Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alte Beziehung noch nicht verarbeitet

Alte Beziehung noch nicht verarbeitet

23. September 2010 um 22:58 Letzte Antwort: 11. Oktober 2010 um 21:43



Hi,

ich bin 36, seit ca. 1,5 Jahren Single, habe in der Zeit diverse Frauen getroffen, aber keine war dabei, die irgendwas bei mir regte (ok, einmal aber da wollte sie nicht). Meine Beziehung zu meiner Ex ist abgeschlossen. . So viel zu meiner Vorgeschichte. Dann passierte es, ich traf sie. Sie war frischgebackener Single (14 Tage alt). Er war ein Ar..., sie sagte das Sie das noch nicht richtig verdaut und ruhig angehen lassen wollte. Sie hat einen sehr stressigen Job bei der Bahn (gibts wirklich). Das taten wir dann auch. Wir haben uns getroffen, schrieben sms und wenns möglich war, haben wir auch telefoniert. Wir sind zwei unterschiedliche Charaktere finden aber bei jedem Thema immer das gleiche Ziel. Wir haben uns wunderbar verstanden. Diese Frau ist so interessant, wie keine die ich vorher kennengelernt habe. Da NIEMAND ja eine WUNSCHLISTE hat, muss ich natürlich nicht erwähnen, das Sie so ziemlich jedes Häkchen von mir bekommt. Also kurz um, bei der Entwkicklung überholte irgendwann nach 6 Wochen viel zu schnell mein Herz meinen Verstand, was ich ihr auch mitteilte. Was ich wollte, war nur ein Hinweis von Ihr, ob wir auf dem richtigen Weg sein, Ich hatte Angst mit voller Wucht gegen die Wand zu rennen. Eine richtige eindeutige Antwort bekam ich nicht, eigentlich auch nur, das sie noch Zeit brauch.

Dann war wieder Ihre Arbeit, Familientermine usw. wichtiger. Ich hatte volles Verständnis. Über zwei Missverständnisse passierte es, dass Sie nach 2 völlig verkorksten Telefonaten im Stress bei einem Treffen vor 3 Wochen, bei dem es mir schon nicht gut ging, völlig überraschend das Ganze beendete.

Ich habe Ihr einen langen Brief geschrieben und einen totalen Seelenstrip gemacht.

Gestern kam es nun zu einem ersten Wiedersehen, weil Sie nun Urlaub hat und es hoffentlich bei ihr ruhiger wird. Vorher gab es nur völlig interpretationswürdige SMS, die ich mir dann auch verbot.

Sie sagt, das Sie aktuell zu keiner Beziehung bereit ist. Sie hat Ihn persönlich verdaut, ärgert sich aber, das Sie in 10 Monaten Beziehung von Ihm völlig unter Druck gesetzt und beeinflusst wurde und komplett fast unterwürfig gelebt hat. Das ist ihr Problem, und will das nicht wieder erleben. Die Treffen waren alle freiwillig und von Ihr gewünscht, zum Schluß, wahrscheinlich nach meiner Offenbarung, schlich sich allerdings bei Ihr auch Verpflichtung mir gegenüber ein.

Sie sagt über mich, das Sie immer sehr gerne mit mir zusammen war, auch gestern wieder und auch nichts bereut, was dann mal auch so passiert. Zig mal sagte sie mir und auch Ihren Freunden (die ich nicht kenne), das ich Ihr gut tue. Die Krönung gestern war dann der Spruch, das es schön ist, das es mich gibt. Dabei die Fassung zu behalten, war echt übel. Sie wusste sofort was sie damit angerichtet hatte, und hatte sich selbst verteufelt.

Sie mag mich zu sehr und will mich nicht verletzen und überlässt mir die Entscheidung, ob wir uns wiedersehen oder nicht, weil Sie sieht wie ich leide. Versprechen kann und will Sie mir nichts. Sie ist es für mich. Der Selbstschutz ist bei mir aus verschiedenen anderen Gründen momentan komplett runter gefahren und ich selbst laufe nur noch im Notprogramm.

Ich bin keiner der schnell aufgibt, aber ich habe aktuell keine Kraft mehr dazu. Sie braucht Zeit, das weis ich. Ich fliege Montag ganz alleine in den Urlaub und will keinen sehen, hören und irgendwas, sie will ähnliches ganz alleine auf einer einsamen Nordseeinsel machen.

Hat jemand solche Erfahrungen gemacht? Was ist das beste Mittel um sich nicht komplett zu verlieren.

Danke an alle, die bis hier gekommen sind))

Mehr lesen

24. September 2010 um 10:50

Dito...
...mir gehts fast genauso. Nur dass mein "Er" sich kurz danach in eine "Reboundbeziehung" gestürzt hat, um eine unkomplizierte gute zeit ohne emotionale probleme zu haben....
bei dir stehen die chancen bestimmt besser als bei mir, denn sie ist alleine und wird die Zeit nutzen, sich und ihre Gefühle zu sortieren. Gib ihr Zeit. Sei da. Bleib in Kontakt mit ihr, wenn es für dich in Ordnung geht!!!
Ich bin da auch eher so der Herzmensch, der erstmal alles gibt und jeglichen Selsbtschutz ablegt. Aber ich denke mir, wenn man es mit sich selbst vereinbaren kann und es das ist, was man will, sollte man es tun. Man sollte nur eben nicht alles mit sich machen lassen. Zweideutige Aussagen ihrerseits sind dir gegenüber nicht wirklich fair. Es ist meiner Meinung nach extrem schwer den Zeitpunkt nicht zu verpassen, an dem man "STOP" sagen muss. Zu sich selbst. Aber da musst du auf dich selbst hören. Den Zeitpunkt wählt jeder für sich selbst und niemand kann dir da reinreden
( bringt ja meistens eh nichts.... )
Alleine in Urlaub fahren ist bestimmt auch nicht das schlechteste in dieser Situation. Kannst dich auf dich besinnen und entspannen...

lg, bell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2010 um 11:19
In Antwort auf fahima_12062936

Dito...
...mir gehts fast genauso. Nur dass mein "Er" sich kurz danach in eine "Reboundbeziehung" gestürzt hat, um eine unkomplizierte gute zeit ohne emotionale probleme zu haben....
bei dir stehen die chancen bestimmt besser als bei mir, denn sie ist alleine und wird die Zeit nutzen, sich und ihre Gefühle zu sortieren. Gib ihr Zeit. Sei da. Bleib in Kontakt mit ihr, wenn es für dich in Ordnung geht!!!
Ich bin da auch eher so der Herzmensch, der erstmal alles gibt und jeglichen Selsbtschutz ablegt. Aber ich denke mir, wenn man es mit sich selbst vereinbaren kann und es das ist, was man will, sollte man es tun. Man sollte nur eben nicht alles mit sich machen lassen. Zweideutige Aussagen ihrerseits sind dir gegenüber nicht wirklich fair. Es ist meiner Meinung nach extrem schwer den Zeitpunkt nicht zu verpassen, an dem man "STOP" sagen muss. Zu sich selbst. Aber da musst du auf dich selbst hören. Den Zeitpunkt wählt jeder für sich selbst und niemand kann dir da reinreden
( bringt ja meistens eh nichts.... )
Alleine in Urlaub fahren ist bestimmt auch nicht das schlechteste in dieser Situation. Kannst dich auf dich besinnen und entspannen...

lg, bell

....
... das hört sich bei Dir nicht so gut an. Für mich wäre in diesem Fall das Ganze schneller zu verarbeiten. Ich drück Dir aber trotzdem die Daumen, wenn Du seine Reaktion ausblenden kannst. Sex hat nichts mit Liebe zu tun. Wenn Du das trennen kannst, ist es evtl. einfacher, Spuren wird es aber hinterlassen.

Ich weis, das ich sie nicht fallen lassen werde. Ich habe lange gewartet, mich intensiver mit einem Menschen zu befassen. Sie hat es geschafft, was alle anderen die letzten 1,5 Jahre nicht geschafft haben: einfach mich zu überzeugen, das sie es wert ist. Das schlimme ist, das ich Verständnis dafür habe. Ich weis das ich loslassen muss und werde auch versuchen mein eigenes Leben wieder in dern Vordergrund zu stellen. Ich bin sehr konsequent was das Durchsetzen von Zielen angeht. Ich weis, das ich mir nicht dauerhaft wehtun darf, und hatte als eine Option mir einen festen Termin überlegt (den sie dann nicht kennen wird). Was ich aber noch nicht weis, wie ich bis dahin agiere, wie ein Einstieg möglich ist und selbst dabei nicht zu verkrampfen und vor allem Ihr nicht zu zeigen, das ich immer nur auf eine Beziehung hinausmöchte. Wir wohnen in unterschiedlichen Städten und daher ist ein zufälliges Treffen unwahrscheinlich.
Ich bin ein Mensch, der einen sehr logischen und prozessbetriebenen Job hat, von daher ist das alles nicht mehr rational. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg. Falsch währe aber einfach aufzugeben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2010 um 18:33
In Antwort auf julian_12908887

....
... das hört sich bei Dir nicht so gut an. Für mich wäre in diesem Fall das Ganze schneller zu verarbeiten. Ich drück Dir aber trotzdem die Daumen, wenn Du seine Reaktion ausblenden kannst. Sex hat nichts mit Liebe zu tun. Wenn Du das trennen kannst, ist es evtl. einfacher, Spuren wird es aber hinterlassen.

Ich weis, das ich sie nicht fallen lassen werde. Ich habe lange gewartet, mich intensiver mit einem Menschen zu befassen. Sie hat es geschafft, was alle anderen die letzten 1,5 Jahre nicht geschafft haben: einfach mich zu überzeugen, das sie es wert ist. Das schlimme ist, das ich Verständnis dafür habe. Ich weis das ich loslassen muss und werde auch versuchen mein eigenes Leben wieder in dern Vordergrund zu stellen. Ich bin sehr konsequent was das Durchsetzen von Zielen angeht. Ich weis, das ich mir nicht dauerhaft wehtun darf, und hatte als eine Option mir einen festen Termin überlegt (den sie dann nicht kennen wird). Was ich aber noch nicht weis, wie ich bis dahin agiere, wie ein Einstieg möglich ist und selbst dabei nicht zu verkrampfen und vor allem Ihr nicht zu zeigen, das ich immer nur auf eine Beziehung hinausmöchte. Wir wohnen in unterschiedlichen Städten und daher ist ein zufälliges Treffen unwahrscheinlich.
Ich bin ein Mensch, der einen sehr logischen und prozessbetriebenen Job hat, von daher ist das alles nicht mehr rational. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg. Falsch währe aber einfach aufzugeben....

...
danke, ich kann zum Teil damit umgehen, dass er mit einer anderen zusammen ist, da keine geüfhle da sind. Zum anderen Teil macht es mich wahnsinnig und traurig zugleich.
Er blockt sogar in gewisser weise eine freundschaftliche beziehung ab, obwohl er sich das eigentlich gewünscht hat....zumindest vorläufig. Ich bin absolut ratlos und hilflos, frage mich selbst, ob ich es schaffe, emotional unbeteiligter zu sein, wenn ich versuche mit ihm in Kontakt zu bleiben. Ich weiß, dass ich das will, aber die Frage ob falsch oder richtig schwirrt mir seit Wochen im Kopf herum. "Falsch wäre aber einfach aufzugeben...." Das denk ich mir auch so oft.
Und ich glaube, so ein fester Termin ist gar nicht mal so eine schlechte Idee in deiner Situation. Wie man sich verhalten soll, wenn man sich begegnet oder trifft....tja, wer hat da schon ein Rezept? Ich habe mich die letzten Monate immer so verhalten, wie ich mich gerade gefühlt habe, ihm gegenüber. Vorher einfach gar nicht drüber nachgedacht oder gegrübelt. EInfach auf mich zukommen lassen und dann auch gar nicht groß verstellt. War aber auch nicht so schwer, weil wir uns fast nie alleine gesehen haben. Unter 4 Augen sah das alles dann schon wieder anders aus....ich glaube, du schaffst das damit umzugehen. Es wirkt zumindest so, als würdest Du, wenn der Zeitpunkt da ist, genau wissen, was Du zu tun hast. Respekt....
ich drück dir die daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2010 um 21:02
In Antwort auf fahima_12062936

...
danke, ich kann zum Teil damit umgehen, dass er mit einer anderen zusammen ist, da keine geüfhle da sind. Zum anderen Teil macht es mich wahnsinnig und traurig zugleich.
Er blockt sogar in gewisser weise eine freundschaftliche beziehung ab, obwohl er sich das eigentlich gewünscht hat....zumindest vorläufig. Ich bin absolut ratlos und hilflos, frage mich selbst, ob ich es schaffe, emotional unbeteiligter zu sein, wenn ich versuche mit ihm in Kontakt zu bleiben. Ich weiß, dass ich das will, aber die Frage ob falsch oder richtig schwirrt mir seit Wochen im Kopf herum. "Falsch wäre aber einfach aufzugeben...." Das denk ich mir auch so oft.
Und ich glaube, so ein fester Termin ist gar nicht mal so eine schlechte Idee in deiner Situation. Wie man sich verhalten soll, wenn man sich begegnet oder trifft....tja, wer hat da schon ein Rezept? Ich habe mich die letzten Monate immer so verhalten, wie ich mich gerade gefühlt habe, ihm gegenüber. Vorher einfach gar nicht drüber nachgedacht oder gegrübelt. EInfach auf mich zukommen lassen und dann auch gar nicht groß verstellt. War aber auch nicht so schwer, weil wir uns fast nie alleine gesehen haben. Unter 4 Augen sah das alles dann schon wieder anders aus....ich glaube, du schaffst das damit umzugehen. Es wirkt zumindest so, als würdest Du, wenn der Zeitpunkt da ist, genau wissen, was Du zu tun hast. Respekt....
ich drück dir die daumen!

....
wie lange ist denn Deine und seine Trennung her? Habt Ihr Euch denn danach nochmal unter 4 Augen gesehen? Das hört sich alles an, als ob das schon etwas her ist? Ich hoffe nur, das Du für Dich nicht den Absprung verpasst. Ich selbst weis überhaupt nichts mehr. Über den Respekt reden wir in ein paar Wochen nochmal. Google mal "Die Kunst des Loslassens" . Das ist eine sehr gute Beschreibung über das was man tun sollte. ich habs mir ausgedruckt und werde es mit in den Urlaub nehmen. Das wichtigeste bist DU nicht ER! Ich werde es auch versuchen für mich zu adaptieren. Ich glaube, dann komme ich auch nicht in die Versuchung mich zu verstellen, was eh das Falscheste sein dürfte, denn Du willst Ihn ja auch pur und ohne Schnörkel und das will ich ihr auch nicht antun. Der Prozess wird denke ich auch den Menschen etwas verändern. Aber Ehrlichkeit wird sich letztendlich immer durchsetzen...

Sei stark bzw. werde stark, dann wird das auch was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2010 um 23:21
In Antwort auf julian_12908887

....
wie lange ist denn Deine und seine Trennung her? Habt Ihr Euch denn danach nochmal unter 4 Augen gesehen? Das hört sich alles an, als ob das schon etwas her ist? Ich hoffe nur, das Du für Dich nicht den Absprung verpasst. Ich selbst weis überhaupt nichts mehr. Über den Respekt reden wir in ein paar Wochen nochmal. Google mal "Die Kunst des Loslassens" . Das ist eine sehr gute Beschreibung über das was man tun sollte. ich habs mir ausgedruckt und werde es mit in den Urlaub nehmen. Das wichtigeste bist DU nicht ER! Ich werde es auch versuchen für mich zu adaptieren. Ich glaube, dann komme ich auch nicht in die Versuchung mich zu verstellen, was eh das Falscheste sein dürfte, denn Du willst Ihn ja auch pur und ohne Schnörkel und das will ich ihr auch nicht antun. Der Prozess wird denke ich auch den Menschen etwas verändern. Aber Ehrlichkeit wird sich letztendlich immer durchsetzen...

Sei stark bzw. werde stark, dann wird das auch was

Jaaa, die zeit...
....das hat sich bei uns ganz schön hingezogen....so ungefähr genau ein jahr liegen die trennungen zurück....2 wochen danach kennen gelernt....2 wochen später er in der beziehung...und dann ging das hin und her los. Haben uns ein einziges mal alleine wirklich verabredet und geredet. Das war aber noch ziemlich zu Anfang, wo ich ihm gesagt habe, dass ich mich in ihn verknallt hab und nicht weiß wie ich mit der ganzen Situation umgehen soll etc. Wir sind uns wöchentlich begegnet in der uni, aber nie waren wir alleine. Er lässt mich wie gesagt auch gar nicht an sich ran...er vermeidet es, mit mir alleine zu sein, was mich sehr irritiert übrigens. Und wenn es doch passiert, dann ist es einfach nur wahnsinn.... als wäre alles zwischen uns eindeutig und geklärt. aber er flüchtet dann regelrecht, fängt an zu stottern und haut ab...ich weiß nicht, was in ihm vor geht. als wär ich gefährlich....
Verstellen will ich mich ihm gegenüber auch nicht. So was finde ich eigentlich dämlich. Aber man denkt ja dann doch immer wieder darüber nach, ob die "kalte schulter" mehr bringt oder das, was man eigentlich wirklich fühlt....
ich hab die ganze zeit immer wieder angefangen das alles abzuhaken, aber er hat ein gutes talent dafür, wie aus dem nichts, alles wieder auf anfang zu stellen. Ich denke aber schon, dass ich nochmal versuchen werde mich mit ihm zu treffen. Wenn er nicht drauf eingeht, dann ist er auch egal...auch wenns noch einmal weh tut. Aber ich hab eigentlich noch eine ganze Menge los zu werden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2010 um 3:42
In Antwort auf fahima_12062936

Jaaa, die zeit...
....das hat sich bei uns ganz schön hingezogen....so ungefähr genau ein jahr liegen die trennungen zurück....2 wochen danach kennen gelernt....2 wochen später er in der beziehung...und dann ging das hin und her los. Haben uns ein einziges mal alleine wirklich verabredet und geredet. Das war aber noch ziemlich zu Anfang, wo ich ihm gesagt habe, dass ich mich in ihn verknallt hab und nicht weiß wie ich mit der ganzen Situation umgehen soll etc. Wir sind uns wöchentlich begegnet in der uni, aber nie waren wir alleine. Er lässt mich wie gesagt auch gar nicht an sich ran...er vermeidet es, mit mir alleine zu sein, was mich sehr irritiert übrigens. Und wenn es doch passiert, dann ist es einfach nur wahnsinn.... als wäre alles zwischen uns eindeutig und geklärt. aber er flüchtet dann regelrecht, fängt an zu stottern und haut ab...ich weiß nicht, was in ihm vor geht. als wär ich gefährlich....
Verstellen will ich mich ihm gegenüber auch nicht. So was finde ich eigentlich dämlich. Aber man denkt ja dann doch immer wieder darüber nach, ob die "kalte schulter" mehr bringt oder das, was man eigentlich wirklich fühlt....
ich hab die ganze zeit immer wieder angefangen das alles abzuhaken, aber er hat ein gutes talent dafür, wie aus dem nichts, alles wieder auf anfang zu stellen. Ich denke aber schon, dass ich nochmal versuchen werde mich mit ihm zu treffen. Wenn er nicht drauf eingeht, dann ist er auch egal...auch wenns noch einmal weh tut. Aber ich hab eigentlich noch eine ganze Menge los zu werden....

Guten morgen
meinen zus. Schlafproblemen geschuldet bin ich hellwach

Ihr eiert also schon ein Jahr hin und her? Um mal bei meiner Zeitschiene zu bleiben: Ich wollte damit eigentlich Weihnachten durch sein, und zwar verarbeitet nicht erst die Entscheidung des Ganzen. Hört sich hart an, ist aber so. Merkwürdiger Weise geht es mir zur Sekunde echt gut (hat mit dem Link oben zu tun)

Wenn der Knabe nicht mal in der Lage ist, sich gezielt mit Dir zu treffen um das zu besprechen was wichtig ist, DIR wichtig ist, schließe ich daraus das er schlicht weg unreif und eigensinnig ist. Das vor dem Hintergrund, das er Dir offensichtlich immer wieder schöne Augen macht und mit Dir spielt, wenn auch evtl. unbewusst.

Du solltest bald auf ein (letztes) Treffen drängen, Dir vorher genau überlegen, was Du ihm alles sagen willst, denn in der Hektik vergisst man dann doch immer wieder etwas und ärgert sich dann, das doch wieder etwas unausgesprochen blieb. Will er das nicht: ganz klar abhaken. Und auch wenns weh tut und überhaupt nicht stilvoll ist aber dann denke ich darfst Du auch etwas energischer sein, was die Ausdrucksweise angeht, wenn Du verstehst was ich meine.

Ich drück die Daumen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2010 um 12:18
In Antwort auf julian_12908887

Guten morgen
meinen zus. Schlafproblemen geschuldet bin ich hellwach

Ihr eiert also schon ein Jahr hin und her? Um mal bei meiner Zeitschiene zu bleiben: Ich wollte damit eigentlich Weihnachten durch sein, und zwar verarbeitet nicht erst die Entscheidung des Ganzen. Hört sich hart an, ist aber so. Merkwürdiger Weise geht es mir zur Sekunde echt gut (hat mit dem Link oben zu tun)

Wenn der Knabe nicht mal in der Lage ist, sich gezielt mit Dir zu treffen um das zu besprechen was wichtig ist, DIR wichtig ist, schließe ich daraus das er schlicht weg unreif und eigensinnig ist. Das vor dem Hintergrund, das er Dir offensichtlich immer wieder schöne Augen macht und mit Dir spielt, wenn auch evtl. unbewusst.

Du solltest bald auf ein (letztes) Treffen drängen, Dir vorher genau überlegen, was Du ihm alles sagen willst, denn in der Hektik vergisst man dann doch immer wieder etwas und ärgert sich dann, das doch wieder etwas unausgesprochen blieb. Will er das nicht: ganz klar abhaken. Und auch wenns weh tut und überhaupt nicht stilvoll ist aber dann denke ich darfst Du auch etwas energischer sein, was die Ausdrucksweise angeht, wenn Du verstehst was ich meine.

Ich drück die Daumen...

Guten morgen....
ich verstehe voll und ganz was du meinst. genau so hatte ich mir das auch alles gedacht. das, was diese sache auch mit hinausgezögert hat, ist studientechnischer stress. Letztes semester musste er noch schnell 6 Prüfungen absolvieren und jetzt aktuell macht er sein Diplom. Da hatte er immer die fantastische ausrede parat, keine zeit zu haben. Deswegen habe ich es auch die letzten wochen gar nicht erst versucht Kontakt aufzunehmen. Wenn er jetzt in wahrscheinlich einer woche durch ist, werde ich es noch einmal versuchen. Ich hoffe wirklich, dass er sich darauf einlässt. Er schwankt da ja immer sehr extrem. Bei Gesprächen hat er sich nie herausgewunden, ist immer darauf eingegangen, hat zurückgerufen usw.
Das war ganze zwei mal.... Ach, versteh einer diesen Typen. Ich weiß, dass er mich nicht einfach so warmhält, denn ich glaube, dann wäre er dabei sehr viel straighter und rücksichtsloser, wenn du verstehst was ich meine. Bei einem stotternden, nervösen Mann kann ich nicht glauben, dass es um Bestätigungssuche geht.
Der Link ist übrigens echt nicht schlecht. Sagt eigentlich alles und motiviert einen auch tatsächlich dazu, mehr an sich selbst zu denken und sich selbst mehr wert zuzuschreiben als man es gerade tut....
Ich hatte vor 2 Monaten entschieden, aufzugeben und es abzuhaken. Aber es hat mich wieder eingeholt. Aus welchen Gründen auch immer. ( dass mal zu meinem Zeitplan.... )...
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2010 um 12:11
In Antwort auf fahima_12062936

Guten morgen....
ich verstehe voll und ganz was du meinst. genau so hatte ich mir das auch alles gedacht. das, was diese sache auch mit hinausgezögert hat, ist studientechnischer stress. Letztes semester musste er noch schnell 6 Prüfungen absolvieren und jetzt aktuell macht er sein Diplom. Da hatte er immer die fantastische ausrede parat, keine zeit zu haben. Deswegen habe ich es auch die letzten wochen gar nicht erst versucht Kontakt aufzunehmen. Wenn er jetzt in wahrscheinlich einer woche durch ist, werde ich es noch einmal versuchen. Ich hoffe wirklich, dass er sich darauf einlässt. Er schwankt da ja immer sehr extrem. Bei Gesprächen hat er sich nie herausgewunden, ist immer darauf eingegangen, hat zurückgerufen usw.
Das war ganze zwei mal.... Ach, versteh einer diesen Typen. Ich weiß, dass er mich nicht einfach so warmhält, denn ich glaube, dann wäre er dabei sehr viel straighter und rücksichtsloser, wenn du verstehst was ich meine. Bei einem stotternden, nervösen Mann kann ich nicht glauben, dass es um Bestätigungssuche geht.
Der Link ist übrigens echt nicht schlecht. Sagt eigentlich alles und motiviert einen auch tatsächlich dazu, mehr an sich selbst zu denken und sich selbst mehr wert zuzuschreiben als man es gerade tut....
Ich hatte vor 2 Monaten entschieden, aufzugeben und es abzuhaken. Aber es hat mich wieder eingeholt. Aus welchen Gründen auch immer. ( dass mal zu meinem Zeitplan.... )...
lg

Loslassen
...ich hatte eine üble Woche, die ich nicht wirklich noch einmal in meinem Leben brauche, aber es geht, ich habe angefangen loszulassen. Ich mache mir keine Gedanken mehr über die Zukunft und lasse ab und an noch die schönen Momente der Vergangenheit zu. Sie ist es, das weis ich, aber ich bin es noch viel mehr. Versuche DICH in den Vordergrund zu stellen und das was für Dich wichtig ist wieder zu berücksichtigen. Das würde ich Ihr auch sagen, wenn ich nochmal die Gelegenheit bekommen sollte (was ich aber nicht mehr glaube).

lg
T

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2010 um 20:50
In Antwort auf julian_12908887

Loslassen
...ich hatte eine üble Woche, die ich nicht wirklich noch einmal in meinem Leben brauche, aber es geht, ich habe angefangen loszulassen. Ich mache mir keine Gedanken mehr über die Zukunft und lasse ab und an noch die schönen Momente der Vergangenheit zu. Sie ist es, das weis ich, aber ich bin es noch viel mehr. Versuche DICH in den Vordergrund zu stellen und das was für Dich wichtig ist wieder zu berücksichtigen. Das würde ich Ihr auch sagen, wenn ich nochmal die Gelegenheit bekommen sollte (was ich aber nicht mehr glaube).

lg
T

Hmmm...
mir ging es ähnlich. rauf und runter. bin völlig durcheinander. seit ein paar tagen hab ich mich gefangen, bin aber jetzt mal wieder an dem punkt mich zu fragen, ob meine gefühle überhaupt noch dieselben sind. verrückt. Vielleicht ist diese Frage auch nur in mir aufgekommen, weil ich ebenfalls zwischendurch das Gefühl habe, los zu lassen. Ich weiß es aber absolut nicht.
Ich werde es noch einmal darauf ankommen lassen. Ich will ihn wieder sehen. Und einfach schauen was passiert. Ich höre einfach auf zu denken. Besser ist das. Sonst dreh ich durch.
Vielleicht kriegst du ja doch noch mal die Möglichkeit ihr das mitzuteilen. Wer weiß....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2010 um 12:55
In Antwort auf fahima_12062936

Hmmm...
mir ging es ähnlich. rauf und runter. bin völlig durcheinander. seit ein paar tagen hab ich mich gefangen, bin aber jetzt mal wieder an dem punkt mich zu fragen, ob meine gefühle überhaupt noch dieselben sind. verrückt. Vielleicht ist diese Frage auch nur in mir aufgekommen, weil ich ebenfalls zwischendurch das Gefühl habe, los zu lassen. Ich weiß es aber absolut nicht.
Ich werde es noch einmal darauf ankommen lassen. Ich will ihn wieder sehen. Und einfach schauen was passiert. Ich höre einfach auf zu denken. Besser ist das. Sonst dreh ich durch.
Vielleicht kriegst du ja doch noch mal die Möglichkeit ihr das mitzuteilen. Wer weiß....

LG

Hin und her, rauf und runter
wie passend...

Sie hatte es ja mir überlassen, ob wir uns wiedersehen. Sie wollte von sich aus das nicht machen um mich nicht zu verletzen. Ich hab mich in meinen Urlaub per SMS verabschiedet mit den Worten "Wir hören UND sehen uns", also eine Ankündigung, das es weitergeht. Ich habe mir jetzt überlegt, das es besser ist erst weiterzumachen, wenn sie sich jetzt meldet. Auf der anderen Seite sagte sie selbst, das sie noch keinem Mann hintergelaufen ist. Aber wie soll die Zukunft aussehen, wenn es auf Grund von einseitigen Bemühungen erst entsteht?

Ich habe im Urlaub gemerkt, das mir von aussen (Freunde, Bekannte, Familie) und ich mir selber unglaublichen Druck auferlegt habe, mit dem ich selber nicht mehr so recht klar gekommen bin und ich dann mit meinem Verhalten Ihr gegenüber dann genau das Falscheste getan habe was ich machen konnte (ungenau über Nestbau, Kinder usw. gesprochen bzw. geschrieben und sie damit so einzuengen, wie nur irgendetwas, wobei ich genau das Gegenteil erreichen wollte, Sie stützen, Ihr helfen)

Soll ich das alles unausgesprochen lassen? Soll ich den langen Schmerz ertragen, nichts unternommen zu haben, oder soll ich den langen Schmerz ertragen, das sie prüft , mich hinhält und letztendlich dann doch fallen lässt?

Ich denke, Du stellst Dir die gleichen Fragen und Dein zweifeln bezgl. Deiner Gefühle sind normal. Das ist alleine schon der vergangenen Zeit geschuldet. Aber wenn Du den Willen hast, dann mach es. Egal wie, es tut weh, aber so hast Du ne Chance das Du Ihn gewinnst. ABER: Ich würde jetzt etwas warten bis er mit der Diplomarbeit durch ist und er dafür offener ist (also ne Woche danach)

Wo studiert Ihr denn eigentlich?
LG
T

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2010 um 16:35
In Antwort auf julian_12908887

Hin und her, rauf und runter
wie passend...

Sie hatte es ja mir überlassen, ob wir uns wiedersehen. Sie wollte von sich aus das nicht machen um mich nicht zu verletzen. Ich hab mich in meinen Urlaub per SMS verabschiedet mit den Worten "Wir hören UND sehen uns", also eine Ankündigung, das es weitergeht. Ich habe mir jetzt überlegt, das es besser ist erst weiterzumachen, wenn sie sich jetzt meldet. Auf der anderen Seite sagte sie selbst, das sie noch keinem Mann hintergelaufen ist. Aber wie soll die Zukunft aussehen, wenn es auf Grund von einseitigen Bemühungen erst entsteht?

Ich habe im Urlaub gemerkt, das mir von aussen (Freunde, Bekannte, Familie) und ich mir selber unglaublichen Druck auferlegt habe, mit dem ich selber nicht mehr so recht klar gekommen bin und ich dann mit meinem Verhalten Ihr gegenüber dann genau das Falscheste getan habe was ich machen konnte (ungenau über Nestbau, Kinder usw. gesprochen bzw. geschrieben und sie damit so einzuengen, wie nur irgendetwas, wobei ich genau das Gegenteil erreichen wollte, Sie stützen, Ihr helfen)

Soll ich das alles unausgesprochen lassen? Soll ich den langen Schmerz ertragen, nichts unternommen zu haben, oder soll ich den langen Schmerz ertragen, das sie prüft , mich hinhält und letztendlich dann doch fallen lässt?

Ich denke, Du stellst Dir die gleichen Fragen und Dein zweifeln bezgl. Deiner Gefühle sind normal. Das ist alleine schon der vergangenen Zeit geschuldet. Aber wenn Du den Willen hast, dann mach es. Egal wie, es tut weh, aber so hast Du ne Chance das Du Ihn gewinnst. ABER: Ich würde jetzt etwas warten bis er mit der Diplomarbeit durch ist und er dafür offener ist (also ne Woche danach)

Wo studiert Ihr denn eigentlich?
LG
T

Dito!
ich habe denselben eindruck bei mir. unfassbar viel druck. und das letzte was ich wollte war, ihn zu überfahren und verscheuchen. aber manchmal glaube ich, dass ich das getan habe. wäre zumindest eine erklärung, dass er auf mich zu kommt, ich aber nicht auf ihn zukommen darf....sozusagen.

dass ich mir dieselben fragen stelle, kann ich nur bejahen. und habe auch festgestellt, dass ich genau daran zerbreche, mich unfassbar zerrissen fühle, weil ich nicht weiß was ich tun soll, ob ich überhaupt was tun soll etc. deswegen habe ich aufgehört darüber nachzudenken. Besser ist das.

ich warte jetzt bereits 3 wochen dass die prüfungszeit vorbei gehen....hab keine ahnung, ob er schon durch ist oder es noch vor sich hat. habs auch leider nicht rausfinden können. Argh.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2010 um 17:46
In Antwort auf fahima_12062936

Dito!
ich habe denselben eindruck bei mir. unfassbar viel druck. und das letzte was ich wollte war, ihn zu überfahren und verscheuchen. aber manchmal glaube ich, dass ich das getan habe. wäre zumindest eine erklärung, dass er auf mich zu kommt, ich aber nicht auf ihn zukommen darf....sozusagen.

dass ich mir dieselben fragen stelle, kann ich nur bejahen. und habe auch festgestellt, dass ich genau daran zerbreche, mich unfassbar zerrissen fühle, weil ich nicht weiß was ich tun soll, ob ich überhaupt was tun soll etc. deswegen habe ich aufgehört darüber nachzudenken. Besser ist das.

ich warte jetzt bereits 3 wochen dass die prüfungszeit vorbei gehen....hab keine ahnung, ob er schon durch ist oder es noch vor sich hat. habs auch leider nicht rausfinden können. Argh.

lg

Hm,
also habe ich nicht alleine das Problem das die Umwelt heutzutage deutlich mitredet. Überall kommen Sprüche, warum darum usw. Ich habe viel zu lange das Ganze ertragen und kann zumindest jetzt sagen, das ich mich davon gelöst habe. Auch wenn es jetzt für Sie zu spät ist, denn ich glaube nicht, das Sie sich meldet.

Warum wird eigentlich immer von einem erwartet, das man so funktionieren muss, wie es das Standardleben vorsieht? Ich muss dazu sagen, das ich auch schon einen Hausbau hinter mir habe und es nach der Trennung behalten habe und nun seit ca. 5 Jahren alleine drin lebe. Das in der Kombi mit den Kommunikationsfehler war tödlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2010 um 21:43
In Antwort auf julian_12908887

Hm,
also habe ich nicht alleine das Problem das die Umwelt heutzutage deutlich mitredet. Überall kommen Sprüche, warum darum usw. Ich habe viel zu lange das Ganze ertragen und kann zumindest jetzt sagen, das ich mich davon gelöst habe. Auch wenn es jetzt für Sie zu spät ist, denn ich glaube nicht, das Sie sich meldet.

Warum wird eigentlich immer von einem erwartet, das man so funktionieren muss, wie es das Standardleben vorsieht? Ich muss dazu sagen, das ich auch schon einen Hausbau hinter mir habe und es nach der Trennung behalten habe und nun seit ca. 5 Jahren alleine drin lebe. Das in der Kombi mit den Kommunikationsfehler war tödlich...

Ende.
ich sitze hier gerade etwas benebelt und weiß absolut nicht was ich denken soll.
gestern habe ich mich durchgerungen eine sms an ihn zu schreiben. hab nach ihm gefragt, wie es ihm geht, wie sein diplom gelaufen ist und ob wir später mal telefonieren sollen. Ich wusste es schon vorher, aber war trotzdem mal wieder extrem enttäuscht, denn er hat nicht geantwortet.
Habe eben versucht ihn telefonisch zu erreichen. Das Handy war aus.
Ein Bekannter von mir hat daraufhin spontan eine ihm widerum Bekannte gefragt, ob der im urlaub sei....sei schon so lange von der bildfläche verschwunden.
Sie fing dann direkt an zu plaudern und ich kann immer noch nicht fassen, was mit dem Mann los ist.
Letztens hat er sich wohl parallel zu seiner "Freundin" mit einer zweiten Frau getroffen. Er hat zwar mit offenen Karten gespielt und beiden voneinander erzählt, aber insgesamt war es natürlich für alle Beteiligten schwierig und unangenehm. Jetzt ist die Beziehung mit der Einen vorbei, aber er ist direkt in der nächsten Beziehung.
Was soll ich dazu sagen. Der Kerl hat sich jetzt innerhalb von einem Jahr in insgesamt 4 Beziehungen gehangelt. Und ich kann gerade nicht mal sagen, ob ich enttäuscht bin, dass ich es nicht bin mit der er jetzt zusammen ist, oder auf Grund dessen, dass ich in ihm einen völlig anderen Menschen gesehen habe. Mein Weltbild bröckelt dahin....
Jetzt weiß ich wenigstens was los ist. Immerhin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest