Home / Forum / Liebe & Beziehung / Als Kerl fast nur Weibliche Freunde?

Als Kerl fast nur Weibliche Freunde?

4. März 2015 um 23:45

hi, ich würde gerne mal eure Meinung zu einer Sache hören. Und zwar bin ich m(18), und mein Freundeskreis besteht zum großteil aus Frauen. Ich hab zwar auch Männliche Freunde, aber unternehmen tu ich dann auch doch mehr mit den Weiblichen bekanntschaften. Findet ihr das seltsam, oder ist das heutzutage garnicht sooo selten?

Mehr lesen

5. März 2015 um 0:35

Ja, das...
kenne ich. Mein Freund ist auch so. Fand das am Anfang zwar komisch, zumal er mit einer auch schon eine Affäre hatte. Aber ich hab mich daran gewöhnt. Ich hab ja auch einige männliche Kumpels.

Gefällt mir

5. März 2015 um 8:36

Geht gar nicht
Ich habe mit sowas nur schlechte Erfahrungen gemacht.

2 meiner Ex-Freunde hatten weibliche "kumpels". Einer nur eine "beste Freundin", die alsbald penetrant wurde, und der andere einen ganzen Harem an Zicken, die eigentlich alle auf ihn standen.

Meiner Meinung nach ist es oft so, dass einer von beiden eigentlich mehr will und sich lediglich damit arrangiert hat, dass er auf die körperlichkeiten verzichten muss.

Ich war bei besagtem "Harems-Ex" nur fürs Bett da; den Rest hat er mit seinen Weibern gemacht. Die standen bei ihm an 1. Stelle, auch bei Verabredungen.

Ich wollte sowas nie wieder!

Mein Ehemann kommt zum Glück besser mit kerlen klar und hat keine einzige weibliche Freundin.

Wir sehen es übrigens beide so, dass Treffen mit dem anderen Geschlecht nichts in einer festen Beziehung zu suchen haben.

Ich rede jetzt nicht von Leuten, die man beim Hobby trifft oder beruflich. Sondern Leute, die man sich wirklich aussuchen kann.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen