Home / Forum / Liebe & Beziehung / Als unattraktiver Mann völlig uninteressant?

Als unattraktiver Mann völlig uninteressant?

28. Oktober um 21:50

Guten Abend,

mich beschäftigt das Thema mit der Partnersuche nun bereits seit 6 Jahren ohne jegliches "vorankommen".

Kurz zu meiner Vergangenheit:
Mit 16 Jahre erste Freundin, erster Sex trotzdem erst wesentlich später mit 20. Ich bin gut bei Frauen angekommen bzw. hatte schnell interesse geweckt, jedoch habe ich eher einen ungeschickten Umgang an den Tag gelegt, was ich zu dieser Zeit "cool" fand (zu viel getrunken, Größenwahn, Angeberei usw.).

Mit 22 Jahre dann der Bruch: Ich habe nach meiner Ausbildung ein Studium begonnen, wenig auf mich geachtet, daher übergewichtig geworden (ca. 125kg bei 195cm). Zusätzlich habe ich früh und radikal meine Haare verloren bzw. sie sind sehr ausgedünnt. Heute trage ich daher einen mm Schnitt und ja dicht ist es eben nicht mehr.
Optisch scheine ich in wenigen Monaten stark abgebaut und 10 Jahre gealtert zu sein. Ich wurde mit 22 bereits über 30 geschätzt.

Die Auswirkungen waren katastrophal:
KEINE Frau hat sich noch um mich geschert. Einfach Niemand hatte Interesse.
Von Frauen ging nichts aus (was früher der Fall war), auch meine Versuche werden IMMER sofort geblockt und auch längere Bekanntschaften lassen sich nicht mal auf einen Kaffee einladen, sobald klar wird, dass ich ggf. mehr Interesse haben könnte.

Ich habe das erst nicht so ernst genommen, nach dem Motto: Die Jugend ist halt vorbei, jetzt gehts um ernste Beziehungen und die finden sich nicht so einfach bzw. dass ich einfach nach oben daten müsse.
Spätestens als ich jedoch gemerkt hatte, dass ich bei Tinder, Lovoo, Online Portalen usw. NIE Matches erhalte bzw. Kontakte bei etwas vorteilhaften Bildern sofort bei der Realität wegbrechen, war mir klar, dass etwas nicht stimmt.

Heute bin ich 28 Jahre, habe eine sehr gute Anstellung, Personalführung, bin gesellschaftlich gut eingebunden und trotzdem scheint es mir unmöglich zu sein eine Partnerin zu finden.
Freunde probieren desöfteren eine Verkupplung, aber nach einem Treffen oder nur einem Bild haben die Damen leider keine Lust mehr auf Kontakt.

Ich sehe das Problem darin, dass fast alle Frauen im passenden Alter von 23-33 Jahre alleine optisch Abstand nehmen und ein kennen lernen nicht zulassen.
Dabei spielt es wenig eine Rolle, ob ich diese nun im Supermarkt, bei der Arbeit oder entspannt mit Freunden im Club kennenlerne.

Ein guter Freund hatte mir mal eine Dame aus dem osteuropäischen Ausland vermittelt (ist selbst aus dem Land), was ganz gut gelaufen ist und mein Leben sehr bereichert hatte. Diese Option steht mir noch offen, ich habe es aber noch nicht ganz aufgegeben auch hier eine Partnerin zu finden.
Da ich aber Familie möchte, läuft die Zeit gegen mich und mein Leben ist eben auch unvollständig.

Habt ihr einen Rat oder geht es mit größeren optischen Mängeln in der Realität einfach nicht?







Mehr lesen

Top 3 Antworten

28. Oktober um 22:59

Die große Frage ist ob du auch in deiner Liga suchst, da hapert es nämlich sehr oft da viele Männer anscheinend an Realitätsverlust leiden.

13 LikesGefällt mir

29. Oktober um 10:33

Und diese 3 platonischen Freundinnen kannst du nicht mal nach ihrer ehrlichen Meinung dazu fragen, woran es liegen könnte? Wenn es wirklich Freundinnen und nicht nur engere Bekannte sind, dürfte das kein Problem sein. Natürlich ist es nicht einfach für den Gefragten und nicht schön für den Fragenden, eine unverblümte Wahrheit ins Gesicht zu sagen/gesagt zu bekommen. Unter (echten) Freunden muss das aber drin sein. 

8 LikesGefällt mir

29. Oktober um 8:58
In Antwort auf larshatprobleme

Guten Abend,

mich beschäftigt das Thema mit der Partnersuche nun bereits seit 6 Jahren ohne jegliches "vorankommen".

Kurz zu meiner Vergangenheit:
Mit 16 Jahre erste Freundin, erster Sex trotzdem erst wesentlich später mit 20. Ich bin gut bei Frauen angekommen bzw. hatte schnell interesse geweckt, jedoch habe ich eher einen ungeschickten Umgang an den Tag gelegt, was ich zu dieser Zeit "cool" fand (zu viel getrunken, Größenwahn, Angeberei usw.).

Mit 22 Jahre dann der Bruch: Ich habe nach meiner Ausbildung ein Studium begonnen, wenig auf mich geachtet, daher übergewichtig geworden (ca. 125kg bei 195cm). Zusätzlich habe ich früh und radikal meine Haare verloren bzw. sie sind sehr ausgedünnt. Heute trage ich daher einen mm Schnitt und ja dicht ist es eben nicht mehr.
Optisch scheine ich in wenigen Monaten stark abgebaut und 10 Jahre gealtert zu sein. Ich wurde mit 22 bereits über 30 geschätzt.

Die Auswirkungen waren katastrophal:
KEINE Frau hat sich noch um mich geschert. Einfach Niemand hatte Interesse.
Von Frauen ging nichts aus (was früher der Fall war), auch meine Versuche werden IMMER sofort geblockt und auch längere Bekanntschaften lassen sich nicht mal auf einen Kaffee einladen, sobald klar wird, dass ich ggf. mehr Interesse haben könnte.

Ich habe das erst nicht so ernst genommen, nach dem Motto: Die Jugend ist halt vorbei, jetzt gehts um ernste Beziehungen und die finden sich nicht so einfach bzw. dass ich einfach nach oben daten müsse.
Spätestens als ich jedoch gemerkt hatte, dass ich bei Tinder, Lovoo, Online Portalen usw. NIE Matches erhalte bzw. Kontakte bei etwas vorteilhaften Bildern sofort bei der Realität wegbrechen, war mir klar, dass etwas nicht stimmt.

Heute bin ich 28 Jahre, habe eine sehr gute Anstellung, Personalführung, bin gesellschaftlich gut eingebunden und trotzdem scheint es mir unmöglich zu sein eine Partnerin zu finden.
Freunde probieren desöfteren eine Verkupplung, aber nach einem Treffen oder nur einem Bild haben die Damen leider keine Lust mehr auf Kontakt.

Ich sehe das Problem darin, dass fast alle Frauen im passenden Alter von 23-33 Jahre alleine optisch Abstand nehmen und ein kennen lernen nicht zulassen.
Dabei spielt es wenig eine Rolle, ob ich diese nun im Supermarkt, bei der Arbeit oder entspannt mit Freunden im Club kennenlerne.

Ein guter Freund hatte mir mal eine Dame aus dem osteuropäischen Ausland vermittelt (ist selbst aus dem Land), was ganz gut gelaufen ist und mein Leben sehr bereichert hatte. Diese Option steht mir noch offen, ich habe es aber noch nicht ganz aufgegeben auch hier eine Partnerin zu finden.
Da ich aber Familie möchte, läuft die Zeit gegen mich und mein Leben ist eben auch unvollständig.

Habt ihr einen Rat oder geht es mit größeren optischen Mängeln in der Realität einfach nicht?







 

Attraktivität ist nicht nur an Äusserlichkeiten gebunden.
Mich würde eher abschrecken, dass du dich bzw. dein Leben ohne Partnerschaft als unvollständig ansiehst. Ich wollte keine Lückenfüllerin sein.


 

7 LikesGefällt mir

28. Oktober um 22:59

Die große Frage ist ob du auch in deiner Liga suchst, da hapert es nämlich sehr oft da viele Männer anscheinend an Realitätsverlust leiden.

13 LikesGefällt mir

29. Oktober um 8:58
In Antwort auf larshatprobleme

Guten Abend,

mich beschäftigt das Thema mit der Partnersuche nun bereits seit 6 Jahren ohne jegliches "vorankommen".

Kurz zu meiner Vergangenheit:
Mit 16 Jahre erste Freundin, erster Sex trotzdem erst wesentlich später mit 20. Ich bin gut bei Frauen angekommen bzw. hatte schnell interesse geweckt, jedoch habe ich eher einen ungeschickten Umgang an den Tag gelegt, was ich zu dieser Zeit "cool" fand (zu viel getrunken, Größenwahn, Angeberei usw.).

Mit 22 Jahre dann der Bruch: Ich habe nach meiner Ausbildung ein Studium begonnen, wenig auf mich geachtet, daher übergewichtig geworden (ca. 125kg bei 195cm). Zusätzlich habe ich früh und radikal meine Haare verloren bzw. sie sind sehr ausgedünnt. Heute trage ich daher einen mm Schnitt und ja dicht ist es eben nicht mehr.
Optisch scheine ich in wenigen Monaten stark abgebaut und 10 Jahre gealtert zu sein. Ich wurde mit 22 bereits über 30 geschätzt.

Die Auswirkungen waren katastrophal:
KEINE Frau hat sich noch um mich geschert. Einfach Niemand hatte Interesse.
Von Frauen ging nichts aus (was früher der Fall war), auch meine Versuche werden IMMER sofort geblockt und auch längere Bekanntschaften lassen sich nicht mal auf einen Kaffee einladen, sobald klar wird, dass ich ggf. mehr Interesse haben könnte.

Ich habe das erst nicht so ernst genommen, nach dem Motto: Die Jugend ist halt vorbei, jetzt gehts um ernste Beziehungen und die finden sich nicht so einfach bzw. dass ich einfach nach oben daten müsse.
Spätestens als ich jedoch gemerkt hatte, dass ich bei Tinder, Lovoo, Online Portalen usw. NIE Matches erhalte bzw. Kontakte bei etwas vorteilhaften Bildern sofort bei der Realität wegbrechen, war mir klar, dass etwas nicht stimmt.

Heute bin ich 28 Jahre, habe eine sehr gute Anstellung, Personalführung, bin gesellschaftlich gut eingebunden und trotzdem scheint es mir unmöglich zu sein eine Partnerin zu finden.
Freunde probieren desöfteren eine Verkupplung, aber nach einem Treffen oder nur einem Bild haben die Damen leider keine Lust mehr auf Kontakt.

Ich sehe das Problem darin, dass fast alle Frauen im passenden Alter von 23-33 Jahre alleine optisch Abstand nehmen und ein kennen lernen nicht zulassen.
Dabei spielt es wenig eine Rolle, ob ich diese nun im Supermarkt, bei der Arbeit oder entspannt mit Freunden im Club kennenlerne.

Ein guter Freund hatte mir mal eine Dame aus dem osteuropäischen Ausland vermittelt (ist selbst aus dem Land), was ganz gut gelaufen ist und mein Leben sehr bereichert hatte. Diese Option steht mir noch offen, ich habe es aber noch nicht ganz aufgegeben auch hier eine Partnerin zu finden.
Da ich aber Familie möchte, läuft die Zeit gegen mich und mein Leben ist eben auch unvollständig.

Habt ihr einen Rat oder geht es mit größeren optischen Mängeln in der Realität einfach nicht?







 

Attraktivität ist nicht nur an Äusserlichkeiten gebunden.
Mich würde eher abschrecken, dass du dich bzw. dein Leben ohne Partnerschaft als unvollständig ansiehst. Ich wollte keine Lückenfüllerin sein.


 

7 LikesGefällt mir

29. Oktober um 8:59

"Wer möchte mit jemandem zu tun haben, der sich als unvollständig sieht und bei dem man dann zur Vervollständigung beitragen soll? Grusel. "

Ganz meine Meinung.

5 LikesGefällt mir

29. Oktober um 9:28
In Antwort auf larshatprobleme

Guten Abend,

mich beschäftigt das Thema mit der Partnersuche nun bereits seit 6 Jahren ohne jegliches "vorankommen".

Kurz zu meiner Vergangenheit:
Mit 16 Jahre erste Freundin, erster Sex trotzdem erst wesentlich später mit 20. Ich bin gut bei Frauen angekommen bzw. hatte schnell interesse geweckt, jedoch habe ich eher einen ungeschickten Umgang an den Tag gelegt, was ich zu dieser Zeit "cool" fand (zu viel getrunken, Größenwahn, Angeberei usw.).

Mit 22 Jahre dann der Bruch: Ich habe nach meiner Ausbildung ein Studium begonnen, wenig auf mich geachtet, daher übergewichtig geworden (ca. 125kg bei 195cm). Zusätzlich habe ich früh und radikal meine Haare verloren bzw. sie sind sehr ausgedünnt. Heute trage ich daher einen mm Schnitt und ja dicht ist es eben nicht mehr.
Optisch scheine ich in wenigen Monaten stark abgebaut und 10 Jahre gealtert zu sein. Ich wurde mit 22 bereits über 30 geschätzt.

Die Auswirkungen waren katastrophal:
KEINE Frau hat sich noch um mich geschert. Einfach Niemand hatte Interesse.
Von Frauen ging nichts aus (was früher der Fall war), auch meine Versuche werden IMMER sofort geblockt und auch längere Bekanntschaften lassen sich nicht mal auf einen Kaffee einladen, sobald klar wird, dass ich ggf. mehr Interesse haben könnte.

Ich habe das erst nicht so ernst genommen, nach dem Motto: Die Jugend ist halt vorbei, jetzt gehts um ernste Beziehungen und die finden sich nicht so einfach bzw. dass ich einfach nach oben daten müsse.
Spätestens als ich jedoch gemerkt hatte, dass ich bei Tinder, Lovoo, Online Portalen usw. NIE Matches erhalte bzw. Kontakte bei etwas vorteilhaften Bildern sofort bei der Realität wegbrechen, war mir klar, dass etwas nicht stimmt.

Heute bin ich 28 Jahre, habe eine sehr gute Anstellung, Personalführung, bin gesellschaftlich gut eingebunden und trotzdem scheint es mir unmöglich zu sein eine Partnerin zu finden.
Freunde probieren desöfteren eine Verkupplung, aber nach einem Treffen oder nur einem Bild haben die Damen leider keine Lust mehr auf Kontakt.

Ich sehe das Problem darin, dass fast alle Frauen im passenden Alter von 23-33 Jahre alleine optisch Abstand nehmen und ein kennen lernen nicht zulassen.
Dabei spielt es wenig eine Rolle, ob ich diese nun im Supermarkt, bei der Arbeit oder entspannt mit Freunden im Club kennenlerne.

Ein guter Freund hatte mir mal eine Dame aus dem osteuropäischen Ausland vermittelt (ist selbst aus dem Land), was ganz gut gelaufen ist und mein Leben sehr bereichert hatte. Diese Option steht mir noch offen, ich habe es aber noch nicht ganz aufgegeben auch hier eine Partnerin zu finden.
Da ich aber Familie möchte, läuft die Zeit gegen mich und mein Leben ist eben auch unvollständig.

Habt ihr einen Rat oder geht es mit größeren optischen Mängeln in der Realität einfach nicht?







 

also ich kenn genug frauen, die ne gepflegte glatze deutlich attraktiver finden, als irgend ne komische frisur... daran kanns nicht liegen!

ich vermute, es ist eher was an deiner art, mit deinem problem umzugehen. wenn sich schon freunde bemüßigt fühlen, dir bei der partnersuche zu helfen, ist das i.d.r. ein untrügliches zeichen, dass du irgendwas falsch machst! red mal mit deinen freunden darüber, von außen dürfte es schwer sein, zu erraten, was du genau falsch machst. und dann versuch das zu ändern! von nichts kommt nichts!

5 LikesGefällt mir

29. Oktober um 10:28

Hallo, danke erstmal für eure antworten.

Ich suche tatsächlich in gar keiner "Liga". Ich komme, beruflich und privat bedingt, jede Woche mit dutzenden neuen Leuten in Kontakt. Die "Ligen" sind dabei völlig durchmischt.
Auch beim ausgehen halte ich mich nicht nur an einen Typ Frau.

Ich bin mit meinem Leben zu diesem Zeitpunkt zufrieden, natürlich habe ich Träume und Wünsche, aber daran arbeite ich ja bzw. dafür lebt man.
Dauerhaft auf zwischenmenschliche Nähe und Sex verzichten und das als normal ansehen? Nicht mit mir! Das halte ich für absolut abnormal und auch abseits der täglichen Realität. Wer lebt denn dauerhaft ohne Partner oder zumindest sexuelle Kontakte wenn keine Bindung gewünscht ist? Ich kenne Niemanden.

Ich würde mir ernsthafte Gedanken um meine Ausstrahlung/Charakter/Verhaltensweisen machen, wenn ich überhaupt Frauen treffen würde. Aber bis zu den "Zwangstreffen" von Freunden ergibt sich ja nix. Ich habe allerdings 3 platonische Freundinnen, die gerne Zeit mit mir verbringen und auch durchaus mal abends ausgehen.

 

Gefällt mir

29. Oktober um 10:31

Dem kann ich mich auch nur anschließen. Attraktivität ist nicht unveränderlich, sondern auch du kannst vieles dazu beitragen, dass Frauen dich als anziehend wahrnehmen. Mach jetzt etwas, es wird mit jedem Lebensjahr schwerer!

3 LikesGefällt mir

29. Oktober um 10:33

Und diese 3 platonischen Freundinnen kannst du nicht mal nach ihrer ehrlichen Meinung dazu fragen, woran es liegen könnte? Wenn es wirklich Freundinnen und nicht nur engere Bekannte sind, dürfte das kein Problem sein. Natürlich ist es nicht einfach für den Gefragten und nicht schön für den Fragenden, eine unverblümte Wahrheit ins Gesicht zu sagen/gesagt zu bekommen. Unter (echten) Freunden muss das aber drin sein. 

8 LikesGefällt mir

29. Oktober um 12:33
In Antwort auf larshatprobleme

Guten Abend,

mich beschäftigt das Thema mit der Partnersuche nun bereits seit 6 Jahren ohne jegliches "vorankommen".

Kurz zu meiner Vergangenheit:
Mit 16 Jahre erste Freundin, erster Sex trotzdem erst wesentlich später mit 20. Ich bin gut bei Frauen angekommen bzw. hatte schnell interesse geweckt, jedoch habe ich eher einen ungeschickten Umgang an den Tag gelegt, was ich zu dieser Zeit "cool" fand (zu viel getrunken, Größenwahn, Angeberei usw.).

Mit 22 Jahre dann der Bruch: Ich habe nach meiner Ausbildung ein Studium begonnen, wenig auf mich geachtet, daher übergewichtig geworden (ca. 125kg bei 195cm). Zusätzlich habe ich früh und radikal meine Haare verloren bzw. sie sind sehr ausgedünnt. Heute trage ich daher einen mm Schnitt und ja dicht ist es eben nicht mehr.
Optisch scheine ich in wenigen Monaten stark abgebaut und 10 Jahre gealtert zu sein. Ich wurde mit 22 bereits über 30 geschätzt.

Die Auswirkungen waren katastrophal:
KEINE Frau hat sich noch um mich geschert. Einfach Niemand hatte Interesse.
Von Frauen ging nichts aus (was früher der Fall war), auch meine Versuche werden IMMER sofort geblockt und auch längere Bekanntschaften lassen sich nicht mal auf einen Kaffee einladen, sobald klar wird, dass ich ggf. mehr Interesse haben könnte.

Ich habe das erst nicht so ernst genommen, nach dem Motto: Die Jugend ist halt vorbei, jetzt gehts um ernste Beziehungen und die finden sich nicht so einfach bzw. dass ich einfach nach oben daten müsse.
Spätestens als ich jedoch gemerkt hatte, dass ich bei Tinder, Lovoo, Online Portalen usw. NIE Matches erhalte bzw. Kontakte bei etwas vorteilhaften Bildern sofort bei der Realität wegbrechen, war mir klar, dass etwas nicht stimmt.

Heute bin ich 28 Jahre, habe eine sehr gute Anstellung, Personalführung, bin gesellschaftlich gut eingebunden und trotzdem scheint es mir unmöglich zu sein eine Partnerin zu finden.
Freunde probieren desöfteren eine Verkupplung, aber nach einem Treffen oder nur einem Bild haben die Damen leider keine Lust mehr auf Kontakt.

Ich sehe das Problem darin, dass fast alle Frauen im passenden Alter von 23-33 Jahre alleine optisch Abstand nehmen und ein kennen lernen nicht zulassen.
Dabei spielt es wenig eine Rolle, ob ich diese nun im Supermarkt, bei der Arbeit oder entspannt mit Freunden im Club kennenlerne.

Ein guter Freund hatte mir mal eine Dame aus dem osteuropäischen Ausland vermittelt (ist selbst aus dem Land), was ganz gut gelaufen ist und mein Leben sehr bereichert hatte. Diese Option steht mir noch offen, ich habe es aber noch nicht ganz aufgegeben auch hier eine Partnerin zu finden.
Da ich aber Familie möchte, läuft die Zeit gegen mich und mein Leben ist eben auch unvollständig.

Habt ihr einen Rat oder geht es mit größeren optischen Mängeln in der Realität einfach nicht?







 

Hallo,

erstmal kann ich dich beruhigen: Ich denke nicht, dass deine „optischen Mängel“ so gravierend sind, dass Frauen nichts mit dir zu tun haben wollen. Frauen bewerten männliche Attraktivität nicht allein nach optischen Merkmalen. 

Das soll nicht bedeuten, dass du nicht auch etwas an deiner optischen Erscheinung ändern kannst. Es macht nun mal einen Unterschied, ob jemand viel Fast-Food isst, sich wenig bewegt oder ob man auf gesunde Ernährung achtet und Sport treibt. Das erkennt man übrigens nicht nur an der Figur. Gesunde Ernährung sorgt auch für ein gesünderes Hautbild, klarere Augen usw. Frauen haben sehr feine Antennen für so etwas.

Von osteuropäischen Frauen, die man über diverse Agenturen kennenlernen kann, würde ich dir eher abraten.

Nochmal zum Thema männliche Attraktivität:

Du sagtest, du hast eine sehr gute Anstellung. Entspricht dein Beruf deinen persönlichen Interessen oder mehr noch, ist dein Job deine Passion? Wenn ja, prima! Viele Frauen finden Männer attraktiv, die mit Eifer und Ehrgeiz in ihren Beruf arbeiten.

Du sagtest, du bist gesellschaftlich gut Eingebunden. Hast du gute Männerfreundschaften? Damit meine ich nicht nur Kumpels, mit denen du gelegentlich mal ein Bier trinkst, sondern intensiven Kontakt zu Männern, mit denen du richtige Abenteuer erleben kannst.

Signalisierst du Frauen dein sexuelles Interesse? Natürlich nicht übertrieben oder belästigend!

Was könnte dich in deinem Leben außer deinem Beruf oder deinen Freunden so richtig glücklich machen? Interessante Hobbys, spannende Reisen, soziales Engagement etc.?

Wie du siehst, es gibt sehr viele andere Dinge, die ebenfalls sehr attraktiv auf Frauen wirken. Du kannst diese Liste selbstverständlich noch um viele weitere punkte ergänzen.

Alles Gute
Matthias

P.s.: wenn du noch Tipps für’s Online-Darin (Tinder & Co.) brauchst, melde dich gerne per Nachricht bei mir.

1 LikesGefällt mir

29. Oktober um 15:54

Huch, jetzt hast du mich aber eiskalt erwischt. Ein Glück, dass es noch Spamer wie mich gibt, die individuell auf die Probleme anderer eingehen.

1 LikesGefällt mir

29. Oktober um 16:55

klar schauen Frauen auch aufs äußere!!  abnehmen ist nicht?  
und mal bisschen was aus dir machen?

1 LikesGefällt mir

29. Oktober um 16:57

Ironie im Internet versteht niemand.

2 LikesGefällt mir

29. Oktober um 17:00

Ob du auf Frauen attraktiv wirkst, hat nicht unbedingt nur was damit zu tun, ob du zu viel auf den Hüften oder wenig Haare hast.
Du musst gepflegt sein und deine Ausstrahlung muss stimmen.
Wenn du den Frauen in deiner Umgebung schon signalisierst "ich bin so unzufrieden mit mir, aber bitte lieb mich trotzdem", geht das in die Hose.

Und ich spreche da aus Erfahrung.
Mein Freund hat auch relativ viel Speck auf der Hüfte und dazu noch Schuppenflechte, hat aber eine mega Ausstrahlung. Dafür hat er schon von mehreren Leuten Komplimente bekommen. Sowohl von Männern als auch von Frauen und er wurde auch schon das ein oder andere Mal angeflirtet.

Mach einfach was aus dir, wenn dein Gewicht dich stört, dann nimm ab und arbeite an deinem Selbstvertrauen.
 

1 LikesGefällt mir

29. Oktober um 17:12

Schau dir mal die anderen Männer an die nicht so mit äußeren Werten punkten können-sind die alle alleine? Nein. Aber mit irgendwas müssen sie schon punkten weil warum sollte sich sonst eine normale Frau für sie interessieren? 

1 LikesGefällt mir

29. Oktober um 22:00

Hallo, sehr interessante Kommentare.

Dass optische Attraktivität sehr wichtig ist überrascht mich ja gar nicht (vor allem in den 20ern). Mich überrascht tatsächlich, dass es scheinbar alles ist.

Mit Anfang 20 war das alles noch kein Problem. Viele Frauen hatten interesse, die Welt war bunt.
Heute bin ich Ende 20, beruflich und gesellschaftlich gut eingegliedert. Habe viele Bekannte und auch 3 wirklich gute Freunde, wo man viel erlebt und schon viel gemacht hat (Hobbys, Urlaube, etc.).
Leider bin ich eben optisch, im Vergleich mit anderen in dem Alter, nicht der brüller. Das war es aber eben auch. Aber scheinbar reicht dass, um völlig auf der Strecke zu bleiben.

Ein weiteres Paradox sind die gelegentlichen Urlaube mit Freunden. Dort angekommen komme ich plötzlich wieder mit Frauen in Kontakt und lebe wieder bunt? Wie geht das?

Ich bin im Vertrieb tätig, kann also Dinge verkaufen und habe täglich mit vielen Menschen Kontakt. Nur leider bekomme ich mich selbst nicht an den Mann bzw. Frau.

 

Gefällt mir

29. Oktober um 23:02

Hallo , habe jetzt mal alles gelesen . Neben ein paar dummen Kommentaren war auch viel nützliches dabei.
Du hast selbst dein Übergewicht erwähnt , bist aber auf die Ratschläge dazu nicht weiter eingegangen.

Mal abgesehen davon , das es lebensverlängernd sein kann, wenn man Sport treibt und weniger wiegt ( muss ja nicht das Idealgewicht sein ) , steigert Sport enorm das Selbstbewusstsein , spreche aus Erfahrung! Und es beugt auch vielen Krankheiten vor , gerade auch wenn Du älter wirst. 


Bist Du denn bereit da was zu ändern ?

1 LikesGefällt mir

29. Oktober um 23:12
In Antwort auf michaelfinn467

Hallo , habe jetzt mal alles gelesen . Neben ein paar dummen Kommentaren war auch viel nützliches dabei.
Du hast selbst dein Übergewicht erwähnt , bist aber auf die Ratschläge dazu nicht weiter eingegangen.

Mal abgesehen davon , das es lebensverlängernd sein kann, wenn man Sport treibt und weniger wiegt ( muss ja nicht das Idealgewicht sein ) , steigert Sport enorm das Selbstbewusstsein , spreche aus Erfahrung! Und es beugt auch vielen Krankheiten vor , gerade auch wenn Du älter wirst. 


Bist Du denn bereit da was zu ändern ?

Ich möchte, unabhängig von der Frauensuche, auch etwas ändern. Wieder ins Fitnessstudio stelle ich mir interessant vor.

Aber ich tue mich sehr schwer, dass im Zusammenhang mit der Partnerlosigkeit zu sehen bzw. mich da zu stressen.

"Du musst abnehmen, erst dann darfst du hoffen"

Gefällt mir

29. Oktober um 23:27
In Antwort auf larshatprobleme

Hallo, danke erstmal für eure antworten.

Ich suche tatsächlich in gar keiner "Liga". Ich komme, beruflich und privat bedingt, jede Woche mit dutzenden neuen Leuten in Kontakt. Die "Ligen" sind dabei völlig durchmischt.
Auch beim ausgehen halte ich mich nicht nur an einen Typ Frau.

Ich bin mit meinem Leben zu diesem Zeitpunkt zufrieden, natürlich habe ich Träume und Wünsche, aber daran arbeite ich ja bzw. dafür lebt man.
Dauerhaft auf zwischenmenschliche Nähe und Sex verzichten und das als normal ansehen? Nicht mit mir! Das halte ich für absolut abnormal und auch abseits der täglichen Realität. Wer lebt denn dauerhaft ohne Partner oder zumindest sexuelle Kontakte wenn keine Bindung gewünscht ist? Ich kenne Niemanden.

Ich würde mir ernsthafte Gedanken um meine Ausstrahlung/Charakter/Verhaltensweisen machen, wenn ich überhaupt Frauen treffen würde. Aber bis zu den "Zwangstreffen" von Freunden ergibt sich ja nix. Ich habe allerdings 3 platonische Freundinnen, die gerne Zeit mit mir verbringen und auch durchaus mal abends ausgehen.

 

Was heißt denn du kommst allen Ligen in Kontakt, bist du da auch aktiv dran? Ich meine darauf warten, dass dich eine Frau von sich anspricht wird wohl eher schwierig denke ich.

Auf Tinder geben dir Frauen, die vielleicht weniger attraktiv sind und auf deinem Level sind auch kein "Match"?

Gefällt mir

29. Oktober um 23:31
In Antwort auf larshatprobleme

Ich möchte, unabhängig von der Frauensuche, auch etwas ändern. Wieder ins Fitnessstudio stelle ich mir interessant vor.

Aber ich tue mich sehr schwer, dass im Zusammenhang mit der Partnerlosigkeit zu sehen bzw. mich da zu stressen.

"Du musst abnehmen, erst dann darfst du hoffen"

 Du solltest es in erster Linie dir und deiner Gesundheit zur Liebe tun ! 

Alles andere kommt von selbst . Herausgabe dich aber nicht , Sport muss auch Spass machen. Quäle dich auch nicht mit lustlosen Diäten, hält eh keiner durch. Das Bewusstsein für gesündere Ernährung wächst automatisch mit der Fitness. 

Wenn Du 6- 8 Wochen regelmäßig trainiert hast , wirst du auch den berühmten Schweinehund überwunden haben.  Danach brauchst du den Sport !
Er wird dein Selbsbewusstsein stärken , und das ist bei Dir dringend notwendig !

Gefällt mir

30. Oktober um 3:12
In Antwort auf larshatprobleme

Guten Abend,

mich beschäftigt das Thema mit der Partnersuche nun bereits seit 6 Jahren ohne jegliches "vorankommen".

Kurz zu meiner Vergangenheit:
Mit 16 Jahre erste Freundin, erster Sex trotzdem erst wesentlich später mit 20. Ich bin gut bei Frauen angekommen bzw. hatte schnell interesse geweckt, jedoch habe ich eher einen ungeschickten Umgang an den Tag gelegt, was ich zu dieser Zeit "cool" fand (zu viel getrunken, Größenwahn, Angeberei usw.).

Mit 22 Jahre dann der Bruch: Ich habe nach meiner Ausbildung ein Studium begonnen, wenig auf mich geachtet, daher übergewichtig geworden (ca. 125kg bei 195cm). Zusätzlich habe ich früh und radikal meine Haare verloren bzw. sie sind sehr ausgedünnt. Heute trage ich daher einen mm Schnitt und ja dicht ist es eben nicht mehr.
Optisch scheine ich in wenigen Monaten stark abgebaut und 10 Jahre gealtert zu sein. Ich wurde mit 22 bereits über 30 geschätzt.

Die Auswirkungen waren katastrophal:
KEINE Frau hat sich noch um mich geschert. Einfach Niemand hatte Interesse.
Von Frauen ging nichts aus (was früher der Fall war), auch meine Versuche werden IMMER sofort geblockt und auch längere Bekanntschaften lassen sich nicht mal auf einen Kaffee einladen, sobald klar wird, dass ich ggf. mehr Interesse haben könnte.

Ich habe das erst nicht so ernst genommen, nach dem Motto: Die Jugend ist halt vorbei, jetzt gehts um ernste Beziehungen und die finden sich nicht so einfach bzw. dass ich einfach nach oben daten müsse.
Spätestens als ich jedoch gemerkt hatte, dass ich bei Tinder, Lovoo, Online Portalen usw. NIE Matches erhalte bzw. Kontakte bei etwas vorteilhaften Bildern sofort bei der Realität wegbrechen, war mir klar, dass etwas nicht stimmt.

Heute bin ich 28 Jahre, habe eine sehr gute Anstellung, Personalführung, bin gesellschaftlich gut eingebunden und trotzdem scheint es mir unmöglich zu sein eine Partnerin zu finden.
Freunde probieren desöfteren eine Verkupplung, aber nach einem Treffen oder nur einem Bild haben die Damen leider keine Lust mehr auf Kontakt.

Ich sehe das Problem darin, dass fast alle Frauen im passenden Alter von 23-33 Jahre alleine optisch Abstand nehmen und ein kennen lernen nicht zulassen.
Dabei spielt es wenig eine Rolle, ob ich diese nun im Supermarkt, bei der Arbeit oder entspannt mit Freunden im Club kennenlerne.

Ein guter Freund hatte mir mal eine Dame aus dem osteuropäischen Ausland vermittelt (ist selbst aus dem Land), was ganz gut gelaufen ist und mein Leben sehr bereichert hatte. Diese Option steht mir noch offen, ich habe es aber noch nicht ganz aufgegeben auch hier eine Partnerin zu finden.
Da ich aber Familie möchte, läuft die Zeit gegen mich und mein Leben ist eben auch unvollständig.

Habt ihr einen Rat oder geht es mit größeren optischen Mängeln in der Realität einfach nicht?







 

..der Witz bei der Sache liegt ja schon in dem Bild was Du Dir in Deiner Vorstellung von einer Partnerin für Dich machst.
 
Stelle Dir nur mal vor, eine vollschlanke Frau, nicht so nach Deinem Geschmack, flirtet mit Dir - würdest DU sie deshalb zu Dir nach Hause einladen?

Nein - DU wünschst Dir die Traumfrau, die jeder Mann haben will.

Zumindest sollte sie Dich interessieren (wir wissen was gemeint ist).

DU bist gefordert, nimm ab und lass den Friseur an Dein schütter gewordenes Haar heran. So könnte eine gut aussehende Frau zumindest erkennen, dass Du ein gepflegter Mann bist, der wert auf sich und den Eindruck auf Frauen legt.

Zeige offen, dass Du gerne lebst und gern gesellig bist. Dann findet sich schon allerhand, auch womit Du gar nicht gerechnet hast. Aber sei nicht auch noch borniert - das kommt nicht gut an. Dein Interesse sollte sich dennoch mehr auf den ''Menschen'' konzentrieren, weniger auf reine Äußerlichkeit.

Sei ganz einfach der sympathische Lars ... alles andere ist doch Hirngespinst und Kopfkino.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen