Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles Sch... liebe eine Kollegin ich aber (w) in einer Beziehung Hilfeee

Alles Sch... liebe eine Kollegin ich aber (w) in einer Beziehung Hilfeee

11. August 2007 um 13:41

Hallo,
vielleicht kann sich jemand in meine Lage versetzen.
Bin 21 Jahre, weiblich und lebe seit 5,5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir haben eine WG zu viert mit meiner Schwester und ihren Freund. Wir machen alles zusammen und es gibt fast nichts, wo wir nicht zu viert dabei sind.
Jetzt das Problem: Ich glaube ich liebe ihn nicht mehr so richtig und dachte schon öfter daran mich zu trennen. Jetzt hat es vorgestern in der Arbeit klick gemacht, aber sie ist auch W und ich stehe nicht wirklich in einen engen Kontakt zu ihr. Sie sitzt meistens mit in der Kantine am Tisch. Und ich weiß nur ihren Namen und vermute sehr stark dass sie lesbisch ist.
Aber was soll ich machen ? kann an nichts anderes mehr denken. Es ahnt keiner was davon. Soll ich es ihr sagen und alles andere aufgeben? und vielleicht noch eine abfuhr bekommen, oder soll ich ncihts sagen und unzufrieden weiterleben?
Hab auch mit ihm kein Lust auf SEX oder andere Zärtlichkeiten.
Ich glaube brächte es nicht übers Herz ihm sowas zu sagen, weil ich nicht weiß wie er reagiert. Und alle drumherum meinen wir sind das Liebespaar nummer 1 und wir werden schon mit Kindern und Hochzeit gesehen. jetzt passiert sowas.

Wenn ich an sie denke hab ich nur dicke Schmetterlinge im Bauch. und schlimm ist auch noch, dass in einem Monat mein befristeter Arbeits-Vertrag endet und ich dann meine Kollegen und natürlich sie überhaupt nicht mehr sehe.

Ich könnte momentan nur ins auto steigen und einfach fahren bis der Tank leer ist und einfach nur heulen.

Bitte helft mir und gebt mir einen Rat!
Sorry dass es so lang geworden ist.

mfg Jeanswear

Mehr lesen

11. August 2007 um 18:06

Ebenso
Bei mir war es vor ca.10 Jahren das ich mich in eine Frau verliebte.Seit 7 Jahren sind wir jetzt zusammen.Ich kann Dir nur erzählen wie es bei uns war:Ich war ca.19 als ich sie über Freunde kennenlernte.Ich merkte erst ganz langsam,jeden Tag ein bißchen mehr das ich mich verliebt habe.Erst sagte ich nix,doch es wurde immer schlimmer und wenn wir mit unseren Freunden (und ihrem Freund)unterwegs waren-litt ich Höölenqualen.Bis ich -betrunken - die Schn.... voll hatte und es ihr sagte.Sie reagierte,wie ich es nicht erwartet hätte.Sie wollte mich auch.Wir daddelten so umeinander her.Waren zu jung,hatten keine Erfahrung mit Frauen usw.Wir zügelten den Kontakt.Sie heiratete und ich bekam ein Kind.Eine Fete-Erstes Wiedersehen=Tja,heute ist das Kind 7 und unsere Beziehung auch.Jetzt gibt es Probleme,aber die haben hiermit nix zu tun(Kannst ja mal gucken:"Wie soll es weitergehen?):Trotzdem ist es eine Erfahrung die ich niemals missen möchte und nach meiner viel zu langen Geschichte kann ich dir nur raten:Wag es.Natürlich nicht mit der Tür ins Haus fallen,aber es gibt ja evtl.Fragen die die Firma betreffen oä.Lass Dir diese Chance nicht nehmen.LG.Mina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 15:44
In Antwort auf minaundlara

Ebenso
Bei mir war es vor ca.10 Jahren das ich mich in eine Frau verliebte.Seit 7 Jahren sind wir jetzt zusammen.Ich kann Dir nur erzählen wie es bei uns war:Ich war ca.19 als ich sie über Freunde kennenlernte.Ich merkte erst ganz langsam,jeden Tag ein bißchen mehr das ich mich verliebt habe.Erst sagte ich nix,doch es wurde immer schlimmer und wenn wir mit unseren Freunden (und ihrem Freund)unterwegs waren-litt ich Höölenqualen.Bis ich -betrunken - die Schn.... voll hatte und es ihr sagte.Sie reagierte,wie ich es nicht erwartet hätte.Sie wollte mich auch.Wir daddelten so umeinander her.Waren zu jung,hatten keine Erfahrung mit Frauen usw.Wir zügelten den Kontakt.Sie heiratete und ich bekam ein Kind.Eine Fete-Erstes Wiedersehen=Tja,heute ist das Kind 7 und unsere Beziehung auch.Jetzt gibt es Probleme,aber die haben hiermit nix zu tun(Kannst ja mal gucken:"Wie soll es weitergehen?):Trotzdem ist es eine Erfahrung die ich niemals missen möchte und nach meiner viel zu langen Geschichte kann ich dir nur raten:Wag es.Natürlich nicht mit der Tür ins Haus fallen,aber es gibt ja evtl.Fragen die die Firma betreffen oä.Lass Dir diese Chance nicht nehmen.LG.Mina

Ja aber das ist so schwer....
Hallo,
danke für deinen Rat!
Aber ihn gibt es ja auch noch! Ich mag ihn so schon als guten Freund vielleicht aber mehr nicht mehr.
Ich überlege wirklich ob ich das alles über mich ergehen lassen soll oder ob ich mich betrinke und ihn alles sage. Doch gestern hat er Anspielungen auf einen Heiratsantrag gemacht. Hilfe - dachte ich.

Heute habe ich einen Termin bei einer Kaffeesatzleserin. Bei der war ich vor ca. 6 Jahren schon mal und sie sagte mir voraus dass ich mit meinem heutigen Freund zusammenkommen werde, obwohl es damals fast unmöglich war.

Schreibe wieder wie es ausgegangen ist.

Wäre dankbar um weiter Ratschläge und vielleicht auch persönliche Erfahrungen von euch,

Danke
mfg Kristin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 15:32

Also
Ich denke (und du weißt) das du deinen Freund nicht mehr liebst. Es ist immer schwer alles aufzugeben, gerade wenn man auch zusammen wohnt, und einen Neuanfang zu beginnen. Aber meistens ist es so, dass die Gefühle nicht mehr zurück kommen, egal wie sehr sich der Partner bemüht. Wenn du allerdings weiterhin in der Beziehung bleibst, wird es kein schönes Ende nehmen. Irgendwann macht er dir einen Antrag und was sagst du dann? Entweder Ja ich will und es wird dir innerlich die Kehle zuschnüren, weil es eine Lüge ist. Oder du sagst, Nein Schatz, ich liebe eine andere... Beides ist scheiße! Deshalb beende deine Beziehung, bevor es eskalliert.

In der Regel ist es leichter aus einer Beziehung rauszukommen, wenn man schon einen neuen Partner(in) in Aussicht hat. Obwohl das nicht immer gut ist von einer zur nächsten. Vielleicht solltest du sie einfach mal anquatschen. Am Besten zuerst mal über die Arbeit, wo genau sie den Arbeitet, was sie macht, ob ihr nach dem Essen mal eine Rauchen geht, oder schick ihr Lustige Mails mit kleinen Anmerkungen wie "Schönes WE", "Viel Spaß damit"...etc. Das ist die erste Kennenlernphase. Dann kannst du sie ja mal fragen, ob ihr nach der Arbeit mal ein Eis essen geht. Oder sag ihr, dass du heute Mittagspause in der Stadt machst und ob sie nicht mitkommen mag (es können ja auch noch andere mit). Also irgendwelche unverbindlichen Treffen. Dann merkst du ja, ob sie dich mag.

Wies weiter geht hab ich keinen Ahnung, kenn mich in Frauenbeziehungen nicht aus. Allerdings könnte ich mir vorstellen, wenn du ihr sagst, dass du einen Freund hast, denkt sie du bist Hetero und lässt es mit den Annäherungsversuchen. Aber verleugnen solltest du ihn auch nicht. Frag sie doch per Gelegenheit, ob sie einen Freund hat. Anschließend kannst du ihr sagen, dass du zwar einen hast aber nicht glücklich mit ihm bist und dich neuorientieren willst und andere Erfahrungen sammeln... so in der Art. Also nicht gleich "Ich suche eine Frau" sondern erstmal durch die Blume. Denn wenn sie keine Lesbe ist, wird sie das schockieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen