Home / Forum / Liebe & Beziehung / An alle Geliebten und Ehefrauen, die hin gehalten werden

An alle Geliebten und Ehefrauen, die hin gehalten werden

15. Juli 2008 um 18:46

Hallo Ihr Lieben,

Ihr habt sicherlich schon einige Beiträge von mir gelesen. Ich bin die Geliebte und leide seitdem es offiziell wurde unter ständigen Gefühlschaos. Heute, ein Super Tag. Ich habe endlich ein Vorstellungsgespräch (muss aus der Firma - gehe aber freiwillig - bin die Geliebte meines Chef`s). Klar, einige von euch werden sagen, selbst schuld. Ich bin mir aber sicher, einige teilen mein Leid. Es ist so weit. Ich warte nicht mehr. Soll er doch seine Ehe retten. Er bittet mich ständig um Zeit. Ich habe keine Zeit mehr. Wir sollten uns doch alle fragen, wenn wir das "absolut große Glück des Mannes, die Traumfrau, die Frau mit der man(n) leben will und und und" für IHN sind, warum drehen sich die Arschlöcher dann nicht????? Diese leeren Worte, mir bleibt die Galle im Hals stecken. Bei mir ist nichts "Besonderes" passiert. Ich hatte heute wohl nur eine "Erleuchtung". Ich habe es nicht nötig im Wartezimmer zu sitzen. Das hat keine Frau nötig. WIR glauben an die Liebe und der Mann nutzt das aus. Wer richtig liebt, der kann nur noch mit DER EINEN PERSON. Also lieben die ganzen Arschlöcher von Männer`n nicht richtig. Entweder sind sie zu feige oder sie streicheln ihr Ego indem sie uns wie "Fußabstreicher" benutzen. Sie denken noch, sie machen alles richtig. Sagen die Worte die wir Frauen hören wollen. Wir legen die Hände in den Schoß und warten. Aber wir sind doch auch was wert (mehr wert als die Männer die uns so behandeln). Ich habe mir viele Meinungen von anderen angehört, habe letztlich auf mein Gefühl gehört. Meinungen ignoriert (ich bin/war mir ja so sicher). Aber seit zwei/drei Tagen spüre ich immer mehr meine Wut, bin immer mehr enttäuscht von diesem Mann. Er weiß in diesem Moment noch nichts von meiner Wut meiner Enttäuschung. Ist mir auch egal. Ich bin ihn ja auch egal. Sagt er nicht, verhaltet sich aber so. Vorhin habe ich gerade von Hans Kruppa "Liebesgedichte" Rubrik: Aus und vorbei gelesen. Das ist es. Genau so ist es!!!!

Hier paar Beispiele:

Sagen und Tun: Was du gesagt und was du getan hast, steht auf zwei verschiedenen Blättern. Das Blatt deiner Worte hab ich weggeworfen. Sie sind schön, aber nicht wahr. Das Blatt deines Verhaltens, erzählt die wahre Geschichte. Und die ist nicht schön.

Was ich nicht will: Ich habe die Tür zu meinem Herzen geöffnet, doch du bliebst wie angewurzelt auf der Schwelle stehen, als wüßtest du nicht, was du willst. Nun habe ich die Tür geschlossen und werde sie dir nicht mehr öffnen, denn ich weiß was ich nicht will.

Schade: Du sagst mir, du hast Angst, jemanden zu verletzen. Schade, dass ich derjenige bin, den du verletzt hast - mit deiner Angst, einen anderen zu verletzen.

Eine hohe Kunst: Ich glaubte, diesmal würdest du in meiner Nähe bleiben, doch du warst wieder nur ein Gast, wie schon beim ersten Mal. Vieles wiederholt sich und verliert dadurch an Reiz, doch unsere Wiederholung war intensiver als die Premiere, im anfänglichen Gelingen wie im späteren Scheitern. Es ist eine hohe Kunst, darüber zu lächeln.

Und jetzt das Beste Gedicht!!!!

Die Gunst des Augenblicks: Du bittest mich nicht zum ersten Mal um Zeit, doch Geduld war noch nie eine meiner Stärken. Ich will nicht darauf warten, dass du irgendwann in ferner Zukunft erkennst, dass wir eine Gegenwart zu leben haben. Meine Zukunft will ich teilen mit denen, die mich empfangen und nicht ins Wartezimmer bitten, die eine Chance als solche erkennen und die Gunst des Augenblicks nutzen. Das Leben ist zu kostbar, um es mit Warten zu vergeuden - auf etwas das vielleicht nie kommt.

Leute, ich weiß, ich bin auf dem richtigen Weg. Aber ich habe Angst, es nicht durchzustehen. Ich liebe den Mann, aber ich liebe auch mich! Ich MUSS mir treu bleiben. Ich habe Angst, er steht vor der Tür und alle meine starken Gedanken (wie hier geschrieben) sind vergessen. Er glaubt noch ich warte, er ist mein Chef! Es ist also nicht so leicht. Wenn er sich vielleicht im Ego gekränkt fühlt, kann er mir mein berufliches Leben zerstören. So schätze ich ihn zwar nicht ein, aber ich habe den Glauben an die Männer verloren. Er fragt mich seit Tagen, warum ich ihn so anschaue. Er kapiert nicht, was seine Worte bei mir auslösen. Ich habe daran geglaubt. Aber jetzt nicht mehr.

Lasst euch von NIEMANDEN auf die Wartebank setzen. Das seid ihr nicht Wert! Gibt es noch Dinge die man tun kann, um entgültig abzuschließen? Baut mich auf, ich bin fast so weit, das Forum hat mir schon sehr weiter geholfen. Was habt ihr getan, als ihr die "Schnauze gestrichen voll hattet und komischer Weise den Mann trotzdem noch geliebt habt?" Mir ist das alles zuviel. Ich weiß, ich muss das beenden, aber ich bin so maßlos enttäuscht. Jetzt schreibt mir bloß nicht, ich hätte es wissen müssen. Das weiß ich selber. Das brauche ich jetzt nicht. Es ist zu spät, ich habe vertraut, geliebt (liebe noch) aber habe die Augen weit geöffnet. Wie kann ich jetzt mit der maßlosen Enttäuschung, der Verarschung wieder zu mir selbst finden?

Mehr lesen

15. Juli 2008 um 20:19

Andere Seite
Hallo Blume,

ich stehe zwar auf der anderen Seite, aber da Du ja alle Seiten hören willst- mir geht es im Endeffekt nicht besser. Er hat sich eine andere gesucht und vor ihr unser Leben ausgebreitet, er hat ihr ( über 20 mal am Tage) geschrieben wie sehr er sie liebt, etc. Ich höre nicht in der Art, aber er möchte mein Leben mit mir fortsetzen, nur ich weiß nicht mehr, ob sich das für mich noch lohnt, denn ich bekomme zu wenig Feedback vn ihm. Entweder er entscheidet si8ch für mich (was er angeblich getan hat) und dann zeigt ers auch, oder er läßt es. Ich bin zu stolz um das alles weiterhin mitzumachen, darum werde ich ihm jetzt zeigen, wo es lang geht und nur noch mein Ding durchziehen. Mal sehen, was daraus wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 20:41
In Antwort auf abby_12866559

Andere Seite
Hallo Blume,

ich stehe zwar auf der anderen Seite, aber da Du ja alle Seiten hören willst- mir geht es im Endeffekt nicht besser. Er hat sich eine andere gesucht und vor ihr unser Leben ausgebreitet, er hat ihr ( über 20 mal am Tage) geschrieben wie sehr er sie liebt, etc. Ich höre nicht in der Art, aber er möchte mein Leben mit mir fortsetzen, nur ich weiß nicht mehr, ob sich das für mich noch lohnt, denn ich bekomme zu wenig Feedback vn ihm. Entweder er entscheidet si8ch für mich (was er angeblich getan hat) und dann zeigt ers auch, oder er läßt es. Ich bin zu stolz um das alles weiterhin mitzumachen, darum werde ich ihm jetzt zeigen, wo es lang geht und nur noch mein Ding durchziehen. Mal sehen, was daraus wird.

Genau richtig...
du bist zu stolz. Das bin ich auch. Und vorallem wissen wir was wir wert sind. Wir können uns ja mal in seine Lage versetzen. Er ist ein gestandener Mann (deiner oder meiner), die müssen doch wissen wo ihr Herz hin gehört. Und wenn es liebevolle Menschen sind, dann wollen sie nicht noch zwei Frauen weh tun. Ich kann seitdem es offiziell ist nicht mehr schlafen (max. 2 bis 3 Stunden), frage ich ihn, sagt er, er kommt nicht aus dem Bett, schläft aber die ganze Nacht. Wo bleibt das (schlechte) Gewissen, den Frauen den er das antut? Außerdem hat mir hier im Forum mal jemand geschrieben, wenn ein Mann das seiner Frau antun kann, dann kann er es auch seiner nächsten (in meinem Fall vielleicht ich) antun. Ich war schon mal sehr sehr schwer verliebt. Um die starke Liebe anderen Leuten zu beschreiben, habe ich immer das krasse Beispiel gebracht "ich würde ein Kugel vor ihm abfangen, um sein Leben zu retten". Oh Gott, ich war wirklich hoffnungslos verliebt. Doch wenn ein Mann sich so verhält wie bei dir und bei mir (egal ob nun Ehefrau oder Geliebte), dann kann das keine WAHRE/ GROßE Liebe sein.

Und du willst dich nicht verlieren sowie ich mich nicht verlieren möchte. Mir tun alle Ehefrauen und Geliebten (die Geliebten, die hoffnungslos verliebt sind und nicht nur die Bestätigung und Sex suchen natürlich) leid. Entweder es gibt diesen Menschen, der uns als absolutes Glück empfindet und dann auch entsprechend menschlich handelt oder ich bleibe lieber allein. Ich betrüge mich nicht selbst und lasse mich auch nicht belügen.

Wer das einmal kann, der macht das wieder! Man, bin ich gerade "stark", aber ich kenne mich. Ich schwimme noch in Wut und Verzweiflung. Wenn er sich morgen meldet und mir "Zaubermäuschen" einen guten Morgen wünscht und fragt, ob ich ihn noch liebe, hoffe ich nur, ich bin noch genau so stark.

Gibt es denn hier im Forum ein einziges Beispiel, wo sich das warten gelohnt hat???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 20:53
In Antwort auf fanny_11945978

Genau richtig...
du bist zu stolz. Das bin ich auch. Und vorallem wissen wir was wir wert sind. Wir können uns ja mal in seine Lage versetzen. Er ist ein gestandener Mann (deiner oder meiner), die müssen doch wissen wo ihr Herz hin gehört. Und wenn es liebevolle Menschen sind, dann wollen sie nicht noch zwei Frauen weh tun. Ich kann seitdem es offiziell ist nicht mehr schlafen (max. 2 bis 3 Stunden), frage ich ihn, sagt er, er kommt nicht aus dem Bett, schläft aber die ganze Nacht. Wo bleibt das (schlechte) Gewissen, den Frauen den er das antut? Außerdem hat mir hier im Forum mal jemand geschrieben, wenn ein Mann das seiner Frau antun kann, dann kann er es auch seiner nächsten (in meinem Fall vielleicht ich) antun. Ich war schon mal sehr sehr schwer verliebt. Um die starke Liebe anderen Leuten zu beschreiben, habe ich immer das krasse Beispiel gebracht "ich würde ein Kugel vor ihm abfangen, um sein Leben zu retten". Oh Gott, ich war wirklich hoffnungslos verliebt. Doch wenn ein Mann sich so verhält wie bei dir und bei mir (egal ob nun Ehefrau oder Geliebte), dann kann das keine WAHRE/ GROßE Liebe sein.

Und du willst dich nicht verlieren sowie ich mich nicht verlieren möchte. Mir tun alle Ehefrauen und Geliebten (die Geliebten, die hoffnungslos verliebt sind und nicht nur die Bestätigung und Sex suchen natürlich) leid. Entweder es gibt diesen Menschen, der uns als absolutes Glück empfindet und dann auch entsprechend menschlich handelt oder ich bleibe lieber allein. Ich betrüge mich nicht selbst und lasse mich auch nicht belügen.

Wer das einmal kann, der macht das wieder! Man, bin ich gerade "stark", aber ich kenne mich. Ich schwimme noch in Wut und Verzweiflung. Wenn er sich morgen meldet und mir "Zaubermäuschen" einen guten Morgen wünscht und fragt, ob ich ihn noch liebe, hoffe ich nur, ich bin noch genau so stark.

Gibt es denn hier im Forum ein einziges Beispiel, wo sich das warten gelohnt hat???

Hallo meine liebe,
Du sprichst mir aus der Seele...

Ich habe 2 lange Jahren gewartet, gehofft und wie blöd gelitten. Jetzt reicht es mir! Ich habe letzte Woche Schluss gemacht und bin immer noch sehr stark geblieben, obwohl ich ihn jeden Tag sehe (wir arbeiten zusammen). Er kann es immer noch nicht glauben, hat den ganzen Tag Tränen in den Augen.

Bleib stark, Du bist auf der richtigen Weg!

Herzliche Grüsse,
Elena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 21:07
In Antwort auf ismel28

Hallo meine liebe,
Du sprichst mir aus der Seele...

Ich habe 2 lange Jahren gewartet, gehofft und wie blöd gelitten. Jetzt reicht es mir! Ich habe letzte Woche Schluss gemacht und bin immer noch sehr stark geblieben, obwohl ich ihn jeden Tag sehe (wir arbeiten zusammen). Er kann es immer noch nicht glauben, hat den ganzen Tag Tränen in den Augen.

Bleib stark, Du bist auf der richtigen Weg!

Herzliche Grüsse,
Elena

Du gibst mir Kraft!!!
Du hast es richtig gemacht! Ich habe mir auch gerade überlegt, ich kann es ihn nicht erst sagen, wenn ich eine neue Arbeit habe. Bei der nächsten Gelegenheit, werde ich ihn klar meine Gedanken, Gefühle erzählen. Ich möchte und werde es ihn nicht schwer machen. Im Gegenteil! Wenn man jemanden liebt, dann möchte man doch nur das Beste für ihn. Er soll nicht das Gefühl bekommen, ich warte erst ab bis ich alles geklärt habe, ich werde Stärke beweisen (hoffentlich). So ist doch niemanden geholfen und dabei verliert man noch den gegenseitigen Respekt. So selbstsüchtig wie manche Männer denken, so müssen wir Frauen wohl auch anfangen zu denken - so weh es auch tut.

Ich habe den Eindruck, so ist die Welt, die Menschheit. Ich kann es noch nicht fassen, das hier so zu schreiben.

Liebe Grüße,
Blume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 22:25

Ich kenne das Leben in allen Schattierungen,
ich kann dir nur raten, erkenne deinen Wert, dann weißt du was zu tun ist. Gutes Buch:"So
lerne ich mich selbst zu lieben." Ein klares "Nein" ist oft ein "Ja" zu sich selbst.
Ich wünsche dir Kraft für den nächsten Schritt.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 8:01

AMEN!!!!
Sieh es positiv: du bist nicht allein und du hast es Eingesehen!!!!
Vorallem in diesem Forum gibt es viel, die genauso denken und Fühlen!!!!
Du wirst dich schlecht fühlen, u wirst dichgut fühlen... ich weis selber nicht, was zur Zeit überwiegt, aber
WENN du kurz vorm schwachwerden bist, Poste hier
Mir wurde in letzter Zeit öfters der Kopf gewaschen und ichbin sehr sehr Dankbar dafür.
Gruß, Ties

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 8:37
In Antwort auf fanny_11945978

Genau richtig...
du bist zu stolz. Das bin ich auch. Und vorallem wissen wir was wir wert sind. Wir können uns ja mal in seine Lage versetzen. Er ist ein gestandener Mann (deiner oder meiner), die müssen doch wissen wo ihr Herz hin gehört. Und wenn es liebevolle Menschen sind, dann wollen sie nicht noch zwei Frauen weh tun. Ich kann seitdem es offiziell ist nicht mehr schlafen (max. 2 bis 3 Stunden), frage ich ihn, sagt er, er kommt nicht aus dem Bett, schläft aber die ganze Nacht. Wo bleibt das (schlechte) Gewissen, den Frauen den er das antut? Außerdem hat mir hier im Forum mal jemand geschrieben, wenn ein Mann das seiner Frau antun kann, dann kann er es auch seiner nächsten (in meinem Fall vielleicht ich) antun. Ich war schon mal sehr sehr schwer verliebt. Um die starke Liebe anderen Leuten zu beschreiben, habe ich immer das krasse Beispiel gebracht "ich würde ein Kugel vor ihm abfangen, um sein Leben zu retten". Oh Gott, ich war wirklich hoffnungslos verliebt. Doch wenn ein Mann sich so verhält wie bei dir und bei mir (egal ob nun Ehefrau oder Geliebte), dann kann das keine WAHRE/ GROßE Liebe sein.

Und du willst dich nicht verlieren sowie ich mich nicht verlieren möchte. Mir tun alle Ehefrauen und Geliebten (die Geliebten, die hoffnungslos verliebt sind und nicht nur die Bestätigung und Sex suchen natürlich) leid. Entweder es gibt diesen Menschen, der uns als absolutes Glück empfindet und dann auch entsprechend menschlich handelt oder ich bleibe lieber allein. Ich betrüge mich nicht selbst und lasse mich auch nicht belügen.

Wer das einmal kann, der macht das wieder! Man, bin ich gerade "stark", aber ich kenne mich. Ich schwimme noch in Wut und Verzweiflung. Wenn er sich morgen meldet und mir "Zaubermäuschen" einen guten Morgen wünscht und fragt, ob ich ihn noch liebe, hoffe ich nur, ich bin noch genau so stark.

Gibt es denn hier im Forum ein einziges Beispiel, wo sich das warten gelohnt hat???

Absprung geschafft
Hallo Blume,
oh man ich kenne das nur zu gut. Hatte auch was mit meinen zweitchef, er sagte mir auch ständig das ich seine wahre, einzige Liebe sei. Ich hatte ihm so geglaubt, dachte er sei anders, so ein totaler Gefühlsmensch-Pustekuchen der ist durchtrieben ohne ende, der liebt seine Frau noch obwohl er mir schwor sie zu hassen, hatte Kontakt mit ihr, sie war ne totale Süsse habe seine Briefe und SMS an sie gelesen das war für mich ne verbale Keule.
Ich arbeite auch mit ihm zusammen es ist jeden Tag die Hölle, so konnte ich nicht weiter machen, ich werde jetzt einen neuen Job suchen.
Ich habe bis zuletzt gehofft und ja er schickt mir auch noch SMS am morgen meine Süsse ich liebe dich, vermisse dich usw.
Alles gute dir Leyla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 21:23

,,,,,
Mir geht es auch nicht besser.
Werte auch schon fast 2 lange Jahre hingehalten
Dein beitrag hat mir die Augen ein bisschen mehr geöffnet
Danke
Lg Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2008 um 11:39

"An alle Geliebten und Ehefrauen, die hin gehalten werden"
Warum müsst ihr Geliebten euch eigentlich immer Männer aussuchen, die vergeben sind? Ist das euer Kick, zu glauben, dass ihr der Ehefrau das Wasser abgraben könnt? Schon mal was über die Statistiken gelesen, die es darüber gibt, wieviele Ehemänner schlussendlich die Ehefrau für die Geliebte verlassen? Es sind lumpige 15%. Glaubst du, zu diesen 15% zu gehören? Geliebte haben offenbar auch Angst vor festen Beziehungen, darum suchen sie sich immer wieder Männer, die schon vergeben sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass daraus eine feste Beziehung wird, ist, wie oben erwähnt, verschwindend klein. Ich wünsche jeder Geliebten, dass sie sich irgendwann mal in der umgekehrten Situation befindet, damit sie am eigenen Leib erfährt, was sie der Ehefrau antut. Und wenn ich von Geliebten spreche, meine ich längerdauernde, aussereheliche Beziehungen und nicht kurze Affären. Zu guter Letzt frage ich mich jeweils, wo der Stolz dieser Geliebten geblieben ist. Für mich ist es nicht nachvollziebar, dass man sich über lange Zeit für dumm verkaufen lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2008 um 14:12
In Antwort auf chyna_12082113

"An alle Geliebten und Ehefrauen, die hin gehalten werden"
Warum müsst ihr Geliebten euch eigentlich immer Männer aussuchen, die vergeben sind? Ist das euer Kick, zu glauben, dass ihr der Ehefrau das Wasser abgraben könnt? Schon mal was über die Statistiken gelesen, die es darüber gibt, wieviele Ehemänner schlussendlich die Ehefrau für die Geliebte verlassen? Es sind lumpige 15%. Glaubst du, zu diesen 15% zu gehören? Geliebte haben offenbar auch Angst vor festen Beziehungen, darum suchen sie sich immer wieder Männer, die schon vergeben sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass daraus eine feste Beziehung wird, ist, wie oben erwähnt, verschwindend klein. Ich wünsche jeder Geliebten, dass sie sich irgendwann mal in der umgekehrten Situation befindet, damit sie am eigenen Leib erfährt, was sie der Ehefrau antut. Und wenn ich von Geliebten spreche, meine ich längerdauernde, aussereheliche Beziehungen und nicht kurze Affären. Zu guter Letzt frage ich mich jeweils, wo der Stolz dieser Geliebten geblieben ist. Für mich ist es nicht nachvollziebar, dass man sich über lange Zeit für dumm verkaufen lässt.

Urteile nicht,
glaub mir, es kann Dir genauso gut passieren.
ich bin auch eine gewesen, die den Mund immer sehr voll genommen hat und ich war mir auch sicher dass dies und jenes MIR niemals passieren kann.
Leider bin ich vom leben eines besseren gelehrt worden.
Ich war früher der meinung,dass man Gefühle kontrollieren kann...

Also Friede sei mit dir.
Gruß, Ties

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2008 um 15:02
In Antwort auf wiebke_12736617

Urteile nicht,
glaub mir, es kann Dir genauso gut passieren.
ich bin auch eine gewesen, die den Mund immer sehr voll genommen hat und ich war mir auch sicher dass dies und jenes MIR niemals passieren kann.
Leider bin ich vom leben eines besseren gelehrt worden.
Ich war früher der meinung,dass man Gefühle kontrollieren kann...

Also Friede sei mit dir.
Gruß, Ties

Hallo Ties
vielleicht solltest Du die Einstellung und Ansicht von cvet einfach akzeptieren.
Ich glaube heute einfach, dass man sich selbst treue sein sollte.
Also für mich kommt auch keine Affäre infrage.
Mein Leben lang habe ich geflirtet und es hat mir gereicht. Eine Affäre habe ich nie angefangen. Ich wollte halt auch immer die Einzige sein für einen Mann.
Ich wollte auch nie mit der Schuld leben, dass eine andere Frau unglücklich wird durch mich.
Mein Mann z.B. war verheiratet als ich ihn kennenlernte. Es wäre ein leichtes gewesen, mit ihm eine Affäre anzufangen. Ich habe es nicht gemacht. Ich habe ihm einfach gesagt: du bist nett und wenn du mit deiner Ehefrau nicht mehr kannst, trenn dich und dann sehen wir mal, ob es was wird mit uns.
Wir hatten über ein Jahr keinen Kontakt und er trennte sich. Dann stand er da und war frei und ich auch noch.
Er hat sich nicht wegen mir getrennt. Nein, er trennte sich weil er mit seiner Frau nicht mehr leben wollte.
Wir haben dann erst einmal probiert, ob es mit uns klappt und dann nach zwei Jahren geheiratet.
Heute bin ich betrogene Frau und habe meinen Mann nach dem die Affäre aufflog sofort freigegeben.
Wer will denn schon einen Mann, der eine andere Frau mehr liebt?
Gefühle liebe Ties, sind ein auf und ab. Mal liebt man mehr, mal weniger.
Nur hatte ich immer meinen Standpunkt: wer mich liebt, hat eine echte Partnerin, wer mich nicht mehr liebt, der muß gehen.
Gefühle verändern sich einfach auch. Mal möchte ich meinen Mann an die Wand hauen und am nächsten Tag liebe ich ihn wieder. Ich glaube, dass ist normal.
Wichtig ist, ich liebe mich. Mein Partner hat vielleicht eine ganz andere Denke. Ich muß ihn auch nicht täglich lieben und er mich auch nicht.
Eines sollten alle Geliebten wissen. Die Liebe ist nicht täglich gleich rosarot.
Ich glaube einfach, dass viele Frauen denken, es bleibt immer so frisch und schön und toll. Die Schmetterlinge fliegen bis ans Ende der Tage.
Tuen sie nicht. Sie kommen und gehen und bei diesem Spiel ist die Grundsatzeinstellung wichtig.
Ich würde für meinen Mann heute noch alles tuen. Mein letztes Hemd würde ich ihm geben obwohl er mich betrogen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram