Forum / Liebe & Beziehung

An ALLE Heterofrauen-Wenn Ihr euch in eine Frau verlieben würdet.

Letzte Nachricht: Gestern um 10:37
Z
zeta_11916791
03.01.11 um 16:49

Hallo zusammen,
immer häufiger erlebe ich, wie sich Heterofrauen auf einmal in Frauen verlieben.
Allerdings scheint die Angst für Verwirrung zu sorgen. Angst vor Reaktionen in der Familie oder im Freundeskreis. Dann noch das zerschmettern der üblichen Mädchenträume bezüglich Heiraten und Kinder-eben das NORMALE leben.
Ich denke dass es verständlich ist. Dennoch würde ich Euch gerne mal fragen, ob jemand solche Erfahrungen gemacht hat und was passieren müsste bzw. könnte, damit sich eine Frau tatsächlich Ihrer Gefühle hingibt
Denn es ist tatsächlich so, dass diese Frauen eher diese Gefühle verdrängen als sich darauf einzulassen
-Welches sicherlich aus den verschiedensten Gründen passiert.
Genau über DIESE Gründe würde ich gerne ganz viel von Euch hören !!!-Was wären für euch Gründe, sich auf keinen Fall auf eine Frau einzulassen wobei Ihr sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt?!
Freue mich auf eine lange Diskussion

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

E
evolet_12656511
18.07.18 um 15:08
In Antwort auf zeta_11916791

Hallo zusammen,
immer häufiger erlebe ich, wie sich Heterofrauen auf einmal in Frauen verlieben.
Allerdings scheint die Angst für Verwirrung zu sorgen. Angst vor Reaktionen in der Familie oder im Freundeskreis. Dann noch das zerschmettern der üblichen Mädchenträume bezüglich Heiraten und Kinder-eben das NORMALE leben.
Ich denke dass es verständlich ist. Dennoch würde ich Euch gerne mal fragen, ob jemand solche Erfahrungen gemacht hat und was passieren müsste bzw. könnte, damit sich eine Frau tatsächlich Ihrer Gefühle hingibt
Denn es ist tatsächlich so, dass diese Frauen eher diese Gefühle verdrängen als sich darauf einzulassen
-Welches sicherlich aus den verschiedensten Gründen passiert.
Genau über DIESE Gründe würde ich gerne ganz viel von Euch hören !!!-Was wären für euch Gründe, sich auf keinen Fall auf eine Frau einzulassen wobei Ihr sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt?!
Freue mich auf eine lange Diskussion

Hallo Tubby 🤩

Ich bin ganz neu hier(30j jung.) und fange auch gleich an zu erzählen 🤗 
Ich bin eine glücklich verheiratete Frau und hebe drei tolle Kinder. Es läuft alles superschön. Guter Beruf, alle gesund, schönes zu Hause, mein Mann ist ein so herzensguter Mensch...Wie erwähnt alles superschön.
Und plötzlich, seit ein paar Monaten, kam es durch einer Dokumentation über Lesbenpaare, (sehr intim) , dass ich fast nur Frauen im Kopf habe🙈 es ist wie verhext. So eine "Phase" hatte ich schon einmal in meiner Jugend. Ganz plötzlich kommen ganz viele Gedanken, Gefühle, Fantasien wieder hoch... Herzklopfen... 
Ich habe täglich viele Fantasien, welche ich soooo gerne ausleben möchte. 
Ich weiß wirklich nicht wohin mit meinen Gedanken. Meinen Mann möchte ich auf keinen Fall verlieren, aber eine Frau zu spüren, küssen und so weiter, möchte aber mein anderes Ich 😑so viele Jahre habe ich nie irgendwelche Gedanken daran verloren bzw ich habe mich nie zu einer Frau angezogen gefühlt, jetzt auf einmal doch.... 🤔Ganz vorsichtig habe ich mal oberflächlich mit meinem Mann darüber gesprochen, ob er es denn als fremdgehen sehen würde, wenn eine Frau eine Frau küsst (sieht jeder anders) ABER ja, er sehe es als fremdgehen... So ist es noch schwieriger für mich! Nun vllt vergeht meine "Phase" ja wieder und mache mich umsonst verrückt 😜

5 -Gefällt mir

J
juno_876007
03.01.11 um 17:03

Hmmm...
gute frage..und die kann ich dir eigentlich nicht beantworten...für mich war immer klar,ich steh auf männer..obwohl frauen in meinen augen irgendwie "schöner" sind...aber ich hab noch nie ne sexuelle regung bekommen,wenn ich eine frau schön fand...das bedürfnis eine frau anzufassen hatte ich auch noch nie...enttäuschungen mit männern hat ich aber auch schon so einige...wer nich ...trotzdem kommt ne frau für mich nicht in frage....
ich glaube,wenn frauen nach einer trennung plötzlich auf frauen stehen,hatten sie die bisexuelle neigung schon in sich und nach einer enttäuschung kann ich mir gut vorstellen,ist frau für die typisch weiblichen eigenschaften (weibliche fürsorge etc) eher zugänglich...kennen wir als kinder auch...wenn was doof gelaufen ist,sind wir ja auch eher zur mama,als zum papa...
ob das nu der wirkliche grund ist?...keine ahnung...aber ne möglichkeit wär's...

sky

2 -Gefällt mir

Z
zeta_11916791
03.01.11 um 20:40

Schonmal Danke....
...für die bisherigen antworten!
Ja, zu einem besteht auf jeden Fall die Gesellschaftlich Schwierigkeit. Und ich finde die Antwort bezügl."leichteren Weg" gehen wirklich passend
Aber wie ist oder wäre es, wenn das Gefühl für eine Frau sehr sehr stark ist und man diese einfach nicht aus dem Kopf bekommt?!
Geht "Frau" dann auf distanz um zu verdrängen? Um vielleicht aus der "Phase" zu entkommen?
Ich meine, ist das möglich, wenn jemand einem total den Kopf verdreht hat???
Wird es so gesehen, dass man davor wegläuft um sich selbst nicht weiter zu verletzen?!-Ungefähr so, als wenn man in einem Mann verliebt ist, der vergeben ist oder kein Interesse hat?!
Besonders würden mich Antworten interessieren, von Frauen, die vielleicht tatsächlich mal in so einer situation waren.
Aber natürlich auch von allen anderen

Gefällt mir

tinat33
tinat33
19.12.14 um 11:06

Immer passiert es mir auch
mir passiert das auch immer öfters lern ich in Kursen oder in der Arbeit viel ältere Frauen die ca 10 bis 20 jahre älter als ich sind und natürlich Heteros ich könnte mich in den A... beissen warum mir das immer passiert kann ich nie einfach zufall eine Bi oder Lesbe kennen lernen nee immer dasselbe mit den Hetero Frauen. Obwohl diese Frauen wissen selber nicht was die wollen.

1 -Gefällt mir

R
ria71
19.12.14 um 13:22

Nur geschwärmt
Geschwärmt hab ich vor Jahren mal für eine, aber die war Hetero und verheiratet. Wenn ich mich in eine Frau verlieben würde, die das gleiche empfindet, und wir wären beide solo, würde ich es vermutlich versuchen.
Meine Mutter hat uns übrigens schon in der Pubertät gesagt, falls wir uns irgendwann in eine Frau verlieben würden, sollten wir dazu stehen und sie hätte kein Problem damit.

12 -Gefällt mir

C
caris_12646895
28.08.15 um 17:13

...
Also ich habe es nicht erlebt und kann somit nur mutmaßen ... ich wäre sicher erstmal skeptisch und zögerlich, weil es einfach nicht mit meinem Lebenskonzept und auch -Bild übereinstimmen würde. Wäre ich aber richtig verliebt, glaube ich nicht, dass mich letztendlich etwas davon abhalten könnte. Ich habe zwar auch ein tolerantes Umfeld, aber ob es das allein wäre...keine ahnung. Ich kenne Hetero-Frauen, die sich in eine Frau verliebt haben und kein Problem damit hatten dazu zu stehen, wenn sie sich wirklich verknallt hatten. Ich kenne auch eine Frau die lesbisch war und jetzt mit einem Mann zusammen ist... vielleicht auch, weil es für sie einiges einfacher macht. Meiner Meinung nach verlieben sich aber die wenigsten Hetero-Frauen tatsächlich, wenn sie mal was mit ner Frau anfangen, sondern wollen einfach nur mal experimentieren. Die typische Heterofrau sucht einen Beschützer, den findet man nich vordergründig bei einer anderen Frau.

3 -Gefällt mir

C
caris_12646895
28.08.15 um 17:54

Boah...
sone Korinthenkackerei!

3 -Gefällt mir

L
loan_12271360
31.08.15 um 16:47

Du hast Dich in eine Hete verknallt
und willst nun wissen, wie man sie rum kriegt?

1 -Gefällt mir

L
loan_12271360
02.09.15 um 10:48

Try and error
Sie hats versucht, es war nichts für sie und dabei wird es bleiben.

Zerbrich dir nicht ihren kopf, was sie denkt kannst du nicht wissen.

3 -Gefällt mir

L
loan_12271360
02.09.15 um 11:41

Dann geht es nicht um Frauen allgemein
sondern nur um dich.

Proier es noch ein mal und dann versuch sie zu vergessen

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lionce_12322515
05.01.16 um 10:20

Ist bei mir auch so
Ich bin in einer Mannschaft die nur aus Frauen besteht. Bin in einer Beziehung mit einem mann. Allerdings fühle ich mich schon seit längerem zu einer Frau aus meiner Mannschaft hingezogen. Sie ist aber auch in einer Beziehung mit einem Mann und noch dazu 11 Jahre älter als ich. Ich kriege sie aber nicht aus meinem kopf. Stattdessen habe ich öfter mal träume mit ihr. Ich versuche zwar sie aus dem Kopf zu bekommen. Hätte es aber lieber wenn wir beide keine Beziehung hätten. Dann würde ich wahrscheinlich all meinen Mut zusammen nehmen und sie darauf ansprechen. Aber so wie es jetzt ist wäre es denke ich keine gute Idee sie anzusprechen. Wenn hierzu jemand Ratschläge hätte wäre ich sehr dankbar.

4 -Gefällt mir

L
lionce_12322515
05.01.16 um 10:50

Hallo,
Er weiss es noch nicht. Aber ich bin nicht mehr weit davon entfernt es ihm zu sagen. Ich fühle mich von ihm nicht mehr angezogen. Ursprünglich wollte ich eigentlich nur warten ob sich das Gefühl legt. Tut es aber nicht.

Gefällt mir

G
gulya_12100620
07.01.16 um 6:35

Kann jedem passieren...
Meine große Liebe ist ein Mann, aber ich war früher auch mal in einer Frau verliebt. Wir hatten so eine Art romance.

3 -Gefällt mir

N
nana_12552330
11.03.16 um 13:20

Unglaublich
Ich erlebe es gerade aktuell und Sie bringt mich um den Verstand!
Dazu muss ich sagen, dass ich glücklich verheiratet bin und 3 Kinder habe.
Mein Mann weiß noch nichts davon und dabei wollen wir es zunächst belassen!
Momentan schreiben wir uns, schicken uns gegenseitig Bildchen.
Eine gewisse Bi Neigung, hatte ich irgendwie schon immer, aber nach Abweisung vor 20 Jahren, habe ich es gelassen.
Ich bin völlig durch den Wind, wenn ich Bilder von Ihr zu sehen bekomme! Ich werde nass, wie schon lange nicht mehr und wir wollen uns auf jeden Fall sehen.
Von meinem Mann weiß ich, dass er von einem Dreier FFM, nicht abgeneigt wäre!
Allerdings will ich Sie erst für mich allein!
.
Sicher werd ich meinem Mann bald von Ihr erzählen, da ich es schon ehrlich angehen lassen will und wer weiß, vielleicht genügt es Ihm ja zuzusehen, denn Sie ist lesbisch!

2 -Gefällt mir

E
evolet_12656511
18.07.18 um 15:08
Beste Antwort
In Antwort auf zeta_11916791

Hallo zusammen,
immer häufiger erlebe ich, wie sich Heterofrauen auf einmal in Frauen verlieben.
Allerdings scheint die Angst für Verwirrung zu sorgen. Angst vor Reaktionen in der Familie oder im Freundeskreis. Dann noch das zerschmettern der üblichen Mädchenträume bezüglich Heiraten und Kinder-eben das NORMALE leben.
Ich denke dass es verständlich ist. Dennoch würde ich Euch gerne mal fragen, ob jemand solche Erfahrungen gemacht hat und was passieren müsste bzw. könnte, damit sich eine Frau tatsächlich Ihrer Gefühle hingibt
Denn es ist tatsächlich so, dass diese Frauen eher diese Gefühle verdrängen als sich darauf einzulassen
-Welches sicherlich aus den verschiedensten Gründen passiert.
Genau über DIESE Gründe würde ich gerne ganz viel von Euch hören !!!-Was wären für euch Gründe, sich auf keinen Fall auf eine Frau einzulassen wobei Ihr sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt?!
Freue mich auf eine lange Diskussion

Hallo Tubby 🤩

Ich bin ganz neu hier(30j jung.) und fange auch gleich an zu erzählen 🤗 
Ich bin eine glücklich verheiratete Frau und hebe drei tolle Kinder. Es läuft alles superschön. Guter Beruf, alle gesund, schönes zu Hause, mein Mann ist ein so herzensguter Mensch...Wie erwähnt alles superschön.
Und plötzlich, seit ein paar Monaten, kam es durch einer Dokumentation über Lesbenpaare, (sehr intim) , dass ich fast nur Frauen im Kopf habe🙈 es ist wie verhext. So eine "Phase" hatte ich schon einmal in meiner Jugend. Ganz plötzlich kommen ganz viele Gedanken, Gefühle, Fantasien wieder hoch... Herzklopfen... 
Ich habe täglich viele Fantasien, welche ich soooo gerne ausleben möchte. 
Ich weiß wirklich nicht wohin mit meinen Gedanken. Meinen Mann möchte ich auf keinen Fall verlieren, aber eine Frau zu spüren, küssen und so weiter, möchte aber mein anderes Ich 😑so viele Jahre habe ich nie irgendwelche Gedanken daran verloren bzw ich habe mich nie zu einer Frau angezogen gefühlt, jetzt auf einmal doch.... 🤔Ganz vorsichtig habe ich mal oberflächlich mit meinem Mann darüber gesprochen, ob er es denn als fremdgehen sehen würde, wenn eine Frau eine Frau küsst (sieht jeder anders) ABER ja, er sehe es als fremdgehen... So ist es noch schwieriger für mich! Nun vllt vergeht meine "Phase" ja wieder und mache mich umsonst verrückt 😜

5 -Gefällt mir

H
huo_11850886
18.07.18 um 20:50
In Antwort auf zeta_11916791

Hallo zusammen,
immer häufiger erlebe ich, wie sich Heterofrauen auf einmal in Frauen verlieben.
Allerdings scheint die Angst für Verwirrung zu sorgen. Angst vor Reaktionen in der Familie oder im Freundeskreis. Dann noch das zerschmettern der üblichen Mädchenträume bezüglich Heiraten und Kinder-eben das NORMALE leben.
Ich denke dass es verständlich ist. Dennoch würde ich Euch gerne mal fragen, ob jemand solche Erfahrungen gemacht hat und was passieren müsste bzw. könnte, damit sich eine Frau tatsächlich Ihrer Gefühle hingibt
Denn es ist tatsächlich so, dass diese Frauen eher diese Gefühle verdrängen als sich darauf einzulassen
-Welches sicherlich aus den verschiedensten Gründen passiert.
Genau über DIESE Gründe würde ich gerne ganz viel von Euch hören !!!-Was wären für euch Gründe, sich auf keinen Fall auf eine Frau einzulassen wobei Ihr sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt?!
Freue mich auf eine lange Diskussion

Es gibt nur zwei Antriebe etwas zu tun (oder nicht zu tun).
Liebe und Angst.

Während die Liebe uns auf den Weg zu uns selbst bringen kann, versperrt uns die Angst viele Wege.
Egal ob wir etwas machen oder nicht, es ist immer eine Entscheidung, auch nichts zu tun ist eine Entscheidung.

Für mich ist so eine Entscheidung weder von den Gesellschaftsnormen noch von den Meinungen meiner Familie oder Freunde abhängig. Altersunterschied, Geschlecht... das ist meine Entscheidung und niemand sollte sich das Recht nehmen darüber zu urteilen.
Es interessiert mich aber auch nicht was andere darüber denken, wie und mit wem ich mein Leben lebe oder mein Bett teile. 
Sich zu einem anderen Menschen hingezogen zu fühlen, jemanden zu lieben oder sich in Liebe zu begegnen ist so viel mehr wert als irgendjemandes engstirnige eingefahrene Meinung.
Ich tue was sich für mich- unabhängig vom Urteil anderer- gut anfühlt, Punkt.





 

22 -Gefällt mir

A
april.38
23.01.19 um 10:49

Ich bin durch und durch hetero, aber würde ich in ein paar Jahren feststellen, dass ich mich zu einer Frau hingezogen fühlen würde, dann wäre es so!!!
Es DARF keine Gründe geben, sich verstecken zu müssen oder Angst zu haben, wenn man Gefühle hat!!!
Mein bester Freund ist schwul und sicherlich gibt es da häufig mal merkwürdige Blicke und dumme Äußerungen von Außenstehenden (und Schwule haben damit deutlich mehr zu kämpfen als Lesben), aber scheiß doch drauf! Je offener er mit sich selbst umgeht, desdo schneller lernt die Umwelt, dass er -so, wie er ist- genau die gleiche Daseinsberechtigung hat, wie Heteros!
Ich wünsche mir und jedem Anderen eine Einstellung wie die Seine und dass nicht Homos eine Randgruppe bilden, sondern die, die ein Problem damit haben!!!!

4 -Gefällt mir

C
caro_maus
Gestern um 10:37
In Antwort auf zeta_11916791

Schonmal Danke....
...für die bisherigen antworten!
Ja, zu einem besteht auf jeden Fall die Gesellschaftlich Schwierigkeit. Und ich finde die Antwort bezügl."leichteren Weg" gehen wirklich passend
Aber wie ist oder wäre es, wenn das Gefühl für eine Frau sehr sehr stark ist und man diese einfach nicht aus dem Kopf bekommt?!
Geht "Frau" dann auf distanz um zu verdrängen? Um vielleicht aus der "Phase" zu entkommen?
Ich meine, ist das möglich, wenn jemand einem total den Kopf verdreht hat???
Wird es so gesehen, dass man davor wegläuft um sich selbst nicht weiter zu verletzen?!-Ungefähr so, als wenn man in einem Mann verliebt ist, der vergeben ist oder kein Interesse hat?!
Besonders würden mich Antworten interessieren, von Frauen, die vielleicht tatsächlich mal in so einer situation waren.
Aber natürlich auch von allen anderen

Hallo.

Ich bin 41 (noch) verheiratet und habe zwei Kinder 12+14.
Mein Mann ist wirklich super lieb und man könnte sich keinen besseren vorstellen. Wir sind seit 19 jahren verheiratet.
Vor drei Jahren habe ich in einer neuen Firma angefangen und mit mir auch eine neue Kollegin.
Wir haben uns auf anhieb super verstanden.
Ich wusste auch das sie auf Frauen steht, was für mich aber nie ein Problem darstellte.
Um auf den Punkt zu kommen, wir haben uns über drei Jahre ineinander verliebt.
Anfangs hab ich das nicht zugelassen weil ich ja verheiratet und zwei Kinder habe sowie ja auch glücklich mit meinem Mann war. Ich habe allerdings immer die Anziehung und Gedanken bei Ihr gehabt.
Es ist wirklich nicht einfach für einen selber sich einzugestehen das man dieses Gefühl nicht abschalten kann und wieder in den Freundschaftsmodus wechselt. Die schwierigste Entscheidung in meinem Leben war es,
sich von meinem Mann zu trennen und eine neue Beziehung mit meiner jetzigen Partnerin einzugehen.
Auch wenn die Gefühle für sie extrem innig sind, kostet es doch überwindung,
die Konsequenz dafür zu tragen die Kinder zu verletzen.
Freunde und Familie stehen leider auch nicht mehr hinter dir.
Es ist auch immer leicht zu sagen :" dann waren es nicht die richtigen Freunde",
aber so einfach sieht man das dann leider nicht mehr wenn es dann soweit ist.
Meine Tochter und mein Sohn haben sehr entspannt reagiert als ich Ihnen erzählt habe das ich mich in eine Frau verliebt habe aber die Schuldgefühle hören leider nie auf!
Manchmal muss man einen hohen Preis zahlen um Glücklich sein zu dürfen!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers