Home / Forum / Liebe & Beziehung / Am Boden zerstört

Am Boden zerstört

2. Juni 2008 um 12:39 Letzte Antwort: 13. Juni 2008 um 10:07

Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, der unbeteiligt ist. Ich bin todtraurig und weiß nicht mehr weiter.

Nachdem ich mich (w, 41) mich im Januar sehr schmerzhaft von meinem Mann getrennt habe (Alkohol, Fremdgehen von seiner Seite), kam ich ca. im Februar mit einem Kollegen zusammen, den ich schon sehr lange kenne und der sich etwas eher von seiner Frau getrennt hatte.
Mit diesem Mann erlebte ich das erste Mal seit mehr als 10 Jahren wieder glückliche Stunden, fühlte mich als Frau, hatte wunderbaren Sex und - was für mich das Größte war - es verband uns eine unfassbarer Gleichklang. Ob es Gedanken waren, Interessen, Vorlieben, Geschmack, es stimmte einfach alles. Ich dachte, ich bin angekommen und habe jetzt das erste Mal richtig Glück im Leben. Er sinalisierte mir dasselbe.
Bis April sahen wir uns fast täglich.
Seit Anfang Mai unternimmt er plötzlich jede Woche etwas (Grillen, Wandern, Ausflüge etc.) mit seinen Kindern und seinem alten Freundeskreis, zu dem auch seine Frau gehört. Vor allem letzteres tut mir sehr weh. Er meint, sie sind halt nicht verfeindet und es wäre nichts dabei. Punkt!
Aber nicht genug geschluckt, es gibt plötzlich immer mehr Tage und Wochenenden, an denen wir uns nicht sehen können, weil er Termine hat, sich kurzfristig Besuch angesagt hat oder seine Kinder einfach mal bei ihm schlafen wollten. Ich fühle mich abgeschoben. Er möchte auch seiner Frau, den Kindern und dem Freundeskreis noch nichts von mir erzählen, kriegt das wegen der vermeidlichen folgenden Ablehnung nicht über sich, wie er sagt.

Letztes Wochenende haben wir uns nicht gesehen, nicht telefoniert und unser Treffen Sonntag Abend wurde ganz kurzfristig von ihm abgesagt. Auf meine SMS kam keine Antwort. Auf Arbeit war er heute wie immer.

Es tut sehr weh und ich bin todunglücklich und überlege, ob schon Schluss ist oder ob ich Schluss machen soll oder wie lange ich das noch ertragen kann.

Kann mir jemand raten?


Vielen Dank, Mary


Mehr lesen

2. Juni 2008 um 15:20

Ehe und Kinder
Hallo Mary.

Leider muss ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass er wahrscheinlich wieder mit seiner Frau über einen erneuten Versuch der Beziehung nachdenkt bzw. bereits zu ihr zurückgekehrt ist.

Ich kann dir natürlich nicht sagen, ob du Schluss machen sollst oder ob bereits zwischen euch Schluss ist, aber du solltest dich wohl mit dem Gedanken anfreunden, dass es so oder so zwischen euch vorbei ist.

Wenn die "Ausrede" mit den Kindern dazu kommt, dann ist es ein sicheres Zeichen.

Egal wie gut ihr euch verstanden habt, die Kinder stehen meist an erster Stelle und es ist auch der ausschlaggebende Punkt weshalb sie es noch mal miteinander versuchen werden.

Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation wie du und kann dir leider nur raten, dich für seine endgültige Entscheidung zu wappnen.

Sorry.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juni 2008 um 19:23
In Antwort auf lujayn_12703716

Ehe und Kinder
Hallo Mary.

Leider muss ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass er wahrscheinlich wieder mit seiner Frau über einen erneuten Versuch der Beziehung nachdenkt bzw. bereits zu ihr zurückgekehrt ist.

Ich kann dir natürlich nicht sagen, ob du Schluss machen sollst oder ob bereits zwischen euch Schluss ist, aber du solltest dich wohl mit dem Gedanken anfreunden, dass es so oder so zwischen euch vorbei ist.

Wenn die "Ausrede" mit den Kindern dazu kommt, dann ist es ein sicheres Zeichen.

Egal wie gut ihr euch verstanden habt, die Kinder stehen meist an erster Stelle und es ist auch der ausschlaggebende Punkt weshalb sie es noch mal miteinander versuchen werden.

Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation wie du und kann dir leider nur raten, dich für seine endgültige Entscheidung zu wappnen.

Sorry.

Aw
Liebe Mary,

such doch erstmal das Gespräch mit Ihm bevor du irgendwelche Entscheidungen überstürzt, die du im nachhinein vielleicht bereust!

In einer frischen Beziehung kann man sich Anfangs nicht oft genug sehen etc. aber das lässt natürlich mit der Zeit etwas nach und er will vielleicht einfach nur auch mal Zeit mit seinen Kindern/Freunden etc verbringen.

Ausserdem denke ich ist es nachvollziehbar, dass er seine Kinder sehen und mit ihnen Zeit verbringen will.
Sieh es positiv das er nicht mit seiner ExFrau verfeindet ist sondern noch Kontakt zu Ihr hat - schließlich ist sie die Mutter seiner Kinder und ein Teil seines Lebens/seiner Vergangenheit.
Ist doch besser wenn die Eltern trotz Trennung ein gutes Verhältnis haben, dann leiden die Kinder nicht so darunter.

Ich würde dir ans Herz legen, dich einfach mal mit ihm in aller Ruhe auszusprechen.Sag ihm was dich bedrückt/stört und das es dich verletzt das du

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juni 2008 um 19:26
In Antwort auf candis_11903678

Aw
Liebe Mary,

such doch erstmal das Gespräch mit Ihm bevor du irgendwelche Entscheidungen überstürzt, die du im nachhinein vielleicht bereust!

In einer frischen Beziehung kann man sich Anfangs nicht oft genug sehen etc. aber das lässt natürlich mit der Zeit etwas nach und er will vielleicht einfach nur auch mal Zeit mit seinen Kindern/Freunden etc verbringen.

Ausserdem denke ich ist es nachvollziehbar, dass er seine Kinder sehen und mit ihnen Zeit verbringen will.
Sieh es positiv das er nicht mit seiner ExFrau verfeindet ist sondern noch Kontakt zu Ihr hat - schließlich ist sie die Mutter seiner Kinder und ein Teil seines Lebens/seiner Vergangenheit.
Ist doch besser wenn die Eltern trotz Trennung ein gutes Verhältnis haben, dann leiden die Kinder nicht so darunter.

Ich würde dir ans Herz legen, dich einfach mal mit ihm in aller Ruhe auszusprechen.Sag ihm was dich bedrückt/stört und das es dich verletzt das du

"Anhang" Sorry Oben ist irgendwie nicht alles mitgeschickt worden^^
Ich würde dir ans Herz legen, dich einfach mal mit ihm in aller Ruhe auszusprechen.Sag ihm was dich bedrückt/stört und das es dich verletzt

das er dich "verheimlicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juni 2008 um 21:20

Mir gings ähnlich
hallo mary,

mir ging es ähnlich wie dir... alles war super mit meinem freund..... wir hatten gemeinsame pläne... wir hatten so viel gemeinsam.... wir warren fast eins... haben unsere gemeinsame zeit so sehr genossen... waren super glücklich miteinander... jedoch wollte er mich nie seinem vater vorstellen.... als ich ihn endlich mal kennenlernen wollte, machte meinen freund einen rückzieher... er wurde immer kälter... zog sich immer mehr zurück.... kaum noch nachrichten von ihm... es hat mir alles so weh getan.... er hatte auch keine zeit mehr für mich... ging mir aus dem weg... obwohl nichts passiert ist... ich hab mich immer gewundert, was mit ihm los ist... hab ihm nicht mehr erkannt und unsere gemeinsame zeit so vermisst... er war nicht für mich irgendeiner..... er war was ganz besonderes.... irgendwann hatte ergesagt, dass er nicht mehr kann... seit dem hab ich nie wiedr was von ihm gehört... das war echt hart... ich war am ende...

ich kann dir nur raten, nicht unbedingt auf andere zu hören.... das hat er nämlich gemacht... hör auf dein herz.. und versuch heraus zubekommen, was los ist.. überstürz nichts... vorallem dräng ihn nicht... damit machst du alles nur noch schlimmer.... ich versteh dich gut... wünsch dir alles gute....

aber selbst, wenn es nicht klappt... es gibt immer bessere männer... erist nicht der einzige.. und wenn er sowas abzieht, hat er dich auch nicht verdient... schau vorwärts.... und mach dich nicht fertig... ich weiß, das ist leicht gesagt... aber ich hab viel zeit damit verschwendet meinem ex hinterher zu weinen... zeit, die ich für weitaus wichtigeres verwenden hätte können....

liebe grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Juni 2008 um 9:00
In Antwort auf candis_11903678

"Anhang" Sorry Oben ist irgendwie nicht alles mitgeschickt worden^^
Ich würde dir ans Herz legen, dich einfach mal mit ihm in aller Ruhe auszusprechen.Sag ihm was dich bedrückt/stört und das es dich verletzt

das er dich "verheimlicht.

Danke für Eure aufmunternden Worte.
Nachdem ich nun erfahren habe, dass er das letzte Wochenende, an dem wir uns aus "Zeitgründen" nicht sehen konnten und an dem er "was mit den Kindern" machen wollte, mit Frau und Kindern einen Ausflug gemacht hat, der halt länger dauerte als vermutet, bin ich nun total am Boden.
Wir haben kurz miteinandere telefoniert und er versteht nicht, warum ich überhaupt sauer bin. Ist doch alles nur den Kindern zuliebe und in letzter Zeit muss er halt viel arbeiten. SMS waren auch nur allgemeiner Art, wie schönen Abend und so. Er legt sich kein Ding ins Zeug. Am Freitag wollen wir uns sehen und reden.
Seitdem kriege ich kein Auge mehr zu.
Ich habe Angst, dass endgültig Schluss ist, wenn ich Forderungen an ihn stelle. Lasse ich es bleiben, wie es ist, halte ich das auf Dauer auch nicht aus.
Wäre er für mich nicht so ein besonderer Mensch, würde ich nicht weiter darüber nachdenken.
Ich bin mir sicher, dass die Erfahrung mit ihm, die Gemeinsamkeiten und die Zeit, die wir miteinander hatten, einmalig in meinem Leben sind.

Wie würdet Ihr an das Gespräch herangehen?

Danke, Mary

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Juni 2008 um 10:56

Hallo
liebe mary,
gib nicht die hoffnung auf.
ich habe dir eine private nachricht geschrieben.

viele grüße,

ina

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Juni 2008 um 17:35
In Antwort auf mairmn_12490485

Danke für Eure aufmunternden Worte.
Nachdem ich nun erfahren habe, dass er das letzte Wochenende, an dem wir uns aus "Zeitgründen" nicht sehen konnten und an dem er "was mit den Kindern" machen wollte, mit Frau und Kindern einen Ausflug gemacht hat, der halt länger dauerte als vermutet, bin ich nun total am Boden.
Wir haben kurz miteinandere telefoniert und er versteht nicht, warum ich überhaupt sauer bin. Ist doch alles nur den Kindern zuliebe und in letzter Zeit muss er halt viel arbeiten. SMS waren auch nur allgemeiner Art, wie schönen Abend und so. Er legt sich kein Ding ins Zeug. Am Freitag wollen wir uns sehen und reden.
Seitdem kriege ich kein Auge mehr zu.
Ich habe Angst, dass endgültig Schluss ist, wenn ich Forderungen an ihn stelle. Lasse ich es bleiben, wie es ist, halte ich das auf Dauer auch nicht aus.
Wäre er für mich nicht so ein besonderer Mensch, würde ich nicht weiter darüber nachdenken.
Ich bin mir sicher, dass die Erfahrung mit ihm, die Gemeinsamkeiten und die Zeit, die wir miteinander hatten, einmalig in meinem Leben sind.

Wie würdet Ihr an das Gespräch herangehen?

Danke, Mary

Nichts überstürzen
hey mary,

erwarte nicht zu viel von ihm.... lass ihn erstmal ausreden... und dann nichts überstürzen... schlaf nach dem gespräch noch einmal eine nacht drüber und dann hör darauf, was dein herz dir sagt... lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 7:45
In Antwort auf an0N_1209575699z

Hallo
liebe mary,
gib nicht die hoffnung auf.
ich habe dir eine private nachricht geschrieben.

viele grüße,

ina

Hallo Juli,
leider funktioniert das mit den privaten Nachrichten auf meinem Computer zur Zeit nicht.
Ich möchte mich mal wieder bei Dir melden.
Das Treffen am Freitag war toll, je näher es kam, um so mehr freute ich mich drauf, ihm ging es genau so und am liebsten hätten wir uns dann nur noch in den Armen gelegen und gar nichts mehr gesagt.
Aber es war notwendig, weil ich unter den Umständen der Beziehung sehr leide und es so nicht weiter gehen konnte. Ich sagte ihm also alles, was mich belastete und denke, alles gut rüber gebracht zu haben. Er war teils betroffen, teils überrascht, versuchte viel durch Erklären der Umstände und seiner Gedanken klären zu können. Ich sah wieder, wie ähnlich wir uns sind.
Wir hatten einen schönen Abend und unternahmen aicj Samstag etwas miteinander. Wie immer, wenn er sich ein Wochenende für "uns" frei gemacht hat, hatte er Sonntag schwere Migräne und musste abends wieder kurz auf Arbeit, so dass wir uns nicht viel vornehmen konnten.
Wir verabredeten uns dann für Dienstag und seit dem geht es anscheinend wieder so weiter wie vorher: Er weiß nicht, wann er wieder Zeit hat und wann wir uns wieder sehen können. Ich fühle mich wieder total auf Abruf und bin unruhig. Bin mir schon wieder nicht mehr sicher, ob ich ihm so viel wert bin wie er mir. Am Wochenende hatte es eigentlich danach ausgesehen, jetzt schon wieder nicht mehr. Alles andere ist wichtiger und ich werde allem hintenan gestellt. Auf meine liebe guten-Morgen-SMS von gestern habe ich bis heute noch keine Antwort, Zeit zum Telefonieren hatte er nur ganz kurz, weil er zum Bowling wollte (da muss er keine Spätschicht machen).
Und so weiter.
Ja, seine Frau ist eine Kollegin von mir. Ich versuche, ihr weitestgehend aus dem Weg zu gehen, sage mir immer, ich nehme ihr ja den Mann nicht weg, sie sind ja getrennt. Aber ich bekomme doch immer wieder mit, dass noch mehr Kontakt besteht, als normal. Es ist selbstverständlich für sie, mit ihm und den Kindern was zu unternehmen und dass er sich um Reparaturen und Geschäftspost kümmert. Sie schwärmt von gemeinsamen Unternehmungen, redet von ihm mit dem Kosenamen. Das tut verdammt weh.
Ich weiß nicht, ob und wie lange ich das noch aushalte.

Wie ist Dein Treffen verlaufen? Schreib mir mal.


Marion

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2008 um 11:50

Hallo
Ich kann dir hier mal die andere Seite schildern. Ich bin die verlassene Ehefrau von so einem Mann wie es deiner zu sein scheint. Er hat mich und unsere Kinder letztes Jahr verlassen. Für eine andere. Sie glaubt das er sie aufrichtig liebt. Aber wir haben noch regelmäßig Sex miteinander. Ich glaube er genießt beide Frauen gleichermaßen. Und er hat sich noch lange nicht für eine der beiden entschieden. Und so hört es sich bei dir auch an. Ich kenne meinen Mann lange genug um sowas zu vermuten. Horch doch mal genau in dich hinein! Du äußerst doch schon fast diese Vermutung. Obwohl ich nicht sagen würde das er Schluß machen will. Er kann oder will sich einfach nicht entscheiden. Schließlich würde er dann ja - so oder so -als der Ar... da stehen. Und damit können nicht alle Männer umgehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Juni 2008 um 9:56

Mach Schluss...
er ist noch nicht durch mit seiner Ehe....

alles Gute für Dich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Juni 2008 um 10:07

Schalte Deinen Verstand ein...
P.S. zu meinem Beitrag "mach Schluss", nachdem ich weiter gelesen habe. Die Sache hat keinen Sinn...

Es ist nicht immer richtig auf sein Herz zu hören, wenn die seelischen Schmerzen einen zerreißen....

Gruß von einer Frau, die Realistin ist..., was manchmal besser ist, weil man die Wahrheit akzeptieren muss...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook