Home / Forum / Liebe & Beziehung / An alle mit Liebeskummer

An alle mit Liebeskummer

17. Februar 2007 um 11:50

Ich brauche keine Hilfe - nicht mehr, vielmehr will ich
den Frauen,die jetzt daheim sitzen und darüber
nachgrübeln, warum ER sich nicht meldet und warum
ER sich plötzlich so verhält einen Rat geben.

Hört auf euch zu quälen!!!

Zum einen bringt es einen nicht weiter und zum anderen
wird man die Antworte eh nicht finden die man sucht.

Es ist doch so herrlich, da lernt man sich kennen, man
kommt sich näher, das Herz hüpft, Schmetterlinge im
Bauch und er hebt uns mit zuckersüßen Worten,
liebevollen Gesten, tiefen Blicken und ganz viel Gefühl
auf eine rosarote Wolke. Oh wie schön - und während wir
so vor uns noch träumen, gibt er uns plötzlich einen
Schups, indem er sich rar macht und wir?

Wir knallen ungebremst und mit voller Wucht auf den
kalten harten Boden der Realität. AUTSCH.
Zunächst sind wir noch etwas benommen, aber wir
rappeln uns wieder auf.

Was war das denn? Was tun wir jetzt? Logo-grübeln!
Abgesehen davon ist uns ganz schlecht. Wir können nicht
mehr schlafen, nicht mehr essen, uns auf nichts
mehr wirklich konzentrieren und gute Laune ist ab
sofort ein Fremdwort.

Warum tut er das?
Was hab ich falsch gemacht?
Hab ich was falsch gemacht?
War alles nur Lüge?

Nun gut, wir könnten ihn fragen. Aber nee, er würde
womöglich denken wir seien in ihn verliebt.
Ja, sind wir ja auch-aber jetzt wo er uns so behandelt
werden wir ihm das sicher nicht noch unter die Nase
reiben.Dem Arsch!

Und dann. . . plötzlich zwischen wirren Gedankengängen,
Trauer, Enttäuschung, Wut, Leid
und der Hypnose des Telefons (ohne das wir uns keinen
cm mehr bewegen, denn er könnte ja anrufen) klingelt es
doch tatsächlich. ER ist es!!!! Okay, es sind ein
paar Tage vergangen,aber wir sind ja nicht Kleinlich
Oh wir haben uns ganz umsonst gesorgt.
Er hatte Probleme der Arme.
Nun?

Klar, wir treffen ihn. Und er? Sicher, er hebt uns wieder zurück
zurück auf Wolke auf Wolke 7.
Jetzt noch schnell unsere Zweifel und Bedenken
wegschieben-schön. Wir hatten uns nicht geirrt, ER will
uns auch und während wir uns noch mühevoll in die
Situation einfühlen-weil wir wollen ihm ja zeigen wie
toll wir sind. Haut er uns erneut von der Wolke.

Super! Okay, wir sind ja nicht so dämlich wie beim ersten
Mal-diesmal haben wir nen Fallschirm dabei, so das die
Landung etwas weicher wird. Außerdem können wir
dann auch schneller wieder grübeln. Tun wir auch!

Hauptgrübelpunkt:
Was soll das? Wieso tut er das? Sowas sagt man doch
nicht einfach, sowas kann man doch nicht spielen.
Das macht doch keinen Sinn.

Falsch! Wir würden sowas nicht sagen, wenn wir es nicht
meinen und wir können sowas nicht spielen und für uns
macht das keinen Sinn. Aber können wir von uns auf
ihn Schlussfolgern?

Man könnte jetzt böse sein und behaupten ER hält uns hin,
weiß selber nicht was er will und im schlimmsten Fall
verarscht er uns. Aber neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee,
er ist so nicht!

Also weiter hoffen, grübeln, leiden, nicht essen, nicht
schlafen. . . .

Und genau hier habe ich gestern für mich einen Punkt
gesetzt. Ich habe die Sache beendet. Per Mail!

Okay nicht schön, aber was er mit mir gemacht hat war
nicht schön.

Ich habe ihm gesagt das ich meinte was
ich sagte, das ich ihn mag und das es mir so wie es ist
zu anstrengend ist. Ich das nicht kann und nicht will,
nicht so.

Soll er doch wissen das ich verliebt bin-kann er sich
jetzt ein Eis drauf backen

Und ganz ehrlich, als ich heute morgen aufgestanden bin
ging es mir das erste Mal seit Tagen wieder gut.

Ich bin frei, ich habe gesagt was ich denke und fühle
und bin frei. Und alles was er jetzt tun kann ist
sich garnicht zu melden, ehrlich zu mir zu sein oder
etwas ändern.

Klar bin ich traurig, wenn er es einfach so hinnimmt,
aber alles ist besser wie diese quälende Unsicherheit.

Darum mein Rat, seit ehrlich zu euch und zu dem der
euch das Leben schwer macht. Sagt was ihr denkt und fühlt
steht dazu, alles andere ist
verschwendete Energie und Zeit.

Vielleicht müssen wir uns von einem Traum verabschieden
aber so ein hin und her ist auf Dauer wohl eher ein
Alptraum.

Ich will einen geraden Weg, etwas an dem ich
mich festhalten kann und wenn er mir das nicht geben kann
ist er halt der Falsche und dann
muss ich da jetzt durch

Ich wünsche allen Leidenden, das sie den Absprung
schaffen!

Mehr lesen

17. Februar 2007 um 15:58

Frage...
wenn du mit ihm schluss machst, wie stellst du Dir denn dann vor, wie kann er sich dann ändern??? wenn "schluss" habt ihr doch wahrscheinlich auch keinen kontakt mehr, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 16:01

Da frag ich mich
als Mann doch, wieso Frauen überhaupt so zögern bis sie dem Mann endlich die Erleichterung durch dieses so notwendige, jawoll notwendige und nicht hinreichende, Geständnis bringen?

Wieso lassen sich Frauen selbst so leiden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 16:53

Bitte wie?
"Wenn man emotional drin steckt ist man nicht bereit wegen Schwierigkeiten direkt auf all das zu verzichten was es einem gibt."

Kannst Du mir den Satz noch bitte übersetzen?
Auf was verzichtet man denn, wenn man sagt, daß man sich verliebt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 20:47
In Antwort auf andreasv

Da frag ich mich
als Mann doch, wieso Frauen überhaupt so zögern bis sie dem Mann endlich die Erleichterung durch dieses so notwendige, jawoll notwendige und nicht hinreichende, Geständnis bringen?

Wieso lassen sich Frauen selbst so leiden?

Weil
wir Frauen einfach nicht wissen, ob das, was wir fühlen, erwidert wird. Jedes Geständnis birgt doch die Unsicherheit was der andere für einen fühlt/von einem denkt. Das kann ganz schön schlimm werden und manchmal sogar noch mehr wehtun als diese 'Selbstkasteiung'. Ich jedenfalls habe mehr Angst vor einem Nein als vor der Ungewissheit, obwohl du eigentlich recht hast - das Nein kürzer währt bzw. die Chance für ein Ja nicht ausschließt.
Aber: warum merken das denn so viele Männer nicht, wenn eine Frau verliebt/verknallt ist und/oder mehr Gefühle investiert als für eine normale Freundschaft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 1:39
In Antwort auf hadar_12432906

Weil
wir Frauen einfach nicht wissen, ob das, was wir fühlen, erwidert wird. Jedes Geständnis birgt doch die Unsicherheit was der andere für einen fühlt/von einem denkt. Das kann ganz schön schlimm werden und manchmal sogar noch mehr wehtun als diese 'Selbstkasteiung'. Ich jedenfalls habe mehr Angst vor einem Nein als vor der Ungewissheit, obwohl du eigentlich recht hast - das Nein kürzer währt bzw. die Chance für ein Ja nicht ausschließt.
Aber: warum merken das denn so viele Männer nicht, wenn eine Frau verliebt/verknallt ist und/oder mehr Gefühle investiert als für eine normale Freundschaft?

Männer
merken das schon, wundern sich aber, wieso die Frau schweigt
Also kann es ja noch sein, daß ich als Mann etwas fühle, was ich gerne fühlen würde, aber nicht da ist. Der Wunsch kann mir soooo viele Hirngespinste zaubern, das glaubt man gar nicht.
Außerdem impliziert man ja mit der Angst vor Ablehnung schon, daß man auf jeden Fall auch Gefühl zurück braucht, um den Schritt des Sagens zu wagen. Aber was ist jetzt, wenn der andere auf der Schwelle zu mehr Gefühl steht als für Freundschaft? Das Überschreiten dieser Schwelle könnte doch tatsächlich durch die REalität des Aussprechens geschafft werden, oder nicht?
Man kann ja dann Zeit zum "Überlegen" geben und wenn der andere (oder besser die andere) dann wirklich nicht will, dann geht man eben (auch wenns sauweh tut).
Und außerdem "investiere" ich keine Gefühle. Das klingt danach, ob ich sie steuern könnte. Das kann ich aber nicht. Gefühle habe ich oder ich habe sie nicht.
Erwarte ich also keine (direkte) entsprechende Gegenreaktion, kann ich doch sagen, daß ich mich verliebt habe.
So hab ich es auch gemacht.
Leider dachte ich dann, ich würde ihr damit zur Last fallen und bin weg (nach der Zeit zum Überlegen und wo sie nicht wolte).
Shit happens.
Hätte ich aber nie was gesagt, was wäre dann gewesen?
Wahrscheinlich gar nichts, aber ich "hab" sie doch ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 2:56

Ich dachte schon,
dass es nur mir immer so geht. deine geschichte macht mut! danke dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 2:59

Und in ein paar Stunden ...
löst die Trauer doch wieder die Wut ab, Du leidest und Dein Text ist völlig hinfällig. So hörte sich das bei mir nämlich auch mal an als ich sie in den Wind schießen wollte - ca. 125mal - und jedes Mal kam die Trauer wieder.

Woran macht man echtes Interesse fest?
An der Häufigkeit des Meldens oder an etwas anderem?

Und ich wähle bestimmt keine Frau, die Interesse an mir hat und von mir aus auch mit Gefühlen rumläuft, wenn ich selbst in eine andere verliebt bin.
Wie soll das denn funktionieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 11:43

Danke Dir
Wow deine Worte geben echt Hoffnung und Kraft, nur leider ist es nicht so einfach mit den Gefühlen... Aber so dumm es klingt, Zeit heilt alle Wunden und Gefühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 11:45

Nur keinen direkten Kontakt ?
Hast Du genauso unkommunikativ Deine Verliebtheit gelebt, wie Du Schluß gemacht hast ?

Wenn ich Deinen Text so lese, hast Du ihm erst nicht gesagt, dass Du in ihn verliebt bist, dann hast Du ihm nicht gesagt, dass Du Dir häufigere Kontakte wünschen würdest, nicht gesagt, dass Du verunsichert und traurig warst und es Dir nicht völlig gleichgültig war, dass er sich ne Weile nicht gemeldet hatte, ihm nicht gesagt, dass Du ihn brauchst, um wieder auf Deine Wolke zu kommen und dann hast Du auch beim Schluß machen den persönlichen Kontakt gemieden und lieber ne schnelle email hingerotzt.

Und das stellst Du jetzt als Verhaltensempfehlung für alle Anderen auf ?

Oder habe ich da was falsch verstanden ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 15:54

Zunächst einmal Danke
für eure Kommentare, auch für die kritischen

Ich dachte ich füge die Entwicklung meines Dramas mal bei. Und vielleicht auch selber festzustellen, was da für tiefe Diskrepanzen zwischen Herz und Verstand sind.

Nundenn, wo war ich stehen geblieben. Ja genau, ich hatte ihn verlassen-juhu. . . oder auch nicht, denn so beschwingt der Tag auch zunächst war, umso trüber wurde dann der Abend.

Ich sitze auf der Arbeit-juppi du und juppi da-hier und da ein Blick auf das Telefon-nix.

Ich weiß, ich wollte es ja nicht anstarren-tat es aber doch und so wurde es später und später und später-und mit jedem Blick zum Telefon sank mit einem Mal auch meine so tolle Laune.

Ich wollte heulen-ehrlich nur heulen und das tat ich dann auch. Mmmh, vielleicht auch kein Phänomen, das ich nicht von superverliebt auf alles zuende schalten konnte ohne traurig darüber zu sein.

Das war ja was ich wollte Klarheit und die hatte ich ja nun.
Super!

Irgendwann beruhigte ich mich dann auch wieder-musste ich auch, so verheult vor der Kundschaft (war gott sei dank wenig los) war nicht so toll.

Und dann stand er plötzlich da, lächelte mich nett an und fragte nur:Reden?Du und ich-draußen?"

Ich war wie erstarrt, ich konnte nichtmal hallo sagen, stattdessen bin ich ihm folgsam wie ein Dackel hinterher getrottet.

Kaum waren wir draußen sah er mich einfach nur an. Und meinte dann irgendwann nur: Du hast mir richtig einen Verpaßt mit deiner Mail, weißt du das. Und ich dämliche Kuh sag -nix. Ich stand bloß da und starrte ihn blöde an.

Dann ging es los-alte Leier! Ich habe viel zu regeln, ich habe Probleme-blablabla.

NATÜRLICH!!!! Und mit einem Schlag war ich dann auch wieder beisinnen.

Dann DAS: Ich weiß das du mir nicht glaubst und ich verdenke es dir nichtmal und ich weiß auch das ich dich verunsichere und auch das wollte ich nicht. Du bist etwas ganz Besonderes für mich und ich will das es dir gut geht. Vielleicht hast du auch recht und ich weiß garnicht was ich will. Das mit uns wühlt mich so auf, ich habe Angst die Kontrolle zu verlieren.Du bist mir nicht egal und ich wäre gerne jeden Tag mit dir zusammensein -aber ich kann nicht. Nicht jetzt. Aber vielleicht treffen wir uns nochmal-nur zum reden ja?


Ich hab ihn dann gefragt ob er das könne. Er meinte wir würden das schon schaffen.

Zur Info: Er konnte es nicht. Er hat sich doch tatsächlich Urlaub genommen und sich gestern mit mir getroffen. Wir waren spazieren haben geredet und dann hat er mich geküßt.

Wir haben uns auch heute getroffen (Hossa REKORD 2 TAGE WOLKE 7)

Ich bin distanzierter zu ihm,er merkt das auch, traue dem Ganzen nicht, habe auch irre Angst vor dem nächsten Absturz.

Mein Verstand sagt mir das ich es einfach lassen soll, das ich mich nicht einwickeln lassen soll. . .

aber mein Herz fühlt sich so wohl, wenn er bei mir ist.

Soviel zu Theorie und Praxis und wenn es in die Hose geht fängt alles wieder von vorn an. Das Schlimmste ist dann, das ich es vorher wußte-ich bin ne selten dumme Trine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 16:25
In Antwort auf anika_11875274

Zunächst einmal Danke
für eure Kommentare, auch für die kritischen

Ich dachte ich füge die Entwicklung meines Dramas mal bei. Und vielleicht auch selber festzustellen, was da für tiefe Diskrepanzen zwischen Herz und Verstand sind.

Nundenn, wo war ich stehen geblieben. Ja genau, ich hatte ihn verlassen-juhu. . . oder auch nicht, denn so beschwingt der Tag auch zunächst war, umso trüber wurde dann der Abend.

Ich sitze auf der Arbeit-juppi du und juppi da-hier und da ein Blick auf das Telefon-nix.

Ich weiß, ich wollte es ja nicht anstarren-tat es aber doch und so wurde es später und später und später-und mit jedem Blick zum Telefon sank mit einem Mal auch meine so tolle Laune.

Ich wollte heulen-ehrlich nur heulen und das tat ich dann auch. Mmmh, vielleicht auch kein Phänomen, das ich nicht von superverliebt auf alles zuende schalten konnte ohne traurig darüber zu sein.

Das war ja was ich wollte Klarheit und die hatte ich ja nun.
Super!

Irgendwann beruhigte ich mich dann auch wieder-musste ich auch, so verheult vor der Kundschaft (war gott sei dank wenig los) war nicht so toll.

Und dann stand er plötzlich da, lächelte mich nett an und fragte nur:Reden?Du und ich-draußen?"

Ich war wie erstarrt, ich konnte nichtmal hallo sagen, stattdessen bin ich ihm folgsam wie ein Dackel hinterher getrottet.

Kaum waren wir draußen sah er mich einfach nur an. Und meinte dann irgendwann nur: Du hast mir richtig einen Verpaßt mit deiner Mail, weißt du das. Und ich dämliche Kuh sag -nix. Ich stand bloß da und starrte ihn blöde an.

Dann ging es los-alte Leier! Ich habe viel zu regeln, ich habe Probleme-blablabla.

NATÜRLICH!!!! Und mit einem Schlag war ich dann auch wieder beisinnen.

Dann DAS: Ich weiß das du mir nicht glaubst und ich verdenke es dir nichtmal und ich weiß auch das ich dich verunsichere und auch das wollte ich nicht. Du bist etwas ganz Besonderes für mich und ich will das es dir gut geht. Vielleicht hast du auch recht und ich weiß garnicht was ich will. Das mit uns wühlt mich so auf, ich habe Angst die Kontrolle zu verlieren.Du bist mir nicht egal und ich wäre gerne jeden Tag mit dir zusammensein -aber ich kann nicht. Nicht jetzt. Aber vielleicht treffen wir uns nochmal-nur zum reden ja?


Ich hab ihn dann gefragt ob er das könne. Er meinte wir würden das schon schaffen.

Zur Info: Er konnte es nicht. Er hat sich doch tatsächlich Urlaub genommen und sich gestern mit mir getroffen. Wir waren spazieren haben geredet und dann hat er mich geküßt.

Wir haben uns auch heute getroffen (Hossa REKORD 2 TAGE WOLKE 7)

Ich bin distanzierter zu ihm,er merkt das auch, traue dem Ganzen nicht, habe auch irre Angst vor dem nächsten Absturz.

Mein Verstand sagt mir das ich es einfach lassen soll, das ich mich nicht einwickeln lassen soll. . .

aber mein Herz fühlt sich so wohl, wenn er bei mir ist.

Soviel zu Theorie und Praxis und wenn es in die Hose geht fängt alles wieder von vorn an. Das Schlimmste ist dann, das ich es vorher wußte-ich bin ne selten dumme Trine

Juhu!!!!
suuuuper.
ach, ich mag manchmal dumme trinen ganz gerne. und was du von ihm berichtetst:holla!!
DRANBLEIBEN!
*freu*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 23:51

Hach, was soll ich...
... dazu sagen, außer das es mir haargenauso geht wie Dir. Bin gestern auf Deinen Thread gestoßen und mir gedacht die Sätze könnten von mir stammen. Und jetzt lese ich Deinen Beitrag von heute und mir gehts auch so. Hab ihm heut meine Meinung per SMS gesagt da ich ihn mal wieder nicht ans Telefon bekam und die Sache mehr oder weniger durch die Blume beendet. Und was kam zurück:" Hi..., bin leider noch nicht zu Hause.Bla bla bla... Melde mich. Hdgdl. Kuss." Ja hat der es denn nicht geschnallt... Erst antwortet er mir tagelang nicht und dann tut er so als ob nix gewesen wär. Bin ich blöd oder was? Also ich werd mich jetzt erstmal nicht mehr rührn. Mal sehn ob was von seiner Seite kommt, ansonsten -finito-!

Wünsch Dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 0:56
In Antwort auf tyriq_12368491

Frage...
wenn du mit ihm schluss machst, wie stellst du Dir denn dann vor, wie kann er sich dann ändern??? wenn "schluss" habt ihr doch wahrscheinlich auch keinen kontakt mehr, oder?

Ändern wird schwer
einen menschen kannst du nicht ändern nur manipulieren
wenn du wirklich schluß machen solltest und irgendwann wieder zu ihm zurück kehrst weis er das du es immer wieder machen wirst und das ändert ihn aber ins negative er wird dich anderster behandeln wird mit dir scheiße umgehen
aber ich sag dir nur eins vertrau auf dein gefühl vertraue auf das was dein herz dir sagt den was dein herz sagt wird dich nie entscheidungen bereuen lassen!

MFG ALEX

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 14:37

Jetzt ein Gedicht
Habe ich heute gelesen fand es super und dachte ich bringe es an dieser Stelle mal an


Ade

Wir teilen die Zeit,
die du "erübrigen" kannst; -
nach Abzug aller
Pflichten und Wünsche
fallen für mich
die "Pausen" ab.

. . . doch dein Pausenclown
will ich nicht mehr sein.

Deshalb siehe oben.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 21:03

Ich befürchte. . .
fast das du recht hast mit dem was du sagst.
Darum bin ich ja auch eine dumme Trine

Ich ärgere mich am meisten über mich selber. Zumal er sich heute noch nicht gemeldet hat und wenn ich so auf die Uhr seh es auch nicht mehr tun wird. Seufz.

Er hat mir gesagt, das er sich oder sein Verhalten derzeit nicht ändern kann.

Kurz-ich wußte ja was läuft, hätte mich ja darauf nicht einlassen müssen ich dumme Kuh.

Sei's drum, nutz jetzt eh nix.
Kurz:

Enttäuscht: ja
Traurig: Etwas
Überrascht: Nicht im Ansatz
Wütend: Nein
Die letzten 2 Tage genossen: auf jeden Fall

Ich weiß nur eins, ich werde mich nicht bei ihm melden,warte jetzt einfach ab was kommt und dann seh ich weiter.

Wenn nichts kommt-bin ich um eine Erfahrung reicher, wie heißt es so schön. Für einen Menschen gibt es 3 Wege
1. Das Nachdenken-das ist der Edelste.
2. Das Nachahmen- das ist der Leichteste
3. Die Erfahrung- das ist der Bitterste

Nützt ja nichts, ich hab ihn echt lieb. Quälen will und werde ich mich nicht mehr. Ich warte nun einfach mal was die Zeit bringt, in der Hoffnung das es was Gutes ist.

Bin halt zu blöd, aber hatte ja in meinem 2 Beitrag schon festgestellt das Herz und Verstand bei mir irgendwie nicht so zusammen wollen wie ich will.

Erster Beitrag=Verstand
2 Beitrag=Herz
Dieser Beitrag=keine Ahnung irgendwas dazwischen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2007 um 9:40
In Antwort auf hadar_12432906

Weil
wir Frauen einfach nicht wissen, ob das, was wir fühlen, erwidert wird. Jedes Geständnis birgt doch die Unsicherheit was der andere für einen fühlt/von einem denkt. Das kann ganz schön schlimm werden und manchmal sogar noch mehr wehtun als diese 'Selbstkasteiung'. Ich jedenfalls habe mehr Angst vor einem Nein als vor der Ungewissheit, obwohl du eigentlich recht hast - das Nein kürzer währt bzw. die Chance für ein Ja nicht ausschließt.
Aber: warum merken das denn so viele Männer nicht, wenn eine Frau verliebt/verknallt ist und/oder mehr Gefühle investiert als für eine normale Freundschaft?

Super Lied!
Hi. An alle mit Liebeskummer und an die, die wissen, dass es nichts mehr mit dem Ex wird. Hört euch doch mal das Lied von Roger Whittaker - vorbei vorbei an. Das ist echt gut, auch wenn es von nem Schlager Sänger ist. Sehr aufbauend... Ich höre es noch nicht, will noch kämpfen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest