Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles könnte gut sein, gäbe es Sie nicht! Hilfe was soll ich machen?

Alles könnte gut sein, gäbe es Sie nicht! Hilfe was soll ich machen?

3. Oktober 2018 um 14:10

Hallo Ihr Lieben,

ich benötige dringend eine Rat, was ich tun soll trennen oder laufen lassen.

Die Situation ist folgende:

habe einen Mann kennen gerlernt, es passt soweit alles bestens die Gefühle stimmen soweit. Ist aber erst die 3 Woche des " Zusammen seins ". Naja, da ist schon der Punkt eins zusammen sind wir offizell nicht!

Aber der 2. eher gravierende Punkt ist eine andere Frau! Laut seinen Aussagen, ist sie seine beste Freundin, also rein paltanisch und beteuert da ist von seiner Seite aus nix und wird auch nie sein.

Hmm, ich frage mich kann man jemanden als beste Freundin bezeichnen, die man 6! Wochen vor mir kennen gelernt hat? Die Chemie soll einfach bei Ihnen stimmen...

Naja, weiter geht der Spaß, seine Freundin ( nennen wir sie Jenny ) hat bei Ihm übernachtet, da sie weg waren und sie einen Heimweg von 50 Min. hat. Das war schon für mich echt krass und gab auch deswegen eine Szene von mir, wollte alles beenden, da ich mir verarscht vorkam, die Nacht hatten wir vorher verbracht und ja bei uns kam es zum Sex.

Nun ja, er versichert mir immer wieder, dass er nix von ihr will und sie nicht von ihm, reine Freundschaft. Aber irgendetwas sagt mir da stimmt was nicht. Was komisch ist sie hat mich auf Facebook blockiert, komischerweise als er mir auf Fotos mit Herz likete, wobei er Ihre Bilder auch mit Herz kommentierte ( wie immer der Spruch wegen Freundschaft und nimmt FB eh nicht ernst). Aber wieso hat sie mich blockiert? Habe rein gar nichts gemacht.

Ich weiß das Jenny Ihm täglich mit Whats App bombadiert. Ich hingegen bekomme zwar Nachrichten auch, aber denke bei Ihr ist es deutlich mehr.

Nun ja, mir macht der Gedanke sehr zu schaffen, dass sie sich bald wieder treffen werden und sie wieder bei Ihm übernachten wird. Ich finde es unabhängig davon, dass ich schon recht eifersüchtig bin, sehr respektlos mir gegenüber, da er weiß das mir das sehr missfällt und mich auch verletzt. Es ist weniger das mangelde Vertrauen in Ihn aber Frau traue ich eher nicht über den Weg, da ich erfahren habe, dass sie selbst vor verheirateten Männern nicht zurück schreckt.

Ich bin sehr Ratlos, was ich jetzt machen soll! Ich habe schon deutlich zu hören bekommen, dass er sie auf keinen Fall verlieren will. Das so eine Freundschaft nicht gleich nochmal kommt ( man bedenke die gerademal 9 Wochen des Kennens )! Ich habe einen unteren Stellenwert, da Freundschaft mehr wert ist als Liebe. Das ist echt harte, da ich persönlich sagen muss, dass wenn dann alle gleichgestellt sein sollten, nicht einer mehr wert als der andere!

Was meint Ihr dazu? Soll ich lieber die Finger von lassen, auch wenn schon Gefühle da sind? Oder kämpfen? Aber wenn der Tag kommt an dem sie bei Ihm übernachtet was dann ? Bin echt ratlos, da er ja immer sagt, das er mich mehr als nur lieb hat mich nicht verlieren will und nix..., aber behandelt man einen Menschen, so obwohl man weiß, dass es ihn verletzen würde mit der anderen?

Sollten weitere Infos benötigt werden um den Fall zu bewerten, schreibe ich es gerne.

Mehr lesen

3. Oktober 2018 um 14:20

Sorry aber an dem Punkt wo ich um jemanden kämpfen müsste und er sich nicht klar zu mir positioniert wäre ich aus dem Spiel .

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 14:21

Lass die Finger von ihm. Gefühle hin oder her - wenn schon solche Konflikte auftauchen, bevor ihr überhaupt zusammen seid, dann wird das auch nicht mehr besser werden.
Beziehungen (bzw. Kennenlernphasen) sollte man normalerweise von einem neutralen Vertrauenslevel aus beginnen können - das heißt, man braucht nicht unbedingt Anhaltspunkte, um dem "Kandidaten" schon zu Anfang besonders viel Vertrauen zu schenken, aber andererseits sollte auf gar keinen Fall ein Anlass zum Misstrauen da sein, egal ob berechtigt oder nicht.


"Es ist weniger das mangelde Vertrauen in Ihn"

Blödsinn. So wie du jede verf*ckte Aktion auf Facebook von ihm analysierst und nachzählst, wer von euch beiden wieviele Whatsapp-Nachrichten von ihm bekommt, vertraust du ihm kein Stück. Du redest dir das bloß schön, wegen Gefühle und so.

Und nein, ich bin auch nicht der Meinung, dass du ihm jetzt einfach vertrauen solltest oder sowas. Du kennst ihn ja praktisch null, und wir kennen ihn noch viel weniger. Kein Mensch kann dir sagen, ob das mit der "besten Freundin" von ihm jetzt wirklich so gemeint ist, oder ob er sich zwei Frauen parallel warmhält. Aber so oder so, er gibt dir offenbar nicht genug Sicherheit, um ihm zu vertrauen, und das ist für mich das entscheidende Abbruchsignal, egal wer von euch beiden/dreien nun Recht hat mit seiner Darstellung der Situation.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 14:27

Das ist ja super, das so schnell mir Ratschläge zukommen. Danke dafür. Naja, vertrauen ist bei mir sehr schwierig, da es eine schlimme Vorgeschichte auch bei mir schon gibt und ich dazu an Depressionen erkrankt bin, was es nicht einfacher macht leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 15:00

Also seht ihr es auch so, dass da was nicht so recht stimmen kann oder?! Ich weiß einfach nicht, ob das nur meine Eifersucht ist, dass ich einfach so fühle oder ob das schon alles bissel komisch ist. Aber hat man denn nicht als Partner zu akzeptieren, wenn die Partnerin nicht möchte, dass er die Nacht nicht mit ihr verbringen soll ? Macht man sowas aus Anstand und Respekt dem Partner gegenüber sowas nicht von ganz alleine ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 15:33
In Antwort auf user31293

Also seht ihr es auch so, dass da was nicht so recht stimmen kann oder?! Ich weiß einfach nicht, ob das nur meine Eifersucht ist, dass ich einfach so fühle oder ob das schon alles bissel komisch ist. Aber hat man denn nicht als Partner zu akzeptieren, wenn die Partnerin nicht möchte, dass er die Nacht nicht mit ihr verbringen soll ? Macht man sowas aus Anstand und Respekt dem Partner gegenüber sowas nicht von ganz alleine ?

Meine Meinung: Ich glaube -wirklich- an die Freundschaft zwischen Mann und Frau. Und mit Freundschaft meine ich Freundschaft. Ich bin auch mit Expartnern befreundet, nicht alle meine Freundschaften waren immer platonisch, aber wenn ich eine Freundschaft Freundschaft nenne, kann sich ein (potentieller) Partner darauf verlassen, dass es sich -jetzt- um eine Freundschaft handelt und dass ich auch dann Abstand suchen würde, wenn ich denken würde, dass der andere (noch) etwas von mir will.

Ja, man kann bei Freunden übernachten, mit ihnen ausgehen, etc - wenn du mich fragst.

Mir käme die von dir geschilderte Geschichte allerdings sonderbar vor. Auch dass du so wenig Rechte hast, dass deine Bedürfnisse nicht zählen, dass dein Bekannter nicht auf dich eingehen möchte, dass die "Freundschaft" zu der anderen  von so kurzer Dauer, aber angeblich so unentbehrlich ist. Ich würde das Ganze eher nicht als Freundschaft, sondern als Missbrauch eben dieses Wortes einstufen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 15:34
In Antwort auf user31293

Also seht ihr es auch so, dass da was nicht so recht stimmen kann oder?! Ich weiß einfach nicht, ob das nur meine Eifersucht ist, dass ich einfach so fühle oder ob das schon alles bissel komisch ist. Aber hat man denn nicht als Partner zu akzeptieren, wenn die Partnerin nicht möchte, dass er die Nacht nicht mit ihr verbringen soll ? Macht man sowas aus Anstand und Respekt dem Partner gegenüber sowas nicht von ganz alleine ?

Solche Fragen bringen wenig, denn er könnte von seiner Seite aus genauso argumentieren, dass du doch eigentlich ganz von alleine akzeptieren müsstest, wenn er Zeit mit seiner Besten Freundin verbringen will. Schließlich solltest du ihm ja vertrauen und bla blub.
Unterm Strich bleibt, dass eure Vorstellungen und Erwartungen nicht zusammen passen, und das schon in der Kennenlernphase. Man braucht in dem Fall gar keinen "Schuldigen", um sagen zu können, dass das Ganze bereits vor die Wand gefahren ist.


"Naja, vertrauen ist bei mir sehr schwierig, da es eine schlimme Vorgeschichte auch bei mir schon gibt"

Das ist meiner Meinung nach ein ganz besonders dickes, fettes Abbruchsignal. Es deutet nämlich drauf hin, dass du deine "schlimme Vorgeschichte" noch überhaupt nicht verarbeitet hast. Und um es mit einem bildlichen Vergleich zu erklären - grade wenn du nen noch nicht wirklich verheilten Beinbruch hast, solltest du Situationen, in denen du dir das Bein erneut brechen könntest, besonders weiträumig aus dem Weg gehen.
Nach meinem Eindruck neigen grade Leute, die eifersüchtig sind und schon mal betrogen wurden, dazu, sich wieder (potenzielle) Betrügerpersönlichkeiten auszusuchen. Sei es, weil ihnen diese Typen besonders vertraut vorkommen; sei es, weil sie sich unbewusst Bestätigung für ihre negative Meinung von sich selbst holen wollen (Motto "ich bin es doch gar nicht wert, dass man mir treu bleibt"; oder sei es, weil sie von Männern gar nix anderes mehr erwarten als Untreue, Verlogenheit und Geheimniskrämerei, und deshalb bei ihnen bleiben in der Annahme, es käm sowieso nix Besseres nach.

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 15:51

Hmm, denke Ihr habt schon recht, wenn mir dabei nicht so wohl ist sollte ich es beenden, selbst wenn da nur Freundschaft sein sollte, so geht es mir nicht gut dabei. War nun 3 Jahre alleine und konnte mich refelektieren, was ich von einer Partnerschaft erwarte. Denke wenn ich jetzt schon so reagiere und ich anfange alles zu hinterfragen, wird das eh nix. Werde es mit ihm besprechen und es für mich beenden, bevor ich weiter Gefühle investiere und dann nur vor Eifersucht platze. Das bringt beiden Seiten nix. Da er mir ja auch schon gesagt hat, dass er sie nicht aufgeben wird, dann muss ich eben gehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 15:54

Du solltest trotzdem unbedingt an deiner Eifersucht arbeiten! Ich finde es nämlich nicht legitim, sich immer auf die Vergangenheit zu berufen - dein nächster Freund ist nämlich dann hoffentlich ein ehrlicher und treuer Mann und hat es einfach nicht verdient dass du misstrauisch bist...

Ich finde übrigens auch nicht, dass man in einer Partnerschaft auf alles verzichten muss, wenn es dem anderen nicht passt. Sprich man hat kein Recht darauf, dass der Partner aus Rücksicht Dinge tut/nicht tut.

Die von dir beschriebene Situation würde ich aber genau wie du komisch finden und wohl auch nicht so mitmachen. Da ist einfach zu viel schräg...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 17:57

In einer Singelbörse, aber hatte ein gutes Gefühl bei ihm eigentlich 🤷‍♀️ zumal er nicht auf Sex aus war auch beim ersten Treffen war es gar kein Thema und Nacktbilder gab es auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 18:04
In Antwort auf cefeu1

Solche Fragen bringen wenig, denn er könnte von seiner Seite aus genauso argumentieren, dass du doch eigentlich ganz von alleine akzeptieren müsstest, wenn er Zeit mit seiner Besten Freundin verbringen will. Schließlich solltest du ihm ja vertrauen und bla blub.
Unterm Strich bleibt, dass eure Vorstellungen und Erwartungen nicht zusammen passen, und das schon in der Kennenlernphase. Man braucht in dem Fall gar keinen "Schuldigen", um sagen zu können, dass das Ganze bereits vor die Wand gefahren ist.


"Naja, vertrauen ist bei mir sehr schwierig, da es eine schlimme Vorgeschichte auch bei mir schon gibt"

Das ist meiner Meinung nach ein ganz besonders dickes, fettes Abbruchsignal. Es deutet nämlich drauf hin, dass du deine "schlimme Vorgeschichte" noch überhaupt nicht verarbeitet hast. Und um es mit einem bildlichen Vergleich zu erklären - grade wenn du nen noch nicht wirklich verheilten Beinbruch hast, solltest du Situationen, in denen du dir das Bein erneut brechen könntest, besonders weiträumig aus dem Weg gehen.
Nach meinem Eindruck neigen grade Leute, die eifersüchtig sind und schon mal betrogen wurden, dazu, sich wieder (potenzielle) Betrügerpersönlichkeiten auszusuchen. Sei es, weil ihnen diese Typen besonders vertraut vorkommen; sei es, weil sie sich unbewusst Bestätigung für ihre negative Meinung von sich selbst holen wollen (Motto "ich bin es doch gar nicht wert, dass man mir treu bleibt"; oder sei es, weil sie von Männern gar nix anderes mehr erwarten als Untreue, Verlogenheit und Geheimniskrämerei, und deshalb bei ihnen bleiben in der Annahme, es käm sowieso nix Besseres nach.

lg
cefeu

Naja verarbeitet nach 3 Jahren habe ich meine Vorgeschichte schon. Wie gesagt ich traue ihm schon irgendwo, aber eben nicht so ihr, durch das wissen, das sie eben nicht mal vor verheirateten Männern halt macht. Und weiß net ob das Eifersucht ist, wenn ich es einfach komisch finde wenn eine andere bei meinem Partner schläft. 🤷‍♀️ Irgendwie finde ich es eben net in Ordnung. Bin ich zu verklemmt und eingeschränkt in meiner Sicht? Ich persönlich würde es nicht machen um so was wie Eifersucht oder Stress zu vermeiden. Hab selbst keinen Plan ob ich da zu beschränkt bin in meinem Denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen