Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alte Liebe rostet nicht!

Alte Liebe rostet nicht!

25. August 2011 um 18:22 Letzte Antwort: 26. August 2011 um 9:33

Hallo zusammen!
War schon lange nicht mehr im Forum, hoffe dennoch auf ein paar hilfreiche Kommentare.

Vor fast 3 Jahren lernte ich einen Mann kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Abgesehen von einem Kuss ist zwischen uns aber nicht viel passiert. Er war in dieser Zeit in schwierigen Verhältnissen.( Eine zweifelhafte Arbeit)
Um ihn so schnell wie möglich zu vergessen ließ ich mich relativ schnell auf eine Beziehungen ein ( meine 1.) Die Beziehung war ein Desaster ! Oft Streit, viele Tränen und zu guter letzt eine Fehlgeburt. Die Beziehungen ist am Ende zerbrochen(nach 2 Jahren) und heute bin ich froh darum.

In der ganzen Zeit hatten wir uns ab und an gesprochen und immer habe ich mich nach ihm gesehnt. Aber wir haben uns nie getroffen da wir beide in einer Beziehung waren. Mir sind die Grenzen der Treue einzuhalten recht wichtig und er konnte mich nicht überreden.

Wir haben uns aus unbeschreiblichen Zufällen schon 3 mal auf der Straße getroffen. Er meldet sich mehrfach in der Woche und mein Herz klopft wie vor 3 Jahren wenn ich mit ihm rede.
Das Problem ist er hat eine Freundin. Als ich damals den Kontakt abgebrochen hatte ist er mit ihr zusammen gekommen.
Meine Einstellung zur Treue hat sich natürlich nicht verändert nur weil ich Single bin. Er sagt er sei unglücklich in der Beziehungen. Und er bereue das er mich damals hat gehen lassen. Schöne Worte wenn man jemanden liebt aber die Bedeutung ist mir ein Rätsel.
Er weiß so lange er eine Freundin hat können wir nicht zu einander finden. Ich will nicht das er sich trennt wegen mir. Ich bin ein gläubiger Menschen und könnte mit dieser Sünde nicht Leben. Deswegen sage ich ihm auch nicht wie gerne ich mit ihm zusammen sitzen würde.

Wie soll ich weiter verfahren? Wir haben ein Schicksal ..das weiß ich. Aber so geht es nicht weiter! Habt ihr eine Idee was ich machen könnte um nicht gegen meine Auffassung der Moral zu verstoßen und dennoch mein Herz zu beruhigen?
Bin dankbar für jede Antwort!
LG Lisa

Mehr lesen

25. August 2011 um 20:15

@wejona56
Danke für deine kurze aber doch aussagekräftig, schöne Antwort!
Ja...an ihn ist wirklich noch kein Mann ran gekommen. Es fällt mir schwer all die Ängste hinter mir zu lassen und meine Wünsche zu äußern. Vielleicht ist es auch besser wenn er mein ideal bleibt damit ich immer denken kann wie perfekt doch alles sein könnte.

Liebe Grüße. Lisa

PS: Ingeborg ist wohl nicht der schönste Name ...aber ich mag ihn trotzdem. Warum auch immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 20:26

@wejona56 zur 2. Antwort
Ich bin ein fairer Mensch und mein Motto ist:was du nicht willst was man dir tu', füg' auch keinem anderen zu. Wie könnte ich meine Wünsche mitteilen wenn er daraufhin seine Freundin verlässt. Ich habe eine Verantwortung...und ich weiß wie manipulierbar Männer sind...wenn Sie unglücklich in einer Beziehung stecken und dann eine Frau auftaucht ihn ihm den Kopf verdreht. Wenn er unglücklich ist dann sollte er Sie so verlassen ohne davon aus zu gehen das er danach mit mir zusammen kommt.
Tut mir leid wenn ich nicht ganz deinem Vokabular entsprochen formuliert habe. Für mich ist es eine Sünde...etwas verachtendes wenn man mutwillig egoistisch handelt..und über Leichen geht nur um das zu bekommen was man will. Das habe ich nicht nötig...wenn wir für einander geschaffen sind wird es wohl auch andere Möglichkeiten geben. Oder muss man heute ein Schwein sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 20:28

kostet nichts?
Leider in meinem Fall ein paar schlaflose Nächte und Sehnsucht die kein Ende findet....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 20:45
In Antwort auf ingeboooorg

@wejona56 zur 2. Antwort
Ich bin ein fairer Mensch und mein Motto ist:was du nicht willst was man dir tu', füg' auch keinem anderen zu. Wie könnte ich meine Wünsche mitteilen wenn er daraufhin seine Freundin verlässt. Ich habe eine Verantwortung...und ich weiß wie manipulierbar Männer sind...wenn Sie unglücklich in einer Beziehung stecken und dann eine Frau auftaucht ihn ihm den Kopf verdreht. Wenn er unglücklich ist dann sollte er Sie so verlassen ohne davon aus zu gehen das er danach mit mir zusammen kommt.
Tut mir leid wenn ich nicht ganz deinem Vokabular entsprochen formuliert habe. Für mich ist es eine Sünde...etwas verachtendes wenn man mutwillig egoistisch handelt..und über Leichen geht nur um das zu bekommen was man will. Das habe ich nicht nötig...wenn wir für einander geschaffen sind wird es wohl auch andere Möglichkeiten geben. Oder muss man heute ein Schwein sein?

Du weißt wie manipulierbar Männer sind ????
Ich denke du weißt die wesentlichen Dinge des Lebens nicht mal ansatzweise!
Sorry, aber entspräche dein äußeres Handeln deiner inneren Seelenlandschaft ließest du innerlich als auch äußerlich los von diesem Traum/Mann.

Sehr lastende und schwerwiegende Begriffe sind da in deinem - wahrscheinlich sehr jungen Leben/Vokabular.
Beginne den Weg bei dir selbst und das lass doch das Leben dort hin fließen, wohin es sich von alleine bewegen möchte...
das macht glücklicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 21:00
In Antwort auf vienne_12304065

Du weißt wie manipulierbar Männer sind ????
Ich denke du weißt die wesentlichen Dinge des Lebens nicht mal ansatzweise!
Sorry, aber entspräche dein äußeres Handeln deiner inneren Seelenlandschaft ließest du innerlich als auch äußerlich los von diesem Traum/Mann.

Sehr lastende und schwerwiegende Begriffe sind da in deinem - wahrscheinlich sehr jungen Leben/Vokabular.
Beginne den Weg bei dir selbst und das lass doch das Leben dort hin fließen, wohin es sich von alleine bewegen möchte...
das macht glücklicher.

Etwa nicht ?!
Wie oft hört man von Männern die unglücklich sind und darauf aus sind eine Affäre zu finden. Und da kann eine Frau die ein wenig intelligents besitzt schnell dazwischen kommen.
Meine "seelenlandschaft" sagt mir Kämpfe ..aber mein Kopf sagt mir wenn er mich will muss er sich doch erstmal entscheiden. Ich will diese Entscheidung nicht großartig beeinflussen. Nicht das er es nachher bereut.
Ja ..ich bin noch Jung aber meine Seele ist alt und ich weiß was richtig und falsch ist.

Mein einziges Problem ist das ich nicht seine und Vorallem meine Zeit nicht verschwenden will. Meine letzte Beziehung hat mir gereicht und den ganzen Stress will ich mir ersparen. Wie soll ich die Zukunft auf mich einfach so zukommen lassen wenn ich am ende nur wieder leide. Ich bin in einem Zwiespalt..das ist wahr.. Naja was solls mein Traum/Mann wird es wohl auch zunächst einmal bleiben.

LG Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 21:09
In Antwort auf ingeboooorg

Etwa nicht ?!
Wie oft hört man von Männern die unglücklich sind und darauf aus sind eine Affäre zu finden. Und da kann eine Frau die ein wenig intelligents besitzt schnell dazwischen kommen.
Meine "seelenlandschaft" sagt mir Kämpfe ..aber mein Kopf sagt mir wenn er mich will muss er sich doch erstmal entscheiden. Ich will diese Entscheidung nicht großartig beeinflussen. Nicht das er es nachher bereut.
Ja ..ich bin noch Jung aber meine Seele ist alt und ich weiß was richtig und falsch ist.

Mein einziges Problem ist das ich nicht seine und Vorallem meine Zeit nicht verschwenden will. Meine letzte Beziehung hat mir gereicht und den ganzen Stress will ich mir ersparen. Wie soll ich die Zukunft auf mich einfach so zukommen lassen wenn ich am ende nur wieder leide. Ich bin in einem Zwiespalt..das ist wahr.. Naja was solls mein Traum/Mann wird es wohl auch zunächst einmal bleiben.

LG Lisa

Genau..
auf diese Art wirst du definitiv leiden!
Du lässt nämlich nicht los und das schafft Leiden
Und nein:
NIEMAND weiß endgültig und abschließend was richtig und was falsch ist!
Selbst der große Herr Kant nicht, der so trefflich über den (moralischen) kategorischen Imperativ geschrieben hat.
Du magst glauben, dass deine Seele alt ist und du machst dir gewiss viele Gedanke (was dich aus der Masse der Gedankenlosen hervorhebt) aber...
begehe diese "Sünde" der Überheblichkeit (diesen Anderen gegenüber) nicht. Um deinetwillen.
Lebe einfach dein Leben - mit allen Umwegen!!
Nichts ist vergeblich, nichts kannst du dir ersparen, Alles hat seinen Sinn und Zweck.
Das du den nicht sofort erkennst ist nur menschlich.
Aber Mädchen: beschneide dich und dein Leben nicht, nur weil dir die hier und jetzt EINE Beziehung gereicht hat.

Aber letztendlich ist alles deine eigene Entscheidung und daher deine Selbstverantwortlichkeit.

Gruß
LL

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 21:17
In Antwort auf vienne_12304065

Du weißt wie manipulierbar Männer sind ????
Ich denke du weißt die wesentlichen Dinge des Lebens nicht mal ansatzweise!
Sorry, aber entspräche dein äußeres Handeln deiner inneren Seelenlandschaft ließest du innerlich als auch äußerlich los von diesem Traum/Mann.

Sehr lastende und schwerwiegende Begriffe sind da in deinem - wahrscheinlich sehr jungen Leben/Vokabular.
Beginne den Weg bei dir selbst und das lass doch das Leben dort hin fließen, wohin es sich von alleine bewegen möchte...
das macht glücklicher.

Hay lebenslaenglich
Habe Dir eine PN geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 21:22
In Antwort auf vienne_12304065

Genau..
auf diese Art wirst du definitiv leiden!
Du lässt nämlich nicht los und das schafft Leiden
Und nein:
NIEMAND weiß endgültig und abschließend was richtig und was falsch ist!
Selbst der große Herr Kant nicht, der so trefflich über den (moralischen) kategorischen Imperativ geschrieben hat.
Du magst glauben, dass deine Seele alt ist und du machst dir gewiss viele Gedanke (was dich aus der Masse der Gedankenlosen hervorhebt) aber...
begehe diese "Sünde" der Überheblichkeit (diesen Anderen gegenüber) nicht. Um deinetwillen.
Lebe einfach dein Leben - mit allen Umwegen!!
Nichts ist vergeblich, nichts kannst du dir ersparen, Alles hat seinen Sinn und Zweck.
Das du den nicht sofort erkennst ist nur menschlich.
Aber Mädchen: beschneide dich und dein Leben nicht, nur weil dir die hier und jetzt EINE Beziehung gereicht hat.

Aber letztendlich ist alles deine eigene Entscheidung und daher deine Selbstverantwortlichkeit.

Gruß
LL

...
Zwischen Selbstbewusstsein und Überheblichkeit ist noch ein Unterschied. Ich wollte nicht den Eindruck erwecken das ich noch für was besseres halte. Ich wollte nur verdeutlichen das ich trotz meines junges Lebens Alter eher das denken einer alten Frau habe.
Mit dem katholischen Glauben hat das wenig zu tun. Ich will nur kein Fehler machen. Keine unnötigen Kompromisse!
Ich liebe ...aber die Angst vor enttäuschung ist wohl größer..
Was meinst du denn damit ich soll kein Leben Leben usw ? Was passiert passiert..ich weiß nur nicht ob es richtig ist auf diesen einen ganz besonderen Mann zu warten und eventuell wieder die Hoffnung sinnlos zu verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2011 um 21:44
In Antwort auf ingeboooorg

...
Zwischen Selbstbewusstsein und Überheblichkeit ist noch ein Unterschied. Ich wollte nicht den Eindruck erwecken das ich noch für was besseres halte. Ich wollte nur verdeutlichen das ich trotz meines junges Lebens Alter eher das denken einer alten Frau habe.
Mit dem katholischen Glauben hat das wenig zu tun. Ich will nur kein Fehler machen. Keine unnötigen Kompromisse!
Ich liebe ...aber die Angst vor enttäuschung ist wohl größer..
Was meinst du denn damit ich soll kein Leben Leben usw ? Was passiert passiert..ich weiß nur nicht ob es richtig ist auf diesen einen ganz besonderen Mann zu warten und eventuell wieder die Hoffnung sinnlos zu verlieren.

Angst ist das richtige Stichwort
du hast Angst "drauflos" zu leben, was ich für einen Fehler halte und dir mitteilen wollte.
und ich sagte nicht "kein leben Leben" - freudsche Fehlleistung
Was "richtig" ist, weißt du eben oft erst hinterher. Wenn du es nicht ausprobierst, erfährst du es nicht.
So ist das nunmal im Leben... einfach machen und den Schmerz und natürlich auch die Freuden die sich daraus ergeben hinnehmen, reifen.
Ganz einfach eigentlich.
Dazu gehört Mut.

Den wünsch ich dir.
Wo die Angst ist, ist dein Weg.
Das gilt für dich und jeden anderen Menschen und ist immer sehr persönlich.

Schönen Abend dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2011 um 6:24
In Antwort auf vienne_12304065

Angst ist das richtige Stichwort
du hast Angst "drauflos" zu leben, was ich für einen Fehler halte und dir mitteilen wollte.
und ich sagte nicht "kein leben Leben" - freudsche Fehlleistung
Was "richtig" ist, weißt du eben oft erst hinterher. Wenn du es nicht ausprobierst, erfährst du es nicht.
So ist das nunmal im Leben... einfach machen und den Schmerz und natürlich auch die Freuden die sich daraus ergeben hinnehmen, reifen.
Ganz einfach eigentlich.
Dazu gehört Mut.

Den wünsch ich dir.
Wo die Angst ist, ist dein Weg.
Das gilt für dich und jeden anderen Menschen und ist immer sehr persönlich.

Schönen Abend dir

...
Oky.. so in etwa habe ich auch verstandenen was du mir sagen möchtest. Das ding ist nur wie soll ich weiter verfahren. Schließlich ist es egal was ich mache mein Leben läuft weiter. Und Enttäuschungen sind nicht zu verhindern.
Was wäre denn deiner Meinung nach das richtige verhalten um mit dieser Situation best möglich umzugehen?
Kontakt Abbruch... ihm sagen das ich ihn für mich haben will?
Eine verzwickte Sache... aber was solls?

Ich wünsche Dir einen schönen Morgen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2011 um 7:07

Freut mich zu lesen...
Klar, heutzutage ist is normal Affären zu haben ... Beziehungen zu zerstören.. aber man sollte sich dieser enthalten.

Ich fühle mich oft kritisiert für meine Einstellung. Doch um so mehr freue ich mich das es Menschen gibt die es zu schätzen wissen.

Danke
PS: Ingeborg ist nur mein pseudonym

LG Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2011 um 7:16

...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2011 um 8:51

Schicksal?
hm, erhol du dich erstmal von deinem desaster. tut mir leid für dich das du dann auch noch eine fehlgeburt hattest. das muss frau auch erstmal verarbeiten.

wie weiter verfahren? leben ! wenn ihr wirklich ein gemeinsames schicksal habt dann wird er sich von seiner freundin trennen und zu dir kommen. daran muss er aber arbeiten. da kannst du rein gar nichts machen!
glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2011 um 9:33

Moin zusammen
tja, im Prinzip trifft deine Analyse des Pudels Kern wahrscheinlich ziemlich genau.
Doch was nützt es ihr für ihre Weiterentwicklung, für ihr seelisches Fortkommen, wenn nur der "Kopf" den Spiegel vorgehalten bekommt.
Klar, sie hat einen groben Schnitzer sich erlaubt (mit ihrem eigenen Leben - fatal...) ... eine Beziehung einzugehen, die sie gar nicht richtig wollte.
Das ist eines der schlimmsten Dinge, die man sich selber antun kann!
Und da liegt doch der Hase im Pfeffer begraben:
Sie tut sich diese Dinge selbst an!!
So voller heerer, "jugendlicher" Ideale UND den Kopp voll mit westlich-religiösen Moralempfindungen, die sich - sorry Lisa - noch nicht in ihrer eigenen Persönlichkeit gerieben u entwickelt haben...
Dat muss doch in die Hose gehen.
Ich denke aber, die reine Analyse hilft da nix. Ihr Herz muss lernen seinen Weg selbständig zu gehen.
Das Leben will gelebt und riskiert werden.

Also Lisa, geh in dich und schau noch, womit du HIER UND JETZT "glaubst" absolut nicht leben zu können.
Ist die Antwort darauf: ich muss es probieren, wie es sein könnte mit ihm, weil anders gehts nicht weiter - dann geh hin, sei offen und riskiere es (auch wenns ein schlimmer Fehler ist).
Ansonsten lass loss, komplett. Kein Kontakt mehr, blick nach vorne und lebe endlich los!

LG
LL

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook