Home / Forum / Liebe & Beziehung / Allmähliche Gewohnheit oder keine Lust mehr auf Sex?.....

Allmähliche Gewohnheit oder keine Lust mehr auf Sex?.....

15. Juli 2003 um 22:32

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir zu obigem Thema ein paar Tipps geben.

Ich bin jetzt über 3 Jahre mit meinem Freund (24) zusammen. Wir lieben uns wirklich sehr und verstehen uns auch wirklich super, aber wir reden zur Zeit öfters darüber, dass wir nicht mehr so oft miteinander schlafen. Früher war das 4-5 Mal oder mal mehr oder weniger die Woche und jetzt kann man das im Monat an 3 Fingern abzählen. Was ist nur los? Wir hatten immer Spass am Sex und haben viel ausprobiert. (Ortwechsel.....) Bloß irgendwie ist die Luft gerade raus. Oft bin ich zu k.o. und kuschle dann lieber stundenlang. Allerdings muss ich auch erwähnen, dass ich (Alter: 22) noch NIE einen Orgasmus hatte (was er aber nicht weiß) Kann es sein, dass mich das etwas hemmt? Ich möchte nicht, dass wir uns deswegen trennen, oder ich mir irgendwann nen andren such (das denkt er nämlich schon) Er macht sich Sorgen und ich weiß nicht woran es liegt, dass bei uns momentan die totale Flaute im Bett ist. Wir sind beide beruflich sehr angespannt, nehmen uns abends aber sehr viel Zeit miteinander (wohnen noch nicht zusammen).

Vielleicht könnt ihr mir helfen und mir ein paar Tipps geben.
Würde mich sehr darüber freuen!

Danke und eine schöne Nacht noch....
Eure Kerstin

Mehr lesen

16. Juli 2003 um 11:06

Bei uns ist das auch manchmal so.
Und ich kenne viele bei denen das auch ab und zu der Fall ist. Die Phase sollte nur nicht zu lange dauern. Wir haben es mitlerweile so geregelt, dass man den anderen in Ruhe lässt, wenn er keine Lust auf Sex hat, dafür muss derjenige aber dann auch mal wieder zeigen, wenn sich das geändert hat. So hat man auch mal seine Ruhe und wird nicht unter Druck gesetzt, was die Lust auf Sex zerstört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2003 um 11:44
In Antwort auf pamela_12038674

Bei uns ist das auch manchmal so.
Und ich kenne viele bei denen das auch ab und zu der Fall ist. Die Phase sollte nur nicht zu lange dauern. Wir haben es mitlerweile so geregelt, dass man den anderen in Ruhe lässt, wenn er keine Lust auf Sex hat, dafür muss derjenige aber dann auch mal wieder zeigen, wenn sich das geändert hat. So hat man auch mal seine Ruhe und wird nicht unter Druck gesetzt, was die Lust auf Sex zerstört.

Darüber reden?
hallo, wir suchen für eine reportage in einem großen
deutschen Wochenmagazin
paare, die kaum noch miteinander schlafen oder gar
nicht mehr (zeitweilig/ dauerhaft).

wir fragen: gehen lust und leiden-
schaft in länger währenden beziehungen verloren?

alltragstrott, stress im job, kindererziehung, umstellung von der zweisamkeit
aufs elternsein - vieles kann das sexleben in einer beziehung verändern.

ist das "schlimm"? kann man sich damit arrangieren? gibt es ein zurück?

vor allem denken wir an
paare, die möglichst berufstätig sind, evtl. kinder haben und zwischen 25 und 50 Jahre alt sind.

es geht nicht um sexpraktiken, krankheiten oder ähnliches, sondern um das ganz alltägliche miteinander
leben.

es wäre toll, wenn beide partner mit uns reden würden.

nähere fragen beantworten wir gern im gespräch.
sie können es unter der für diese recherche vorbehaltenen Handy-Nummer (o2-Netz) probieren
0179 - 723 85 70.
(aus sicherheitsgründen stelle ich meine durchwahl im büro nichts ins internet) wir rufen sie selbstverständlich zurück, wenn sie mögen.
danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram