Home / Forum / Liebe & Beziehung / Als Mann mit einer Freundin in Urlaub

Als Mann mit einer Freundin in Urlaub

17. Mai um 2:54

Abend zusammen, 

alsooo, etwas längere Zusammenfassung, aber denke die einzelnen Punkte sind erwähnenswert.


Wir haben beide vor ca. 6 Jahren gemeinsam studiert. Sie war ein Semester über mir hatte jedoch einige Fächer offen und irgendwann haben wir uns kennengelernt und saßen häufig in den Vorlesungen zusammen. Später auf einer Geburtstagsfeier einer Kommilitonin haben wir uns sehr gut verstanden jedoch ging es bis auf spazieren und Händchen halten nicht weiter (wurden von anderen Kommilitonen aufgehalten). Danach haben wir uns ca. 3 Jahre nicht gesehen, da Sie ein Praktikum im Ausland gemacht hat waren aber einige Jahre in regen Kontakt. Wollte ein Semester später in der gleichen Firma wie Sie mein Praktikum machen und Sie hatte sich schon sehr gefreut mich dort zu treffen und mit mir mal richtig feiern zu gehen. Wurde nix da ich ein anderes Angebot erhalten hatte. Ca. 2 Jahre nach dem Vorfall haben wir uns zufällig im Urlaub getroffen (Sie mit Ihren Freundinnen und ich mit einem Kumpel) bis auf gemeinsames Tanzen lief nix. Danach eben 3 Jahre nicht getroffen und vielleicht einmal alle 2 Monate kurz geschrieben ala: wie gehts, was treibst, wann kommst mich mal besuchen (leben in unterschiedlichen Städten). 

Zu dem Zeitpunkt wusste Sie, dass ich in der Studienzeit auf Sie stand, Sie es aber nicht realisiert hat und kurz nach unserem ersten kennenlernen hatte Sie was übrig für mich und ich hab das nicht realisiert.

So, im März diesen Jahres haben wir wieder geschrieben gehabt(zu diesem Zeitpunkt haben wir uns seit 3 Jahren nicht gesehen) und ich erwähnte, dass ich Plane im Mai in Neuseeland Urlaub zu machen und das ein Freund abgesagt hat und ich es super finden würde, wenn wir mal gemeinsam Urlaub machen würden. Ca. 5 Minuten später sagte Sie, dass Ihr Urlaub im Juni ist, Sie aber kurz Ihren Chef fragt, ob Sie den Urlaub verschieben kann. Keine 10 min später: Ja ich kann im Mai, lass uns Urlaub machen. 

Gesagt getan. Flug gebucht und dann wurden Hotels gemeinsam angeschaut. Zu dem Zeitpunkt dachte ich mir nicht viel. Dann hat Sie mir ein Hotelvorschlag gezeigt wo ich meinte: Ist doch teuer.. 2 Zimmer für je xx,xx €. Sie: nee wir teilen ein Zimmer. Also ich hab kein Problem wenn wir uns ein Bett teilen außer du hast ein Problem? Sagte dann, dass es kein Problem darstellt und dass ich nur dachte Sie würde das nicht wollen.(Hier dacht ich erstmals: OK Sie hat wieder interesse). Dann waren wir in Neuseeland (Flug war nachts, hatten eine Reihe für uns allein daher kein Kontakt). Im Hotel angekommen erwähnte Sie direkt an der Rezeption, dass wir zwei Einzelbetten wollen, anstatt ein gemeinsames, dachte mir nix dabei. Während dem Urlaub ging es irgendwie hin und her. Mal war Sie sehr sehr nett zu mir und wollte immer das tun was ich erwähnt hab und dann gab es Momente wo Sie sehr distanziert war. Bis auf die letzten 3 Abende gab es nur gemeinsames Essen und Trinken aus einem Teller/Glas, Zigaretten teilen, Rücken eincremen bisschen an den Armen oder Beinen anfassen am Strand. Während der Zeit haben wir immer wieder Pärchen etc. kennengelernt wo Sie relativ frühzeitig meinte: Wir sind nur Studienfreunde kein Pärchen (da jeder wir erwartet dachte wir sind zusammen). 
In den letzten zwei Abenden waren wir dann was trinken (das erste mal im Urlaub), am ersten Abend war es nur sehr wenig, am anderen etwas mehr wo wir uns gut verstanden haben. Jedoch war es so voll auf der Straße, dass Sie seeeeeeeeehr oft angemacht wurde. Als ich dann die zweite Runde geholt gehabt (erste Sie), kam ich zurück und sah wie Sie angetanzt wurde. Als ich dann kam um Ihr Getränk zu geben kam Sie zu mir und bedankte sich bei mir, dass ich Sie endlich von dem Jungen wegzog. Später ins Hotel (hatten letzte 2 Abende ein gemeinsames Bett) und sind nach einem langen eher ernsten Gespräch ins Bett. 

Zu dem Zeitpunkt dacht ich mir: Ok Sie hat definitiv kein Interesse an mir. Beim Rückflug saßen wir jedoch nebeneinander. Kurz nachdem ich eingeschlafen bin und wieder aufgewacht bin hab ich bemerkt, dass Sie sich an meine Schulter gekuschelt und später Ihre Füße zwischen meine gelegt. Dann hab ich meine Hand über Ihren Schenkel gelegt und grad die Augen geschlossen. In dem Moment ist Sie aufgewacht und hat meine Hand gesehen (meine Augen waren zu). Einige Sekunden später hat Sie sich wieder angekuschelt und ist auch eingeschlafen. 

In Deutschland hat Sie sich dann nach einer langen Umarmung bedankt und wir sind jeweils nach Hause.


Soooooo, jetzt konnte ich leider das ganze mal garnicht einschätzen. Entweder bin ich in der Friend Zone und gut ist oder ich habe die Zeichen komplett falsch gedeutet, da ich sehr passiv war, was ich normalerweise nicht bin, jedoch hab ich schon sehr lange was für sie übrig und wollte den Urlaub mit einer riskanten Aktion nicht gefährden. 

Achja: Ca. ein Monat bevor wir in Urlaub geflogen sind haben wir kurz darüber gesprochen auf welchen Typ wir jeweils stehen, dabei hatte Sie hauptsächlich meine Charaktereigenschaften (bspw. Schwarze Haare, groß etc.) aufgelistet. Am Anfang des Urlaubs haben wir dann über alte Beziehungen geredet und da sagte Sie wiederrum sie mag eher blonde Typen. (hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht realisiert). 


Nun zur Frage: Da ich das ganze nicht objektiv betrachten kann: Bin ich in der Friendzone und gut is oder hab ich nur die Zeichen falsch gedeutet und war zu passiv? 

Freu mich über eure Meinungen. 

Grüße,
JOP








 

Mehr lesen

17. Mai um 3:14
In Antwort auf jop90

Abend zusammen, 

alsooo, etwas längere Zusammenfassung, aber denke die einzelnen Punkte sind erwähnenswert.


Wir haben beide vor ca. 6 Jahren gemeinsam studiert. Sie war ein Semester über mir hatte jedoch einige Fächer offen und irgendwann haben wir uns kennengelernt und saßen häufig in den Vorlesungen zusammen. Später auf einer Geburtstagsfeier einer Kommilitonin haben wir uns sehr gut verstanden jedoch ging es bis auf spazieren und Händchen halten nicht weiter (wurden von anderen Kommilitonen aufgehalten). Danach haben wir uns ca. 3 Jahre nicht gesehen, da Sie ein Praktikum im Ausland gemacht hat waren aber einige Jahre in regen Kontakt. Wollte ein Semester später in der gleichen Firma wie Sie mein Praktikum machen und Sie hatte sich schon sehr gefreut mich dort zu treffen und mit mir mal richtig feiern zu gehen. Wurde nix da ich ein anderes Angebot erhalten hatte. Ca. 2 Jahre nach dem Vorfall haben wir uns zufällig im Urlaub getroffen (Sie mit Ihren Freundinnen und ich mit einem Kumpel) bis auf gemeinsames Tanzen lief nix. Danach eben 3 Jahre nicht getroffen und vielleicht einmal alle 2 Monate kurz geschrieben ala: wie gehts, was treibst, wann kommst mich mal besuchen (leben in unterschiedlichen Städten). 

Zu dem Zeitpunkt wusste Sie, dass ich in der Studienzeit auf Sie stand, Sie es aber nicht realisiert hat und kurz nach unserem ersten kennenlernen hatte Sie was übrig für mich und ich hab das nicht realisiert.

So, im März diesen Jahres haben wir wieder geschrieben gehabt(zu diesem Zeitpunkt haben wir uns seit 3 Jahren nicht gesehen) und ich erwähnte, dass ich Plane im Mai in Neuseeland Urlaub zu machen und das ein Freund abgesagt hat und ich es super finden würde, wenn wir mal gemeinsam Urlaub machen würden. Ca. 5 Minuten später sagte Sie, dass Ihr Urlaub im Juni ist, Sie aber kurz Ihren Chef fragt, ob Sie den Urlaub verschieben kann. Keine 10 min später: Ja ich kann im Mai, lass uns Urlaub machen. 

Gesagt getan. Flug gebucht und dann wurden Hotels gemeinsam angeschaut. Zu dem Zeitpunkt dachte ich mir nicht viel. Dann hat Sie mir ein Hotelvorschlag gezeigt wo ich meinte: Ist doch teuer.. 2 Zimmer für je xx,xx €. Sie: nee wir teilen ein Zimmer. Also ich hab kein Problem wenn wir uns ein Bett teilen außer du hast ein Problem? Sagte dann, dass es kein Problem darstellt und dass ich nur dachte Sie würde das nicht wollen.(Hier dacht ich erstmals: OK Sie hat wieder interesse). Dann waren wir in Neuseeland (Flug war nachts, hatten eine Reihe für uns allein daher kein Kontakt). Im Hotel angekommen erwähnte Sie direkt an der Rezeption, dass wir zwei Einzelbetten wollen, anstatt ein gemeinsames, dachte mir nix dabei. Während dem Urlaub ging es irgendwie hin und her. Mal war Sie sehr sehr nett zu mir und wollte immer das tun was ich erwähnt hab und dann gab es Momente wo Sie sehr distanziert war. Bis auf die letzten 3 Abende gab es nur gemeinsames Essen und Trinken aus einem Teller/Glas, Zigaretten teilen, Rücken eincremen bisschen an den Armen oder Beinen anfassen am Strand. Während der Zeit haben wir immer wieder Pärchen etc. kennengelernt wo Sie relativ frühzeitig meinte: Wir sind nur Studienfreunde kein Pärchen (da jeder wir erwartet dachte wir sind zusammen). 
In den letzten zwei Abenden waren wir dann was trinken (das erste mal im Urlaub), am ersten Abend war es nur sehr wenig, am anderen etwas mehr wo wir uns gut verstanden haben. Jedoch war es so voll auf der Straße, dass Sie seeeeeeeeehr oft angemacht wurde. Als ich dann die zweite Runde geholt gehabt (erste Sie), kam ich zurück und sah wie Sie angetanzt wurde. Als ich dann kam um Ihr Getränk zu geben kam Sie zu mir und bedankte sich bei mir, dass ich Sie endlich von dem Jungen wegzog. Später ins Hotel (hatten letzte 2 Abende ein gemeinsames Bett) und sind nach einem langen eher ernsten Gespräch ins Bett. 

Zu dem Zeitpunkt dacht ich mir: Ok Sie hat definitiv kein Interesse an mir. Beim Rückflug saßen wir jedoch nebeneinander. Kurz nachdem ich eingeschlafen bin und wieder aufgewacht bin hab ich bemerkt, dass Sie sich an meine Schulter gekuschelt und später Ihre Füße zwischen meine gelegt. Dann hab ich meine Hand über Ihren Schenkel gelegt und grad die Augen geschlossen. In dem Moment ist Sie aufgewacht und hat meine Hand gesehen (meine Augen waren zu). Einige Sekunden später hat Sie sich wieder angekuschelt und ist auch eingeschlafen. 

In Deutschland hat Sie sich dann nach einer langen Umarmung bedankt und wir sind jeweils nach Hause.


Soooooo, jetzt konnte ich leider das ganze mal garnicht einschätzen. Entweder bin ich in der Friend Zone und gut ist oder ich habe die Zeichen komplett falsch gedeutet, da ich sehr passiv war, was ich normalerweise nicht bin, jedoch hab ich schon sehr lange was für sie übrig und wollte den Urlaub mit einer riskanten Aktion nicht gefährden. 

Achja: Ca. ein Monat bevor wir in Urlaub geflogen sind haben wir kurz darüber gesprochen auf welchen Typ wir jeweils stehen, dabei hatte Sie hauptsächlich meine Charaktereigenschaften (bspw. Schwarze Haare, groß etc.) aufgelistet. Am Anfang des Urlaubs haben wir dann über alte Beziehungen geredet und da sagte Sie wiederrum sie mag eher blonde Typen. (hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht realisiert). 


Nun zur Frage: Da ich das ganze nicht objektiv betrachten kann: Bin ich in der Friendzone und gut is oder hab ich nur die Zeichen falsch gedeutet und war zu passiv? 

Freu mich über eure Meinungen. 

Grüße,
JOP








 

PS: mir ist so ziemlich in der Mitte des Urlaubs aufgefallen, dass Sie ihre Periode hatte, zu diesem Zeitpunkt wurde Sie auch etwas lustloser und ab und an aggressiver (jedoch nicht ggü mir). (Aufgefallen, da ich tampongs und Tücher mit etwas rotem im Mülleimer neben dem WC im Hotelzimmer bemerkt hab). 
Falls das was helfen soll. 

Gefällt mir

17. Mai um 11:42

"nein du bist definitiv in der friendzone!"

ja, die frage ist aber: "warum"?
ich bin ja inzwischen der meinung: wenn man etwas will, dann muß man das auch zeigen, und vor allem sagen!
leute, die sich das nicht trauen, gibts genug - und somit ist die wahrscheinlichkeit nicht gering, dass zwei solche aufeinander treffen, und nebeneinander her schmachten, ohne je zu merken, dass der andere auch gewollt hätte - es halt nur genauso gut geheim gehalten hat, wie man selbst...

einen wochenlangen urlaub miteinander zu verbringen, ohne ein einziges mal den mund aufzubekommen, ist schon eine starke leistung. hätte ich das nicht in meiner jugend selbst schon mal erlebt (da waren wir allerdings noch jünger, und nicht zu zweit, sondern in einer großen gruppe unterwegs), würde ich es kaum glauben! damals hab ichs auch erst jahre später erfahren, dass sie auf mich stand - und umgekehrt...

ich frag mich: worüber haben die zwei den ganzen urlaub geredet?

1 LikesGefällt mir

17. Mai um 11:46

wie wäre es, wenn ihr mal ganz offen miteinander über euch redet, über die Gefühle, die ihr habt, hegt und pflegt. Ihr müsst ja nicht gleich miteinander schlafen, vermute aber, dass du das gerne im Urlaub gewollt hättest  und sie damit gerechnet hat, dass du das machen würdest. Dann wäre das Eis zwischen euch gebrochen und du hättest jetzt eine Studienkollegin als Partnerin.  

Gefällt mir

17. Mai um 12:03

Ich würd auch sagen komplett in der Friendzone... nach sooo langer Zeit zusammen und es kam komplett nix von ihr ist das eindeutig.

1 LikesGefällt mir

17. Mai um 12:07
In Antwort auf blauekatze18

Ich würd auch sagen komplett in der Friendzone... nach sooo langer Zeit zusammen und es kam komplett nix von ihr ist das eindeutig.

kam denn was von ihm, dass ihr gezeigt hätte, dass sie nicht in der friendzone ist?

3 LikesGefällt mir

17. Mai um 12:11
In Antwort auf derspieltdochblos

kam denn was von ihm, dass ihr gezeigt hätte, dass sie nicht in der friendzone ist?

Da hast Du auch wieder Recht. Wenn man/frau etwas will, muss man den Mund aufmachen oder handeln. Das haben beide nicht gemacht.

Gefällt mir

17. Mai um 14:53

ich bleib dabei - wenn er was will, dann soll er was sagen!
ablehnen kann sie dann immer noch.
hinterher zu jammern, dass sie es ihm nicht gegeben hat, obwohl er doch dazu bereit gewesen wäre... nunja... früher gabs dazu von frauen oft ziemlich abwertende titulierungen...

und das ist völlig unabhängig davon, dass für sie natürlich genau das gleiche gilt!

so wurde eine chance vertan, klarheit zu schaffen. von beiden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen