Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles zu viel

Alles zu viel

10. Dezember 2012 um 23:02

Hei ihr Lieben!

Im Moment steh ich völlig neben mir.
Und hoffe, dass ich durchs Schreiben etwas klarer werde, und natürlich auch, ein paar Anregungen und (hoffentIlich) liebe Worte zu finden.

Vor drei Wochen habe ich mein Baby verloren.

Vielleicht erinnern sich einige von euch daran, ich hatte hier auch einen Beitrag dazu geschrieben, als ich (ungeplant) schwanger wurde.
Nun, ich habe es vor knappen drei Wochen verloren, war in der 8.Woche.
Ich hatte noch nie einen solchen Schmerz gefühlt, ich wurde vor Kummer fast wahnsinnig.
Wollte nur noch tot sein, um bei meinem Baby zu sein.


Nun, die letzten Wochen habe ich versucht, wieder "zurück ins Leben" zu finden.
Hatte eine ganze Woche nicht geschlafen, mittlerweile geht (zumindest) das wieder... auch versuche ich, einen Alltag für mich zu finden und leben zu können.

Seufz.
Darüber will ich eigentlich gar nicht viel schreiben, weil es mir noch immer sehr nahe geht und ich so gut es geht versuche, klar zu kommen.


So, nun zum Grund, warum ich hier schreibe.

Der Kindesvater und ich, leben in keiner "Beziehung".
Er ist etwas jünger als ich (32), und sein Lebensstil unterscheidet sich sehr von meinem.
Er raucht sehr viel, kifft hie und da und hat mit Alkohol immer wieder mal Probleme. Kann mit Geld nicht umgehen und ist insgesamt noch recht "unerwachsen".
Er war fast 10 Jahre alleine, und als wir uns kennenlernten (vor 10Monaten in der Arbeit), war er überzeugt, dass ich seine Seelenverwandte sei, seine Frau, er wolle mit niemand anderen mehr je zusammen sein.
Ich fühlte / fühle mich mit ihm auch sehr eng verbunden, OBWOHL wir so sehr verschieden sind!
Und obwohl ich vom Kopf her wusste, dass das nicht viel Zukunft haben kann.
Und ich bin jemand, der sehr, sehr viel Zeit und Raum für sich braucht.

Nun, er hängt sehr an mir, wollte immer viel mehr (Nähe, Zeit), als ich ihm geben konnte.
Weil ich mich dadurch unter Druck gesetzt fühlte, sagte ich ihm, dass ich keine "Beziehung" führen wolle. Ihn aber gerne sehe, spüre und bei mir habe.
Gerade der Verlust des Babys hat uns nun wieder sehr nahe gebracht...
Dachte ich jedenfalls, ich öffnete mich nun mehr und mehr.
Konnte mir sogar vorstellen, "richtig" mit ihm zusammen zu sein...
Noch vor einer Woche sagte er mir, wie sehr er mich liebe.
Und ich empfand das gleiche, sagte ihm das auch.

Nun. Gestern wollten wir uns sehen, hatten ausgemacht, dass er zu mir komme.
Doch dann rief er an, meinte sein Bruder brauche ihn und er komme vielleicht etwas später.
Ich habe von 14Uhr an gewartet, bis abends um halb 8.
Klar, hab ich meine Sachen gemacht, aber trotzdem auf ihn gewartet. Hatte für uns eingekauft und mich einfach riesig auf ihn gefreut.
Am Abend schickte er mir ein SMS, er hätte das Handy beim Bruder vergessen, komme gerade erst heim.
Ich wusste irgendwie, dass das gelogen war.
Sprach ihn drauf an.
Daraufhin erzählte er mir, er habe vor 2 Tagen beim Tanzen ein Mädel kennengelernt. (Ich wollte nicht mitgehen tanzen, weil mir das nach dem Verlust des Babys zu früh erschien)
Hatten die ganze Nacht getanzt und sich dann unterhalten.
Naja, Nummern getauscht und sich für gestern NAMi verabredet zu Kaffee trinken!
Also - während ich ahnungslos den ganzen NaMi auf ihn gewartet hatte, war er mit einer anderen Frau unterwegs.

Er gestand mir das am Telefon, beteuerte auch, dass nichts "gelaufen" sei, nur Small Talk, sie wäre sehr nett.
Den ganzen NaMi!
Ich war soooo grenzenlos enttäuscht!
Das er mir eiskalt ins Gesicht lügt!

Und verstand nicht, WARUM er sich mit einer anderen treffen wollte!
Er hatte doch mir immer gesagt, ich sei wie ein Teil von ihm, er würde alles für mich tun, wollte am liebsten die ganze Zeit bei mir sein.
Ja, zugegeben, ich war es, die ihn meist zurück wies, weil mir das oft zu viel war.
Aber... mir war diese Info gestern einfach zu viel.
Too much.
Meine Batterien waren während der letzten Wochen ohnehin auf Null, ich hatte keine "Kapazität" mehr, um diese Info gut zu verkraften.
Wieviel kann man ertragen?
Erst mein Baby verlieren, und keine drei Wochen später vom Freund belogen(/betrogen) zu werden?
So hatte ich heute morgen 39Fieber und Schüttelfrost.

Ich war so verletzt, dass ich ihn am Telefon anschrie, heulte und mich so ganz und gar nicht klug verhielt.
Von wegen - gelassen tun und ihn abschiessen.
Nix da, ich war leider total hysterisch, hab ihn beschimpft und konnte gar nicht aufhören.
Außerdem sagte ich ihm, er wäre feige, solle herkommen und mir das selbst sagen.
Entweder er komme noch gestern, oder wir sehen/reden uns nie wieder.
Tja.
Nie wieder sehen schien ihm verlockender.

Ich begreife das alles nicht.
Ich hatte schon einige Beziehungen, hab viel ausprobiert, und kann mit Sicherheit sagen - das, was ich mit ihm fühlte, habe ich noch nie gefühlt.
Nicht, weil alles davor Nullen waren, gar nicht, aber es war trotzdem was ganz besonderes mit ihm.
Als wir uns das erste Mal umarmt hatten, hatte ich bereits das Gefühl, ich würde ihn lieben.
Kanns nicht besser erklären.
Aber - wie kann er so an mir hängen, mir so oft sagen, wie sehr er mich liebt und bei mir sein möchte, und dann mich so dreist belügen?
Wie kann plötzlich eine andere Frau von heute auf morgen interessant(er) sein???

Mir tut alles weh, innen wie außen.

Danke, dass ich das hier loswerden durfte!!

alles liebe euch!
mia

Mehr lesen

10. Dezember 2012 um 23:47


Lieber Pit

Ich danke dir von ganzem Herzen.
Hätte ich nicht gestern Nacht all meine Tränen verbraucht, ich würde jetzt vor Rührung weinen.

Die Geschichte von Stella gefällt mir sehr gut
Merci!

Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 0:00

M
Mia

Ja, das ist eine total schöne Idee!
Das werd ich versuchen.

Muss nur irgendwie die Nacht überstehen, fühle mich dermassen einsam heute, dass ich (nicht lachen) ernsthaft überlegt habe, mich zu meiner Hündin in den (riesengroßen) Korb zu legen.

Danke dir nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 10:00


Lieber Rex!

Danke für deine Worte.

Heute gehts mir etwas besser, hab die letzten 24 Stunden bis auf Klopausen und gestern Nacht 2 Stunden vorm Laptop nur geschlafen.
Mein Fieber ist herunten.
Und heute morgen hatte ich eine lange Email von meinem Freund, in der er sich entschuldigt und versucht zu erklären.
Der Frau hätte er bereits von uns erzählt, er würde sie nicht wieder sehen.
Trotzdem versteht er, dass ich ihn nicht wieder haben will

Sein Email hat mir sehr gut getan.
Schade nur, dass es sein Verhalten, das was vorgefallen ist, nicht rückgängig machen kann. Denn ich weiß nun... "wozu er fähig ist" sozusagen
und - "wer einmal lügt dem glaubt man nicht" oder so heißt es doch.

Ja, mein Hund ist wirklich ein Engel momentan.
Gestern Nacht hab ich mich dann noch kurz zu ihr in den Korb dazu gelegt um zumindest ihre Wärme und ihren herzschlag zu spüren...

Nochmal - Danke!
Hatte gar nicht gerechnet, so mitfühlende, liebevolle, weise Antworten zu kriegen

Merci, alles Liebe
Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 12:37

Lass dich drücken............


...und Kopf hoch!
Du kommst aus dem Tal heraus - alleine.
So weh es auch tut - er hilft dir überhaupt nicht dabei.
Natürlich brauchst du Zeit - nimm sie dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 14:38


Lieber Peter aus dem Taubertal,

Danke

Ja, es war super schön ein bisschen mit meinem Hund zu kuscheln, ich musste/wollte einfach ihre Wärme (Fell) fühlen, und das Gefühl, nicht komplett einsam zu sein tat sehr gut.

Wollte dir nur noch mal sagen, wie gut mir deine Zeilen getan haben, besonders die Worte - ich habe Zeit für dich.
Ich danke dir von ganzem Herzen!

Grusz aus meinem verschneiten Hexenhaus

Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 14:44
In Antwort auf umminti

Lass dich drücken............


...und Kopf hoch!
Du kommst aus dem Tal heraus - alleine.
So weh es auch tut - er hilft dir überhaupt nicht dabei.
Natürlich brauchst du Zeit - nimm sie dir!

Ich
komme irgendwie da wieder raus...

du hast recht.

Nur, ich bin einfach so alleine im Moment

Was nicht ganz stimmt, es gibt Eltern und eine beste Freundin, aber ich FÜHLE mich so.

Danke für deine Worte!
alles Liebe
Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook