Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alte Jugendliebe nach 30 Jahren wiedergefunden, und nun?

Alte Jugendliebe nach 30 Jahren wiedergefunden, und nun?

26. Mai 2015 um 12:05

Hallo. Ich bin 50 Jahre alt, männlich und habe ein Problem, dass mich seit ca 10 Wochen umtreibt.
Eine alte Jugendliebe, die ich 1981 kennenlernte, meldete sich auf eine Geburtstagsgruß unerwartet bei mir.
Wir schrieben über Stayfriends (ein Portal zum suchen und finden alter Schulfreunde, keine Partnerbörse).
Sie hätte sich so gefreut, etwas von mir zu lesen, was ich so mache, wo ich gelandet bin, und wenn ich mal in ihrer Gegend bin, solten wir uns mal wiedersehen.
Ich schrieb zurück, sehr gerne würde ich sie wiedersehen.
Nach einiger Zeit schrieb sie zurück, gab mir hre Handynummer und wir telefonierten, es war fast wie früher, so eigenartig vertraut.
Als ich dann erwähnte, dass ich dann und dann in ihrer Stadt bin und wir uns treffen könnten, hatte sie keine Zeit, zuviel Arbeit.
Ich rief nocheinmal an und sie war recht knapp, sehr lieb von mir, aber keine Zeit.
Wir waren damal auch eigentlich kein richtiges Paar, mehr so wie Seelenverwandte, ich schwärmte damals wohl sehr für sie und sie half mir, ich war damals ein unglaublich schüchterner und verschlossener Junge, etwas aus mir herauszukommen.
In den Jahren danach liefen wir uns ein paar Mal über den Weg, aber das war es dann.
Nach den Botschaften und nachdem ich ihre Stimme hörte, flammten bei mir die Gefühle wieder auf, das muss ich zugeben.
Leider meldet sie sich nicht mehr, ich fürchte, ich habe sie bedrängt.
Ich habe ihr noch einen netten Gruß zu Pfngsten geschickt (Erhole Dich mal vom Streß der letzten Wochen, lass Dich mal verwöhnen..)
Ich würde sie sehr sehr gern wiedersehen.
Eine Beziehung im klassischen Sinne käme eh nicht in Frage, es liegen 100km zwischen uns und ich kümmere ich mit um meine pflegebedürftige Mutter.
Aber eine Auffrischung eines freunschaftlichen Verhältnisses wäre doch schön und absolut ok für mich.
Sie betreibt ein Modegeschäft, dass mittlerweile ziemlich bekannt dort ist.
Ich hatte darüber nachgedacht, sie dort einfach mal zu besuchen, habe aber große Bedenken, dass sie sich gestalked fühlen könnte und mich achtkantig rauswirft.
Sie konnte schon als 16 jähriges Mädchen sehr deutlich und direkt werden (nicht zu mir), Fische-Frau eben.
Mich würde vor allem mal die Meinungen der Userinnen interessieren.
Soll ich den Besuch riskieren oder lieber nicht?

Mehr lesen

28. Mai 2015 um 4:51

Die Frage ist..
Warum glaubst du fühlte Sie sich bedrängt?
Was hast du zu verlieren ? Gib dir nen Ruck und treffe Sie mal. Gefühle rosten nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2015 um 11:27
In Antwort auf milan_12855000

Die Frage ist..
Warum glaubst du fühlte Sie sich bedrängt?
Was hast du zu verlieren ? Gib dir nen Ruck und treffe Sie mal. Gefühle rosten nicht

Wiedersehen nach 30 Jahren...
Na ja, da gibt es ein kleines Problemchen.
Sie nannte mir den Stadtteil und die Branche (Second-Hand Mode, Kindermode).
Ihr Geschäft läuft unter einem anderen Namen als den, unter dem sie bei Stayfriends angemeldet ist, aber dem gleichen Vornamen.
Im Stadtteil, ist ihr Geschäft sehr bekannt, sie hat mir aber von dieser Namensgeschichte selber noch nichts gesagt, was bedeutet, dass sie wohl geschieden ist.
Dann habe ich bei Yelp.de ein Bild von ihren Geschäft gefunden, auf dem sie ebenfalls zu erkennen ist.
War der dritte Treffer bei google.
Was mich amüsierte, ist dass sie da den gleichen Gesichtsausdruck hat, wie auf dem alten Klassenfoto, dass ich an meiner Pinwand habe, obwohl 27 Jahre dazwischen liegen (die Yelp-Daten sind von 2008).
Es geht mir darum, dass ich eben auf diese Weise etwas über sie erfahren habe, das sie mir noch nicht gesagt hat.
Daher eben meine Befürchtung, dass sie sich ausspioniert vorkommen könnte und hier hat sie noch keiner richtig sauer erlebt...
Aber was solls, ich fahre enfach mal hin, warscheinlich freut sie sich, mich wiederzusehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2015 um 16:58

Wiedersehen mehr als gelungen!
Hallo. Ich bin heute morgen auf dem Weg nach Hause von der Firmung meines Patenkindes, das war ganz in ihrer Nähe, dort hingefahren.
Ich kann mich nicht erinnern, in meinem Leben so nervös gewesen zu sein, ich hatte sie ja 30 Jahre lang nicht mehr gesehen.
Vorher noch in einem Blumengeschäft eine Rose gekauft als kleine Gabe.
Ich kam also da an, meine Kehle war wie zugeschnürt, die Hände zitterten, ich musste mir erst in einer Eisdiele etwas zu trinken bestellen, am Eingang kam sie mir regelrecht "entgegengeschwebt", hatte mich aber noch nicht erkannt, ich sie aber.
Mein erster Gedanke war "Wow, einfach nur "Wow.
Ich bin dann in ihr Geschäft und wir haben uns über zwei Stunden lang ganz toll unterhalten, über alte Zeiten und ihre Kindheit, da habe ich Sachen gehöhrt, die mich erbleichen ließen!
Was hat sie als Mädchen für Ängste ausstehen müssen!
Aber auch, dass wir uns nicht mehr aus Augen verlieren sollten und ich sollte sie doch ruhig öfter mal besuchen.
Sie käme auch mal bei mir vorbei.
Mit einem Kuss und einer innigen Umarmung gings auf den Heimweg.
Hätte ich so positiv nicht erwartet.
Der Weihbischof hatte recht mit dem heiligen Geist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche W ab 20
Von: ovid_12701038
neu
30. Mai 2015 um 16:54
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen