Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alte Liebe wieder auffrischen

Alte Liebe wieder auffrischen

8. Dezember 2003 um 8:15

Vor eineinhalb Jahren haben mein damaliger Freund und ich entgueltig unsere Beziehung beendet. Wir waren fast 3 Jahre zusammen, aber wirklich gluecklich mit ihm war ich nur das erste Jahr. Eigentlich bis zu dem Zeitpunkt,als er mir mit seiner "besten Freundin", auf die ich immer schon etwas eifersuechitg war, fremd gegangen ist. Ich wollte dann umbedingt die Beziehung beenden und dachte damals noch, dass ich dazu einen anderen Mann brauche. OK, ich war nicht wirklich eine selbstbewusste, starke Frau damals. Mein Ex hat mich auch sehr beeinflusst in jeglicher Weise und ich war vollkommen abhaengig von ihm.
Auf alle Faelle hab ich mich auf ganz viele Maenner eingelassen, von denen ich immer enttaeuscht wurde. Deswegen bin ich immer wieder zu meinem Ex zurueck und habe bei ihm ein bisschen Sicherheit gesucht. Von diesem ganzen Fremdgehen hab ich ihm dann erst sehr viel spaeter erzaehlt.
Wenn ich an diese Zeit denke, fuehle ich mich so schlecht und schaeme mich, dass ich mich so leicht an diese schrecklichen Maenner hergegeben habe.
Seit dieser Zeit aber habe ich irgendwie das Vertrauen zu Maennern verloren. Ich kann keine Beziehung mehr fuehren. Nach ein, zwei Monaten will ich den Mann nicht mehr und nehme wieder Kontakt zu meinen Ex auf.
Ich komme einfach nicht ganz weg von ihm. In mir ist immer noch so eine Art Hoffnung, dass irgendwann mal alle Wunden, die wir uns gegenseitig zugefuegt haben, verheilt sind und wir wieder ein Paar werden. Meinem Ex geht das irgendwie genauso. Er tut immer so, als wuerden wir eh eines Tages heiraten, auch wenn ich ihm so oft fremdgegangen.
Ich muss noch dazu sagen, dass ich meinen Ex aeusserlich uebnerhaupt nicht mehr anziehend finde.Ich will ihn eigentlich auch garnicht sehen. Nur mit ihm telefonieren, denn er gibt mir immer so ein Gefuehl von Sicherheit.
Ich haette so gerne eine glueckliche Beziehung,aber ich kann nicht.
Vielleicht ist irgendjemand hier, der mir helfen kann.

Vielen Dank und alles Liebe,
eure BayRose

Mehr lesen

8. Dezember 2003 um 9:31

Vielleicht
solltest du erstmal selbst entdecken, dass du in liebenswerter Mensch bist, bevor du eine Beziehung anfängst? Sonst machst du dich zu sehr abhängig vom Verhalten des Anderen.
Denn was immer du von einer Beziehung erwartest, eines ist sie nie: 100% sicher. Diese Sicherheit mußt du in dir selbst finden.
Warum fühlst du dich schlecht, wenn du an die Zeit in der du dich mit vermeintlich zuvielen Männern eingelassen hast? Wer sagt dir, ab welcher Anzahl es zuviel war? Du warst verletzt und auf der Suche nach Liebe? Wem hast du damals geschadet außer dir selbst? Was ist daran zu verurteilen? Es war ein Abschnitt deines Lebens. Verurteile dich nicht dafür.
Du willst eine glückliche Beziehung führen, wie sieht die für dich aus? Warum meinst du das nicht zu können?
Ich sage dir mal was: das können so auf Anhieb die wenigsten Menschen. Das müssen wir alle erst lernen.Und am meisten lernt man oft durch gemachte Fehler.
Geh doch einfach mal davon aus, das du es wert bist, eine gute Beziehung zu führen, und dass du dies auch lernen wirst. Jeden Tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2003 um 13:20
In Antwort auf hexxana7

Vielleicht
solltest du erstmal selbst entdecken, dass du in liebenswerter Mensch bist, bevor du eine Beziehung anfängst? Sonst machst du dich zu sehr abhängig vom Verhalten des Anderen.
Denn was immer du von einer Beziehung erwartest, eines ist sie nie: 100% sicher. Diese Sicherheit mußt du in dir selbst finden.
Warum fühlst du dich schlecht, wenn du an die Zeit in der du dich mit vermeintlich zuvielen Männern eingelassen hast? Wer sagt dir, ab welcher Anzahl es zuviel war? Du warst verletzt und auf der Suche nach Liebe? Wem hast du damals geschadet außer dir selbst? Was ist daran zu verurteilen? Es war ein Abschnitt deines Lebens. Verurteile dich nicht dafür.
Du willst eine glückliche Beziehung führen, wie sieht die für dich aus? Warum meinst du das nicht zu können?
Ich sage dir mal was: das können so auf Anhieb die wenigsten Menschen. Das müssen wir alle erst lernen.Und am meisten lernt man oft durch gemachte Fehler.
Geh doch einfach mal davon aus, das du es wert bist, eine gute Beziehung zu führen, und dass du dies auch lernen wirst. Jeden Tag.

Wie eine glueckliche Beziehung aussieht...
Hmmm, das ist eine gute Frage. Ich glaube, es wuerde mir schon helfen, wenn ich mich ernsthaft auf eine Person einlassen koennte. Aber ich finde immer irgendetwas, das mich stoert an dem anderen Menschen. Vielleicht bin ich einfach auch zu ungeduldig...
Ich habe aber auch immer wahnsinnige Angst, irgendwann mal wegen einer anderen sitzten gelassen zu werden.
Ich hatte bei meinem Exfreund immer ein bisschen das Gefuehl, dass mit seiner "besten" Freundin mehr als nur Freundschaft verhanden ist. Er hat das immer abgestritten, aber dann ist es ja doch passiert.
Ich weiss nicht, ob ich ihm jemals wieder voellig vertrauen kann. Ich bin so misstrauisch geworden.

Aber liebe Hexxana, deine Worte beruhigen mich sehr. Es zeigt mir, dass ich nicht die einzige bin, die Probleme damit hat eine gluekliche Beziehung zu fuehren. Manchmal frage ich mich aber, ob es das denn wirklich wert ist, sich auf eine Beziehung einzulassen. Man koennte sich und dem anderen so viel Schmerz ersparen.
Das klingt jetzt so wahnsinnig enttaeuscht von der Liebe... Nein so schlimm ist es nicht, aber ein bisschen hab ich doch die Illusion einer heilen Welt verloren. Aber vielleicht ist es einfach auch Zeit der Realitaet ins Gesicht zu schauen...?

Vielen Dank,
BabyRose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2003 um 16:24
In Antwort auf bine_12945750

Wie eine glueckliche Beziehung aussieht...
Hmmm, das ist eine gute Frage. Ich glaube, es wuerde mir schon helfen, wenn ich mich ernsthaft auf eine Person einlassen koennte. Aber ich finde immer irgendetwas, das mich stoert an dem anderen Menschen. Vielleicht bin ich einfach auch zu ungeduldig...
Ich habe aber auch immer wahnsinnige Angst, irgendwann mal wegen einer anderen sitzten gelassen zu werden.
Ich hatte bei meinem Exfreund immer ein bisschen das Gefuehl, dass mit seiner "besten" Freundin mehr als nur Freundschaft verhanden ist. Er hat das immer abgestritten, aber dann ist es ja doch passiert.
Ich weiss nicht, ob ich ihm jemals wieder voellig vertrauen kann. Ich bin so misstrauisch geworden.

Aber liebe Hexxana, deine Worte beruhigen mich sehr. Es zeigt mir, dass ich nicht die einzige bin, die Probleme damit hat eine gluekliche Beziehung zu fuehren. Manchmal frage ich mich aber, ob es das denn wirklich wert ist, sich auf eine Beziehung einzulassen. Man koennte sich und dem anderen so viel Schmerz ersparen.
Das klingt jetzt so wahnsinnig enttaeuscht von der Liebe... Nein so schlimm ist es nicht, aber ein bisschen hab ich doch die Illusion einer heilen Welt verloren. Aber vielleicht ist es einfach auch Zeit der Realitaet ins Gesicht zu schauen...?

Vielen Dank,
BabyRose

Genau da liegt das Problem oft:
sich auf den anderen einlassen können.
Das Risiko einzugehen, verletzt zu werden. Und irgendwann wird jeder verletzt. Damit meine ich nun nicht fremdgehen , sondern es gibt viele Möglichkeiten, wo man sich verletzt fühlt.Das ist einfach so, trotzdem immer wieder sich auf den anderen einlassen. Das ist es wohl, was eine gute Beziehung ausmacht, auch Freundschaften, da gilt das auch. Jeder ist mal sauer auf den Anderen.
Vielleicht ist das die Realität? Es gibt Verletzungen, die wieder heilen,die man miteinander bewältigen kann,die einen stärken, die man vergessen kann, und es gibt welche die das Ende einer Beziehung bedeuten? Nun, wenn du ihm wegen seiner besten Freundin nicht vertrauen kannst,würde es nicht einfach mit euch......
Sei nicht enttäuscht von der Liebe, und nimm dein Misstrauen nicht mit in eine andere Beziehung. Lass es da,wo du es gefunden hast. Übertrag es nicht auf andere Personen.
Wenn du eine Illuison verloren hast, dann hoffentlich die, die einem einsuggeriert wie Liebe zu sein hat. Vergiss die Spielfilme ect, dieses rosarote Gemälde. Liebe ist immer ein MITeinander, nicht ein aus den Augen lesen .

Also auf zum Üben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2003 um 4:26
In Antwort auf hexxana7

Genau da liegt das Problem oft:
sich auf den anderen einlassen können.
Das Risiko einzugehen, verletzt zu werden. Und irgendwann wird jeder verletzt. Damit meine ich nun nicht fremdgehen , sondern es gibt viele Möglichkeiten, wo man sich verletzt fühlt.Das ist einfach so, trotzdem immer wieder sich auf den anderen einlassen. Das ist es wohl, was eine gute Beziehung ausmacht, auch Freundschaften, da gilt das auch. Jeder ist mal sauer auf den Anderen.
Vielleicht ist das die Realität? Es gibt Verletzungen, die wieder heilen,die man miteinander bewältigen kann,die einen stärken, die man vergessen kann, und es gibt welche die das Ende einer Beziehung bedeuten? Nun, wenn du ihm wegen seiner besten Freundin nicht vertrauen kannst,würde es nicht einfach mit euch......
Sei nicht enttäuscht von der Liebe, und nimm dein Misstrauen nicht mit in eine andere Beziehung. Lass es da,wo du es gefunden hast. Übertrag es nicht auf andere Personen.
Wenn du eine Illuison verloren hast, dann hoffentlich die, die einem einsuggeriert wie Liebe zu sein hat. Vergiss die Spielfilme ect, dieses rosarote Gemälde. Liebe ist immer ein MITeinander, nicht ein aus den Augen lesen .

Also auf zum Üben

Danke !
Liebe Hexxana,

deine Worte haben mir sehr viel zu denken gegeben.
Ich bin nun zu dem Entschluss gekommen, dass ich nicht laenger ein Angsthase sein will, der vor lauter Angst verletzt zu werden, keinen mehr an sich heran laesst. Ich glaub, ich werde mich einfach darauf einlassen. Und wenn ich verletzt werde, werde ich mich aus eigener Kraft wieder aufrappeln und langsam wieder den Schmerz vergessen. Vielleicht ist das der Weg, um stark zu werden und selber fuer das eigene Glueck verantwortlich zu sein.

Liebe ist etwas seltsames. Eigentlich geht es bei Liebe ja um 2 Menschen, aber es ist auch etwas sehr persoenliches, etwas, das nur mich etwas angeht. Denn man kann und darf vom anderen nicht erzwingen, dass er einen so sehr liebt, wie man selber ihn liebt. Die Liebe, die man fuer den anderen empfindet, ist im EIGENEN Herzen. In MIR ist die Liebe und dieses Gefuehl ist schoen. Vielleicht sollte man sich auf dieses Gefuehl in SICH konzentrieren und nicht darauf, ob der andere es auch in sich hat.

Fuer mich war Liebe immer etwas, dass ich in meinem Partner gesucht habe. Dabei hab ich vernachlaessigt in mich zu hoeren, auf mein Herz zu hoeren.
Ja, ich habe eine Illusion verloren. Aber ich habe etwas viel wichtigeres gefunden, etwas, das mich ein Stueck naeher an mich selber bringt, das mich ein Stueck erwachsener macht vielleicht.

Vielen Dank, liebe Hexxana und ich wuensche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2003 um 23:48

Die kleine insel
in deiner vergangenheit auf der du so glücklich warst. auch wenn das nur eine erinnerung ist hälst du dich sehr gerne daran fest einfach um dir zuzeigen das es auch mal anderst war. andere geben sich mit bildern, briefen und kleinen andenken zufrieden (z.B. ich) und wieder andere haben gerne kontakt zu dem jenigen der einen so glücklich gemacht hat.

du schreibst immer wieder das du fremdgegangen bist. warum redest du dir so einen schwachsinn ein? entweder habe ich deinen text falsch gelesen oder du musst dir für alles die schuld geben. habt ihr euch nun getrennt? ich meine du warst schon single wo du die anderen typen hattest oder?

da du dir ja einredest das das fremdgehen ist was du da gemacht hast und anscheined auch die hauptschuld bei dir suchst scheint es so das du deinen neuen beziehungen echt keine chance gegeben hast.

ist natürlich schade drum weil nun alle männer scheise sind für dich. nur du kannst doch echt nicht erwarten jemanden zu finden der ne kopie von deinen ex ist.

so wird das nie was süsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2003 um 7:11
In Antwort auf melker_12674742

Die kleine insel
in deiner vergangenheit auf der du so glücklich warst. auch wenn das nur eine erinnerung ist hälst du dich sehr gerne daran fest einfach um dir zuzeigen das es auch mal anderst war. andere geben sich mit bildern, briefen und kleinen andenken zufrieden (z.B. ich) und wieder andere haben gerne kontakt zu dem jenigen der einen so glücklich gemacht hat.

du schreibst immer wieder das du fremdgegangen bist. warum redest du dir so einen schwachsinn ein? entweder habe ich deinen text falsch gelesen oder du musst dir für alles die schuld geben. habt ihr euch nun getrennt? ich meine du warst schon single wo du die anderen typen hattest oder?

da du dir ja einredest das das fremdgehen ist was du da gemacht hast und anscheined auch die hauptschuld bei dir suchst scheint es so das du deinen neuen beziehungen echt keine chance gegeben hast.

ist natürlich schade drum weil nun alle männer scheise sind für dich. nur du kannst doch echt nicht erwarten jemanden zu finden der ne kopie von deinen ex ist.

so wird das nie was süsse

Liebe Fragen2,
also es war so. Als ich erfahren hab, dass mir mein Ex fremdgegangen ist, war ich fix und fertig. Warscheinlich haette ich einfach Schluss machen sollen, aber ich war zu dem Zeitpunkt so sehr auf diesen einen Menschen konzentriert...ich konnte nicht.
Wurde aber immer unzufriedener mit ihm und hab mich nach anderen umgeschaut. Wollte so ne Art "fliegenden Wechsel" von einem zum anderen machen. (OK, jetzt weiss ich inzwischen auch, wie doof und schwach so was ist...)
Aber natuerlich hat das nicht geklappt. Die Jungs wollten mich nur einmal ins Bett kriegen und waren an einer Beziehung nicht im geringsten interessiert. War aber zu bloed das sofort zu checken.
Insgesamt war es eine total verwirrende Zeit. Hab immer wieder mit meinem Ex Schluss gemacht, bin wieder mit ihm zusammen und waerend der ganzen Zeit hatte ich was mit ziemlich vielen Typen. Ein totales Chaos einfach.

Ein Ende hatte es dann, als ich zum studieren in eine andere Stadt bin. Hatte dann zwar nichts mehr mit anderen Jungs und war wieder mit meinem Ex festzusammen, aber nach dem, was alles passiert ist, konnte es einfach nicht mehr harmonisch werden. Haben total oft gestritten, bis dann entgueltig Schluss war.

Aber ich bin immer noch nicht weg von diesem Typen. Hab immer noch viel Kontakt zu ihm und er sagt auch, dass er mich irgendwann heiraten will. Aber hat denn das ueberhaupt noch ne Zukunft?
Das Problem ist halt auch, dass er mich einfach koerperlich null anmacht.
Ich weiss nicht, ob das, was ich fuer ihn empfinde wirklich Liebe zwischen Mann und Frau ist oder Liebe, die man zu seinem besten Freund hat.

Ich habe auf alle Faelle beschlossen, dass ich, wenn ich wieder jemanden treffe, in den ich mich verliebe, dass ich dann diesem Mann eine Chance geben werde und mich entgueltig von meinem Ex abwenden werde.

Das mit der Schuld....ja, ich gebe mir die Schuld. Und zwar die Schuld daran, dass ich so wahnsinnig unselbststaendig und schwach war. Und damit mir und dem Menschen, der mir immer noch am wichtigsten ist, total weh getan habe. Aber ich habe daraus gelernt und ich arbeite an mir.

OK, jetzt hab ich mich mal richtig "ausgekotzt".

Vielen Dank,
alles Liebe,
BabyRose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club