Home / Forum / Liebe & Beziehung / An alle Betrogenen, so sehe ich das

An alle Betrogenen, so sehe ich das

2. Januar 2008 um 20:06

Ich glaube so langsam platzt mir doch echt der Kragen. Wenn ich hier durch so manche Forenbeiträge gehe....! Wenn es um geliebte geht, um die Betrogenen Ehefrauen...manchmal Frage ich mich wie Weltfremd manche Menschen doch Leben.
Erstmal zu mir: Ich bin auch schon betrogen worden, nach 13 Jahren Beziehung ging er mit meiner damals angeblich besten Freundin ins Bett. Und das über einen längeren Zeitraum. Bemerkt habe ich es sehr schnell, nur beweisen konnte ich das leider erst ein paar Monate später. Man muss nur mal Fallen stellen, dann kommt es raus. Und das es rauskommt ist klar. Alles kommt mal raus. Irgendwann macht MANN Fehler....und zack !
Und nun bin ich in dieser saublöden Situation selber die Geliebte zu sein. Oh ja... wie schlecht von mir. Wenn ich nun schreibe ich bin da reingerutscht, dann meine ich das auch so !!!
Ich war ( bin ) in einer Singlebörse, da lief er mir plötzlich übern Weg. Status bei ihm: Single...! Hey der sah aber süß aus, und wir kamen ins Gespräch..Mails bis zum umfallen. Dann Handy Nr. Austausch. Das erste Gespräch. Dann das erste Treffen. Ich sah ihn und Bumm... das ist mir noch nie passiert, es war Liebe auf den ersten Blick. Ja so was gibt es. Er war so unsagbar süß. Schrieben uns ständig süße SMS, nur ich bekam seine private Telefon Nr. nicht. Das machte mich irgendwann stutzig. Ein Freund von mir rief bei ihm an, mit dem Ergebnis das der Mann indem ich mich verliebt hatte, verheiratet ist.
Für mich brach eine Welt zusammen. Ich habe ihn verflucht, Böse Mails geschickt, wollte ihn auffliegen lassen, was ich aber nicht tat. Wir hielten Kontakt über Mail, weil ich dachte ich komme dann besser von ihm los. Das war leider ein Irrtum. Wollte ihn wieder sehen, wir trafen uns, und dann ging das ganze richtig los.
Das ganze geht nun schon seit 1,5 Jahren. Und glaubt mir, ich bin wahrhaftig nicht glücklich damit. Im Gegenteil. Ich war noch nie so unglücklich. Habe noch nie soviel geweint. Mir noch nie soviel gefallen lassen. Und ich frage mich echt warum ich das alles mit mache ?!
Weil ich ihn verdammt noch mal Liebe, so sehr liebe dass ich mich selber wohl bald aufgebe.
Ich versuche von ihm los zu kommen. Er hat mir nie Versprechungen gemacht. Aber er gibt mir das Gefühl das er mich auch mehr als nur mag. Er sagte mir er hat sich in mich verliebt.
Nur um danach vor mir weg zu rennen, und doch kommt er immer wieder. Ob es nur am Sex liegt ? Nein davon gehe ich nicht aus. Aber das tut nun hier auch nichts zur Sache.
Habe hier gelesen dass wir GELIEBTEN die Bösen sind. Wir erdreisten uns in eine Ehe einzudringen. Wir gehen daher und zerstören Familien. Nehmen den Kindern ihren Vater.
Nehmen der armen Frau ihren so geliebten Ehemann !!! Wir sind Hexen die auf den Scheiterhaufen gehören. Wir suchen uns extra Männer die verheiratet sind, weil wir Spaß daran haben. Wir sind ja auch masochistisch veranlagt. Stehen auf Seelische Schmerzen.
Ja wir werden sogar so dargestellt als würden wir über Leichen gehen. Machen wir das wirklich ? Wenn wir dies tun würden, hätten wir doch schon längst die Ahnungslose Ehefrau mal angerufen. Warum wohl machen wir das nicht ? Weil wir Angst haben, Angst IHN dann zu verlieren. Weil wir wollen das die Männer das von sich aus entscheiden. Wir ihnen diese Entscheidung nicht abnehmen wollen.
Und was heißt wir suchen uns nur Männer die vergeben sind ? Oh nein, in meinem Fall sehe ich das ER losgezogen ist um sich eine Geliebte zu halten, und das unter Vorspielung falscher Tatsachen. ER ist derjenige der seine Ehe in dem Moment aufs Spiel gesetzt hat, als er sich in der Singlebörse angemeldet hat !! Oder als er sich in die Arbeitskollegin oder Bekannten verliebt hat, und mit ihr ins Bett gegangen ist. ER spielt dieses Spiel mit dem Feuer. Und ER wird darin umkommen. Die betrogenen sind die Ehefrau und auch die Geliebte. Weil beide leiden. Nur er macht es sich einfach. Zuhause die liebende Frau die für ihn den Rücken freihält, seine Wäsche macht, für ihn kocht und hinter ihm her räumt. Und wenn er Sex will, dann geht er zur Geliebten. So das die Geliebten sich manchmal wie Huren vorkommen, nur das sie dafür kein Geld bekommen. Aber sie lieben ihn zu sehr, um es zu beenden, und lassen sich mies behandeln.
Und solange seine Frau ( wenn sie denn von der Geliebten weiß ) und die Geliebte dieses Spiel mit machen, solange wird ER nichts daran ändern. Weil es ist doch so schön bequem.
Also ihr verheirateten Frauen.... geht nicht auf die Geliebte los, sondern wendet euch an eure Männer, weil sie sind genauso Schuld wie alle anderen Beteiligten. Weil keine Frau kann so böse sein das der Mann aus lauter Angst mit einer anderen Frau ins Bett geht.....
Nun könnt ihr auf mich losgehen..... aber ich bin glaube ich schon abgehärtet. Ich leide weiter vor mich hin, freue mich über jede SMS, jedes Treffen und frage mich weiterhin warum seine Frau nichts merkt, oder nichts merken will.
Sie scheint absolut blind zu sein, und ihren Mann überhaupt nicht mehr zu beachten, weil sonst hätte sie gerochen das er Frauenparfüm an sich hat, das sie nicht kennt, das er Kratzer auf den Rücken hat, die er sich kaum selber zugefügt hat. Die Ehefrau sieht es nicht, weil sie ihren Mann nicht mehr sieht. Sie fühlt sich sicher, weil da sind Kinder und ein schönes Haus. Aber sicher kann man sich nie fühlen...... niemals!! Nicht mal wenn man 30 Jahre verheiratet ist.
So, lasst mich bitte am Leben.... ist nur meine Meinung, und das ganze tut verdammt weh!!!!!
Vergesst nicht, ich war selber schon betrogene, und heute weiß ich, dass ich eine Teilschuld daran hatte, dass er Fremdgegangen ist. Weil irgendwann las ich mal die Frage: Wie lange ist eure Beziehung oder Ehe schon zerrüttet, weil er Fremdgeht?? Diese Frage hatte ich mir dann auch gestellt, und sie hat mir geholfen.....

Mehr lesen

3. Januar 2008 um 1:06

Endlich
sagt einmal jemand wie das ganze wirklich aussieht!!!!!!!bin in der selben situation wie du,grad dabei mich zu lösen weil ich nicht einsehe,warum ich mein leben verschenken und ruinieren soll,für ein paar schöne stunden in denen die uhr die ganze zeit mitläuft bzw um seine ehe aufzupeppen.ja ich liebe ihn,er mich wohl auch-aber ist es das wert?es wird noch andere männer geben,die frei sind,für die ich die nr.1 bin,die ich genauso lieben kann-nur mit dem unterschied,dass ich selber meine familie gründen und mit ihm etwas aufbauen kann.jetzt lebe ich mit seiner fam.mit während mein leben stehen bleibt:lieben tun wir "unsere"männer alle!!wir glauben,dass sie unsere großen lieben und traummänner sind!warum tun wir das?weil wir nie den alltag mit ihnen leben und erleben-klar,dass wir die zeit mit ihnen intensiver und leidenschaftlicher empfinden,als mit sonst jemandem davor.doch mal ehrlich-traummänner:haben wir wir wirklich unser leben lang davon geträumt,die frau eines mannes zu sein der uns belügt und betrügt??haben wir uns das gewünscht??und wenn er wirklich seine frau verlassen würde-könntet ihr ihm nach allem vertrauen????danke jedenfalls für die wahrheit und deinen mut!!!die geliebte,die sich extra vergebene männer aussuchen ,mit gr0ßer begeisterung die 2.geige spielen und mit freude seine frau mitverarschen,gibt es max.im film!!!oft wissen wir es vorher nicht-und wenn-dann ist das ganze alles andere als ein vergnügen.sehnsucht haben,verunsichert sein,sich vorzustellen,was er wohl grade mit seiner frau macht,gespräche mitbekommen,zusehen wie sie das leben mit ihm führt,das man selber nie mit ihm haben wird(ob das erstrebenswert ist,ist eine andere sache)usw!selber schuld,werdet ihr denken!!sich auf sowas einzulassen und dann noch herumjammern ist doch das letzte!doch das ganze ist sehr viel komplexer-hoffe dass diese plattform dazu beiträgt,diese filmklischees ins rechte licht zu rücken!will hier bitte keine werbung für uns machen-einfach nur zeigen dass wir sympathische frauen sind,die oftmals wirklich hineinrutschen(keine ausrede,tatsache!!!),dass wir leiden ,traurig sind,rauswollen aber nicht oder nur schwer können!dass die männer diejenigen sind,die mit vorsatz und wissentlich betrügen(ausnahmen ausgenommen!!!sind ja nicht alle gleich)

Gefällt mir

3. Januar 2008 um 10:47
In Antwort auf mariehelena2

Endlich
sagt einmal jemand wie das ganze wirklich aussieht!!!!!!!bin in der selben situation wie du,grad dabei mich zu lösen weil ich nicht einsehe,warum ich mein leben verschenken und ruinieren soll,für ein paar schöne stunden in denen die uhr die ganze zeit mitläuft bzw um seine ehe aufzupeppen.ja ich liebe ihn,er mich wohl auch-aber ist es das wert?es wird noch andere männer geben,die frei sind,für die ich die nr.1 bin,die ich genauso lieben kann-nur mit dem unterschied,dass ich selber meine familie gründen und mit ihm etwas aufbauen kann.jetzt lebe ich mit seiner fam.mit während mein leben stehen bleibt:lieben tun wir "unsere"männer alle!!wir glauben,dass sie unsere großen lieben und traummänner sind!warum tun wir das?weil wir nie den alltag mit ihnen leben und erleben-klar,dass wir die zeit mit ihnen intensiver und leidenschaftlicher empfinden,als mit sonst jemandem davor.doch mal ehrlich-traummänner:haben wir wir wirklich unser leben lang davon geträumt,die frau eines mannes zu sein der uns belügt und betrügt??haben wir uns das gewünscht??und wenn er wirklich seine frau verlassen würde-könntet ihr ihm nach allem vertrauen????danke jedenfalls für die wahrheit und deinen mut!!!die geliebte,die sich extra vergebene männer aussuchen ,mit gr0ßer begeisterung die 2.geige spielen und mit freude seine frau mitverarschen,gibt es max.im film!!!oft wissen wir es vorher nicht-und wenn-dann ist das ganze alles andere als ein vergnügen.sehnsucht haben,verunsichert sein,sich vorzustellen,was er wohl grade mit seiner frau macht,gespräche mitbekommen,zusehen wie sie das leben mit ihm führt,das man selber nie mit ihm haben wird(ob das erstrebenswert ist,ist eine andere sache)usw!selber schuld,werdet ihr denken!!sich auf sowas einzulassen und dann noch herumjammern ist doch das letzte!doch das ganze ist sehr viel komplexer-hoffe dass diese plattform dazu beiträgt,diese filmklischees ins rechte licht zu rücken!will hier bitte keine werbung für uns machen-einfach nur zeigen dass wir sympathische frauen sind,die oftmals wirklich hineinrutschen(keine ausrede,tatsache!!!),dass wir leiden ,traurig sind,rauswollen aber nicht oder nur schwer können!dass die männer diejenigen sind,die mit vorsatz und wissentlich betrügen(ausnahmen ausgenommen!!!sind ja nicht alle gleich)

Jetzt mal aus der Sicht
der betrogenen Ehefrau.
Teilweise pflichte ich euch bei. Es gehören zu solch einer Beziehung 3 Personen. Jeder, selbst der Mann, leidet auf seine Weise. Der Mann, weil er im laufe der Zeit immer weiter in einen Kreislauf gerät, aus dem er nicht mehr ohne Schaden rauskommt. Die Lügen werden immer krasser, die Ehefrau fängt an zu ahnen und kontrolliert. Er steht unter Stress - weiß nicht wo oben und unten ist. Erzählt der Frau dies und der Geliebten das. Er ist zu keiner mehr ehrlich und wenn doch, tut er beiden weh und wird von beiden bedrängt. Die Geliebte, so wie ihr es beschreibt. Sie hofft, bangt, liebt, wartet und lebt nur noch für die Zeit mit ihm. Sie leidet jeden Tag ein bischen mehr, kann sich aber nicht mehr problemlos trennen weil sie angefangen hat zu lieben. Die Ehefrau - fühlt sich verraten, gedemütigt, ohne Selbstbewusstsein und versucht ggf. ihre Ehe wieder interessant zu machen. Sie, die Geliebte und auch der Mann stehen unter permanentem Stress. Das geht eine Weile gut. Die Ehefrau und die Geliebte warten eigentlich nur auf eine Entscheidung, die der Mann treffen soll. Das weiß er und fühlt sich immer mehr unter Druck gesetzt. Bis zu dem Punkt, wo er nicht mehr kann. Dann fällt er eine Entscheidung. In der Regel wählt er den sicheren Hafen den er schon jahrelang hatte. Eine Ehefrau, die von seiner Affäre weiß und sich nicht von ihm trennt, wird um ihn kämpfen. Sie kennt ihn, seine Stärken und Schwächen schon viele Jahre und hat damit der Geliebten eine Menge vorraus.
Natürlich hat sie wenig Verständnis für die Geliebte, auch wenn diese in einer ähnlichen Situation ist wie die Ehefrau. Diese hat immerhin dazu beigetragen, ihr Leben zu zerstören. Ich war 2 jahre die betrogene Ehefrau. Es war meine persönliche Hölle. Heute weiß ich: Hätte es die Affäre nicht gegeben, wäre ich nicht aufgewacht und wir wären nie so glücklich geworden wie wir jetzt sind. Ich bin immer noch voller Hass auf die Ex-Geliebte meines Mannes, nicht weil sie eine Affäre mit ihm hatte, sondern weil sie mich unter der Gürtellinie angegriffen hat.
Jeder ist seines Glückes Schmied und wenn ich weiß, das meine Beziehung nur weh tut, dann muß ich die Kraft finden mein Leben zu ändern.
Ihr tut mir leid, denn eure Chancen auf eine gemeinsame Zukunft sind viel geringer als die der Ehefrau. Habt ihr es nötig, euch so zu demütigen? Erwartet nicht die Stärke bei dem Mann den ihr liebt, denn er beweist mit der Dreiecksbeziehung schon, das er sie nicht hat um sich für euch zu entscheiden.

Gefällt mir

3. Januar 2008 um 14:26

Ja ich hasse die Frau, mit der mein Mann geschlafen hat.
ich hasse und verachte sie aus tiefstem Herzen....

Sie hat mir Leid zugefügt..... ihn habe ich eine zeitlang auch gehasst, aber die gemeinsame Jahre und das er so lange um unsere Beziehung gekämpft hat, seine Liebe zu mir gezeigt hat und vorallem seine Reue, habe meine Liebe wieder wachsen lassen...

und ja, ich kann Frauen nicht verstehen, die eine Familie zerstören mit der Absicht, einen Mann der nur sexuelles Interesse gezeigt hat, an sich zu binden....

und ja, ich wünsche allen Geliebten, den gleichen Schmerz, die gleiche Angst und die gleiche Verzweiflung die ich gespürt habe und von denen ich immer noch nicht frei bin...

ich stehe dazu und in meinen Augen sind es nur Frauen, die es nur schaffen einen Mann mit ihren Reizen zu halten....

wenn er die Geliebte so sehr lieben würde, hätte er seine Ehefrau verlassen..... egal was es kostet, denn Liebe ist mehr wert, als nur schnöder Mamon....

Wir haben nur ein Leben, dieser Tatsache ist sich jeder bewust. Jederzeit kann es zuende sein.... und wenn wirkliche Liebe vorhanden ist, dann kann man an nichts anderes mehr denken, als mit dem geliebten Menschen alt zu werden und die wenige Zeit die man hat miteinander zu verbringen....sonst ist es nichts anderes als nur Gier und Lust....

und das sollte sich eine Geliebte vor Augen halten...

Ich spreche niemanden davon frei die "Liebe" auch in einem verheirateten Mann zu finden, auch das dieser seine Traumfrau ausserhalb der Ehe findet....

Aber dann hält ihn nichts auf, weil er ja, egal was passiert, mit seiner Traumfrau den Rest seines Lebens verbringen will...er wird dann sofort für klare Verhältnisse sorgen, eben weil er liebt....und nicht nur die Gier vor Augen hat...

Gefällt mir

3. Januar 2008 um 15:06

Indra
Dein Beitrag hat mich ganz schön erschüttert. Ich bin kein Psychologe und noch weniger versteh ich die Männer , doch meinen eigenen konnte ich in knapp 30 Jahren, vielen Höhen und Tiefen sehr gut kennenlernen. Glaubte ich, bis die 2jährige Affäre und viele schlimme Lügen mich völlig aus der Bahn warfen. Ich fragte mich oft, ob der Mann noch derjenige ist, dem ich mein Leben anvertraut habe.
Auch mein Mann hat ähnlich wie Dein "Peiniger" reagiert. Nach einem halben Jahr Affäre hat er von sich aus gestanden. Er suchte Hilfe bei mir weil er zu dem Zeitpunkt bereits heftig in sie verliebt war. Von dem Tag an habe ich um unsere Ehe gekämpft. Da fing meine persönliche Hölle aber erst an. Er hat geschworen es sei aus. In mehr oder weniger regelmässigen Abständen von ca 3 Monaten bin ich immer wieder dahinter gekommen, das er mich weiter betrog. Er konnte sich nicht mehr von ihr lösen. Andererseits war für ihn sonnenklar, das er mich nicht verlieren wollte. Ich habe es nicht verstanden - ihn nicht verstanden. Er liebte uns beide. Ich setzte ihn vor die Tür, riet ihm, mit ihr zusammen zu ziehen und wusste genau, das er nicht glücklich werden würde. Ja, ich hatte sogar Mitleid mit ihm und davon nicht zu wenig. ER tat mir leid, weil er nicht wusste wie es weitergehen sollte. Selbst als wir getrennt waren. Er sah aus wie ein Wrack, suchte bei mir Hilfe und Trost. Das war seine Selbstfindungsphase. Als ich ihm die Entscheidung abnahm kam er zu seiner eigenen. Dafür hat er weitere eineinhalb Jahre gebraucht. Wir haben gestern noch lange und ausgiebig über die vergangene Zeit geredet. Er empfindet für sie Freundschaft, will aber nichts von ihr sehen oder hören. Die vergangene Zeit mit ihr ist für ihn Freundschaft. Ich glaube, aber ich bin nicht sicher, das Dein ehemaliger Geliebter die Selbstbestätigung sucht. Da er sie durch Dich nicht mehr bekommen kann, wirst Du immer interessanter. Ich denke, Männer die in ihrer Ehe etwas vermissen, werden nicht treu. Dann gibt es noch die Sorte, die ein Leben lang die Bestätigung weiterer Frauen braucht um zu atmen. Ich fürchte, Dein Früchtchen gehört zu diesen armen Seelen .
Du hast den richtigen Schritt gemacht. An Deiner Stelle würde ich ihm echt mit Anwalt und einstweiliger Verfügung drohen. Der ist doch richtig krank. Am schlimmsten finde ich, das er neben seiner Frau und Dir noch eine dritte ins Bett zog.
Bist eine starke Frau - sowas brauchst du nicht, aber das hast Du ja schon selber rausgefunden.
Ich wünsch Dir Deinen Traumpartner und das ganz schnell.

Gefällt mir

3. Januar 2008 um 19:31
In Antwort auf saraa33

Ja ich hasse die Frau, mit der mein Mann geschlafen hat.
ich hasse und verachte sie aus tiefstem Herzen....

Sie hat mir Leid zugefügt..... ihn habe ich eine zeitlang auch gehasst, aber die gemeinsame Jahre und das er so lange um unsere Beziehung gekämpft hat, seine Liebe zu mir gezeigt hat und vorallem seine Reue, habe meine Liebe wieder wachsen lassen...

und ja, ich kann Frauen nicht verstehen, die eine Familie zerstören mit der Absicht, einen Mann der nur sexuelles Interesse gezeigt hat, an sich zu binden....

und ja, ich wünsche allen Geliebten, den gleichen Schmerz, die gleiche Angst und die gleiche Verzweiflung die ich gespürt habe und von denen ich immer noch nicht frei bin...

ich stehe dazu und in meinen Augen sind es nur Frauen, die es nur schaffen einen Mann mit ihren Reizen zu halten....

wenn er die Geliebte so sehr lieben würde, hätte er seine Ehefrau verlassen..... egal was es kostet, denn Liebe ist mehr wert, als nur schnöder Mamon....

Wir haben nur ein Leben, dieser Tatsache ist sich jeder bewust. Jederzeit kann es zuende sein.... und wenn wirkliche Liebe vorhanden ist, dann kann man an nichts anderes mehr denken, als mit dem geliebten Menschen alt zu werden und die wenige Zeit die man hat miteinander zu verbringen....sonst ist es nichts anderes als nur Gier und Lust....

und das sollte sich eine Geliebte vor Augen halten...

Ich spreche niemanden davon frei die "Liebe" auch in einem verheirateten Mann zu finden, auch das dieser seine Traumfrau ausserhalb der Ehe findet....

Aber dann hält ihn nichts auf, weil er ja, egal was passiert, mit seiner Traumfrau den Rest seines Lebens verbringen will...er wird dann sofort für klare Verhältnisse sorgen, eben weil er liebt....und nicht nur die Gier vor Augen hat...

Saraa
Hallo...

ich versuch gerade meine Gedanken zu sammeln.. Du sagst auf der einen Seite, dass Du niemanden frei sprichst die "Liebe" auch in einem verheirateten Mann zu finden. Es gibt ja auch Männer, die sich in verheiratete Frauen verlieben, nur so am Rande... aber auf der anderen Seite pauschalisierst Du diese Frauen, dass sie die Ehe zerstören, mit einem ausschließlich reinen sexuellen Hintergrund.. Wer sagt denn, dass es in so einer Beziehung immer nur um Sex geht??? Warum zerstört eine Geliebte eine Ehe???

Ich sehe es so, eine Geliebte ist eine Person, die den Bruch einer Ehe verkörpern soll, weil man die Augen vor den vorrausgegangenen Problemen, über die nie gesprochen wurde verschließt. ERST wenn die Geliebte kommt, ist die Ehe kaputt. Das macht doch keinen Sinn. Wieviele Ehen gibt es (wir lassen mal die Konstellation Mann betrügt Frau), in denen es nur noch routiniert nebeneinander her geht.. Was wenn ein Mann seiner Frau sagt, mir fehlt Zärtlichkeit, Wärme, Zuneigung.. Was macht die Frau? Geht sie in sich und denkt drüber nach, dass sie ihn vielleicht vernachlässigt hat??? Sicher nicht. Was würdest Du tun, wenn Dein Mann Dich vernachlässigt? Sich lieber mit einer Flasche Bier in der einen und ner Tüte Chips in der anderen Hand vor den Fernseher setzt, als mit Dir im Arm.. und sich nicht mehr für DICH als Mensch bzw. als Partner interessiert.

Wenn ein Mann in einer Ehe aus rein sexuellem Interesse fremd geht, dann kommt er sicher auf Druck der Ehefrau zurück und lässt die Geliebte ziehen, wobei der Begriff GeLIEBte in keinem Zusammenhang mit seinem Handeln steht. Die Ehefrau schätzt sich glücklich über ihren Sieg, dass sie ihren Mann wieder hat.. doch nun kommt der Punkt.. Wenn er diese andere Frau nur fürs Bett brauchte.. was passiert jetzt??? Meinst Du, dass ein Mann, der einmal wegen sexuellen Abenteuern fremd gegangen ist, seine Frau nicht wieder betrügen würde??? Männer, die ausschließlich ihr Hirn und ihr Herz in der Hose tragen, werden sich nicht ändern...

Die Männer, die ihre Geliebte lieben, die gehen auch den steinigen Weg... Aber warum dauert es bei vielen so lang???
Das hat nichts mit mangelnder Liebe der anderen Frau gegenüber zu tun:
Schau, es gibt Ehefrauen, die Kinder gern als Druckmittel einsetzen, um IHREN Willen zu bekommen. Da werden Kinder gegen Elternteile ausgespielt, da wird gedroht, dass der Vater die Kinder nie mehr sehen darf.. Oder gar gedroht, sich selbst das Leben zu nehmen.. Sieht denn niemand diese Seite? Ich hab so viel schon im Bekanntenkreis mit erlebt und mich graust es...

Wenn eine dritte Person in eine Ehe eindringen kann, dann nur, weil vorher etwas instabil war.. Wenn man zueinander steht, dann kommt es nicht dazu.. aber instabil wurde die Ehe durch den Mann und die Frau. Ja, es ist sicher einfach, die Schuld bei der Geliebten zu suchen, aber manchmal sollten in erster Linie die Ehepartner in sich hineinhorchen und schauen, woran lag es..

Und wie die Ausgangsposterin bereits schrieb... keiner sucht nach einem Partner, der in einer Beziehung lebt und damit kommt man wieder zu Deinem letzten Satz, dass man nicht gefeit ist, sich in jemand zu verlieben, der noch gebunden ist..

1 LikesGefällt mir

3. Januar 2008 um 20:03

Also
@ Helena, meinst du du schaffst es dich von ihm zu trennen ? Ich versuche das auch, jedesmal, und immer wenn ich ihn sehe, dann war es das auch schon. Es ist so verdammt schwer sich von jemanden zu trennen den man liebt.

@josephin, warum ist dir die Geliebte unter die Gürtellinie gegangen ?? Ich würde niemals seine Frau anrufen oder sowas. Das ist sein Part. Ich kann dich auch verstehen, war selber schon Betrogene. Habe dieser Frau nie verziehen.Aber auch deswegen weil sie meine angeblich beste Freundin war. Ich habe sie nie wieder gesehen, und meinem Ex habe ich Ciao gesagt.

Man lässt sich als Geliebte wohl demütigen weil man diesen Mann zu sehr liebt. Warum auch immer. ich kann es nicht beschreiben, weiss nicht wie. Ja es ist der Vorteil der Ehefrau, sie kennt ihren Mann in und auswendig, wir Geliebten haben meist kaum eine Chance, weil wir sie selten bekommen.

@indra, aua... der Mann der dir nun hinterher rennt, es liest sich als wäre er Notgeil ?? Das tut ja schon weh !!!! Ich bewunder dich dafür das du es geschafft hast. Vielleicht werde ich es auch mal irgendwann schaffen. Weil immer dieses Gefühlschaos, das halte ich nicht aus. Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt, und das im Wechsel von manchmal nur 2 Stunden. Glaube ich habe schon Magengeschwüre

@ saraa, ja Hasse uns Geliebten nur. Wenn du meinst es hilft dir weiter. Aber du täuscht dich da. Dein Freund/Mann hat sich jemanden gesucht. Er hat jemanden gefunden, und die Frau hat ihn unter Garantie nicht mit der Pistole an der Stirn in ihr Bett gezerrt. Das hat er selber entschieden. Er wird wohl alt genug sein um zu wissen was er tut. Suche nicht die Schuld bei der Geliebten, sondern auch und vor allem bei IHM. Weil er ist derjenige der die Beziehung von Euch aufs Spiel gesetzt hat. Aber es ist schon gut, lasse deine Wut raus. Von mir aus mach mich fertig, aber wie du oben schon liest, ich war in der gleichen Situation wie du und viele andere Frauen. Er hat mir auch Treue geschworen, doch ich bin 3 Monate später gegangen. Weil ich es nicht konnte. Ich konnte verzeihen aber nie vergessen. Heute ist er verheiratet und hat 2 kleine Kinder. Ich kenne seine Frau... und er betrügt auch sie, war so doof und hats mir selber erzählt.
Soviel zu dem Thema, das selbst wenn sie sagen sie machen es nie wieder... sei dir nie sicher.....
und dazu ob wir leiden ?? Wir leiden sehr. Meist von Anfang an, wenn wir Erfahren das er gelogen hat, das er garnicht Single ist. Wir hoffen und leiden. Wir sind glücklich für 2 Stunden und traurig für 1 Woche. Wir weinen uns in den Schlaf und am WE haben wir Magenschmerzen weil wir uns nicht vorstellen dürfen was er wohl nun macht. Wir haben miese Gedanken, wollen das es aufhört weh zutun, aber es geht nicht. Wir versuchen den Absprung, aber wissen nicht wie. Weil wir Angst haben, ihn nie wieder zu sehen oder zu spüren. Vielleicht haben wir auch schon mal einen Hass auf die Ehefrau, weil sie ihn hat. Jeden Tag. Morgens und Abends.... Es ist wirklich nicht einfach. und ich hoffe das dieses Jahr eine Entscheidung fallen wird. Sonst bekomme ich wirklich noch Magengeschwüre...

Lieben Gruß

1 LikesGefällt mir

4. Januar 2008 um 0:14

..
ich verstehe, dass hier alle sauer reagieren, mein freund ist auch schon fremdgegangen. sie suchen immer etwas, was sie nicht haben und von dem sie selbst nicht wissen warum sie es tun und warum auf diese schäbige art und weise.

aber ich glaube man kann keine über den kamm scheren. der geliebten kann es in einer späteren ehe genauso passieren.
am ende sind genau die mit wut und trauer erfüllt, die am wenigsten dafür können.

was kann eine frau dafür, die einen mann als single kennen lernt und der sie anlügt?

und was kann eine verheiratete frau dafür, wenn ihr mann sie betrügt, der zu feige ist die dinge beim namen zu nennen?

alle sagen immer, es hat nicht nur einer schuld, das mag wohl sein, aber wem hilft es eigentlich schuldzuweisungen zu machen?

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 1:20
In Antwort auf fantasywomen

Also
@ Helena, meinst du du schaffst es dich von ihm zu trennen ? Ich versuche das auch, jedesmal, und immer wenn ich ihn sehe, dann war es das auch schon. Es ist so verdammt schwer sich von jemanden zu trennen den man liebt.

@josephin, warum ist dir die Geliebte unter die Gürtellinie gegangen ?? Ich würde niemals seine Frau anrufen oder sowas. Das ist sein Part. Ich kann dich auch verstehen, war selber schon Betrogene. Habe dieser Frau nie verziehen.Aber auch deswegen weil sie meine angeblich beste Freundin war. Ich habe sie nie wieder gesehen, und meinem Ex habe ich Ciao gesagt.

Man lässt sich als Geliebte wohl demütigen weil man diesen Mann zu sehr liebt. Warum auch immer. ich kann es nicht beschreiben, weiss nicht wie. Ja es ist der Vorteil der Ehefrau, sie kennt ihren Mann in und auswendig, wir Geliebten haben meist kaum eine Chance, weil wir sie selten bekommen.

@indra, aua... der Mann der dir nun hinterher rennt, es liest sich als wäre er Notgeil ?? Das tut ja schon weh !!!! Ich bewunder dich dafür das du es geschafft hast. Vielleicht werde ich es auch mal irgendwann schaffen. Weil immer dieses Gefühlschaos, das halte ich nicht aus. Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt, und das im Wechsel von manchmal nur 2 Stunden. Glaube ich habe schon Magengeschwüre

@ saraa, ja Hasse uns Geliebten nur. Wenn du meinst es hilft dir weiter. Aber du täuscht dich da. Dein Freund/Mann hat sich jemanden gesucht. Er hat jemanden gefunden, und die Frau hat ihn unter Garantie nicht mit der Pistole an der Stirn in ihr Bett gezerrt. Das hat er selber entschieden. Er wird wohl alt genug sein um zu wissen was er tut. Suche nicht die Schuld bei der Geliebten, sondern auch und vor allem bei IHM. Weil er ist derjenige der die Beziehung von Euch aufs Spiel gesetzt hat. Aber es ist schon gut, lasse deine Wut raus. Von mir aus mach mich fertig, aber wie du oben schon liest, ich war in der gleichen Situation wie du und viele andere Frauen. Er hat mir auch Treue geschworen, doch ich bin 3 Monate später gegangen. Weil ich es nicht konnte. Ich konnte verzeihen aber nie vergessen. Heute ist er verheiratet und hat 2 kleine Kinder. Ich kenne seine Frau... und er betrügt auch sie, war so doof und hats mir selber erzählt.
Soviel zu dem Thema, das selbst wenn sie sagen sie machen es nie wieder... sei dir nie sicher.....
und dazu ob wir leiden ?? Wir leiden sehr. Meist von Anfang an, wenn wir Erfahren das er gelogen hat, das er garnicht Single ist. Wir hoffen und leiden. Wir sind glücklich für 2 Stunden und traurig für 1 Woche. Wir weinen uns in den Schlaf und am WE haben wir Magenschmerzen weil wir uns nicht vorstellen dürfen was er wohl nun macht. Wir haben miese Gedanken, wollen das es aufhört weh zutun, aber es geht nicht. Wir versuchen den Absprung, aber wissen nicht wie. Weil wir Angst haben, ihn nie wieder zu sehen oder zu spüren. Vielleicht haben wir auch schon mal einen Hass auf die Ehefrau, weil sie ihn hat. Jeden Tag. Morgens und Abends.... Es ist wirklich nicht einfach. und ich hoffe das dieses Jahr eine Entscheidung fallen wird. Sonst bekomme ich wirklich noch Magengeschwüre...

Lieben Gruß

Hallo fantasywoman!
ja,du hast recht-es ist schwer-sehr schwer!doch wie sieht die alternative aus?ich bin jung,seit jahren geliebte-habe alle phasen mitgemacht,die eine schattenbeziehung mit sich bringt-wofür das ganze?dafür dass ich freundschaften vernachlässigen "musste"(hab mir nichts mehr ausgemacht-vielleicht hat er ja überraschen zeit?na ja,diesen zustand hab ich bald geändert-trotzdem hab ich freunde verloren),dafür dass ich nichts mehr genießen konnte,weil ich mich gefragt habe,was er wohl grad macht,ob er an mich denkt,mich liebt,seine frau?,ob ers gerade schön mit ihr hat...die ganze palette halt.dafür,dass ich immer schwermütiger wurde,mich(trotz vieler freunde und aufgaben)immer einsam gefühlt habe,für den dauerkonkurrenzkampf...brauch nicht alles aufzählen,kennt ihr sicher alle!gänzlich wachgerüttelt hat mich schließlich,als ich zugesehen habe,wie meine freunde beziehungen beginnen,heiraten , kinderkriegen,karriere machen...und ich??meilenweit weg davon!!hatte das gefühl,dass alle ihr leben leben und meines steht still-für nichts!!ich bin jung,ein lustiger mensch,habe viele ziele-und es verdient,wirklich geliebt zu werden,glücklich zu sein,eine familie zu gründen-so wie ihr alle auch!!nicht nur zusehen,selber leben!!soviele jahre hab ich traurig verbracht-ist es das wirklich wert??im schatten zu leben,verheimlicht zu werden??ist es das was wir uns für uns gewünscht haben??sind es die paar stunden,dei man nicht mehr wirklich genießen kann weil man ihn wieder daheim sieht es wert,sein leben zu verschleudern?sich selbst zu verlieren?und das tun wir!wir akzeptieren dinge,die wir nicht wollen,stecken zurück,um ihn nicht zu verlieren,sind traurig,vernachlässigen jobs und freunde-fargen uns warum???so sind wir doch eigentlich gar nicht?hab gestern ein kinderfoto von mir gesehen-strahlen hab ich drauf gelacht,wie auf fast jedem foto.noch unbeschwert und glücklich.mir kamen die tränen und ich dachte"kleine,sowas hast du nicht verdient"-das gibt mir die kraft ,ihn zu verlassen.das und die tatsache,dass ich ein tolles leben will und verdient habe-so wie ihr auch!!ihr seid tolle,sympathische frauen,die man herzeigen und zu denen man stehen soll!!nicht verstecken und verleugnen .schaut euch doch mal die zeit als geliebte genau an-was habt ihr alles versäumt,wie oft schon geweint und gegrübelt,nicht weitergewusst,euch einsam gefühlt??wie sehr habt ihr euch verändert und was hat es gebracht??ein paar stunden die woche,die euch aber auch nicht glücklich gemacht haben,weil die zweifel größer geworden sind,er wieder zu seiner frau fährt und das warten (und somit auch die unruhe)auf eine sms wieder begonnen hat.das kanns doch nicht sein!!!das habt ihr euch doch nicht für euch gewünscht??das habt ihr nicht verdient!!wenn ihr nicht geht,gehts immer so weiter!!ihr werdet wieder lieben-und diesmal geliebt werden!IHR werdet auf urlaub fahren,feiertage gemeinsam mit eurem schatz feiern,IHR seid dann die nr.eins,IHR werdet aktiv etwas aufbauen und nicht nur zusehen.ihr werdet nicht mehr weinen sondern genießen-aber dafür müsst ihr frei sein von euren geleibten!!ist für mich auch nicht leicht-dann denke ich an die konsequenzen und das hilft ungemein!!!

1 LikesGefällt mir

4. Januar 2008 um 1:24
In Antwort auf fantasywomen

Also
@ Helena, meinst du du schaffst es dich von ihm zu trennen ? Ich versuche das auch, jedesmal, und immer wenn ich ihn sehe, dann war es das auch schon. Es ist so verdammt schwer sich von jemanden zu trennen den man liebt.

@josephin, warum ist dir die Geliebte unter die Gürtellinie gegangen ?? Ich würde niemals seine Frau anrufen oder sowas. Das ist sein Part. Ich kann dich auch verstehen, war selber schon Betrogene. Habe dieser Frau nie verziehen.Aber auch deswegen weil sie meine angeblich beste Freundin war. Ich habe sie nie wieder gesehen, und meinem Ex habe ich Ciao gesagt.

Man lässt sich als Geliebte wohl demütigen weil man diesen Mann zu sehr liebt. Warum auch immer. ich kann es nicht beschreiben, weiss nicht wie. Ja es ist der Vorteil der Ehefrau, sie kennt ihren Mann in und auswendig, wir Geliebten haben meist kaum eine Chance, weil wir sie selten bekommen.

@indra, aua... der Mann der dir nun hinterher rennt, es liest sich als wäre er Notgeil ?? Das tut ja schon weh !!!! Ich bewunder dich dafür das du es geschafft hast. Vielleicht werde ich es auch mal irgendwann schaffen. Weil immer dieses Gefühlschaos, das halte ich nicht aus. Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt, und das im Wechsel von manchmal nur 2 Stunden. Glaube ich habe schon Magengeschwüre

@ saraa, ja Hasse uns Geliebten nur. Wenn du meinst es hilft dir weiter. Aber du täuscht dich da. Dein Freund/Mann hat sich jemanden gesucht. Er hat jemanden gefunden, und die Frau hat ihn unter Garantie nicht mit der Pistole an der Stirn in ihr Bett gezerrt. Das hat er selber entschieden. Er wird wohl alt genug sein um zu wissen was er tut. Suche nicht die Schuld bei der Geliebten, sondern auch und vor allem bei IHM. Weil er ist derjenige der die Beziehung von Euch aufs Spiel gesetzt hat. Aber es ist schon gut, lasse deine Wut raus. Von mir aus mach mich fertig, aber wie du oben schon liest, ich war in der gleichen Situation wie du und viele andere Frauen. Er hat mir auch Treue geschworen, doch ich bin 3 Monate später gegangen. Weil ich es nicht konnte. Ich konnte verzeihen aber nie vergessen. Heute ist er verheiratet und hat 2 kleine Kinder. Ich kenne seine Frau... und er betrügt auch sie, war so doof und hats mir selber erzählt.
Soviel zu dem Thema, das selbst wenn sie sagen sie machen es nie wieder... sei dir nie sicher.....
und dazu ob wir leiden ?? Wir leiden sehr. Meist von Anfang an, wenn wir Erfahren das er gelogen hat, das er garnicht Single ist. Wir hoffen und leiden. Wir sind glücklich für 2 Stunden und traurig für 1 Woche. Wir weinen uns in den Schlaf und am WE haben wir Magenschmerzen weil wir uns nicht vorstellen dürfen was er wohl nun macht. Wir haben miese Gedanken, wollen das es aufhört weh zutun, aber es geht nicht. Wir versuchen den Absprung, aber wissen nicht wie. Weil wir Angst haben, ihn nie wieder zu sehen oder zu spüren. Vielleicht haben wir auch schon mal einen Hass auf die Ehefrau, weil sie ihn hat. Jeden Tag. Morgens und Abends.... Es ist wirklich nicht einfach. und ich hoffe das dieses Jahr eine Entscheidung fallen wird. Sonst bekomme ich wirklich noch Magengeschwüre...

Lieben Gruß

Entschuldigt
meine schreibfehler-bin scho müd

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 8:49
In Antwort auf mariehelena2

Hallo fantasywoman!
ja,du hast recht-es ist schwer-sehr schwer!doch wie sieht die alternative aus?ich bin jung,seit jahren geliebte-habe alle phasen mitgemacht,die eine schattenbeziehung mit sich bringt-wofür das ganze?dafür dass ich freundschaften vernachlässigen "musste"(hab mir nichts mehr ausgemacht-vielleicht hat er ja überraschen zeit?na ja,diesen zustand hab ich bald geändert-trotzdem hab ich freunde verloren),dafür dass ich nichts mehr genießen konnte,weil ich mich gefragt habe,was er wohl grad macht,ob er an mich denkt,mich liebt,seine frau?,ob ers gerade schön mit ihr hat...die ganze palette halt.dafür,dass ich immer schwermütiger wurde,mich(trotz vieler freunde und aufgaben)immer einsam gefühlt habe,für den dauerkonkurrenzkampf...brauch nicht alles aufzählen,kennt ihr sicher alle!gänzlich wachgerüttelt hat mich schließlich,als ich zugesehen habe,wie meine freunde beziehungen beginnen,heiraten , kinderkriegen,karriere machen...und ich??meilenweit weg davon!!hatte das gefühl,dass alle ihr leben leben und meines steht still-für nichts!!ich bin jung,ein lustiger mensch,habe viele ziele-und es verdient,wirklich geliebt zu werden,glücklich zu sein,eine familie zu gründen-so wie ihr alle auch!!nicht nur zusehen,selber leben!!soviele jahre hab ich traurig verbracht-ist es das wirklich wert??im schatten zu leben,verheimlicht zu werden??ist es das was wir uns für uns gewünscht haben??sind es die paar stunden,dei man nicht mehr wirklich genießen kann weil man ihn wieder daheim sieht es wert,sein leben zu verschleudern?sich selbst zu verlieren?und das tun wir!wir akzeptieren dinge,die wir nicht wollen,stecken zurück,um ihn nicht zu verlieren,sind traurig,vernachlässigen jobs und freunde-fargen uns warum???so sind wir doch eigentlich gar nicht?hab gestern ein kinderfoto von mir gesehen-strahlen hab ich drauf gelacht,wie auf fast jedem foto.noch unbeschwert und glücklich.mir kamen die tränen und ich dachte"kleine,sowas hast du nicht verdient"-das gibt mir die kraft ,ihn zu verlassen.das und die tatsache,dass ich ein tolles leben will und verdient habe-so wie ihr auch!!ihr seid tolle,sympathische frauen,die man herzeigen und zu denen man stehen soll!!nicht verstecken und verleugnen .schaut euch doch mal die zeit als geliebte genau an-was habt ihr alles versäumt,wie oft schon geweint und gegrübelt,nicht weitergewusst,euch einsam gefühlt??wie sehr habt ihr euch verändert und was hat es gebracht??ein paar stunden die woche,die euch aber auch nicht glücklich gemacht haben,weil die zweifel größer geworden sind,er wieder zu seiner frau fährt und das warten (und somit auch die unruhe)auf eine sms wieder begonnen hat.das kanns doch nicht sein!!!das habt ihr euch doch nicht für euch gewünscht??das habt ihr nicht verdient!!wenn ihr nicht geht,gehts immer so weiter!!ihr werdet wieder lieben-und diesmal geliebt werden!IHR werdet auf urlaub fahren,feiertage gemeinsam mit eurem schatz feiern,IHR seid dann die nr.eins,IHR werdet aktiv etwas aufbauen und nicht nur zusehen.ihr werdet nicht mehr weinen sondern genießen-aber dafür müsst ihr frei sein von euren geleibten!!ist für mich auch nicht leicht-dann denke ich an die konsequenzen und das hilft ungemein!!!

Keiner kann in einer Dreiecksbeziehung
glücklich werden. Naja, vielleicht doch! Dann wohl aber nur der Mann, der ohne Herz bewusst den Kitzel sucht.
Die Männer, die aus ihrer Problemehe zu einer Zweitfrau flüchten, sind vielleicht die ersten Wochen glücklich, doch dann kommen auch auf sie die bereits genannten Probleme zu. Mein Mann hat ähnlich wie ich und seine Geliebte gelitten. Wobei diese nicht verstanden hat. Sie sah nur die Beziehung zwischen sich und ihm, hat nie darüber nachgedacht was zwischen ihm und mir sein könnte, hat noch nicht mal richtig zugehört, wenn er versuchte es ihr zu erklären. Ich habe sie kennengelernt. Bin irgendwann einfach hingefahren und habe mit ihr und ihrem Mann geredet. Leider bin ich zu dem Zeitpunkt davon ausgegangen,das die Affäre zu Ende ist. War sie aber nicht. Ich war erschreckt, wie dumm sie ist. Das war aber wohl der Reiz den sie auf meinen Mann auslöste. Er konnte sie an die Hand nehmen und führen. In unserer Ehe bin ich eher gleichberechtigt, wenn nicht manchmal die Stärkere.
Unter die Gürtelinie ist sie mehrfach gegangen. Ich bin immer fair mit ihr umgegangen. Sachlich und im Ansatz sogar freundschaftlich. Der Oberhammer kam als mein Mann ausgezogen war. Sie rief mich an (zu dem Zeitpunkt war ich am Boden zerstört, völlig fertig) und sagte: "Dein Mann kommt heute zu Dir zurück. Aber nur wegen dem Haus und dem Kind - lieben wird er immer mich. Wie kannst du damit umgehen?" Dann hat sie sage und schreibe über eine Stunde ohne Luft zu holen, über die Liebe zu ihm und wie toll die beiden doch auskommen, ob ich überhaupt wüsste was es heißt fast 2 jahre so eine tolle Beziehung zu führen und wie sich sich das Zusammenleben mit ihm vorstellt, geredet und geredet. Ich hätte einhängen sollen, aber ich saß da, mir liefen die Tränen übers Gesicht, der Hörer in meiner Hand bebte. irgendwann habe ich gesagt das es geschellt hätte und ich einhängen muß.Habe meinen Mann angerufen und ihm gesagt, er soll bloß nicht mit dem Gedanken spielen auf diese Art nach hause zu kommen.
Im nachhinein habe ich erfahren, das sie dieses GEspräch ganz anders an ihn geschildert hat. Ich wäre arrogant und wütend auf sie losgegangen. Sie hätte nie gesagt er würde nur sie lieben und und und. Kindergartenkacke!! Aber wie gesagt - sie ist ziemlich dumm. Selbst als mein Mann ihr den Laufpass mit den Worten gab: "Du musst Dein Leben alleine in den Griff kriegen - ich habe begriffen das ich meine Frau liebe", hat sie es nicht verstanden. Sie ignorierte schlichtweg die Aussagen meines Mannes, die unangenehm für sie waren.
Ja, ich habe sie auch gehasst. Wie die Pest. Jetzt kommt langsam das Stadium, wo sie mir einfach nur egal wird. Das zeigt mir aber auch, das ich es so gut wie geschafft habe

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 14:21

Wenn du mal richtig
gelesen hättest, dann wäre dir klar gewesen, das hier niemand (von mir bestimmt nicht!) verurteilt wurde. Als betrogene Ehefrau habe ich das Recht, die Geliebte nicht zu mögen - vielleicht hätte ich sie gemocht, wenn sie mir gegenüber fair geblieben wäre. Du schreibst dir Deine Affäre allerdings richtig schön. Bist glücklich in Deiner Ehe, willst nur mal fremde Haut spüren!? Also ich hätte dann nicht geheiratet. Mit der Einstellung kann ich als Single problemloser weiterkommen. Dann der Satz: "Nur irgendwann gibt er vielleicht die Hoffnung auf." Und dann? Verlässt du Deinen Mann, mit dem Du doch eigentlich glücklich bist? Natürlich zerstörst Du die Ehe nicht wenn Du nichts von ihm forderst. Mal sehen, wie lange Du das durchhälst. Warum seine Frau so reagiert weißt Du nicht, oder? Vielleicht ist er ihr schon lange egal - vielleicht hat sie gar nicht richtig verstanden was da zwischen ihm und Dir läuft - vielleicht ist sie sich aber auch einfach nur zu sicher. Sie ist emotionslos, kontrolliert ihn aber! Was denn nun?? Er will an seiner Ehe arbeiten und verheimlicht Dich. Weiß Dein Mann was Du für ein Doppelleben führst? Ist er damit einverstanden? Meine Güte! Du spüielst mit einer Gleichgültigkeit mit den Gefühlen von menschen die dir nahestehen und anscheinend vertrauen. Weißt Du was Du anrichten kannst? Wenn es für Dich nur mal "fremde Haut sprüen" ist, bist Du ganz schön abgebrüht. Dabei bist Du dabei Dich selber zu belügen. 4x beendet und doch nicht geschafft! Geh doch mal in dich und sei dabei ehrlich - es kommt der Tag, da tut es Dir, ihm, Deinem Mann, seiner Frau und vor allem dem Kindern richtig weh was dir heute so einen Spaß macht.
ich meine es nicht böse, auch wenn Du es so lesen wirst, aber du hast echt noch die rosarote Brille auf und bist diejenige, die in einer Traumwelt lebt.

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 16:26

Experience
du sprichst mir aus dem Herzen

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 16:33
In Antwort auf lachataine

..
ich verstehe, dass hier alle sauer reagieren, mein freund ist auch schon fremdgegangen. sie suchen immer etwas, was sie nicht haben und von dem sie selbst nicht wissen warum sie es tun und warum auf diese schäbige art und weise.

aber ich glaube man kann keine über den kamm scheren. der geliebten kann es in einer späteren ehe genauso passieren.
am ende sind genau die mit wut und trauer erfüllt, die am wenigsten dafür können.

was kann eine frau dafür, die einen mann als single kennen lernt und der sie anlügt?

und was kann eine verheiratete frau dafür, wenn ihr mann sie betrügt, der zu feige ist die dinge beim namen zu nennen?

alle sagen immer, es hat nicht nur einer schuld, das mag wohl sein, aber wem hilft es eigentlich schuldzuweisungen zu machen?

Lachataine
was kann eine frau dafür, die einen mann als single kennen lernt und der sie anlügt?

Ja leider ist mir das genauso passiert. Er sagte in einer SINGLEBÖRSE er wäre Single. Erzählte mir das er seit 3 Jahren getrennt ist von seiner Frau... ich habe mich verliebt. Als es raus kam das er gelogen hat, war es zu spät für meine Gefühle.

Nun sitze ich oft weinend in meiner Wohnung, frage mich was er grad wohl macht, ob er an mich denkt, wie er über mich denkt...usw. Und meine größte Frage ist immer wieder, WARUM musste mir das passieren

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 16:49
In Antwort auf sfogliatelle26

Saraa
Hallo...

ich versuch gerade meine Gedanken zu sammeln.. Du sagst auf der einen Seite, dass Du niemanden frei sprichst die "Liebe" auch in einem verheirateten Mann zu finden. Es gibt ja auch Männer, die sich in verheiratete Frauen verlieben, nur so am Rande... aber auf der anderen Seite pauschalisierst Du diese Frauen, dass sie die Ehe zerstören, mit einem ausschließlich reinen sexuellen Hintergrund.. Wer sagt denn, dass es in so einer Beziehung immer nur um Sex geht??? Warum zerstört eine Geliebte eine Ehe???

Ich sehe es so, eine Geliebte ist eine Person, die den Bruch einer Ehe verkörpern soll, weil man die Augen vor den vorrausgegangenen Problemen, über die nie gesprochen wurde verschließt. ERST wenn die Geliebte kommt, ist die Ehe kaputt. Das macht doch keinen Sinn. Wieviele Ehen gibt es (wir lassen mal die Konstellation Mann betrügt Frau), in denen es nur noch routiniert nebeneinander her geht.. Was wenn ein Mann seiner Frau sagt, mir fehlt Zärtlichkeit, Wärme, Zuneigung.. Was macht die Frau? Geht sie in sich und denkt drüber nach, dass sie ihn vielleicht vernachlässigt hat??? Sicher nicht. Was würdest Du tun, wenn Dein Mann Dich vernachlässigt? Sich lieber mit einer Flasche Bier in der einen und ner Tüte Chips in der anderen Hand vor den Fernseher setzt, als mit Dir im Arm.. und sich nicht mehr für DICH als Mensch bzw. als Partner interessiert.

Wenn ein Mann in einer Ehe aus rein sexuellem Interesse fremd geht, dann kommt er sicher auf Druck der Ehefrau zurück und lässt die Geliebte ziehen, wobei der Begriff GeLIEBte in keinem Zusammenhang mit seinem Handeln steht. Die Ehefrau schätzt sich glücklich über ihren Sieg, dass sie ihren Mann wieder hat.. doch nun kommt der Punkt.. Wenn er diese andere Frau nur fürs Bett brauchte.. was passiert jetzt??? Meinst Du, dass ein Mann, der einmal wegen sexuellen Abenteuern fremd gegangen ist, seine Frau nicht wieder betrügen würde??? Männer, die ausschließlich ihr Hirn und ihr Herz in der Hose tragen, werden sich nicht ändern...

Die Männer, die ihre Geliebte lieben, die gehen auch den steinigen Weg... Aber warum dauert es bei vielen so lang???
Das hat nichts mit mangelnder Liebe der anderen Frau gegenüber zu tun:
Schau, es gibt Ehefrauen, die Kinder gern als Druckmittel einsetzen, um IHREN Willen zu bekommen. Da werden Kinder gegen Elternteile ausgespielt, da wird gedroht, dass der Vater die Kinder nie mehr sehen darf.. Oder gar gedroht, sich selbst das Leben zu nehmen.. Sieht denn niemand diese Seite? Ich hab so viel schon im Bekanntenkreis mit erlebt und mich graust es...

Wenn eine dritte Person in eine Ehe eindringen kann, dann nur, weil vorher etwas instabil war.. Wenn man zueinander steht, dann kommt es nicht dazu.. aber instabil wurde die Ehe durch den Mann und die Frau. Ja, es ist sicher einfach, die Schuld bei der Geliebten zu suchen, aber manchmal sollten in erster Linie die Ehepartner in sich hineinhorchen und schauen, woran lag es..

Und wie die Ausgangsposterin bereits schrieb... keiner sucht nach einem Partner, der in einer Beziehung lebt und damit kommt man wieder zu Deinem letzten Satz, dass man nicht gefeit ist, sich in jemand zu verlieben, der noch gebunden ist..

Sfogliatelle
Genau das sage ich auch immer. Indem Moment wo Mann oder Frau sich jemanden fürs Bett suchen, genau indem Moment wo sie auch nur darüber nachdenken, da schon setzen sie ihre Ehe aufs Spiel. Es ist nicht die Geliebte oder der Geliebter der eine Ehe zerstört, das kann er nur wenn es zugelassen wird.

Ja warum dauert es solange ? Bis Mann/ Frau sich entscheiden ? Ich habe da für mich eine einfache Erklärung. Bei meinem ist es so das zwei noch junge Kinder im Spiel sind, ein dickes Haus, er lebt in einem Dorf wo jeder jeden kennt. Er sagte mir mal das er sein Leben so wie er es lebt liebt. Der Verein und alles drum herum. Seine Frau hat er mal geliebt. Vor 17 Jahren als sie geheiratet haben. Nun mag er sie noch. Ich fragte ihn ob er Angst hat seine Kinder nie wieder zu sehen ? Ob sie ihm vielleicht damit gdroht hat. Da meinte er nur sehr säuerlich, ja solche Frauen gibt es die einem damit drohen. Ergo, sie hat ihm gedroht. Klasse, wir bringen mal die Kids mit ins Spiel Die wo am wenigsten dazu können.

Ich kenne ein Paar das seit ein paar Jahren verheiratet ist. Ich weiss von ihm persönlich das er fremd geht. Hat es mir brühwarm erzählt. Mit ihrer besten Freundin ( der Mann ist mein EX, der mich auch betrogen hat) Nun sagte mir die Frau das ich niemals denken bräuchte das meine Affaire sich je von seiner Frau trennen würde, und selbst wenn es seine Frau mit uns wüsste, so wwürde sie auch nicht gehen. Das wäre einfach so. Ich fragte sie dann direkt was sie denn machen würde wenn ihr Mann fremd gehen würde ( wo ich ja weiss das er es macht ), sie meinte nur sie würde nichts machen. Und das hätte auch nichts mit den Kindern zu tun. Ehefrauen gehen eben nicht..... Ich glaube ich habe selten so dumm aus der Wäsche geguckt. Weil sie hat damit ihrem Mann freie Bahn gegeben.
Aber da ist deren Problem... da halte ich mich raus.

Aus Erfahrung weiss ich das nicht alle Frauen so denken. Das viele mutig genug sind einen Neuanfang zu starten. So wie ich das vor 4 Jahren gemacht habe. Und das war verdammt nicht einfach....

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 16:58
In Antwort auf mariehelena2

Hallo fantasywoman!
ja,du hast recht-es ist schwer-sehr schwer!doch wie sieht die alternative aus?ich bin jung,seit jahren geliebte-habe alle phasen mitgemacht,die eine schattenbeziehung mit sich bringt-wofür das ganze?dafür dass ich freundschaften vernachlässigen "musste"(hab mir nichts mehr ausgemacht-vielleicht hat er ja überraschen zeit?na ja,diesen zustand hab ich bald geändert-trotzdem hab ich freunde verloren),dafür dass ich nichts mehr genießen konnte,weil ich mich gefragt habe,was er wohl grad macht,ob er an mich denkt,mich liebt,seine frau?,ob ers gerade schön mit ihr hat...die ganze palette halt.dafür,dass ich immer schwermütiger wurde,mich(trotz vieler freunde und aufgaben)immer einsam gefühlt habe,für den dauerkonkurrenzkampf...brauch nicht alles aufzählen,kennt ihr sicher alle!gänzlich wachgerüttelt hat mich schließlich,als ich zugesehen habe,wie meine freunde beziehungen beginnen,heiraten , kinderkriegen,karriere machen...und ich??meilenweit weg davon!!hatte das gefühl,dass alle ihr leben leben und meines steht still-für nichts!!ich bin jung,ein lustiger mensch,habe viele ziele-und es verdient,wirklich geliebt zu werden,glücklich zu sein,eine familie zu gründen-so wie ihr alle auch!!nicht nur zusehen,selber leben!!soviele jahre hab ich traurig verbracht-ist es das wirklich wert??im schatten zu leben,verheimlicht zu werden??ist es das was wir uns für uns gewünscht haben??sind es die paar stunden,dei man nicht mehr wirklich genießen kann weil man ihn wieder daheim sieht es wert,sein leben zu verschleudern?sich selbst zu verlieren?und das tun wir!wir akzeptieren dinge,die wir nicht wollen,stecken zurück,um ihn nicht zu verlieren,sind traurig,vernachlässigen jobs und freunde-fargen uns warum???so sind wir doch eigentlich gar nicht?hab gestern ein kinderfoto von mir gesehen-strahlen hab ich drauf gelacht,wie auf fast jedem foto.noch unbeschwert und glücklich.mir kamen die tränen und ich dachte"kleine,sowas hast du nicht verdient"-das gibt mir die kraft ,ihn zu verlassen.das und die tatsache,dass ich ein tolles leben will und verdient habe-so wie ihr auch!!ihr seid tolle,sympathische frauen,die man herzeigen und zu denen man stehen soll!!nicht verstecken und verleugnen .schaut euch doch mal die zeit als geliebte genau an-was habt ihr alles versäumt,wie oft schon geweint und gegrübelt,nicht weitergewusst,euch einsam gefühlt??wie sehr habt ihr euch verändert und was hat es gebracht??ein paar stunden die woche,die euch aber auch nicht glücklich gemacht haben,weil die zweifel größer geworden sind,er wieder zu seiner frau fährt und das warten (und somit auch die unruhe)auf eine sms wieder begonnen hat.das kanns doch nicht sein!!!das habt ihr euch doch nicht für euch gewünscht??das habt ihr nicht verdient!!wenn ihr nicht geht,gehts immer so weiter!!ihr werdet wieder lieben-und diesmal geliebt werden!IHR werdet auf urlaub fahren,feiertage gemeinsam mit eurem schatz feiern,IHR seid dann die nr.eins,IHR werdet aktiv etwas aufbauen und nicht nur zusehen.ihr werdet nicht mehr weinen sondern genießen-aber dafür müsst ihr frei sein von euren geleibten!!ist für mich auch nicht leicht-dann denke ich an die konsequenzen und das hilft ungemein!!!

Hallo mariehelena
Ja genau das denke und fühle ich auch... jeden Tag aufs neue. Habe gestern Abend im Bett gelegen und wie blöd auf seine gute Nacht SMS gewartet. Sie ist gekommen, spät, aber sehr süß.

Und das sind dann die Momente, wenn er so süß schreibt, ich will ihn nicht verlieren, nur um dann am nächsten Tag wieder zu denken ich kann nicht mehr.
Es ist ein hin und her im Moment bei mir. Weiss nicht was ich machen soll, will ihn nicht verlieren, aber auch nicht mehr leiden. Teufelskreis.

Ich hoffe das dieses Jahr mein Jahr wird. Das habe ich mir vorgenommen.

Und ich hoffe ich schaffe das....

Gefällt mir

4. Januar 2008 um 17:15
In Antwort auf josephin11

Keiner kann in einer Dreiecksbeziehung
glücklich werden. Naja, vielleicht doch! Dann wohl aber nur der Mann, der ohne Herz bewusst den Kitzel sucht.
Die Männer, die aus ihrer Problemehe zu einer Zweitfrau flüchten, sind vielleicht die ersten Wochen glücklich, doch dann kommen auch auf sie die bereits genannten Probleme zu. Mein Mann hat ähnlich wie ich und seine Geliebte gelitten. Wobei diese nicht verstanden hat. Sie sah nur die Beziehung zwischen sich und ihm, hat nie darüber nachgedacht was zwischen ihm und mir sein könnte, hat noch nicht mal richtig zugehört, wenn er versuchte es ihr zu erklären. Ich habe sie kennengelernt. Bin irgendwann einfach hingefahren und habe mit ihr und ihrem Mann geredet. Leider bin ich zu dem Zeitpunkt davon ausgegangen,das die Affäre zu Ende ist. War sie aber nicht. Ich war erschreckt, wie dumm sie ist. Das war aber wohl der Reiz den sie auf meinen Mann auslöste. Er konnte sie an die Hand nehmen und führen. In unserer Ehe bin ich eher gleichberechtigt, wenn nicht manchmal die Stärkere.
Unter die Gürtelinie ist sie mehrfach gegangen. Ich bin immer fair mit ihr umgegangen. Sachlich und im Ansatz sogar freundschaftlich. Der Oberhammer kam als mein Mann ausgezogen war. Sie rief mich an (zu dem Zeitpunkt war ich am Boden zerstört, völlig fertig) und sagte: "Dein Mann kommt heute zu Dir zurück. Aber nur wegen dem Haus und dem Kind - lieben wird er immer mich. Wie kannst du damit umgehen?" Dann hat sie sage und schreibe über eine Stunde ohne Luft zu holen, über die Liebe zu ihm und wie toll die beiden doch auskommen, ob ich überhaupt wüsste was es heißt fast 2 jahre so eine tolle Beziehung zu führen und wie sich sich das Zusammenleben mit ihm vorstellt, geredet und geredet. Ich hätte einhängen sollen, aber ich saß da, mir liefen die Tränen übers Gesicht, der Hörer in meiner Hand bebte. irgendwann habe ich gesagt das es geschellt hätte und ich einhängen muß.Habe meinen Mann angerufen und ihm gesagt, er soll bloß nicht mit dem Gedanken spielen auf diese Art nach hause zu kommen.
Im nachhinein habe ich erfahren, das sie dieses GEspräch ganz anders an ihn geschildert hat. Ich wäre arrogant und wütend auf sie losgegangen. Sie hätte nie gesagt er würde nur sie lieben und und und. Kindergartenkacke!! Aber wie gesagt - sie ist ziemlich dumm. Selbst als mein Mann ihr den Laufpass mit den Worten gab: "Du musst Dein Leben alleine in den Griff kriegen - ich habe begriffen das ich meine Frau liebe", hat sie es nicht verstanden. Sie ignorierte schlichtweg die Aussagen meines Mannes, die unangenehm für sie waren.
Ja, ich habe sie auch gehasst. Wie die Pest. Jetzt kommt langsam das Stadium, wo sie mir einfach nur egal wird. Das zeigt mir aber auch, das ich es so gut wie geschafft habe

Hallo Josephin
Oh mann, wie ist die denn drauf ? Wie kann die hergehen und dir solche Sachen an den Kopf werfen. Das würde ich niemals machen. Weil ich weiss das die Ehefrau auch nur ein Mensch mit sehr viel Gefühl ist. Ich weiss nicht wie seine Frau ist, habe sie nie kennen gelernt. Vielleicht will ich das auch nicht. Weil es könnte glatt sein das ich sie voll nett finden würde. Und dann hätte ich ein mächtiges Problem.

Ich kann dich sehr gut verstehen, wie gesagt ich war auch schon die Betrogene. Sie hat sich bei mir eingeschleimt um an ihn ran zu kommen. Aber egal. Ist lange her und vergessen. Kontakt habe ich mit ihr sofort abgebrochen. Sie wollte mich sehen und mit mir reden wo es raus kam ( wobei sie es mir gestanden hatte, nicht er ) doch ich sagte ihr nur, das einzige wo ich sie sehen will ist tot vorm Bus. Ich weiss das war gemein, aber es war mein Gefühlsleben.
Ich habe versucht bei ihm zu bleiben. Sein Vater sagte mir das müsste ich wissen wie ich das mache, ich könnte verzeihen, aber ich würde wohl nie vergessen. Das konnte ich auch nicht. Wenn er mich in den Arm nahm habe ich sie gesehen und Rotz und Wasser geheult. 3 Monate später bin ich gegangen, ich kam nicht damit klar.
Heute weiss ich das auch ich eine Teilschuld hatte. Weil unsere Beziehung war stark am scheitern. Wir waren nicht verheiratet, und ich hatte sogar seinen Antrag abgelehnt. Heute weiss ich das es richtig war, habe erfahren das er mich wohl die ganzen 13 Jahre betrogen haben muss, und ich weiss das er es heute mit seiner Frau immer noch macht.... siehe weiter oben.

Oha... das ist die große Panik in mir, was mach ich wenn sie plötzlich vor mir steht ?? Was sage ich ? Wie verhalte ich mich ?
Ich glaube sie hat mich mal angerufen. Unter einem komischen Vorwand. Es war ein wirklich eigenartiges Gespräch, was völlig an den Haaren herbei gezogen war. Und als ich dann endlich auflegen konnte da dacht ich nur, hey warum hast du mir nicht gesagt wer du wirklich bist `? Oder habt ihr schon mal davon gehört das ein Call Center sagt wo die ihren Sitz haben ? Ein Call Center das Wein verkauft... am Tel ? Vor allem rufen die dann auch an, und sagen nur wir haben grad zusammen getelt....hä ? Ich wollte Wein kaufen...hallo ? Da geh ich innen Laden. Aber dann kam nichts mehr mit Wein. Haben nur meinen Namen und meine TeleNr verglichen. Wenn die echt Wein verkaufen wollte, dann hätte sie gesagt: Wenn wir schon mal dabei sind, kennen sie den oder den Wein ? Nichts dergeleichen, nur Personen Fragen kamen.... das ist nun aber schon ein paar Monate her....

Ich wünsche dir und deinem Mann alles gute... und das er dir nun treu bleibt.

Gefällt mir

5. Januar 2008 um 5:59
In Antwort auf fantasywomen

Lachataine
was kann eine frau dafür, die einen mann als single kennen lernt und der sie anlügt?

Ja leider ist mir das genauso passiert. Er sagte in einer SINGLEBÖRSE er wäre Single. Erzählte mir das er seit 3 Jahren getrennt ist von seiner Frau... ich habe mich verliebt. Als es raus kam das er gelogen hat, war es zu spät für meine Gefühle.

Nun sitze ich oft weinend in meiner Wohnung, frage mich was er grad wohl macht, ob er an mich denkt, wie er über mich denkt...usw. Und meine größte Frage ist immer wieder, WARUM musste mir das passieren

Fantasywomen
ja, und die gleiche scheisse fragt sich irgendwann seine frau.

das ist doch zum kotzen. man kann da gar nicht gegen an. die geliebte ist sauer auf die ehefrau und umgekehrt, oder zumindest eifersüchtig.

und was soll das ganze theater? dem mann solls gut gehen und keinem anderen.

wie schade, dass es scheinbar so wenige männer mit hand und fuss gibt..

Gefällt mir

7. Januar 2008 um 21:31
In Antwort auf fantasywomen

Hallo Josephin
Oh mann, wie ist die denn drauf ? Wie kann die hergehen und dir solche Sachen an den Kopf werfen. Das würde ich niemals machen. Weil ich weiss das die Ehefrau auch nur ein Mensch mit sehr viel Gefühl ist. Ich weiss nicht wie seine Frau ist, habe sie nie kennen gelernt. Vielleicht will ich das auch nicht. Weil es könnte glatt sein das ich sie voll nett finden würde. Und dann hätte ich ein mächtiges Problem.

Ich kann dich sehr gut verstehen, wie gesagt ich war auch schon die Betrogene. Sie hat sich bei mir eingeschleimt um an ihn ran zu kommen. Aber egal. Ist lange her und vergessen. Kontakt habe ich mit ihr sofort abgebrochen. Sie wollte mich sehen und mit mir reden wo es raus kam ( wobei sie es mir gestanden hatte, nicht er ) doch ich sagte ihr nur, das einzige wo ich sie sehen will ist tot vorm Bus. Ich weiss das war gemein, aber es war mein Gefühlsleben.
Ich habe versucht bei ihm zu bleiben. Sein Vater sagte mir das müsste ich wissen wie ich das mache, ich könnte verzeihen, aber ich würde wohl nie vergessen. Das konnte ich auch nicht. Wenn er mich in den Arm nahm habe ich sie gesehen und Rotz und Wasser geheult. 3 Monate später bin ich gegangen, ich kam nicht damit klar.
Heute weiss ich das auch ich eine Teilschuld hatte. Weil unsere Beziehung war stark am scheitern. Wir waren nicht verheiratet, und ich hatte sogar seinen Antrag abgelehnt. Heute weiss ich das es richtig war, habe erfahren das er mich wohl die ganzen 13 Jahre betrogen haben muss, und ich weiss das er es heute mit seiner Frau immer noch macht.... siehe weiter oben.

Oha... das ist die große Panik in mir, was mach ich wenn sie plötzlich vor mir steht ?? Was sage ich ? Wie verhalte ich mich ?
Ich glaube sie hat mich mal angerufen. Unter einem komischen Vorwand. Es war ein wirklich eigenartiges Gespräch, was völlig an den Haaren herbei gezogen war. Und als ich dann endlich auflegen konnte da dacht ich nur, hey warum hast du mir nicht gesagt wer du wirklich bist `? Oder habt ihr schon mal davon gehört das ein Call Center sagt wo die ihren Sitz haben ? Ein Call Center das Wein verkauft... am Tel ? Vor allem rufen die dann auch an, und sagen nur wir haben grad zusammen getelt....hä ? Ich wollte Wein kaufen...hallo ? Da geh ich innen Laden. Aber dann kam nichts mehr mit Wein. Haben nur meinen Namen und meine TeleNr verglichen. Wenn die echt Wein verkaufen wollte, dann hätte sie gesagt: Wenn wir schon mal dabei sind, kennen sie den oder den Wein ? Nichts dergeleichen, nur Personen Fragen kamen.... das ist nun aber schon ein paar Monate her....

Ich wünsche dir und deinem Mann alles gute... und das er dir nun treu bleibt.

Danke Fantasywoman
grad musste ich schmunzeln. Du hast erkannt, das auch Du Deinen Teil dazu beigetragen hast. Ja, das hatte ich auch. Ich hatte ihm sogar nahegelegt, sich eine Freundin zu suchen. Hat er dann auch prompt gemacht. Es ist ok, geht jeden Tag ein stückchen besser und glaube mir: DER bleibt TREU!! ) Er ist nicht der notorische Fremdgänger, das er eine Affäre hatte war wirklich ein gutes Stück meine Schuld. Das er mich weitere eineinhalb Jahre (nachdem ich es wusste) verraten und betrogen hat, das ist der Kern unserer Probleme. Damit muß ich fertig werden.
Es gibt übrigends Weinhändler die Telemarketing auf diese Art machen. Vielleicht war es wirklich ein Händler?! Du bist eine verdammt starke Frau. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen den richtigen Mann alleine an Deiner Seite.

Gefällt mir

8. Januar 2008 um 17:27
In Antwort auf josephin11

Danke Fantasywoman
grad musste ich schmunzeln. Du hast erkannt, das auch Du Deinen Teil dazu beigetragen hast. Ja, das hatte ich auch. Ich hatte ihm sogar nahegelegt, sich eine Freundin zu suchen. Hat er dann auch prompt gemacht. Es ist ok, geht jeden Tag ein stückchen besser und glaube mir: DER bleibt TREU!! ) Er ist nicht der notorische Fremdgänger, das er eine Affäre hatte war wirklich ein gutes Stück meine Schuld. Das er mich weitere eineinhalb Jahre (nachdem ich es wusste) verraten und betrogen hat, das ist der Kern unserer Probleme. Damit muß ich fertig werden.
Es gibt übrigends Weinhändler die Telemarketing auf diese Art machen. Vielleicht war es wirklich ein Händler?! Du bist eine verdammt starke Frau. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen den richtigen Mann alleine an Deiner Seite.

Hallo Josephin
Weinhändler die versuchen Wein am Telefon zu verkaufen ist mir neu. Aber ich glaube wirklich kaum das die sagen das die ihren Sitz da und da haben, und mir dann noch nicht mal Wein anbieten, wenn sie mich dann schon mal am Tel haben. Na ist ja auch egal.

Ich versuche nun damit klar zu kommen. Schaue mich auch mal nach anderen Männern um. Weil ich möchte echt nicht SO alt werden. Immer die 2 Frau zu sein, das schmerzt zu sehr. Mal schauen wie es weitergeht.

Ich weiss das es Männer gibt, die mal einmal Fremdgehen, kenne da auch jemanden. Der würde sowas nie wieder machen. Derjenige hatte sich dann für seine Geliebte entschieden. Sowas gibt es auch. Nur bei mir weiss ich nicht wie es endet

Wäre so glücklich wenn er bei mir wäre. Aber ich habe mir auch schon die Frage gestellt, was ist wenn es wirklich so kommt. Ich habe dann bestimmt 3 Leute die mich sehr hassen werden. Seine Frau und seine Kinder. Wenn er dann nicht hinter mir steht...seh ich schwarz.
Wie wäre das richtige zusammen sein mit ihm, weil wie er so im Alltag ist, das weiß ich ja nicht. Wie denn auch ?? Aber ich würde es drauf ankommen lassen.

Viele schon sagten zu mir das ich sehr stark wäre, das ich viel Geduld hätte. Die meisten meiner Freundinnen würden das nicht mitmachen. Aber sie waren auch noch nie in dieser Situation. Habe früher auch immer gesagt das mir das nicht passieren könnte, und wenn da einer wäre der vergeben ist, dem würde ich noch einen schönen Tag wünschen. Nun sehe ich das es auch anders kommen kann.

Vielleicht Josephin finde ich ja mal den Mann meiner Träume ( den ich ja eigentlich nun gefunden habe ) der aber auch frei ist, und somit auch immer für mich da. Der mir keine SMS schickt, wenn ich krank bin, das er mich leider nicht gesund pflegen kann. Klar könnte er das, er will nur nicht

Womit bewiesen ist, das wir es manchen Menschen echt zu einfach machen, weil es gibt ja auch Frauen die Fremd gehen.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen