Home / Forum / Liebe & Beziehung / An alle Fremdgänger

An alle Fremdgänger

6. Mai um 22:41 Letzte Antwort: 9. Mai um 13:28

Es geht an all die jenigen, die ihren Partner betrogen haben und nach Beichte sich für einen Neustart mit ihrem Partner entschieden haben. Mein Partner will mich dennoch an seiner Seite. Wir haben lange und viel darüber gesprochen..
Aber wie habt ihr euch verhalten oder gefühlt?
konntet ihr irgendwann vergessen was ihr getan habt? 
bei mir ist es so, als stünde das auf ewig zwischen uns, dabei mein Partner ganz klar sagt, wir lassen das hinter uns. 
Was kann ich tun, um nach vorne zu blicken?
Danke schon mal allen für Antworten.

Mehr lesen

6. Mai um 23:53

Dein Partner kann doch abet nicht über deine Gefühle bestimmen und sagen, si, ab geute denkeb wir einfach nixht kmehr dran. wenn du es nicht hinter dir lassen kannst, ist das doch auch irgendwie normal. Du bist betrogen worden. Wenn es einfach nicht geht, musst du eben Konsequenzen ziehen.

Gefällt mir
7. Mai um 0:51

Ich habs so verstanden, dass die TE diejenige ist, die fremdgegangen ist und ihr Partner trotzdem weitermachen will.

 

1 LikesGefällt mir
7. Mai um 1:25
Beste Antwort
In Antwort auf girl1988xx

Es geht an all die jenigen, die ihren Partner betrogen haben und nach Beichte sich für einen Neustart mit ihrem Partner entschieden haben. Mein Partner will mich dennoch an seiner Seite. Wir haben lange und viel darüber gesprochen..
Aber wie habt ihr euch verhalten oder gefühlt?
konntet ihr irgendwann vergessen was ihr getan habt? 
bei mir ist es so, als stünde das auf ewig zwischen uns, dabei mein Partner ganz klar sagt, wir lassen das hinter uns. 
Was kann ich tun, um nach vorne zu blicken?
Danke schon mal allen für Antworten.

Da kann man eigentlich gar nicht viel raten... Bei uns war es der Anfang vom Ende. Wir haben viel geredet, er hat mir verziehen, aber es war nicht mehr das Gleiche.
Ich konnte mir selbst nicht verzeihen. 

Vielleicht solltest du dich auch erst einmal mit deinen Motiven auseinander setzen. Oft ist es so, dass die Partnerschaft schon vor dem Seitensprung in Schieflage war. 

1 LikesGefällt mir
7. Mai um 3:02
In Antwort auf fairy_tale

Da kann man eigentlich gar nicht viel raten... Bei uns war es der Anfang vom Ende. Wir haben viel geredet, er hat mir verziehen, aber es war nicht mehr das Gleiche.
Ich konnte mir selbst nicht verzeihen. 

Vielleicht solltest du dich auch erst einmal mit deinen Motiven auseinander setzen. Oft ist es so, dass die Partnerschaft schon vor dem Seitensprung in Schieflage war. 

Dem kann ich nur zustimmen. Eine Beziehung wird nach einem Seitensprung nie wieder wie vorher. Es wird immer zwischen euch stehen. Man kann die Sache verzeihen aber gewiss nicht vergessen. Du musst einen gesunden Mittelweg finden. Versuche, dir selbst zu verzeihen. Finde heraus, was dich dazu getrieben hat und arbeite daran, dass es nicht wieder so weit kommt. Behalte das negative Gefühl jedoch bei dir. Der bittere Nachgeschmack wird dich daran erinnern, wie unnötig der Seitensprung war und hält dich von weiteren Dummheiten ab. Ich finde Menschen eher merkwürdig, wenn sie nach so einer Sache null Reue empfinden. Die lernen nichts daraus. 

1 LikesGefällt mir
7. Mai um 7:11
In Antwort auf girl1988xx

Es geht an all die jenigen, die ihren Partner betrogen haben und nach Beichte sich für einen Neustart mit ihrem Partner entschieden haben. Mein Partner will mich dennoch an seiner Seite. Wir haben lange und viel darüber gesprochen..
Aber wie habt ihr euch verhalten oder gefühlt?
konntet ihr irgendwann vergessen was ihr getan habt? 
bei mir ist es so, als stünde das auf ewig zwischen uns, dabei mein Partner ganz klar sagt, wir lassen das hinter uns. 
Was kann ich tun, um nach vorne zu blicken?
Danke schon mal allen für Antworten.

Hallo girl88,


Was versprichst du dir eigentlich davon, dass du zu deinem Thema mehrere Freds eröffnest? Die Ratschläge werden die gleichen bleiben, ebenso dein Unwille, sie auch anzunehmen. Bei Papier würde man sagen: "die armen Bäume!"...

1 LikesGefällt mir
7. Mai um 9:21
In Antwort auf py158

Hallo girl88,


Was versprichst du dir eigentlich davon, dass du zu deinem Thema mehrere Freds eröffnest? Die Ratschläge werden die gleichen bleiben, ebenso dein Unwille, sie auch anzunehmen. Bei Papier würde man sagen: "die armen Bäume!"...

In meinem anderen Post ging es darum ob man irgendwann damit leben kann. Hier wollte ich im Nachhinein wissen, wie man damit in der Beziehung umgehen kann.

Gefällt mir
7. Mai um 9:23
In Antwort auf fairy_tale

Da kann man eigentlich gar nicht viel raten... Bei uns war es der Anfang vom Ende. Wir haben viel geredet, er hat mir verziehen, aber es war nicht mehr das Gleiche.
Ich konnte mir selbst nicht verzeihen. 

Vielleicht solltest du dich auch erst einmal mit deinen Motiven auseinander setzen. Oft ist es so, dass die Partnerschaft schon vor dem Seitensprung in Schieflage war. 

Danke. Meine Motive weiß ich. Die wurden auch besprochen. Wie kann es sein dass er mir verzeiht aber es aus mir nicht raus geht? 
ich würde die beziehung so gerne weiter führen aber diese Gedanken erdrücken mich.

Gefällt mir
7. Mai um 10:26
In Antwort auf girl1988xx

Es geht an all die jenigen, die ihren Partner betrogen haben und nach Beichte sich für einen Neustart mit ihrem Partner entschieden haben. Mein Partner will mich dennoch an seiner Seite. Wir haben lange und viel darüber gesprochen..
Aber wie habt ihr euch verhalten oder gefühlt?
konntet ihr irgendwann vergessen was ihr getan habt? 
bei mir ist es so, als stünde das auf ewig zwischen uns, dabei mein Partner ganz klar sagt, wir lassen das hinter uns. 
Was kann ich tun, um nach vorne zu blicken?
Danke schon mal allen für Antworten.

Kann es sein, dass du die Beziehung gar nicht mehr willst und dich deshalb so verschließt und blockierst?

Gefällt mir
7. Mai um 18:12
In Antwort auf bissfest

Kann es sein, dass du die Beziehung gar nicht mehr willst und dich deshalb so verschließt und blockierst?

Darüber hab ich auch schon nachgedacht. Seit unseren mehrfachen Aussprachen läuft es richtig gut. Aber die Gedanken an vergangenes lassen mich nicht los. Er kann in eine gemeinsame Zukunft blicken nur ich nicht. Er fragt mich was er tun kann, aber mir fällt nichts ein. 

Gefällt mir
7. Mai um 18:32
In Antwort auf girl1988xx

Darüber hab ich auch schon nachgedacht. Seit unseren mehrfachen Aussprachen läuft es richtig gut. Aber die Gedanken an vergangenes lassen mich nicht los. Er kann in eine gemeinsame Zukunft blicken nur ich nicht. Er fragt mich was er tun kann, aber mir fällt nichts ein. 

Vielleicht hast du den Mut zur Trennung noch nicht. Lass es wirken und gib dir Zeit. Du musst gar nichts. Vielleicht kommst du zum Schluss, dass du mit deinem Freund gar nicht mehr weitermachen willst. 

Gefällt mir
8. Mai um 1:02
In Antwort auf bissfest

Kann es sein, dass du die Beziehung gar nicht mehr willst und dich deshalb so verschließt und blockierst?

Ein guter Ansatz! War mein erster Gedanke, nachdem mir hier klar wurde, wer da wem fremd gegangen ist. Wobei eben! Das fremd gehen, sich fremd fühlen, entfremden sagt ja auch unglaublich viel über den Partner, den Mann aus. Ich vermute ganz stark, dass girl1988xx diesem Kerl schon seit längerem überlegen ist, und es genau seine Bedürftigkeit ist, die ihn zwar an ihr festhalten lässt, sie aber massiv abstösst bzw. verunsichert. Wäre es andersrum und er würde gehen wollen, würden wir hier vermutlich von ihr lesen: Mist gebaut, wie bekomme ich ihn zurück!

Gefällt mir
8. Mai um 16:18
In Antwort auf steinundwasser

Ein guter Ansatz! War mein erster Gedanke, nachdem mir hier klar wurde, wer da wem fremd gegangen ist. Wobei eben! Das fremd gehen, sich fremd fühlen, entfremden sagt ja auch unglaublich viel über den Partner, den Mann aus. Ich vermute ganz stark, dass girl1988xx diesem Kerl schon seit längerem überlegen ist, und es genau seine Bedürftigkeit ist, die ihn zwar an ihr festhalten lässt, sie aber massiv abstösst bzw. verunsichert. Wäre es andersrum und er würde gehen wollen, würden wir hier vermutlich von ihr lesen: Mist gebaut, wie bekomme ich ihn zurück!

Auch an dieses "andersrum" habe ich schon gedacht. Aber je mehr ich nachdenke, umso mehr komme ich zum Entschluss, alleine bleiben zu wollen. Bin mir absolut nicht sicher ob weitermachen das richtige ist. Zumal ich auch wirklich zu keinem anderen Herrn mehr Kontakt habe und das Verlangen danach auch total weg ist. 

Gefällt mir
9. Mai um 10:50

Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation. Dieses "gut laufen" hat etwa 3 Wochen gehalten, danach meinte er, dass er es nicht kann und in ihm immer die Gedanken hoch kommen... das Problem ist: du hast deinen Partner nicht aus einer Laune heraus betrogen. Vielleicht hat dir - wie mir auch - die Aufmerksamkeit in der Beziehung gefehlt. Meiner Meinung nach hat das immer einen tieferen Grund.
ich fühle mich absolut mies deswegen und weiß auch nicht genau, ob ich die Beziehung noch möchte (falls er uns noch eine Chance geben will). Eben weil vieles zuvor schon schlecht gelaufen ist.

Du wirst nie wissen, ob es geklappt hätte, wenn ihr es nicht nochmal versucht. 
Wenn es für euch beide danach passt, ist es doch schön. Und wenn nicht, kannst du die Beziehung auch in 2 Monaten oder einem halben Jahr beenden (oder er).
ihr solltet es aber zzumindest versuchen, wenn ihr beide bereit dazu seid, an dem ganzen zu arbeiten.
Lg

Gefällt mir
9. Mai um 11:02
In Antwort auf sasse94

Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation. Dieses "gut laufen" hat etwa 3 Wochen gehalten, danach meinte er, dass er es nicht kann und in ihm immer die Gedanken hoch kommen... das Problem ist: du hast deinen Partner nicht aus einer Laune heraus betrogen. Vielleicht hat dir - wie mir auch - die Aufmerksamkeit in der Beziehung gefehlt. Meiner Meinung nach hat das immer einen tieferen Grund.
ich fühle mich absolut mies deswegen und weiß auch nicht genau, ob ich die Beziehung noch möchte (falls er uns noch eine Chance geben will). Eben weil vieles zuvor schon schlecht gelaufen ist.

Du wirst nie wissen, ob es geklappt hätte, wenn ihr es nicht nochmal versucht. 
Wenn es für euch beide danach passt, ist es doch schön. Und wenn nicht, kannst du die Beziehung auch in 2 Monaten oder einem halben Jahr beenden (oder er).
ihr solltet es aber zzumindest versuchen, wenn ihr beide bereit dazu seid, an dem ganzen zu arbeiten.
Lg

Danke für deine ausführliche Antwort. Er will es. Er sagt er hat das hinter sich gelassen. Mir gelingt nur dieser Cut nicht. Dsbei ich es wirklich will. Wir haben es schon mal weiter probiert danach und jetzt bin ich wieder an dem Punkt wo mich die Vergangenheit einholt und runter zieht. Es lief davor auch alles schlecht. selbst nach mehrfachen Gesprächen. Dann lief plötzlich alles super und ich wollte es weiter versuchen. Aber trotz dem dass alles super läuft hängt mir die Vergangenheit nach. 

Gefällt mir
9. Mai um 11:15
In Antwort auf girl1988xx

Es geht an all die jenigen, die ihren Partner betrogen haben und nach Beichte sich für einen Neustart mit ihrem Partner entschieden haben. Mein Partner will mich dennoch an seiner Seite. Wir haben lange und viel darüber gesprochen..
Aber wie habt ihr euch verhalten oder gefühlt?
konntet ihr irgendwann vergessen was ihr getan habt? 
bei mir ist es so, als stünde das auf ewig zwischen uns, dabei mein Partner ganz klar sagt, wir lassen das hinter uns. 
Was kann ich tun, um nach vorne zu blicken?
Danke schon mal allen für Antworten.

Der eine kann's der andere nicht 🤷‍♀️
Verbieg dich nicht.

Gefällt mir
9. Mai um 13:28
In Antwort auf lunarose

Dein Partner kann doch abet nicht über deine Gefühle bestimmen und sagen, si, ab geute denkeb wir einfach nixht kmehr dran. wenn du es nicht hinter dir lassen kannst, ist das doch auch irgendwie normal. Du bist betrogen worden. Wenn es einfach nicht geht, musst du eben Konsequenzen ziehen.

Lesen ist nicht so dein Ding, hm? 
Immer sind die Männer die Bösen Fremdgänger das es auch Weiber gibt di so drauf sind, existiert in deinem Weltbild gar nicht. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers