Home / Forum / Liebe & Beziehung / Als Mann seelisch vergewaltigt

Als Mann seelisch vergewaltigt

11. Februar 2008 um 16:46

Wie kommt darüber hinweg, wenn die Frau den Mann nur als Seelenmülleimer ausgenutzt hatte?
Ich weiß, ich hätte mich nicht ausnutzen lassen müssen, aber ich liebe sie nun mal sehr stark.
Wir waren über 4 Jahre zusammen, in der ich ihr sehr viel gegeben habe, von ihr aber quasi gar nichts gekommen ist außer eine Leidensgeschichte nach der anderen.

Ich bin innerlich tot, ausgelaugt und will am liebsten sterben, damit dieser Zustand so schnell wie möglich aufhört.

Schuld soll übrigens der gewalttätige Ex sein, der sie augenutzt hatte.

Das hat sie dann jetzt wohl auch mit mir gemacht.
Hätte ich gewußt, daß sie so ein kaputtes Frack ist, hätte ichmich auf sie gar nicht eingelassen, aber sie war zuerst so aufmerksam.

Bin ich wohl auf die falsche Frau reingefallen.
Ich dachte, sie wäre meine große Liebe.
Ist sie auch.
Aber ich nicht ihre.
Für sie bin ich nur ein Mülleimer, ein Therapeut.

Da ist von ihr kein Funken Verständnis für mich.
Blöde Kuh

Wie lange dauert die Aufarbeitung in etwa?

LG

Mehr lesen

11. Februar 2008 um 16:59

Hey
darüber wirste vieleicht ma hinweg komm aber nie vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 17:03
In Antwort auf nita_12534519

Hey
darüber wirste vieleicht ma hinweg komm aber nie vergessen

Ganz sicher werde ich das nie vergessen
Dafür waren meine Gefühle für diese einzigartige Frau einfach zu stark.
Sie ist krank, also depressiv und damit komme ich als Normalo nicht zurecht.
Meiner Meinung nach sollte sie eine Gesprächstherapie machen, um ihr Sorgen aufzuarbeiten, aber dafür ist sich Madame ja doch zu fein. Sie sagt lieber, sie ist depressiv, will sich ihr Mitleid abholen und damit ist es gut für sie.

Die jammert nur vor sich hin und würde sie sich mal Mühe geben, dann wäre sie nicht depressiv, aber das will sie nicht.

Echte Depressionen sind anders als dieses Getue, was sie an den tag liegt.
Sie diagnostiziert übrigens selbst, zieht also keinen Arzt hinzu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 17:08

Übrigens hat sie sich für meine Depressionen nicht interessiert
Ich hatte auch meine Probleme, aber die hat die dumme Kuh natürlich nicht gesehen, nicht sehen wollen. Sie hätte also mit mir ZUSAMMEN ihre Probleme bereden und bewältigen können, aber das hat sie nicht gewollt.
Seit meiner Gesprächstherapie habe ich die im Griff, also ohne Medikamente.

Viel lieber wollte sie aber nur jammern, hat gemeint, ich würde sie nicht verstehen und alles, dabei habe ich sie besser verstanden als jeder andere Mensch überhaupt.

Sie hatte einfach nur Angst vor ihren Gefühlen, versteckt sich dahinter, weint sich bei mir aus und klagt nur ihr Leid.

Wo bleibt da das positive im Leben?

Dumme Kuh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 17:12
In Antwort auf martti_12312938

Ganz sicher werde ich das nie vergessen
Dafür waren meine Gefühle für diese einzigartige Frau einfach zu stark.
Sie ist krank, also depressiv und damit komme ich als Normalo nicht zurecht.
Meiner Meinung nach sollte sie eine Gesprächstherapie machen, um ihr Sorgen aufzuarbeiten, aber dafür ist sich Madame ja doch zu fein. Sie sagt lieber, sie ist depressiv, will sich ihr Mitleid abholen und damit ist es gut für sie.

Die jammert nur vor sich hin und würde sie sich mal Mühe geben, dann wäre sie nicht depressiv, aber das will sie nicht.

Echte Depressionen sind anders als dieses Getue, was sie an den tag liegt.
Sie diagnostiziert übrigens selbst, zieht also keinen Arzt hinzu.

....
ich kann dir ein tip geben , da wirste dich aber sicherlich zu fein für fühlen

was rennst du ihr a)noch hinterher geb ihr ein tritt in arsch g und b) wenn DU damit nicht umgehn kannst rate ich DIR zu ein arzt ... selbst dein hausarzt kann dir da weiter helfen.

und wenn du vorrüergehnd erstmal so scheiss egal spritzen bekommst wenn dir das auch alles nicht weiter hilft wird er dir eine adresse geben könn an die du dich wenden kannst .. eine therapie um von ihr so schnell wie möglich loszukomm zb ...


du bist nicht der einzigste mensch der solche probleme kennt *handreicht
tut mir leid für dich gg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 17:14

Oh...
das hört sich nicht gut an. Tut mir wirklich sehr leid!

Für mich hört sich das eher nach viel zu wenig selbsbewusstsein bei deiner Ex an, welches sie durch ständiges Jammern aufbauen kann, indem sie ja dann gesagt bekommt dass alles viel anders ist als sie denkt
Wenn sie wirklich depressiv währe, würde sie sich nicht ständig bei dir ausheulen.

Zum Thema Aufarbeitung. Ne Formel gibt es dort sicherlich nicht. Was hilft ist viel Reden ud sich damit auseinanderzusetzen. Bloß nicht das Thema irgendwo gaaaaanz weit hinten im Kopf verstecken, sonst wirst d es nie verarbeiten können.
Ansonsten sagt man so, dass es bei löngeren Beziehungen ca Länge der Beziehung :2 Dauert um wirklich alles verarbeitet zu haben und wieder volkommen frei für eine neue beziehung zu sein. Geht vielleict bei einigen schneller bei anderen dauerts länger, das ist klar. Bei mir kam das immer ganz gut hin. Habe zwar immer zwischendurch gedacht ich habe es schon verarbeitet aber dennoch gingen die Beziehungen danach meist nach kurzer Zeit in die Brüche. Und erst als ich es wirklich verarbeitet hatte merkte ich das mein Herz wieder Platz für einen neuen Menschen hat Das spürt man einfach irgendwie.

Mach dir bitte keine Gedanken, dass du dich ausnutzen lassen hast. Sie es mal von einer anderen Seite. Du hast versucht jemandem zu helfenb und hast dabei sogar auf deine eigenen Bedürfnise verzichtet. Das ist was ganz großartiges! Wer ist heutzutage noch dazu bereit?
Auch wenn es nicht so positiv für dich ausging wie du es evtl gerne gehabt hättest, vergiss nieeeee dass du es versucht hast und das 4 Jahre lang. Darauf kannst du stolz sein!


LG Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 17:25
In Antwort auf rita_11978910

Oh...
das hört sich nicht gut an. Tut mir wirklich sehr leid!

Für mich hört sich das eher nach viel zu wenig selbsbewusstsein bei deiner Ex an, welches sie durch ständiges Jammern aufbauen kann, indem sie ja dann gesagt bekommt dass alles viel anders ist als sie denkt
Wenn sie wirklich depressiv währe, würde sie sich nicht ständig bei dir ausheulen.

Zum Thema Aufarbeitung. Ne Formel gibt es dort sicherlich nicht. Was hilft ist viel Reden ud sich damit auseinanderzusetzen. Bloß nicht das Thema irgendwo gaaaaanz weit hinten im Kopf verstecken, sonst wirst d es nie verarbeiten können.
Ansonsten sagt man so, dass es bei löngeren Beziehungen ca Länge der Beziehung :2 Dauert um wirklich alles verarbeitet zu haben und wieder volkommen frei für eine neue beziehung zu sein. Geht vielleict bei einigen schneller bei anderen dauerts länger, das ist klar. Bei mir kam das immer ganz gut hin. Habe zwar immer zwischendurch gedacht ich habe es schon verarbeitet aber dennoch gingen die Beziehungen danach meist nach kurzer Zeit in die Brüche. Und erst als ich es wirklich verarbeitet hatte merkte ich das mein Herz wieder Platz für einen neuen Menschen hat Das spürt man einfach irgendwie.

Mach dir bitte keine Gedanken, dass du dich ausnutzen lassen hast. Sie es mal von einer anderen Seite. Du hast versucht jemandem zu helfenb und hast dabei sogar auf deine eigenen Bedürfnise verzichtet. Das ist was ganz großartiges! Wer ist heutzutage noch dazu bereit?
Auch wenn es nicht so positiv für dich ausging wie du es evtl gerne gehabt hättest, vergiss nieeeee dass du es versucht hast und das 4 Jahre lang. Darauf kannst du stolz sein!


LG Marie

Hm Danke
Deine Worte machen mir Mut.
Du hast recht, ich habe es versucht, ihr zu helfen und mit ihr auf eine Linie zu kommen. Ganz vorbei ist es auch noch nicht, weil ich im Moment versuche, ihre Scheuklappen zu entfernen, damit sie auch mal sieht, daß andere (z.B. ich) auch Probleme haben und das die vielleucht sogar den ihren ähnlich sind.
Sie zieht sich aber viel lieber in ihren Käfig zurück, glaubt damit der Sache Genüge getan zu haben und wartet regelrecht darauf, daß ich sie da rausziehe.
Das kann ich für sie aber nicht leisten.

Und das ist auch schon ihr eigentliches Problem.
Diese Frau hat keine Depressionen, sie hat das Jammer-Syndrom und "Andere waren nie lieb zu mir"-Problem.
Jetzt ist da mal so ein Idiot, also ich, der ihr zuhört und dennoch reicht das noch immer nicht. Sie müßte mal mehr über dieses problem mit mir reden statt immer nur alles auf dieses Problem oder ein anderes zu schieben, aber das kriegt sie nicht gebacken.
Viel lieber sucht sie sich eine schicke Ausrede.

Anderen gehts auch mal schlecht, Süße, nicht nur dir und nur weil ich der erste bin, der dichmal versteht, mußt du noch längst nicht zum Vampir werden und mich aussaugen.
Du machst nämlich genau das gleiche mit mir wie andere es mit dir gemacht haben.

Depressionen, daß ich nicht lache!
*hahahahahahahahahahahahahaha*

Krieg mal deinen Arsch hoch, Süße!

(sie liest hier mit)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 17:26
In Antwort auf nita_12534519

....
ich kann dir ein tip geben , da wirste dich aber sicherlich zu fein für fühlen

was rennst du ihr a)noch hinterher geb ihr ein tritt in arsch g und b) wenn DU damit nicht umgehn kannst rate ich DIR zu ein arzt ... selbst dein hausarzt kann dir da weiter helfen.

und wenn du vorrüergehnd erstmal so scheiss egal spritzen bekommst wenn dir das auch alles nicht weiter hilft wird er dir eine adresse geben könn an die du dich wenden kannst .. eine therapie um von ihr so schnell wie möglich loszukomm zb ...


du bist nicht der einzigste mensch der solche probleme kennt *handreicht
tut mir leid für dich gg

Die braucht keine Medikamente
Die braucht jemanden, der ihr die Augen öffnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 17:32
In Antwort auf martti_12312938

Hm Danke
Deine Worte machen mir Mut.
Du hast recht, ich habe es versucht, ihr zu helfen und mit ihr auf eine Linie zu kommen. Ganz vorbei ist es auch noch nicht, weil ich im Moment versuche, ihre Scheuklappen zu entfernen, damit sie auch mal sieht, daß andere (z.B. ich) auch Probleme haben und das die vielleucht sogar den ihren ähnlich sind.
Sie zieht sich aber viel lieber in ihren Käfig zurück, glaubt damit der Sache Genüge getan zu haben und wartet regelrecht darauf, daß ich sie da rausziehe.
Das kann ich für sie aber nicht leisten.

Und das ist auch schon ihr eigentliches Problem.
Diese Frau hat keine Depressionen, sie hat das Jammer-Syndrom und "Andere waren nie lieb zu mir"-Problem.
Jetzt ist da mal so ein Idiot, also ich, der ihr zuhört und dennoch reicht das noch immer nicht. Sie müßte mal mehr über dieses problem mit mir reden statt immer nur alles auf dieses Problem oder ein anderes zu schieben, aber das kriegt sie nicht gebacken.
Viel lieber sucht sie sich eine schicke Ausrede.

Anderen gehts auch mal schlecht, Süße, nicht nur dir und nur weil ich der erste bin, der dichmal versteht, mußt du noch längst nicht zum Vampir werden und mich aussaugen.
Du machst nämlich genau das gleiche mit mir wie andere es mit dir gemacht haben.

Depressionen, daß ich nicht lache!
*hahahahahahahahahahahahahaha*

Krieg mal deinen Arsch hoch, Süße!

(sie liest hier mit)

Ich verstehe dich schon...
das Problem ist dich aber eigetlich ein anderes.
Du weißt, dass sie so ist aber bist du dir sicher dass sie es weiß oder überhaupt wissen will.
Denn meistens ist genau das das Problem! Viele wollen es einfach nicht sehen und verstecken sich Da kannst du nichts gegen tuen außer garnichts tun. Das ist quasi wie mit Drogensüchtigen, die muss man auch fallen lassen damit sie zur besinnung kommen. Nicht jeder mesch hat sich eingehend mit sich selbst beschäftigt und weiß bestimmte Reaktionen und Aktionen von sich selbst zu deuten.
Das ist aber nichts verwerfliches. Manche haben es einfach noch nicht erkannt wo ihr eigentliches Problem liegt bzw sie wollen es nicht erkennen.
Tut mir leid aber diesen Menschen kannst du nicht helfen, die müssen selber den richtigen Weg finden und zwar alleine, denn im endeffekt wissen sie selbst am besten in welche richtung sie gehen wollen. Den richtigen Tritt hat sie von dir bekommen und nun lass sie gehen.
Du hast es versucht, ebtweder sie findet eien guten Weg oder eben nicht. Das sollte dich nichtmehr viel kümmern. Vielmehr solltest du jetzt ach deinem eignen Weg suchen!

LG marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 17:39
In Antwort auf rita_11978910

Ich verstehe dich schon...
das Problem ist dich aber eigetlich ein anderes.
Du weißt, dass sie so ist aber bist du dir sicher dass sie es weiß oder überhaupt wissen will.
Denn meistens ist genau das das Problem! Viele wollen es einfach nicht sehen und verstecken sich Da kannst du nichts gegen tuen außer garnichts tun. Das ist quasi wie mit Drogensüchtigen, die muss man auch fallen lassen damit sie zur besinnung kommen. Nicht jeder mesch hat sich eingehend mit sich selbst beschäftigt und weiß bestimmte Reaktionen und Aktionen von sich selbst zu deuten.
Das ist aber nichts verwerfliches. Manche haben es einfach noch nicht erkannt wo ihr eigentliches Problem liegt bzw sie wollen es nicht erkennen.
Tut mir leid aber diesen Menschen kannst du nicht helfen, die müssen selber den richtigen Weg finden und zwar alleine, denn im endeffekt wissen sie selbst am besten in welche richtung sie gehen wollen. Den richtigen Tritt hat sie von dir bekommen und nun lass sie gehen.
Du hast es versucht, ebtweder sie findet eien guten Weg oder eben nicht. Das sollte dich nichtmehr viel kümmern. Vielmehr solltest du jetzt ach deinem eignen Weg suchen!

LG marie

Ich weiß
Ich habe ihr auch an den Kopf geworfen auf diesmal wenig charmante Art und Weise, was ihr Problem ist und sie kann sich entweder damit auseinander setzen oder es lassen.
Läßt sie es, dann verliert sie mich.
Liebt sie mich stark genug, dann wird sie es sich überlegen.
Liebt sie mich nicht, dann weiß ich wenigstens Bescheid.

Den richtigen Tritt von mir hat sie bekommen.
Eben, heute, vor wenigen Stunden.

Meinen eigenen Weg kenne ich.
Ich bin in dieser Hinsicht weiter als sie, aber auch nur, weil sie es mir mal gezeigt und zwar auf ähnlich brutale Weise.
Jetzt ist sie dran, es zu lernen.

Allerdings hat sie mich nicht alleine gelassen und das werde ich auch nicht tun.
Lediglich um ihr Gejammer werde ich einen Bogen machen und mir nichts mehr davon anhören oder durchlesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 19:26
In Antwort auf martti_12312938

Ich weiß
Ich habe ihr auch an den Kopf geworfen auf diesmal wenig charmante Art und Weise, was ihr Problem ist und sie kann sich entweder damit auseinander setzen oder es lassen.
Läßt sie es, dann verliert sie mich.
Liebt sie mich stark genug, dann wird sie es sich überlegen.
Liebt sie mich nicht, dann weiß ich wenigstens Bescheid.

Den richtigen Tritt von mir hat sie bekommen.
Eben, heute, vor wenigen Stunden.

Meinen eigenen Weg kenne ich.
Ich bin in dieser Hinsicht weiter als sie, aber auch nur, weil sie es mir mal gezeigt und zwar auf ähnlich brutale Weise.
Jetzt ist sie dran, es zu lernen.

Allerdings hat sie mich nicht alleine gelassen und das werde ich auch nicht tun.
Lediglich um ihr Gejammer werde ich einen Bogen machen und mir nichts mehr davon anhören oder durchlesen.

Hmmm
ob daas der richtige weg ist
Da bin ich mir nicht so sicher!
Ich denke kaum, daass ihr eine Beziehung aufrecht erhalten könnt wen du einfach ihrem gejammer aus dem Weg gehen willst. Dann fühlt sie sich wieder nicht genug beachtet usw.

Ich denke sie kann es nur alleine lernen, dennoch wünsche euch natürlich viel glück das ihr es zusammenschaft.

Aber dann jammer net rum wenn es nicht klappt oder du dich mal wieder azsgenutzt fühlst, denn spätestens von jetzt an hast du es so gewollt.

LG marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 19:30
In Antwort auf rita_11978910

Hmmm
ob daas der richtige weg ist
Da bin ich mir nicht so sicher!
Ich denke kaum, daass ihr eine Beziehung aufrecht erhalten könnt wen du einfach ihrem gejammer aus dem Weg gehen willst. Dann fühlt sie sich wieder nicht genug beachtet usw.

Ich denke sie kann es nur alleine lernen, dennoch wünsche euch natürlich viel glück das ihr es zusammenschaft.

Aber dann jammer net rum wenn es nicht klappt oder du dich mal wieder azsgenutzt fühlst, denn spätestens von jetzt an hast du es so gewollt.

LG marie

"denn spätestens von jetzt an hast du es so gewollt"
Darf ich fragen wie du obigen Satz meinst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen