weiß.
Ich liebe ihn einfach und versuche diese ehe nicht aufzugeben, obwohl es auch so ist das von ihm nichts kommt. keine zärtlichkeit oder sonstwas. wenn ich traurig bin und weine auf grund dieser ganzen situation kommt er nichtmal zu mir um mich zu trösten. Manchmal kommt er sogar und meint was das geheule soll. Aber ich kann einfach nicht los lassen, ich will ihn nicht verlieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 15:57

Gegenfrage
Was bewegt Dich denn dazu mit ihm weiter eine Affäre zu haben?
Ok, Du sagtest Du liebst ihn aber wirklich verstehen kann ich es nicht.
Abgesehen davon, dass er nicht nur seine Frau mit Dir betrügt, betrügt er auch Dich mit ihr. Oder glaubst Du etwa, dass zwischen den beiden nichts mehr im bett läuft?
Abgesehen davon frage ich mich gerade, wie man einen Mann lieben kann, von dem man weiß, dass er sich wie ein ... verhält und seine schwangere Frau betrügt und belügt(aber das ist ein anderes Thema, denn liebe ist nicht rational daher kann man ein ... lieben. Kenne ich auch nur zu gut).
Gibst Du Dich der Illusion hin, dass er sie für Dich verlassen wird? Und Wenn ja glaubst Du etwa, dass er Dir dann treu sein wird?

Meine Fragen sind ernst gemeint. Es interessiert mich brennend was Dich dazu bewegt diesen Mann weiter in Dein Herz und in Dein Bett zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2006 um 11:27
In Antwort auf odalis_12037678

Antwort
Es ist nicht seine Frau - seine Freundin, das ist, denk ich mal, ein Unterschied. Man kann in sowas rein rutschen. Wenn die Parte umgekehrt wären, wäre mein (Ex)Freund auch schon lange schwanger...
Dass er keine zweite hat, weiss ich, denn sie lässt ihn ja kaum aus dem Haus und er ist wirklich sehr auf mich fixiert.
Ich hatte es mal so, und ich weiss sehr wohl, wie man sich beim mehreren verhält.

Ich persönlich würde sowas eben nicht verzeihen - 2,5 Jahre und während ich schwanger war. Das Baby ist nun 8 Monate alt und er meldet sich beinahe jeden Tag bei mir.
Ich behaupte nicht, dass er eine Zukunft mit mir will - und ich selbst bin zu reaistisch, um in einer Traumwelt zu leben - auch wenn sich das ganze so anhört.
Aber wenn mir mein Freund sowas antäte, würde ich sofort meine Sachen packen.
Denn ich denke nicht, dass man jemanden sehr liebt, wenn man ihm so etwas antut.... mögen, ja, daran hängen, klar - menschliche Gewohnheiten.

Ich habe ihm noch gar nie gesagt, was ich empfinde, ich lasse alles offen und hab ihm auch gesagt, dass ich mir wen anderen suche. Wir lügen uns nicht an, und ich weiss sehr wohl, dass ihm das ganze weh tut.
Er will sie nicht heiraten - ich denke, das sagt schon einiges aus...
Danke für eure Antworten - ihr helft mir damit ehrlich!

Heiraten......
ich möchte auch nicht heiraten obwohl ich alle meine Partner sehr sehr geliebt habe,was hat das heiraten denn damit zutun????
Du redest dir deine Welt selber schön,anstatt mal die Augen aufzumachen und der Wahrheit ins GEsicht zu sehen....
Er betrügt dich und seine Freundin,wo ist da der Unterschied,der Typ ist für mich krank und absolut nicht erwachsen und feige......
Mach die Augen auf und such dir nen Typen der dir treu ist und nur dich liebt,die soll es angeblich ja auch geben.......
Naja ,wer suchet der findet ja bekanntlich auch wenns eig dauern kann..
Viel Glück


zauber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 2:40
In Antwort auf jaclyn_12095421

Gegenfrage
Was bewegt Dich denn dazu mit ihm weiter eine Affäre zu haben?
Ok, Du sagtest Du liebst ihn aber wirklich verstehen kann ich es nicht.
Abgesehen davon, dass er nicht nur seine Frau mit Dir betrügt, betrügt er auch Dich mit ihr. Oder glaubst Du etwa, dass zwischen den beiden nichts mehr im bett läuft?
Abgesehen davon frage ich mich gerade, wie man einen Mann lieben kann, von dem man weiß, dass er sich wie ein ... verhält und seine schwangere Frau betrügt und belügt(aber das ist ein anderes Thema, denn liebe ist nicht rational daher kann man ein ... lieben. Kenne ich auch nur zu gut).
Gibst Du Dich der Illusion hin, dass er sie für Dich verlassen wird? Und Wenn ja glaubst Du etwa, dass er Dir dann treu sein wird?

Meine Fragen sind ernst gemeint. Es interessiert mich brennend was Dich dazu bewegt diesen Mann weiter in Dein Herz und in Dein Bett zu lassen.

Hm
Ich sehe ihn nicht direkt als A..., auch wenns im Kontext komisch klingen mag. Ich weiss ja auch, dass er geradezu panische Angst davor hat, als A... zu gelten - und wahrscheinlich gerade deswegen da hinein gerutscht ist.
Seiner Aussage nach, wollte er nicht, dass es soweit kommt, aber "manchmal kann man eben nichts machen..." O-Ton.

Und es ist erstens nicht seine Frau, und zweitens betrügt er mich nicht - ich hatte ja bis vor kurzem selbst einen Freund und ich lasse ihn auch in dem Glauben/Wissen, dass ich mich anderweitig umsehe.
Nur habe ich dazu keine wirkliche Lust - wie ich grad heute Abend wieder mal entdecken konnte. (Mir jemanden zur Abwechslung zu nehmen, fänd ich demjenigen gegenüber auch wieder gemein, und deswegen hab ichs alleine mit Freunden lustig - ist auch schön!)

Hm, ich geb mich egtl keiner Illusion hin. Auch wenn er tatsächlich viel für mich empfinden würde (was er irgendwie kryptisch behauptet), dann könnte er sie nicht verlassen - und ich hab ihm meinem Standpunkt auch klar gemacht.
Er meinte ja auch von Anfang an, dass er für mich als Freund nie in Frage kommen würde - da spielt ganz offensichtlich mehr mit - er meinte zB mal, ich hätte mich nur aus Mitleid mit ihm eingelassen ->??? keine Ahnung.
Ich glaube, da spielen auch eine ganze Reihe Komplexe von ihm mit - ich und mein (Ex)Freund haben zB studiert, relativ gut situiert - er wohnt mit seiner Freundin, und nun auch dem Baby, in einer geförderten Mietwohnung (also nicht arm jetzt, ist auch eine schöne Wohnung, nur aber kein Vergleich zu meiner Situation).

Was mich also wirklich bewegt: Ich hatte immer den Drang nach wild-romantischer Liebe & Sex, ein bißchen offenem Spiel, Aufregung und auch Drama. Er ist gewissermassen meine persönliche Soap-Opera und wie es scheint, sieht er all das genauso. Es ist einfach ein intuitives Gefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 13:04

.
Sie sagte doch, dass sie eine Soap Opera sucht.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 13:11
In Antwort auf odalis_12037678

Antwort
Es ist nicht seine Frau - seine Freundin, das ist, denk ich mal, ein Unterschied. Man kann in sowas rein rutschen. Wenn die Parte umgekehrt wären, wäre mein (Ex)Freund auch schon lange schwanger...
Dass er keine zweite hat, weiss ich, denn sie lässt ihn ja kaum aus dem Haus und er ist wirklich sehr auf mich fixiert.
Ich hatte es mal so, und ich weiss sehr wohl, wie man sich beim mehreren verhält.

Ich persönlich würde sowas eben nicht verzeihen - 2,5 Jahre und während ich schwanger war. Das Baby ist nun 8 Monate alt und er meldet sich beinahe jeden Tag bei mir.
Ich behaupte nicht, dass er eine Zukunft mit mir will - und ich selbst bin zu reaistisch, um in einer Traumwelt zu leben - auch wenn sich das ganze so anhört.
Aber wenn mir mein Freund sowas antäte, würde ich sofort meine Sachen packen.
Denn ich denke nicht, dass man jemanden sehr liebt, wenn man ihm so etwas antut.... mögen, ja, daran hängen, klar - menschliche Gewohnheiten.

Ich habe ihm noch gar nie gesagt, was ich empfinde, ich lasse alles offen und hab ihm auch gesagt, dass ich mir wen anderen suche. Wir lügen uns nicht an, und ich weiss sehr wohl, dass ihm das ganze weh tut.
Er will sie nicht heiraten - ich denke, das sagt schon einiges aus...
Danke für eure Antworten - ihr helft mir damit ehrlich!

.
>>Ich persönlich würde sowas eben nicht verzeihen - 2,5 Jahre und während ich schwanger war.<<

Aber Du bist Dir gut genug mit so einem was anzufangen ? lol

Fühlst Du Dich besonders begehrt, wenn ein armes Würstchen seine schwangere Frau betrügt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 13:30
In Antwort auf odalis_12037678

Antwort
Es ist nicht seine Frau - seine Freundin, das ist, denk ich mal, ein Unterschied. Man kann in sowas rein rutschen. Wenn die Parte umgekehrt wären, wäre mein (Ex)Freund auch schon lange schwanger...
Dass er keine zweite hat, weiss ich, denn sie lässt ihn ja kaum aus dem Haus und er ist wirklich sehr auf mich fixiert.
Ich hatte es mal so, und ich weiss sehr wohl, wie man sich beim mehreren verhält.

Ich persönlich würde sowas eben nicht verzeihen - 2,5 Jahre und während ich schwanger war. Das Baby ist nun 8 Monate alt und er meldet sich beinahe jeden Tag bei mir.
Ich behaupte nicht, dass er eine Zukunft mit mir will - und ich selbst bin zu reaistisch, um in einer Traumwelt zu leben - auch wenn sich das ganze so anhört.
Aber wenn mir mein Freund sowas antäte, würde ich sofort meine Sachen packen.
Denn ich denke nicht, dass man jemanden sehr liebt, wenn man ihm so etwas antut.... mögen, ja, daran hängen, klar - menschliche Gewohnheiten.

Ich habe ihm noch gar nie gesagt, was ich empfinde, ich lasse alles offen und hab ihm auch gesagt, dass ich mir wen anderen suche. Wir lügen uns nicht an, und ich weiss sehr wohl, dass ihm das ganze weh tut.
Er will sie nicht heiraten - ich denke, das sagt schon einiges aus...
Danke für eure Antworten - ihr helft mir damit ehrlich!

.
>>denn sie lässt ihn ja kaum aus dem Haus<<

Woher bist Du Dir da so sicher ?

>>Aber wenn mir mein Freund sowas antäte, würde ich sofort meine Sachen packen.
Denn ich denke nicht, dass man jemanden sehr liebt, wenn man ihm so etwas antut.... mögen, ja, daran hängen, klar - menschliche Gewohnheiten.<<

Und Dich liebt er, obwohl er die 2,5 Jahre bei Ihr geblieben ist ?

>>Ich habe ihm noch gar nie gesagt, was ich empfinde<<

Nach 2,5 Jahren nicht ?

>>ich lasse alles offen und hab ihm auch gesagt, dass ich mir wen anderen suche. Wir lügen uns nicht an<<

In einer anderen Post sagst Du dies

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 13:38
In Antwort auf odalis_12037678

Antwort
Es ist nicht seine Frau - seine Freundin, das ist, denk ich mal, ein Unterschied. Man kann in sowas rein rutschen. Wenn die Parte umgekehrt wären, wäre mein (Ex)Freund auch schon lange schwanger...
Dass er keine zweite hat, weiss ich, denn sie lässt ihn ja kaum aus dem Haus und er ist wirklich sehr auf mich fixiert.
Ich hatte es mal so, und ich weiss sehr wohl, wie man sich beim mehreren verhält.

Ich persönlich würde sowas eben nicht verzeihen - 2,5 Jahre und während ich schwanger war. Das Baby ist nun 8 Monate alt und er meldet sich beinahe jeden Tag bei mir.
Ich behaupte nicht, dass er eine Zukunft mit mir will - und ich selbst bin zu reaistisch, um in einer Traumwelt zu leben - auch wenn sich das ganze so anhört.
Aber wenn mir mein Freund sowas antäte, würde ich sofort meine Sachen packen.
Denn ich denke nicht, dass man jemanden sehr liebt, wenn man ihm so etwas antut.... mögen, ja, daran hängen, klar - menschliche Gewohnheiten.

Ich habe ihm noch gar nie gesagt, was ich empfinde, ich lasse alles offen und hab ihm auch gesagt, dass ich mir wen anderen suche. Wir lügen uns nicht an, und ich weiss sehr wohl, dass ihm das ganze weh tut.
Er will sie nicht heiraten - ich denke, das sagt schon einiges aus...
Danke für eure Antworten - ihr helft mir damit ehrlich!

.
Sätze sind irgendwie abgeschnitten worden...

In einer anderen Post sagst Du dies ...

"und ich lasse ihn auch in dem Glauben/Wissen, dass ich mich anderweitig umsehe.
Nur habe ich dazu keine wirkliche Lust"

Ihr lügt euch nicht an und Du hast ihm in den 2,5 Jahren nicht von Deinen wahren Gefühlen erzählt ?
Hört sich ja ganz nach "wild-romantischer Liebe & Sex" und "ein bißchen offenem Spiel" an.

>>und ich weiss sehr wohl, dass ihm das ganze weh tut.
Er will sie nicht heiraten - ich denke, das sagt schon einiges aus...<<

Du kannst ja nochmals 2,5 Jahre warten und sehen, ob er sie wirklich nicht heiratet...

Viel Spass bei der Soap Opera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 14:06
In Antwort auf odalis_12037678

Bzw
sind wir beide ehrlich zueinander, so blöd das um der ganzen Unehrlichkeit auch klingen mag.
Du meinst, sie bedeutet ihm das meiste? Wenn er sie 2,5 Jahre betrügt, auf übelste Art und Weise, auch, als sie schwanger war? Komische Liebe.... Zuneigung, klar, Gewohnheit, Angst, das ist es. Natürlich mag er sie - soll ja so sein.
Als das Baby da war, und er wusste, dass ich weggehe, sagte er, dass sich seine Einstellungen seit das Baby auf der Welt sei, verschoben hätten. Er fand es plötzlich richtig, ein "braver" Familienmensch zu sein. Ich sagte, dass ich das verstehe und richtig fände.
Aber zwei Wochen später wollte er mich schon wieder sehen, und dann gings weiter...
Letzthin sagte ich wieder, dass es besser wäre, mit uns Schluß zu machen, auch für ihn (ich will ja nicht, dass er das Kind verliert). Er meinte:"Ja vermutlich hast du recht, und ich bin eigentlich eh deiner Meinung, wenn da nicht ..."

Ich muss ihm so nichts verzeihen, wieso auch - aber das was er mit ihr macht, würde ich mir als Freundin nicht gefallen lassen, ganz klar.

.
>>sind wir beide ehrlich zueinander, so blöd das um der ganzen Unehrlichkeit auch klingen mag.
Du meinst, sie bedeutet ihm das meiste? Wenn er sie 2,5 Jahre betrügt, auf übelste Art und Weise, auch, als sie schwanger war? Komische Liebe....<<

Was für eine Liebe das erst sein muss, wenn man da willentlich mitmacht.

Sie bedeutet ihm das meiste ? Nee, Du bedeutest ihm das meiste (das willst Du doch hören oder ? *lieb guck*) oder bedeutet er sich vielleicht das meiste ?

>>Ich muss ihm so nichts verzeihen, wieso auch - aber das was er mit ihr macht, würde ich mir als Freundin nicht gefallen lassen, ganz klar.<<

Sie weiss ja nichts davon.

Du aber schon, und machst da trotz dem mit.

Es scheint, als ob Du seine Frau als Konkurrenz siehst und versuchst sie als das arme Würstchen darzustellen.

An Deiner Stelle würde ich das aber stark in frage stellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 14:29
In Antwort auf odalis_12037678

Ja
- wir verstehen uns doch
Ich denke auch, dass es irgendwann mal rauskommt, v.a. weil sie ja schon zweimal etwas erfahren hat (wie,weiss ich nicht).Er hat mich dann immer gewarnt, wg Handy usw.

Ich hab ein sehr schlechtes Gewissen meinem (Ex)Freund gegenüber!! Das ist schon genug...v.a., weil ich nach der Geburt des Babys so fertig war, dass ich einfach ins Ausland bin - ohne Rücksicht auf ihn! - und dadurch ist es dann zerbrochen. Das tut mir unheimlich leid, und ich vermisse meinen Freund auch sehr.
Ihr gegenüber - das ist seine Sache!!! Ausserdem hat sie die ganze Schwangerschaft hindurch 10 Zigaretten/Tag geraucht - was ich unglaublich schlimm finde (sogar schlimmer als Betrügen, weil menschliches Leben)!

Ich denke allerdings auch, dass, je länger eine Entscheidung hinaus gezögert wird, desto schlimmer wirds.
Er ist auch sicher nicht der Richtige für sie - ich finde auch, dass sowas niemand verdient, ganz ehrlich, und das es sicher einen für sie gäbe, der sie sehrwohl vollkommen liebt. Denn "er" tut es sicher nicht...
Ihr sagen? Nein, ich muss ja jetzt auch nicht auf plötzlich moralisch machen - immerhin haben er und ich uns immer vertraut. Er hat mir wirklich nichts angetan, und ich glaube fast, dass ihm mein Umzug mit meinem Freund nach Amerika in ungefähr so weh getan hat, wie mir dieses Baby. Ok, Vermutung.

Ich hab ihm Babyschuhe gekauft - ich weiss, ich bin blöd - aber die werde ich ihm schenken, wenn ich mich verabschiede. Und ich weiss, dass es ihm weh tun wird.

.
Und sonst ist alles klar bei Dir da oben ?

Mädel, werd erwachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 14:38
In Antwort auf odalis_12037678

Ich erkenne es daran,
dass er wenig mit ihr schläft, weil er zur Zeit ein sehr grosses sexuelles Bedürfnis hat. Nebenbei hat er erwähnt, dass diese und die letzte Freundin nicht sehr gut im Bett seinen - und klar, man geht nicht fremd, wenn man sexualle komplett ausgefüllt ist, das ist schon mal klar. Das war ich auch nicht, obwohl ich mit meinem Freund sehr viel Sex hatte, aber mit "ihm" passt es einfach... und wenn es mal passt, will man es so schnell auch nciht loslassen, ganz klar - das gilt bei uns für beide Seiten.

Was soll ich ihm denn seit 4 Monaten gross verzeihen... er hat mir nichts angetan - seiner Freundin sehr wohl!
Ich bin gleich nach der Trennung von meinem Freund nach Amerika gegangen. Ich hab ihm gesagt, dass ich bald wieder fix zurück komme, lasse ihn in dem Glauben, und werd sehen, ob er darauf irgendwie reagiert.
Er ist (noch) nicht mein Freund. Wenn er es wäre und mich betrügen würde, wäre ich sofort weg. Deswegen verstehe ich seine Freundin auch überhaupt nicht.
Aber wie es scheint - und ich hier nachlesen kann - würden Frauen/Freundinnen ihren Männern 2,5 Jahre Affäre verzeihen...

.
>>Aber wie es scheint - und ich hier nachlesen kann - würden Frauen/Freundinnen ihren Männern 2,5 Jahre Affäre verzeihen...<<

So wie Du ihm verzeihst, dass er sich seit den 2,5 Jahren nicht von seiner Frau trennt und alles mitmachst ?

Im übrigen lese ich gerade nicht heraus, dass viele so einem verzeihen würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 14:40

.
>>und die frauen lassen es wieder mal zu<<

Seine Frau weiss ja nichts davon, also kann man da nun ganz und garnicht von "zulassen" sprechen.

Die einzigste die es zulässt ist die "Affäre".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 15:00

.
>>Die Geliebte macht sich Gedanken, wie die Ehefrau das verzeihen kann, dabei würde sie doch auch sofort alles verzeihen, wenn er mit dem Koffer vor der Tür stehen würde, nicht wahr?<<


So ist es.

lol

Die Doppelmoral und der (soweit ich es beurteilen kann) Versuch die Frau/Freundin als treues Dummchen darzustellen (obwohl sie, gehen wir mal davon aus, noch nichtmal was weiss!!)ist sowas von arm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 18:21
In Antwort auf luise_11925504

.
>>Die Geliebte macht sich Gedanken, wie die Ehefrau das verzeihen kann, dabei würde sie doch auch sofort alles verzeihen, wenn er mit dem Koffer vor der Tür stehen würde, nicht wahr?<<


So ist es.

lol

Die Doppelmoral und der (soweit ich es beurteilen kann) Versuch die Frau/Freundin als treues Dummchen darzustellen (obwohl sie, gehen wir mal davon aus, noch nichtmal was weiss!!)ist sowas von arm...

Nein
so ist es definitiv nicht!
Zu allererst einmal bin ich die meiste Zeit weg, das bedeutet, wir können uns auch nicht oft sehen.

Ich bin es hier falsch angegangen - ich hab mir ganz kurz Gedanken darüber gemacht, was in seiner Freundin so vorgehen könnte, was ich ansonsten nicht mache, denn seine Freundin + das Kind sind alleine seine Verantwortung, nicht meine.
Ganz prinzipiell ist sie mir egal, denn ich kenne sie nicht. Aber sie hat 2x davon erfahren, wenn auch nicht eindeutig, also lebt sie nicht im Ungewissen.
Und es ist auch so, dass das Kind nicht geplant war - er war noch mitten in der Ausbildung und war anfangs auch nicht gerade begeistert bzw wollte es nicht wirklich wahrhaben und konnte es sich nicht richtig vorstellen, keine Ahnung wieso. Aber natürlich liebt er es sehr - seit es auf der Welt ist.
Aber ganz prinzipiell finde ich es nicht ok, wenn man (also seine Freundin) einfach seinen Lebensplan durch setzen will und dabei keine Rücksicht auf den Partner nimmt - er wusste nichts davon, dass sie die Pille abgesetzt hat und war wie gesagt noch mitten in der Ausbildung, hatte auch nicht viel Geld zur Verfügung - es war keine gemeinsame Entscheidung.
Und auch wenn er sich sehr um das Kind kümmert und sich seiner Verantwortung ihnen gegenüber bewusst ist - er versucht halt, sich ein bisschen was von seinen Vorstellungen/Träumen zu bewahren.
Ich will ihn nicht unbedingt in Schutz nehmen - aber was hätte er denn tun sollen???
Sagen, dass er sie verlässt für mich, die ich selbst in einer Partnerschaft war und zudem ständig weg?!
Sie verlassen, als sie schwanger wurde?!

Am besten wäre es natürlich gewesen, er wäre schon vor 2 Jahren gegangen - und zwar nicht wegen mir, sondern, weil es so nicht ok war.
Aber dazu ist er eben zu schwach, zu bequem und viel zu ängstlich...

Du hast mich falsch verstanden: Ich bin nicht die Geliebte, die einsam auf ihn wartet, und das seit 2,5 Jahren.
Ich war bis vor kurzem selbst in einer Beziehung und das mit "uns" hat sich eben so entwickelt - für mich wars anfangs nur Spass und ein bisschen Kribbeln nebenbei. Für ihn wars definitiv mehr und dann bin ich mit meinem Freund nach Amerika gezogen. Ich bin danach noch 3x weg (bis jetzt),aber keiner von uns hat den Kontakt abgebrochen.

Ich überleg eben auch viel, natürlich, und ich wollte den Kontakt abbrechen, als sie schwanger war - aber wir beide sehen uns einfach unheimlich gern und würden - wenn wir beide frei wären - eben sehr gut zueinander passen.

Ich weiss nicht, wies weiter gehen soll, bin mir auch schon lange im Klaren darüber, dass es aussichtslos ist bzw ich es beenden muss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 0:30
In Antwort auf odalis_12037678

Nein
so ist es definitiv nicht!
Zu allererst einmal bin ich die meiste Zeit weg, das bedeutet, wir können uns auch nicht oft sehen.

Ich bin es hier falsch angegangen - ich hab mir ganz kurz Gedanken darüber gemacht, was in seiner Freundin so vorgehen könnte, was ich ansonsten nicht mache, denn seine Freundin + das Kind sind alleine seine Verantwortung, nicht meine.
Ganz prinzipiell ist sie mir egal, denn ich kenne sie nicht. Aber sie hat 2x davon erfahren, wenn auch nicht eindeutig, also lebt sie nicht im Ungewissen.
Und es ist auch so, dass das Kind nicht geplant war - er war noch mitten in der Ausbildung und war anfangs auch nicht gerade begeistert bzw wollte es nicht wirklich wahrhaben und konnte es sich nicht richtig vorstellen, keine Ahnung wieso. Aber natürlich liebt er es sehr - seit es auf der Welt ist.
Aber ganz prinzipiell finde ich es nicht ok, wenn man (also seine Freundin) einfach seinen Lebensplan durch setzen will und dabei keine Rücksicht auf den Partner nimmt - er wusste nichts davon, dass sie die Pille abgesetzt hat und war wie gesagt noch mitten in der Ausbildung, hatte auch nicht viel Geld zur Verfügung - es war keine gemeinsame Entscheidung.
Und auch wenn er sich sehr um das Kind kümmert und sich seiner Verantwortung ihnen gegenüber bewusst ist - er versucht halt, sich ein bisschen was von seinen Vorstellungen/Träumen zu bewahren.
Ich will ihn nicht unbedingt in Schutz nehmen - aber was hätte er denn tun sollen???
Sagen, dass er sie verlässt für mich, die ich selbst in einer Partnerschaft war und zudem ständig weg?!
Sie verlassen, als sie schwanger wurde?!

Am besten wäre es natürlich gewesen, er wäre schon vor 2 Jahren gegangen - und zwar nicht wegen mir, sondern, weil es so nicht ok war.
Aber dazu ist er eben zu schwach, zu bequem und viel zu ängstlich...

Du hast mich falsch verstanden: Ich bin nicht die Geliebte, die einsam auf ihn wartet, und das seit 2,5 Jahren.
Ich war bis vor kurzem selbst in einer Beziehung und das mit "uns" hat sich eben so entwickelt - für mich wars anfangs nur Spass und ein bisschen Kribbeln nebenbei. Für ihn wars definitiv mehr und dann bin ich mit meinem Freund nach Amerika gezogen. Ich bin danach noch 3x weg (bis jetzt),aber keiner von uns hat den Kontakt abgebrochen.

Ich überleg eben auch viel, natürlich, und ich wollte den Kontakt abbrechen, als sie schwanger war - aber wir beide sehen uns einfach unheimlich gern und würden - wenn wir beide frei wären - eben sehr gut zueinander passen.

Ich weiss nicht, wies weiter gehen soll, bin mir auch schon lange im Klaren darüber, dass es aussichtslos ist bzw ich es beenden muss...

Dass es aussichtslos ist bzw ich es beenden muss...
ach was!! ist doch ne echt tolle sache mit sonem gebrauchten dildo zu poppen - machst du doch nun seit 2,5 jahren - wegen deiner soap...klar ist dir die tussi egal - dein traumtyp war dir ja auch egal - mach dir doch jetzt keine großen gedanken und lass es doch einfach weiter so plätschern...oft bist du ja sowieso nicht im lande...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2006 um 1:12
In Antwort auf odalis_12037678

Von 2,5 Jahren
war ich 2,2 selbst vergeben... danach ging ich ins Ausland - wann hätte er sich denn von ihr trennen sollen?! Er hat ja deutlich gesehen, dass ich mit meinem Freund eine tolle Beziehung habe, er hat die Fotos in der Wohnung gesehen - und als ich letzthin mal sagte, dass es mit weh täte, wenn ich das Foto des Babys sehe, meinte er, dass es ihm auch immer weh getan habe, als er die Fotos von mir und meinem Freund sah.
Ob er sie verlassen wollte, stelle ich natürlich in Frage, das weiss nur er. Aber am Anfang hat er mehrmals erwähnt, dass er viel lieber in einer WG wohnen würde etc, dass er sich wünschen würde, sie würde ihn betrügen - denn dann hätte er endlich einen Grund, sie zu verlassen.
Sie gibt ihm keinen Grund - sie ist brav, immer zuhause, hat eine nette Familie (das hat er mir nicht erzählt, ich habs raus gefunden).
Ich hab ihm gleich zu Beginn gesagt, dass ich mit meinem Freund nach Amerika ziehen würde - was hätte er denn schon großartig unternehmen sollen??? Es war nie so, dass ich ihn mit grossen, naive Augen angeschaut habe, er der grosse Macker ist, nein, nein...

Vor mir hatte er sie ja auch schon 2x betrogen, also auf Parties oder so, und dass nach bereits 2 Jahren. Ich hatte selbst eine noch viel längere Beziehung, und ich kann mit Sicherheit sagen - seine grosse Liebe ist sie nicht.
Er ist halt verdammt schwach und hat Angst vor gesellschaftlicher Verunglimpfung...

Von 2,5 Jahren
sowas habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gehört! Tut mir leid aber dieser Mann benutzt Dich nur als Zeitvertreib. Er will seine Freundin nicht heiraten, also steht ihm nicht wirklich etwas im Wege sie zu verlassen um mit Dir zusammenzusein. Ja das Kind - aber hierzu kann ich nur sagen, wenn Du nur einen Funken Anstand hättest würdest Du davon Absehen mit so einem Mann ein solches Spiel einzugehen - im Sinne des Kindes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2006 um 19:16
In Antwort auf odalis_12037678

Von 2,5 Jahren
war ich 2,2 selbst vergeben... danach ging ich ins Ausland - wann hätte er sich denn von ihr trennen sollen?! Er hat ja deutlich gesehen, dass ich mit meinem Freund eine tolle Beziehung habe, er hat die Fotos in der Wohnung gesehen - und als ich letzthin mal sagte, dass es mit weh täte, wenn ich das Foto des Babys sehe, meinte er, dass es ihm auch immer weh getan habe, als er die Fotos von mir und meinem Freund sah.
Ob er sie verlassen wollte, stelle ich natürlich in Frage, das weiss nur er. Aber am Anfang hat er mehrmals erwähnt, dass er viel lieber in einer WG wohnen würde etc, dass er sich wünschen würde, sie würde ihn betrügen - denn dann hätte er endlich einen Grund, sie zu verlassen.
Sie gibt ihm keinen Grund - sie ist brav, immer zuhause, hat eine nette Familie (das hat er mir nicht erzählt, ich habs raus gefunden).
Ich hab ihm gleich zu Beginn gesagt, dass ich mit meinem Freund nach Amerika ziehen würde - was hätte er denn schon großartig unternehmen sollen??? Es war nie so, dass ich ihn mit grossen, naive Augen angeschaut habe, er der grosse Macker ist, nein, nein...

Vor mir hatte er sie ja auch schon 2x betrogen, also auf Parties oder so, und dass nach bereits 2 Jahren. Ich hatte selbst eine noch viel längere Beziehung, und ich kann mit Sicherheit sagen - seine grosse Liebe ist sie nicht.
Er ist halt verdammt schwach und hat Angst vor gesellschaftlicher Verunglimpfung...

Hi, NFL2...
ganz offensichtlich hast du deine Beziehungen gut im Griff. Du bist eine scharfe Analytikerin, hat einen großen Pulk von Erfahrungen, was dazu beiträgt, dass du deine persönlichen "Verletzungen" minimierst! Hochachtung, Chapeau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2006 um 14:05

Daran hab ich auch einmal geglaubt
1. Warum bist Du immer noch "nur" die Geliebte, könnte es vielleicht sein, dass Du Angst vor Einsamkeit hast, oder die Liebe ist reichlich einseitig ?

2. Ich war selbst in so einer Situation, aber schließlich hat sich mein "Freund" auch getrennt und zu mir bekannt. Und er war da schon über 30 Jahre mit seiner Frau verheiratet, obwohl beide eigentlich nie zusammen gepaßt haben.

3. Warum zerbrichst Du Dir denn Kopf der Freundin Deines "Freundes" ? Sollte das auf schlechtem Gewissen beruhen und solltest Du den Eindruck haben er meint es nicht ernst mit Dir, dann rate ich Dir, mach Schluß.

4. Das Erfahren ist ja nur ein Teil der Wahrheit. Glaubst Du im Ernst seine offizielle Freundin spürt nix. Die meisten Frauen spüren es, wenn der Partner fremdgeht und noch dazu 2,5 Jahre. Oder deren Beziehung ist so schlecht, dass es sie nicht mehr interessiert. Und da Du seine Geliebte vor, während und nach der Schwangerschaft bist - was ist denn das für ein Kerl ? Der führt ja ein Doppelleben oder Du bist nur sexuell für ihn interessant. Und man schwängert doch seine Freundin nicht wenn man schon länger eine Geliebte hat, das ist doch abartig. Sowas geht nur, wenn es eine echte offene Beziehung ist und alle Beteiligten damit einverstanden sind.

Eigentliche Antwort zu Deiner Frage:

Also wenn mein Freund mich 2,5 Jahre betrogen hätte und ich würde davon erfahren, wäre die Beziehung für mich unwiderruflich vorbei. Bei einem Ausrutscher, in einer Krise, einem One Night Stand oder evtl. bei einem rein sexorientierten Fehltritt könnte ich meinem Freund verzeihen, wenn er echte Reue zeigt, Treue gelobt und ich den Eindruck habe dass er mich wirklich liebt und mich als Freundin behalten möchte.

Denk mal ernsthaft vor allem über Deine Lage nach !

Gruß Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2006 um 15:34
In Antwort auf karola_12074818

Daran hab ich auch einmal geglaubt
1. Warum bist Du immer noch "nur" die Geliebte, könnte es vielleicht sein, dass Du Angst vor Einsamkeit hast, oder die Liebe ist reichlich einseitig ?

2. Ich war selbst in so einer Situation, aber schließlich hat sich mein "Freund" auch getrennt und zu mir bekannt. Und er war da schon über 30 Jahre mit seiner Frau verheiratet, obwohl beide eigentlich nie zusammen gepaßt haben.

3. Warum zerbrichst Du Dir denn Kopf der Freundin Deines "Freundes" ? Sollte das auf schlechtem Gewissen beruhen und solltest Du den Eindruck haben er meint es nicht ernst mit Dir, dann rate ich Dir, mach Schluß.

4. Das Erfahren ist ja nur ein Teil der Wahrheit. Glaubst Du im Ernst seine offizielle Freundin spürt nix. Die meisten Frauen spüren es, wenn der Partner fremdgeht und noch dazu 2,5 Jahre. Oder deren Beziehung ist so schlecht, dass es sie nicht mehr interessiert. Und da Du seine Geliebte vor, während und nach der Schwangerschaft bist - was ist denn das für ein Kerl ? Der führt ja ein Doppelleben oder Du bist nur sexuell für ihn interessant. Und man schwängert doch seine Freundin nicht wenn man schon länger eine Geliebte hat, das ist doch abartig. Sowas geht nur, wenn es eine echte offene Beziehung ist und alle Beteiligten damit einverstanden sind.

Eigentliche Antwort zu Deiner Frage:

Also wenn mein Freund mich 2,5 Jahre betrogen hätte und ich würde davon erfahren, wäre die Beziehung für mich unwiderruflich vorbei. Bei einem Ausrutscher, in einer Krise, einem One Night Stand oder evtl. bei einem rein sexorientierten Fehltritt könnte ich meinem Freund verzeihen, wenn er echte Reue zeigt, Treue gelobt und ich den Eindruck habe dass er mich wirklich liebt und mich als Freundin behalten möchte.

Denk mal ernsthaft vor allem über Deine Lage nach !

Gruß Petra

Hallo,
zu deinen Fragen:

1.) Das weiss ich selbst nicht so genau. Aber falls es in meinem Text nicht raus gekommen sein sollte - ich war bis Juni dieses Jahres in einer langjährigen Beziehung!
Nein, Angst vor Einsamkeit hab ich nicht, und wenn ich es sekbst nicht so will, bin ich es auch nicht, wirklich.
Ob die Liebe allerdings einseitig ist - das weiss ich nicht... Letzthin schrieb er mir, ich sei für ihn die Richtige, aber es würd nie was werden, weil er in seinem Leben schon festgefahren sei... Dann hat er mir beim letzten Mal sein T-Shirt geschenkt... ich hab keine Ahnung, was das alles soll!
2.) Naja, er hat nun ein Kind... das er sehr liebt. Ich würde nicht anders handeln. Bin mir aber im Klaren darüber, dass wir nie eine Zukunft haben werden. Vielleicht mit 50 oder so... naja!
3.) Das mach ich eigentlich eh nicht, das war nur ganz kurz - und dann hab ich gleich gepostet
Sie ist mir egal, und je mehr ich mitbekomme, desto mehr bin ich gegen sie. Sie raucht wie am Schloht - während der gesamten Schwnagerschaft und auch jetzt noch. Die Kleine wird in einem Monat 1 Jahr alt...
Er stellt es hin, als würde er es ernst meinen und ich spüre es auch. Aber ich werde eher Schluß machen, ja.
ich überlege gerade, wie. Ich weiss, dass er es versteht, aber auch Angst davor hat.
4.) ich denke, sie will einfach ihr Leben so durchziehen, wie sie es sich vorgestellt hat. Wenn er nicht mitspielt, ist er der A... . Verheiratet sind sie ja (noch) nicht.
Vielleicht bin ich ja wirklich nur sexuell für ihn interessant, aber das selbe könnte er sich auch fragen (hat er auch).
Aber den Eindruck hab ich nicht. Wegen dem T-Shirt als letztem, dann war ich 3 Monate weg und er hat sich fast jeden Tag gemeldet, ach, ich weiss es nicht.
Aber ich habe Angst davor, was noch kommen könnte, und ich find das ganze (!) nicht ok.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 13:58

Vielleicht
vielleicht weil wir lieben? vielleicht weil wir 20 gemeinsame jahre nicht einfach in die tonne klopfen? vielleicht weil der mann auch nur ein mensch ist und niemand fehlerfrei ist? vielleicht weil wir nicht geliebte sind und kein hinterhältiges spiel treiben? vielleicht weil wir nicht realistätsfremd sind und um die sexuellen triebe der männer wissen? vielleicht weil wir auf fehler haben?

wenn man liebt verzeiht man auch.

such dir was aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 17:41
In Antwort auf gefrustete

Vielleicht
vielleicht weil wir lieben? vielleicht weil wir 20 gemeinsame jahre nicht einfach in die tonne klopfen? vielleicht weil der mann auch nur ein mensch ist und niemand fehlerfrei ist? vielleicht weil wir nicht geliebte sind und kein hinterhältiges spiel treiben? vielleicht weil wir nicht realistätsfremd sind und um die sexuellen triebe der männer wissen? vielleicht weil wir auf fehler haben?

wenn man liebt verzeiht man auch.

such dir was aus.

Bei 20 Jahren
kann ich es sehr gut nachvollziehen!!!

Aber nicht bei Paaren, wo der eine den anderen schon nach 2 Jahren betrügt... und das ist bei meiner Affäre der Fall. Sie sind jetzt 5 Jahre zusammen, meiner Ansicht nach (fast 8 Jahre Beziehung hinter mir) keine Ewigkeit...
Man muss einfach immer differenzieren.
Allerdings gibt es einfach Grenzen - ein ONS, eine Kurzaffäre, eine jahrelange Affäre aus Gewohnheit oder ein Verhältnis. Meines ist eben letzteres.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen