Home / Forum / Liebe & Beziehung / Am verzweifeln,was zu tun ist jetzt...

Am verzweifeln,was zu tun ist jetzt...

15. Februar 2012 um 20:30

Hallo an alle erstmal...
So es wird wird viel aber ich versuche mich dennoch kurz zu fassen...

In 2 wochen bin ich mit mein Freund 7 Jahre zusammen wir haben 3 kids, 4 J. , 2 J. und 5 monate.

Mein Problem ist,er ist oft ziemlich gereizt und brüllt öfters mit der Großen rum.Er ist ständig am meckern.
Ich komm mal lieber zu den Fall der scih vor kurzen abgespielt hat.

Am freitag Kam ich mit die kinder nach hause und er schlief da er zur zeit nachschixht hatte. Ich weckte ihn und er hatte kaum die augen auf telefonierte er auch schon, Die große musste auf klo und ich habe essen fertig gemacht und bat ihn darum die mädels zu holen, er ging ins bad und auf einmal hörte ich ihn brüllen wie ein verrückter ( so laut das er den schleudergang der maschiene übertönt) ich ließ alles fallen und rannte ins bad und fragte was los sei, die große schaut mich weinend an.Sie sollte sich die hände nach dem sie pipi war waschen ( von meine seite aus, dazu sie darf das auch allein damit sie sieht ich vertraue ihr) sie hatte ein lappen gefunden hatte ihn anss gemacht und hat den badzimmer schranke abgewischt. ICh holte sie raus und nahm sie mit ins wohnzimmer und der herr musste selbst auf die toilette,sie war ganz blass und schuat mich an und weinte auf einmal wurd sie kanllrot und übergab sich und war kurz vor dem ersticken ich rief ihn er reagiert nicht.

Hab nciht mehr mit ihm gesprochen war so sauer das er das kind zum erbrechen gebracht hatte mit deine wutausbruch.
Nächsten tag er war im bett und die große kam zu mir blutete an der oberlippe und am kinn,was war passiert er hat sein rasierer so liegen lassen das sie ihn fand und ich ihn nicht sah als ich im ba zu letzt war.

Abends als er aufstand stellte ich ihn zu rede das es so nciht weiter gehen kann er brüllt rum das es die gesamte gegend hört, die große ist schon auffälllig in der kita,die kleine dagegen nimmt es locker und papa nimmt sie garnicht ernst ausser er wird extrem laut.

der kleine gott sei dank bekommt das nciht mit und zuckt nur zusammen.( ist sein liebling)

Er sagte zu mir ich sei in letzter zeit so scheiXXe drauf und das ich mal auf mcih schauen sollte.
Mal ganz ehrlich ich bin 24 stunden in bereitschaft, sorge dafür das kinder gesund sind, essen haben, angezogen sind und das die wohnung sauber, und eigentlich sicher ist.

Habe zu ihm gesagt das er froh sein kann ,das es anderen frauen gibt wo die männer nciht zu sagen was kinder und zu hause angeht. ( er ist circa 13 stunden zu hause davon schläft er 10.) er darauf ich solle mir mal wagen zu sagen das ich das alleinge sagen habe über die kinder und sonst weiter.

Habe ihn gesagt das ich mir nciht drohen lasse ,er meint es sei keine drohung und das ich ganz falsch liege was die kinder angeht mit dem sagen und erziehen ( das er kein recht hat kinder innerhlab von 2 stunden am tag zu erziehen)

Ich habe ziemlcihe angst ndas es weiter so geht oder es sogar schlimmer.
Ich kann es einfach nciht mehr,es geht seit circa 1 1/2 jahren so.
MAl höhen mal tiefen gibt es ja überall. Ich habe einfach keine kraft mehr weiter zu machen.Ich würde am liebsten mit den kinder einen neustart machen,aber ich trau mich nciht weil ich angst habe was dann kommt.
Ehabe ihn jetzt gesagt geht es weiter so dann weiss er ja wo die tür ist oder ich zeig ihm die auf einmal macht er auf lieb, bachte mir blumen zum valentinstag mit usw.

Ich kann einfach nicht mehr,ich bin 23 und er 31.Er hat schon mehrerlebt wie ich und ich darf ncoh nciht mal ein wochenende die kidner bei meiner mama lassen und mal was mit freunden mache weil ich mcih verlieben könnte oder fremdgehen könnte dazu vertraut er mir nicht., und ich darf keine männlichen bekanntschaften sowie freunde haben!!! Ein wunder das mein schwager ncoh rein darf,aber das ist acuh ne sache er will kein meiner schwester hier sehen ,da sie hinterlistig sind und krasse dinge machen , meint er dabei sind das auch mütter, die eben nur bei ihren männer die grenzen setzen, bzw sich nicht einschüchtern lassen, ncihts verbieten lassen und machen das was sie für richtig halten...

Vielleicht kann mir ja jemand ein tipp geben wie oder was ich machen könnt...

Danke für eure antworten...
lg

Cms070911

P.S mein freund ist türke

Mehr lesen

15. Februar 2012 um 20:35


Sorry wegen den tipp fehlern habe es schnell geschrieben bevor heir der leise spionkommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 13:11


wollts grade sagen... war mir sofort klar, dass er bestimmt südländer ist oder türke oder ähnliches...
ganz ehrlich: beende das mit euch! du bist 23 und hast JETZT noch dein leben vor dir... bisher nimmt er dir dein leben! er brüllt rum, ist total aggressiv und dann nimmt er dir auch noch deine gesamte freiheit!
ich schätze mal, ER darf mit freunden ausgehn oder? klar! er ist ja der mann!!

also ich verstehe, dass du angst hast, wie es nach der trennung mit dir und dein kindern weitergeht... aber willst du so dein leben verbringen bis du 85 oder so bist?
wo ist dein leben geblieben? nicht mal deine schwestern dürfen vorbei kommen!! hallo?! gehts noch?

mach schluss! er soll sich ne türkin suchen mit kopftuch, die er wie scheiße behandeln kann, weil die es mit sich machen lässt... es gibt doch immer frauen, die darauf stehen, wenn der mann ihnen freunde, familie und freiheit nimmt! aber dir scheint es nicht zu gefallen. beende es! deine familie wird dir bestimmt auf dem weg als helfen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 13:12


wollts grade sagen... war mir sofort klar, dass er bestimmt südländer ist oder türke oder ähnliches...
ganz ehrlich: beende das mit euch! du bist 23 und hast JETZT noch dein leben vor dir... bisher nimmt er dir dein leben! er brüllt rum, ist total aggressiv und dann nimmt er dir auch noch deine gesamte freiheit!
ich schätze mal, ER darf mit freunden ausgehn oder? klar! er ist ja der mann!!

also ich verstehe, dass du angst hast, wie es nach der trennung mit dir und dein kindern weitergeht... aber willst du so dein leben verbringen bis du 85 oder so bist?
wo ist dein leben geblieben? nicht mal deine schwestern dürfen vorbei kommen!! hallo?! gehts noch?

mach schluss! er soll sich ne türkin suchen mit kopftuch, die er wie scheiße behandeln kann, weil die es mit sich machen lässt... es gibt doch immer frauen, die darauf stehen, wenn der mann ihnen freunde, familie und freiheit nimmt! aber dir scheint es nicht zu gefallen. beende es! deine familie wird dir bestimmt auf dem weg als helfen!!!

viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 17:46

Sorry
wollt das nicht zweimal machen,wollte den betreff oben ändern

ich weiss auch das ich weg muss hier aber ich find den anfang nicht, natürlich gehts um die kinder im allerersten punkt, doch ich gebe mir mühe und hol mir hilfe von familie und freund,auch wenn nur noch 2 sind, da ja die anderen nur schlechtes mit mir vor hatten(seine meinung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 0:33

???
Wem meinst du damit jetzt???Ich hab nichts gegen gesagt???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 10:13

Kinder
Gewalt ist nicht zwingend physisch!
Dein VIERjähriges Mädchen weint und übergibt sich vor lauter Stress und du stellst noch Fragen?
Als Mutter bricht mir fast das Herz wenn ich deinen Text lese...
Du schreibst du sorgst für die Gesundheit der Kinder und lügst dir dabei in die Tasche, Gesundheit betrifft Körper und Geist. Deine Tochter hat so Angst und Stress, dass sie sich übergibt!!! Nichts ist so ungesund wie solcher Stress und nix behindert die Entwicklung so sehr wie Angst und Stress (das liegt an den Stresshormonen die dabei ausgeschüttet werden und vieles andere blockieren, vereinfacht gesagt).
Jeder Mensch hat bei uns das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit. In der Verantwortung als Mutter deinen Kids gegenüber hast du die Pflicht diese Unversehrtheit sicherzustellen- insbesondere wenn der Vater diese Aufgaben schon mit Füßen tritt.
Solange du daneben stehst und nicht handelst (und ich meine nicht trösten! ich meine schützen!!!) bist du genauso schuld wie er.
Ich weiß, das klingt hart aber dieses kleine, vom Papa kurz und klein gebrüllte Mädchen berührt mich so sehr und ich habe gar kein Verständnis wie man sich das angucken kann, als Mensch nicht, als Mutter schon zweimal nicht.
Ein solches Verhalten hat auch überhaupt nix mit Erziehung zu tun. Ich bin absolut keine "Wischiwaschi- Mama" die ihren Kindern Zucker in den Allerwertesten pustet. Natürlich gibt es Konflikte, klar wirds auch manchmal ein wenig lauter, logo. Kinder müssen ja auch lernen sich an Regeln zu halten, Konflikte zu lösen und auch mal Frust zu ertragen. Mit deinem Partner lernen die Kinder das alles aber nicht! Sie lernen allenfalls, dass sie nichts wert sind, keine Rechte haben und Brüllerei ein normales Konfliktverhalten ist.

Trenn dich, geh notfalls ins Frauenhaus (wie gesagt, auch psychische Gewalt ist Gewalt!) und schütze deine Kinder!

Und ich weiß wovon ich rede, mein eigener Opa hat vor beinah zehn Jahren meine damals knapp einjährige Tochter einfach angebrüllt weil er angetrunken war... es war das letzte Mal, dass ich Kontakt zu meinem Opa hatte. Einen Partner hab ich auch schon rausgeworfen (endgültig) weil er einfach die Kids angebrüllt hat.
Das geht einfach nicht und ich will mit sojemandem auch nix zu tun haben.

Grüße,
eineUserin,
die es gewiss nicht böse meint, sondern einfach die gequälten Kinderseelen sieht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 19:14
In Antwort auf ganiya_12863444

Kinder
Gewalt ist nicht zwingend physisch!
Dein VIERjähriges Mädchen weint und übergibt sich vor lauter Stress und du stellst noch Fragen?
Als Mutter bricht mir fast das Herz wenn ich deinen Text lese...
Du schreibst du sorgst für die Gesundheit der Kinder und lügst dir dabei in die Tasche, Gesundheit betrifft Körper und Geist. Deine Tochter hat so Angst und Stress, dass sie sich übergibt!!! Nichts ist so ungesund wie solcher Stress und nix behindert die Entwicklung so sehr wie Angst und Stress (das liegt an den Stresshormonen die dabei ausgeschüttet werden und vieles andere blockieren, vereinfacht gesagt).
Jeder Mensch hat bei uns das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit. In der Verantwortung als Mutter deinen Kids gegenüber hast du die Pflicht diese Unversehrtheit sicherzustellen- insbesondere wenn der Vater diese Aufgaben schon mit Füßen tritt.
Solange du daneben stehst und nicht handelst (und ich meine nicht trösten! ich meine schützen!!!) bist du genauso schuld wie er.
Ich weiß, das klingt hart aber dieses kleine, vom Papa kurz und klein gebrüllte Mädchen berührt mich so sehr und ich habe gar kein Verständnis wie man sich das angucken kann, als Mensch nicht, als Mutter schon zweimal nicht.
Ein solches Verhalten hat auch überhaupt nix mit Erziehung zu tun. Ich bin absolut keine "Wischiwaschi- Mama" die ihren Kindern Zucker in den Allerwertesten pustet. Natürlich gibt es Konflikte, klar wirds auch manchmal ein wenig lauter, logo. Kinder müssen ja auch lernen sich an Regeln zu halten, Konflikte zu lösen und auch mal Frust zu ertragen. Mit deinem Partner lernen die Kinder das alles aber nicht! Sie lernen allenfalls, dass sie nichts wert sind, keine Rechte haben und Brüllerei ein normales Konfliktverhalten ist.

Trenn dich, geh notfalls ins Frauenhaus (wie gesagt, auch psychische Gewalt ist Gewalt!) und schütze deine Kinder!

Und ich weiß wovon ich rede, mein eigener Opa hat vor beinah zehn Jahren meine damals knapp einjährige Tochter einfach angebrüllt weil er angetrunken war... es war das letzte Mal, dass ich Kontakt zu meinem Opa hatte. Einen Partner hab ich auch schon rausgeworfen (endgültig) weil er einfach die Kids angebrüllt hat.
Das geht einfach nicht und ich will mit sojemandem auch nix zu tun haben.

Grüße,
eineUserin,
die es gewiss nicht böse meint, sondern einfach die gequälten Kinderseelen sieht


Liebe eine Userin
Ich weiss was du meinst und genauso steh ich da...Ich habe ihn natürlich kontra gegeben und als das passiert ist war mir klar,so geht es echt nicht weiter.Eines musst du von meiner seite sehen, von heute auf morgen ist nichts möglich.Scheiss auf geld, scheiss mal auf alles jetzt was nötig ist.Ich habe jetzt die hilfe die ich brauche und zwar von den die es gut mit mir und den kindern meinen.Mir gehen die kinder genauso vor und natürlich WILL ich sie schützen.Es ist auch vorbei mit dem mistkerl, ob vater oder nicht.Ich werde meine wege demnächste erledigen jugendamt usw. Es gehört trotz angst eine große menge mut dazu...ER kann von mir aus schleimen oder sonstiges bei den kinder...GLAUB MIR, ich werde das tun, da er nie zu hause ist seit dieser woche,wegen arbeit,kümmer ich mich um das wichtigste und die kinder sieht er duchr die arbeit garnicht weil sich es gott sei dank alles überschneidet,mit wie z.b in der kita sein sowie das sie schlafen wenn er kommt. Ich danke dir trotzdem auch wenn du es hart geschrieben hast bin ich dir echt dankbar das auch du etwas dazu sagen konntest.
LG csm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club