Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles neu, alles verwirrend

Alles neu, alles verwirrend

22. März 2009 um 0:33

Hallöchen und guten Abend!

Ich bin nun seit knapp 1,5 Jahren Single und war bis vor kurzem auch recht zufrieden damit. Hatte eine 5,5 Jährige Beziehung (Meine erste und bisher einzige Beziehung) hinter mir die alles andere als einfach und schön war. Ich wurde viel verletzt, habe viel verletzt und am Ende war ich (waren wir) eigentlich nur noch ein Wrack auf zwei Beinen.
Das letzte Jahr über bin ich ziemlich aufgeblüht, habe das Leben genossen und mich einfach mal selber kennengelernt und neu gefunden. Hatte ein paar Geschichten hie und da laufen - nie etwas ernstes...wollte und konnte ich einfach nicht obwohl ich mich öfter verliebt hatte, habe ich mir das einfach aus Angst wieder verletzt zu werden einfach nicht gestattet...bzw die Gefühle ignoriert und mir immer wieder in den Kopf gerufen was alles passieren könnte...auch mit mir, dass ich mich wieder zu diesem seltsamen, abhängigen, ängstlichen und selbstverlorenem Etwas entwickel was ich die Jahre davor war.
Es war gut so - bis halt vor ein paar Monaten, da fing es an mir auf den Nerv zu gehen dieses allein sein, das rumgemache in den Discotheken usw. Es fehlt einfach etwas.

Jetzt habe ich da diesen Mann kennengelernt. Vor einem Monat in etwa. Ob ich verliebt bin? Weiß ich noch gar nicht. Verknallt oder Schwärmend würde es für den Anfang erstmal besser treffen...Jedenfalls stehe ich jetzt vor der Situation, dass ich ihn unbedingt haben will - nicht für zwischendurch, nicht so eine lockere Geschichte. Wobei er halt - wow - einfach iwie...sagen wir so ein Lebemann ist. Viel Party, viel Konzerte, viel reisen - viel erleben und das Leben genießen ohne Ende. Jedenfalls das was ich bisher so von ihm mitbekommen hab. An sich ja nichts schlechtes. Nur frag ich mich ob ich dann nich auch iwie zum "leben genießen" gehöre. Wir haben uns bisher 3 mal so getroffen - den Abend des kennenlernens mal nicht gezählt. Bis her bin ich recht stolz auf mich ihn noch nicht an mich ran gelassen zu haben - außer knutschen, etc...- allein desswegen, weils mir vorher immer egal war.Gut dann ist man halt beim ersten Date auf einen Kaffee mit hoch. Aber jetzt? Wie lange kann ich einen Kerl zappeln lassen? Wir sind alle erwachsen und eigentlich sollte das ja alles kein Problem sein...aber in dieser Situation ist es mir einfach nicht egal.
Ich weiß nicht wirklich damit um zu gehen - er ist wirklich lieb. Meldet sich schon von anfang an regelmäßig per Mail oder SMS - im gegensatz zu mir, weil ich nicht weiß wann man sich zu viel oder zu wenig meldet, melde ich mich halt immer dann wenn er es tut...Nur ist da immer dieses Bauchgefühl diese verdammte Angst: Wenn du dich hingibst BÄM am Ende entpuppt er sich auch nur als nen Kerl wo Freundschaft mit Xtras kein Ding is aber mehr? Warum geht doch auch so...
Ich fahr da halt jedesmal total die Mauer hoch - ich bin normalerweise total verschmust aber jetzt? Ich verspann mich obwohl ich seine nähe sehr sehr sehr genieße...

Jetzt will er mich morgen zum DVD gucken und Pizza mampfen besuchen kommen und ich sterbe vor nervosität - guckt auf die Uhr und ich bin grad am Badezimmer putzen xD Und kann ich ihn nochmal abweisen? Ohne das es albern rüber kommt? Heute wäre schon mehr passiert, wenn nicht (glücklicherweise?) sein Handy geklingelt hätte...
Das hört sich alles total albern an, ich weiß.
Aber ich bin zum ersten mal in SO einer Situation. Im gegensatz zu vielen anderen Menschen war ich von meiner Teenagerzeit bis halt vor 1,5 Jahren nur in einer einzigen Beziehung. Ich kenn das ganze bla bla und hin und her und daten und wie was sein kann überhaupt nicht. Diese ungeschriebenen Regeln und so. Es verwirrt mich was man so alles liest und hört und so. Schon allein dieses - wann melden wenn man die Handynummern ausgetauscht hat usw...kennt ja jeder das ganze Zeug was in den Zeitschrifen steht...
Oh man. Iwie dreh ich innerlich total durch - ich versuch mich ja schon total zu entspannen xD peinliche war ja auch das ich bis heute noch nicht mal wusste ob er single ist oder nicht...Ich habe nie gefragt und das Thema kam halt nicht und ich fand die Frage doof "Sag mal hast du eigentlich eine Freeeeundin???" das kommt so...erwartungsvoll. Aber innerlich hab ich ihm die ganze Zeit unterstellt dass er sicher eine hat...allein weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie dreißt Kerle sein können....
Naja das ist halt grad iwie meine Situation mit der ich alles andere als zufrieden bin...

Mehr lesen

22. März 2009 um 1:12

Du hast ein Glasherz
Liebes Glasherz,

verzeih wenn ich das mal so nüchtern sage, ich will damit weder deine Beziehung, deinen Lebenstil oder deine Gefühle verletzten. 5,5 Jahre waren sicher sehr schön, aber vielleicht fehlen dir einige kleine Gedankenschritte die du einfach weil du einen Freund hattest nicht mitbekommen hast.

Ich kenn Ihn nicht, kenne Dich nicht aber würde mal aus deiner Seite der Erzählung schließen das du bisher für Ihn ein Spiel bist. Jedenfalls wärest du das bissher für mich. Stell dir einen Hund vor, der jeden Tag an der selben Stelle sein Futter findet, wärest du gerne dieser Hund. Wenn dein Lebensmittelpunkt exogen determiniert ist?
Wäre es nicht wesentlich schöner durch Gärten toben zu können, mit Bällen zu spielen, und Gassi geführt zu werden und die Art und Weise wie man sein Futter bekommt hängt davon ab wie man sich eindeutigen Regeln gegenüber Verhält?
Irgendwie sind Männer zwar keine Hunde aber sie funktionieren in etwa genau so. Eine Frau ohne "Garten, Gassi gehen und Bällen" ist eben Futter.
Es geht hier vorallem erst mal nicht darum was er will oder sich erhofft, sondern was du willst oder erwartest. Ich glaube das weisst du aber selber garnicht so genau. Du musst aber doch spätestens jetzt wissen was du dir vortellen kannst oder? Ist es vielleicht eine Beziehung? Vielleicht eher doch nur ne Affäre? Nimm doch mal selber das Ruder in die Hand und guck nach.

Männer sind zwar keine Hunde aber sie funktionieren so, fast jeder. Das er dich will steht hier nicht zur Debatte und deine Ausführungen waren wohl klar genug. Die Frage ist für was er dich will. Hungrige Hunde gehen auch viel weiter Spazieren als sie müssten, springen vor unruhe und Hunger durch den Garten und spielen zur Ablenkung mit Bällen. Ich weiss das klingt jetzt bisschen komisch, aber so kannst du Ihn zumindest ein bisschen kontrollieren.

Knutsch doch einfach mit Ihm nen bisschen rum und wenn du merkst das er "gebissen hat", dann ganz freundlich und liebevoll unterbrechen und Ihm ganz klar sagen. Pass auf, ich habe so ein bisschen das Gefühl das du mich eigentlich nur Flachlegen möchtest, ich glaube aber nicht das es das ist was ich will. Ich weiss einfach noch viel zu wenig über dich und finde dich trotzdem ... interessant. Ausserdem werde ich gerade ein bisschen müde. Sollen wir nicht draussen ne runde frische luft Schnappen gehen?

Und rums bums sitzt man als Mann in der Falle und ist am kürzeren Hebel. Geht doch einfach ne Runde zusammen spazieren und quetsch ihn so richtig aus, was macht er, wen kennt er, warum wieso wesshalb. Und achte auf Fehler, damit zeigt man Aufmerksamkeit und entgeht der Bedrohung belogen zu werden. Frag Ihn ruhig mal wie für Ihn eine glückliche Beziehung aussieht und dann wenn er sich alle zurechtgelegten Schönheiten ausgekotzt hat dann hinterherschieben wo er euch beide gerade in dem Kontext den er gerade gesagt hat sieht. Die meisten Klappen dann zusammen wie ein Kartenhaus und du siehst schon an der Stimme ob sie ne Null sind oder eben ehrlich und offen.

Naja, wenn's dir gefällt was er so von sich gibt dann könnt Ihr ja auf der Couch weitermachen und kuscheln und wenn er mehr will dann sagst du einfach das das im Moment leider nen bisschen nen sauerei .... wäre und das du das einfach nicht willst. Am nächsten Tag weisst du spätestens ob er blöfft oder ob er es ernst meint.

..........ich denke ziemlich viele Männer funktionieren ziemlich genau so wie ich. Viel Erfolg mit deinem Schwarm

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen