Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles passt, nur der Sex plötzlich nicht mehr?

Alles passt, nur der Sex plötzlich nicht mehr?

16. Juni 2017 um 2:19

Ich bin mit meinem Freund jetzt über ein Jahr zusammen. Alles läuft eigentlich perfekt - natürlich hatten wir auch einige Schwierigkeiten, aber das gehört ja dazu. Anfangs war der Sex super, doch nach ca. einem halben Jahr sagte er mir, dass er weniger Lust auf Sex hätte. Ich dachte mir nichts dabei, ist ja irgendwie normal, dass sich nach einiger Zeit der Sex reduziert. Allerdings wurde es mit der Zeit immer schlimmer und seit 2 Monaten habe ich ebenfalls die Lust verloren, einfach weil ich mich nicht mehr begehrt fühle, was das Sexuelle angeht. Inzwischen finden wir beide, dass der Sex langweilig geworden ist. Die Lust bleibt aus. Ich habe versucht mit ihm darüber zu reden - er sagte mir, dass er zwar schon Sex möchte, aber der Gedanke mit mir zu schlafen ihn nicht mehr so wirklich reizt, er mich in sexueller Hinsicht nicht mehr interessant findet, er möchte nicht mit einer anderen schlafen und liebt mich sehr, er könnte sich eine Zukunft mit mir vorstellen - zusammen ziehen, Familie gründen etc. - Er meint auch, dass er generell im Moment sexuelle Probleme hätte (Aber doch nicht über einen so langen Zeitraum???) und ich einfach abwarten soll...
Mich verletzt das Ganze ziemlich und irgendwie schleicht sich bei mir langsam der Gedanke ein, dass wir uns eben doch nicht wirklich lieben. Es ist auch so, dass wir beide ziemliche Verlustängste haben, vielleicht sind wir nur deshalb noch zusammen ?? Ich weiß nicht mehr weiter und habe Angst, dass diese Unlust ein Zeichen für das Ende unserer Beziehung ist. 
Vielleicht hat hier jemand einen Rat für mich oder hat schon mal Ähnliches erlebt ? 

Mehr lesen

16. Juni 2017 um 2:44

Erstmal dankeschön für deine Antwort. Er sagt mir ständig wie schön und attraktiv er mich findet, das merke ich auch durch Berührungen etc. Es ist ja nicht so, dass bei uns im Bett gar nichts mehr läuft, wir befriedigen uns schon hin und wieder anders. Allerdings nicht durch Sex....

Gefällt mir

16. Juni 2017 um 8:13

Ich denke niemand hier kann in ihn reinschauen... Wer weiß was da (psychisch) wirklich dahinter steckt.
Versuch vielleicht trotzdem, es nicht zu sehr auf dich zu beziehen - das glaube ih nämlich ganz und gar nicht.

Allerdings: Es wäre seine Aufgabe, sich damit auseinander zu setzen und ggf. Hilfe in Anspruch zu nehmen! Dabei kannst du ihm wenig helfen. Ich denke, guter Sex gehört zu einer Beziehung dazu, daher sollte man das auch "pflegen". Wenn jetzt von einer Seite her so massiv was nicht stimmt, dann ist dort die Verantwortung, etwas zu tun...

1 LikesGefällt mir

16. Juni 2017 um 10:33
In Antwort auf hazell123

Ich bin mit meinem Freund jetzt über ein Jahr zusammen. Alles läuft eigentlich perfekt - natürlich hatten wir auch einige Schwierigkeiten, aber das gehört ja dazu. Anfangs war der Sex super, doch nach ca. einem halben Jahr sagte er mir, dass er weniger Lust auf Sex hätte. Ich dachte mir nichts dabei, ist ja irgendwie normal, dass sich nach einiger Zeit der Sex reduziert. Allerdings wurde es mit der Zeit immer schlimmer und seit 2 Monaten habe ich ebenfalls die Lust verloren, einfach weil ich mich nicht mehr begehrt fühle, was das Sexuelle angeht. Inzwischen finden wir beide, dass der Sex langweilig geworden ist. Die Lust bleibt aus. Ich habe versucht mit ihm darüber zu reden - er sagte mir, dass er zwar schon Sex möchte, aber der Gedanke mit mir zu schlafen ihn nicht mehr so wirklich reizt, er mich in sexueller Hinsicht nicht mehr interessant findet, er möchte nicht mit einer anderen schlafen und liebt mich sehr, er könnte sich eine Zukunft mit mir vorstellen - zusammen ziehen, Familie gründen etc. - Er meint auch, dass er generell im Moment sexuelle Probleme hätte (Aber doch nicht über einen so langen Zeitraum???) und ich einfach abwarten soll...
Mich verletzt das Ganze ziemlich und irgendwie schleicht sich bei mir langsam der Gedanke ein, dass wir uns eben doch nicht wirklich lieben. Es ist auch so, dass wir beide ziemliche Verlustängste haben, vielleicht sind wir nur deshalb noch zusammen ?? Ich weiß nicht mehr weiter und habe Angst, dass diese Unlust ein Zeichen für das Ende unserer Beziehung ist. 
Vielleicht hat hier jemand einen Rat für mich oder hat schon mal Ähnliches erlebt ? 

Hallo,
ich muss dir leider sagen, dass ich es so überhaupt nicht kenne. Als mein Mann und ich erst 1 Jahr zusammen waren, da hatten wir jeden Tag Sex, teilweise auch mehrmals. Es ist eine ganz schön kurze Zeit für "keine Lust" und mit Familie gründen und Kinder kriegen, wird es ohne Sex auch schwierig auch wenn ihr euch anderweitig vergnügt, Babys kommen dabei nicht zu Stande
Aus meiner Erfahrung heraus, kann ich nur sagen, dass ich keinen Mann kenne, der jemals nein gesagt hätte vor allem, wenn er behauptet, dass er dich schön und anziehend findet.
Ihr solltet wirklich darüber reden wieso es so ist und was dein Freund für Probleme hat... Wenn ihr nach 1 Jahr schon keine richtige Lust auf einander habt, wie soll es dann nach 10 Jahren werden??? Und ich muss mich meinen Vorredner anschließen, ein ausgewogenes Sexualleben gehört zu einer gesunden Beziehung dazu.

1 LikesGefällt mir

16. Juni 2017 um 14:47

Ich denke auch, dass er einige psychische Probleme hat. Er redet extrem ungern über seine Probleme und nur selten über seine Gefühle. Es hat mich nahezu überrascht, dass er überhaupt mit mir über den mangelnden Sex gesprochen hat. Er sagte, dass er im Moment zu viel zum Nachdenken hat und sich beim Sex auch nicht mehr entspannen könnte. Zudem hat er auch seit geraumer Zeit Schlafstörungen - extrem leichter Schlaf, er schläft pro Nacht maximal 4-5 Stunden, wenn er “gut“  schlafen kann und wacht zwischendurch oft auf. Ich habe ihm schon etliche Male gesagt, dass er Hilfe annehmen soll und ich ebenfalls für ihn da bin. Da sagte er mir, dass er sich demnächst darum kümmert, weil er dann die Zeit dafür hätte. Ständig setzt er sich unter Zeitdruck und ist angespannt. Ich habe es einige Male geschafft, ihn zu entspannen, aber sehr viel geholfen hat dies im Endeffekt auch nicht. Ich weiss nicht mehr, was ich noch tun kann.
Konkret tut er nichts gegen seine sexuellen Probleme, er sagte mir warte erstmal einen Monat ab und dann sehen wir weiter, so als ob er irgendwas im Kopf hätte, was ihm die Ganze Zeit zu denken geben würde und dieses “Problem“ in einem Monat aus der Welt geschaffen wäre. Übrigens das mit dem, dass er mich in sexueller Hinsicht nicht mehr interessant findet, damit meinte er, dass mein Körper für ihn nichts neues mehr ist und zur Gewohnheit geworden ist, weil er mich schon in und auswendig kennt. Ich habe ihm schon vorgeschlagen, dass wir mal neue Sachen ausprobieren sollten, was den Sex angeht, vielleicht kommt die Lust auf Sex dann wieder zurück. Doch richtig umgesetzt haben wir es bis jetzt nicht, weil er “im Moment keinen Kopf dafür hätte.“ 
Ich glaube irgendwie auch nicht, dass sich das Problem lösen lässt, dafür ist zu wenig Bereitschaft von meinem Partner da.
Für mich ist Sex in einer Beziehung extrem wichtig und ich bin schon am Überlegen mich zu trennen, weil ich keine Beziehung führen möchte in der der Sex mich so lange nicht erfüllt. Allerdings liebe ich ihn zu sehr und glaube nicht, dass ich es schaffen könnte mich zu trennen. Als ich ihm mitteilte, dass ich überlege die Beziehung zu beenden, da weinte er. Zuvor hat er vor mir noch nie geweint. Ich habe langsam auch schon garkeine Lust mehr mich damit zu befassen, ich bin einfach nur noch ratlos.

Gefällt mir

16. Juni 2017 um 15:13
In Antwort auf hazell123

Ich denke auch, dass er einige psychische Probleme hat. Er redet extrem ungern über seine Probleme und nur selten über seine Gefühle. Es hat mich nahezu überrascht, dass er überhaupt mit mir über den mangelnden Sex gesprochen hat. Er sagte, dass er im Moment zu viel zum Nachdenken hat und sich beim Sex auch nicht mehr entspannen könnte. Zudem hat er auch seit geraumer Zeit Schlafstörungen - extrem leichter Schlaf, er schläft pro Nacht maximal 4-5 Stunden, wenn er “gut“  schlafen kann und wacht zwischendurch oft auf. Ich habe ihm schon etliche Male gesagt, dass er Hilfe annehmen soll und ich ebenfalls für ihn da bin. Da sagte er mir, dass er sich demnächst darum kümmert, weil er dann die Zeit dafür hätte. Ständig setzt er sich unter Zeitdruck und ist angespannt. Ich habe es einige Male geschafft, ihn zu entspannen, aber sehr viel geholfen hat dies im Endeffekt auch nicht. Ich weiss nicht mehr, was ich noch tun kann.
Konkret tut er nichts gegen seine sexuellen Probleme, er sagte mir warte erstmal einen Monat ab und dann sehen wir weiter, so als ob er irgendwas im Kopf hätte, was ihm die Ganze Zeit zu denken geben würde und dieses “Problem“ in einem Monat aus der Welt geschaffen wäre. Übrigens das mit dem, dass er mich in sexueller Hinsicht nicht mehr interessant findet, damit meinte er, dass mein Körper für ihn nichts neues mehr ist und zur Gewohnheit geworden ist, weil er mich schon in und auswendig kennt. Ich habe ihm schon vorgeschlagen, dass wir mal neue Sachen ausprobieren sollten, was den Sex angeht, vielleicht kommt die Lust auf Sex dann wieder zurück. Doch richtig umgesetzt haben wir es bis jetzt nicht, weil er “im Moment keinen Kopf dafür hätte.“ 
Ich glaube irgendwie auch nicht, dass sich das Problem lösen lässt, dafür ist zu wenig Bereitschaft von meinem Partner da.
Für mich ist Sex in einer Beziehung extrem wichtig und ich bin schon am Überlegen mich zu trennen, weil ich keine Beziehung führen möchte in der der Sex mich so lange nicht erfüllt. Allerdings liebe ich ihn zu sehr und glaube nicht, dass ich es schaffen könnte mich zu trennen. Als ich ihm mitteilte, dass ich überlege die Beziehung zu beenden, da weinte er. Zuvor hat er vor mir noch nie geweint. Ich habe langsam auch schon garkeine Lust mehr mich damit zu befassen, ich bin einfach nur noch ratlos.

Naja, ich würde ja schon fast sagen, dass er evtl. eine andere hat... Kannst du es ausschließen? Solche sachen wie, warte mal ab und schlechter Schlaf können auch daher ruhen, dass er sich villeicht in eine andere verliebt hat... hast du ihn mal gefragt ob es daran liegen könnte?

Muss natürlich nicht sein aber nach einen Jahr zu sagen, dass er dein Körper schon in- und auswendig kennt ist echt hart. Hatte er vor dir viele Frauen gehabt?

1 LikesGefällt mir

16. Juni 2017 um 15:44
In Antwort auf superelli0612

Naja, ich würde ja schon fast sagen, dass er evtl. eine andere hat... Kannst du es ausschließen? Solche sachen wie, warte mal ab und schlechter Schlaf können auch daher ruhen, dass er sich villeicht in eine andere verliebt hat... hast du ihn mal gefragt ob es daran liegen könnte?

Muss natürlich nicht sein aber nach einen Jahr zu sagen, dass er dein Körper schon in- und auswendig kennt ist echt hart. Hatte er vor dir viele Frauen gehabt?

Das könnte ich zu hundert Prozent ausschließen. Ich weiß, dass er sich mit anderen Frauen nicht trifft, hätte er auch keine Zeit, wir verbringen sehr viel Zeit miteinander. Und ich bin erst seine zweite klar.  Die Schlafstörungen hat er schon vor unserer Beziehung gehabt.

Gefällt mir

16. Juni 2017 um 15:47
In Antwort auf hazell123

Das könnte ich zu hundert Prozent ausschließen. Ich weiß, dass er sich mit anderen Frauen nicht trifft, hätte er auch keine Zeit, wir verbringen sehr viel Zeit miteinander. Und ich bin erst seine zweite klar.  Die Schlafstörungen hat er schon vor unserer Beziehung gehabt.

* Ich bin erst seine zweite Beziehung. Klar hatte er vor mir auch mal das ein oder andere am Laufen, aber was ernstes war da nie. Er hat auch immer sofort Klartext gesprochen, wenn seine Gefühle nicht gestimmt haben (habe ich über eine ehemalige Freundin erfahren). Der Betrüger-Typ ist er wirklich nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Trennungsangst
Von: sadangel118
neu
16. Juni 2017 um 13:03
Will sie? Will sie nicht? Ich werde noch bekloppt...
Von: feeblemind
neu
16. Juni 2017 um 10:50

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen