Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles spricht für Beziehung, doch er benennt es nicht so - WARUM?

Alles spricht für Beziehung, doch er benennt es nicht so - WARUM?

5. Juli 2011 um 11:07

Hallo,

die Frage die mich beschäftigt, steht ja nun schon oben.
Kurz zum Hintergrund:
Als wir uns kennenlernten, sprach er davon etwas lockeres zu führen. Anfangs war das auch noch so...wir trafen uns eher unregelmäßig und wenn er mich sah, wollte er eigtl. nur Sex. Wenn wir uns nicht sahen, kontaktierte er mich zwar immer, aber auch immer mit sexuellen Anspielungen.

Dann war es so, dass sich sein Verhalten geändert hat. Wir trafen uns regelmäßiger und unternahmen auch Dinge zusammen. Sex spielte eine untergeordnete Rolle, wurde sogar weniger und manchmal gabs gar keinen. Wenn er mich kontaktierte, weil wir uns nicht sehen konnten, dann fragte er einfach nur wie es mir geht und was ich schönes mache etc. Es ging also nur noch darum zusammen zu sein und Zeit miteinander zu verbringen. Letztens fing er von selbst damit an, dass er gerne mal meine Familie kennenlernen möchte und er mich zu seiner mitnehmen möchte.

Wenn ich Freunden davon erzähle, sagen sie mir meist, dass wir eigtl. schon eine Beziehung führen. Ich sprach ihn auch darauf an und machte deutlich das ich das manchmal nicht mehr so richtig locker sehe aufgrund seiner Andeutungen. Darauf meinte er, dass ich doch sicher nichts dagegen hätte, wenn es auf etwas nicht so lockeres hinaus laufe. Was mir ja eigtl. schon wieder sagt, dass er doch was ernsteres wolle oder irre ich mich da?

Nun schön und gut...jetzt zu meinem Problem. Eigentlich ist es doch deutlich (oder rede ich mir hier was schön?) und wir mögen uns auch sehr...haben wir uns auch schon gesagt. Er findet das was wir haben sehr schön und meinte, dass es egal sei, wie man es bezeichnet.

Also nun zu der Frage vom Anfang: Warum will er es denn nicht Beziehung nennen, obwohl es für jeden so offensichtlich erscheint? Und ist es überhaupt möglich eine lockere Geschichte in eine Beziehung umzuwandeln?

Über Antworten wäre ich echt dankbar und sorry für den etwas längeren Text!!!

Liebe Grüße

Mehr lesen

5. Juli 2011 um 11:26

Inhalt...
...naja über den Inhalt haben wir schon gesprochen. Das wir nix mit anderen haben werden und wollen, haben wir schon vor einiger Zeit geklärt. Und ja ich denke schon, dass ich damit leben kann, dass alles nach Beziehung aussieht, auch wenns nicht so genannt wird.

Mich wundert es nur, dass er sich dagegen zu wehren scheint es Beziehung zu nennen...woran kann das denn liegen?! Denkt er es würde sich dann zwischen uns was ändern? So bin ich aber nicht...ich würde es dennoch so beibehalten, wie es jetzt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2011 um 13:03

Naja...
...was heißt darüber gesprochen? Wir sprechen über sowas eigentlich nicht direkt. Aber wir wissen das wir uns sympathisch sind, uns mögen, uns lieb haben und gerne Zeit miteinander verbringen.

Aber das ist nicht so richtig das, was du meinst oder?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2011 um 13:15

Puuuhhhh
Meiner Ansicht nach, habt ihr beide evtl unterschiedliche Definationen von einer Beziehung. Was für den einen eine ist/werden könnte,sieht der andere vermutlich aus einem anderen Blickwinkel.
Was macht denn für Dich eine Beziehung aus? Das man Zeit miteinander verbringt? Ist es damit getan?
Ich würde Eure "Sache" friendship with benefits nennen...keine Bange, das ist voll modern

Schöne Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2011 um 13:28
In Antwort auf pat_12915865

Puuuhhhh
Meiner Ansicht nach, habt ihr beide evtl unterschiedliche Definationen von einer Beziehung. Was für den einen eine ist/werden könnte,sieht der andere vermutlich aus einem anderen Blickwinkel.
Was macht denn für Dich eine Beziehung aus? Das man Zeit miteinander verbringt? Ist es damit getan?
Ich würde Eure "Sache" friendship with benefits nennen...keine Bange, das ist voll modern

Schöne Grüße

Was für mich eine Beziehung ausmacht?
Mmhhh...gute Frage...ich hatte nich nie eine. Aber ich finde ja...man sollte Zeit miteinander verbringen...man muss sich nicht jeden Tag sehen (denn immerhin hat jeder noch sein eigenes Leben), aber wenn man sich nicht sieht, sollte man dennoch in Kontakt stehen (per Telefon, SMS, Chat etc.). Man kann sich - sollte es auch - alles erzählen und wenn man was unternehmen möchte, mit Freunden oder so, dann kann man sich das - und sollte es auch - erzählen und nicht heimlich tun. Naja...und dann kommt noch der Aspekt der Treue, dass man nix mit anderen anfängt und letztlich noch das Vorstellen der Eltern. Das sehe ich auch als möglichen Aspekt, weil man dem anderen dann auch ein Vertrauen entgegen bringt, dass ihm so weit vertraut wird, dass er es Wert ist die Eltern kennen zu lernen. So definiere ich das für mich.

Wie siehst du das denn? Ist das zu oberflächlich gedacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2011 um 13:31

Naja wie gesagt...
...er will es ja nicht Beziehung nennen. Er findet es so schön wie es ist und will dem Ganzen nicht so wirklich ein Etikett aufkleben. Er will es unbenannt lassen...

Aber warum? Hat das was mit mir zu tun oder ist er sich unsicher mit mir bzw. findet er es in ein paar Monaten nicht mehr schön mit mir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2011 um 13:44

...
Du hast das schon prima beschrieben,was Du unter einer Beziehung verstehst...nur,was ist mit Deinen Gefühlen? Hast Du denn welche ,die über eine Freundschaft hinaus gehen..und er erwidert diese auch?

Die Basis einer jeden Beziehung sollten zumindest ansatzweise gleiche Gefühle für einander sein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook