Home / Forum / Liebe & Beziehung / An alle, die uns immer gleich verurteilen!!!

An alle, die uns immer gleich verurteilen!!!

16. August 2008 um 12:55 Letzte Antwort: 4. November 2008 um 17:09

Hallo, ich bin neu hier und muss mir einfach mal was von der Seele schreiben.
Aber erst einmal muss ich sagen-wenn Frauen hier über ihre Affären und Probleme berichten, ist es das letzte was sie brauchen- blöde Kommentare wie schlecht und beziehungsunfähig sie sind!!!
Wir schreiben hier, denke ich-weil wir leiden, unglücklich sind und nicht weil wir mit aller Macht unseren Partner hintergehen wollen oder ihn mutwillig schlecht behandeln!!!
Klar, wir werden keine Helden dadurch, man kann es auch nicht schön reden, aber wie gesagt, daurch sind wir nicht gleich mutwillige und abgrundtief beziehungsunfähige Menschen!
Ich habe vor meiner Affäre auch immer gedacht, wie kann man nur fremdgehen, ich bin 100%ig treu.. ja, das dachte ich. Aber es lässt sich nicht immer nur nach seinen Prinzipien leben....
Warum sucht man Affären? Weil einem was fehlt, ob es das sexuelle Verlangen ist, die neue Aufmerksamkeit , um sich wieder als Frau zu fühlen, und nicht nur als Familienmanagerin... Ach es gibt soviele Gründe.... Aber trotzdem lieben die meisten ihren Partner noch- eine feste stabile Liebe, die Rückhalt und Sicherheit vermittelt.
Ja, ich liebe meinen Partner. Was mir fehlt? Zärtlichkeit, die im Alltag schnell verloren gehen kann. Das Gefühl begehrt zu werden... Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, brauche "viel" Liebe... Dann habe ICH wohl ein Problem, werden viele jetzt denken. Ja- warscheinlich. Und ich denke auch, würde ich mit meiner Affäre zusammenkommen, ist der Alltag höchstwarscheinlich genauso da in ein paar Jahren...
Es ist das neue, aufregende, begehrende wonach mein ICH zehrt....
Und ich weiss, dass ich an mir arbeiten muss um in einer/meiner wiklichen Beziehung zurecht zu kommen.
Aber man muss zugeben, zu schreiben und zu erkennen ist immer einfacher, als an sich auch zu arbeiten. Ich habe eine Affäre, habe Sehnsüchte, schon sehr oft geweint, kann nur sehr wenige Momente mit ihm erleben... Eigentlich leide ich viel mehr als dass ich dadurch glücklich bin. habe auch schon versucht mich von ihm zu trennen, habe mich "verliebt" in eine fiktive Figur, die mir ein Leben voller Zärtlichkeiten zu geben vermag.... Verdammt nochmal, ich weiss doch auch nicht, was ich machen soll- aber bin ich deswegen gleich ein schlechter Mensch????

Mehr lesen

16. August 2008 um 18:40

Aha die grosse Erkenntnis
Wie gut dass man das so pauschal sehen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. August 2008 um 19:00

Ehrung
Ich vergebe hiermit einen Heiligenschein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2008 um 12:14

...ich verstehe Dich..
sehr gut Mondkind!
Jedem der hier "buh" ruft sei zu wünschen niemals in eine solche Situation wie Mondkind zu kommen.

Sicherlich hat sie nicht das Recht ihren Partner zu belügen oder zu hintergehen....ABER....ihr Partner hat auch ganz sicher nicht das recht sie zu vernachlässigen! Wie heißt es doch so schön??? Zum Fremdgehen gehören immernoch zwei!!!!

Ich versteh Dich Mondkind!!!! Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2008 um 21:13

Schlecht sind höchstens Menschen
die mit Scheuklappen durchs Leben ziehen und nicht fähig sind aus lauter Intoleranz über den Tellerrand der eigenen Scheinmoral zu blicken! Wer bestimmt denn, was "schlecht" ist und was "gut"???? Die Bibel, die Gesellschaft - oder DU selbst? Komm runter von deinem Thron und fang an Menschen als das zu erkennen was sie sind: Wesen auf der suche nach Glück und das findet sich manchmal jenseits aller Normen, Bräuche und Konventionen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2008 um 21:21

Kann dich so gut verstehen!
Bei mir ist der Fall etwas anders gelagert, aber deine Zeilen sprechen mir zum Teil aus der Seele!
Ich lerne immer mehr, dass wir Menschen unser Glück nur selten tatsächlich bei einem Menschen allein finden! Man ist so viele Jahre auf dieser Welt und trifft so viele verschiedene Menschen, die unterschiedliche Facetten unserer Persönlichkeit ansprechen und erfüllen. Manch einer begnügt sich mit Freundschaften, anderen Menschen ist Leidenschaft und Erotik auch sehr wichtig. Es ist manchmal schwierig alles das mit einem Partner zu vereinbaren, mit dem man aus vielen Gründen gerne für den Rest seines Lebens begleitet werden möchte.
Du bist defintiv kein "schlechter" Mensch!! Du gehörst meiner Meinung nach zum Großteil der Menschen, denen so etwas mind. einmal im Leben passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2008 um 21:46

Wieso
treibst du dich eigentlich hier in den Untreue Foren rum? Macht es dir Spaß die Leute mit einer etwas anderen Einstellung zur Treue fertig zu machen, oder mustt du nur deine eigenen verletzten Gefühle abreagieren und jetzt Krieg gegen alle Fremdgeher führen? Würde mich echt mal interessieren, denn waenn ich mit Fremdgehen nichts am Hut habe beschäftige ich mich doch auch nicht ständig damit?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2008 um 13:28

Also erst mal
ist es doch okay, wenn es nur ein kurzes Glück ist! Was ist dagegen einzuwenden, sich kurz mal wie eine satte, zufriedene Katze zu fühlen und dann weiterzuleben wie bisher? Auch andere Kuchen haben einen Schokoguss (um in deinem Bild zu bleiben). Aufs Spiel setzen tut man nicht unbedingt etwas - der andere muss es ja nicht erfahren und ein Problem wird es nur, wenn die Beziehung in Frage gestellt wird. Lügen reißen nicht zwangsläufig Wunden, sie können auch zeigen, dass man den anderen respektiert, weil man den anderen eben nicht mit den eigenen Wirrungen und Sehnsüchten belastet. Ja, schon klar, dass jetzt einige schier platzen werden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. August 2008 um 21:05

Wieso?
Weil ich all jene verstehen kann, die auch fremdgehen ohne dass der Partner es weiß? Die egoistisch agieren, weil sie es in dem Moment für das Richtige für sich halten?
Ehrlich gesagt, lebe ich nicht wirklich nach moralischen Grundsätzen. Es ist für mich menschlich schwach zu sein, Sehnsüchte zu haben, die sich nicht mit dem Partner vereinbaren lassen, egal wie toll er ist. Es gibt eine "dunkle" Seite von Liebe und Sexualität, die nicht alle so empfinden mögen, die aber jenseits aller Vernunft und Regeln existiert. Also warum soll man jemanden dafür verurteilen und beschimpfen, muss doch jeder selber entscheiden, wie er leben will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2008 um 12:39

@hotte 1966
...es liegt genau an Männern wie Dir!!! Lies den Text genau durch, dann erkennst Du vielleicht die Sehnsucht die sie beschreibt und das Verlangen welches "zu Haus" nicht gestillt wird!!! Jaaaaaaa Fremdgänger können auch Opfer sein!!! Opfer von ignoranten Männern denen es oberflächlich wichtig ist darauf zu pochen das es ja hier um DREI Personen geht und nicht um zwei!!!! Mein Lieber, Du bist ganz weit am Ziel vorbei geschossen!!
Ich wünsch Dir aber wirklich alles Gute in deiner Ehe, sollst Du ewig verschont bleiben von weiblicher Logik und Alltagsroutine!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 8:01

@hotte1966
...jetzt lass aber mal die Kirche im Dorf!!! Deine Ausführungen sind ja wirklich sehr ausführlich und mit Sicherheit begründet, jedoch scheinst Du "schon wieder" die andere Seite zu vergessen. Sicherlich hast Du recht damit, dass sie keiner zu dem Schritt Ehe und Partnerschaft gezwungen hat!! Bestimmt war sie sich zum Zeitpunkt der Eheschließung sicher, genau dieser Liebe die Chance für "MEHR" geben zu wollen. Hast Du jedoch noch nie was davon gehört das es durchaus möglich ist das sich beide Parteien in unterschiedliche Richtungen entwickeln können? Das kann vorkommen, Schuld ist da NIEMAND!!! Bei Dir klingt das ein wenig wie "schließlich hat sie mich und damit hat sie gefälligst zufrieden zu sein!!!!" => was ist das denn???? Nur weil Dir dein Partner genügt und Du dir sicher bist das es umgekehrt auch so ist, muss das noch nicht der Tatsache entsprechen! ....oder seh es mal anders...auch Dir kann es passieren, dass deine Entwicklung in eine Richtung geht, für Dich völlig unerwartet, und Du im Supermarkt stehst und da steht plötzlich eine unheimlich anziehende Frau und erst da bemerkst Du schmerzlich was Dir alles fehlt!!!??
Du wurdest betrogen und leidest heute noch unter der Schmach, das tut mir leid für Dich!! Jedoch macht das auch Dich nicht immun dagegen, dass es Dir vielleicht irgendwann genau so gehen könnte wie Mondkind!? Ich wünsche es Dir natürlich nicht!!!
In einem Punkt gebe ich Dir jedoch sehr recht!!leidtragende sind die Kinder!!!
Ich selbst lebe wie Mondkind seit Jahren in einer unbefriedigenden Ehe! Tausend Gespräche wurden geführt, viel wurde diskutiert, die Lust meines Partners kam dadurch trotzdem nicht zurück. Er nimmt es hin und ich MUSS das auch weil ich mich schließlich für die Partnerschaft entschlossen habe??!! Ich leide seit Jahren darunter keine Berührung spüren zu dürfen, geschweige denn körperliche Liebe mit meinem Mann auszutauschen!! Macht mich das jetzt zu einem gewissen-und seelenlosen weiblichen Zombie nur weil ich denke, dass wenn es so weiter geht ich mir einen Mann suche der mir das schenkt nachdem ich mich seit Jahren sehne?
Ich möchte mich nicht mit Dir streiten, ich verstehe deinen Standpunkt!!! Vergiss aber bitte die andere mögliche Seite der Medaille nicht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2008 um 21:05
In Antwort auf ailms_12474121

...ich verstehe Dich..
sehr gut Mondkind!
Jedem der hier "buh" ruft sei zu wünschen niemals in eine solche Situation wie Mondkind zu kommen.

Sicherlich hat sie nicht das Recht ihren Partner zu belügen oder zu hintergehen....ABER....ihr Partner hat auch ganz sicher nicht das recht sie zu vernachlässigen! Wie heißt es doch so schön??? Zum Fremdgehen gehören immernoch zwei!!!!

Ich versteh Dich Mondkind!!!! Alles Gute!

Ich weine,weine und weine...
Vielen Dank für eure lieben Worte,oder auch für die Kritik.
Im Moment habe ich das totale Chaos,
Kurze Affäre-ich wusste gar nicht mehr wie schön es sein kann-als Frau wahr genommen zu werden... und bums-eiskalt abserviert. Ich könnte die ganze Zeit heulen. Er geht mit mir zweimal mit mir ins Bett, so einfühlsam,zärtlich... Ich habe mich so toll gefühlt, und dann- ätsch doch nicht,bist ja ganz nett aber... Autsch-Riss ins Herz... Warum können Männer so schnell umstellen.oder war alles Schauspielerei? es tut so weh!!!!!!!!!!!!!!!
Jedenfalls gehe ich am Do erstmal zum Psychodoc- ich kann nicht mehr... Leide aufgrund schlimmer Kindheit an Depressionen, bin sehr emotionaler Mensch. Nehme mir auch alles sehr zu Herzen.
Ja,ich bin verheiratet. Warum ich eine Affäre suche?
Weil ich zuhause nur noch Mutter und Putzfrau bin, Leidenschaft.weg- ich bin nicht mehr Frau. Über meine Gefühle und meine Depressionen kann ich mit meinen Partner nicht reden. "Ja ja, haste wieder Psycho..."
Trennung? Das kann ich meinen KIndern nicht antun,die lieben ihren Vater über alles. und er die Kinder.und der Alltag klappt ja auch,aber mir fehlt was in der Ehe.
Mit ihm reden? Keine Chance. "Ist doch alles gut so wie es ist- was willste denn?"
Ich suche Anerkennung, Wärme, mich als Frau fühlen....über meine Gefühle reden können.
Und dann kam diese kurze Affäre. Wow-wie er mich angefasst hat, wie er mich angeschaut hat-so was habe ich noch nie erlebt...
Ich weiss, dass mein Problem bei mir liegt, solange ich nicht mit mir klar komme, werde ich wohl auch nie in einer Ehe glücklich werden,immer auf der krankhaften Suche nach Anerkennung und Bestätigung, Liebe und Wärme.
Weiss einer von euch, wie man/ob man einfach in einer Psycho-Klinik aufgenommen werden kann?
Ich stehe im allgemeinen echt vorm Burn out oder sowas. Und dabei nehme ich eh schon Antidepressiva... ich weiss nicht,wie ich alles noch verarbeiten soll,aber die Affäre hat mir echt den Boden unter den Füssen weggerissen.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2008 um 21:37

Ich habe den Beitrag gerade erst entdeckt...
...und finde es traurig, wie über Menschen teilweise geurteilt wird, ohne sie oder ihre Probleme zu kennen.
Vielleicht sollte jeder mal darüber nachdenken:

"Ziehe meine Schuhe an und gehe meinen Weg und dann kannst du über mich und mein Handeln urteilen."

Jeder hat seine Gründe für sein Handeln und niemandem ist es egal, wenn er jemanden verletzt. Aber hat nicht jeder ein Recht darauf, selbst glücklich zu sein und wenn es nur für einen Moment ist? Einen Moment, in dem man sich wieder geliebt, beachtet und vielleicht auch begehrt fühlt? Wie glücklich kann man sein, wenn man immer nur auf andere Rücksicht nimmt und sich selbst ständig zurück nimmt? Natürlich kann jeder in einem Forum seine Meinung sagen, dazu sind Foren nunmal da, aber mit seinen Urteilen sollte man vorsichtig sein, niemand kann sich davon freisprechen, nie in eine Situation zu gelangen, die andere vielleicht als falsch oder unmoralisch ansehen würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2008 um 17:09
In Antwort auf nakato_12524438

Ich habe den Beitrag gerade erst entdeckt...
...und finde es traurig, wie über Menschen teilweise geurteilt wird, ohne sie oder ihre Probleme zu kennen.
Vielleicht sollte jeder mal darüber nachdenken:

"Ziehe meine Schuhe an und gehe meinen Weg und dann kannst du über mich und mein Handeln urteilen."

Jeder hat seine Gründe für sein Handeln und niemandem ist es egal, wenn er jemanden verletzt. Aber hat nicht jeder ein Recht darauf, selbst glücklich zu sein und wenn es nur für einen Moment ist? Einen Moment, in dem man sich wieder geliebt, beachtet und vielleicht auch begehrt fühlt? Wie glücklich kann man sein, wenn man immer nur auf andere Rücksicht nimmt und sich selbst ständig zurück nimmt? Natürlich kann jeder in einem Forum seine Meinung sagen, dazu sind Foren nunmal da, aber mit seinen Urteilen sollte man vorsichtig sein, niemand kann sich davon freisprechen, nie in eine Situation zu gelangen, die andere vielleicht als falsch oder unmoralisch ansehen würden.

Das mag ja alles sein ...
Es ist keiner ein schlechter Mensch weil er plötzlich einen anderen liebt oder begehrt.

Gilt das auch für Betrüger? Egal ob als Trickbetrüger oder in der Liebe. Nicht das Begehren und das Verlangen ist das was schuldig macht. Es ist das Hintergehen und der Vertrauensbruch.

Woher kommen sonst die ganzen Schuldgefühle und die vielen Rechtfertigungsversuche?

Zusätzlich erkennt man in den meisten Beiträgen das ziemlich inflationär mit dem Begriff Liebe umgegangen wird. Wenn man wirklich liebt, betrügt man aber nicht. Also muss die/der Betroffene ehrlich zu sich selbst sein und die eigenen Gefühle mal sortieren und richtig einordnen. Aus den meisten Beiträgen kann man als Aussenstehender herauslesen, das die vermeintliche Liebe zum Partner mehr das Bedürfnis nach Geborgenheit und Sicherheit verkörpert. Die sogenannte Liebe zu der Affäre ist oft nur die Befriedigung des Wunsches begehrt zu sein oder aus Abenteuerlust. Mehr nicht. Wer wirklich liebt schreibt weniger in einem Forum um Hilfe oder Bestätigung zu bekommen oder seine exhebisionistischen Triebe zu befriedigen. Wer liebt handelt - weil er/sie nicht anders kann.





1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram