Home / Forum / Liebe & Beziehung / Als junges Paar bei Schwiegereltern wohnen

Als junges Paar bei Schwiegereltern wohnen

20. Februar um 14:53

Hallo zusammen, 

das ist mein erster Post hier. Kurz zu meiner Situation, ich bin 21 und mein Freund 26, wir sind seit 4 Jahren zusammen und vor einem halben Jahr zusammengezogen. Um Geld zu sparen, sind wir in dem großen Bauernhaus seiner Eltern eingezogen, in der unteren Etage hat vorher seine verstorbene Großmutter gelebt. 

Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich bei meinen Schwiegereltern einziehen wollte, eigentlich wollte ich so etwas nie, da ich schon früh selbstständig war und keine Lust auf weitere "Kontrolle" hatte. Schließlich habe ich mich mit dem Argumemt überreden lassen " Wir können dann viel mehr in Urlaub fahren weil wir einen Haufen Miete sparen" - man muss dazu sagen, die Familie meines Freundes hat einen Bauernhof und Garten, was sein großes Hobby ist -viele haben mir schon vorher gesagt "den bekommst du da nicht raus". Mietwohnungen sind für ihn Geldverschwendung. 

Lange Rede, kurzer Sinn - das Haus ist einfach ein großes Haus,kein offizielles Zweifamilienhaus. Sprich wir haben keine gesonderte Eingangstür, sondern einfach eine normale Zimmertür als Eingang zu unserer Wohnung. Da unsere Küche auch eine Verbindung nach draußen darstellt, sind meine Schwiegereltern immer dort durchgelaufen um in Stall oder hinters Haus zu gelangen - was meine Schwiegermutter bis zu diesem Tage tut. Sie respektiert unsere Privatsphäre in keinster Weise, zu dieser Tür gibt es keinen Schlüssel, sie kann also kommen wann sie will. Sie ist jeden Tag hierdrin. Es stört mich immens, doch meinen Freund juckt das überhaupt  nicht.  Er steht nicht zu mir und lässt es einfach so weiterlaufen. Ich bin richtig verzweifelt und kurz vorm "ausrasten". Was würdet ihr tun? Ich komme eigentlich gut mit meinen Schwiegereltern klar, sie sind einfach nur furchtbar eingefahren und konservativ. Freue mich auf eure Antworten.  

Mehr lesen

20. Februar um 15:33

Hast du der Schwiergermutter denn gesagt, dass es dich stört wenn sie ständig einfach in eure Wohnung kommt?
Ist es für die Familie ein sehr großer Umweg, wenn sie außen langgehen?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 16:30

Nein, der Weg ist genau so lang, nur "unbequemer". Ich finde, das müssten mein Freund und ich zusammen mit ihr besprechen, ich bin ja quasi der "Eindringling" und will auf einmal alles ändern was hier seit Jahrzehnten gleich läuft. Finde bei sowas müsste man schon als Einheit azuftreten. Ich würde gerne einfach einen Schlüssel machen lassen und dann abschließen.. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 16:50
In Antwort auf user19338

Nein, der Weg ist genau so lang, nur "unbequemer". Ich finde, das müssten mein Freund und ich zusammen mit ihr besprechen, ich bin ja quasi der "Eindringling" und will auf einmal alles ändern was hier seit Jahrzehnten gleich läuft. Finde bei sowas müsste man schon als Einheit azuftreten. Ich würde gerne einfach einen Schlüssel machen lassen und dann abschließen.. 

Such dir eine eigene kleine Wohnung in der Nähe. Was seit Jahren eingefahren ist, wirst du nicht ändern können. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 17:44

Da muss ich theola recht geben. Du wusstest vorher wie es läuft, da sollte man sich auch nicht bequatschen lassen.

Solch eingefahren Verhaltensmuster sind nur schwer bis gar nicht zu verändern, vorallem muss der Gegenüber wollen und den stört das ja nicht.

Aber jetz wo das Kind in den Brunnen gefallen ist musst du mit ihm darüber reden und ist er uneinsichtig ziehe deine Konsequenzen daraus. Jeder vernünftig denkene Mensch würde seine Privatssphäre haben wollen und das nicht andauernd wer (in dem Fall die Schwiegermutter) durch die Wohnung latscht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 23:33
In Antwort auf user19338

Hallo zusammen, 

das ist mein erster Post hier. Kurz zu meiner Situation, ich bin 21 und mein Freund 26, wir sind seit 4 Jahren zusammen und vor einem halben Jahr zusammengezogen. Um Geld zu sparen, sind wir in dem großen Bauernhaus seiner Eltern eingezogen, in der unteren Etage hat vorher seine verstorbene Großmutter gelebt. 

Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich bei meinen Schwiegereltern einziehen wollte, eigentlich wollte ich so etwas nie, da ich schon früh selbstständig war und keine Lust auf weitere "Kontrolle" hatte. Schließlich habe ich mich mit dem Argumemt überreden lassen " Wir können dann viel mehr in Urlaub fahren weil wir einen Haufen Miete sparen" - man muss dazu sagen, die Familie meines Freundes hat einen Bauernhof und Garten, was sein großes Hobby ist -viele haben mir schon vorher gesagt "den bekommst du da nicht raus". Mietwohnungen sind für ihn Geldverschwendung. 

Lange Rede, kurzer Sinn - das Haus ist einfach ein großes Haus,kein offizielles Zweifamilienhaus. Sprich wir haben keine gesonderte Eingangstür, sondern einfach eine normale Zimmertür als Eingang zu unserer Wohnung. Da unsere Küche auch eine Verbindung nach draußen darstellt, sind meine Schwiegereltern immer dort durchgelaufen um in Stall oder hinters Haus zu gelangen - was meine Schwiegermutter bis zu diesem Tage tut. Sie respektiert unsere Privatsphäre in keinster Weise, zu dieser Tür gibt es keinen Schlüssel, sie kann also kommen wann sie will. Sie ist jeden Tag hierdrin. Es stört mich immens, doch meinen Freund juckt das überhaupt  nicht.  Er steht nicht zu mir und lässt es einfach so weiterlaufen. Ich bin richtig verzweifelt und kurz vorm "ausrasten". Was würdet ihr tun? Ich komme eigentlich gut mit meinen Schwiegereltern klar, sie sind einfach nur furchtbar eingefahren und konservativ. Freue mich auf eure Antworten.  

Du solltest mit deinen Schwiegereltern reden, sollten sie auf Stur schalten pack am besten deine Sachen!

Bei meinen Eltern lief es am Anfang auch so. Elternhaus meines Vaters wurde umgebaut mit 3 Wohnung für Großeltern, meinen Eltern und Onkel. Alle miteinander irgendwie verbunden, aber es gab keinen richtigen privaten Eingang. Da wir auch einen kleinen Bauernhof dabei haben und  eineGastwirtschaft im Erdgeschoss.
Glaub mir meine Mutter bereut bis heute nichts mehr als hierher gezogen zu sein!

Meine Großeltern waren sehr stur, herrisch und vereinahmend, mein Vater musste sofort antanzen wenn sie etwas von ihm wollten. Das haben sie ihm oft mitgeteilt in dem sie einfach in die Wohnung gingen, ohne klingeln oder anklopfen.

Auch ging mein Onkel anfangs ungefragt durch die Wohnung, nachdem er im Stall war. Zu seiner Haupteingangstüre konnte er nicht, da er durch die Gaststätte hätte gehen müssen (wir haben keinen richtigen Privaten Eingang), über den Dachboden zu seiner anderen Wohnungstüre zu gehen, empfanden meine Großeltern als "Zumutung". Also blieb nur der Weg durch die Wohnung meiner Eltern.

Mein Vater traute sich nie etwas zu seiner Familie zu sagen, deswegen kam es zwischen meinen Eltern oft zum Streit.
Einmal wagte es meine Mutter den Wohnungsschlüssel abzuziehen weil sie es einfach nicht mehr einsah keine Privatsphäre zu haben. Da gab es einen Riesenstreit mit den Schwiegereltern, warum sie so etwas macht!

Die Ehe meiner Eltern ist mitunter auch wegen diesen Umständen ziemlich den Bach runter gegangen, da z.B. an Sex nicht oft zu denken war wegen der ständigen Störung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar um 0:52
In Antwort auf user19338

Hallo zusammen, 

das ist mein erster Post hier. Kurz zu meiner Situation, ich bin 21 und mein Freund 26, wir sind seit 4 Jahren zusammen und vor einem halben Jahr zusammengezogen. Um Geld zu sparen, sind wir in dem großen Bauernhaus seiner Eltern eingezogen, in der unteren Etage hat vorher seine verstorbene Großmutter gelebt. 

Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich bei meinen Schwiegereltern einziehen wollte, eigentlich wollte ich so etwas nie, da ich schon früh selbstständig war und keine Lust auf weitere "Kontrolle" hatte. Schließlich habe ich mich mit dem Argumemt überreden lassen " Wir können dann viel mehr in Urlaub fahren weil wir einen Haufen Miete sparen" - man muss dazu sagen, die Familie meines Freundes hat einen Bauernhof und Garten, was sein großes Hobby ist -viele haben mir schon vorher gesagt "den bekommst du da nicht raus". Mietwohnungen sind für ihn Geldverschwendung. 

Lange Rede, kurzer Sinn - das Haus ist einfach ein großes Haus,kein offizielles Zweifamilienhaus. Sprich wir haben keine gesonderte Eingangstür, sondern einfach eine normale Zimmertür als Eingang zu unserer Wohnung. Da unsere Küche auch eine Verbindung nach draußen darstellt, sind meine Schwiegereltern immer dort durchgelaufen um in Stall oder hinters Haus zu gelangen - was meine Schwiegermutter bis zu diesem Tage tut. Sie respektiert unsere Privatsphäre in keinster Weise, zu dieser Tür gibt es keinen Schlüssel, sie kann also kommen wann sie will. Sie ist jeden Tag hierdrin. Es stört mich immens, doch meinen Freund juckt das überhaupt  nicht.  Er steht nicht zu mir und lässt es einfach so weiterlaufen. Ich bin richtig verzweifelt und kurz vorm "ausrasten". Was würdet ihr tun? Ich komme eigentlich gut mit meinen Schwiegereltern klar, sie sind einfach nur furchtbar eingefahren und konservativ. Freue mich auf eure Antworten.  

Das sind nicht deine Schwiegereltern.  Ihr seid nicht verheiratet. 

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar um 7:12
In Antwort auf fresh0089

Das sind nicht deine Schwiegereltern.  Ihr seid nicht verheiratet. 

Gesetzlich gesehen nicht aber vielleicht empfindet sie es bereits so. Also wo ist das Problem? 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 11:59

Ich möchte hier mal aus eigener Erfahrung sagen, dass es auch gut klappen kann. Wir haben die Wohnungen baulich getrennt, aber einen gemeinsamen Hausflur/Treppenhaus mit meinen Großeltern. Diese stören sich nicht am gemeinsamen Flur und wir haben unseren eigenen. Wir gehen ungefragt in kein Zimmer meiner Großeltern und diese anderseits auch nie in unsere Wohnung. Die Privatsphäre wird gegenseitig respektiert. Mittlerweile bin ich ausgezogen und meine Eltern leben dort wieder mit meinen Großeltern alleine. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 12:14

Wenn man zusammenziehen will, sollte man vorher! die Umstände und Personen abchecken, klare Regeln vereinbaren - oder keinesfalls mit Eltern welcher Art auch immer, zusammen in einem Haus, schon gar nicht, wenn keine getrennte und abschliesbare Wohnung zur Verfügung steht!
Der Partner bei dessen Eltern eingezogen wird, hat ein Konflikt, der andere ein ständiges Problem!
Zieht aus, sonst ist eine Trennung vorprogrammiert!
Henrietta

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen