Home / Forum / Liebe & Beziehung / Am Ende meiner Kräfte...

Am Ende meiner Kräfte...

1. Februar 2010 um 19:36 Letzte Antwort: 1. Februar 2010 um 20:32

Halli Hallo!
Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich, weil so kann und möchte ich nicht mer weiterleben...
Hauptsächlich geht es bei mir eigentlich um meine Ehe. Seit letztes Jahr Oktober sind wir nun verheiratet (elf Tage später kam unser Sohn zur Welt) und es ist so... Er ist zZt arbeitslos und hat sogesehen genug Zeit am Tag, doch das erste was er tut ist den Computer an, wo er auch den ganzen Tag dran sitzt. Keine Ahnung, was er dort tut! Er bemüht sich weder um Arbeit, kümmert sich mit ums Kind oder hilft im Haushalt. Doch sobald ich ihn um etwas bitte oder auch mal was mit ihm unternehmen möchte, werde ich beleidigt, beschimpft, mit Sachen nach mir geworfen... Dann kommen jedesmal so Sätze wie: jede ... ist besser als du, schmeiß dich doch vor den Zug, ich bin froh, wenn ich endlich von dir weg bin, du bedeutest mir nichts... Dabei habe ich es wirklich nett und höflich gesagt... Zwei Minuten später jedoch sagt er wieder Ich liebe dich, du bist das Beste in meinem Leben, möchte dich nie verlieren...
Seitdem ich ihn kenne, habe ich null Selbstvertrauen mehr, fühle mich klein, häßlich und wertlos, hasse mich einfach total... Ich versuche wirklich alles, damit er mich sieht oder für mich da ist, wenn ich ihn brauche. Er ist da, aber doch so fern! Ich kämpfe jeden Tag aufs Neue um seine Liebe, aber langsam bin ich am Ende meiner Kräfte. Ich möchte auch endlich glücklich sein, Spaß am Leben haben, in seiner Nähe traue ich mich aber nichts, weil er mir beigebracht bzw eingeflößt hat, dass ich ein Niemand, ein Versager bin. Ich abe keinerlei Motivation mehr, nicht fürs Abnehem oder sonst was. Ich möchte einfach ur mein Ich wieder finden, ihm die Stirn bieten können und ihm zeigen, was er verliert...
Ich würde mich über Antworten von euch wirklich so freuen!
Ganz ganz liebe Grüße Christina

Mehr lesen

1. Februar 2010 um 19:51

Ich frag dich jetzt mal einfach so,
was bist du bereit einzusetzen, wenn du dein Ich, dein Selbstbewußtsein, deine Lebensfreude wieder finden willst. So wie du das schreibst, werd ich das Gefühl nicht los, du denkst es gibt Tricks, das mit ihm auszufechten. Sorry, die gibt es nicht.

Es müssen schon härtere Bandagen ran. Welche Möglichkeiten hast du mit deinem Kind erst mal wo anders zu wohnen? Das wäre der erste Schritt, denn jemand der dir einflößt, ein Versager, ein Niemand zu sein, den wirst du nicht so im Handumdrehen von irgendwas überzeugen können. Du lässt dich bereits von ihm behandeln wie der letzte Dreck und glaubst du er hört dir in einem Anfall von Fairness etwa zu? Glaubst du er lässt es sich gefallen, wenn du aufmupfst. Ich seh da eher die Gefahr, dass er noch mehr ausrasten könnte. Drum musst du oder er aus der Wohnung.
Dann, vielleicht brauchst du Hilfe dazu, musst du dir Schritt für Schritt dein Leben mit deinem Kind wieder aufbauen. Ich denke, wenn du soweit bist, wirst du ihn so auch nicht mehr wollen und wenn die Trennung für ihn kein heilsamer Schock ist, dann solltest dich eh von ihm fernhalten. Solche Menschen sind keine Liebe, solche Menschen zerstören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2010 um 19:51


"Ich kämpfe jeden Tag aufs Neue um seine Liebe, aber langsam bin ich am Ende meiner Kräfte. Ich möchte auch endlich glücklich sein..."

Ojeeee...wenn du nicht schleunigst die Notbremse ziehst,gehst du kaputt
Um seine Liebe kämpfen ist aussichtslos...du kennst das Lied von Nena?
Liebe kämpft nicht...Liebe ist...
Er ist ein Egoist,wie er im Buche steht...NIEMAND der wirklich liebt,behandelt man so schlecht,wie er es tut.
Jaja...ich weiß...du liebst ihn...aber dein Sohn BRAUCHT dich...er nicht
Irgendwann wirst du keine Kraft mehr haben,die dein Sohn dir noch abverlangen wird.
Bitte...tu dir das nicht weiter an.Du musst ihm nicht die Stirn bieten...pack deine Koffer,schnapp dir deinen Sohn und GEH
Du bist ihm kein Einziges Wort der Erklärung schuldig...dieses "Recht" hat er schon lange verwirkt

lg sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2010 um 20:32

Vielleicht solltest du dir
einfach mal die Frage stellen, warum du denn unbedingt seine Liebe bekommen willst?
Er ist doch offensichtlich nur schädlich für dich und da er arbeitslos ist greift hier nichtmal mehr die finanzielle Erklärung.

Dir würde ich das Buch "Wenn Frauen zu sehr lieben" empfehlen, ich bin mir ziemlich sicher du findest dich darin wieder und vielleicht hilft ers dir entsprechende Schritte zu ergreifen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest