Home / Forum / Liebe & Beziehung / Als Frau in die beste Freundin verliebt?!

Als Frau in die beste Freundin verliebt?!

7. November um 23:51

Hallo! Ich weiß einfach nicht mehr weiter und brauche euren Rat!
Ich habe mittlerweile seit gut fünf Jahren eine Freundin, die ich durchaus in den Kreis „beste Freundin“ ein ordnen würde. Sie wohnt circa 200 km von mir weg, aber wir sehen uns regelmäßig, haben ähnliche Hobbys und verstehen uns auch ansonsten sehr gut, skypen fast jeden Abend und haben uns über die Jahre immer besser kennen gelernt. Das ganze war nie ein Thema für mich, bis zu unserem letzten Treffen. Da hat sie mir erzählt, dass sie ein schlechtes Date mit einer Frau hatte. Das hat mich total überrascht, denn ich wusste bisher immer nur von einem sporadischen Freund. Und seit diesem Moment... Ist irgendwie alles anders. Ich sehe sie jetzt mit ganz anderen Augen. Jetzt ist sie wieder nach Hause gefahren und hat mich völlig durcheinander und verwirrt zurückgelassen. Ich fühle dass da etwas ist, ich weiß aber nicht was. Bisher habe ich mich nie für Frauen interessiert und jetzt... jetzt kann ich an nichts anderes mehr denken. Wir sind beide Single. Wir haben uns auf freundschaftlicher Ebene immer super verstanden, den nächsten gemeinsamen Urlaub schon geplant usw. was soll ich tun? Ich bin so durcheinander habe aber Angst dass sie, wenn ich es ihr „Beichte“ sie sich zurück zieht. Ich denke ich könnte sogar damit leben wenn sie mir sagt das zwischen uns nie mehr sein kann. Aber im Moment weiß ich gar nichts und das macht mich total verrückt. Ich will sie nicht verlieren. Mache ich es schlimmer mit einem „Geständnis“? Fühlt sie sich unter Druck gesetzt? Lieber würde ich unter diesen Gefühlen „leiden“ und nicht wissen was die fühlt, als vielleicht dir Freundschaft zu zerstören 😪

Mehr lesen

8. November um 10:06

beste freundin aber du kannst mit ihr nicht drüber sprechen ob sie les.bisch ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:20
In Antwort auf ines30401

beste freundin aber du kannst mit ihr nicht drüber sprechen ob sie les.bisch ist?

Die Freundin ist les.bisch ?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:28
In Antwort auf ines30401

beste freundin aber du kannst mit ihr nicht drüber sprechen ob sie les.bisch ist?

Wie gesagt, sie hatte ein DATE mit einer Frau. Dass sie auf Frauen steht, ist damit für mich durchaus geklärt. Es geht um das zwischen uns, was bisher (und von ihrer Seite vermutlich immer noch) nur Freundschaft war und mich jetzt schlichtweg aus den Socken gehauen hat. Ich weiß nicht, wie ich es ihr sagen soll. Ob ich es ihr ÜBERHAUPT sagen soll. Diese Freundschaft ist mir unendlich wichtig und auch, wenn ich mit der Gefahr, dass vielleicht "einfach" nichts draus wird, im Augenblick vom Gefühl her gut leben könnte, dass sie danach vielleicht nichts mehr mit mir zu tun haben will, wenn ich "beichte", das macht mir fürchterlich Angst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:30
In Antwort auf alukka89

Hallo! Ich weiß einfach nicht mehr weiter und brauche euren Rat! 
Ich habe mittlerweile seit gut fünf Jahren eine Freundin, die  ich durchaus in den Kreis „beste Freundin“ ein ordnen würde. Sie wohnt circa 200 km von mir weg, aber wir sehen uns regelmäßig, haben ähnliche Hobbys und verstehen uns auch ansonsten sehr gut, skypen fast jeden Abend und haben uns über die Jahre immer besser kennen gelernt. Das ganze war  nie ein Thema für mich, bis zu unserem letzten Treffen. Da hat sie mir erzählt, dass sie ein schlechtes Date mit einer Frau hatte. Das hat mich total überrascht, denn ich wusste bisher immer nur von einem sporadischen Freund. Und seit diesem Moment… Ist irgendwie alles anders. Ich sehe sie jetzt mit ganz anderen Augen. Jetzt ist sie wieder nach Hause gefahren und hat mich völlig durcheinander und verwirrt zurückgelassen. Ich fühle dass da etwas ist, ich weiß aber nicht was. Bisher habe ich mich nie für Frauen interessiert und jetzt... jetzt kann ich an nichts anderes mehr denken. Wir sind beide Single. Wir haben uns auf freundschaftlicher Ebene immer super verstanden, den nächsten gemeinsamen Urlaub schon geplant usw. was soll ich tun? Ich bin so durcheinander habe aber Angst dass sie, wenn ich es ihr „Beichte“ sie sich zurück zieht.  Ich denke ich könnte sogar damit leben wenn sie mir sagt das zwischen uns nie mehr sein kann. Aber im Moment weiß ich gar nichts und das macht mich total verrückt. Ich will sie nicht verlieren. Mache ich es schlimmer mit einem „Geständnis“? Fühlt sie sich unter Druck gesetzt? Lieber würde ich unter diesen Gefühlen „leiden“ und nicht wissen was die fühlt, als vielleicht dir Freundschaft zu zerstören 😪

Du bist also schon lange verliebt ? deshalb dein Durcheinander u hier fragen.
Keine Ahnung ob du es schlimmer machst mit deiner Beichte.
Wenn du sie 5 Jahre kennst u nun endlich erhlich sein willst, heisst das ja nichts anderes als das DU Nie ehrlich warst.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:33
In Antwort auf ciera_18756245

Du bist also schon lange verliebt ? deshalb dein Durcheinander u hier fragen.
Keine Ahnung ob du es schlimmer machst mit deiner Beichte.
Wenn du sie 5 Jahre kennst u nun endlich erhlich sein willst, heisst das ja nichts anderes als das DU Nie ehrlich warst.
 

Ähm, nein. Wir waren fünf Jahre lan (immer besser werdende) Freunde. Nicht mehr. Ich hatte nie Gefühle für sie. Bis sie von diesem Date erzählt hat und es mir wie Schuppen von den Augen gefallen ist, dass sie eben NICHT nur auf Männer steht. Das hat den Stein überhaupt erst ins Rollen gebracht, vorher war alles "normal". Jetzt, wo ich weiß, dass sie durchaus auch an Frauen Interesse hat, fahren meine Gefühle Achterbahn, dabei habe ich SELBST bis letzte Woche nicht vermutet, dass ich Frauen auf diese Weise attraktiv finden könnte, weder sie noch irgendeine andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:45
In Antwort auf alukka89

Ähm, nein. Wir waren fünf Jahre lan (immer besser werdende) Freunde. Nicht mehr. Ich hatte nie Gefühle für sie. Bis sie von diesem Date erzählt hat und es mir wie Schuppen von den Augen gefallen ist, dass sie eben NICHT nur auf Männer steht. Das hat den Stein überhaupt erst ins Rollen gebracht, vorher war alles "normal". Jetzt, wo ich weiß, dass sie durchaus auch an Frauen Interesse hat, fahren meine Gefühle Achterbahn, dabei habe ich SELBST bis letzte Woche nicht vermutet, dass ich Frauen auf diese Weise attraktiv finden könnte, weder sie noch irgendeine andere.

Also...Wenn Du so gut und dicke mit ihr bist...wieso sagst Du ihr beim nächsten Treffen oder so nicht einfach das, was Du hier schreibst?!

Das ist doch auf jeden Fall ein tolles Kompliment! Ganz egal was daraus wird! Es ist ein Kompliment, dass Du sie als Freundin nicht verlieren willst, es ist ein Kompliment, dass Du sie sexuell attraktiv findest, es ist ein Kompliment, dass sie der Grund dafür ist, dass DU Deine lesbische Seite überhaupt erst entdeckt hast und es wäre ein Kompliment, wenn Du Deine Angst überwinden würdest und es Ihr erzählst, weil Du ihr so sehr vertraust!

Ich wäre umgekehrt begeistert, auch wenn ich nicht schwul bin.

Nur Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:47
In Antwort auf alukka89

Ähm, nein. Wir waren fünf Jahre lan (immer besser werdende) Freunde. Nicht mehr. Ich hatte nie Gefühle für sie. Bis sie von diesem Date erzählt hat und es mir wie Schuppen von den Augen gefallen ist, dass sie eben NICHT nur auf Männer steht. Das hat den Stein überhaupt erst ins Rollen gebracht, vorher war alles "normal". Jetzt, wo ich weiß, dass sie durchaus auch an Frauen Interesse hat, fahren meine Gefühle Achterbahn, dabei habe ich SELBST bis letzte Woche nicht vermutet, dass ich Frauen auf diese Weise attraktiv finden könnte, weder sie noch irgendeine andere.

Das schreib ich ja. Du hattest schon vorher Gefühle. Die wurden nur aufgrund Ihrer " lapidaren "Aussage bei dir ins Rollen gebracht.
Nur weil sie auch auf Frauen steht, heisst es ja nicht, das sie auch auf dich steht.
Wie gut gut kennst du sie wirklich ?
das du Angst hast, das du lieber leidest ?
Leiden ist für mich keine Freundschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 11:12
In Antwort auf sickboy13

Also...Wenn Du so gut und dicke mit ihr bist...wieso sagst Du ihr beim nächsten Treffen oder so nicht einfach das, was Du hier schreibst?!

Das ist doch auf jeden Fall ein tolles Kompliment! Ganz egal was daraus wird! Es ist ein Kompliment, dass Du sie als Freundin nicht verlieren willst, es ist ein Kompliment, dass Du sie sexuell attraktiv findest, es ist ein Kompliment, dass sie der Grund dafür ist, dass DU Deine lesbische Seite überhaupt erst entdeckt hast und es wäre ein Kompliment, wenn Du Deine Angst überwinden würdest und es Ihr erzählst, weil Du ihr so sehr vertraust!

Ich wäre umgekehrt begeistert, auch wenn ich nicht schwul bin.

Nur Mut!

DANKE für die aufmunternden Worte.
Ich hoffe, dass sie es als Kompliment auffassen wird, wenn ich mich wirklich traue. Das wäre die beste Variante, selbst wenn sie am Ende sagt, sie will jetzt und auch in Zukunft nicht mehr. Ich habe einfach nur Angst, dass sie sinngemäß sagt "Ach du sch***, dann brech ich den Kontakt lieber ab, das ist mir zu kompliziert." Natürlich kann man das nicht vorher wissen, aber die Angst, die Freundschaft damit kaputt zu machen, ist halt groß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 11:33
In Antwort auf alukka89

DANKE für die aufmunternden Worte.
Ich hoffe, dass sie es als Kompliment auffassen wird, wenn ich mich wirklich traue. Das wäre die beste Variante, selbst wenn sie am Ende sagt, sie will jetzt und auch in Zukunft nicht mehr. Ich habe einfach nur Angst, dass sie sinngemäß sagt "Ach du sch***, dann brech ich den Kontakt lieber ab, das ist mir zu kompliziert." Natürlich kann man das nicht vorher wissen, aber die Angst, die Freundschaft damit kaputt zu machen, ist halt groß.

Du hoffst das dir deine Beichte als Kompliment aufgefasst wird....
Wie geil
Deine Angst ist berechtigt, denn deine Freundin ist wohl kein Beichtstuhl


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 11:38
In Antwort auf ciera_18756245

Du hoffst das dir deine Beichte als Kompliment aufgefasst wird....
Wie geil
Deine Angst ist berechtigt, denn deine Freundin ist wohl kein Beichtstuhl


 

Ich hoffe, dass sie nicht einfach aus meinem Leben verschwindet, das ist alles. Dieses Geständnis als Kompliment aufzufassen wäre einfach und gut für beide Seiten. Und es tut gut zu hören, dass es andere Menschen gibt, die in einem Fall wie diesem vielleicht so empfinden würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 11:58
In Antwort auf alukka89

Ich hoffe, dass sie nicht einfach aus meinem Leben verschwindet, das ist alles. Dieses Geständnis als Kompliment aufzufassen wäre einfach und gut für beide Seiten. Und es tut gut zu hören, dass es andere Menschen gibt, die in einem Fall wie diesem vielleicht so empfinden würden.

Wenn dein geständniss einfach gut für alle Seiten ist, mach es doch einfach.
Das ist alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 12:26
In Antwort auf alukka89

Ich hoffe, dass sie nicht einfach aus meinem Leben verschwindet, das ist alles. Dieses Geständnis als Kompliment aufzufassen wäre einfach und gut für beide Seiten. Und es tut gut zu hören, dass es andere Menschen gibt, die in einem Fall wie diesem vielleicht so empfinden würden.

Wenn sie deswegen aus Deinem Leben verschwinden sollte, war es keine echte Freundschaft. So siehts aus.
Freundschaft zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass man zueinander hält gerade wenn es kompliziert wird!

Abgesehen davon: Mindestens 95% aller Dinge, die wir befürchten, treten nicht ein. Hilft manchmal, um ein bisschen Mut zu fassen.

Lass uns teilhaben, das fänd ich nett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 12:41
In Antwort auf sickboy13

Wenn sie deswegen aus Deinem Leben verschwinden sollte, war es keine echte Freundschaft. So siehts aus.
Freundschaft zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass man zueinander hält gerade wenn es kompliziert wird!

Abgesehen davon: Mindestens 95% aller Dinge, die wir befürchten, treten nicht ein. Hilft manchmal, um ein bisschen Mut zu fassen.

Lass uns teilhaben, das fänd ich nett.

" Wenn sie deswegen aus Deinem Leben verschwinden sollte, war es keine echte Freundschaft. So siehts aus.

Da die Te nur darauf kam, ihr jetzt ihre andere Seite zu präsentieren ist ja wohl klar, das Freundschaft nichts mit präsentieren zu tun hat.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 16:30
In Antwort auf alukka89

Wie gesagt, sie hatte ein DATE mit einer Frau. Dass sie auf Frauen steht, ist damit für mich durchaus geklärt. Es geht um das zwischen uns, was bisher (und von ihrer Seite vermutlich immer noch) nur Freundschaft war und mich jetzt schlichtweg aus den Socken gehauen hat. Ich weiß nicht, wie ich es ihr sagen soll. Ob ich es ihr ÜBERHAUPT sagen soll. Diese Freundschaft ist mir unendlich wichtig und auch, wenn ich mit der Gefahr, dass vielleicht "einfach" nichts draus wird, im Augenblick vom Gefühl her gut leben könnte, dass sie danach vielleicht nichts mehr mit mir zu tun haben will, wenn ich "beichte", das macht mir fürchterlich Angst.

Schon klar, aber spricht man als beste Freundin nicht über solche Themen?

komisch dass sie dir nicht gesagt hat dass sie lesbisch ist ... komisch dass du nicht nachgefragt hast was das für sie jetzt bedeutet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 17:21
In Antwort auf ines30401

Schon klar, aber spricht man als beste Freundin nicht über solche Themen?

komisch dass sie dir nicht gesagt hat dass sie lesbisch ist ... komisch dass du nicht nachgefragt hast was das für sie jetzt bedeutet

komisch dass du weisst das sie lesbisch ist.
komisch dass du Tag und Nacht hier bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 0:25

Hier bin ich wieder und ich habe das versprochene Update dabei.
Wir haben jetzt über drei Stunden geskypt. Zwar "nur" geschrieben weil ich einfach Angst hatte dass ich weinen muss vor Überforderung und Angst dass sie es falsch auffasst. 
Sie ist super locker damit umgegangen und hat sofort gesagt ich kann gar nichts kaputt machen, egal, was ich sage. Hat es sogar schon irgendwie geahnt bei diesem letzten Treffen, wollte aber nichts sagen weil sie nicht wusste, wie weit ich selbst bin.
Fazit: im Moment glaubt sie, dass es wohl bei einer richtig guten Freundschaft bleiben würde, möchte aber, dass ich mir in den nächsten Wochen klarer werde, was da überhaupt ist und die Chaosgefühle in die Reihe kriege, weil sie mir auch keine falschen Hoffnungen machen will, wenn bei mir noch Chaos herrscht. Wir haben uns darauf geeinigt dass keine keine drückt und unter Zugzwang setzt, wir beim nächsten echten Treffen auch noch mal miteinander reden und dann einfach ganz entspannt schauen, was da kommt und sich ergibt.

Danke noch mal für alle Antworten, ich bin unendlich erleichtert dass es so gut ausgegangen ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 9:33
In Antwort auf alukka89

Hier bin ich wieder und ich habe das versprochene Update dabei.
Wir haben jetzt über drei Stunden geskypt. Zwar "nur" geschrieben weil ich einfach Angst hatte dass ich weinen muss vor Überforderung und Angst dass sie es falsch auffasst. 
Sie ist super locker damit umgegangen und hat sofort gesagt ich kann gar nichts kaputt machen, egal, was ich sage. Hat es sogar schon irgendwie geahnt bei diesem letzten Treffen, wollte aber nichts sagen weil sie nicht wusste, wie weit ich selbst bin.
Fazit: im Moment glaubt sie, dass es wohl bei einer richtig guten Freundschaft bleiben würde, möchte aber, dass ich mir in den nächsten Wochen klarer werde, was da überhaupt ist und die Chaosgefühle in die Reihe kriege, weil sie mir auch keine falschen Hoffnungen machen will, wenn bei mir noch Chaos herrscht. Wir haben uns darauf geeinigt dass keine keine drückt und unter Zugzwang setzt, wir beim nächsten echten Treffen auch noch mal miteinander reden und dann einfach ganz entspannt schauen, was da kommt und sich ergibt.

Danke noch mal für alle Antworten, ich bin unendlich erleichtert dass es so gut ausgegangen ist!

Hast ne supe Freundin an seiner Seite. Top Freut  mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook