Home / Forum / Liebe & Beziehung / Am Ende der Kräfte

Am Ende der Kräfte

20. Oktober 2012 um 15:30

ich mal wieder...

die meisten kennen meine geschichte: mein ex hat mich vor 5 monaten sitzen gelassen - ich habe eine kleine tochter (20 monate), ihr bruder wird ende november auf die welt kommen... und dazu noch ein haus, das gerade fertig wird...

vor einem monat stand er ja auf einmal da und hat alles irgendwie bereut und mir hoffnungen gemacht, dass wir es doch wieder hinbekommen könnten. natürlich hätte ich da von ihm einen "kampf" erwartet - immerhin hat er alles zerstört. doch stattdessen hat er sich wieder zurück gezogen und es ist immer mehr und mehr wieder abgeflaut. mittlerweile schreiben wir uns ab und zu noch eine sms und reden das notwendigste, wenn er die kleine übernimmt. ich mein, er ist schon anders - ich sehe es an seinen blicken und er schreibt auch, dass ihm das leid tut, dass der kontakt wieder so wenig ist - aber eine freundschaft kann und will ich noch nicht. dazu sind einfach noch zu viele gefühle da...

der geburtstermin rückt immer näher und irgendwie hat er sich vor einem monat dann plötzlich dafür interessiert, mir den bauch eingeschmiert, ihn gestreichelt, wegen des namens geredet... doch jetzt nichts mehr und dann erklärt er mir noch, dass er mitte november auf urlaub fährt (wohl mit der anderen) - es wird wahrscheinlich eh nix sein, aber wenn der kleine früher kommt, sieht er ihn nicht einmal gleich... scheint ihm alles egal zu sein.

jetzt in dem moment räumt er gerade seine letzten sachen aus der wohnung. ich habe auch den großen stress, da ich in einer woche aus der wohnung raus muss und im haus aber noch alles drunter und drüber geht. ich packe, schleppe kisten, betreue nebenbei die kleine und merke, wie mir mehr und mehr die kraft ausgeht und wie mich das alles wieder traurigt macht.

bisher war ich stark und habe mich so gut es ging abgelenkt - aber jetzt bin ich einfach nur einsam und traurig. es fehlt mir jemand, der mich unterstützt, mich in den arm nimmt und so schlimm es klingt: er fehlt mir auch zum glück habe ich meine eltern, die wirklich tun was sie können - aber das macht halt auch nicht alles wieder gut.

es tut mir so leid, dass ich mich auf den zwerg nicht freuen kann, habe angst vor der geburt und vor der zeit mit den beiden kleinen alleine... aber ich will nicht um ihn kämpfen - das hat er sich nicht verdient und deshalb hab ich mich wieder zurückgezogen - dieses "zwischending" kann ich einfach nicht. mir ist schon klar, dass er derzeit stress mit allem hat - zieht heute in seine neue wohnung, möbel holen, nebenjob, job, 2 kinder (mit seiner ex hat er ja auch eine tochter) besuchen... aber er hat das alles so gewollt... ich kanns noch immer nicht verstehen...

vielleicht könnt ihr mich wieder ein bisschen aufbauen bzw. mir einen rat geben, wie ich mit ihm umgehen soll... ach, dabei hab ich mir nur immer eine liebe kleine familie gewünscht..

schönes wochenende euch allen!!!

Mehr lesen

20. Oktober 2012 um 22:11

Liebe allesaufanfang
jetzt bin ich auch mal so ehrlich und "geraderaus" wie du: so hart zu sein und andere runter zu machen, weil sie hier Rat suchen, hilft einem nicht weiter...

ganz ehrlich? ich denke nicht, dass man mir den.vorwurf machen kann, dass ich nur jammere - im gegenteil - keiner meiner Freunde oder meiner Familie hat bisher eine träne von mir gesehen. ihnen gegenüber gebe ich mich stark und kämpferisch. aber es gibt eben auch die schlechten tage, an denen ich nicht mehr weiterkann und an diesen suche ich zuspruch z.b. hier. und ich denke das ist ganz normal wenn man hochschwanger ist, einen umzug alleine meistern muss und noch.eine kleine tochter hat... wenn du das alles easy wegstecken kannst, gratuliere - mich macht es trotz allem noch immer ab und zu traurig und dann wünscht man sich, alles wäre wie früher.

und ich möchte nie wieder, dass man meine Kinder als arm bezeichnet - ich gebe alles für meine tochter und ihr fehlt es an nichts und genauso wird es dann beim Sohn sein. aber dass ich derzeit Angst vor der Zukunft habe und nicht dastehe und mir denke "yeah, noch ein Kind" in diesem chaos, können - glaube ich zumindest - viele alleinerziehende mütter verstehen...

aber gut, ich werde einfach in zukunft meinen Gefühlen hier nicht mehr.freien Lauf lassen, denn niedergemacht muss ich.nicht auch noch werden - denke, das habe ich mir nicht verdient...

gute Nacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2012 um 22:42

Finde nicht...
... dass ich jetzt sonderlich wütend war/bin, sondern habe mich nur erklärt.

und sie hat geschrieben, dass ihr mein Sohn leid tut und sowas will ich mir einfach nicht.vorwerfen lassen... ich liebe meine Kinder...

gut, dann bekomme ich.eben keine Antworten - mir tut es schon gut, wenn ich meine Gefühle wenigstens mal artikulieren kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2012 um 22:52
In Antwort auf celina_12555448

Finde nicht...
... dass ich jetzt sonderlich wütend war/bin, sondern habe mich nur erklärt.

und sie hat geschrieben, dass ihr mein Sohn leid tut und sowas will ich mir einfach nicht.vorwerfen lassen... ich liebe meine Kinder...

gut, dann bekomme ich.eben keine Antworten - mir tut es schon gut, wenn ich meine Gefühle wenigstens mal artikulieren kann...

Und ja...
... ok, wahrscheinlich macht es hier den Eindruck, dass ich nur jammere, da ich eben nur in meinen schwachen Momenten hier schreibe - aber ich kann auch noch lachen und positiv denken - nur eben nicht immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 8:28

Das kam vielleicht auch ein wenig falsch rüber...
mit "ich kann mich auf ihn nicht freuen" habe ich gemeint, dass ich einfach Angst habe, die zusätzliche Verantwortung nicht mehr zu schaffen. Liegt aber sicher auch daran, dass ich derzeit voll im Umzugsstress bin und das wirklich zehrt. Denke, wenn ich dann im Haus bin und vielleicht mal ein paar Tage Ruhe hatte, wird das schon besser...

bezüglich Thema Mann: wer mich und meine Tochter kennt weiß, dass sie immer an allererster Stelle steht und es ihr wirklich gut geht und so wird es auch.beim kleinen Mann sein.

Ich gebe dir bzw. euch recht - mein Ex dürfte keinerlei Bedeutung mehr für mich haben... Da ich aber für die Kleine immer schaue, dass sie ihn 1-2 mal die Woche sehen kann, und er dann immer bei uns ist, ist es schwer, Abstand zu bekommen und so ist er leider in mir noch nicht ganz "gelöscht" - aber ich arbeite daran . Vor allem würde ich mir für den Kleinen wünschen, dass er wenigstens ein bisschen einen Vater hat...

So - aber heute ist ein neuer Tag und ich spüre, dass es mir besser geht. Also frisch ans Werk bzw. an die Kisten. Ist.halt körperlich auch sehr.anstrengend (habe diese Schwangerschaft nur 4kg zugenommen...)

euch allen einen schönen Sonntag!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 8:33

Die Kleine...
...ist jetzt schon unglaublich groß und ich.bin wahnsinnig stolz auf sie. Sie spricht mit ihren 20 Monaten teilweise schon ganze Sätze, was das Verstehen ihrer Anliegen leichter macht .

Leider kenne ich außer mir keine alleinerziehende Mütter -.obwohl ich mich da sogar in einem Forum schon auf die Suche gemacht habe... Vielleicht ergibt es sich ja noch - wäre vor allem am Wochenende schön, wenn man sich da für Ausflüge und so zusammentun könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 8:59
In Antwort auf celina_12555448

Das kam vielleicht auch ein wenig falsch rüber...
mit "ich kann mich auf ihn nicht freuen" habe ich gemeint, dass ich einfach Angst habe, die zusätzliche Verantwortung nicht mehr zu schaffen. Liegt aber sicher auch daran, dass ich derzeit voll im Umzugsstress bin und das wirklich zehrt. Denke, wenn ich dann im Haus bin und vielleicht mal ein paar Tage Ruhe hatte, wird das schon besser...

bezüglich Thema Mann: wer mich und meine Tochter kennt weiß, dass sie immer an allererster Stelle steht und es ihr wirklich gut geht und so wird es auch.beim kleinen Mann sein.

Ich gebe dir bzw. euch recht - mein Ex dürfte keinerlei Bedeutung mehr für mich haben... Da ich aber für die Kleine immer schaue, dass sie ihn 1-2 mal die Woche sehen kann, und er dann immer bei uns ist, ist es schwer, Abstand zu bekommen und so ist er leider in mir noch nicht ganz "gelöscht" - aber ich arbeite daran . Vor allem würde ich mir für den Kleinen wünschen, dass er wenigstens ein bisschen einen Vater hat...

So - aber heute ist ein neuer Tag und ich spüre, dass es mir besser geht. Also frisch ans Werk bzw. an die Kisten. Ist.halt körperlich auch sehr.anstrengend (habe diese Schwangerschaft nur 4kg zugenommen...)

euch allen einen schönen Sonntag!!

Guten Morgen, juni............

.heute schreibe ich dir mal..........Ich finde es g a n z klasse, wie du deine Situation meisterst, das muss mal gesagt werden!

Mensch, du hast ja einiges zu stemmen, aber du packst das!!

Lass dich hier n i c h t runterziehen, keiner außer dir weiß, wie's dir geht - so richtig.

Falls du mir ein paar Tipps erlaubst:

Bitte trage nichts, hol dir Hilfe!

Gräme dich nicht über deinen Ex, nimm einfach keinen Anteil mehr an ihm - außer in Bezug auf die Besuche bei deiner Tochter - 1x in 14 Tagen sollten reichen! Sorry, geht mich wirklich nichts an.

Lass ihn nur bis auf die Türschwelle, falls möglich, hör dir a u f k e i n e n Fall sein Gejammer über seinen Stress an - selbser schuld!

Freu dich auf's Baby - du schaffst es alleine!.Such dir bald eine geeignete Gruppe und familiäre Hilfe, soviel du kriegen kannst - falls family da ist.


Und schreib ruhig hier von der Leber weg - wozu gibt es das Forum?

Die Geburt ist sowieso ein hormoneller Supergau - mit allem, was dazugehört,
also, viiiiiiiiiiel Glück euch dreien!!
Schönen SO noch!

P.s.: Und schau, dass er zahlt, was zu zahlen ist - auch wenn er jammert - er hat es sich eingebrockt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 9:11
In Antwort auf celina_12555448

Die Kleine...
...ist jetzt schon unglaublich groß und ich.bin wahnsinnig stolz auf sie. Sie spricht mit ihren 20 Monaten teilweise schon ganze Sätze, was das Verstehen ihrer Anliegen leichter macht .

Leider kenne ich außer mir keine alleinerziehende Mütter -.obwohl ich mich da sogar in einem Forum schon auf die Suche gemacht habe... Vielleicht ergibt es sich ja noch - wäre vor allem am Wochenende schön, wenn man sich da für Ausflüge und so zusammentun könnte...

Pn
Du suchst jemand alleinerziehend?
Wenn du magst schreib mir eine pn. Deine situation kenne ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 10:36

Der arme Mann ....
... er muss so viel leiden unter deiner Herrschsucht.

Du bist wohl ziemlich egozentrisch und hast wohl weder Moral noch Mitgefühl für andere Menschen übrig.

Das du jetzt allein bist hast du regelrecht verdient, nur die armen Kinder tuen mir Leid bei so einer Mutter wie dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 12:14
In Antwort auf khalid_12312386

Der arme Mann ....
... er muss so viel leiden unter deiner Herrschsucht.

Du bist wohl ziemlich egozentrisch und hast wohl weder Moral noch Mitgefühl für andere Menschen übrig.

Das du jetzt allein bist hast du regelrecht verdient, nur die armen Kinder tuen mir Leid bei so einer Mutter wie dir.

Irgendjemand muss auch die Sicht des Mannes ....
... wiedergeben und für mich ist die Frau einfach nur anstrengend.

Es hilft der TE nicht besonders nur POSITIVE Meinungen zu hören, das bestätigt nur ihre Vorurteile und die eigene Vorstellung, was nur schlecht für die Kinder sein könnte.

Ein paar Kritikpunkte müssen sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 0:26

Ähm...
das hört sich so an als "müsste" frau sich grundsätzlich und immer auf ihr Kind freuen. Was für eine verlogene Welt, in der man/frau nicht seine/ihre ehrlichen Gefühle haben darf, sondern gleich wieder "genormt" wird.

Klar ist es schön sich auf das Kind zu freuen, aber es IST nunmal nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, warum also so tun als ob?

Und sie ist bei "wem auch immer" nicht die Einzige die nach (lächerlichen fünf Monaten) noch Gefühlschaos wegen ihrem Ex hat. Nur weil sie Mutter ist, ist sie nicht auf einmal die Überfrau.

Ein bisschen mehr Menschlichkeit bitte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 0:29

Maschine, warum funktionierst du nicht
.. wo du doch so auf "Mutter" programmiert sein solltest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 8:40

Entschuldigung.
Da hab ich das Posting an die falsche Stelle gehängt.
Das stimmt, jetzt wo ich besonders auf deine Postings hier geachtet habe (du hast ja öfters geantwortet), habe ich keinen Grund diese Antwort unter dein Posting zu machen.
Es galt vor allem "allesaufanfang".
So am nächsten Morgen betrachtet hat sie allerdings auch nur nach längerer gefühlten "Beratungsresistenz" geschrieben und es ist nun mal enttäuschend zu sehen, wenn die Mühe mit den besten Tips (noch) nicht gefruchtet hat. Da kann "man/frau" auch mal die Geduld verlieren, bzw. härtere Geschütze auffahren, damit "es endlich begriffen wird", irgendwo menschlich.

Allerdings seh ich in diesem Forum generell die Tendenz, dass Mütter "funktionieren" sollen, weil sie ja die Verantwortung tragen etc.
Das hat mich schon länger gestört und jetzt ist es nicht unbedingt bei der passendsten Stelle rausgebrochen.

Dir/Euch auch einen schönen Tag noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 11:13
In Antwort auf khalid_12312386

Irgendjemand muss auch die Sicht des Mannes ....
... wiedergeben und für mich ist die Frau einfach nur anstrengend.

Es hilft der TE nicht besonders nur POSITIVE Meinungen zu hören, das bestätigt nur ihre Vorurteile und die eigene Vorstellung, was nur schlecht für die Kinder sein könnte.

Ein paar Kritikpunkte müssen sein!

@ georgth
Sag mal, GEHTS noch?????
Wie kannst du sone Behauptung einfach so an den Haaren herbeiziehen???
Wieso ist die Frau "anstrengend", wenn sie schwanger ist und den Mann bei sich haben will??????
Und - wie oft warst DU schon schwanger????
Also halt dich zurück, insbesondere, wenn so aus dem hohlen Bauch geredet bzw. geschrieben wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 11:14


Einfach ignorieren in Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 11:23

Hm
Also wenn er das nächste Mal versucht zu jammern - dann würde ich ihm mal den Marsch blasen - er hat das selber gewollt und sorry deine Situation ist wesentlich anstrengender. Sowas wie "Was soll ich denn dann sagen?" oder so und dass er sich nicht wie eine Memme anstellen soll.

Deine Situation ist nicht einfach aber ich glaube du solltest deinen Ex nicht wie ein rohes Ei anfassen - wenn dann muss er dich schonen. Wenn man Kinder hat hört die Verantwortung nicht mit der Trennung auf - er sollte dir bzw. den Kindern wenigstens beim Umzug helfen!

Wie ist es denn mit dem Haus geregelt? Bei einer Scheidung wird doch alles geteilt - wie wollt ihr da verfahren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 11:47

Kopf hoch und durch!
Liebe Junimond,

Du glaubst ER fehlt dir? Nein, dir fehlt jemand, der für dich da ist und dich in den Arm nimmt und zwangsläufig denkst du an ihn. Aber sei ehrlich: würdest du dir ihn noch einmal zurückwünschen?
Sicher nicht.
Eltern, Freunde, sie alle sind eine unendliche Stütze, aber sie ersetzen keinen Partner an der Seite. Das ist verständlich und genau das fehlt dir. Nicht ER!

Ich nehme an, du hörst ständig und von allen Seiten, froh sein zu können, ihn los zu sein, was für ein A.. er sei und keine Zukunft mit ihm gehabt zu haben. Wenn du clever bist, weißt du das selbst und bist genervt.

Denn das ist traurig, aber wahr: Männer haben nun mal den Vorteil, sich aus dem Staub machen zu können. Ja, er kann sich eine Neue anlachen und mit ihr in den Urlaub fahren - du wirst Mutter und hast keine Wahl. Das ist traurig - und doch so alt, wie die Welt.

Die Geschichte, der Alltag und selbst mein Freundeskreis beweisen immer wieder: Frauen sind stärker als sie glauben und schaffen mehr, als sie sich zutrauen! Und auch du wirst es schaffen.

Mag sein, dass du jetzt einiges allein durchstehen musst - aber immer noch besser, als mit einem Mann, der seine Verantwortung nach Lust und Laune übernimmt.
Fakt ist, er ist der Vater und soll er sich auch benehmen. Unabhängig von dem, was zwischen euch war.

Ich wünsche dir vom Herzen alles Gute und Schöne, nein, das Beste!
Du schaffst mehr als du glaubst.

Rullgardina


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 12:00

Einmisch
ich denke du hast da was missverstanden!
Er ist 1. nicht zu seiner Ex zurück
2. hat sie ihn nicht ausgespannt, sondern er hat sich damals in sie verliebt und seine Ex verlassen, aus freien stücken, sie wollte das garnicht so.
3. bekommt nicht SIE ein kind, sondern sie haben sich BEIDE bewusst dafür entschieden, ebenso wie für das Haus dass sie jetzt alleine beziehen muss.

also zumindest ist das bei mir so rübergekommen, korrigiert mich falls ich falsch liege.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 12:54

Sie
kann sich nicht darauf freuen,heisst nur ,das sie in der momentanen Situation sich nicht freuen kann.
Warum heisst das für einige gleich,das sie das Kind nicht lieben wird?
Das hat sie nicht geschrieben,sondern nur das sie sich nicht freuen kann,ich kann das verstehen,ich kann sogar Frauen verstehen,die ihre Kinder nicht von der ersten Sekunde an lieben können,das gibt es.
Ist nicht schön,solch ein Gefühl.
Diese moralapostelei hier ist manchmal echt ekelig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 12:58

Ich
versteh nicht,warum du ihn immer noch in Schutz nimmst?

Er hats schwer,klar so schwer das er nach SEINEM umzug,erstmal mit der neuen in den Urlaub fährt.

Du steckst zu tief noch in das "bitte liebe mich doch,ich bin doch so eine gute Frau/Freundin"

Jaa und das bist du auch,zu gut für ihn,das sollte die klar werden,auch,das es ihm scheissegal ist,wie du das hochschwanger mit Kleinkind alles schaffst,das interessiert den nicht die Bohne.

Ich hoffe du kommst zur besinnung,weil er dich sonst nur noch mehr ausnutzt.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:10


Alles gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram