Home / Forum / Liebe & Beziehung / An alle die mit einem moslem verheiratet/zusammen sind

An alle die mit einem moslem verheiratet/zusammen sind

18. November 2006 um 16:06

Hallo,ich habe mal eine frage,also mein mann will mir und meiner tochter verbieten schweinefleisch zu essen,habt ihr auch diese probleme mit den moslems?liebe grüße nadja

Mehr lesen

18. November 2006 um 16:49

Nö....
hab eigentlich keine probleme mit meinem freund. er versucht mir zwar schon öfter mal vorzuschreiben, was ich zu machen habe, aber er zwingt mich zu nichts.
lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2006 um 23:28

Nein,
Nein, hab ich nicht. Ich denke auch, dass es jedem selbst überlassen werden sollte. Ich esse kein Schweinefleisch mehr, aber es ist mir auch nicht verboten doch welches zu essen.

Wenn du selbst Moslem bist oder konvertieren willst, dann ist es dir allerdings eh verboten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2006 um 10:17

Naja der Glaube verbietet
Es euch schwein zu essen ,weil es als unrein angesehen wird. Fisch, Gflügel, Hammel und ziege und soo wird gegessen. ich esse selber auch kein schwein. ist vielleicht auch gesünder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2006 um 1:30

-
also erstens mal ist schweinefleisch NICHT ungesund!

in den ländern wo schweinefleisch nicht gegessen wird, dort ist es immer sehr heiss, und schweinefleisch verdirbt schnell bei heissen temperaturen,(besonders wenn man bedenkt dass im orient fleisch an einem seil vor dem geschäft gehängt und so verkauft wird)logisch, deshalb hat der typ in den koran schreiben lassen dass moslems kein schweinefleisch essen dürfen, wegen fleischvergiftungen etc..

in andern ländern zb slowenien,ex-jugoslawien etc. wird schweinefleisch
nach wie vor gegessen.

das gleiche gilt für alkohol.früher hat man die leute betrunken gemacht um sie dann übers ohr zuhauen deshalb auch alkoholverbot,auch bei indianern zB. die amis haben denen rotwein gegeben und als sie betrunken waren haben sie sie verträge unterschreiben lassen,mit denen sie nicht mal einverstanden waren. also keine panik. alles hat einen grund.peace

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 15:24

Erlebe meine Ehe mit einem Moslem als die reine Hölle
Hallo, bin mit einem moslem verheiratet und würde es nie wieder tun! Frage mich täglich wie dumm und naiv ich sein konnte und den scheiss den er mir VOR der Ehe gesagt hat auch nur ein bisschen glauben konnte!!! kurz nach der hochzeit hat er dann auch sein wahres gesicht gezeigt. hinzu kommt dass wir zwei babys haben (zwillinge) er hilft absolut gar nichts, auf einmal gibts kein weihnachten mehr,etc. alles was europäisch ist, ist scheisse. vor der hochzeit predigte er mir dass man alle religionen respektieren müsse und das er mt meinen festen kein problem hätte...auch mit dem fleisch gibt es probleme, er selber isst nur helal fleisch, dass heisst das ich nicht mal normales fleisch (Pute,geflügel, rind,...) beim metzger oder im supermarkt kaufen kann,es ist seiner meinung nach nicht richtig geschlachtet.
würde ihn gerne verlassen habe nur riesige angst um meine zwei kinder!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 19:04
In Antwort auf ivory_11977395

Erlebe meine Ehe mit einem Moslem als die reine Hölle
Hallo, bin mit einem moslem verheiratet und würde es nie wieder tun! Frage mich täglich wie dumm und naiv ich sein konnte und den scheiss den er mir VOR der Ehe gesagt hat auch nur ein bisschen glauben konnte!!! kurz nach der hochzeit hat er dann auch sein wahres gesicht gezeigt. hinzu kommt dass wir zwei babys haben (zwillinge) er hilft absolut gar nichts, auf einmal gibts kein weihnachten mehr,etc. alles was europäisch ist, ist scheisse. vor der hochzeit predigte er mir dass man alle religionen respektieren müsse und das er mt meinen festen kein problem hätte...auch mit dem fleisch gibt es probleme, er selber isst nur helal fleisch, dass heisst das ich nicht mal normales fleisch (Pute,geflügel, rind,...) beim metzger oder im supermarkt kaufen kann,es ist seiner meinung nach nicht richtig geschlachtet.
würde ihn gerne verlassen habe nur riesige angst um meine zwei kinder!!!!

Oh ja..
das Helal-Problem kenne ich. Man kann nicht einfach in irgendein Restaurant gehen, da es meist so gut wie keine vegetarischen Gerichte außer Salat gibt. Man kann nicht einfach was nettes zur Überraschung kochen, es sei denn, man beschränkt sich auf Fisch bzw. Nudelgerichte. Noch nicht mal in eine x-beliebige Dönerbude kann man. In FastFood-Tempeln immer Fischburger..

Aber wir sind ja nicht verheiratet, und ich werde ihn auch nie heiraten, auch wenn ich ihn liebe. Ich hab einfach schon von überall her zu viel gehört, z.B. dass hinterher alles schlimmer wird.

Bis jetzt ist Weihnachten und alles was dazu gehört schön für ihn, er schenkt mir da wohl auch was, aber ich würde gerne wissen wie das nach einer Hochzeit aussähe. Er sagt auch, er würde mir in einer Ehe bei allem helfen, im Haushalt etc., auch da wäre ich gespannt wie die Realität aussähe. Aber am eigenen Leib möchte ich das nicht erfahren!!
Ich trau dem Braten nämlich nicht. Und ich sage bestimmt nicht mehr "meiner ist anders". Das habe ich am Anfang gesagt, und recht hatte ich nicht unbedingt..

Das mit allen Religionen respektieren, das höre ich auch. Gleichzeitig klingt aber immer durch, dass das nur oberflächliches Gerede ist. Nichts geht wohl über den Islam.. so klingts manchmal usw. usw. oder warum sollen die Kinder immer Moslems werden? Sind deine Kinder auch Moslems?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2006 um 23:46
In Antwort auf filou_12740256

Nö....
hab eigentlich keine probleme mit meinem freund. er versucht mir zwar schon öfter mal vorzuschreiben, was ich zu machen habe, aber er zwingt mich zu nichts.
lg

Schwein ist ungesund
Also, auch ich bin mit einem Moslem verheiratet.
Er verbietet uns das Schweinefleisch nicht, macht aber indirekt Druck auf uns.

Nicht nur Moslems dürfen kein Schweinefleisch essen, sondern auch Christen.
So steht es auch in der Bibel.

Denn Gott weiss, das es ungesund ist und alles was ungesund ist, hat Gott verboten.

Naja, und ausserdem, weiss ich nicht. Was so schlimm ist, wenn man kein Schweinefleisch mehr isst. Denn es gibt alles auch ohne Schwein.

Naja, Hallal ist kein Thema bei uns. Das ist bei uns viel zuteuer. Und unser Fleisch kommt von Aldi und auch essen gehen wir gerne, am liebsten beim Chinessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2006 um 1:16

Jaaa
ganz genau das wollte ich auch sagen, danke *lol*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2006 um 20:04

Also, ich krieg hier echt die Pimpernellen..
Schweinefleisch wird nicht von den Moslems gegessen, weil diese verehrt werden und nicht, weil das Fleisch unrein ist! Unser Prophet Mohamed (pbuh) hatte eine ziemlich lange Reise vor sich und wanderte schon eine gane Weile als er, sehr durstig, an einer Herde Schweine vorbeikam. Schweine sind für ihre nach Wasser und Fressen Schwarerei mit den Weichhufen bekannt - diese schwarten also nach Wasser und unser Prophet kam somit dazu seinen Durst zu stillen! Also lasst doch bitte alle Ammenmärchen über unterirdische Kühlschränke und son Scheiss - Schweine werden aus Respekt nicht gegessen und sicherlich hat auch die Hygiene dieser Tiere etwas damit zu tun!

Wenn man mit einem Moslem an einem Tisch essen möchte, dann sollte man seine, wie auch alle anderen Religionen, respektieren! Ich selber bin 1994 zum Islam konvertiert und bereue nicht einen Schritt! Als "neuer" Moslem hat man viel mehr Lesestoff und versteht, im Gegensatz zu "geborenen" Moslems, mehr und anders. Hinzu kommt, dass verschiedene Traditionen mit Religion vermischt wird. Bitte bleibt allen Religionen über loyal und respektiert jede einzelne mit ihrer Fasson solange sie euch nicht bedrängt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2006 um 22:56
In Antwort auf yeva_12643827

Oh ja..
das Helal-Problem kenne ich. Man kann nicht einfach in irgendein Restaurant gehen, da es meist so gut wie keine vegetarischen Gerichte außer Salat gibt. Man kann nicht einfach was nettes zur Überraschung kochen, es sei denn, man beschränkt sich auf Fisch bzw. Nudelgerichte. Noch nicht mal in eine x-beliebige Dönerbude kann man. In FastFood-Tempeln immer Fischburger..

Aber wir sind ja nicht verheiratet, und ich werde ihn auch nie heiraten, auch wenn ich ihn liebe. Ich hab einfach schon von überall her zu viel gehört, z.B. dass hinterher alles schlimmer wird.

Bis jetzt ist Weihnachten und alles was dazu gehört schön für ihn, er schenkt mir da wohl auch was, aber ich würde gerne wissen wie das nach einer Hochzeit aussähe. Er sagt auch, er würde mir in einer Ehe bei allem helfen, im Haushalt etc., auch da wäre ich gespannt wie die Realität aussähe. Aber am eigenen Leib möchte ich das nicht erfahren!!
Ich trau dem Braten nämlich nicht. Und ich sage bestimmt nicht mehr "meiner ist anders". Das habe ich am Anfang gesagt, und recht hatte ich nicht unbedingt..

Das mit allen Religionen respektieren, das höre ich auch. Gleichzeitig klingt aber immer durch, dass das nur oberflächliches Gerede ist. Nichts geht wohl über den Islam.. so klingts manchmal usw. usw. oder warum sollen die Kinder immer Moslems werden? Sind deine Kinder auch Moslems?

Ich bin
seit meiner Kindheit überzeugter Vegetarier, deutsch christlich. Ich kenn genauso das Problem mit mangelnden vegetarischer Gerichte in Restaurants oder auf Festen, und mir kann man auch nicht überaschender Weise ein Fleischgericht auftischen. Na und? Ich hab meine guten Gründe, und würde mir jemand versuchen Fleisch aufzuzwingen- aber hallo, wie unverschämt wär das denn?
Zu den Kindern: Jeder will das Beste. Dass man das, was seiner Ansicht nach das Beste ist versucht dem Ehepartner gegenüber durchzusetzten ist ja auch gerechtfertigt. Sei es vegetarische Ernährung oder nicht, pro/contra Impfung oder Früheinschulung.
Und bei Ehepaaren mit verschiedenen Religionen können diese natürlich so eine Diskussionspunkt sein. Das ist schade, aber auch logisch.
Natürlich ist es scheiße, wenn einer den anderen bevormunden möchte. Würde ich auch nicht akzeptieren. Man kann niemandem seine Meinung auzwingen.
Dass aber alle Muslime nach der Heirat so werden und zum Monster mutieren, ist doch wohl Schwachsinn.
"Meiner ist anders'- gibt es nicht?" Wieviele Muslime in vievielen Ländern der Welt gibt es denn eigentlich? Und jeder (oder 99%) von denen soll gleich sein? Sind deutsche Katholiken denn gleich wie die polnischen, italienischen, indischen und russischen Katholiken?
Soviel Gemeinsamkeit hat auch ein nigerianischer Muslim mit einem indonesischen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 6:46
In Antwort auf beckah_12519765

Also, ich krieg hier echt die Pimpernellen..
Schweinefleisch wird nicht von den Moslems gegessen, weil diese verehrt werden und nicht, weil das Fleisch unrein ist! Unser Prophet Mohamed (pbuh) hatte eine ziemlich lange Reise vor sich und wanderte schon eine gane Weile als er, sehr durstig, an einer Herde Schweine vorbeikam. Schweine sind für ihre nach Wasser und Fressen Schwarerei mit den Weichhufen bekannt - diese schwarten also nach Wasser und unser Prophet kam somit dazu seinen Durst zu stillen! Also lasst doch bitte alle Ammenmärchen über unterirdische Kühlschränke und son Scheiss - Schweine werden aus Respekt nicht gegessen und sicherlich hat auch die Hygiene dieser Tiere etwas damit zu tun!

Wenn man mit einem Moslem an einem Tisch essen möchte, dann sollte man seine, wie auch alle anderen Religionen, respektieren! Ich selber bin 1994 zum Islam konvertiert und bereue nicht einen Schritt! Als "neuer" Moslem hat man viel mehr Lesestoff und versteht, im Gegensatz zu "geborenen" Moslems, mehr und anders. Hinzu kommt, dass verschiedene Traditionen mit Religion vermischt wird. Bitte bleibt allen Religionen über loyal und respektiert jede einzelne mit ihrer Fasson solange sie euch nicht bedrängt!

Hm...
mein freund ist moslem und er sagt mir immer ich solle kein schweinefleisch essen, weil es schlecht ist. er hat nie irgendwas davon gesagt, das schweine verehrt werden würden. da muss ich direkt noch mal nachfragen

mal ne andre frage. bist du sunnit oder shiite?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 13:34
In Antwort auf beckah_12519765

Also, ich krieg hier echt die Pimpernellen..
Schweinefleisch wird nicht von den Moslems gegessen, weil diese verehrt werden und nicht, weil das Fleisch unrein ist! Unser Prophet Mohamed (pbuh) hatte eine ziemlich lange Reise vor sich und wanderte schon eine gane Weile als er, sehr durstig, an einer Herde Schweine vorbeikam. Schweine sind für ihre nach Wasser und Fressen Schwarerei mit den Weichhufen bekannt - diese schwarten also nach Wasser und unser Prophet kam somit dazu seinen Durst zu stillen! Also lasst doch bitte alle Ammenmärchen über unterirdische Kühlschränke und son Scheiss - Schweine werden aus Respekt nicht gegessen und sicherlich hat auch die Hygiene dieser Tiere etwas damit zu tun!

Wenn man mit einem Moslem an einem Tisch essen möchte, dann sollte man seine, wie auch alle anderen Religionen, respektieren! Ich selber bin 1994 zum Islam konvertiert und bereue nicht einen Schritt! Als "neuer" Moslem hat man viel mehr Lesestoff und versteht, im Gegensatz zu "geborenen" Moslems, mehr und anders. Hinzu kommt, dass verschiedene Traditionen mit Religion vermischt wird. Bitte bleibt allen Religionen über loyal und respektiert jede einzelne mit ihrer Fasson solange sie euch nicht bedrängt!

Sunnit - natürlich!
Frage nach dem "natürlich"? Ich bin davon überzeugt, dass jeder, der unserem oder überhaupt einem Propheten folgt (Sunna) nicht so falsch liegen kann!

Die Story mit den Schweinen ist in den Hadith festgehalten - ich müsste glatt noch mal nachschauen um den "Beweis" zu liefern, aber ich leg mich gerne dafür ins Zeug!

Die gleiche Geschichte, oder fast so ähnlich, ist auch in der Bibel festgehalten, denn, wie bereits in einem anderen Statement gelesen, dürfen auch Christen kein Schwein essen. Jesus (Essa) überquerte mit den 12 Aposteln einen See und wurde am Ufer von einem Besessenen bedroht. Jesus zeigte keine Angst, hielt den Besessenen an der Schulter und schaute ihm in die Augen. In der Nähe herdete eine Schar von Schweinen mit ihren Hütern. Jesus vertrieb den bösen Geist aus dem Körper des Besessenen und lenkte diesen auf die Schweine, da es "nur" Tiere sind! Versteht mich nicht falsch, aber ein böser Geist in einem Schwein richtet wohl nicht so viel an wie ein böser Geist im Menschen, aber diese Entscheidung des Propheten Jesus würde ich auch nie anzweifeln.

Es gibt leider zu viele "Geschichten" über die Ver- und Gebote unser aller Gottes, wie auch immer jeder einzelne ihn nennen mag, aber um den Islam zu verstehen, sollte man den Koran, die Hadith und die Geschichten der Menschen um den Propheten herum lesen. Das gleiche gilt auch für Jesus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 13:43
In Antwort auf ivory_11977395

Erlebe meine Ehe mit einem Moslem als die reine Hölle
Hallo, bin mit einem moslem verheiratet und würde es nie wieder tun! Frage mich täglich wie dumm und naiv ich sein konnte und den scheiss den er mir VOR der Ehe gesagt hat auch nur ein bisschen glauben konnte!!! kurz nach der hochzeit hat er dann auch sein wahres gesicht gezeigt. hinzu kommt dass wir zwei babys haben (zwillinge) er hilft absolut gar nichts, auf einmal gibts kein weihnachten mehr,etc. alles was europäisch ist, ist scheisse. vor der hochzeit predigte er mir dass man alle religionen respektieren müsse und das er mt meinen festen kein problem hätte...auch mit dem fleisch gibt es probleme, er selber isst nur helal fleisch, dass heisst das ich nicht mal normales fleisch (Pute,geflügel, rind,...) beim metzger oder im supermarkt kaufen kann,es ist seiner meinung nach nicht richtig geschlachtet.
würde ihn gerne verlassen habe nur riesige angst um meine zwei kinder!!!!

Bitte verlasse ihn nicht!
Er handelt nicht richtig - und das sage ich Dir als Muslima! Bitte suche einen Imam (Gebetsführer) in einer Moschee auf und erläutere ihm Dein Problem. Er wird sich mit Deinem Mann unterhalten und auch Dir weiterhelfen Deinen Mann zu verstehen.

Auch wenn Du kein Moslem bist, so denke ich doch, dass Du an Gott glaubst und Gott liebt die Familie, die Ehe und hasst die Scheidung! Wenn Dir etwas an der Beziehung liegt, so gib bitte nicht auf und wenn es dann doch nicht geht, dann wird der Imam Dir auch helfen die Ehe zu scheiden ohne das ihr Gottes Zorn spürt.

Vertraue Dich diesem Menschen an!

Was das "Halal" angeht, so gibt es mitlerweile sehr viele Geschäfte in denen Du "Halal"-Ware angeboten bekommst. Wir gehen jetzt immer selber zum Bauern und Schlachten "Halal", was nichts anderes bedeutet, als die Tiere respektvoll im Namen des Herrn zu töten, was ich persönlich nicht als "unnormal" bezeichne. Sollte es in eurer Nähe keinen solchen Laden geben, so darf er auch Fleisch von einem Metzger kaufen, der nicht "Halal" schlachtet - aber das nur, wenn gar nichts anderes geht! Ansonsten könnte man diesen Metzger ja auch mal fragen, ob er bei der Schlachtung anwesend sein darf um das "Schlachtgebet" zu sprechen: Bismillahi rahmani rahim! (mehr ist das nämlich nicht - also nicht zeitaufwendig)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 13:54
In Antwort auf beckah_12519765

Also, ich krieg hier echt die Pimpernellen..
Schweinefleisch wird nicht von den Moslems gegessen, weil diese verehrt werden und nicht, weil das Fleisch unrein ist! Unser Prophet Mohamed (pbuh) hatte eine ziemlich lange Reise vor sich und wanderte schon eine gane Weile als er, sehr durstig, an einer Herde Schweine vorbeikam. Schweine sind für ihre nach Wasser und Fressen Schwarerei mit den Weichhufen bekannt - diese schwarten also nach Wasser und unser Prophet kam somit dazu seinen Durst zu stillen! Also lasst doch bitte alle Ammenmärchen über unterirdische Kühlschränke und son Scheiss - Schweine werden aus Respekt nicht gegessen und sicherlich hat auch die Hygiene dieser Tiere etwas damit zu tun!

Wenn man mit einem Moslem an einem Tisch essen möchte, dann sollte man seine, wie auch alle anderen Religionen, respektieren! Ich selber bin 1994 zum Islam konvertiert und bereue nicht einen Schritt! Als "neuer" Moslem hat man viel mehr Lesestoff und versteht, im Gegensatz zu "geborenen" Moslems, mehr und anders. Hinzu kommt, dass verschiedene Traditionen mit Religion vermischt wird. Bitte bleibt allen Religionen über loyal und respektiert jede einzelne mit ihrer Fasson solange sie euch nicht bedrängt!

?
Ich denke in keinem post steht,das jemand den Islam nicht respektiert!Wie auch immer....finde deine Ausdrucksweise auch nicht sehr "respektvoll".Aber zum Thema:keiner der Moslems in meiner Familie kennt die "verehrung"(?)der Schweine-könntest du mir schreiben wo es geschrieben steht?DANKE:Gruß,Hobbi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 14:06
In Antwort auf myrtie_12720483

?
Ich denke in keinem post steht,das jemand den Islam nicht respektiert!Wie auch immer....finde deine Ausdrucksweise auch nicht sehr "respektvoll".Aber zum Thema:keiner der Moslems in meiner Familie kennt die "verehrung"(?)der Schweine-könntest du mir schreiben wo es geschrieben steht?DANKE:Gruß,Hobbi

Häh?
Hatte ich irgendwo eine Respektlosigkeit erwähnt? Ich habe lediglich darum gebeten jede Religion an sich zu respektieren!

Was die "Verehrung" als solche angeht, hatte ich bereits erwähnt, dass dies in einer Hadith steht und ich mich selbstverständlich darum kümmern werde. Mit Verehrung spreche ich von Respekt, denn Verehrung heisst gleich "Anbetung" die ich für Blasphemie halte. Ansonsten wäre es sehr nett, wenn Du die "Moslems in Deiner Familie" einmal fragen könntest, was diese denn denken, warum Schwein verboten ist.

Welche meiner "Ausdrucksweisen" erscheint Dir denn nicht respektvoll? Würde gerne wissen für was ich mich entschuldigen könnte - ist mir nämlich sehr wichtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 14:21
In Antwort auf myrtie_12720483

?
Ich denke in keinem post steht,das jemand den Islam nicht respektiert!Wie auch immer....finde deine Ausdrucksweise auch nicht sehr "respektvoll".Aber zum Thema:keiner der Moslems in meiner Familie kennt die "verehrung"(?)der Schweine-könntest du mir schreiben wo es geschrieben steht?DANKE:Gruß,Hobbi

Sorry!
Noch was - das mit dem Respekt meinte ich wie folgt: Wenn ich weiss, dass jemand, der mir sehr wichtig ist oder auch sonst jemand, an einem gemeinsamen Tisch mit mir isst und z.B. Vegetarier ist, so esse ich aus Respekt kein Fleisch vor dieser Person. Wenn ich als Nichtraucher am Tisch sitze erwarte ich z.B., dass mein Gegenüber aus Respekt vor meiner Nichtraucherei sich nicht einen Glimmstengel ansteckt!

Respekt sollte kein falschverstandenes Wort sein - vor Respekt duckt man nicht, sondern schenkt sich diesen gegenseitig!

Es tut mir leid, wenn ich respektlos geklungen haben sollte!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 14:24
In Antwort auf beckah_12519765

Also, ich krieg hier echt die Pimpernellen..
Schweinefleisch wird nicht von den Moslems gegessen, weil diese verehrt werden und nicht, weil das Fleisch unrein ist! Unser Prophet Mohamed (pbuh) hatte eine ziemlich lange Reise vor sich und wanderte schon eine gane Weile als er, sehr durstig, an einer Herde Schweine vorbeikam. Schweine sind für ihre nach Wasser und Fressen Schwarerei mit den Weichhufen bekannt - diese schwarten also nach Wasser und unser Prophet kam somit dazu seinen Durst zu stillen! Also lasst doch bitte alle Ammenmärchen über unterirdische Kühlschränke und son Scheiss - Schweine werden aus Respekt nicht gegessen und sicherlich hat auch die Hygiene dieser Tiere etwas damit zu tun!

Wenn man mit einem Moslem an einem Tisch essen möchte, dann sollte man seine, wie auch alle anderen Religionen, respektieren! Ich selber bin 1994 zum Islam konvertiert und bereue nicht einen Schritt! Als "neuer" Moslem hat man viel mehr Lesestoff und versteht, im Gegensatz zu "geborenen" Moslems, mehr und anders. Hinzu kommt, dass verschiedene Traditionen mit Religion vermischt wird. Bitte bleibt allen Religionen über loyal und respektiert jede einzelne mit ihrer Fasson solange sie euch nicht bedrängt!

Sorry!
Schweine werden nicht verehrt, sondern respektiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 14:38
In Antwort auf myrtie_12720483

?
Ich denke in keinem post steht,das jemand den Islam nicht respektiert!Wie auch immer....finde deine Ausdrucksweise auch nicht sehr "respektvoll".Aber zum Thema:keiner der Moslems in meiner Familie kennt die "verehrung"(?)der Schweine-könntest du mir schreiben wo es geschrieben steht?DANKE:Gruß,Hobbi

Noch nicht das Richtige gefunden, aber schon mal ein Anhaltspunkt für alle Schweinefleischesser!
Warum ist Schweinefleisch verboten?
Obwohl die Juden und Christen genauso davon betroffen sind, wird doch diese Frage nur den Muslimen gestellt. Das Verbot des Schweinefleischgenusses, geht bis auf Moses zurück.

Bibel: Altes Testament 3. Buch Mose 11 Vers 4

Nur diese dürft ihr nicht essen...

Vers 7 ...das Schwein
Vers 8 ...vom Fleisch dieser Tiere dürft ihr weder essen noch ihr Aas anrühren; denn sie sind euch unrein.

Qur'an: Sure 2 Vers 173
"Verboten hat ER euch nur (den Genuss von) natürlich Verendeten, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Gott angerufen worden ist."

Dies sind die Gebote Gottes. Des einen Gottes, der sich keinen Sohn nahm. Dem Ewigen, dem ohne Anfang und ohne Ende. Er kennt die Geheimnisse dieser Welt, wir wissen jedoch nur das, was er uns wissen lässt. Bei Gott ruht der Ausgang aller Dinge. Was er uns auferlegt, ist nur zu unserem Vorteil. Gott hat davon keinerlei Nutzen, weder schmälert es noch mindert es seine Macht. Er ist der Unabhängige, der Ewig-Beständige, Er wurde nicht gezeugt, und keiner ist Ihm gleich. Wer ist da, der Fürsprache einlegen kann bei Ihm, außer mit seiner Erlaubnis.

Bevor wir uns dem wissenschaftlichen Teil dieses Verbotes widmen, soll erstmal eines klargestellt sein. Egal ob wir den Sinn des Verbotes verstehen oder nicht, an allererster Stelle kommt: wir sind zum Gehorsam gegen über unseren Schöpfer verpflichtet. Dieser Gehorsam verbietet uns aber nicht, Nachforschungen anzustellen: warum ist uns dieses Verbot auferlegt worden.

Einige Verbote teilt uns Gott der Weise mit, warum Er uns jenes verbietet. Bei anderen Verboten, teilt Er uns seine Beweggründe nicht mit. Das soll uns Menschen aber nicht dazu verleiten, die Gebote, die wir nicht nachvollziehen können, zu missachten, nur weil wir den Sinn des Verbotes nicht verstehen.

Qur'an: Sure 2 Vers 219:
"Sie befragen dich über Berauschendes und Glücksspiel. Sprich: In beiden liegt großes Übel und Nutzen für die Menschen. Doch ihr Übel ist größer als ihr Nutzen."

Hier erkennen wir Gottes Fürsorge für uns Menschen. Der Alkohol kann uns als Medizin dienen, aber es gibt genug andere Stoffe, die den Alkohol ersetzen. Darum hat Gott den Alkohol ganz verboten, weil den Nutzen, den wir aus den Alkohol ziehen können, in anderen Produkten auch finden können, die keine schädlichen und üblen Eigenschaften besitzen.

Hier legt Gott, der Kenner des Verborgenen den Grund des Verbotes dar. Haben wir nicht menschliche Gesetze, deren Sinn wir nicht begreifen, und trotzdem beachten wir sie? Wir beachten sie aber nur deshalb, weil uns bewusst ist, dass uns bei Nichtachtung der Gesetze Konsequenzen drohen.

Wir Muslime haben allerdings festgestellt, dass, wenn Gott der Erhabene uns etwas auferlegt, es sich um kein Gebot der Spielerei handelt. Alle Verbote sind Elhamdulillah von Gott aufs Schönste bedacht. Es ist schon sehr unverschämt, wenn man die Behauptung aufwirft, ja damals gab es keine Möglichkeit, das Fleisch zu kühlen. Heute aber gibt es Kühlschränke und daher ist das Verbot hinfällig. Das Unverschämte daran ist: die Weisheit Gottes in frage zu stellen. Ist denn Gott, der diese Welt mit soviel Sorgfalt und Liebe erschaffen hat, nicht in der Lage zu wissen, was nach zweitausend Jahren sein wird. Die Natur ist so aufs Beste abgestimmt, dass Pflanzen, Tiere und Menschen in bester Harmonie zusammen, und nebeneinander leben können. Und dieser Gott, weiß nicht, was die Zukunft bringen wird? Wenn es so wäre, die Welt wäre schon lange kaputt gegangen. Nur der Allwissenheit und Allweisheit Gottes ist es zu verdanken, dass die Welt eben immer noch existiert. Und ausgerechnet beim Schwein irrt sich Gott!

Von diesen Gedanken, sollte derjenige, der das Schweinefleischverbot nicht versteht, Abschied nehmen. Nach der Aussage des Alten Testaments, dürften die Christen, die sich ja als Nachfolger des Judentums sehen, auch kein Schweinefleisch essen. Jesus selbst aß kein Schweinefleisch und die getreuen Jesu' ebenfalls nicht. Das Schweinefleischverbot sowie die Beschneidung des Mannes, hob erst Paulus in Streitgesprächen mit der Jerusalemer Urgemeinde auf.

Die Offenbarung des Johannes Kapitel 22 Vers 19
"Und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott ihm seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht."

Wie kann Paulus, der kein Zeitzeuge Jesus war, Verbote aufheben, die Jesus selber nicht aufgehoben hat. Die Apostel, die mit Jesus waren, hielten sich alle an die Gebote des Alten Testamentes.

Paulus argumentierte: nicht was in den Mund hineingeht, ist schlecht, sondern was aus dem Munde herausgeht. Mit seiner Erklärung spricht er schon etwas Logisches an, das berechtigt ihn aber trotzdem nicht, Gottes Gebote nach seinem Verständnis auszulegen und als Konsequenz seines Verstandes, Verbote aufzuheben, die selbst Jesus nicht aufhob. Wie kann denn ein Anhänger Jesus besser sein als der Meister? Und gerade erst dann, wie im Fall der Christen, die aus Jesus ja einen Gott gemacht haben. Hat Jesus als Gott vergessen, ein Gebot aufzuheben und bedient sich dann eines Boten, der seine Anhänger verfolgte und töten liesß Seltsam ist es auch, das es Christen gibt, die sich an das Schweinefleischverbot halten, wie die Kopten.

Wie kann ein Volk rechtgeleitet sein, die Gottes Gebote nach Belieben und eigenem Verständnis ändern. Wenn man den Grund nicht weiß, so sollte einfach der Gehorsam Gott gegenüber ausreichen, um am Verbot festzuhalten. Was kann man aus heutiger wissenschaftlicher Sicht über das Schweinefleisch aussagen, um die Fürsorge Gottes gegenüber dem Menschen bestätigen zu können?

Schon im 2. Weltkrieg befasste man sich unfreiwillig mit den Essensgewohnheiten der Soldaten. Unter dem Generalfeldmarschall Rommel erkrankten sehr viele Soldaten an Geschwüren der Unterschenkel, Blinddarmentzündung, Gallenblasenentzündung, akute Darmerkrankungen, akute Ekzeme, Furunkel. Durch die übermäßige Zahl der Erkrankungen fielen sehr viele Soldaten aus. Man versuchte anfangs die herkömmlichen Heilmethoden anzuwenden, aber diese schlugen meist fehl und nahmen viel Zeit in Anspruch, was der Krieg sich nicht leisten konnte.

Weil diese Krankheitssymptome bei der einheimischen Bevölkerung nicht auftraten, ging man daran, den Soldaten schweineloses Essen zu verabreichen. Und siehe da, das Krankheitsbild ging plötzlich zurück. Das Schwein wird mit Krankheitserreger geboren. Wenn das Schwein sein natürliches Leben ausleben könnte, so würde sich schon nach einigen Jahren Geschwülste am Körper feststellen lassen. Das Schwein wird aber vorher von den Menschen geschlachtet und verzehrt. Diese Krankheitserreger, die im Schweinefleisch enthalten sind, gehen mit dem plötzlichen Tod, durchs Schlachten, nicht kaputt. Auch die spätere Behandlung des Fleisches durch braten oder kochen, tötet die Bakterien nicht ganz ab. So geht ein Teil der Krankheitserreger in den menschlichen Körper über.

Im Menschen nun haben diese Bakterien wieder einen neuen Lebensraum bekommen und setzen ihr Werk fort. In den westlichen Ländern gibt es viele Krankheiten, vor allen Dingen Krebskrankheiten, die in islamischen Länder gar nicht oder nur selten vorkommen.

Der Mensch ignoriert die Gebote Gottes und handelt sich damit selber die Ursachen dieser Missachtung ein. Gott hat uns die Gebote nicht auferlegt, um uns zu ärgern. Wenn ER uns zum Spiel geschaffen hätte, dann hätten wir es sehr wohl schon lange zu spüren bekommen. Aber Gott kümmert sich um uns, obwohl wir IHM gegenüber sehr undankbar sind. Und dann bilden wir uns noch ein, wir wüsten es besser als der Schöpfer aller Dinge. Wie arrogant wir Menschen uns unseren Schöpfer gegenüber verhalten.

Wann wollen wir endlich lernen und begreifen, dass Gott es mit uns nur zum Besten meint. Obwohl ER es ja nicht müsste. Gott ist auf keinen von uns angewiesen. Wenn ER will, kann er die Erde mit all dem, was ER erschaffen hat von einem Augenblick zum anderen wieder zerstören. Aber Gott der Barmherzige versorgt uns mit den schönsten Dingen auf Erden, obwohl wir uns IHM gegenüber undankbar zeigen.

In neuerer Zeit ist ein zweiter Aspekt des Schweins bekannt geworden. Während auch heute noch die Wissenschaft davon ausgeht, dass der Mensch vom Affen abstammt. Wird sich wohl die Wissenschaft bald einer anderen Theorie hingeben müssen? Der Mensch stammt vom Schwein ab? Dies klingt momentan weit hergeholt, aber wie wir sehen werden, ist dieser Gedanke der Überlegung wert.

Diese Ansichtsweise von der Menschwerdung der Evolution vertritt die aufgeklärte Menschheit. Was haben aber Mensch und Affe gemeinsam? Eigentlich nur das äußere Erscheinungsbild. Das Innenleben dieser zwei Geschöpfe unterscheidet sich aber erheblich. Schon die Lebensgewohnheit der Beiden trennt Welten. Für den dummen Menschen mag der Affe auch weiterhin als Vorfahre der Menschheit gelten, aber wer sich nur einigermaßen mit der Evolutionstheorie befasst, stellt gleich Ungereimtheiten fest und muss daher sehr zweifeln an der Wissenschaft. Für die Wissenschaft mag man ja noch Verständnis aufbringen, denn sie durchleuchtet nur den Bereich, der sich erklären und beweisen lässt. Gottes Schöpfungsakt wird bei der Forschung der Wissenschaft nicht berücksichtigt.

Den geistigen Zustand zwischen Mensch und Affen brauche ich ja wohl nicht zu erläutern. Uns interessiert der innere Zustand des Körpers.

Der Affe isst nur Pflanzen, während der Mensch ein Allesfresser ist. Obwohl der Affe dem äußeren Erscheinungsbild des Menschen in gewisser Hinsicht gleicht, sind seine Organe für den menschlichen Nutzen nichts Wert. Man hat sehr schnell den Gedanken aufgegeben, dem Menschen ein Herz oder eine Niere vom Affen einzupflanzen. Die Affenorgane arbeiten anders als die menschlichen Organe. Jede Verpflanzung der Affenorgane auf den Menschen schlug fehl. Wenn der Affe aber der Vorfahre des Menschen ist, so müssten seine Organe ja die gleichen sein? Wie kann das nur möglich sein, dass der Mensch vom Affen abstammen soll, aber wenn man den Affen für den Menschen nutzen will, passt diese Übereinstimmung nicht mehr. Wie können die Wissenschaftler nur an einer solch schwachen Theorie festhalten?

Anders sieht es schon beim Schwein aus. Das Schwein gleicht äußerlich nicht dem Menschen, aber seine Organe passen mit den Organen des Menschen zusammen. In Japan hat man 1998 einem Menschen ein Herz vom Schwein eingepflanzt. Es gibt zwar noch einige Probleme, die ein richtiges Nutzen der Organübertragung vom Schwein zum Menschen im Wege stehen, aber bei dem Tempo, das die Wissenschaft vorgibt, ist es nur noch eine Frage von ein paar Jahren. Niere, Leber, Herz, Lunge des Schweins, all diese Organe wird man in naher Zukunft den Menschen einpflanzen können.

Wie wird die Theorie der Wissenschaft dann wohl ausschauen: Zuerst war der Mensch ein Schwein und ging in die äußerliche Form des Affen über, bis er schließlich ein Mensch wurde. Was hat dies aber mit dem Verspeisen des Schweins zu tun? Nur weil das Schwein den inneren Strukturen des Menschen gleicht, soll man kein Schweinefleisch verzehren?

Wenn ein Mensch sich von solchen Dingen ernährt, die seinem Körper keinen Nutzen bringen, so wird der Körper früher oder später darunter leiden und krank werden. So verhält es sich beim Schwein! Weil das Schwein auch ein Allesfresser ist, verbraucht es die Nährstoffe, die für uns von Nutzen sein sollten für seinen Körper. Das Schweinefleisch ist für uns ein Fleisch, das für unseren Körper keine neuen Nährstoffe mehr bringt. Unser Körper hat von diesem Fleisch keinen Nutzen. Natürlich hat das Schweinefleisch Nährstoffe, und Vitamine, aber für unseren menschlichen Körper sind es verbrauchte Nährstoffe und Vitamine. Weil sich die westliche Welt nicht ausschließlich vom Schweinefleisch ernährt, bekommt es die negative Auswirkung des Schweinefleischgenusses nicht in dem vollen Umfang zu spüren. Der eine Körper ist stabiler, der andere labiler. Darum sind die Krankheitserscheinungen bei den Menschen auch sehr unterschiedlich. Es gibt so viele Krebsarten und an so vielen verschiedenen Körperstellen, dass man nicht genau sagen kann, was der Auslöser für ein Geschwür war.

Von den anderen Tieren, die wir Menschen auch verzehren, geht die Gefahr eben nicht aus. Das Rind oder Schaf ist kein Allesfresser. Auch wenn wir fleischfressende Tiere verzehren, hat unser Körper einen Nutzen von den Nährstoffen. Kein anderes Tier, außer dem Schwein, hat die gleichen Essgewohnheiten wie der Mensch. So ist für uns Menschen auch nur das Schweinefleisch ein Problem.

Es wird wohl die nahe Zukunft das Gebot der Bibel und des Qur'an bestätigen, das der Mensch das Schwein nicht verzehren soll. Bis dahin aber, werden weiterhin Tausende Menschen mit den Folgeerscheinungen des Verzehrs leben müssen. Das ist aber auch der Preis dafür, dass der Mensch die Gebote Gottes nicht beachten will. Alle Gebote, die Gott, der Weise den Menschen auferlegt sind für uns Menschen von Nutzen. Wir müssen es nur mal begreifen. Würde der Mensch die Gebote Gottes beachten, ihm bliebe viel Leid und Kummer erspart.

Wir haben eine solche große Auswahl an Genussmitteln, warum müssen wir uns ausgerechnet die verbotenen Dinge aussuchen, die uns selber nur Schaden bringen?

Weil wir Gott in dieser Welt keinen Respekt entgegenbringen, leiden wir im Diesseits und durch unsere Arroganz und Dickköpfigkeit auch noch im Jenseits.

Was hat Gott, der Barmherzige für uns nicht alles vorbereitet. Ein Paradies mit unglaublich schönen Dingen. Diese Erde ist im Gegensatz zum Paradies wie eine heiße dürre Wüste. Außer heißem Sand findet man in der Wüste nichts. So werden wir es erfahren, wenn wir das Paradies sehen, gegebenenfalls die Bewohner des Paradieses sein werden. Und dieses herrliche Paradies schenken wir einfach her, weil wir nicht wahrhaben wollen, dass Gott uns Gebote auferlegt, die zu unserem eigenen Vorteil sind.

Das sollte einen schon zum Überlegen geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 15:14
In Antwort auf myrtie_12720483

?
Ich denke in keinem post steht,das jemand den Islam nicht respektiert!Wie auch immer....finde deine Ausdrucksweise auch nicht sehr "respektvoll".Aber zum Thema:keiner der Moslems in meiner Familie kennt die "verehrung"(?)der Schweine-könntest du mir schreiben wo es geschrieben steht?DANKE:Gruß,Hobbi

Bibel
Markus 05, 01-20 Die Heilung des besessenen Geraseners

1Und sie kamen an das jenseitige Ufer des Sees in das Land der Gadarener. 2Und als er aus dem Schiff gestiegen war, begegnete ihm alsbald aus den Grüften ein Mensch mit (W. in; wie in Kap. 1,23) einem unreinen Geiste, 3der seine Wohnung in den Grabstätten hatte; und selbst mit Ketten konnte keiner ihn binden,4da er oft mit Fußfesseln und mit Ketten gebunden gewesen, und die Ketten von ihm in Stücke zerrissen und die Fußfesseln zerrieben worden waren; und niemand vermochte ihn zu bändigen. 5Und allezeit, Nacht und Tag, war er in den Grabstätten und auf den Bergen und schrie und zerschlug sich mit Steinen. 6Als er aber Jesum von ferne sah, lief er und huldigte ihm; 7und mit lauter Stimme schreiend, sagt er: Was habe ich mit dir zu schaffen, Jesu, Sohn Gottes, des Höchsten? Ich beschwöre dich bei Gott, quäle mich nicht! 8Denn er sagte zu ihm: Fahre aus, du unreiner Geist, aus dem Menschen.9Und er fragte ihn: Was ist dein Name? Und er spricht zu ihm: Legion ist mein Name, denn wir sind viele. 10Und er bat ihn sehr, daß er sie nicht aus der Gegend fortschicken möchte.

11Es war aber daselbst an dem Berge eine große Herde Schweine, welche weidete. 12Und sie baten ihn und sprachen: Schicke uns in die Schweine, daß wir in sie fahren.13Und Jesus erlaubte es ihnen alsbald . Und die unreinen Geister fuhren aus und fuhren in die Schweine, und die Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See, (bei zweitausend) und sie ertranken in dem See.

14Und die Hüter flohen und verkündeten es in der Stadt und auf dem Lande; und sie gingen hinaus , um zu sehen, was geschehen war.15Und sie kommen zu Jesu und sehen den Besessenen sitzen, bekleidet und vernünftig, den, der die Legion gehabt hatte; und sie fürchteten sich. 16Und die es gesehen hatten, erzählten ihnen, wie dem Besessenen geschehen war, und das von den Schweinen.17Und sie fingen an, ihm zuzureden, aus ihren Grenzen wegzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 15:29
In Antwort auf myrtie_12720483

?
Ich denke in keinem post steht,das jemand den Islam nicht respektiert!Wie auch immer....finde deine Ausdrucksweise auch nicht sehr "respektvoll".Aber zum Thema:keiner der Moslems in meiner Familie kennt die "verehrung"(?)der Schweine-könntest du mir schreiben wo es geschrieben steht?DANKE:Gruß,Hobbi

Noch was...
......Alláh, Erhaben ist Er, ist es, Der uns darüber Kenntnis gibt, in welcher Relation ihre Thesen zu Seiner Allmacht und Seiner Schöpfung stehen; denn im Quran lesen wir: Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Alláh noch schlimmer ist als das? Es sind jene, die Alláh verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. (Zitat)

Vielleicht ist auch dies ein Grund keine Schweine essen zu dürfen! Bin noch auf der Suche nach mehr Stoff!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 1:46
In Antwort auf beckah_12519765

Sorry!
Schweine werden nicht verehrt, sondern respektiert!

Tatsächlich....
... unser Prophet Mohamed sagte lt. Überlieferung zu den Schweinen aus Dank wortwörtlich: Diejenigen, die mir folgen, werden Euch respektieren und nicht euer Fleisch kosten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 7:00
In Antwort auf beckah_12519765

Sunnit - natürlich!
Frage nach dem "natürlich"? Ich bin davon überzeugt, dass jeder, der unserem oder überhaupt einem Propheten folgt (Sunna) nicht so falsch liegen kann!

Die Story mit den Schweinen ist in den Hadith festgehalten - ich müsste glatt noch mal nachschauen um den "Beweis" zu liefern, aber ich leg mich gerne dafür ins Zeug!

Die gleiche Geschichte, oder fast so ähnlich, ist auch in der Bibel festgehalten, denn, wie bereits in einem anderen Statement gelesen, dürfen auch Christen kein Schwein essen. Jesus (Essa) überquerte mit den 12 Aposteln einen See und wurde am Ufer von einem Besessenen bedroht. Jesus zeigte keine Angst, hielt den Besessenen an der Schulter und schaute ihm in die Augen. In der Nähe herdete eine Schar von Schweinen mit ihren Hütern. Jesus vertrieb den bösen Geist aus dem Körper des Besessenen und lenkte diesen auf die Schweine, da es "nur" Tiere sind! Versteht mich nicht falsch, aber ein böser Geist in einem Schwein richtet wohl nicht so viel an wie ein böser Geist im Menschen, aber diese Entscheidung des Propheten Jesus würde ich auch nie anzweifeln.

Es gibt leider zu viele "Geschichten" über die Ver- und Gebote unser aller Gottes, wie auch immer jeder einzelne ihn nennen mag, aber um den Islam zu verstehen, sollte man den Koran, die Hadith und die Geschichten der Menschen um den Propheten herum lesen. Das gleiche gilt auch für Jesus.

Hm...
da müsst ich ihn ja direkt noch mal fragen. mir wurde das ganze n bischen anders erklärt. naja gut, da wirds auch wieder unterschiedliche auffassungen geben oder ich habs falsch verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 14:38
In Antwort auf beckah_12519765

Häh?
Hatte ich irgendwo eine Respektlosigkeit erwähnt? Ich habe lediglich darum gebeten jede Religion an sich zu respektieren!

Was die "Verehrung" als solche angeht, hatte ich bereits erwähnt, dass dies in einer Hadith steht und ich mich selbstverständlich darum kümmern werde. Mit Verehrung spreche ich von Respekt, denn Verehrung heisst gleich "Anbetung" die ich für Blasphemie halte. Ansonsten wäre es sehr nett, wenn Du die "Moslems in Deiner Familie" einmal fragen könntest, was diese denn denken, warum Schwein verboten ist.

Welche meiner "Ausdrucksweisen" erscheint Dir denn nicht respektvoll? Würde gerne wissen für was ich mich entschuldigen könnte - ist mir nämlich sehr wichtig!

Respekt
"Glaubt nicht an die Ammenmärchen und son scheiss"-das meinte ich! Ich werde einige Freunde fragen,wie sie zu diesem Thema stehen denn das ist wirklich alles sehr interessant...Und ich finde es toll,das du dir so viel Mühe gemacht hast!Gruß,hobbi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 22:11
In Antwort auf myrtie_12720483

Respekt
"Glaubt nicht an die Ammenmärchen und son scheiss"-das meinte ich! Ich werde einige Freunde fragen,wie sie zu diesem Thema stehen denn das ist wirklich alles sehr interessant...Und ich finde es toll,das du dir so viel Mühe gemacht hast!Gruß,hobbi

Danke - und noch was Neues....
... hatte gestern eine nette Unterhaltung mit anderen Muslims und die haben auch die Geschichte des Propheten so gehört, aber bisher konnte mir immer noch keiner sagen, wo es geschrieben steht! Denen wurde es in der Koranschule beigebracht. Ich bleib am Ball!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 22:14
In Antwort auf filou_12740256

Hm...
da müsst ich ihn ja direkt noch mal fragen. mir wurde das ganze n bischen anders erklärt. naja gut, da wirds auch wieder unterschiedliche auffassungen geben oder ich habs falsch verstanden.

Unterschiedliche Auffassungen, genau!!!!
Das ist leider das grösste Problem in allen Religionen, aber es wäre schön, wenn Du ihn noch mal fragen kannst! Leider scheint diese Geschichte des Propheten nur an Koranschulen gelehrt zu werden, aber, wie versprochen: Ich gebe nicht auf und werde den Beweis irgendwo finden! Viele Muslime selber kennen den Koran oder die Hadith nicht sehr gut - meist sind dies "geborene" Muslime, aber ich werde am Freitag in der Moschee den Imam fragen, ob er Lektüre auftreiben kann, einverstanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 7:01
In Antwort auf beckah_12519765

Unterschiedliche Auffassungen, genau!!!!
Das ist leider das grösste Problem in allen Religionen, aber es wäre schön, wenn Du ihn noch mal fragen kannst! Leider scheint diese Geschichte des Propheten nur an Koranschulen gelehrt zu werden, aber, wie versprochen: Ich gebe nicht auf und werde den Beweis irgendwo finden! Viele Muslime selber kennen den Koran oder die Hadith nicht sehr gut - meist sind dies "geborene" Muslime, aber ich werde am Freitag in der Moschee den Imam fragen, ob er Lektüre auftreiben kann, einverstanden?

Ja danke
das würde mich nämlich schon sehr interessieren.

nochmal vielen dank
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 14:04
In Antwort auf beckah_12519765

Unterschiedliche Auffassungen, genau!!!!
Das ist leider das grösste Problem in allen Religionen, aber es wäre schön, wenn Du ihn noch mal fragen kannst! Leider scheint diese Geschichte des Propheten nur an Koranschulen gelehrt zu werden, aber, wie versprochen: Ich gebe nicht auf und werde den Beweis irgendwo finden! Viele Muslime selber kennen den Koran oder die Hadith nicht sehr gut - meist sind dies "geborene" Muslime, aber ich werde am Freitag in der Moschee den Imam fragen, ob er Lektüre auftreiben kann, einverstanden?

...
...cool...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 17:12
In Antwort auf filou_12740256

Ja danke
das würde mich nämlich schon sehr interessieren.

nochmal vielen dank
lg

Versprochen ist versprochen!
Mach ich doch gerne - ihr sollt ja auch glücklich mit euren Männern sein und wissen, wofür und warum er gewisse Sachen von euch verlangt! An dieser Stelle einen Gruss an die Herren: Verlangt nicht nur, sprecht mit euren Frauen! Denkt immer an Sura An Nisa - Die Frauen! Wir sind sehr wichtig im Islam und das wisst ihr, gell!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 6:50
In Antwort auf beckah_12519765

Versprochen ist versprochen!
Mach ich doch gerne - ihr sollt ja auch glücklich mit euren Männern sein und wissen, wofür und warum er gewisse Sachen von euch verlangt! An dieser Stelle einen Gruss an die Herren: Verlangt nicht nur, sprecht mit euren Frauen! Denkt immer an Sura An Nisa - Die Frauen! Wir sind sehr wichtig im Islam und das wisst ihr, gell!

Hm...ja
er versucht mir auch alles zu erklären usw. aber in englisch ist das alles n bissl schwierig....hab mir deshalb nun auch nen koran besorgt.
bist du von geburt an moslem oder konvertiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 17:15
In Antwort auf filou_12740256

Hm...ja
er versucht mir auch alles zu erklären usw. aber in englisch ist das alles n bissl schwierig....hab mir deshalb nun auch nen koran besorgt.
bist du von geburt an moslem oder konvertiert?

KONVERTIERT!!!
Jo, bin 1994 konvertiert und bereue bis heute keinen Tag! Ich bin alleine (also ohne Partner) konvertiert und habe 2000 meinen heutigen Mann (Gambier) kennen- und liebengelernt - natürlich ein Muslim (betet rgelmässig und hält die Gesetze ein)! Mittlerweile haben wir 3 gemeinsame Kinder: Mohamed, Fatou und Saliou! Meine Tochter Aisha ist aus erster Ehe, die leider sehr unglücklich war und auch nur von 1991-1994 gehalten hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2006 um 21:01
In Antwort auf beckah_12519765

KONVERTIERT!!!
Jo, bin 1994 konvertiert und bereue bis heute keinen Tag! Ich bin alleine (also ohne Partner) konvertiert und habe 2000 meinen heutigen Mann (Gambier) kennen- und liebengelernt - natürlich ein Muslim (betet rgelmässig und hält die Gesetze ein)! Mittlerweile haben wir 3 gemeinsame Kinder: Mohamed, Fatou und Saliou! Meine Tochter Aisha ist aus erster Ehe, die leider sehr unglücklich war und auch nur von 1991-1994 gehalten hat!

Das is ja super
wie bist du denn zum islam gekommen?
hab mir ja wie gesagt auch schon den koran durchgelesen und ich find es eigentlich nicht schlecht. irgendwie faszinierend.
wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 19:59
In Antwort auf filou_12740256

Das is ja super
wie bist du denn zum islam gekommen?
hab mir ja wie gesagt auch schon den koran durchgelesen und ich find es eigentlich nicht schlecht. irgendwie faszinierend.
wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?

Hey hunky
Schon 35 - und das Interesse am Islam war schon von Kind an da! Ich kann Dir bestimmt ein paar Lesetipps geben - der Islam ist (für mich) die schönste, einfachste und logischste Religion! Sie wird halt nur sehr oft falsch interpretiert! Hast Du Dir denn mein Profil nicht angeschaut? Meld Dich ruhig mal per E-Mail!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 16:36

Thema Schweinefleisch essen!
Hallo Nadja
Zum Thema Schweinefleisch essen. Das Schweinefleischverbot kam nicht von den Moslems, sondern von den Allmächtigen Gott der dies Prophet Moses (Möge Gott ihn segnen), mitteilte und dieses Verbot gilt für die Menschheit. Prophet Jesus selber(Möge Gott ihn segnen) ass kein Schweinefleisch hielt sich an diesen Verbot!!!! Und dieses Verbot des Schweinefleisches wurde von Paulus (Ein gelehrter der versucht hatte Jesus Lebens zu studieren) 300 Jahren nach Jesus (Möge Gott ihn Segnen) aufgehoben! Also ein Mensch stellt sein Wort über den allmächtigen GOTT. Und aus diesem Grund wurde der neue Testament geändert und zum Teil verfälsch!!!!
Der Grund warum man nicht Schweinefleisch essen sollte ist, dass das Schwein viele Krankheitserregern in sich trägt und dies wurde auch medizinisch festgestellt. Das Essen von Schwein führt zur Geschwören, kann Krebs erregen, usw.! Informiere dich mal darüber...Frag dein Arzt oder schaue dir medizinische Statistiken an!
Muslime sind noch die, die sich an diesen Verbot halten aus Liebe zu Gott!!! Islam heißt übersetzt Hingabe zu GOTT! Wenn Gott zu Moses sagt esset kein Schweinefleisch, essen wir auch kein Schweinefleisch!
Wir glauben an Moses, Jesus und natürlich an den letzten Prophet Muhammed (Möge Gott sie alle segnen!!!) Dies Erkläre ich dir nur wenn dein Mann dir solche Dinge dir nicht erklärt hat, was seine Pflicht gewesen wäre!
Das kannst du ihn ruhig sagen!

Nadja: Für alle Frauen, die sich für den Islam interessieren! In Islam habt ihr mehr Rechte als ihr denkt und im Islam wird ihr Hoch angeschätzt!! Dies was einige türkische Männer mit ihren Frauen machen oder unterdrückungen gibt in andere muslimische Familien! Wenn euer Ehemann gläubig ist, dann muss er eure Rechte wahren und auf Händen tragen!!
Es gibt einige Seiten wo ihr über die Rechte der Frau erfahren könnt! Der Mann ist verpflichtet vor Gottes Augen dies zu wahren!!!! Informiere dich über den Islam und hoffe dein Mann ist gläubig den wenn er wirklich gläubig ist, wird er dich auf Händen tragen!!!!
Wenn ihr muslimische Männer sieht die schlecht ihre Frauen behandeln und als Koch- und Gebärmaschine sehen, sind keine Gläubige und unser Prophet sagte (Allahs Segen und Frieden auf ihm): Die besten Männer unter euch, sind die Männer die ihre Frauen am besten behandeln!!!!

Wünsche dir eine gute Ehe und möge Gott dich und deine Familie rechtleiten und segnen!!!

Liebe Grüße,
Ifrah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 20:03
In Antwort auf maria_12119012

Thema Schweinefleisch essen!
Hallo Nadja
Zum Thema Schweinefleisch essen. Das Schweinefleischverbot kam nicht von den Moslems, sondern von den Allmächtigen Gott der dies Prophet Moses (Möge Gott ihn segnen), mitteilte und dieses Verbot gilt für die Menschheit. Prophet Jesus selber(Möge Gott ihn segnen) ass kein Schweinefleisch hielt sich an diesen Verbot!!!! Und dieses Verbot des Schweinefleisches wurde von Paulus (Ein gelehrter der versucht hatte Jesus Lebens zu studieren) 300 Jahren nach Jesus (Möge Gott ihn Segnen) aufgehoben! Also ein Mensch stellt sein Wort über den allmächtigen GOTT. Und aus diesem Grund wurde der neue Testament geändert und zum Teil verfälsch!!!!
Der Grund warum man nicht Schweinefleisch essen sollte ist, dass das Schwein viele Krankheitserregern in sich trägt und dies wurde auch medizinisch festgestellt. Das Essen von Schwein führt zur Geschwören, kann Krebs erregen, usw.! Informiere dich mal darüber...Frag dein Arzt oder schaue dir medizinische Statistiken an!
Muslime sind noch die, die sich an diesen Verbot halten aus Liebe zu Gott!!! Islam heißt übersetzt Hingabe zu GOTT! Wenn Gott zu Moses sagt esset kein Schweinefleisch, essen wir auch kein Schweinefleisch!
Wir glauben an Moses, Jesus und natürlich an den letzten Prophet Muhammed (Möge Gott sie alle segnen!!!) Dies Erkläre ich dir nur wenn dein Mann dir solche Dinge dir nicht erklärt hat, was seine Pflicht gewesen wäre!
Das kannst du ihn ruhig sagen!

Nadja: Für alle Frauen, die sich für den Islam interessieren! In Islam habt ihr mehr Rechte als ihr denkt und im Islam wird ihr Hoch angeschätzt!! Dies was einige türkische Männer mit ihren Frauen machen oder unterdrückungen gibt in andere muslimische Familien! Wenn euer Ehemann gläubig ist, dann muss er eure Rechte wahren und auf Händen tragen!!
Es gibt einige Seiten wo ihr über die Rechte der Frau erfahren könnt! Der Mann ist verpflichtet vor Gottes Augen dies zu wahren!!!! Informiere dich über den Islam und hoffe dein Mann ist gläubig den wenn er wirklich gläubig ist, wird er dich auf Händen tragen!!!!
Wenn ihr muslimische Männer sieht die schlecht ihre Frauen behandeln und als Koch- und Gebärmaschine sehen, sind keine Gläubige und unser Prophet sagte (Allahs Segen und Frieden auf ihm): Die besten Männer unter euch, sind die Männer die ihre Frauen am besten behandeln!!!!

Wünsche dir eine gute Ehe und möge Gott dich und deine Familie rechtleiten und segnen!!!

Liebe Grüße,
Ifrah

Sorry hab ein Tippfehler und eine falsche Äußerung gemacht


was den folgenden Satz unten betrift: Dies was einige türkische Männer mit ihren Frauen machen oder Unterdrückungen ausüben möchten gibt in andere muslimische Familien Familien NICHT! Natürlich gib es gute türkische Männer, aber ich nahm das als Beispiel "türkische Männer" da die Mehrheit hier an Bevölkerung türkische Mitbewohner sind! Also nimmt mir es nicht übel!

Es werden von einigen Muslime mehr die Tradition gefolgt wie die Religion!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 12:23

Klar
hat es nichts mit dem koran zu tun oder nicht, ob ein mensch schlecht ist.
ich finde es nur nicht wirklich toll, dass immer die moslems schlecht gemacht werden, die frauen würden unterdrückt, usw. was ja überhaupt nicht stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2006 um 22:31

Schweinefleisch
hallo nadja,

ich bin mit einem moslem verheiratet - aber er verbietet mir nicht, schweinefleisch zu essen. ich selber verzichte darauf,weil ich die religion meines mannes respektiere;aber er sagt, wenn ich möchte, kann ich es essen und brauche keine rücksicht zu nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2006 um 23:19
In Antwort auf tian_11849283

Schweinefleisch
hallo nadja,

ich bin mit einem moslem verheiratet - aber er verbietet mir nicht, schweinefleisch zu essen. ich selber verzichte darauf,weil ich die religion meines mannes respektiere;aber er sagt, wenn ich möchte, kann ich es essen und brauche keine rücksicht zu nehmen.

Hallo an alle "Frauenvonorientalen"
Also mein Mann überlässt mir auch das Schweinefleisch-essen! Würde mich auch stark abschrecken,da ich auch nichts von meinem Mann erwarte was er nicht möchte.Solange man(n)Kompromisse eingeht mit denen man(n) sich nicht unglücklich fühlt,ist doch alles machbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2007 um 15:28

Da hab ich ja echt Glück...
Bin mit einem Tunesier zusammen und bin echt froh bei allem was ich hier so lese, dass wir nie solche Probleme hatten, weil er Schweinefleisch isst auch wenn er Moslem ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2007 um 18:45
In Antwort auf engelchen1984

Da hab ich ja echt Glück...
Bin mit einem Tunesier zusammen und bin echt froh bei allem was ich hier so lese, dass wir nie solche Probleme hatten, weil er Schweinefleisch isst auch wenn er Moslem ist.

Supi
dann habt Ihr auch sicher die anderen Probleme nicht,die typisch sind für eine Binationale Beziehung! Ist denn Dein Partner hier in D geboren? Weiter viel Glück,hobbi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 12:00

Naja
ich finde, wenn er keines isst, is das seine angelegenheit,aber wenn du und deine tochter welches essen wollt, dann solltet ihr das auch.
meine beste freudnin is moslem und die hat noch nie gemeckert, wenn ich mir eine schinkensemmel gegönnt ahbe, oder so... ihr bruder, mit dem ich zusammen bin, genauso wenig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 18:43
In Antwort auf beckah_12519765

Danke - und noch was Neues....
... hatte gestern eine nette Unterhaltung mit anderen Muslims und die haben auch die Geschichte des Propheten so gehört, aber bisher konnte mir immer noch keiner sagen, wo es geschrieben steht! Denen wurde es in der Koranschule beigebracht. Ich bleib am Ball!

Hey
ich bin ebenfalls mit einem moslem zusammen aber ich muss sagen mein freund verbietet mir nicht dass ich schweinefleisch essen darf oder wie auch immer.
trotzdem mache ich es nicht. ich nehme rücksicht auf ihn. warum auch nicht??andere kultur ,andere sitten.
ich habe persönlich keine probleme damit.
liebe grüße,
Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2007 um 12:18

Na da hab ich ja Glück...
Hallo!

Mein Mann ist auch Moslem und er ißt kein Schweinefleisch!
Aber ich esse es und ich glaube nicht das unsere Kinder später kein Schweinefleisch essen dürfen!
Unserer Cousine holt er auf der Arbeit auch ein Würstchen (Schweinefleisch), wenn sie eins möchte wenn sie später älter ist kann sie immer noch selber entscheiden ob sie Schweinefleisch ißt oder nicht!

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 16:42

Verbieten?
Also mal Religion und Respekt hin und her, VERBIETEN geht gar nicht. Mein Freund ist Pakistani, natürlich koche ich nix mit Schweinefleisch wenn er da ist (ich mag es selbst eh nicht besonders), aber verbieten ließe ich mir schonmal garnichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 2:05

Wolof2
welcher hirnverbrannte trottel hat dir eingetrichtert,dass im islam schweine verehrt werden???????das ist primitiv und idiotisch,..
meine mutter ist professorin im fach islam an 6 verschiedenen AHS,ich komme aus aegypten,bin ein 17 jahre altes maedchen,fuehle mich absolut nicht unterdrueckt(ja,ich lebe nach den regeln des islams),bin ohne hochnaesig wirken zu wollen ziemlich beliebt und habe sehr viele(vorwiegend christliche)freunde,...der unterschied zwischen mir und meinen freunden ist,dass ich weder schw.fleisch esse noch trinke und auch kein allzu aufreizendes gewand trage(was nicht heissen soll,dass ich nicht stammkundin bei zara,miss sixty,esprit,...etc.bin)es waere noch hinzuzufuegen,dass mein freundeskreis eher aus gutem hause kommt und sich daher sowieso niemand beim ausgehen ein top anzieht bei dem alles rausschaut)........................auf die gefahr hin,dass jetz nicht alles zum thema passt,...wollt nur mal klarstellen wie moslemische maedchen sind......denn ich halte mich fuer weltoffener als die meisten _pseudoweltoffenen tussen_
lg,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 13:40
In Antwort auf dreamgirl017

Wolof2
welcher hirnverbrannte trottel hat dir eingetrichtert,dass im islam schweine verehrt werden???????das ist primitiv und idiotisch,..
meine mutter ist professorin im fach islam an 6 verschiedenen AHS,ich komme aus aegypten,bin ein 17 jahre altes maedchen,fuehle mich absolut nicht unterdrueckt(ja,ich lebe nach den regeln des islams),bin ohne hochnaesig wirken zu wollen ziemlich beliebt und habe sehr viele(vorwiegend christliche)freunde,...der unterschied zwischen mir und meinen freunden ist,dass ich weder schw.fleisch esse noch trinke und auch kein allzu aufreizendes gewand trage(was nicht heissen soll,dass ich nicht stammkundin bei zara,miss sixty,esprit,...etc.bin)es waere noch hinzuzufuegen,dass mein freundeskreis eher aus gutem hause kommt und sich daher sowieso niemand beim ausgehen ein top anzieht bei dem alles rausschaut)........................auf die gefahr hin,dass jetz nicht alles zum thema passt,...wollt nur mal klarstellen wie moslemische maedchen sind......denn ich halte mich fuer weltoffener als die meisten _pseudoweltoffenen tussen_
lg,

Dreamgirl
man kann so viel STUDIEREN über den Islam wie man will aber das PRACKTISCHE Islamische Leben spielt sich "draußen" ab.Ich komme aus Düsseldorf und hier laufen Mädchen mit Kopftuch rum aber fett geschminkt und die "Jebba" so eng,dass ,man/n alles erahnen kann ohne viel Phantasie haben zu müssen.Das mal nur am Rande...
ABER wie du dich ausdrückst,liebe Dreamgirl,finde ich auch nicht gerade "Moslimisch"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2007 um 20:20

Dreamgirl
sagt nur die wahrheit.
diese ganzen vorurteile sind doch der totalste schwachsinn.
von wegen kommt immer ach diese armen mädchen mit kopftuch die werden gezwungen etc., aber wenn die sich für ihren ganz persönlichen stil enscheiden und sich schminken, wird wieder rumgemeckert.
Ich mein das geht doch wohl niemanden an.
Das ist ihr Leben und das geht keinen etwas an.
Oder wollen alle einfach nur das warhaben, was sie wollen.
Das diese Mädchen unterdrückt, geschlagen und Zwangverheiratet werden.

Was die Frauen, die mit einem Moslem verheiratet sind angeht.
Selber Schuld, dass ihr in solch eine Situaton geratet.
Ich hab jetzt von mehr Nichtmoslemen gehört, dass die unterdrückt werden von ihren muslimischen Männern.
DEr GRund ist einfach, dass ihr nicht wisst wie ihr mit denen um zugehen habt.
Ihr lasst machen alles machen mit eucht.

Wiue wärs denn mit MEINUNG sagen und zwar klar und deutlich und wenn ihr keinen Sinn mehr in der Beziehung sieht, dann spricht nicht immer um den heißen brei rum, sondern zieht konsequenzen und trennt euch.

Andere Frauen können mit diesen Männern umgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 11:10
In Antwort auf beckah_12519765

Noch was...
......Alláh, Erhaben ist Er, ist es, Der uns darüber Kenntnis gibt, in welcher Relation ihre Thesen zu Seiner Allmacht und Seiner Schöpfung stehen; denn im Quran lesen wir: Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Alláh noch schlimmer ist als das? Es sind jene, die Alláh verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. (Zitat)

Vielleicht ist auch dies ein Grund keine Schweine essen zu dürfen! Bin noch auf der Suche nach mehr Stoff!

Hmm
ich bin froh das ich dieses Problem nicht habe, da mein Freund (moslem) da nicht so engstirnig denkt.

Ich würd mir das absolut nicht verbieten lassen, da du ja das aus Überzeugung machen sollst und nicht weil er das gerne will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 7:34

Bin mit nem moslem verheirated
hallo, ich kenn das problem, mein mann ist ständig am nörgeln, trink dies nicht, ess das nicht und immer wieder die selbe frage wann hörst du das rauchen auf habe immer das gefühl ihm passt wirklich garnichts, aber wenn du nicht muslima geworden bist kannst du essen was du willst, aber deine tochter nicht denn die ist automatisch muslima und das heißt, ihr darf er es verbieten
betty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 19:02

Sarahjane16
ich seit 2 monaten mit einem franzosen, mit algerischen herkunft zusammen, wir wohnen zwar nicht zusammen, aber verbringnen viel zeit miteinander. er isst nur hallal und macht auch seine gebete, aber nie würde er mir was verbieten. wir essen zusammen, wenn ich lust hab trink ich ein bier, und er ein cola. er respektiert mein lebensstil und ich seiner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook