Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles ist irgendwie anders...

Alles ist irgendwie anders...

8. Februar 2015 um 10:40

Hallo zusammen!
Mein Problem ist folgendes :

Mein Freund ist 42 und ich bin 24. Wir kennen uns seit 2 1 / 2 Jahren durch die Arbeit, sind seit einem halben Jahr zusammen. Seit Anfang an wohnen wir auch schon zusammen. Wir hatten eine bombastische Zeit. Viel im Land unterwegs gewesen, viel essen gegangen usw. Viel Musik gehört und haben immer versucht, aus jedem Tag was besonderes zu machen. Er sagte immer, er möchte keinen "langweiligen" Alltag weil ihm das Leben mit mir dafür zu schön ist. Ging mir ja genauso. Wir wollten so gerne heiraten, vor allem er wünscht sich das schon länger. Sex hatten wir ohne Ende, bis vor drei Wochen fast täglich. Seit drei Wochen ist aber irgendwie der Wurm drin. Der Sex ist total eingeschlafen, seinerseits. Er war aber auch immer derjenige, von dem der viele Sex ausging. Anfang Januar habe ich meinen Job verloren, er ist selbstständig, was aber momentan eher nur nebenher läuft, weil das Geschäft momentan noch ruhig ist. Er ist zwischenzeitlich arbeiten gegangen, damit wir nicht trocken laufen ohne meinen Job. Die letzten drei Wochen war er aber auch arbeitslos, weil sein neuer Job erst morgen losgeht. Dementsprechend waren wir die ganze Zeit zusammen zu Hause. Das finanzielle hat uns schon ganz schön die Stimmung vermasselt. Vor allem ihm. Durch diese vielen Freizeit lief fast dem ganzen Tag der Fernseher, seinerseits. Und nun hatten wir plötzlich doch diesen langweiligen Alltag. Mir fehlt der Sex auch sehr und ein paar schöne Erlebnisse wie "früher". Er sagte zwischendurch, dass ihm natürlich die Lust auf Sex vergangen wäre durch dieses Theater (wir hatten die letzten zwei drei Monate viele Idioten um uns rum, die uns das Leben schwer gemacht haben). Das ist die letzten Wochen wohl so richtig bei ihm durchgeschlagen. Dann sagte er aber zwischendurch, wir können unsere alte Kontinuität wieder aufleben lassen. Dann sagte er dass es a normal war, wie extrem wir es letztes Jahr getrieben haben. Sagt, ihn kotzt das an die letzten Wochen, dass er so eingeschlafen sei, sagt im gleichen Zug fast aber wieder dass er nicht darüber nachdenken müssen möchte, wie oft wir wann Sex haben. Dann meint er, so extrem würden wir es wohl nicht mehr treiben, an einem anderen Tag sagt er, das kommt von ganz alleine wieder, so plötzlich wie es weg war, käme es auch wieder. Ich sagte ihm dass ich mich offenbar noch austoben muss, bei mir ist das sehr ausgeprägt und bislang ging diese Häufigkeit von ihm fast ausschließlich aus. Er meinte, er will mich nicht dran hindern oder mich darin aufhalten und wenn ich es mir wieder mehr wünschen würde, das käme schön von selbst wieder, ohne nachzudenken. Ich werde nicht schlau aus seinen Aussagen. Mir fehlt das sehr. Und ich habe mittlerweile Angst, dass er mich nicht mehr so sehr liebt. Mal zeigt er es sehr deutlich, manchmal kaum. Ich bin sehr liebebedürftig. Ich muss es öfter gezeigt bekommen als andere vielleicht. Es sind Kleinigkeiten die mir fehlen. Und noch dazu nervt mich dieser scheiß Alltag. Er sagte gestern, dass er zukünftig schon wieder ein bisschen mehr Fernsehen möchte. Früher haben wir fast gar nicht geschaut. Und dass er die Dinge aus dem letzten Jahr in diesem nicht mehr so extrem machen wird. Ich habe das Gefühl, dass alles vom letzten Jahr sich in Luft auflöst. Alles Schöne findet auf einmal kaum bis gar nicht mehr statt. Wir haben da noch ein paar Zahlungen offen die durch den Jobverlust liegen geblieben sind. Das stört ihn alles so sehr. Das läuft ab nächster Woche aber wieder, weil wir Eingänge zu erwarten haben und er ja seinen Job anfängt. Ich habe das Gefühl, dass ein Großteil, der uns und unsere Beziehung ausgemacht hat, weg ist. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Mir geht's überhaupt nicht gut mit dem Ganzen. Ich bin etwas verwirrt und emotional sehr angeschlagen weil ich Angst habe, alles zu verlieren. Tut mir Leid, falls ich wirr und durcheinander geschrieben habe. Ich versuche, Verständnis für ihn aufzubringen, das kriege ich auch teils hin, aber mein Empfinden bremst mich aus und dieses schlechte Gefühl hält sich hartnäckig...

Mehr lesen

8. Februar 2015 um 10:50

Muss noch was ergänzen...
Er hat mich manchmal mit seiner Liebe fast erdrückt, so sehr hat er sie gezeigt. Ich war bis vor kurzem so gefühlt der glücklichste Mensch auf Erden. Von heiraten spricht er seit drei Wochen auch nicht mehr. Mache ich mir berechtigt Sorgen oder was meint ihr von außen? Ich habe wirklich überhaupt keine Ahnung mehr, was los ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2015 um 11:04

Tja....
...party's over.
wenn du nach einer schönwetter-beziehung suchst und dich der alltag, der sich unvermeidbar in jeder beziehtung mal einstellt, schon jetzt dermaßen langweilt und dich an seiner liebe zu dir zweifeln lässt, dann solltest du es besser lassen. in welcher welt lebst du eigentlich? einmal trübt sich der sonnenschein und deine gedanken drehen sich umnichts anderes als um deine eigene sexuelle befriedigung?
willkommen in der realität. nur ein rat: die ehe oder eine solide beziehung inklusive zusammenleben scheinen nix für dich zu sein.
mach noch ein bisschen party in deinem alter und verschiebe deine zweisamkeits-pläne auf später.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2015 um 12:00

Mir scheint
Du hast keine Ahnung von der Realität. Ihr habt noch offene Forderungen die ja bald beglichen sind. Du weißt schon, dass die Forderungen erst beglichen sind wenn ER (nicht mal du) das Gehalt bekommt? Also Ende des Monats. Dass sich in der Zeit andere Zahlungen anhäufen? Miete, Strom, Essen etc. Das kommt ja auch nicht von irgendwo her. Und dass er keine Lust mehr auf Sex hat könnte vielleicht auch daher kommen dass du ihm das Gefühl gibts dass es dir nur um Sex und Luxus geht? Aber nein. Er ist ja der böse. Hauptsache du bekommst alles was du willst. Wenn du glaubst, dass das ganze Leben so abläuft wie dein letztes Jahr, dann solltest du dir jedes Jahr nen neuen Mann suchen der viel Geld und Potenz hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 6:13
In Antwort auf scott_985689

Mir scheint
Du hast keine Ahnung von der Realität. Ihr habt noch offene Forderungen die ja bald beglichen sind. Du weißt schon, dass die Forderungen erst beglichen sind wenn ER (nicht mal du) das Gehalt bekommt? Also Ende des Monats. Dass sich in der Zeit andere Zahlungen anhäufen? Miete, Strom, Essen etc. Das kommt ja auch nicht von irgendwo her. Und dass er keine Lust mehr auf Sex hat könnte vielleicht auch daher kommen dass du ihm das Gefühl gibts dass es dir nur um Sex und Luxus geht? Aber nein. Er ist ja der böse. Hauptsache du bekommst alles was du willst. Wenn du glaubst, dass das ganze Leben so abläuft wie dein letztes Jahr, dann solltest du dir jedes Jahr nen neuen Mann suchen der viel Geld und Potenz hat

Ich bin
gar niemand, der Luxus oder viel Geld braucht. Mir geht's darum, dass das alles so plötzlich kommt. Unsere Finanzen sind ab jetzt gesichert, ich gehe ja auch nebenbei arbeiten. Mir fehlen in erster Linie einfach die schönen Erlebnisse und das Gefühl, dass er mich liebt. Wenn er denken würde ich würde auf Luxus und solche Dinge aus sein, hätte er das gesagt. Er ist meist kindlich naiv wenn es darum geht zu sagen was er denkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 7:32
In Antwort auf grete_12689495

Ich bin
gar niemand, der Luxus oder viel Geld braucht. Mir geht's darum, dass das alles so plötzlich kommt. Unsere Finanzen sind ab jetzt gesichert, ich gehe ja auch nebenbei arbeiten. Mir fehlen in erster Linie einfach die schönen Erlebnisse und das Gefühl, dass er mich liebt. Wenn er denken würde ich würde auf Luxus und solche Dinge aus sein, hätte er das gesagt. Er ist meist kindlich naiv wenn es darum geht zu sagen was er denkt.

Du hast
Doch selber geschrieben, dass er dir gesagt hat du sollst dich austoben gehen und dann, wenn es dir ernst ist, sollst du wieder kommen.
Klingt für mich danach, dass irgendwann mal der Eindruck entstanden ist, dass du nur auf Luxus und viel Sex aus bist.
Hast du mit ihm gesprochen und ihm gesagt, dass du zwar möchtest, dass es wie früher wird, dass aber nur die Sicherheit der Gefühle betrifft und nicht den Luxus und auch nicht den Sex?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 9:50
In Antwort auf scott_985689

Du hast
Doch selber geschrieben, dass er dir gesagt hat du sollst dich austoben gehen und dann, wenn es dir ernst ist, sollst du wieder kommen.
Klingt für mich danach, dass irgendwann mal der Eindruck entstanden ist, dass du nur auf Luxus und viel Sex aus bist.
Hast du mit ihm gesprochen und ihm gesagt, dass du zwar möchtest, dass es wie früher wird, dass aber nur die Sicherheit der Gefühle betrifft und nicht den Luxus und auch nicht den Sex?

Nein
Er will nicht dass ich mich woanders austobe. Er meinte, dass er mich nicht dran hindern will, mich mit IHM auszutoben. Er will das an sich ja auch. Er sprach immer davon, was er alles noch mit mir entdecken möchte, das ist hetzt einfach eingeschlafen. Ich würde auf jeden Fall nicht fremdgehen auch wenn er mir, wie du das geschrieben hast, die Erlaubnis geben würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 9:53

Er hat
Nur Stiefkinder und muss keinen Unterhalt zahlen. Ich habe Vollmachten von all seinen Konten und er teilt wirklich alles mit mir. Die offenen Zahlungen haben sich die letzten Wochen ergeben, im Zuge der Selbstständigkeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 9:58

...
Ich habe nicht das Gefühl gehabt geliebt zu werden wegen Sex oder irgendwelchen Einladungen. Das war nie ausschlaggebend. Mir fehlt die Sicherheit. Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll. Ich bin jemand, der manchmal Angst hat vor Veränderung dieser Art weil ich Angst habe, dass sie etwas negatives bedeuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 10:00
In Antwort auf grete_12689495

...
Ich habe nicht das Gefühl gehabt geliebt zu werden wegen Sex oder irgendwelchen Einladungen. Das war nie ausschlaggebend. Mir fehlt die Sicherheit. Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll. Ich bin jemand, der manchmal Angst hat vor Veränderung dieser Art weil ich Angst habe, dass sie etwas negatives bedeuten.

Ich habe
Nicht ein einziges Mal genörgelt weil es nicht meine Art ist. Und weil ich ihm keine Last sein möchte. Wir haben einmal über vergangene Streits gesprochen, die lange her sind und sind irgendwann auf das Thema Sex gekommen. Ansonsten habe ich nie verlauten lassen dass mich da was stört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 10:05
In Antwort auf scott_985689

Du hast
Doch selber geschrieben, dass er dir gesagt hat du sollst dich austoben gehen und dann, wenn es dir ernst ist, sollst du wieder kommen.
Klingt für mich danach, dass irgendwann mal der Eindruck entstanden ist, dass du nur auf Luxus und viel Sex aus bist.
Hast du mit ihm gesprochen und ihm gesagt, dass du zwar möchtest, dass es wie früher wird, dass aber nur die Sicherheit der Gefühle betrifft und nicht den Luxus und auch nicht den Sex?

Es geht
Mir tatsächlich eher um diese Sicherheit, die ich momentan nicht habe. Ich liebe ihn sehr, und gerade deswegen habe ich nie genörgelt und solche Dinge. Ich versuche viel Verständnis aufzubringen. Aber mir fehlt Sicherheit. Ich weiß, die gibt es in dem Sinn nicht, aber ich habe sie trotzdem irgendwie von ihm erfahren. Ich bin nicht oberflächlich, ganz im Gegenteil...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 10:08

Mir geht's
Ja nicht nur um Sex, sondern wie ich unten geschrieben habe, um eine gewisse Sicherheit. Ich scheine durch dieses regelmäßige Sicherheit oder so etwas bekommen zu haben. Und ausbrechen tun wir momentan eben nicht, das stört mich schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 10:16

Nein
Es geht nicht um die Highlights als solches, sondern um die Veränderung. Hätten wir diese so nicht gehabt, wäre das was anderes, dann hätte ich jetzt keine Probleme damit. Ich habe ihn schon geliebt als wir noch nicht zusammen waren, fast seitdem ich ihn kenne, und da hatten wir auch keine Highlights, weil noch nicht zusammen. Ich habe Angst wegen der Veränderung, dass es was zu bedeuten hat, im Bezug auf mich, dass wir das nicht mehr haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 10:48

Ich versuche
Zumindest ihn ein bisschen zu entspannen. Sex von mir aus starte ich nicht, ich will nicht abgewiesen werden. Gerade nach dem Gespräch mit ihm, und auch sonst hat er ja gesagt, der Bock sei ihm etwas vergangen durch den Stress mit Finanzen, will ich ihn dazu jetzt auch nicht drängen oder überreden. Dann denkt er noch ich hätte kein Verständnis oder so etwas. Er hat mir das Gefühl gegeben, sich meiner sicher zu sein dass wir es durchstehen und ich hinter ihm stehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 11:33

Liebes
auch wenn du dich hier oft versuchst zu rechtfertigen In keiner deiner Zeilen kann ich lesen, dass du mal etwas nettes für ihn getan hat. Du bist noch sehr jung. Natürlich möchtest du viel Sex, Spaß usw. Für ihn ist das sicherlich auch ganz spannend das ganze noch einmal erleben zu können, quasi eine zweite Jugend.
Ich kann ihn verstehen, wenn er aufgrund der Probleme gerade nicht so viel Lust auf Sex hat. Gerade Männer sehen sich oft als Ernährer der Familie und wenn sie es dann nicht mehr schaffen und schon die ersten Geldprobleme kommen sehen sie sich oft als Versager.
Hier musst du ihm jetzt zeigen, dass es ok ist. Das du damit umgehen kannst und für ihn da bist. Ihr könnt doch auch so schöne Zeiten miteinander verbringen. Dazu muss nicht immer Essen gehen, Party machen oder Sex gehören. Koch doch mal nett für ihn, mach eine Romantische Atmosphäre, massiere ihm. Es gibt so viele Möglichkeiten. Zeig ihm einfach, dass du auch in der schweren Zeit für ihn da bist und du mit der Situation klar kommst und ihr die gemeinsam durchstehen werdet.
Noch eine Frage am Rande.. Warum gehst du nicht arbeiten? Suchst du nach einem Job? Wenn nicht solltest du das schleunigst tun. Denn dadurch würdest du auch mal Geld rein bringen und eure Schulden Situation würde sich entspannen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 12:01
In Antwort auf sunflower684

Liebes
auch wenn du dich hier oft versuchst zu rechtfertigen In keiner deiner Zeilen kann ich lesen, dass du mal etwas nettes für ihn getan hat. Du bist noch sehr jung. Natürlich möchtest du viel Sex, Spaß usw. Für ihn ist das sicherlich auch ganz spannend das ganze noch einmal erleben zu können, quasi eine zweite Jugend.
Ich kann ihn verstehen, wenn er aufgrund der Probleme gerade nicht so viel Lust auf Sex hat. Gerade Männer sehen sich oft als Ernährer der Familie und wenn sie es dann nicht mehr schaffen und schon die ersten Geldprobleme kommen sehen sie sich oft als Versager.
Hier musst du ihm jetzt zeigen, dass es ok ist. Das du damit umgehen kannst und für ihn da bist. Ihr könnt doch auch so schöne Zeiten miteinander verbringen. Dazu muss nicht immer Essen gehen, Party machen oder Sex gehören. Koch doch mal nett für ihn, mach eine Romantische Atmosphäre, massiere ihm. Es gibt so viele Möglichkeiten. Zeig ihm einfach, dass du auch in der schweren Zeit für ihn da bist und du mit der Situation klar kommst und ihr die gemeinsam durchstehen werdet.
Noch eine Frage am Rande.. Warum gehst du nicht arbeiten? Suchst du nach einem Job? Wenn nicht solltest du das schleunigst tun. Denn dadurch würdest du auch mal Geld rein bringen und eure Schulden Situation würde sich entspannen

Ja, ich
Suche nach einem Job. Aber was Festes habe ich bisher noch nicht, gehe im Sonnenstudio arbeiten nebenbei zum Arbeitslosengeld.

Und ja, ich glaube allzu viel habe ich die letzten Wochen nicht für ihn getan. Das tut mir jetzt im Nachhinein sehr Leid! Ich glaube, ich bin einfach etwas durch den Wind und steiger mich zu sehr in die Sache rein. Ich versuche schon, das abzustellen, klappt noch nicht ganz. Ich liebe ihn wirklich sehr, vielleicht fühle ich mich deswegen so extrem verletzt, weil ich seine Liebe momentan nicht so sehr spüre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 12:05

Ja, ich liebe ihn
Sehr!! Mir ist klar, dass es Schmetterlinge nicht ewig gibt. Nur hat das momentan mit unserer finanziellen Lage zu tun. Bis davor war alles wie früher. Ich will das gerne mit ihm zusammen durchstehen. Er ist das Wichtigste für mich. Wir sind uns vielleicht auch ein bisschen auf die Nerven gegangen, weil wir tagtäglich zu hause zusammen waren, weil er ja seinen Job auch erst heute angefangen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 13:04
In Antwort auf grete_12689495

Ja, ich
Suche nach einem Job. Aber was Festes habe ich bisher noch nicht, gehe im Sonnenstudio arbeiten nebenbei zum Arbeitslosengeld.

Und ja, ich glaube allzu viel habe ich die letzten Wochen nicht für ihn getan. Das tut mir jetzt im Nachhinein sehr Leid! Ich glaube, ich bin einfach etwas durch den Wind und steiger mich zu sehr in die Sache rein. Ich versuche schon, das abzustellen, klappt noch nicht ganz. Ich liebe ihn wirklich sehr, vielleicht fühle ich mich deswegen so extrem verletzt, weil ich seine Liebe momentan nicht so sehr spüre...

Ja ich denke
auch dass du dich da etwas sehr reinsteigerst. Ihr müsst beide erst einmal mit der Situation klar kommen und euch neu finden. Aber genau hier geht es jetzt meiner Meinung nach darum ob ihr wirklich zueinander passt. Denn das merkt man meistens erst in so schwierigen Situationen.
Du hast erkannt, dass du nicht viel für ihn getan hast. Die Vergangenheit kannst du nicht ändern, aber die Zukunft. Also, in die Hände spucken und ihn mal so richtig verwöhnen. Zeig ihm einfach wie viel er dir bedeutet und dass du auch an seiner Seite bist wenn es gerade mal nicht so rosig ist. Ich denke wenn du etwas mehr Verständnis aufbringst und ihm zeigst dass du da bist und ihn trotzdem liebst auch wenn es schwer ist, wird sich eure Situation bald wieder entspannen.
Und lass dich durch kleine Rückschläge nicht so sehr verunsichern! Wenn er dich nicht lieben würde, wäre er nicht mit dir zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 13:26

Genau an dem Punkt
fängt für mich eine Beziehung richtig an.
Wenn sich beide wirklich lieben und es nicht nur um Sex geht und sich ausleben, dann werden sie es gemeinsam schaffen.
Nur wenn die TE bisher, so wie es sich aus ihren Schilderungen anhört, eher genommen hat. Ob es nun Sex oder Parties oder sonst etwas ist Dann wird es daran zerbrechen.
Jetzt kommen halt die ersten richtigen Probleme und da wird sich rausstellen ob es wirklich liebe ist oder nicht.
Wenn sie jetzt an seiner Seite ist und ihm liebevoll zeigt, dass sie ihn liebt und sie auch in der schweren Zeit bei ihm steht dann können beide das zusammen überstehen.
Klar kann es sein, dass er sich nur noch mal ausleben wollte. Aber das möchten wir ihm ja erst einmal nicht unterstellen. Deshalb denke ich ist es jetzt an der TE ihm ihre Liebe zu zeigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 9:08
In Antwort auf sunflower684

Genau an dem Punkt
fängt für mich eine Beziehung richtig an.
Wenn sich beide wirklich lieben und es nicht nur um Sex geht und sich ausleben, dann werden sie es gemeinsam schaffen.
Nur wenn die TE bisher, so wie es sich aus ihren Schilderungen anhört, eher genommen hat. Ob es nun Sex oder Parties oder sonst etwas ist Dann wird es daran zerbrechen.
Jetzt kommen halt die ersten richtigen Probleme und da wird sich rausstellen ob es wirklich liebe ist oder nicht.
Wenn sie jetzt an seiner Seite ist und ihm liebevoll zeigt, dass sie ihn liebt und sie auch in der schweren Zeit bei ihm steht dann können beide das zusammen überstehen.
Klar kann es sein, dass er sich nur noch mal ausleben wollte. Aber das möchten wir ihm ja erst einmal nicht unterstellen. Deshalb denke ich ist es jetzt an der TE ihm ihre Liebe zu zeigen

Sehr gerne
will ich das mit ihm überstehen, ich bin nicht oberflächlich und mache meine Liebe von Geld, Luxus, Sex oder was auch immer ab. Muss sich für euch so angehört haben, das weiß ich. Mir fällt es nur einfach sehr schwer mich auf die Situation einzustellen. Ich bin irgendwie in den letzten Monaten hängen geblieben. Mir fallen ab und an ein paar der Situationen ein, dann trauer ich ihnen wieder nach... Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mich besser darauf einstellen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 20:08
In Antwort auf grete_12689495

Sehr gerne
will ich das mit ihm überstehen, ich bin nicht oberflächlich und mache meine Liebe von Geld, Luxus, Sex oder was auch immer ab. Muss sich für euch so angehört haben, das weiß ich. Mir fällt es nur einfach sehr schwer mich auf die Situation einzustellen. Ich bin irgendwie in den letzten Monaten hängen geblieben. Mir fallen ab und an ein paar der Situationen ein, dann trauer ich ihnen wieder nach... Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mich besser darauf einstellen kann?

Ich wünsche
Mir eingeht so sehr, dass es nur wieder ein bisschen wie früher wird
Meint ihr, Das ist möglich? Auch seinen Aussagen zufolge?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 4:11
In Antwort auf grete_12689495

Ich wünsche
Mir eingeht so sehr, dass es nur wieder ein bisschen wie früher wird
Meint ihr, Das ist möglich? Auch seinen Aussagen zufolge?

Man, ich kann
Mir echt nicht helfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 8:36

Tja...
dafür hat er jetzt eine Frau und Kind gegen eine getauscht, die erst mal "versuchen" muss, irgendwie "Verständnis aufzubringen", dass er sie nicht auf Händen tragen kann, wenn er selbst gerade am Boden liegt und die, wenn es dem Partner nicht so gut geht irgendwie die ganze Zeit nur daran denkt, wie SIE jetzt gefälligst endlich IHR Paradies wieder kriegt.
An seiner Stelle tät ich mir auch leid ^^
Das Universum hat doch zuweilen einen süssen Humor


Aber normaler Weise gehört zu einer Partnerschaft dazu, dass es natürlich auch für den Partner ganz und gar nicht schön ist, wenn einer Probleme hat und es ihm nicht gut geht - der Partner dann für einen da ist. (Unter-)stützt, hilft, dafür sorgt, dass es einem besser geht - einen auch mal den Stoss gibt, von der Couch aufzustehen, die eigenen Kraftreserven mit auftankt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 8:51
In Antwort auf grete_12689495

Man, ich kann
Mir echt nicht helfen...


weil Du jetzt auch erst mal IHM helfen müsstest.

Sag mal im Ernst: Dich wundert, dass er nicht mehr von heiraten spricht?!? Vielleicht solltest Du das "in guten wie in schlechten Zeiten" noch mal googeln?
Wie zur Hölle könntest Du versprechen, in guten wie in schlechten Zeiten für Deinen Partner da zu sein, wenn Du Dir in schlechten Zeiten nicht etwa Gedanken darüber machst, wie Du Deinen Partner unterstützen kannst sondern nur darüber, wie DU DEIN tolles kleines Paradies gefälligst wieder kriegst? In einer Beziehung geht es um GEGENSEITIGES MITEINANDER und nicht darum, dass er sie immer fein auf Händen trägt und sich bitte nicht erdreistet, damit aufzuhören, nur weil er sich gerade das Bein verstaucht hat.

Jetzt wäre es mal an DIR, ihn auf Händen zu tragen statt darüber zu jammern, dass Du auch mal laufen musst.
Soll ich Dir mal sagen, warum es für uns so klingt, als wärst Du ein oberflächlicher Mensch, den nichts als das eigene tolle Leben interessiert? Weil Du Dich den ganzen Thread lang nur selbst bedauerst. Auch jetzt. Immer noch.
Nicht einmal hast Du gefragt, ob jemand einen Rat hat, was Du für Deinen Freund jetzt tun könntest. Wie Du ihm helfen, ihn unterstützen könntest. Irgendwas davon, was jetzt sein RECHT wäre, dass er es von Dir erhält. Nö.
Statt dessen nur "Mein Lolly ist weg, ich will meinen Lolly wiederhaben, mein Lolly war so lecker und jetzt ist mein Lolly weg. Wie gemein, mein Lolly ist nicht da, dabei war der so toll, der hat mir so gefallen und ich hab meinen Lolly echt gemocht und jetzt ist mein Lolly gar nicht da. Der tolle Kirschgeschmack ist weg und diese wunderschöne rote Farbe ist nicht mehr da und der war so schön rund und hat genau in mein Schnäuzchen gepasst und jetzt ist der Lolly weg..."
Das hat mit einer Beziehung nichts zu tun und mit jemandem, den man heiraten möchte, auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 9:32
In Antwort auf avarrassterne


weil Du jetzt auch erst mal IHM helfen müsstest.

Sag mal im Ernst: Dich wundert, dass er nicht mehr von heiraten spricht?!? Vielleicht solltest Du das "in guten wie in schlechten Zeiten" noch mal googeln?
Wie zur Hölle könntest Du versprechen, in guten wie in schlechten Zeiten für Deinen Partner da zu sein, wenn Du Dir in schlechten Zeiten nicht etwa Gedanken darüber machst, wie Du Deinen Partner unterstützen kannst sondern nur darüber, wie DU DEIN tolles kleines Paradies gefälligst wieder kriegst? In einer Beziehung geht es um GEGENSEITIGES MITEINANDER und nicht darum, dass er sie immer fein auf Händen trägt und sich bitte nicht erdreistet, damit aufzuhören, nur weil er sich gerade das Bein verstaucht hat.

Jetzt wäre es mal an DIR, ihn auf Händen zu tragen statt darüber zu jammern, dass Du auch mal laufen musst.
Soll ich Dir mal sagen, warum es für uns so klingt, als wärst Du ein oberflächlicher Mensch, den nichts als das eigene tolle Leben interessiert? Weil Du Dich den ganzen Thread lang nur selbst bedauerst. Auch jetzt. Immer noch.
Nicht einmal hast Du gefragt, ob jemand einen Rat hat, was Du für Deinen Freund jetzt tun könntest. Wie Du ihm helfen, ihn unterstützen könntest. Irgendwas davon, was jetzt sein RECHT wäre, dass er es von Dir erhält. Nö.
Statt dessen nur "Mein Lolly ist weg, ich will meinen Lolly wiederhaben, mein Lolly war so lecker und jetzt ist mein Lolly weg. Wie gemein, mein Lolly ist nicht da, dabei war der so toll, der hat mir so gefallen und ich hab meinen Lolly echt gemocht und jetzt ist mein Lolly gar nicht da. Der tolle Kirschgeschmack ist weg und diese wunderschöne rote Farbe ist nicht mehr da und der war so schön rund und hat genau in mein Schnäuzchen gepasst und jetzt ist der Lolly weg..."
Das hat mit einer Beziehung nichts zu tun und mit jemandem, den man heiraten möchte, auch nicht.

Leider
Muss ich zustimmen. Ich verhalte mich wirklich unmöglich. Mein eigenes Empfinden hat mich da total vereinnahmt, dabei habe ich seine Sorgen gar nicht mehr gesehen. Das tut mir so Leid!

Ich bin für jeden Rat offen, was kann ich am besten machen für ihn? Kochen kann ich momentan leider nicht, weil die Küche erst nächste Woche aufgebaut wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 13:04
In Antwort auf grete_12689495

Leider
Muss ich zustimmen. Ich verhalte mich wirklich unmöglich. Mein eigenes Empfinden hat mich da total vereinnahmt, dabei habe ich seine Sorgen gar nicht mehr gesehen. Das tut mir so Leid!

Ich bin für jeden Rat offen, was kann ich am besten machen für ihn? Kochen kann ich momentan leider nicht, weil die Küche erst nächste Woche aufgebaut wird...

Hm...
maskenhaft hat dazu beispielsweise schon etwas geschrieben - das kam bei Dir aber wohl nicht wirklich an?

Nun, was hat Dir denn das Gefühl gegeben, "auf Händen getragen zu werden"? Aufmerksamkeit, Bestätigung, Sicherheit. Auch Männer brauchen die Sicherheit und die Bestätigung, dass sie toll sind - und ja, auch sexy. Du schreibst, dass der Sex immer von ihm ausging - auch Du solltest ihm zeigen, dass Du Interesse hast. Und zwar nicht daran, Dich "irgendwie auszutoben" - das wäre doch auch für Dich ein zweifelhaftes Kompliment, oder? Es ist nicht egal, ob man eben Sex möchte - wie auch immer - oder dem Partner zeigt, dass man ein sexuelles Interesse an IHM hat.
Es tut einfach gut und festigt die Beziehung, wenn einem der Partner auch zeigt, dass man ihm / ihr wichtig ist, für ihn / sie begehrenswert ist, ihn / sie liebt... - für beide und gegenseitig.

Auch dass man sich in so einer Zeit mal zurücknimmt und die eigenen Interessen hinten an stellt (bevor es hier wieder jemand falsch versteht: natürlich niemals bis zur Selbstaufgabe, noch nicht mal ein bißchen in die Nähe und auch immer nur zeitlich begrenzt - grundsätzlich müssen schon immer in einer Beziehung die Interessen beider ausgewogen Berücksichtigung finden) gehört dazu.
Du hast glaube ich irgendwo geschrieben, dass Du Dich nie beschwert hättest. Aber nach dem, was ich hier von Dir so gelesen habe, kann ich Dir sagen: auch Dinge, die man nicht explizit als Töne aus dem Munde kommen lässt, können fürchterlich klar sein - kann mir nicht vorstellen, dass er es nicht dennoch überdeutlich gespürt hat.

Wenn ihm die finanziellen Dinge Angst machen - sprich mit ihm darüber. Macht gemeinsam Pläne und bring da mal klar zum Ausdruck, dass er Dir wichtiger ist, als der finanzielle Luxus, auf den Du auch mal eine Weile verzichten kannst, weil das nicht das wichtigste auf der Welt ist.

Sprich mit ihm mal über seinen neuen Job. Interesse an ihm, an seinem Leben, an dem, was ihm wichtig ist. Worauf freut er sich, was genau macht er da so den ganzen Tag, was aus dem "alten" Job wird er vermissen - und warum? Bei einem neuen Job ist immer Unsicherheit mit dabei, da hilft es, wenn man sich da mit jemandem darüber (neutral) unterhalten kann - und wenn dem Partner nicht egal ist, wo die Kohle auf dem Konto so eigentlich her kommt, ist das auch ein tolles Gefühl. Selbst wenn man weiss, dass es dem anderen nicht egal ist, ist es gut, wenn der ( /die) das Interesse auch *zeigt*. Die meisten sind schon Stolz auf ihren Job, auf das was sie können und wissen und tun - tut gut, wenn man das auch mal unter bringen kann - und abgesehen davon ist es für Partner eben auch interessant, man versteht sich besser, kennt die Probleme, aber auch die Stärken des anderen besser...

usw.

An solche Dinge würde ich da eher denken als an Kochen
Mach so etwas bzw. wenn Du es jetzt schon tust - mach es intensiver.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 14:56

Oh ja
Fortuna is a B*tch, an Karma glaube ich nicht - aber Dein Bild ist cooler...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 17:30

Aber er
Ist doch derjenige der den langweiligen Alltag jetzt "eingeführt" hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 17:50
In Antwort auf grete_12689495

Aber er
Ist doch derjenige der den langweiligen Alltag jetzt "eingeführt" hat...

Lass dem mann doch
seine gepflegte midlifecrisis. eine zeitlang lässt sich das wahrscheinlich überbrücken mit einer jungen geliebten, aber allmählich breitet sich da wohl doch eine gewisse leere aus, spätestens dann, wenn es an's eingemachte geht. wenn sich also die realität wieder einstellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 22:24

Nicht lustig,
aber kein grund, sich die libido und die gute laune davon nachhaltig rauben zu lassen. es sei denn, die tatsache verursacht eine latente oder ausgewachsene depression. dann allerdings liegt der hund woanders begraben und der mann braucht anderwärtige unterstützung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 23:02
In Antwort auf xicasss12

Nicht lustig,
aber kein grund, sich die libido und die gute laune davon nachhaltig rauben zu lassen. es sei denn, die tatsache verursacht eine latente oder ausgewachsene depression. dann allerdings liegt der hund woanders begraben und der mann braucht anderwärtige unterstützung.

Das stimmt
Ich finde auch, dass man wenigstens ein bisschen vom Alten halten kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 0:27
In Antwort auf grete_12689495

Das stimmt
Ich finde auch, dass man wenigstens ein bisschen vom Alten halten kann...

Ach so...
jetzt hätte ich das beinahe falsch interpretiert... ("vom Alten") - sorry...! naja, deshalb tippe ich ja auch auf den vorher beschriebenen grund (midlifecrisis/leere). ist nicht gegen dich gerichtet, aber es liegt im bereich des möglichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 5:14
In Antwort auf xicasss12

Ach so...
jetzt hätte ich das beinahe falsch interpretiert... ("vom Alten") - sorry...! naja, deshalb tippe ich ja auch auf den vorher beschriebenen grund (midlifecrisis/leere). ist nicht gegen dich gerichtet, aber es liegt im bereich des möglichen.

Also
Ich meinte nicht, dass es um Spaß und Halligalli ging. Auch wenn es jetzt so rüber kam. Wir haben viel hinter uns, schon zu Zeiten als wir noch nicht zusammen waren. Ich will jetzt genauso für ihn da sein wie ich es damals auch war!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 4:37
In Antwort auf grete_12689495

Also
Ich meinte nicht, dass es um Spaß und Halligalli ging. Auch wenn es jetzt so rüber kam. Wir haben viel hinter uns, schon zu Zeiten als wir noch nicht zusammen waren. Ich will jetzt genauso für ihn da sein wie ich es damals auch war!!

Ich kann
Mich einfach nur schlecht auf die Situation einstellen. An sich lichtet sich das Ganze jetzt. Wir kriegen unsere Finanzen gerade wieder in den Griff. Und trotzdem passiert nix von deiner Seite. Dabei spricht er ja zwischendurch immer wieder darüber...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 12:05
In Antwort auf grete_12689495

Ich kann
Mich einfach nur schlecht auf die Situation einstellen. An sich lichtet sich das Ganze jetzt. Wir kriegen unsere Finanzen gerade wieder in den Griff. Und trotzdem passiert nix von deiner Seite. Dabei spricht er ja zwischendurch immer wieder darüber...

Honigbiene...
ich habe es dir schon geschrieben Vielleicht musst du einfach mal was tun. Du kannst nicht erwarten dass immer nur er was tolles macht! Eine Beziehung ist ein nehmen, aber auch geben!! Und vor allem ist eine Beziehung nicht immer rosarot.. Sie verändert sich dich äußere Einflüsse wie sie gerade bei euch sind.
Komm damit klar, dass er gerade keine Lust auf halli galli hat oder trenn dich. Dennoch wirst du das Problem auch in deiner nächsten Beziehung haben. Weil du einfach die Einstellung hast, dass dich ein Partner jede Sekunde des Lebens auf Händen tragen muss.
Sorry dass ich jetzt so hart werde. Aber du zeigst einfach keine Einsicht. Machst dir nicht mal eine Sekunde Gedanken was du tun könntest. Nein! Alles muss er tun sonst bist du nicht zufrieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
M 27 single sucht
Von: trucker2013
neu
14. Februar 2015 um 11:10
Lösung, um wieder seinen ex
Von: lisbet_11951229
neu
14. Februar 2015 um 2:13
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest