Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alte Liebe oder neue Liebe???

Alte Liebe oder neue Liebe???

26. Mai 2009 um 16:52 Letzte Antwort: 27. Mai 2009 um 17:56

Vielleicht finde ich auf diesem Weg einen Input, der mein Dilemma löst.
Dies ist die Vorgeschichte:

8 Jahre lang war ich mit meinem Ex zusammen, nach 7 Jahren Beziehung haben wir geheiratet.
Die Beziehung verlief recht gut, wir waren ein gutes Team und haben den Alltag harmonisch und problemlos gemeistert.
Unsere Probleme waren vorallem die Kommunikation (er ist recht schweigsam, währenddem ich das Gegenteil davon bin ) und auch, dass er gar nicht der Schmusebär ist im Gegensatz zu mir. Vorallem durch die fehlende Kommunikation entstanden sehr oft schweigende Phasen, manchmal ganze Sonntage. Ich habe auf alle Art und Weisen versucht, ihn zum reden zu bringen, doch es gelang mir nur selten. Dazu ist er der Typ Mensch, mit dem man nicht streiten kann, er schweigt dem Frieden zuliebe.

Letztes Jahr kam ich immer mehr an den Punkt, an dem ich nicht mehr weiter wusste, es belastete mich sehr, aussenstehenden Personen durch gute Gespräche naher zu sein als meinem eigenen Mann.
Es gab vorallem einen Bekannten, den wir durch gemeinsame Freunde kennengelernt hatten, mit dem ich sehr gut reden konnte und auch oft das Gespräch suchte. Bei einem Glas Wein konnten wir über Gott und die Welt philosophieren, stundenlang und intensiv, das war genau, was mir so sehr fehlte zuhause.
Nach einigen Wochen, obwohl körperlich absolut nichts geschah, begann ich immer mehr, ihn zu vermissen, wenn ich zuhause bei meinem Mann war. Wohl auch durch ihn wurde mir umso mehr bewusst, was mir zuhause fehlte und bei einer nächsten Diskussion mit meinem Mann kam es zum Knall. Ich habe ihm gesagt, dass ich so nicht weiterleben kann, dass ich manchmal innerlich erfriere neben ihm.
Schneller als ich es selber erwartet hätte, trennte ich mich von ihm.
Er war total geschockt, weil er nicht damit gerechnet hat, dass es mir so ernst ist - und er hat begonnen, um mich zu kämpfen.
Doch ich wollte nur noch weg, wir stritten uns (zum ersten Mal) einige Male heftig.

Fliessend ging ich in die Beziehung zu meinem ehemaligen Kollegen (und jetzigen Freund über).
Obwohl es mir im Herzen weh tat, meinem Mann dies angetan zu haben, war ich der Ansicht, dass es zwischen uns eh keine Chance mehr gegeben hätte - die Gefühle für ihn sind nie ganz weggegangen, doch ich habe mich voll und ganz in die neue Beziehung gestürzt und all meine Gefühle dort hinein investiert.

Mein neuer Freund ist das totale Gegenteil zu meinem Ex, sehr extrovertiert, gesellig, verschmust... ich hatte mein Paradies gefunden.
Wir sind nun über ein halbes Jahr zusammen und alles läuft super zwischen uns, problemlos und liebevoll... ABER... ich habe den Kontakt zu meinem Ex nie abgebrochen, nach den ersten Wochen Streit nach der Trennung haben wir uns immer wieder mal getroffen. Die Scheidung haben wir noch nicht eingereicht - er wollte zwar anfänglich die sofortige Scheidung, was ich eigentlich nicht wollte, weil es einfach zuviel krasse Situationen auf einmal waren - doch ich sagte ihm, dass es so laufen soll, wie er es will, da ich ihm schon genug angetan habe.
Doch er hat nie einen Schritt in Richtung Scheidung unternommen.

Seit ein paar Wochen treffen sich mein Ex und ich wieder öfters, und plötzlich können wir zusammen reden wie nie zuvor.
Wir können rückwirkend super analysieren, was warum schief gelaufen ist, was wir beide hätten besser machen können - und auch, was wen verletzt hat.
Es ist verrückt, wir sind uns nahe wie nie zuvor - und dies nicht nur an einem einzigen Abend - wir treffen uns beinahe täglich.

Nun ist es so, dass mein neuer Freund seine Wohnung gekündigt hat, was ich kaum erwarten konnte, und im Juli zu mir ziehen wird (nachdem ich die letzten 6 Monate in seiner Wohnung gewohnt habe).
Unsere Beziehung ist innert der "nur" 6 Monate, seit denen wir zusammen sind, sehr eng und fest geworden, wir haben schon gemeinsam Möbel gekauft etc., uns gegenseitig absolut in die jeweils anderen Familien etc. integriert und wir können uns auch beide absolut vorstellen, die Zukunft zusammen zu verbringen - als wir zusammengekommen sind, war es für uns beide, als hätten wir uns unser Leben lang gesucht und endlich gefunden.

Ja... und ich bin absolut in der Klemme... ich habe Gefühle für beide, kann mir die Zukunft mit beiden vorstellen.
Ich bin nur noch am Hirnen und finde keine Lösung, bzw. Entscheidung - weder mein Verstand, noch mein Kopf- oder Bauchgefühl hilft mir weiter - es ist ein einziges Ping-Pong in mir drin.
Ich kann mir nicht einfach sagen, ich müsse auf mein Herz hören... denn irgendwie scheint es für beide zu schlagen... doch es kann nicht mehr lange so weitergehen, das kann ich beiden nicht antun - zumal ich mit beiden ehrlich über mein Gefühlschaos geredet habe... und beide nun um die Beziehung kämpfen...

Eine Lösung gibt es für mich aber definitiv nicht: keinen von beiden - auf keinen Fall.

Danke schon jetzt herzlich für Eure Gedanken dazu...

Mehr lesen

26. Mai 2009 um 16:58


Puh, krasser Fall. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich auch nicht wüsste was ich tun soll. Ich glaube, ich würde mich für eine Woche verziehen. Irgendwohin wo es kein Telefon und kein Internet gibt und einfach nur nachdenken und in mich reinfühlen.

Versuch den Kopf erst mal auszublenden und nur Dein Herz sprechen zu lassen. Warte ab, nach wem es mehr schreit! Wen Du mehr vermisst und wer Dir mehr im Kopf rumspukt.


Alles Gute für Dich
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2009 um 17:09

Hm....
also das man im nach hinein gut mit dem Ex über alles reden kann & auch
weiß wie es besser gewesen wäre,ist total normal!

Habe mich im Dezember von meinem Partner getrennt!
In der Trennungsphase mußten wir noch eine Weile unter einem Dach wohnen & diese Zeit war mit uns beiden wunderschön!

So hab Ich mir die Tage & Abende immer gewünscht in unserer Beziehung!

Doch Ich denke halt es gab ja Gründe die zur Trennung führten!
Wenn man wieder zusammen kommt,werden im Alltag viele Probleme von damals erneut aufkommen!

Dein jetziger Freund scheint doch viel besser zu Dir & Deinen Vorstellungen zu passen!
Ihr wollt zusammen ziehen!
Ich denke mit Ihm würdest Du auf Dauer glücklicher werden!

Deinen Ex kennst Du halt nach so langer Beziehung sehr gut & Ihr seid Euch vertraut!Ganz klar das Du Ihn nicht so einfach vergißt & Ihn noch gerne hast!
Dein Partner macht Dich glücklich & Du bist verliebt,aber vertrauen baut sich erst mit der Zeit auf!

Wenn Du zu unschlüssig bist,mach doch mal ne Pro & Contra Liste von beiden?

Finde es aber mutig & gut das Du mit beiden drüber geredet hast!

Wünsche dir das Du die richtige Entscheidung triffst & alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2009 um 17:56

Danke...
... für Eure Gedanken... es ist einfach eine echt schwierige Situation, ich drehe mich im Moment immer noch im Kreis... doch das Beste wird wirklich sein, mindestens eine Woche den Kontakt zu beiden abzubrechen und in mich hinein zu hören und fühlen... und da denkt man, dass man mit dem Älterwerden auch weiser wird, grins... bin über 30 aber fühle mich absolut wie ein Teenie irgendwie ))
Ganz liebe Grüsse Euch, die Ihr mir geschrieben habt :-*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen