Forum / Liebe & Beziehung

Alles ist perfekt - bis wir streiten. Hat es noch Sinn?

17. April um 21:50 Letzte Antwort: 19. April um 18:55

Hi ihr lieben,
ich weiß einfach nicht weiter und hoffe um ehrliche Meinungen. Ich habe meinen Freund sagen wir mal 'online' kennengelernt und er war der erste Mensch, in dem ich mich in seinen Charakter verliebt habe. Er ist eigentlich der Typ den ich am liebsten heiraten würde. Er ist wirklich perfekt. Und wenn auch alles gut ist, läuft alles perfekt. (Ich muss noch kurz dazu anmerken, dass wir eine Fernbeziehung führen. Er lebt in der Niederlande.) Aber im streiten ist er einfach nur GRAUENHAFT!!! Ich bin sozusagen seine erste richtige Freundin (beide 23) was ja süß ist, aber er hat absolut keine Ahnung wie man mit dem Partner umgeht wenn wir streiten. Er beleidigt mich nicht, aber er attackiert mich regelrecht, lässt mich nicht ausreden, hängt auf wenn's ihm nicht passt und droht jedes Mal Schluss zu machen weil in seinen Worten 'er sich so hilflos' fühlt. Wir haben schon soooooo oft drüber geredet aber irgendwie bin ich immer falsch und er ist richtig. Das ist so grauenvoll!! Ich sag nicht, dass ich perfekt bin, aber manchmal haben wir es schwarz auf weiß das ich recht habe, trotzdem dreht er es rum wie es ihm gefällt und sieht es nicht ein und gibt mir weiterhin die Schuld. Ich könnte noch soviel erzählen aber ich will euch nicht vollreden.

Im Endeffekt ist er einfach nur grauenvoll beim streiten und ich weiß nicht mehr weiter. Wir lieben uns beide unglaublich sehr aber das streiten ist so schlimm. Wir streiten nicht jeden Tag, aber wenn's passiert, ist es einfach nur schlimm. Es macht einen psychisch nur fertig. Wir beide wollen das es funktioniert, aber wir haben schon so oft drüber gesprochen und es bleibt einfach immer gleich. Ich hab schon versucht mich so krass zu ändern aber er merkt garnicht, das er sich kaum ändert. Eine dritte Partei müsste ihm wirklich mal zeigen was er falsch macht, weil er mir einfach nicht glaubt. Wir sind bald 1 Jahr zusammen und es ändert sich nichts. Wie gesagt, wir haben schon so oft drüber gesprochen aber irgendwie kommen wir beide nicht zum Nenner. Und glaubt mir, ER ist das Problem! Nur muss ER es auch kapieren, was er nicht tut!

Habt ihr irgendwelche Tipps? Bitte keine Trennung. Das wollen wir beide nicht. 

Vielleicht habt ihr ja Erfahrung. 

liebe Grüße..

Mehr lesen

17. April um 22:38

Kannst du mal ein, zwei Beispiele eurer Streits nennen?

Was müsste er ändern, damits funktioniert?

Was hast du schon geändert?

 

Gefällt mir
18. April um 16:36

Beispiele würden mich auch interessieren ... und kommt's denn auch vor, dass ihr Meinungsverschiedenheiten habt, die ihr sachlich austragen könnt, oder artet das wirklich jedesmal in verbale Angriffe usw. aus?

Ansonsten kann ich da nur mal wieder meinen alten Vers zitieren: Jeder, auch der letzte Vollpfosten, kann lieb und nett sein, solange alles nach seinen Vorstellungen läuft. Das ist wirklich keine besondere Leistung, und damit auch kein Maßstab für die Qualität einer Beziehung. Die zeigt sich erst im Umgang mit Konflikten und Meinungsverschiedenheiten.

lg
cefeu

Gefällt mir
18. April um 16:49
In Antwort auf noemialleman

Hi ihr lieben,
ich weiß einfach nicht weiter und hoffe um ehrliche Meinungen. Ich habe meinen Freund sagen wir mal 'online' kennengelernt und er war der erste Mensch, in dem ich mich in seinen Charakter verliebt habe. Er ist eigentlich der Typ den ich am liebsten heiraten würde. Er ist wirklich perfekt. Und wenn auch alles gut ist, läuft alles perfekt. (Ich muss noch kurz dazu anmerken, dass wir eine Fernbeziehung führen. Er lebt in der Niederlande.) Aber im streiten ist er einfach nur GRAUENHAFT!!! Ich bin sozusagen seine erste richtige Freundin (beide 23) was ja süß ist, aber er hat absolut keine Ahnung wie man mit dem Partner umgeht wenn wir streiten. Er beleidigt mich nicht, aber er attackiert mich regelrecht, lässt mich nicht ausreden, hängt auf wenn's ihm nicht passt und droht jedes Mal Schluss zu machen weil in seinen Worten 'er sich so hilflos' fühlt. Wir haben schon soooooo oft drüber geredet aber irgendwie bin ich immer falsch und er ist richtig. Das ist so grauenvoll!! Ich sag nicht, dass ich perfekt bin, aber manchmal haben wir es schwarz auf weiß das ich recht habe, trotzdem dreht er es rum wie es ihm gefällt und sieht es nicht ein und gibt mir weiterhin die Schuld. Ich könnte noch soviel erzählen aber ich will euch nicht vollreden.

Im Endeffekt ist er einfach nur grauenvoll beim streiten und ich weiß nicht mehr weiter. Wir lieben uns beide unglaublich sehr aber das streiten ist so schlimm. Wir streiten nicht jeden Tag, aber wenn's passiert, ist es einfach nur schlimm. Es macht einen psychisch nur fertig. Wir beide wollen das es funktioniert, aber wir haben schon so oft drüber gesprochen und es bleibt einfach immer gleich. Ich hab schon versucht mich so krass zu ändern aber er merkt garnicht, das er sich kaum ändert. Eine dritte Partei müsste ihm wirklich mal zeigen was er falsch macht, weil er mir einfach nicht glaubt. Wir sind bald 1 Jahr zusammen und es ändert sich nichts. Wie gesagt, wir haben schon so oft drüber gesprochen aber irgendwie kommen wir beide nicht zum Nenner. Und glaubt mir, ER ist das Problem! Nur muss ER es auch kapieren, was er nicht tut!

Habt ihr irgendwelche Tipps? Bitte keine Trennung. Das wollen wir beide nicht. 

Vielleicht habt ihr ja Erfahrung. 

liebe Grüße..

Er missachtet deine Materiellen wünsche und du seine Geistigen stimmts?

Gefällt mir
19. April um 18:55
In Antwort auf noemialleman

Hi ihr lieben,
ich weiß einfach nicht weiter und hoffe um ehrliche Meinungen. Ich habe meinen Freund sagen wir mal 'online' kennengelernt und er war der erste Mensch, in dem ich mich in seinen Charakter verliebt habe. Er ist eigentlich der Typ den ich am liebsten heiraten würde. Er ist wirklich perfekt. Und wenn auch alles gut ist, läuft alles perfekt. (Ich muss noch kurz dazu anmerken, dass wir eine Fernbeziehung führen. Er lebt in der Niederlande.) Aber im streiten ist er einfach nur GRAUENHAFT!!! Ich bin sozusagen seine erste richtige Freundin (beide 23) was ja süß ist, aber er hat absolut keine Ahnung wie man mit dem Partner umgeht wenn wir streiten. Er beleidigt mich nicht, aber er attackiert mich regelrecht, lässt mich nicht ausreden, hängt auf wenn's ihm nicht passt und droht jedes Mal Schluss zu machen weil in seinen Worten 'er sich so hilflos' fühlt. Wir haben schon soooooo oft drüber geredet aber irgendwie bin ich immer falsch und er ist richtig. Das ist so grauenvoll!! Ich sag nicht, dass ich perfekt bin, aber manchmal haben wir es schwarz auf weiß das ich recht habe, trotzdem dreht er es rum wie es ihm gefällt und sieht es nicht ein und gibt mir weiterhin die Schuld. Ich könnte noch soviel erzählen aber ich will euch nicht vollreden.

Im Endeffekt ist er einfach nur grauenvoll beim streiten und ich weiß nicht mehr weiter. Wir lieben uns beide unglaublich sehr aber das streiten ist so schlimm. Wir streiten nicht jeden Tag, aber wenn's passiert, ist es einfach nur schlimm. Es macht einen psychisch nur fertig. Wir beide wollen das es funktioniert, aber wir haben schon so oft drüber gesprochen und es bleibt einfach immer gleich. Ich hab schon versucht mich so krass zu ändern aber er merkt garnicht, das er sich kaum ändert. Eine dritte Partei müsste ihm wirklich mal zeigen was er falsch macht, weil er mir einfach nicht glaubt. Wir sind bald 1 Jahr zusammen und es ändert sich nichts. Wie gesagt, wir haben schon so oft drüber gesprochen aber irgendwie kommen wir beide nicht zum Nenner. Und glaubt mir, ER ist das Problem! Nur muss ER es auch kapieren, was er nicht tut!

Habt ihr irgendwelche Tipps? Bitte keine Trennung. Das wollen wir beide nicht. 

Vielleicht habt ihr ja Erfahrung. 

liebe Grüße..

Ihr ''kennt'' Euch 1 Jahr, seid aber in einer FB ?

Und wie oft habt Ihr Euch schon getroffen in diesem einen Jahr?

Für mich liest es sich nach purer ''Rechthaberei'' und Unnachgiebigkeit.

Und darüber musst Du Dir auch für Dich selbst einmal Gedanken machen.
Einer alleine wird nicht streiten, gell
Warum ist es DIR so wichtig immer recht haben zu müssen? Und wie soll sich ein Mann schon fühlen, wenn ER zugeben soll, überwiegend nicht recht haben zu dürfen (bei Dir)?

Außerdem gehört es schon auch zum Einanderkennenlernen dazu, zu diskutieren und Meinungsverschiedenheiten zu haben - richtig so!

Den perfekten Menschen müsste man erst noch ''erfinden'' den gibt es, so wie Du ihn Dir vorstellst nämlich, noch nicht. Dürfte auch schwierig sein.

Frag IHN doch mal, wie er sich einen ''perfekten Menschen'' vorstellt und frage noch ein paar andere Leute, unabhängig voneinander - dann wirst Du vielleicht verstehen, was ich meine

Gefällt mir