Home / Forum / Liebe & Beziehung / An alle Frauen: Umfrage zu rothaarigen Männern

An alle Frauen: Umfrage zu rothaarigen Männern

18. September 2004 um 19:14

Ein sehr guter Kumpel von mir hat rote Haare und ist ziemlich verzweifelt. Er erzählte mir gestern Abend, dass er immer wieder bei Frauen, die er interessant findet eine Abfuhr bekommt. Obwohl er ein sehr wertvoller Mensch ist (wollte Ihn als Kumpel nicht missen), findet er, dass er durch seine roten Haare keine Changen bei Frauen hat. Deshalb wollte ich einfach mal Fragen wie Ihr darüber denkt.

Mehr lesen

18. September 2004 um 19:25

Mein Ex - Freund...
... hatte auch rote Haare. Ich bin von Freundinnen ziemlich deswegen aufgezogen und belächelt worden, wie ich mir denn "so einen" aussuchen könnte...

Ich selber denke, dass die Haarfarbe keine große Rolle spielen dürfte, wenn wirklich Gefühl bzw. Liebe im Spiel ist - mir zumindest war es damals ziemlich gleichgültig, dass er rot war statt dunkel oder blond...

Aber man hört leider immer wieder, dass rothaarige es schwerer haben - schade eigentlich... Es hat sich niemand selbst gemacht und wie viele Frauen rennen zum Friseur, um sich die Haare rot zu färben. Warum sollte halt nicht auch ein Mann rot sein - und das von Natur aus?

Ist meine Meinung dazu...

LG
Sha

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2004 um 19:34
In Antwort auf motya_12741961

Mein Ex - Freund...
... hatte auch rote Haare. Ich bin von Freundinnen ziemlich deswegen aufgezogen und belächelt worden, wie ich mir denn "so einen" aussuchen könnte...

Ich selber denke, dass die Haarfarbe keine große Rolle spielen dürfte, wenn wirklich Gefühl bzw. Liebe im Spiel ist - mir zumindest war es damals ziemlich gleichgültig, dass er rot war statt dunkel oder blond...

Aber man hört leider immer wieder, dass rothaarige es schwerer haben - schade eigentlich... Es hat sich niemand selbst gemacht und wie viele Frauen rennen zum Friseur, um sich die Haare rot zu färben. Warum sollte halt nicht auch ein Mann rot sein - und das von Natur aus?

Ist meine Meinung dazu...

LG
Sha

Ich sage, Nein!
Also mir persöhnlich gefallen rothaariger Männer oder frauen garnicht oder sehr sehr selten.
Wie wärs wenn er sich die färbt. Bei dem Film " Girls Club" hat eini mädchen auch Rote haare, die sind allerdings dunkler gefärbt und das siehts chon ganza nders aus, viel besser. Man muss ja nicht ganz vom rot weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2004 um 19:50
In Antwort auf majara_12875410

Ich sage, Nein!
Also mir persöhnlich gefallen rothaariger Männer oder frauen garnicht oder sehr sehr selten.
Wie wärs wenn er sich die färbt. Bei dem Film " Girls Club" hat eini mädchen auch Rote haare, die sind allerdings dunkler gefärbt und das siehts chon ganza nders aus, viel besser. Man muss ja nicht ganz vom rot weg.

N bekannter
hat auch rote haare, wenn er sie weiß blondiert sieht das echt hammer geil aus und macht einen ganz neuen typ aus ihm. aber acu so sieht er nicht schlecht aus, abgesehen mal , dass er ein wenig sehr viel zugenommen hat in letzter zeit.

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2004 um 20:43

Mir ist die Haarfarbe egal
Ich denke, ob mir ein Mann gefällt oder nicht liegt zuletzt an der Haarfarbe. Ich schaue drauf, ob er ein nettes Lächeln hat, ob ich mit ihm lachen kann und ob er gepflegte Hände hat. Aber ob die Haare jetzt nun rot, blond oder schwarz sind, das kümmert mich jetzt gar nicht. Allerdings kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass ein Mann auf mich wirken würde, der immerzu an sich zweifelt und sich nicht schön findet. Wie können ihn andere schön finden, wenn ers selbst nicht tut? Hört sich jetzt blöd an, doch Männer, die sich selber gut finden, die ziehen mich an wie die Mücken das Licht Ich könnte mir vorstellen, dass es ihm vielleicht zwei Tage besser geht, nachdem er sich die Haare gefärbt, gebleicht oder sonstwas hat ... danach findet er bestimmt wieder was an sich, auf dem er rumreiten kann. Also ich würde die Haare so lassen, wie sie sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2004 um 18:03

Kenne Keine...
...die wirklich auf rothaarige steht, bzw ihn auf der strasse hinterher schauen wirde. Es ist wirklich so, ich habe wirklich in meinem Leben noch nie eine kennengelernt die einen rothaarigen attraktiv oder derartiges findet.. eigentlich ist es voll gemein, aber es liegt daran, weil die meisten rothaarigen dann noch so sehr blass und so dermaßen viele sommersprossen haben... (meisten!) und weil es ja auch nicht so viele rothaarige wie schwarz-oder blondhaarige gibt, daher findet man diese meistens als anders, jedenfalls passen die bei den meisten frauen von vorne rein nicht in die vorstellungen. Ein Freund hat auch rote Haare und hat das selbe Problem, er hat sich entschlossen sich zu ändern, er ist solarium gegangen und hat sich beim Friseur Haare Augenbrauen und so alles färben lassen, mittlerweile kann kaum ein Mädchen die finger von ihm lassen... Vielleicht hat dir das ja etwas geholfen )


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2004 um 18:09

Also...
...Ich kenn jetzt persönlich gar niemanden der rote Haare hat, aber generell (wenn man das so verallgemeinern kann) steh ich auch auf den dunkleren Typ- gefärbte Haut und dunkle Haare. Ich würde mich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in einen Rothaarigen verlieben.
Aber wenn er sich damit so gar nicht wohl fühlt: Die Haarfarbe ist etwas das man mit Leichtigkeit verändern kann. Vielleicht fühlt er sich blond oder mit dunklem Haar ja wohler und bei Frauen beliebter. Obwohl ich mir nur schwerlich vorstellen kann dass das von so etwas eigentlich Unbedeutendem abhängen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2004 um 18:20

Ich...
... mag rote Haare. Finde ich wirklich supersüß. Aber letztendlich finde ich, dass es Wichtigeres gibt als die Haarfarbe, z.B. 'nen guten Charakter.

Mella

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2004 um 18:30
In Antwort auf agnese_12524073

Ich...
... mag rote Haare. Finde ich wirklich supersüß. Aber letztendlich finde ich, dass es Wichtigeres gibt als die Haarfarbe, z.B. 'nen guten Charakter.

Mella

Guten charakter...
...natürlich ist der wichtiger als die haarefarbe, nur wie willst du denn wissen wie von der person der charakter ist, wenn du ihn auf der straße siehst und nicht ansprechen wirdest(beispiel) aber wenn du auf der straße einen siehst der dir(allgemein) nicht gefällt, dann lernt man sich nicht kenenn, somit auch nicht den charakter.
ist wirklich so, liegt dran das die heutige gesellschaft viel zu oberflächlich ist...


leider

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2004 um 17:29

Keine Sorge
Ich bin zwar kein rothaariger Mann, jedoch kenne ich das Problem. Ich bin weiblich mit natur rotblonden Haar.
Als Kind wurde mir oft irgend welche doofen Sprüche nachgerufen. Später als Jugendliche änderte sich das.
Sicher hatte ich bei allen Jungs zuspruch, aber das geht wohl jedem so. Nun gut , im Auge des Mannes zählen da noch andere kriterien, so dass man es als Frau leichter hat.
Aber nun zu Euch:
Du schreibst, dass er ein netter Kerl ist und denke, dass es DAS ist was ihn ausmacht, DIE PERSÖNLICHKEIT. Wenn er mit etwas Scharm, Witz und guten Menschenverstand die Sache angeht, wird sich das Problem von selber lösen. Die Niederlagen stärken das Selbstbewustsein nicht, muss aber deshalb nicht aufgeben.
Den Richtigen Partner zu finden ist eine Kunst, jedoch sollte er nicht so verbissen sein, auf biegen und brechen jemand zu finden. "Lass dir Zeit". Sollte aber trotzdem auch Mut zeigen auf jemand zu zugehen, ihn ansprechen, zum Essen, ins Kino, Party oder Rockkonzert einladen.
Ich bin mir sicher, die Zeit wird auch für ihn kommen! Er soll es glauben NICHT ALLE FRAUEN sind so.
Ich bin jetzt 46 J. alt war 10 J. verheiratet, seit 14 J. geschieden und ob mein jetziger Partner der Richtige ist..., wer weiß. Und dieses liegt nicht an den roten Haaren.

Also Kopf hoch !
Eure Sonny

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2004 um 17:38

Keine Sorge - Nachtrag

Mir ist ein Schreibfehler unterlaufen:


" 2. Absatz soll heißen:

Natürlich hatte ich HICHT bei jedem Jungen zuspruch!"

Sorry !
Eure Sonny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2004 um 18:34

Diese Kupferdächer...
Die Harrfarbe ist doch sch... egal
-hauptsache das Auto ist geil!!!

Nein, so wars nicht gemeint! Ich favorisiere zwar auch mehr zum dunklen Typ, aber wie sollte es auch anders kommen: mein Schatz hat vereinzelt auch das ein oder andere rote Haar!
Na und, mir gefällt er trotzdem! Aber wie sagt man: Geschmäcker sind wie Är...!

Gruß Marilena

PS: Färbe deinen Kumpel doch mal um -zu Versuchszwecken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2004 um 13:41

Ich
kannte zwei rothaarige Männer, die sehr viel Erfolg bei Frauen hatten und auch sehr attraktiv waren, meiner Meinung nach. Das hat nun wirklich nichts mit der Haarfarbe zu tun. Vielleicht sind die Frauen, die ihm gefallen, zu oberflächlich. Sollte ihm zu denken geben.

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2004 um 14:04

Ich kenne nur 2
rothaarige Männer und die sind ganz furchtbar eingebildet. Kann aber Zufall sein. Oder sie kompensieren durch Geldwedelei (tolles Wort, oder?) und abweisendes Verhalten die eventuell vorhandenen Komplexe.

Ich finde auch, daß rothaarige Männer durchaus gut aussehen können, Haarfarbe spielt bei Frauen ohnehin nicht so eine Rolle. Männer wollen ja immer nur blond

Hab aber ewig keinen rothaarigen Mann gesehen.

Soll ich Euch mal ehrlich sagen, daß ich z.B. überhaupt keine hellblonden Männer mag. Weiß auch nicht warum.

eine nachdenkende Lini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2004 um 14:29

Der Rostige ...
Hallo,
Das Thema finde ich schon sehr interessant, zumal mein Sohnemann (11 Jahre) richtig schoene rote Haare hat.
Ich machte mir Sorgen, als es in den Kindergarten ging, dann Volksschule, jetzt Gymnasium - aber niemals duerfte ihn ein Kind gehaenselt haben. Er ist beliebt und ueberall dabei.
Als ich ihn noch im Kinderwagen schob, haben mich des oefteren - ohne Witz - Frauen angesprochen, ob ich ihnen meinen Sohn fuer den Friseurbesuch borgen kann ... sie haetten gerne genau diese Haarfarbe
Mein Vater war auch rothaarig und hat auf Haenseleien immer geantwortet: "Wieso, ich habe Haare wie ein Fuchs - und ein Fuchs ist schlau!" - damit ist er immer gut gefahren ... allerdings war das auch eine andere Zeit!

Ich kann nur allen Rothaarigen sagen, dass sie stolz auf Ihre Haarfarbe sein koennen!

Liebe Gruesse,
Deine Mackohund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2004 um 21:29

Was ist an roten Haaren so schlimm?
Mein Freund hat auch roote haare. Ich habe kein Problem damit. Ich kann mir auch nicht erklären, warum so viele roote Haare nicht mören. Diese Leute sind anscheinend sowas wie Aussenseiter. Weil es die halt nicht so oft gibt. Aber ich weiß auch nicht, wie man da helfen soll. vielleicht sollte er sine Haare etwas mit Haarspray oder Gel stylen. Aber keine ehnung wie alt er ist ?!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2004 um 15:35
In Antwort auf flower_11944107

Mir ist die Haarfarbe egal
Ich denke, ob mir ein Mann gefällt oder nicht liegt zuletzt an der Haarfarbe. Ich schaue drauf, ob er ein nettes Lächeln hat, ob ich mit ihm lachen kann und ob er gepflegte Hände hat. Aber ob die Haare jetzt nun rot, blond oder schwarz sind, das kümmert mich jetzt gar nicht. Allerdings kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass ein Mann auf mich wirken würde, der immerzu an sich zweifelt und sich nicht schön findet. Wie können ihn andere schön finden, wenn ers selbst nicht tut? Hört sich jetzt blöd an, doch Männer, die sich selber gut finden, die ziehen mich an wie die Mücken das Licht Ich könnte mir vorstellen, dass es ihm vielleicht zwei Tage besser geht, nachdem er sich die Haare gefärbt, gebleicht oder sonstwas hat ... danach findet er bestimmt wieder was an sich, auf dem er rumreiten kann. Also ich würde die Haare so lassen, wie sie sind.

Mein bester Freund
hat auch rote Haare und ehrlich gesagt find ich das sogar ziemlich süß...es gibt so viele unterschiedliche Frauen, und jeder gefällt etwas anderes an einem Mann besonders gut! Für die einen sind es die süßen Grübchen, für die anderen die roten Haare und für die nächsten sind es die schönen Hände....da ist für jeden was dabei *g*
Liebe Grüße
Sassenach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2004 um 13:45

Gute ausrede!
aber die antwort gibst du doch schon im text.

mich würde auch kein mann interessieren, der so ne einstellung hat: wegen meinen roten haaren bekomme ich keine frau.
kann man auch gerne austauschen gegen: ich bin zu klein, zu dick, zu blond...

aber: so eine negative einstellung macht natürlich nicht lust auf kennenlernen!
so ein lebenslustiger, feuriger rothaariger? gerne doch!
ist doch schön, nicht in der breiten masse unterzugehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2004 um 23:20

Also wahrscheinlich werden mir jetzt die Augen ausgekratzt...
...aber Jungs mit roten Haaren sind echt nicht mein Fall. In meinem Freundeskreis gibt es auch einen Jungen mit roten Haaren, der lässt sie sich immer färben.

Also ...man nehme Boris Becker. Sieht er nicht viel besser aus, seitdem er blone Haare hat und den roten den Kampf angesagt hat?

Also zu den roten Haaren kommt ja auch noch der Hauttyp...mich persönlich törnt das ab und dieses Gespräch hatten wir schon öfter im Freundeskreis und die Meinung ist eindeutig: Rothaarige Männer...greift zur Farbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2004 um 22:13

Wie soll eine frau ihn lieben,
wenn er sich selbst nicht liebt ????

er soll zu seinen haaren stehen und damit selbstbewußt durchs leben gehen.

und sollte ihn jemand wegen seiner roten haare blöd anmachen, kann er immer noch sagen, dass er eine feuchte wohnung hat. basta!

es gibt wahrlich schlimmeres.
alles liebe für deinen freund
maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2004 um 11:11


mmm, ich finde rote haare einfach fantastisch!
Mein Freund hat son bisschen rote Haare, mein letzter Schwarm hat knallrote bzw orange haare (auch von Natur aus) und ich muss sagen, dass diese beiden Kerle die hübschesten und liebsten sind, die ich kenne! Bevor ich die beiden gekannt habe, hab ich nur zwei rothaarie gekannt, die beide furchtbar eingebildet waren, aber des ist Zufall schätze ich mal. Ich würde es meinem Freund jedenfalls verbieten, seine Haare zu färben, da er so perfekt ist wie er ist und ich ihn (und seine absolut geilen Haare!) über alles liebe!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2004 um 17:20

Also , mir -
gefallen sie . bin zwar weiblich ,und habe eine rote muschi .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2004 um 17:27


ich kenne einen jungen, der ganz lange rote haare hat, dazu ziemlich helle haut, ne auffällige (nicht hässliche nase) hat und ziemlich schlaksig gebaut ist.
obwohl mein freund genau das gegenteil von dem jungen ist und ich ihn auch besser aussehend finde (natürlich! ), könnte ich mir den rothaarigen jungen manchmal stundenlang angucken, nicht schwarmerisch, aber ich finde, er hat irgendwas ziemlich interessantes in seinem wesen und aussehen...

außerdem hab ich nen kumpel, der nen rote struwwelkopf hat und dem steht das auch mega gut! wär schade, wenn er sich die haare färben würde...

lg sunseeker

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2004 um 17:46

Rot na und
ich bin selber dunkelrothaarig und hab damit keine probleme wenn man sich die haare macht und in discos geht sieht das fläschig aus hehe.
also alle rothaarigen nicht den kopf hängen lassen ich bin auch einer und es gibt auch sehr gut aussehende frauen die auf rothaarige stehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2004 um 1:41

Was ein Quatsch...
Moinsen,

ich hab beim Durchlesen echt Lachkrämpfe bekommen, soooo geil
Also fangen wir mal bei mir an, ich bin 17 Jahre alt und rothaarig. Ein wunderbares kastanienrot das für viele Spacken dieser Welt Anlass war und ist und wohl immer bleiben wird, mich zu stressen.

Es hat in der Grundschule angefangen, wo ich zwar immer viele Freunde hatte (Die Freundschaften halten heute teilweise noch an) aber trotzdem arg fertig gemacht wurde. Nach der Schule gabs Prügel für den "Pumuckel", jeden Tag aufs neue. Als ich nach der Grundschule aufs Gymnasium gewechselt bin habe ich irgendwann zurückgeschlagen, was jetzt auch wortwörtlich zu verstehen ist.

Von da an hab ich mich gewehrt, allerdings nicht mit Worten sondern mit purer Gewalt, man sollte erwähnen, dass ich seit 11 Jahren aktiv Kampfsport betreibe und dementsprechend nicht unbedingt psychisch labil war oder so.
Trotzdem hab ich, besonders in jungen Jahren, meine Komplexe versucht, wahlweise durch herrausragende Noten, affiges Verhalten etc. pp. zu kompensieren, genau wie es beispielsweise türkische Kinder in der Schule machen.

Nach der 8ten Klasse bin ich schließlich von der Schule geflogen und bin auf die Realschule gewechselt wo die Akzeptanz für rotes Haar noch geringer war, zumal ich eben weiße Haut und einen deutschen Pass besitze, was den Hauptschülern im Nebengebäude überhaupt nicht gepasst hat.
Im Prinzip gab es jeden Tag Stress wegen meiner Haarfarbe, bishin zu Schlägereien. Selbst die Lehrer dort haben mich, sagen wir mal "gehänselt"...

Bei meinem ersten Vorstellungsgespräch wurde ich wie gewohnt auch erst einmal auf meine roten Haare angesprochen, im negativen Sinne und noch bevor sich der Personalleiter überhaupt mit mir unterhalten hatte. Irgendwo können sich die nicht-rothaarigen oder solche, die über uns lästern, nicht vorstellen, wie es sich auf Dauer anfühlt, zu einer Minderheit zu gehören.

Und das ist ganz bestimmt kein leeres Gerede oder übertrieben, sobald Menschen merken, dass man anders ist, fangen sie an diese Begebenheit auszunutzen um ihr Selbstwertgefühl zu steigern.

Besonders auffallend ist im übrigen der Zusammenhang zwischen dem Bildungsgrad der Mobbing-Fetischisten und ihrer Aktivität. Wenn ich mich mit Studenten oder Abiturienten unterhalte, spielt meine Haarfarbe keineswegs eine Rolle, die meisten sprechen mich auch nicht darauf an bzw. scheinen meine Haarfarbe erst gar nicht wahrzunehmen.

Weniger gebildete Menschen, besonders solche aus sozial schwachem Umfeld, sowie die meisten ausländischen Mitbürger scheinen allerdings geradezu besessen zu sein mich anzugreifen, worauf ich i.d.R abhängig von meinem Alkoholpegel (Hähä) entweder garnicht oder mit sofortiger Gewalt reagiere.
"Ein Zeichen von mentalter Schwäche und niedrigem Selbstwertgefühl" nennen das dann die Spezialisten...

Ich fühle mich bis auf einige Ausnahmen (Unrasiert nach 3 Tagen Sauforgie und Schlammbaden, *g*) nicht wirklich hässlich oder weniger schön als der Durchschnitt. Ich habe eine wunderschöne Freundin die mich so nimmt wie ich bin, habe vor einigen Monaten Anfragen eines Fotografen erhalten bezüglich einer Fotosession (Diverse Menschen attestieren mir das "gewisse etwas"), was jucken mich die unterqualifizierten Kommentare dahergelaufener Stricher? Klar hätt ich gern schwarze Haare, damit könnte ich mir manchen Ärger vom Hals halten, aber ... yeah, ich gehör zu einer "hässlichen Minderheit" die man "am liebsten ausgerottet" sehen möchte, bei deren Anblick das ach-so-hübsche deutsche Volk "am liebsten kotzen" würde und die ja schon deswegen ganz ganz schlimme Finger sind, weil der Volksmund sich zur Zeiten der Hexenverbrennung ein paar absolut lächerliche Vorurteile einfielen ließ.

Aber gleichzeitig gehöre ich eben auch zu der Sorte Menschen, die sich nicht in die Ecke setzen und weinen sondern die Faust ballen und, Notwendigkeit vorrausgesetzt, jemandem ordentlich die Fresse polieren.

SO, fertig mit meinem Manifest.
HAIL TO THE REDHEADS!
SEE YOU IN VALHALLA!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2004 um 6:01

Keine Zweifeln
ER muß dich lieben! Das ist wunderschön, rote Haare zu haben! Er ist ein originaler Typ! Wenn er beginnt sich zu lieben, wird er bestimmt Glück mit Frauen haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2004 um 10:10
In Antwort auf don_12954334

Was ein Quatsch...
Moinsen,

ich hab beim Durchlesen echt Lachkrämpfe bekommen, soooo geil
Also fangen wir mal bei mir an, ich bin 17 Jahre alt und rothaarig. Ein wunderbares kastanienrot das für viele Spacken dieser Welt Anlass war und ist und wohl immer bleiben wird, mich zu stressen.

Es hat in der Grundschule angefangen, wo ich zwar immer viele Freunde hatte (Die Freundschaften halten heute teilweise noch an) aber trotzdem arg fertig gemacht wurde. Nach der Schule gabs Prügel für den "Pumuckel", jeden Tag aufs neue. Als ich nach der Grundschule aufs Gymnasium gewechselt bin habe ich irgendwann zurückgeschlagen, was jetzt auch wortwörtlich zu verstehen ist.

Von da an hab ich mich gewehrt, allerdings nicht mit Worten sondern mit purer Gewalt, man sollte erwähnen, dass ich seit 11 Jahren aktiv Kampfsport betreibe und dementsprechend nicht unbedingt psychisch labil war oder so.
Trotzdem hab ich, besonders in jungen Jahren, meine Komplexe versucht, wahlweise durch herrausragende Noten, affiges Verhalten etc. pp. zu kompensieren, genau wie es beispielsweise türkische Kinder in der Schule machen.

Nach der 8ten Klasse bin ich schließlich von der Schule geflogen und bin auf die Realschule gewechselt wo die Akzeptanz für rotes Haar noch geringer war, zumal ich eben weiße Haut und einen deutschen Pass besitze, was den Hauptschülern im Nebengebäude überhaupt nicht gepasst hat.
Im Prinzip gab es jeden Tag Stress wegen meiner Haarfarbe, bishin zu Schlägereien. Selbst die Lehrer dort haben mich, sagen wir mal "gehänselt"...

Bei meinem ersten Vorstellungsgespräch wurde ich wie gewohnt auch erst einmal auf meine roten Haare angesprochen, im negativen Sinne und noch bevor sich der Personalleiter überhaupt mit mir unterhalten hatte. Irgendwo können sich die nicht-rothaarigen oder solche, die über uns lästern, nicht vorstellen, wie es sich auf Dauer anfühlt, zu einer Minderheit zu gehören.

Und das ist ganz bestimmt kein leeres Gerede oder übertrieben, sobald Menschen merken, dass man anders ist, fangen sie an diese Begebenheit auszunutzen um ihr Selbstwertgefühl zu steigern.

Besonders auffallend ist im übrigen der Zusammenhang zwischen dem Bildungsgrad der Mobbing-Fetischisten und ihrer Aktivität. Wenn ich mich mit Studenten oder Abiturienten unterhalte, spielt meine Haarfarbe keineswegs eine Rolle, die meisten sprechen mich auch nicht darauf an bzw. scheinen meine Haarfarbe erst gar nicht wahrzunehmen.

Weniger gebildete Menschen, besonders solche aus sozial schwachem Umfeld, sowie die meisten ausländischen Mitbürger scheinen allerdings geradezu besessen zu sein mich anzugreifen, worauf ich i.d.R abhängig von meinem Alkoholpegel (Hähä) entweder garnicht oder mit sofortiger Gewalt reagiere.
"Ein Zeichen von mentalter Schwäche und niedrigem Selbstwertgefühl" nennen das dann die Spezialisten...

Ich fühle mich bis auf einige Ausnahmen (Unrasiert nach 3 Tagen Sauforgie und Schlammbaden, *g*) nicht wirklich hässlich oder weniger schön als der Durchschnitt. Ich habe eine wunderschöne Freundin die mich so nimmt wie ich bin, habe vor einigen Monaten Anfragen eines Fotografen erhalten bezüglich einer Fotosession (Diverse Menschen attestieren mir das "gewisse etwas"), was jucken mich die unterqualifizierten Kommentare dahergelaufener Stricher? Klar hätt ich gern schwarze Haare, damit könnte ich mir manchen Ärger vom Hals halten, aber ... yeah, ich gehör zu einer "hässlichen Minderheit" die man "am liebsten ausgerottet" sehen möchte, bei deren Anblick das ach-so-hübsche deutsche Volk "am liebsten kotzen" würde und die ja schon deswegen ganz ganz schlimme Finger sind, weil der Volksmund sich zur Zeiten der Hexenverbrennung ein paar absolut lächerliche Vorurteile einfielen ließ.

Aber gleichzeitig gehöre ich eben auch zu der Sorte Menschen, die sich nicht in die Ecke setzen und weinen sondern die Faust ballen und, Notwendigkeit vorrausgesetzt, jemandem ordentlich die Fresse polieren.

SO, fertig mit meinem Manifest.
HAIL TO THE REDHEADS!
SEE YOU IN VALHALLA!

Hallo,
das kommt mir alles ziemlich bekannt vor. Nur das ich eine Frau mit roten Haaren bin. Meine Schulzeit sah ungefähr genauso aus. Nur das Mädchen nicht so oft geschlagen werden. Dafür gibt es andere Methoden. Das fing schon in der Grundschule an. Solche Sachen wie "geh weg mit dir wollen wir nicht spielen, Duracell" gehören dann schon zum Alltag.

Mir wurde der Schulranzen ausgeschüttet. Meine Sportsachen flogen schon gern mal durch die Gegend. Bei Gruppenspielen im Sport war ich immer die jenige, die übrig blieb oder unter der Dusche landete. Es wurde auch schon mal ein Bein gestellt oder das Pausenbrot landete unbeabsichtigt auf der Erde. Zu Geburtstagen wirst du nur selten eingeladen. Und beim Flaschendrehen darftst du nicht mitspielen. Auch ich habe mich natürlich körperlich und auch verbal gewehrt. Kratzen, beißen, dahin treten, wo es richt weh tut....

Man wird dadurch aber auch viel vorausschauender und versucht solche Situationen zu umgehen. Ich war immer sehr schnell, wenn es ums anziehen, umziehen und nach Hause gehen ging.

Natürlich hatte ich auch Freundinnen, aber die hatten ja selbst zu viel Schiss dann in die gleiche Abseitsposition zu geraten und haben in solchen Situationen nicht wirklich zu mir gestanden. Mit diesen Leuten habe ich dann irgenwann den Kontakt abgebrochen.

Der Schulweg hin und zurück war jedes mal eine Qual, weil du nicht weißt, wer diesmal wieder auf dich wartet und dich beschimpft oder dich mit irgendwas bewirft. Heute wollen die Leute von damals davon nichts mehr wissen. Sie haben so etwas natürlich niemals gemacht. Komisch.

So mit 16, 17 fing ich dann an mir die Haare zu färben und mich zu schminken. Dadurch bekam ich eine Allergie. Heute stehe ich zu meinen Roten Haaren. Wenn ich gefragt werde, ob das meine Naturhaarfarbe ist, sage ich stolz Ja. Viele Frauen färben sich heute die Haare Rot.

Ich denke, dass mich diese Erlebnisse sehr geprägt haben und ich heute deshalb der Mensch bin, der ich bin. Ich habe heute eine tolle Familie, einen Mann, einen Sohn von fast 3 Jahren. Er hat Gott sei Dank blonde Haare, wie mein Mann. Ich hatte das sehr gehofft, denn ich wollte ihm diese Erfahrungen, die ich machen musste, ersparen. Ich bin zufrieden mit mir und meinem Aussehen. Ich bin wie ich bin und wer mich so nicht mag, hat Pech gehabt.

Also, Kopf hoch. Irgenwann ist das alles mal vorbei. Je älter du wirst, desto weniger Menschen interessiert es, was für eine Haarfarbe du hast.

Gruß
sevenseventeen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 21:57
In Antwort auf heike44

Also , mir -
gefallen sie . bin zwar weiblich ,und habe eine rote muschi .

Soll ich sie zum glühen bringen
Hey du hast doch ne rote muschie ich würde da mal gerne meine lava reinspritzen dann ist sie richtig rot

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 23:16

Vielleicht
wird er abgewiesen weil er ein "wertvoller Mensch" ist. Ich denke es kann nicht nur an der Haarfarbe liegen, wenn einem keine anderen Attribute zu jemandem einfallen. Aber inzwischen hat er vielleicht auch Sexappeal und ist nicht nur *wetvoll* es ist ja 9 Jahre her und Männer werden im Alter bekanntlich interessanter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2013 um 21:33

Alles eine Frage der Augen
Ich bin selber rothaarig und färbe mir seit ca. 6 Jahren Augenbrauen UND(!!) Wimpern. Ich hatte davor absolut NULL Chancen bei den Frauen und jetzt, kann ich es mir aussuchen. Es machen die Augen also sehr viel aus!!

Am Besten wäre wenn er sich eine SEHR GUTE Friseurin sucht (also nicht die erstbeste und am besten eine die selber rootharig ist) und sich dort einmal beraten und umstylen lässt. Das wirkt zum Teil Wunder. Meine Empfehlung für alle Typen, wäre Anfangs eine kastanienbraune Färbung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2013 um 21:59
In Antwort auf traci_12541510

Alles eine Frage der Augen
Ich bin selber rothaarig und färbe mir seit ca. 6 Jahren Augenbrauen UND(!!) Wimpern. Ich hatte davor absolut NULL Chancen bei den Frauen und jetzt, kann ich es mir aussuchen. Es machen die Augen also sehr viel aus!!

Am Besten wäre wenn er sich eine SEHR GUTE Friseurin sucht (also nicht die erstbeste und am besten eine die selber rootharig ist) und sich dort einmal beraten und umstylen lässt. Das wirkt zum Teil Wunder. Meine Empfehlung für alle Typen, wäre Anfangs eine kastanienbraune Färbung.

Warum auch immer man(n) dafür einen antiken Thread ausgräbt
da dürfte etwas dran sein.

Betonte Augen schaden nie, weder bei Männlein noch bei Weiblein und mit den eher blassen Augenbrauen und Wimpern verlieren die an Ausstrahlung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2014 um 3:50


also ich persönlich finde rothaarige männer mit sommersprossen mega attraktiv aber sie sind halt auch mega selten und dann von den seltenen noch einen mit guten charakter zu finden finde ist auch total schwer

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2015 um 13:47

Also...
... bin selber rothaarig männlich (eher goldblond, aber gilt ja auch als rot ).

Die Hänselei blieb mir im Kindes- und Jugendalter erspart. Eigentlich im Gegenteil. Ich war eigentlich immer sehr beliebt. Oder habe nicht mehr abbekommen als andere auch. Irgendwas ist ja immer.

Interessant wurde es dann im Erwachsenenalter, was die Frauen betrifft. Vielleicht auch der Moment, wo sich die eine oder andere mal hinterfragen sollte, wie " also ich persönlich würde keinem Rothaarigen hinterherschauen, aber prinzipiell hätte ich kein Problem mit einem zusammen zu sein..."
Passt irgendwie nicht, oder? Fakt ist, um das Wesen eines Menschen kennenzulernen, muss man auch mal einen an sich ran und nicht sofort abtanzen lassen.

Das "Beste", was ich mir von einer Frau, mit der ich was anfangen wollte, anhören durfte, war ein Panikschub bei dem Gedanken, dass mal ein rothaariges Kind rauskommen könnte. War schon krass .

Ich denke, dass man es als Rothaariger in Großstädten leichter hat, weil es da im Allgemeinen toleranter zugeht. Dann noch etwas Selbstbewußtsein bei der Frau, die eben auch drüber steht, wenn die eigenen Freunde komisch schauen, weil man eben das Gegenteil vom Latin-Lover ist, und dann spielt auch die Haarfarbe mit allen Begleiterscheinungen (Hauttyp, Sommersprossen etc.) keine Rolle mehr. Nur finden muss man sowas eben. Aber es gibt sie.

Und Haare und Wimpern färben?Man kann auch als Rothaariger genug aus sich machen, ohne seine komplette Ausstrahlung hinter falscher Farbe zu verstecken. Thema Selbstwertgefühl. Denn DAMIT steht und fällt gesellschaftliche Akzeptanz. Muss jeder selber wissen, aber mich komplett umzubasteln, nur um jemanden zu gefallen...nö.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 1:04
In Antwort auf ananda_11960331


also ich persönlich finde rothaarige männer mit sommersprossen mega attraktiv aber sie sind halt auch mega selten und dann von den seltenen noch einen mit guten charakter zu finden finde ist auch total schwer

Finde gut was du schreibst bin auch rothaarig und würde gerne mal Frauen finden die auf so etwas stehen oder kein Problem mit haben.Ich bin Sportlich und habe einen ganz guten Körper.Hoffe du schreibst zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2018 um 11:47

alter Thread, aktuelles thema. Zu dem ich grob, meine Erfahrung dazu gebe.

Ich habe ähnliche erfahrungen wie Out of my way gemacht, was mich an seinem posting jedenfalls am wenigsten schockiert hat, ist die tatsache dass, das immer noch so ist, mit dem Rothaarigen rassismus wie ich Ihn mal nenne.
Ich bin heute 43 und habe immer noch Rote Haare und mittlerweile auch im Gesicht in form eines Bartes, aber keine Sommersprossen.
Allerdings gabs bei mir den unterschied das ich in den Sozialschwachen gebieten und bei Ausländern mehr akzeptanz fand als in der "deutschen gesellschaft" wo wirklich haarstäubende anfeindungen an der Tafgesordnung waren.
Manchmal ist den Menschen nichtmal bewusst das sie einen wegen der roten Haare,- sprich andersartigkeit anfeinden und ist damit Zeugnis ihrer unbewussten getriebenheit in der herde.

Aufgrund meiner Sozialisation mit den, meist ausländischen Arbeitervolk die in den 60ern 70ern n. Deutschland kamen und ihrer Nachkommen, bin ich heute quasi schlecht integriert und werde selbst meist für keinen Deutschen gehalten, scherzhaft nannte man mich schon Albino Türken.

Mir wurde früher oft geraten, mir die Haare zu färben weil ich keine freundin bekam. Ich hab aber damals schon gesagt entweder nimmt man mich wie ich bin, oder kann mir den buckel runterrutschen. 
Das Problem was Outofmyway schildert, die dinge anfangs mit Gewalt zu lösen, ist tatsächlich eine kurzfristige lösung in jungen Jahren, die jedoch dann problematisch wird, wenn man eine alte erfahrung auf eine neue begebenheit projiziert.

Mit über 30 wurde mir bewusst wieviele Traumata und Seelische Narben, die vergangenen zeiten hinterlassen haben und habe viel darüber reflektiert.

Mit Knapp über 39/40 Jahren passierte etwas, was ich nie für möglich gehalten hätte, ... die Frauen stehen schlange und zwar so dermaßen dass ich da gar nicht mit umzugehen weis und meist keine bekomme, einfach weil ich darin noch sehr unerfahren bin, was manche auch merken und dann ziemlich ... "baff" sind.

Aber es ist interessant zu hören, was die Frauen unter sich so tuscheln und manchmal fragte ich schon, ob ich nun verrückt geworden sei und schon stimmen höre, aber nein es war / ist real. Einige sagten zu mir kennst du das Märchen vom Hässlichen Entlein? Du bist mittlerweile ein schöner Schwan geworden.
Sooo ein schöner Mann, so Charismatisch, lautet meist der Tenor und werde mit 43 meist Anfang 30 geschätzt. 
Schön das nochmal zu erleben, auch wenn nichts dabei rumkommt, anfangs gab es noch bissige kommentare von mir, wie ... komisch damals schautet ihr mich mitm Arsch nicht an und heute wackelt ihr vor mir mitm Busen, das versteh mal einer, ... was die sofort verschreckt hat und offen gestanden, liebe ich es manchmal so zu schockieren, weil ich mich vom Paarungsverhalten/trieb in den Jahrzehnten zuvor gelöst habe und durch Sympathien nicht bestechlich bin, bzw. aufgrund meiner erfahrungen oft auch über ein Jahrzehnt einsam war, wodurch eine kluft zwischen mir und anderen Menschen enstanden ist. Es ist manchmal so, wie wenn 2 Personen sich auf den gegenüberliegenden klippen des Grand Canyon begegnen wollen .... schwierig und man muss einen umweg finden oder das wars, der nur bestritten werden kann, wenn beide dazu bereit sind. Langsam mache ich fortschritte und manchmal sieht man dieselbe Person auch öfters, die gecheckt hat dass der "Rothaarige, geheimnisvolle Mann" nicht so leicht zu haben ist.
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. April 2018 um 12:07

Ich kenne 2 roothaarige Männer (beide sind eher orange als rot). Ist für mich absolut irrelevant, sie sehen in meinen Augen beide sehr gut aus.

Würde mich die Haarfarbe von einem Date / Beziehung abhalten? Ganz sicher nicht. Außer sie sind vielleicht blau-lila-grün-gepunktet gefärbt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2018 um 12:08

Arggg - alter Thread. Zu spät gesehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen