Forum / Liebe & Beziehung

Alles für sie weggeworfen doch zu welchem Preis

10. Oktober um 14:57 Letzte Antwort: 14. Oktober um 12:26

Hallo

Wir lernten uns online kennen da wir 500km voneinander entfernt gewohnt haben.

sie war damals 17 ich 22

Wir haben uns gut verstanden, hatten gemeinsame interessen.

Ein Jahr lang bin ich jedes Wochenende und jeden Freien tag zu Ihr gefahren. 60.000km im Jahr sind das..
das ging mir irgendwann auf die nerven und nachdem wir besprochen haben ob ich hierher ziehen sollte, nahmen die dinge ihren lauf:

Ich habe meine Familie verlassen und habe mir hier, Wohnung sowie Job besorgt.
Mir war klar das sie nicht während ihrer Ausbildung mit mir zusammen zieht, für mich war es jedoch selbstverständlich das es bald darauf hinausläuft, denn ich habe schließlich alles & jeden für sie aufgegeben.

Doch es entwickelte sich anders..
obowohl ich nun in Unmittelbarer nähe wohne (20 min fahrt) 
sehen wir uns nun nichtmal mehr jedes Wochenende.
Sie verbringt ihre Freizeit mit "ihrer besten Freundin" mit der sie auch andere trifft. 
Gartenpartys mit Alkohol & diverse Filmabende mit dieser "besten Freundin", ihrem Bruder und ihrem Vater sind für sie nun die Regel.

Ich sehe meine eigene Freundin manchmal 2-3 Wochen lang nicht.

Jedes mal wenn ich sie darauf anspreche reagiert sie patzig, unreif und offensichtlich versteht sie meine sorgen nicht oder es ist ihr egal.
Sie verspricht mir das es das letze mal war das sie ihre Freizeit ohne mich verbringt aber das, verspricht sie mir nun seit einem halben jahr beinahe wöchentlich.


Vielleicht habe ich mich getäuscht als ich dachte das Frauen, etwas reifer im Kopf sind, denn auch wenn sie nun 19 ist, versteht sie offenbar nicht wie sehr es mich verletzt in einer Fremden Stadt ohne Freunde & Kontakte zu vegetieren während sie sich draußen amüsiert.

Ich wollte eine verantwortungsvolle, erwachsene Frau welche das bestreben hat mit Ihrem Partner zusammenzuziehen. Ich war der Meinung das wenn ich hierher ziehe, ich sie zumindest öfter sehen werde als wenn ich 500km weiter sitze. Ich habe mich getäuscht und ich bin gleichzeitig enttäuscht, von ihr und meiner Auffassungsgabe.
Auch wenn ich mit ihr was plane, kommt jedes mal die aussage das ihre Freundin ihr geschrieben hat und ob wir unseren Plan absagen können.
Das kann zwei enden haben: ich sage ja und bin still
ich sage nein und sie artet direkt aus und argumentiert mit scheinheilligen thesen darüber wie ich sie kontrolliere.

Ich würde mich selbst nicht als Dumm bezeichnen, ich bin Informatiker und sie arbeitet im Supermarkt, ich gehe nicht davon aus das sie mich verarscht, bin mir manchmal aber wirklich nicht sicher ob sie mich für dumm verkaufen will.

Ich bin in dieser Beziehung aufgrund ihres verhaltens nicht mehr glücklich und jeglicher versuch von mir, mit ihr die Problematik anzusprechen, einen Dialog zu finden, artet immer im Streit aus und es kommt nie zu einem Entschluss.

Ich liebe sie vom ganzen Herzen & dieses will es einfach nicht Wahrhaben, sie noch umdrehen und zu mir ziehen.. doch mein Gehirn sagt mir ich verschwende hier meine Zeit, verpasse wie meine kleine Schwester meiner alleinerziehenden Mutter aufwächst. Mich beschleicht immer mehr das gefühl das ich das ganze einfach zu schnell angegangen bin und mir einfach mit einer Rosaroten Brille zu viel von einer jungen Frau versprochen habe.

Ich bin verzweifelt und habe bereits Kündigungsschreiben für Wohnung, Arbeit und diverse Verträge verfasst, bin mir allerdings wirklich nicht schlüssig da sie mir in kritischen momenten immer verspricht, mich noch zu lieben und mich schon nicht zu vergessen.. aber es passiert nichts. 

Mein problem ist das ein ein gutgläubiger, sensibler Kerl bin der sich natürlich auch häufig in sachen hineinsteigert, dennoch finde ich das sie mich unfair behandelt.

Ich habe mir selbst eine Grenze gesetzt, zum ende des Jahres werfe ich ein kleines Resume ein für mich selbst um abzuwägen ob ich zurück nachhause soll, oder ob ich hier bleibe.

hat jemand etwas ähnliches durchlebt? weit weit Umgezogen voller erwartungen und enttäuscht worden? bitte schreibt etwas hierzu, denn ich hab schon lange keinen neutralen gedanken mehr.






-A

Mehr lesen

10. Oktober um 15:38

Wenn du eine erwachsene Frau wolltest, hättest du dir keine 17 Jährige angeln sollen. Denn sie ist das, was sie in dem Alter sein sollte: ein Teenager, der den Weg des Erwachsenwerdens noch vor sich hat.

Dass in dem Alter die Beziehung ewig hält, ist eher utopisch. Sie muss sich erstmal selbst finden, was sie will, wer sie ist und ihre Prioritäten klären.

Leider bist du keine davon. Sie will nicht wirklich Zeit mit dir verbringen und andere Sachen und andere Menschen sind wichtiger als du.

Ich verstehe, dass dir das weh tut und schwer zu akzeptieren ist aber sie lebt ihr Leben lieber ohne Dich und was du fühlst und empfindest ist ihr völlig egal.

Ich glaube nicht, dass ihr eine gemeinsame Zukunft habt und das du dort glücklich wirst.
 

4 LikesGefällt mir

10. Oktober um 15:44

Pack deine Sache und geh.
Du bist ernsthaft zufrieden wenn deine Partner dir sagt, dass sie vorhat dich nicht zu vergessen? Bist du wirklich mit den Resten zufrieden, die sie dir gändigerweise vom Tisch wirft?

Such dir wieder Zuhause einen guten Job und nimm dein Leben in die Hand.

Und ich hätt auch gesagt, dass man von eine Mädchen in dem Alter nicht erwarten kann, dass es sich fürs Leben festlegt.
Die meisten wollen auch noch was erleben und frei sein.

Im Fall von deiner so frei, dass sie gerne so tut, als wär sie gar nicht in einer Beziehung "gebunden".

LG

3 LikesGefällt mir

10. Oktober um 15:47

Hallo justauser, 

Was hast du erwartet? Sie war 17, als ihr zusammen gekommen seid. Jetzt ist sie 19 und würde eigentlich gerne noch jede Menge Dinge erleben. DU gehörst nicht zu ihrem Plan. Sie wird sich vermutlich nicht trauen dir zu sagen, was Phase ist. Nicht nur Männer können Arschlöcher sein, nein Frauen können sich auch scheiße benehmen. Deine sogenannte Freundin solltest du dir jedenfalls baldmöglichst abschminken. Aber ich habe gute Nachrichten für dich: auch andere Mütter haben schöne Töchter...

Freundliche Grüße, Christoph

3 LikesGefällt mir

10. Oktober um 16:03
In Antwort auf py158

Hallo justauser, 

Was hast du erwartet? Sie war 17, als ihr zusammen gekommen seid. Jetzt ist sie 19 und würde eigentlich gerne noch jede Menge Dinge erleben. DU gehörst nicht zu ihrem Plan. Sie wird sich vermutlich nicht trauen dir zu sagen, was Phase ist. Nicht nur Männer können Arschlöcher sein, nein Frauen können sich auch scheiße benehmen. Deine sogenannte Freundin solltest du dir jedenfalls baldmöglichst abschminken. Aber ich habe gute Nachrichten für dich: auch andere Mütter haben schöne Töchter...

Freundliche Grüße, Christoph

um ehrlich zu sein war ich fest im glauben das ich sie gerade dadurch ein wenig prägen kann um sie quasi erwachsen zu machen und auf diese weise auch ein wenig an mich zu binden, offensichtlich ging der schuss in den ofen und ich muss mich nun damit arrangieren

Gefällt mir

10. Oktober um 16:24

Ich bin zwar auch erst 20 doch deine Freundin kommt mir ziemlich unreif vor. Klar sind Familie und Freunde auch wichtig doch bei mir käme schon mein Freunde an erster Stelle, doch deine Freundin sieht das anders. Ihr sind Partys nun einmal wichtiger und ich denke daran wird sich in den nächsten Jahren auch nichts ändern,
KÜNDIGE DEINE VERTRÄGE UND GEH ZURÜCK INS FAMILIÄRE UMFELD 

Gefällt mir

10. Oktober um 16:46

Es gibt ,aber schon Mädels in dem Alter die Kind und Familie haben.

Gefällt mir

10. Oktober um 17:17
In Antwort auf camilo_20969991

Es gibt ,aber schon Mädels in dem Alter die Kind und Familie haben.

Stimmt 

Gefällt mir

10. Oktober um 17:55
In Antwort auf justauser

um ehrlich zu sein war ich fest im glauben das ich sie gerade dadurch ein wenig prägen kann um sie quasi erwachsen zu machen und auf diese weise auch ein wenig an mich zu binden, offensichtlich ging der schuss in den ofen und ich muss mich nun damit arrangieren

Sach ma justauser, so ganz frisch bist du selbst aber auch nicht mehr? Wie kommst du denn auf das dünne Brett, du könntest sie PRÄGEN und, besonders lustig: "sie quasi erwachsen zu machen" und dann noch: sie an dich zu binden...

Was du da schreibst, ist krank und beängstigend.

Gefällt mir

10. Oktober um 18:13

Hallo,

ich hab den Eindruck, dass du die Verantwortung für deine Entscheidung (alles liegen und stehen zu lassen und in ihre Nähe zu ziehen) auf deine (Noch-)Freundin abschiebst. Und das find ich etwas bedenklich. Ja klar, sie hat dir ne andere Beziehung versprochen, als du sie jetzt hast - aber trotzdem war der Umzug immer noch deine Entscheidung und deine Verantwortung.
Dein Text wirkt so ein bisschen aufrechnend, nach dem Motto "Ich hab X für sie getan, jetzt muss sie doch auch Y für mich tun". Muss sie nicht, leider. Am allerwenigsten muss sie dich dafür lieben. Liebe ist ein freiwilliges Geschenk und nix, was du dir mit Aufopferung eigener Interessen und Ziele "erkaufen" oder "verdienen" kannst.
Du kannst sie auch nicht auf irgend ne aggressive Art und Weise "umdrehen" - du kannst sie höchstens unter Druck setzen, dass sie mehr Zeit mit dir verbringt, aber du willst doch (hoffentlich) auch keine Freundin, bei der du genau weißt, dass sie zwar mit dir auf dem Sofa sitzt, aber eigentlich lieber ganz woanders wär.

lg
cefeu

4 LikesGefällt mir

10. Oktober um 19:42
In Antwort auf justauser

Hallo

Wir lernten uns online kennen da wir 500km voneinander entfernt gewohnt haben.

sie war damals 17 ich 22

Wir haben uns gut verstanden, hatten gemeinsame interessen.

Ein Jahr lang bin ich jedes Wochenende und jeden Freien tag zu Ihr gefahren. 60.000km im Jahr sind das..
das ging mir irgendwann auf die nerven und nachdem wir besprochen haben ob ich hierher ziehen sollte, nahmen die dinge ihren lauf:

Ich habe meine Familie verlassen und habe mir hier, Wohnung sowie Job besorgt.
Mir war klar das sie nicht während ihrer Ausbildung mit mir zusammen zieht, für mich war es jedoch selbstverständlich das es bald darauf hinausläuft, denn ich habe schließlich alles & jeden für sie aufgegeben.

Doch es entwickelte sich anders..
obowohl ich nun in Unmittelbarer nähe wohne (20 min fahrt) 
sehen wir uns nun nichtmal mehr jedes Wochenende.
Sie verbringt ihre Freizeit mit "ihrer besten Freundin" mit der sie auch andere trifft. 
Gartenpartys mit Alkohol & diverse Filmabende mit dieser "besten Freundin", ihrem Bruder und ihrem Vater sind für sie nun die Regel.

Ich sehe meine eigene Freundin manchmal 2-3 Wochen lang nicht.

Jedes mal wenn ich sie darauf anspreche reagiert sie patzig, unreif und offensichtlich versteht sie meine sorgen nicht oder es ist ihr egal.
Sie verspricht mir das es das letze mal war das sie ihre Freizeit ohne mich verbringt aber das, verspricht sie mir nun seit einem halben jahr beinahe wöchentlich.


Vielleicht habe ich mich getäuscht als ich dachte das Frauen, etwas reifer im Kopf sind, denn auch wenn sie nun 19 ist, versteht sie offenbar nicht wie sehr es mich verletzt in einer Fremden Stadt ohne Freunde & Kontakte zu vegetieren während sie sich draußen amüsiert.

Ich wollte eine verantwortungsvolle, erwachsene Frau welche das bestreben hat mit Ihrem Partner zusammenzuziehen. Ich war der Meinung das wenn ich hierher ziehe, ich sie zumindest öfter sehen werde als wenn ich 500km weiter sitze. Ich habe mich getäuscht und ich bin gleichzeitig enttäuscht, von ihr und meiner Auffassungsgabe.
Auch wenn ich mit ihr was plane, kommt jedes mal die aussage das ihre Freundin ihr geschrieben hat und ob wir unseren Plan absagen können.
Das kann zwei enden haben: ich sage ja und bin still
ich sage nein und sie artet direkt aus und argumentiert mit scheinheilligen thesen darüber wie ich sie kontrolliere.

Ich würde mich selbst nicht als Dumm bezeichnen, ich bin Informatiker und sie arbeitet im Supermarkt, ich gehe nicht davon aus das sie mich verarscht, bin mir manchmal aber wirklich nicht sicher ob sie mich für dumm verkaufen will.

Ich bin in dieser Beziehung aufgrund ihres verhaltens nicht mehr glücklich und jeglicher versuch von mir, mit ihr die Problematik anzusprechen, einen Dialog zu finden, artet immer im Streit aus und es kommt nie zu einem Entschluss.

Ich liebe sie vom ganzen Herzen & dieses will es einfach nicht Wahrhaben, sie noch umdrehen und zu mir ziehen.. doch mein Gehirn sagt mir ich verschwende hier meine Zeit, verpasse wie meine kleine Schwester meiner alleinerziehenden Mutter aufwächst. Mich beschleicht immer mehr das gefühl das ich das ganze einfach zu schnell angegangen bin und mir einfach mit einer Rosaroten Brille zu viel von einer jungen Frau versprochen habe.

Ich bin verzweifelt und habe bereits Kündigungsschreiben für Wohnung, Arbeit und diverse Verträge verfasst, bin mir allerdings wirklich nicht schlüssig da sie mir in kritischen momenten immer verspricht, mich noch zu lieben und mich schon nicht zu vergessen.. aber es passiert nichts. 

Mein problem ist das ein ein gutgläubiger, sensibler Kerl bin der sich natürlich auch häufig in sachen hineinsteigert, dennoch finde ich das sie mich unfair behandelt.

Ich habe mir selbst eine Grenze gesetzt, zum ende des Jahres werfe ich ein kleines Resume ein für mich selbst um abzuwägen ob ich zurück nachhause soll, oder ob ich hier bleibe.

hat jemand etwas ähnliches durchlebt? weit weit Umgezogen voller erwartungen und enttäuscht worden? bitte schreibt etwas hierzu, denn ich hab schon lange keinen neutralen gedanken mehr.






-A

Nicht erlebt aber ich würde wieder nach Hause ziehen, so schnell wie möglich. Wenn du ihr noch was bedeuten würdest, würde sie sich anders verhalten. 
Wenn du möchtest, kann sie dich zur Abwechslung dann ja besuchen.
Sie ist aber eben erst 19! Da kannst du nicht viel Reife erwarten. Gibt es selbstverständlich aber sie gehört nicht dazu bzw ist sie so unreif, dir nicht zu sagen, dass es aus ist. Ich denke ihre Gefühle für dich sind zumindest stark abgekühlt oder sogar erloschen, sonst würde sie dich öfter sehen wollen.

Gefällt mir

10. Oktober um 19:45
In Antwort auf py158

Sach ma justauser, so ganz frisch bist du selbst aber auch nicht mehr? Wie kommst du denn auf das dünne Brett, du könntest sie PRÄGEN und, besonders lustig: "sie quasi erwachsen zu machen" und dann noch: sie an dich zu binden...

Was du da schreibst, ist krank und beängstigend.

Das stieß mir auch sauer auf, diese Antwort von ihm!

Gefällt mir

10. Oktober um 19:51
In Antwort auf skadirux

Das stieß mir auch sauer auf, diese Antwort von ihm!

Hallo skadirux,

Ich habe den Eindruck, dass das Hauptproblem in diesem Fall nicht bei der Freundin oder der Beziehung liegt. Vielmehr scheint mir das Problem in der Hauptsache beim TE zu liegen...

1 LikesGefällt mir

10. Oktober um 20:18
In Antwort auf justauser

Hallo

Wir lernten uns online kennen da wir 500km voneinander entfernt gewohnt haben.

sie war damals 17 ich 22

Wir haben uns gut verstanden, hatten gemeinsame interessen.

Ein Jahr lang bin ich jedes Wochenende und jeden Freien tag zu Ihr gefahren. 60.000km im Jahr sind das..
das ging mir irgendwann auf die nerven und nachdem wir besprochen haben ob ich hierher ziehen sollte, nahmen die dinge ihren lauf:

Ich habe meine Familie verlassen und habe mir hier, Wohnung sowie Job besorgt.
Mir war klar das sie nicht während ihrer Ausbildung mit mir zusammen zieht, für mich war es jedoch selbstverständlich das es bald darauf hinausläuft, denn ich habe schließlich alles & jeden für sie aufgegeben.

Doch es entwickelte sich anders..
obowohl ich nun in Unmittelbarer nähe wohne (20 min fahrt) 
sehen wir uns nun nichtmal mehr jedes Wochenende.
Sie verbringt ihre Freizeit mit "ihrer besten Freundin" mit der sie auch andere trifft. 
Gartenpartys mit Alkohol & diverse Filmabende mit dieser "besten Freundin", ihrem Bruder und ihrem Vater sind für sie nun die Regel.

Ich sehe meine eigene Freundin manchmal 2-3 Wochen lang nicht.

Jedes mal wenn ich sie darauf anspreche reagiert sie patzig, unreif und offensichtlich versteht sie meine sorgen nicht oder es ist ihr egal.
Sie verspricht mir das es das letze mal war das sie ihre Freizeit ohne mich verbringt aber das, verspricht sie mir nun seit einem halben jahr beinahe wöchentlich.


Vielleicht habe ich mich getäuscht als ich dachte das Frauen, etwas reifer im Kopf sind, denn auch wenn sie nun 19 ist, versteht sie offenbar nicht wie sehr es mich verletzt in einer Fremden Stadt ohne Freunde & Kontakte zu vegetieren während sie sich draußen amüsiert.

Ich wollte eine verantwortungsvolle, erwachsene Frau welche das bestreben hat mit Ihrem Partner zusammenzuziehen. Ich war der Meinung das wenn ich hierher ziehe, ich sie zumindest öfter sehen werde als wenn ich 500km weiter sitze. Ich habe mich getäuscht und ich bin gleichzeitig enttäuscht, von ihr und meiner Auffassungsgabe.
Auch wenn ich mit ihr was plane, kommt jedes mal die aussage das ihre Freundin ihr geschrieben hat und ob wir unseren Plan absagen können.
Das kann zwei enden haben: ich sage ja und bin still
ich sage nein und sie artet direkt aus und argumentiert mit scheinheilligen thesen darüber wie ich sie kontrolliere.

Ich würde mich selbst nicht als Dumm bezeichnen, ich bin Informatiker und sie arbeitet im Supermarkt, ich gehe nicht davon aus das sie mich verarscht, bin mir manchmal aber wirklich nicht sicher ob sie mich für dumm verkaufen will.

Ich bin in dieser Beziehung aufgrund ihres verhaltens nicht mehr glücklich und jeglicher versuch von mir, mit ihr die Problematik anzusprechen, einen Dialog zu finden, artet immer im Streit aus und es kommt nie zu einem Entschluss.

Ich liebe sie vom ganzen Herzen & dieses will es einfach nicht Wahrhaben, sie noch umdrehen und zu mir ziehen.. doch mein Gehirn sagt mir ich verschwende hier meine Zeit, verpasse wie meine kleine Schwester meiner alleinerziehenden Mutter aufwächst. Mich beschleicht immer mehr das gefühl das ich das ganze einfach zu schnell angegangen bin und mir einfach mit einer Rosaroten Brille zu viel von einer jungen Frau versprochen habe.

Ich bin verzweifelt und habe bereits Kündigungsschreiben für Wohnung, Arbeit und diverse Verträge verfasst, bin mir allerdings wirklich nicht schlüssig da sie mir in kritischen momenten immer verspricht, mich noch zu lieben und mich schon nicht zu vergessen.. aber es passiert nichts. 

Mein problem ist das ein ein gutgläubiger, sensibler Kerl bin der sich natürlich auch häufig in sachen hineinsteigert, dennoch finde ich das sie mich unfair behandelt.

Ich habe mir selbst eine Grenze gesetzt, zum ende des Jahres werfe ich ein kleines Resume ein für mich selbst um abzuwägen ob ich zurück nachhause soll, oder ob ich hier bleibe.

hat jemand etwas ähnliches durchlebt? weit weit Umgezogen voller erwartungen und enttäuscht worden? bitte schreibt etwas hierzu, denn ich hab schon lange keinen neutralen gedanken mehr.






-A

Ganz Ehrlich, an deiner Stelle würd ich wieder weg ziehen ohne ihr vorher bescheid zu geben. Hau einfach ab!

Aber gut, ein Stück weit bist du selber dran Schuld, wegen einer 17 jährigen ... Naja ist schon naiv oder!? Das geht im Jahr 2020 nicht mehr

Gefällt mir

10. Oktober um 21:23
In Antwort auf justauser

Hallo

Wir lernten uns online kennen da wir 500km voneinander entfernt gewohnt haben.

sie war damals 17 ich 22

Wir haben uns gut verstanden, hatten gemeinsame interessen.

Ein Jahr lang bin ich jedes Wochenende und jeden Freien tag zu Ihr gefahren. 60.000km im Jahr sind das..
das ging mir irgendwann auf die nerven und nachdem wir besprochen haben ob ich hierher ziehen sollte, nahmen die dinge ihren lauf:

Ich habe meine Familie verlassen und habe mir hier, Wohnung sowie Job besorgt.
Mir war klar das sie nicht während ihrer Ausbildung mit mir zusammen zieht, für mich war es jedoch selbstverständlich das es bald darauf hinausläuft, denn ich habe schließlich alles & jeden für sie aufgegeben.

Doch es entwickelte sich anders..
obowohl ich nun in Unmittelbarer nähe wohne (20 min fahrt) 
sehen wir uns nun nichtmal mehr jedes Wochenende.
Sie verbringt ihre Freizeit mit "ihrer besten Freundin" mit der sie auch andere trifft. 
Gartenpartys mit Alkohol & diverse Filmabende mit dieser "besten Freundin", ihrem Bruder und ihrem Vater sind für sie nun die Regel.

Ich sehe meine eigene Freundin manchmal 2-3 Wochen lang nicht.

Jedes mal wenn ich sie darauf anspreche reagiert sie patzig, unreif und offensichtlich versteht sie meine sorgen nicht oder es ist ihr egal.
Sie verspricht mir das es das letze mal war das sie ihre Freizeit ohne mich verbringt aber das, verspricht sie mir nun seit einem halben jahr beinahe wöchentlich.


Vielleicht habe ich mich getäuscht als ich dachte das Frauen, etwas reifer im Kopf sind, denn auch wenn sie nun 19 ist, versteht sie offenbar nicht wie sehr es mich verletzt in einer Fremden Stadt ohne Freunde & Kontakte zu vegetieren während sie sich draußen amüsiert.

Ich wollte eine verantwortungsvolle, erwachsene Frau welche das bestreben hat mit Ihrem Partner zusammenzuziehen. Ich war der Meinung das wenn ich hierher ziehe, ich sie zumindest öfter sehen werde als wenn ich 500km weiter sitze. Ich habe mich getäuscht und ich bin gleichzeitig enttäuscht, von ihr und meiner Auffassungsgabe.
Auch wenn ich mit ihr was plane, kommt jedes mal die aussage das ihre Freundin ihr geschrieben hat und ob wir unseren Plan absagen können.
Das kann zwei enden haben: ich sage ja und bin still
ich sage nein und sie artet direkt aus und argumentiert mit scheinheilligen thesen darüber wie ich sie kontrolliere.

Ich würde mich selbst nicht als Dumm bezeichnen, ich bin Informatiker und sie arbeitet im Supermarkt, ich gehe nicht davon aus das sie mich verarscht, bin mir manchmal aber wirklich nicht sicher ob sie mich für dumm verkaufen will.

Ich bin in dieser Beziehung aufgrund ihres verhaltens nicht mehr glücklich und jeglicher versuch von mir, mit ihr die Problematik anzusprechen, einen Dialog zu finden, artet immer im Streit aus und es kommt nie zu einem Entschluss.

Ich liebe sie vom ganzen Herzen & dieses will es einfach nicht Wahrhaben, sie noch umdrehen und zu mir ziehen.. doch mein Gehirn sagt mir ich verschwende hier meine Zeit, verpasse wie meine kleine Schwester meiner alleinerziehenden Mutter aufwächst. Mich beschleicht immer mehr das gefühl das ich das ganze einfach zu schnell angegangen bin und mir einfach mit einer Rosaroten Brille zu viel von einer jungen Frau versprochen habe.

Ich bin verzweifelt und habe bereits Kündigungsschreiben für Wohnung, Arbeit und diverse Verträge verfasst, bin mir allerdings wirklich nicht schlüssig da sie mir in kritischen momenten immer verspricht, mich noch zu lieben und mich schon nicht zu vergessen.. aber es passiert nichts. 

Mein problem ist das ein ein gutgläubiger, sensibler Kerl bin der sich natürlich auch häufig in sachen hineinsteigert, dennoch finde ich das sie mich unfair behandelt.

Ich habe mir selbst eine Grenze gesetzt, zum ende des Jahres werfe ich ein kleines Resume ein für mich selbst um abzuwägen ob ich zurück nachhause soll, oder ob ich hier bleibe.

hat jemand etwas ähnliches durchlebt? weit weit Umgezogen voller erwartungen und enttäuscht worden? bitte schreibt etwas hierzu, denn ich hab schon lange keinen neutralen gedanken mehr.






-A

Möchte eine reife, erwachsene Frau mit Lebensplanung - Datet eine 17 Jährige die sich online 500 Kilometer entfernt Kerle anlacht.


Siehst du das Dilemma?

Ich würde zusehen das ich wieder nach hause komme.

3 LikesGefällt mir

10. Oktober um 21:26
In Antwort auf py158

Sach ma justauser, so ganz frisch bist du selbst aber auch nicht mehr? Wie kommst du denn auf das dünne Brett, du könntest sie PRÄGEN und, besonders lustig: "sie quasi erwachsen zu machen" und dann noch: sie an dich zu binden...

Was du da schreibst, ist krank und beängstigend.

Da stimme ich zu. Hier wurde sich bewusst eine Minderjährige im Netz gesucht um ihre Unerfahrenheit und Naivität auszunutzen und sie gefügig zu halten.


 

1 LikesGefällt mir

10. Oktober um 22:11
In Antwort auf rabenschwarz

Da stimme ich zu. Hier wurde sich bewusst eine Minderjährige im Netz gesucht um ihre Unerfahrenheit und Naivität auszunutzen und sie gefügig zu halten.


 

wahnsinn was hier einem unterstellt wird weil einige andere user der deutschen sprache nicht mächtig sind.
Ich habe sie durch gemeinsame interessen kennengelernt und die sache mit dem alter war von vornerein für mich ein no-go
mir wurde aber versichert das wir nicht bis zum 18. warten müssen sondern das sie jetz gerne sich weiterentwickeln würde.
Sie sah nicht annähernd so aus wie auf den fotos und ich hatte auch irgendwo ein bisschen mitleid, von den eltern und der schwester nur geärgert zum teil wegen ihrer körperform etc.
wenn ichs nicht besser wüsste würde ich sagen das es eine mischung aus "hey die person ist cool ich versteh mich mit ihr wie mit einem kumpel"
und samariter syndrom ist die uns zusammengebracht hat.
Sie hat es mir gestanden das sie mit "catfished" hat doch ich dachte schwamm drüber, der schönste bin ich nun auch nicht.

aber das hier einem pedophilie unterstellt wird reißt wirklich das fass aus
ich war 10 jahre geschädigt von der letzen und ersten beziehung weil diese mir vorgeworfen hat ich hab sie geschlagen und misshandelt, als ich sie beim fremdgehen erwischt habe, 

10 jahre habe ich mich auf mich und meine karriere fokkussiert nur um dann wieder enttäuscht zu werden und anschließend solche vorwürfe hier zu erhalten.. herzlichen glückwunsch, wenn ihr von mir nichts mehr lest haben @rabenschwarz @py158
einen suizid ins rollen gebracht.

Bravo ihr Internethelden ganz großes kino

nie wieder öffne ich mich einem menschen gar einem forum
jetz ist der sack zu ich hab keine lust mehr darauf, wenn ich meine sorgen äußere immer nur von IHR und nun von EUCH eingeweist zu werden, entweder ich bin behindert und absolviere eine Spitzenposition in Programmierbereich für einen großen deutschen ISP  aus glück

oder der rest der welt halt einen an der klatsche

so oder so machts gut, einige wenige haben hier doch was konstruktives geleistet aber insbesondere ihr beiden... internetwaschweiber durch und durch

Gefällt mir

11. Oktober um 0:14

Ich kann nur sagen. Wenn jemand einem wichtig ist, findet man schon immer Zeit dafür. Es tut mir leid für dich. Du scheinst in der neuen Stadt noch gar nicht angekommen zu sein. Und das Abweisen von ihr verlezt dich. Gerne kannst du sie fragen, welche Stellung in ihrem Leben du hast? Plant sie eine Zukunft mit dir oder ohne dich? Reden hilft und wenn alles klar ist, findest du schon deinen Weg. Alles Gute!

Gefällt mir

11. Oktober um 7:00
In Antwort auf camilo_20969991

Es gibt ,aber schon Mädels in dem Alter die Kind und Familie haben.

Naja, die sin dja gezwungen, Verantwortung zu übernehemn und ich finde diese Fähigkeit ist das, was erwachsen macht. Fidn ich persönlich aber nicht ersterbenswert, in dem Alter schon so viel Verantwortung tragen zu müssen. Lasst die 19-jährigen doch noch ein bisschen Kind sein.

1 LikesGefällt mir

11. Oktober um 7:12

Liebe TE, ich habe das Gefühl, du könntest HIlfe brauchen.
Deine Einstellung finde ich auch fragwürdig. Es ist in der Summe viel, was einem zu dem macht, der man ist.
Mit 22 ist man einfach auch sehr jung (wo bekommst du da eine 10-jährige vorangegangene Beziehung unter?). Du hattest damals einfach eine falsche Entscheidung getroffen.

Ich kann mir schon vorstellen, dass deine Freundin sich von dir eingeengt gefühlt hat und dass das Befreien in Form von keine Zeit mehr verbringen für die persönlich wichtig war.

Was du schreibst liest sich für mich einfach so, als hättest du ständig an ihr rumgedoktert, weil du sie eben nicht wolltest, wie sie war, sondern weil sie so werden sollte, wie du sie haben willst. Das erstickt dein Gegenüber.
Das kann man auch sehr subtil machen, die Gefühle, die das im manipulierten Partner auslöst, sind trotzdem alles andere als positiv und eine solche Beziehung macht nicht glücklich.

Es hat mit ihr nicht geklappt. Ich würde dir raten, nun selbst erstmal reifer zu werden, zu lernen, dass man Menschen nur nehmen kann, wie sie sind und auch so lieben und wenn du das bei deiner Partnerin nicht kannst, dann hat es keien glücklich Zukunft.
Natürlich gibt es immer kleine Sachen, die hätte man gerne anders. Abe rin der Summer sollte es gut passen.

Dass du hier Suizid-Gedanken äußerst macht mich besorgt. Du scheinst einfach große Probleme mit dir selbst zu haben, vielleicht suchst du einfach nach einer Partnerin, die dein Leben glücklich macht. Aber das wird nich tpassieren. Glück ist etwas, das du in dir selbst finden musst. Die Verantowrtung für dein Glück kann niemand tragen.
Bitte denke über eine Therapie nach, die dir hilft, dich slebst wieterzuentwickeln und beziehungsfähig zu machen. Sonst wirst du jedes Mal relativ schnell an den Punkt kommen, an dem du das Gefühl hast, alles gegeben zu haben, aber nicht das bekommen zu haben, was du dir erhofft hast.

2 LikesGefällt mir

11. Oktober um 8:26

Hallo Justauser!
Zunächst einmal tut es mir sehr leid, in was für einer Situation du steckst. Im Gegensatz zu manchen anderen hier, finde ich nicht, dass du überzogene Erwartungen an diese Beziehung hast. Damit eine Beziehung funktioniert, muss man sich um sie kümmern und sie pflegen. Das geht aber schlecht, wenn man sich nie sieht! An deiner Stelle würde ich deiner Freundin klipp und klar sagen, dass du dir nach deinem Umzug mehr erwartet hast und sie offenbar andere Vorstellungen über die Zukunft eurer Beziehung hat als du. Ich würde ihr sagen, dass du deine Wohnung und deinen Job kündigen wirst, weil du in der Stadt unglücklich bist. Wenn sie will, dass du bleibst, wird sie um dich kämpfen. Wenn da nichts kommt, weißt du woran du bist! Dann kannst du auch endlich wieder zu deiner Familie zurück. Außerdem ist deine Freundin dann ja auch nicht aus der Welt und ihr könntet den Kontakt vorerst noch online aufrecht erhalten. Es lohnt sich einfach nicht auf manche Menschen immer wieder zu warten. Man verschwendet unnötig Zeit und wir nur unglücklicher. Ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft! Das wird schon! Kopf hoch!

3 LikesGefällt mir

11. Oktober um 9:25

Mit 12 schon beziehungsgeschädigt (da du dich ja nach deiner traumatischen Erstbeziehung 10 Jahre lang auf deine Karriere konzentriert und anschließend mit 22 deine Jetzige kennengelernt hast)? Ja nee is klar. Und was "no-go" heißt, sollteste auch nochmal nachschlagen. Ich bin jedenfalls raus aus diesem Thread.

4 LikesGefällt mir

11. Oktober um 13:37
In Antwort auf justauser

wahnsinn was hier einem unterstellt wird weil einige andere user der deutschen sprache nicht mächtig sind.
Ich habe sie durch gemeinsame interessen kennengelernt und die sache mit dem alter war von vornerein für mich ein no-go
mir wurde aber versichert das wir nicht bis zum 18. warten müssen sondern das sie jetz gerne sich weiterentwickeln würde.
Sie sah nicht annähernd so aus wie auf den fotos und ich hatte auch irgendwo ein bisschen mitleid, von den eltern und der schwester nur geärgert zum teil wegen ihrer körperform etc.
wenn ichs nicht besser wüsste würde ich sagen das es eine mischung aus "hey die person ist cool ich versteh mich mit ihr wie mit einem kumpel"
und samariter syndrom ist die uns zusammengebracht hat.
Sie hat es mir gestanden das sie mit "catfished" hat doch ich dachte schwamm drüber, der schönste bin ich nun auch nicht.

aber das hier einem pedophilie unterstellt wird reißt wirklich das fass aus
ich war 10 jahre geschädigt von der letzen und ersten beziehung weil diese mir vorgeworfen hat ich hab sie geschlagen und misshandelt, als ich sie beim fremdgehen erwischt habe, 

10 jahre habe ich mich auf mich und meine karriere fokkussiert nur um dann wieder enttäuscht zu werden und anschließend solche vorwürfe hier zu erhalten.. herzlichen glückwunsch, wenn ihr von mir nichts mehr lest haben @rabenschwarz @py158
einen suizid ins rollen gebracht.

Bravo ihr Internethelden ganz großes kino

nie wieder öffne ich mich einem menschen gar einem forum
jetz ist der sack zu ich hab keine lust mehr darauf, wenn ich meine sorgen äußere immer nur von IHR und nun von EUCH eingeweist zu werden, entweder ich bin behindert und absolviere eine Spitzenposition in Programmierbereich für einen großen deutschen ISP  aus glück

oder der rest der welt halt einen an der klatsche

so oder so machts gut, einige wenige haben hier doch was konstruktives geleistet aber insbesondere ihr beiden... internetwaschweiber durch und durch

Lieber justauser,


Jetzt teilst du aber ganz schön aus, weißt du, das tut mir auch weh... Und seinen Suizid sollte man nicht ankündigen, das ist total uncool und lässt jede Glaubwürdigkeit vermissen. Und falls du wegen so einem Pillepalle tatsächlich einen vorzeitigen Abgang in Erwägung ziehen solltest, sind deine Gedanken tatsächlich so krank und gefährlich, wie ich es in einem vorgehenden Beitrag schon geschrieben habe.

Also lass dir bitte helfen! Und ich habe dir mit keinem Wort pädophile Neigungen vorgeworfen. Nur fürs Protokoll.

Freundliche Grüße, Christoph

4 LikesGefällt mir

11. Oktober um 13:47
In Antwort auf py158

Lieber justauser,


Jetzt teilst du aber ganz schön aus, weißt du, das tut mir auch weh... Und seinen Suizid sollte man nicht ankündigen, das ist total uncool und lässt jede Glaubwürdigkeit vermissen. Und falls du wegen so einem Pillepalle tatsächlich einen vorzeitigen Abgang in Erwägung ziehen solltest, sind deine Gedanken tatsächlich so krank und gefährlich, wie ich es in einem vorgehenden Beitrag schon geschrieben habe.

Also lass dir bitte helfen! Und ich habe dir mit keinem Wort pädophile Neigungen vorgeworfen. Nur fürs Protokoll.

Freundliche Grüße, Christoph

Ich habe auch eben ganz verwundert durch die Beiträge gescrollt, weil ich den Kontext zur Pädophilie nicht verstanden habe.

Offenbar hat der TE einfach massive Probleme und wenn er nicht einmal hier vernünftig kommunizieren und lesen kann und seinen Suizid ankündigt, dann möchte ich nicht wissen, wie schlimm seine Freundin unter seinem Verhalten leiden muss.

Ich glaube, die Gute kann froh sein, wenn er schnell wieder in die Heimat zieht. Darum macht sie wohl auch nichh Schluss, weil er dann ihr den Schuld an seinem Tod gibt 

Jedenfalls kann man diesem armen Kerl nicht helfen. Das können nur ausgebildete Fachkräfte.

Ich hoffe nur, dass er das arme, junge Ding nicht kaputt macht, bevor er endlich den Rückzug antritt.

Gefällt mir

11. Oktober um 15:30
In Antwort auf schnuckweidev

Naja, die sin dja gezwungen, Verantwortung zu übernehemn und ich finde diese Fähigkeit ist das, was erwachsen macht. Fidn ich persönlich aber nicht ersterbenswert, in dem Alter schon so viel Verantwortung tragen zu müssen. Lasst die 19-jährigen doch noch ein bisschen Kind sein.

Mit 19 j ist man ,aber kein Kind mehr .Da ist man auf dem Weg eine reife Frau oder reifer Mann zu werden .Man ist volljährig und voll geschäftsfähig in dem Alter.Aber es kommt auch viel drauf an was ihn an Werte mitgegeben werden im Elternhaus .

Gefällt mir

12. Oktober um 16:54
In Antwort auf justauser

wahnsinn was hier einem unterstellt wird weil einige andere user der deutschen sprache nicht mächtig sind.
Ich habe sie durch gemeinsame interessen kennengelernt und die sache mit dem alter war von vornerein für mich ein no-go
mir wurde aber versichert das wir nicht bis zum 18. warten müssen sondern das sie jetz gerne sich weiterentwickeln würde.
Sie sah nicht annähernd so aus wie auf den fotos und ich hatte auch irgendwo ein bisschen mitleid, von den eltern und der schwester nur geärgert zum teil wegen ihrer körperform etc.
wenn ichs nicht besser wüsste würde ich sagen das es eine mischung aus "hey die person ist cool ich versteh mich mit ihr wie mit einem kumpel"
und samariter syndrom ist die uns zusammengebracht hat.
Sie hat es mir gestanden das sie mit "catfished" hat doch ich dachte schwamm drüber, der schönste bin ich nun auch nicht.

aber das hier einem pedophilie unterstellt wird reißt wirklich das fass aus
ich war 10 jahre geschädigt von der letzen und ersten beziehung weil diese mir vorgeworfen hat ich hab sie geschlagen und misshandelt, als ich sie beim fremdgehen erwischt habe, 

10 jahre habe ich mich auf mich und meine karriere fokkussiert nur um dann wieder enttäuscht zu werden und anschließend solche vorwürfe hier zu erhalten.. herzlichen glückwunsch, wenn ihr von mir nichts mehr lest haben @rabenschwarz @py158
einen suizid ins rollen gebracht.

Bravo ihr Internethelden ganz großes kino

nie wieder öffne ich mich einem menschen gar einem forum
jetz ist der sack zu ich hab keine lust mehr darauf, wenn ich meine sorgen äußere immer nur von IHR und nun von EUCH eingeweist zu werden, entweder ich bin behindert und absolviere eine Spitzenposition in Programmierbereich für einen großen deutschen ISP  aus glück

oder der rest der welt halt einen an der klatsche

so oder so machts gut, einige wenige haben hier doch was konstruktives geleistet aber insbesondere ihr beiden... internetwaschweiber durch und durch

Dein Ernst jetzt? Mit dem Begriff Pedophil hast du nun um dich geworfen. 17 ist nicht Pedophil aber sich bewusst ein so junges Mädchen suchen um sie (deine Worte!) zu formen und abhängig von dir zu machen ist definitiv schwach. 

Solche Suiziddrohungen übrigens auch, da bin ich ja so richtig allergisch gegen, beim letzten der das versucht hat stand übrigens RL die Polizei vor dem Haus und ihre Familie hat ziemlich doof geguckt ^^. Wenn es dir SO schlecht geht dann such einen Arzt auf und lass es nicht an anderen aus.
 

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 10:15
In Antwort auf justauser

wahnsinn was hier einem unterstellt wird weil einige andere user der deutschen sprache nicht mächtig sind.
Ich habe sie durch gemeinsame interessen kennengelernt und die sache mit dem alter war von vornerein für mich ein no-go
mir wurde aber versichert das wir nicht bis zum 18. warten müssen sondern das sie jetz gerne sich weiterentwickeln würde.
Sie sah nicht annähernd so aus wie auf den fotos und ich hatte auch irgendwo ein bisschen mitleid, von den eltern und der schwester nur geärgert zum teil wegen ihrer körperform etc.
wenn ichs nicht besser wüsste würde ich sagen das es eine mischung aus "hey die person ist cool ich versteh mich mit ihr wie mit einem kumpel"
und samariter syndrom ist die uns zusammengebracht hat.
Sie hat es mir gestanden das sie mit "catfished" hat doch ich dachte schwamm drüber, der schönste bin ich nun auch nicht.

aber das hier einem pedophilie unterstellt wird reißt wirklich das fass aus
ich war 10 jahre geschädigt von der letzen und ersten beziehung weil diese mir vorgeworfen hat ich hab sie geschlagen und misshandelt, als ich sie beim fremdgehen erwischt habe, 

10 jahre habe ich mich auf mich und meine karriere fokkussiert nur um dann wieder enttäuscht zu werden und anschließend solche vorwürfe hier zu erhalten.. herzlichen glückwunsch, wenn ihr von mir nichts mehr lest haben @rabenschwarz @py158
einen suizid ins rollen gebracht.

Bravo ihr Internethelden ganz großes kino

nie wieder öffne ich mich einem menschen gar einem forum
jetz ist der sack zu ich hab keine lust mehr darauf, wenn ich meine sorgen äußere immer nur von IHR und nun von EUCH eingeweist zu werden, entweder ich bin behindert und absolviere eine Spitzenposition in Programmierbereich für einen großen deutschen ISP  aus glück

oder der rest der welt halt einen an der klatsche

so oder so machts gut, einige wenige haben hier doch was konstruktives geleistet aber insbesondere ihr beiden... internetwaschweiber durch und durch

Oha, ganz reif scheinst du aber auch nicht zu sein. Deine Antwort klingt jedenfalls nicht danach. Du brauchst ganz dringend Hilfe.

Gefällt mir

13. Oktober um 12:06

Du hast es schon richtig erkannt: Die rosarote Brille hat Dich zu einer falschen Entscheidung getrieben. Wart ihr denn vor Deinem Umzug mal ein oder zwei Wochen konstant zusammen? Es gibt einen Grund, warum manche Paare am ersten gemeinsamen Urlaub scheitern.

Vielleicht solltest Du dir dein eigenes Leben aufbauen. Suche Dir Freunde, geh aus oder in einen Verein. Warte nicht, dass sie Dir hinterherlaufen wird. Oder geh zurück nach Hause. Du bist nicht der erste Mensch, der eine Beziehung aufgeben muss, weil die Sichtweisen zu unterschiedlich sind.

Gefällt mir

13. Oktober um 12:37

Du bist eine Zeitlang - Sorry - für die Wortwahl - ein brauchbarer Volldepp für Sie gewesen.

Sie hat mit dir gespielt mehr nicht. Das "Spielzeug" hat jetzt kein Reiz mehr für Sie. 

Aber was waren deine, wohl letztlich zuhohen Erwartungen an eine 17 Jährige? 

Gefällt mir

13. Oktober um 13:03
In Antwort auf justauser

Hallo

Wir lernten uns online kennen da wir 500km voneinander entfernt gewohnt haben.

sie war damals 17 ich 22

Wir haben uns gut verstanden, hatten gemeinsame interessen.

Ein Jahr lang bin ich jedes Wochenende und jeden Freien tag zu Ihr gefahren. 60.000km im Jahr sind das..
das ging mir irgendwann auf die nerven und nachdem wir besprochen haben ob ich hierher ziehen sollte, nahmen die dinge ihren lauf:

Ich habe meine Familie verlassen und habe mir hier, Wohnung sowie Job besorgt.
Mir war klar das sie nicht während ihrer Ausbildung mit mir zusammen zieht, für mich war es jedoch selbstverständlich das es bald darauf hinausläuft, denn ich habe schließlich alles & jeden für sie aufgegeben.

Doch es entwickelte sich anders..
obowohl ich nun in Unmittelbarer nähe wohne (20 min fahrt) 
sehen wir uns nun nichtmal mehr jedes Wochenende.
Sie verbringt ihre Freizeit mit "ihrer besten Freundin" mit der sie auch andere trifft. 
Gartenpartys mit Alkohol & diverse Filmabende mit dieser "besten Freundin", ihrem Bruder und ihrem Vater sind für sie nun die Regel.

Ich sehe meine eigene Freundin manchmal 2-3 Wochen lang nicht.

Jedes mal wenn ich sie darauf anspreche reagiert sie patzig, unreif und offensichtlich versteht sie meine sorgen nicht oder es ist ihr egal.
Sie verspricht mir das es das letze mal war das sie ihre Freizeit ohne mich verbringt aber das, verspricht sie mir nun seit einem halben jahr beinahe wöchentlich.


Vielleicht habe ich mich getäuscht als ich dachte das Frauen, etwas reifer im Kopf sind, denn auch wenn sie nun 19 ist, versteht sie offenbar nicht wie sehr es mich verletzt in einer Fremden Stadt ohne Freunde & Kontakte zu vegetieren während sie sich draußen amüsiert.

Ich wollte eine verantwortungsvolle, erwachsene Frau welche das bestreben hat mit Ihrem Partner zusammenzuziehen. Ich war der Meinung das wenn ich hierher ziehe, ich sie zumindest öfter sehen werde als wenn ich 500km weiter sitze. Ich habe mich getäuscht und ich bin gleichzeitig enttäuscht, von ihr und meiner Auffassungsgabe.
Auch wenn ich mit ihr was plane, kommt jedes mal die aussage das ihre Freundin ihr geschrieben hat und ob wir unseren Plan absagen können.
Das kann zwei enden haben: ich sage ja und bin still
ich sage nein und sie artet direkt aus und argumentiert mit scheinheilligen thesen darüber wie ich sie kontrolliere.

Ich würde mich selbst nicht als Dumm bezeichnen, ich bin Informatiker und sie arbeitet im Supermarkt, ich gehe nicht davon aus das sie mich verarscht, bin mir manchmal aber wirklich nicht sicher ob sie mich für dumm verkaufen will.

Ich bin in dieser Beziehung aufgrund ihres verhaltens nicht mehr glücklich und jeglicher versuch von mir, mit ihr die Problematik anzusprechen, einen Dialog zu finden, artet immer im Streit aus und es kommt nie zu einem Entschluss.

Ich liebe sie vom ganzen Herzen & dieses will es einfach nicht Wahrhaben, sie noch umdrehen und zu mir ziehen.. doch mein Gehirn sagt mir ich verschwende hier meine Zeit, verpasse wie meine kleine Schwester meiner alleinerziehenden Mutter aufwächst. Mich beschleicht immer mehr das gefühl das ich das ganze einfach zu schnell angegangen bin und mir einfach mit einer Rosaroten Brille zu viel von einer jungen Frau versprochen habe.

Ich bin verzweifelt und habe bereits Kündigungsschreiben für Wohnung, Arbeit und diverse Verträge verfasst, bin mir allerdings wirklich nicht schlüssig da sie mir in kritischen momenten immer verspricht, mich noch zu lieben und mich schon nicht zu vergessen.. aber es passiert nichts. 

Mein problem ist das ein ein gutgläubiger, sensibler Kerl bin der sich natürlich auch häufig in sachen hineinsteigert, dennoch finde ich das sie mich unfair behandelt.

Ich habe mir selbst eine Grenze gesetzt, zum ende des Jahres werfe ich ein kleines Resume ein für mich selbst um abzuwägen ob ich zurück nachhause soll, oder ob ich hier bleibe.

hat jemand etwas ähnliches durchlebt? weit weit Umgezogen voller erwartungen und enttäuscht worden? bitte schreibt etwas hierzu, denn ich hab schon lange keinen neutralen gedanken mehr.






-A

Ja, shit happens. Manchmal läuft es eben im Leben nicht so, wie man sich das wünscht, das kommt vor. Das wird dir noch öfter passieren, buche es einfach unter Erfahrung ab.

Gerade junge Menschen sind noch nicht gefestigt in ihrer Persönlichkeit und verändern sich noch sehr stark.  Eine erwachsene Frau zu erwarten, aber ein junges Mädel als Partnerin zu haben, passt eben nicht zusammen.

Wenn du dich unwohl am neuen Wohnort fühlst und nicht da bleiben möchtest, dann zieh die Konsequenzen und geh wieder zurück. Versucht hast du es ja, mehr kann man nicht von dir verlangen.

Ich möchte dir nur noch auf den Weg mitgeben, dass es einige Jahre dauert, bis man sich an einem komplett neuen Wohnort, an dem man niemanden kennt, wohlfühlt. Sich einen eigenen Freundeskreis aufzubauen, dauert seine Zeit. Ich rate dir also, eine Pro- und Kontraliste zu schreiben, was alles für und was alles gegen deinen neuen Wohnort spricht. Wenn du zum Beispiel am neuen Wohnort eine schönere Wohnung, einen besseren Arbeitsplatz hast, ein höheres Einkommen erzielen kannst, wäre das meiner Meinung nach gute Argumente, auch ohne Freundin da zu bleiben.

Gefällt mir

13. Oktober um 13:06
In Antwort auf justauser

um ehrlich zu sein war ich fest im glauben das ich sie gerade dadurch ein wenig prägen kann um sie quasi erwachsen zu machen und auf diese weise auch ein wenig an mich zu binden, offensichtlich ging der schuss in den ofen und ich muss mich nun damit arrangieren

Ach je! Du bist doch kein Pygmalion.
Logisch, dass das nicht funktioniert, aber das hast du ja nun gelernt.

Gefällt mir

13. Oktober um 15:06
In Antwort auf py158

Sach ma justauser, so ganz frisch bist du selbst aber auch nicht mehr? Wie kommst du denn auf das dünne Brett, du könntest sie PRÄGEN und, besonders lustig: "sie quasi erwachsen zu machen" und dann noch: sie an dich zu binden...

Was du da schreibst, ist krank und beängstigend.

Ich finde es hier eigentlich ziemlich belustigend, dass seine Manipulationsversuche nicht aufgegangen sind. 

Gefällt mir

13. Oktober um 18:59
In Antwort auf eisbrecher

Ich finde es hier eigentlich ziemlich belustigend, dass seine Manipulationsversuche nicht aufgegangen sind. 

Alleine die Drohung in einem Forum sich umzubringen und es mir und einer anderen Userin auf die Seele packen zu wollen nur weil wir ihn kritisierten zeigt wie manipulativ er versucht zu sein, ebenso das er für sowas über Leichen geht und auf anderer Leute psychische Unversehrtheit pfeifft. Zum Glück kenne ich solche Spielchen schon und das hat keine Auswirkungen auf mich. Ich hoffe der anderen Userin geht es ebenso, aus dem Teeniedrama-Alter ist man raus. 

Mag sein das auch dies dazu beitrug das sich das Mädchen distanziert hat, wenn ihr ähnliches geboten wurde wenn es nicht lief wie er wollte. 

2 LikesGefällt mir

14. Oktober um 12:26
In Antwort auf rabenschwarz

Alleine die Drohung in einem Forum sich umzubringen und es mir und einer anderen Userin auf die Seele packen zu wollen nur weil wir ihn kritisierten zeigt wie manipulativ er versucht zu sein, ebenso das er für sowas über Leichen geht und auf anderer Leute psychische Unversehrtheit pfeifft. Zum Glück kenne ich solche Spielchen schon und das hat keine Auswirkungen auf mich. Ich hoffe der anderen Userin geht es ebenso, aus dem Teeniedrama-Alter ist man raus. 

Mag sein das auch dies dazu beitrug das sich das Mädchen distanziert hat, wenn ihr ähnliches geboten wurde wenn es nicht lief wie er wollte. 

Ich hoffe für das Mädchen, dass sie erkannt hat, mit wem sie es hier zu tun hat und die Notbremse gezogen hat.

Ich denke, wir haben es hier mit einem psychisch labilen jungen Mann zu tun, der Hilfe braucht. Bitte lieber User, such dir Hilfe!

1 LikesGefällt mir