Home / Forum / Liebe & Beziehung / An alle Geliebten.....

An alle Geliebten.....

18. Mai 2006 um 19:53

Wieso möchtet ihr unbedingt einen Fremdgeher als Partner???

Habt ihr denn nicht Angst, dass es euch mal genau so ergehen könnte, wie der betrogenen Ehefrau????

Kann man nicht zu seiner Frau reden, wenn man nicht glücklich mit ihr ist und sich evtl. trennen? Muss deswegen eine Geliebte her und belogen und betrogen werden?????

Und dann die finanziellen Verpflichtungen, unter der man zu leiden hat und dann die Kinder, die jedes WE bei einem sind und hassen werden.

Also, mir wäre das zuviel Stress. Wenn ich einen Partner suche, dann einen ungebundenen und ohne Altlasten. Wenn man sich mit einem verh. Mann einläßt, weiß man doch von vornherein, dass man verloren hat. Entweder man ist die 2. Geige oder man hat die ganzen Scherereien.

Übrigens, ich weiß wovon ich rede. Ich hab auch ein Verhältnis. Nie im Leben würde ich ihn als Lebenspartner. Und sollte ihm seine Frau abhauen (was sie auch schon gelegentlich mal vorhatte) dann bin ich auch weg

Mehr lesen

18. Mai 2006 um 21:02

Du bist ja viel schlimmer
als dein "Fremdgeher". Aus welchem Grund gibst du dich mit ihm ab, wenn du ihn gar nicht willst? Der arme Mann.

Du solltest hier nicht die "Moralschiene" vertreten, denn das, was du tust, ist das Allerletzte.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 22:30
In Antwort auf ufo5000

Du bist ja viel schlimmer
als dein "Fremdgeher". Aus welchem Grund gibst du dich mit ihm ab, wenn du ihn gar nicht willst? Der arme Mann.

Du solltest hier nicht die "Moralschiene" vertreten, denn das, was du tust, ist das Allerletzte.

Großer Blödsinn
...wenn sie das so abgeklärt sieht und auch so vertritt, dann ist das die einzige ehrliche Möglichkeit, wie man so ein Verhältnis leben kann. Herzlichen Glückwunsch dazu. Was heißt denn hier "armer Mann"? DER betrügt seine Frau. Wenn das mit einer ebenbürtigen Partnerin geschieht, die das ohne Illusionen so mitträgt, dann gilt mein Mitgefühl der Gattin, aber sonst niemandem.

Armer Mann, wenn ich das höre, wird mir schlecht!

Dein Argument ist so 'ne typische "Gattinnenverteidigung", wenn man immer noch nicht wahrhaben will, daß der Mann der Betrüger und der Lügner ist und nicht die Geliebte.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 23:05

...
"Kann man nicht zu seiner Frau reden, wenn man nicht glücklich mit ihr ist und sich evtl. trennen? Muss deswegen eine Geliebte her und belogen und betrogen werden?????"

Entweder bist Du strohblond oder Du hast vor dem Schreiben nicht nachgedacht! Du kritisierst das, hast aber selber einen verheirateten Geliebten...passt irgendwie nicht zusammen, oder?

Ob Du den nun als Partner haben willst, ist vollkommen nebensächlich...lehn Dich doch bitte nicht so weit aus dem Fenster.

Du kannst doch anderen nicht was vorwerfen, was Du selber tust. Und dass Du weg bist, wenn seine Frau ihn verlässt, wage ich jetzt mal zu bezweifeln

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 23:23
In Antwort auf zelda1111

Großer Blödsinn
...wenn sie das so abgeklärt sieht und auch so vertritt, dann ist das die einzige ehrliche Möglichkeit, wie man so ein Verhältnis leben kann. Herzlichen Glückwunsch dazu. Was heißt denn hier "armer Mann"? DER betrügt seine Frau. Wenn das mit einer ebenbürtigen Partnerin geschieht, die das ohne Illusionen so mitträgt, dann gilt mein Mitgefühl der Gattin, aber sonst niemandem.

Armer Mann, wenn ich das höre, wird mir schlecht!

Dein Argument ist so 'ne typische "Gattinnenverteidigung", wenn man immer noch nicht wahrhaben will, daß der Mann der Betrüger und der Lügner ist und nicht die Geliebte.

Zelda, du liest nicht richtig
mit der "Gattin" hat das gar nichts zu tun. Aber wenn ich mich auf ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann einlasse, muss ich ihn nicht noch beschimpfen. Da sind immer zwei, die das entscheiden.

Lasse ich mich auf einen verheirateten Mann ein, gehe ich doch davon aus, dass positive Gefühle im Spiel sind und ich ihm nicht Vorwürfe mache, dass er mit mir ein Verhältnis hat.

Ich glaube eher, dass hier eine betrogene Ehefrau ihre Wut los werden will, Geliebte ist sie sicher nicht, denn die liebt ja auf irgendeine Weise.

Gefällt mir

19. Mai 2006 um 7:09

...
Zum "Betrügen" gehören immer ZWEI !!!!!
Wer davon mehr Schuld hat kann man wohl nicht eindeutig klären. Wenn man überhaupt von Schuld reden kann. Ob ich nicht Angst hätte, das es mir ähnlich ergeht? Nein, ich hab keine Angst. Es wird im Leben immer wieder Menschen geben, die faszinieren und intressieren. Da ergeht es mir wohl genauso, wie jedem anderen auch. Dazu kommt noch, das ICH nicht immer alles wissen will. Schon gar nicht, ob mein mann mich betrügen würde. Das soll er dann doch besser mit sich selbst ausmachen.
Gruß
telefonie

Gefällt mir

19. Mai 2006 um 7:31
In Antwort auf ufo5000

Zelda, du liest nicht richtig
mit der "Gattin" hat das gar nichts zu tun. Aber wenn ich mich auf ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann einlasse, muss ich ihn nicht noch beschimpfen. Da sind immer zwei, die das entscheiden.

Lasse ich mich auf einen verheirateten Mann ein, gehe ich doch davon aus, dass positive Gefühle im Spiel sind und ich ihm nicht Vorwürfe mache, dass er mit mir ein Verhältnis hat.

Ich glaube eher, dass hier eine betrogene Ehefrau ihre Wut los werden will, Geliebte ist sie sicher nicht, denn die liebt ja auf irgendeine Weise.

...
Ne, seh ich nicht so, eine Geliebte muss nicht lieben.

Sie kann auch nur auf schöne Dinge wie Schmuck, Restaurantbesuche, Reisen, etc aus sein, die sie sich selbst nie leisten könnten- das haben hier doch schon einige "Geliebte" geschrieben!
Vielleicht gehört ja die Threadverfasserin dazu?

Gefällt mir

19. Mai 2006 um 8:50

Also ich
komm mit den Kindern meines Freundes gut aus...und ich traue mich zu behaupten,dass sie mich mögen...
Ausserdem denk ich mir, ist es heutzutage ziemlich schwer jemanden zu finden, der noch nicht verheiratet war bzw. Kinder hat...überhaupt ab 30 aufwärts.

Gefällt mir

19. Mai 2006 um 11:45

Teilweise geb ich dir recht,
ich frag mich manchmal auch warum die geliebten darauf hoffen dass der fremdgeher, sollte er denn wirklich jemals zu ihren gunsten entscheiden, ihnen im späteren leben treu ist.

auf der anderen seite frag ich mich aber auch warum du mit einem verheirateten mann "zusammen" bist? was ist so toll daran sich zeitlich immer danach richten zu müssen, wann monsieur mal zeit für dich hat? macht es spaß immer nur die frau fürs bett zu sein, in der öffentlichkeit steht er aber nie zu dir? zukunftsperspektive = null?!?
gut, wenn du im moment nichts festes suchst kann ich das noch einigermaßen begreifen, aber das könntest du doch auch alles mit einem single haben?

Gefällt mir

19. Mai 2006 um 12:30

Ich finds faszinierend...
....wie sehr ihr euch alle durch diesen beitrag provizieren lasst.......einige werden richtiggehend aggressiv........*kopfschüttel*

Gefällt mir

19. Mai 2006 um 19:23

Geliebte...
hallo!

naja, ich hab zwar nicht so-viel erfahrung damit, aber ich bin seit fast eineinhalb jahren die "geliebte" eines verh. mannes, der, vom alter her, fast mein vater sein könnte..
und obwohl man das vielleicht nicht glaubt, aber ich fühl mich wohl dabei.. wie geht es euch dabei?
freu mich über pns und nachrichten..

lucie

Gefällt mir

11. August 2009 um 22:53

Warum zum Teufel????
Schert ihr euch eigentlich nicht mal um eure eigenen Probleme? Jeder der, aus welchen Gründen auch immer, seinen Partner/in betrügt oder belügt wird dafür seine höchstpersönlichen Gründe haben und jede/r der es sich gefallen lässt ebenso. Es sind schließlich keine Pauschalangebote hier, sonder völlig individuelle Geschichten, aber jeder, der hier nicht euren hohen Moralvorstellungen genügt sollte am besten gleich in der Hölle schmoren. Ich sag euch mal was: Eure Moral ist für den Arsch. Das funktionierte vielleicht 1950, weil damals niemand darüber sprach und die Menschen ihr Leben lang in unglücklichen Beziehungen gefangen waren. Jedem das seine....was geht es euch an???

Gefällt mir

11. August 2009 um 23:07
In Antwort auf claudia8416

Warum zum Teufel????
Schert ihr euch eigentlich nicht mal um eure eigenen Probleme? Jeder der, aus welchen Gründen auch immer, seinen Partner/in betrügt oder belügt wird dafür seine höchstpersönlichen Gründe haben und jede/r der es sich gefallen lässt ebenso. Es sind schließlich keine Pauschalangebote hier, sonder völlig individuelle Geschichten, aber jeder, der hier nicht euren hohen Moralvorstellungen genügt sollte am besten gleich in der Hölle schmoren. Ich sag euch mal was: Eure Moral ist für den Arsch. Das funktionierte vielleicht 1950, weil damals niemand darüber sprach und die Menschen ihr Leben lang in unglücklichen Beziehungen gefangen waren. Jedem das seine....was geht es euch an???

Schmerzvolle Affäre mit dem Freund meines Mannes
Deine Worte sind wie Balsam für meine Seele.
Auch ich bin in einer fatalen Situation, werde deswegen ziemlich schikaniert hier, aber bin froh, dass es auch Leute gibt, die einem die Augen öffnen können.
Mein Tread "Schmerzvolle Affäre mit dem Freund meines Mannes" ist für einige Leser wohl unverständlich gewesen ist.Dabei möchte ich doch nur darüber reden, um mir aus diesem Dilema helfen zu können.

Gefällt mir

11. August 2009 um 23:17

Dani - oder Angie - oder Suseliebesuse.... oder wie immer Du auch sonst hier nennst...
du wechselst Deine Nicks ja wie Deine Unterhosen (aber Dein Stil verrät dich immer wieder ) was ich nicht verstehen kann, das nur nebenbei...

Es gibt hier Leute mit Problemen... auch wenn es Fehler sind die sie machen.. kommentare wie "was nimmst Du denn ein" sind ganz sicher nicht hilfreich.. Wenn Du nichts zum Thema zu sagen hast. lass es... oder fange wieder an mit kopieren einfügen kopieren einfügen kopieren einfügen.. DAS kannst ja ganz besonders gut

Gruss
nana

Gefällt mir

12. August 2009 um 11:17

Hä?
....."Ich hab auch ein Verhältnis..."

Na dann kannst Du ja froh sein, dass Du Dich selbst noch willst. Du musst DIch schließlich auch jeden tag ertragen.
Willst Du eine Fremdgeherin in Deiner Seele wohnen haben?

ich nicht....
nur mal so....


Sorry die Härte...aber wer im Glashaus sitzt usw.

Gefällt mir

12. August 2009 um 14:14

Oh Gott oh Gott

Da können wir ja von Glück reden das wir in Deutschland nicht öffentlich gesteinigt oder auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden.

Werden in England die Namen von bigotten und nahezu Gehirnsubstanzlosen Menschen ebenfalls in der Zeitung veröffentlichen?
Falls nicht... wäre das eine unzumutbare Ungerichtigkeit *ichgrinsmirmaleinen*

Gefällt mir

13. August 2009 um 12:27

@blumenfee
also ich habe mir nun alle beiträge komplett durchgelesen und vorallem deine kann ich ganz besonders belächeln!

sicher ist es nicht in ordnung, wenn jemand betrügt oder sich auf einen gebundenen menschen einlässt, aber sicher ist man dann noch lange keine prostituierte und auch noch eine zu doofe prostituierte!!

schon mal drüber nachgedacht, dass immer 2 dazu gehören, wenn nicht sogar 3.
der betrogene nämlich, sollte er/sie davon wissen, ist meines erachtens genau so doof, wenn er/sie es sich gefallen lässt..

glücklicher weise leben wir mittlerweile im 21. jahrhundert, wo man für solche vergehen nicht mehr strafrechtlich verfolgt wird.. ich denke, unser gesetz hat mit viel schlimmeren vergehen genug zu tun..

Gefällt mir

13. August 2009 um 15:13
In Antwort auf tibchen

@blumenfee
also ich habe mir nun alle beiträge komplett durchgelesen und vorallem deine kann ich ganz besonders belächeln!

sicher ist es nicht in ordnung, wenn jemand betrügt oder sich auf einen gebundenen menschen einlässt, aber sicher ist man dann noch lange keine prostituierte und auch noch eine zu doofe prostituierte!!

schon mal drüber nachgedacht, dass immer 2 dazu gehören, wenn nicht sogar 3.
der betrogene nämlich, sollte er/sie davon wissen, ist meines erachtens genau so doof, wenn er/sie es sich gefallen lässt..

glücklicher weise leben wir mittlerweile im 21. jahrhundert, wo man für solche vergehen nicht mehr strafrechtlich verfolgt wird.. ich denke, unser gesetz hat mit viel schlimmeren vergehen genug zu tun..

Hi Tibchen
da hast Du wohl recht, dass da zwei oder drei dazu gehören.
Das ganze ist viel zu tragisch als es mit ein zwei WOrten oder auch Schimpffworten ab zu tun. Aber ich finde so einfach, wie "Wir leben im 21.Jhdt." darf man es der Threadstellerin nicht machen, da sie ein Paradoxon hier in den Raum stellt.

Da Du anscheinend auch ein nachdenklicher Mensch bist:
Was hältst Du also davon zu fragen, ob jemand "sowas" wie einen Frendgeher zum Partner haben möchte, vehement zu bestreiten, dass man das selbst nicht wolle, um zuzugeben, dass man selbst "sowas" ist.

Ich finde das hat was von: Ich lebe nicht das, was ich als gut empfinde, also Selbstverneinung.
Ich stehe nicht 100% zu dem was ich mache, weil ich selbst nicht will, dass man mir das anutut.

Oder anders formuliert: Wenn man konsequent ist, muss man dem menschen, den man liebt das Gleiche zugestehen, was man sich selbst zugesteht....Sonst findet man es nicht 100% gut und sollte das lassen....

Oder?


Gefällt mir

13. August 2009 um 23:18

Ist doch wahr...
...diese Diskussion hier ist ...

1. nichts neues. Jeder reitet immer wieder auf den gleichen Argumenten rum. Weiter seit ihr damit aber auch nicht gekommen und werdet damit auch niemals weiterkommen, weil keiner von euch Idioten hier dazu bereit ist, sich in die Lage des anderen hinein zu versezten, geschwige denn auch nur im Ansatz dazu in der Lage zu sein scheint, weil es hier eigentlich nicht um Problembewältigung geht, sondern um Senationsgeilheit. Wer betrügt wen, wo kann man mal wieder die moralische Keule schwingen, welche Ehefrau dreht als nächstes durch und wie kann man sie entweder künstlich aufbauen, oder noch mehr runtermachen. Das ist doch alles worum es hier geht.

2.Das Ganze hier ist unterstes Nachmittags-Talk-Show-Niveau. Olli Geißen lässt grüßen. Ich habe mich mal hier angemeldet, weil ich selbst in einer Situation bin, die neu für mich ist und nein @Lyoon (für wie blöd hälst Du mich), ich bin keine herzlose und unerzogene Schlampe, obwohl ich mit einem verheirateten Mann schlafe, und weil ich natürlich, wie alle anderen auch, mit dieser Situation irgendwie umzugehen versuche. Aber das hier ist keine sogenannte Commuity, sonder ein Haufen (betrogener) Hausfrauen und Arbeitsloser, die sonst nichts zu haben, als sich hier gegenseitig blödsinn an den Kopf zu werfen und völlig irreale Moralvorstellungen vor sich hertragen....

Danke & Gruß
Claudia

Gefällt mir

14. August 2009 um 11:17
In Antwort auf esuomrats

Hi Tibchen
da hast Du wohl recht, dass da zwei oder drei dazu gehören.
Das ganze ist viel zu tragisch als es mit ein zwei WOrten oder auch Schimpffworten ab zu tun. Aber ich finde so einfach, wie "Wir leben im 21.Jhdt." darf man es der Threadstellerin nicht machen, da sie ein Paradoxon hier in den Raum stellt.

Da Du anscheinend auch ein nachdenklicher Mensch bist:
Was hältst Du also davon zu fragen, ob jemand "sowas" wie einen Frendgeher zum Partner haben möchte, vehement zu bestreiten, dass man das selbst nicht wolle, um zuzugeben, dass man selbst "sowas" ist.

Ich finde das hat was von: Ich lebe nicht das, was ich als gut empfinde, also Selbstverneinung.
Ich stehe nicht 100% zu dem was ich mache, weil ich selbst nicht will, dass man mir das anutut.

Oder anders formuliert: Wenn man konsequent ist, muss man dem menschen, den man liebt das Gleiche zugestehen, was man sich selbst zugesteht....Sonst findet man es nicht 100% gut und sollte das lassen....

Oder?


"Hi zurück an esuomrats"
ich stimme dir vollkommen zu, dass man eine solche Sache nicht mit 2 Worten ab tun kann.

Mit dem Satz "Wir leben im 21.Jhdt." wollte ich es der Threadstellerin auch nicht so einfach machen.
Das hatte ich auf die Aussage von Blumenfee bezogen, dass Fremdgehen in Deutschland vor nicht all zu langer Zeit
strafrechtlich verfolgt wurde bzw. in Großbritannien - zitat: "In Großbritannien z.B. (weiß ich zufällig, weil ich lange dort gelebt habe) werden solche Frauen in einem Scheidungsverfahren NAMENTLICH in der Regionalzeitung als Ehezerstörerin genannt und verunglimpft und sind damit für alle Zeiten untendurch, falls sie nicht wegziehen"..
Da bin ich eben der Meinung, dass es in einer solchen Sache weder Justiz, noch Regionalzeitungen und sonstige Mitmenschen angeht.
Das ist dann die Sache aller 3 mehr oder weniger beteiligten Personen.

Zugegeben, leider muss ich auch von mir sagen, dass ich auch einmal einem damals sehr guten Freund geholfen haben, seine Freundin zu betrügen. Ich würde es kein zweites mal tun!!
Andererseits, habe ich auch mehrfach die Erfahrungen sammeln dürfen, die Betrogene zu sein.

Daher möchte ich mich nicht soweit aus dem Fenster lehnen und irgendwelche Menschen, wegen privater Dinge verurteilen oder nicht, da ich mich selbst in den einen bzw. auch in den anderen Topf stecken kann.

Und ich denke auch, dass so wie sich die Threadstellerin geäussert hat, es alles von vorne bis hinten widersricht.
Wenn ich mich genau darüber entäussere und dann im letzten Satz hinzufüge, dass sie genau das ist, was sie nicht sein möchte, dann denke ich, ist man fehl am Platze um solche Diskussionen zu eröffnen.
Wie du schon richtig geschrieben hast, "wer im Glashaus sitzt".
Es wäre sicher besser "angekommen", wenn sie in der Rolle der Betrogenen geschrieben hätte..

p.s. ich hoffe, ich habe nicht allzu viel drum rum geredet und bin auch ein wenig auf deinen Text eingegangen.

LG Tibchen

Gefällt mir

15. August 2009 um 1:23

...@Fallen
"Naja du bist ja ne andere Sparte, Geliebte die betrogen wurde und nun alles nimmt was sie bekommen kann, traurig eben." (Zitat Fallen)

An Deiner Stelle wäre ich vorsichtig, sonst fliegst Du bald wieder hier raus

Dein Text war nur die Bestätigung meines Beitrags. Nichts anderes hast Du getan, als genaus das zu bestätigen. Das Talk-Show-Niveau, das viel reden, aber nichts sagen und schon gar nichts neues. Und vorallem alles so zu formulieren, dass keiner ausser Dir selbst versteht, was Du eigentlich meinst.

Die Ehefrau in mir??? Ich habe keine Ehefrau in mir. Ich war niemals Ehefrau und ich werde auch, Gott behüte, niemals eine sein. Ich stand wohl mal auf der anderen Seite, als betrogene Partnerin, das ist wahr. Deswegen nehme ich mir heute längst nicht alles, was ich kriegen kann, glaub mir, ich hätte keine Zeit mehr für andere Dinge. Nein, ich nehme mir genau das, was mich glücklich macht. Und der Mann mit dem ich seit einigen Monaten zusammen bin, macht mich glücklich...Das ist alles. E.d.D.

Du bist lächerlich Fallen.

Küsschen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen