Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles für die Katz

Alles für die Katz

7. August um 15:19 Letzte Antwort: 8. August um 10:38

Ab wann ist Katzenliebe zu viel?
Hallo Alle !
Heute habe ich mal allgemein eine Frage bezüglich die Liebe zum Haustier . Ich befürchte, dass die übertriebene Liebe zur Katze meine Beziehung zerstört . Ich sage bewusst , nicht die Katze zerstört sie . Meine Partnerin hat eine Katze . 8 Monate, lieb, schön usw .
Das Problem ist, dass ich wegen der Katze immer bei ihr übernachten muss . Auf die Bitte , auch mal einen oder zweit Tage der Woche auch bei mir zu verbringen ( ich habe 10 jähriges Kind ) sagt sie : Das geht nicht wegen der Katze.
Sie hat Angst, die katze würde sich einsam fühlen und wäre verwirrt .
Als sie in Kätzchen war , hatte ich Einsicht . Nun aber bin ich ser Meinung, dass sie es echt übertreibt. Ständig nur Mimi dies , Mimi das , Mimi jenes . Zusätzlich wäre die katze ja gar nicht ganz allein . Der 16 jährige Sohn wäre da . Also ist jemand da, der nach dem Tier sieht , füttert und die Haufen weg macht . ABER das will sie anscheinend nicht . Er musste es bis jetzt nicht tun und soll es auch nicht tun . Mein Frust wächst von Tag zu Tag, weil ich alle paar Wochen darum bitte , unsere Beziehung weiter zu entwickeln. Aber ich rede gegen eine Wand und weiss nicht weiter . Sie sagt , sie denkt drüber nach .....aber ändern tut sich nichts .
Ich bin nicht eifersüchtig, ich finde nur dass sie es pberteiebt mit der Katze.
Seit 2 Tagen hat sie eine 2. Katze dazu geholt . Einen Kater, 6 Monate. Natürlich müssen die Katzen sich jetzt kennen lernen , es wird gepfaucht und gekrümmt. Die halbe Nacht war ich wach . Eigentlich sollten wir morgen einen Tagesausflug machen- abgesagt , wegen der Katzen. Man kann jetzt beide nicht alleine lassen . Ich habe meine Bedenken geäußert, dass JETZT keine gute Zeit wäre für eine weitere Katze und dass ich dieses Theater kein 2. Mal mitmachen werde .
Dennoch hat sie die Katze gekauft . Ich beginne Montag mit eine Chemo und sie sorgt sich um die Katzen ....
Um nicht falsch verstanden zu werden. Ich mag Katzen. Sie sind schön , süß, knuffig, ich habe selbst 2 .
Aber ich habe die Einstellung, dass Tiere nicht die gleichen Bedürfnisse, wie Menschen haben .

Frage bearbeiten


 

Mehr lesen

7. August um 15:27

Anfangs brauchen die Kleinen halt einfach viiel Zeit. Das wird sich bestimmt alles legen, sobald die zwei sich verstehen.
Sie hätte von Anfang an 2 Katzen nehmen sollen, nicht nur eine.
Jetzt sollte es dann auch kein Problem sein, die beiden alleine zu lassen. 

Zumal wir da eine grosse Verantwortung übernehmen. Auch wenn Tiere für dich nicht den gleichen Stellenwert wie ein Mensch haben, müssen wir immer unser bestes geben. Denn es liegt in unser Hand, ob es dem Tier gut geht und ob es artgerecht gehalten wird. 

Aber was ich problematischer finde, ist dass sie deine Chemo nicht wirklich wahrnimmt.
War sie schon immer so?

Gefällt mir
7. August um 15:30
In Antwort auf drops751

Ab wann ist Katzenliebe zu viel?
Hallo Alle !
Heute habe ich mal allgemein eine Frage bezüglich die Liebe zum Haustier . Ich befürchte, dass die übertriebene Liebe zur Katze meine Beziehung zerstört . Ich sage bewusst , nicht die Katze zerstört sie . Meine Partnerin hat eine Katze . 8 Monate, lieb, schön usw .
Das Problem ist, dass ich wegen der Katze immer bei ihr übernachten muss . Auf die Bitte , auch mal einen oder zweit Tage der Woche auch bei mir zu verbringen ( ich habe 10 jähriges Kind ) sagt sie : Das geht nicht wegen der Katze.
Sie hat Angst, die katze würde sich einsam fühlen und wäre verwirrt .
Als sie in Kätzchen war , hatte ich Einsicht . Nun aber bin ich ser Meinung, dass sie es echt übertreibt. Ständig nur Mimi dies , Mimi das , Mimi jenes . Zusätzlich wäre die katze ja gar nicht ganz allein . Der 16 jährige Sohn wäre da . Also ist jemand da, der nach dem Tier sieht , füttert und die Haufen weg macht . ABER das will sie anscheinend nicht . Er musste es bis jetzt nicht tun und soll es auch nicht tun . Mein Frust wächst von Tag zu Tag, weil ich alle paar Wochen darum bitte , unsere Beziehung weiter zu entwickeln. Aber ich rede gegen eine Wand und weiss nicht weiter . Sie sagt , sie denkt drüber nach .....aber ändern tut sich nichts .
Ich bin nicht eifersüchtig, ich finde nur dass sie es pberteiebt mit der Katze.
Seit 2 Tagen hat sie eine 2. Katze dazu geholt . Einen Kater, 6 Monate. Natürlich müssen die Katzen sich jetzt kennen lernen , es wird gepfaucht und gekrümmt. Die halbe Nacht war ich wach . Eigentlich sollten wir morgen einen Tagesausflug machen- abgesagt , wegen der Katzen. Man kann jetzt beide nicht alleine lassen . Ich habe meine Bedenken geäußert, dass JETZT keine gute Zeit wäre für eine weitere Katze und dass ich dieses Theater kein 2. Mal mitmachen werde .
Dennoch hat sie die Katze gekauft . Ich beginne Montag mit eine Chemo und sie sorgt sich um die Katzen ....
Um nicht falsch verstanden zu werden. Ich mag Katzen. Sie sind schön , süß, knuffig, ich habe selbst 2 .
Aber ich habe die Einstellung, dass Tiere nicht die gleichen Bedürfnisse, wie Menschen haben .

Frage bearbeiten


 

Es ist ihr Leben, ihre Entscheidung, ihre Wohnung. Sie kann machen was sie will. Die Woche hat 7 Nächte. Reichen da 5 gemeinsame Übernachtungen denn nicht? Bitte lass der Frau ihr Glück und ihre Freude. Es ist ihre Erfüllung. Auch geht dich der 16 jährige Sohn nichts an, ob er Pflichten erfüllt oder nicht. Es ist deren Leben. Du hast ein eigenes Leben.  Die Frau kümmert sich um Dich, liebt Dich, ist für Dich da und unterstützt dich auch jetzt in deiner schweren Zeit jetzt. Bitte verlange nicht, alles aufzugeben. Das ist übergriffig. 

Wünsche dir eine gute Besserung 

Gefällt mir
7. August um 16:51

Ich bin selbst ein großer Tierfreund, aber das finde ich furchtbar übertrieben und bewundere deine Geduld.

2 LikesGefällt mir
7. August um 16:52
In Antwort auf kazumi_20715265

Es ist ihr Leben, ihre Entscheidung, ihre Wohnung. Sie kann machen was sie will. Die Woche hat 7 Nächte. Reichen da 5 gemeinsame Übernachtungen denn nicht? Bitte lass der Frau ihr Glück und ihre Freude. Es ist ihre Erfüllung. Auch geht dich der 16 jährige Sohn nichts an, ob er Pflichten erfüllt oder nicht. Es ist deren Leben. Du hast ein eigenes Leben.  Die Frau kümmert sich um Dich, liebt Dich, ist für Dich da und unterstützt dich auch jetzt in deiner schweren Zeit jetzt. Bitte verlange nicht, alles aufzugeben. Das ist übergriffig. 

Wünsche dir eine gute Besserung 

das tut sie eben nicht. Anscheinend sind die Katzen ihr gerade präsenter als due Chemotherapie ihres Partners. Das ist krass und nicht mehr normal.

2 LikesGefällt mir
7. August um 17:37
In Antwort auf kazumi_20715265

Es ist ihr Leben, ihre Entscheidung, ihre Wohnung. Sie kann machen was sie will. Die Woche hat 7 Nächte. Reichen da 5 gemeinsame Übernachtungen denn nicht? Bitte lass der Frau ihr Glück und ihre Freude. Es ist ihre Erfüllung. Auch geht dich der 16 jährige Sohn nichts an, ob er Pflichten erfüllt oder nicht. Es ist deren Leben. Du hast ein eigenes Leben.  Die Frau kümmert sich um Dich, liebt Dich, ist für Dich da und unterstützt dich auch jetzt in deiner schweren Zeit jetzt. Bitte verlange nicht, alles aufzugeben. Das ist übergriffig. 

Wünsche dir eine gute Besserung 

Keine Ahnung,  wie du auf 5 Nächte kommst . Ich will eine Nacht in der Woche bei mir. Da ich auch Kind habe . 
du hast da was falsch vverstanden 

Gefällt mir
7. August um 19:17

Es hat sich also noch immer nichts an deiner Situation geändert.

Man kann dir nur ans Herz legen,  dich jetzt um dich selbst zu kümmern und gesund zu werden. Du hast selbst Kinder,  die dich brauchen. 

Beim beim letzten Mal war der Sohn das Problem mit seiner Faulheit,  jetzt die Katze. Was ist es beim nächsten Mal?

Vielleicht ist es an der Zeit die Tatsache zu akzeptieren,  dass ihr zu unterschiedliche Prioritäten habt und ihr nie zu einem zufriedenstellenden Kompromiss findet. Eure Bedürfnisse sind zu unterschiedlich.

Ihr seid kein Jahr zusammen.  Der Himmel sollte noch voller Geigen hängen,  aber ihr Verhalten lässt dich seid Monaten hadern.

 

Gefällt mir
8. August um 8:17
In Antwort auf drops751

Ab wann ist Katzenliebe zu viel?
Hallo Alle !
Heute habe ich mal allgemein eine Frage bezüglich die Liebe zum Haustier . Ich befürchte, dass die übertriebene Liebe zur Katze meine Beziehung zerstört . Ich sage bewusst , nicht die Katze zerstört sie . Meine Partnerin hat eine Katze . 8 Monate, lieb, schön usw .
Das Problem ist, dass ich wegen der Katze immer bei ihr übernachten muss . Auf die Bitte , auch mal einen oder zweit Tage der Woche auch bei mir zu verbringen ( ich habe 10 jähriges Kind ) sagt sie : Das geht nicht wegen der Katze.
Sie hat Angst, die katze würde sich einsam fühlen und wäre verwirrt .
Als sie in Kätzchen war , hatte ich Einsicht . Nun aber bin ich ser Meinung, dass sie es echt übertreibt. Ständig nur Mimi dies , Mimi das , Mimi jenes . Zusätzlich wäre die katze ja gar nicht ganz allein . Der 16 jährige Sohn wäre da . Also ist jemand da, der nach dem Tier sieht , füttert und die Haufen weg macht . ABER das will sie anscheinend nicht . Er musste es bis jetzt nicht tun und soll es auch nicht tun . Mein Frust wächst von Tag zu Tag, weil ich alle paar Wochen darum bitte , unsere Beziehung weiter zu entwickeln. Aber ich rede gegen eine Wand und weiss nicht weiter . Sie sagt , sie denkt drüber nach .....aber ändern tut sich nichts .
Ich bin nicht eifersüchtig, ich finde nur dass sie es pberteiebt mit der Katze.
Seit 2 Tagen hat sie eine 2. Katze dazu geholt . Einen Kater, 6 Monate. Natürlich müssen die Katzen sich jetzt kennen lernen , es wird gepfaucht und gekrümmt. Die halbe Nacht war ich wach . Eigentlich sollten wir morgen einen Tagesausflug machen- abgesagt , wegen der Katzen. Man kann jetzt beide nicht alleine lassen . Ich habe meine Bedenken geäußert, dass JETZT keine gute Zeit wäre für eine weitere Katze und dass ich dieses Theater kein 2. Mal mitmachen werde .
Dennoch hat sie die Katze gekauft . Ich beginne Montag mit eine Chemo und sie sorgt sich um die Katzen ....
Um nicht falsch verstanden zu werden. Ich mag Katzen. Sie sind schön , süß, knuffig, ich habe selbst 2 .
Aber ich habe die Einstellung, dass Tiere nicht die gleichen Bedürfnisse, wie Menschen haben .

Frage bearbeiten


 

Schon meine Großmutter hat immer gesagt "Wer Tiere hat muss Tiere hüten". So ist das eben zudem eine Zweite Katze nach Gewöhnung dafür sorgen sollte das sich ihre später eben nicht einsam fühlt.

Ihre Katzen inklusive Klo und Futter nun auf den minderjährigen Sohn abzuschieben finde ich nun auch nicht richtig.

 

Gefällt mir
8. August um 8:17
In Antwort auf drops751

Ab wann ist Katzenliebe zu viel?
Hallo Alle !
Heute habe ich mal allgemein eine Frage bezüglich die Liebe zum Haustier . Ich befürchte, dass die übertriebene Liebe zur Katze meine Beziehung zerstört . Ich sage bewusst , nicht die Katze zerstört sie . Meine Partnerin hat eine Katze . 8 Monate, lieb, schön usw .
Das Problem ist, dass ich wegen der Katze immer bei ihr übernachten muss . Auf die Bitte , auch mal einen oder zweit Tage der Woche auch bei mir zu verbringen ( ich habe 10 jähriges Kind ) sagt sie : Das geht nicht wegen der Katze.
Sie hat Angst, die katze würde sich einsam fühlen und wäre verwirrt .
Als sie in Kätzchen war , hatte ich Einsicht . Nun aber bin ich ser Meinung, dass sie es echt übertreibt. Ständig nur Mimi dies , Mimi das , Mimi jenes . Zusätzlich wäre die katze ja gar nicht ganz allein . Der 16 jährige Sohn wäre da . Also ist jemand da, der nach dem Tier sieht , füttert und die Haufen weg macht . ABER das will sie anscheinend nicht . Er musste es bis jetzt nicht tun und soll es auch nicht tun . Mein Frust wächst von Tag zu Tag, weil ich alle paar Wochen darum bitte , unsere Beziehung weiter zu entwickeln. Aber ich rede gegen eine Wand und weiss nicht weiter . Sie sagt , sie denkt drüber nach .....aber ändern tut sich nichts .
Ich bin nicht eifersüchtig, ich finde nur dass sie es pberteiebt mit der Katze.
Seit 2 Tagen hat sie eine 2. Katze dazu geholt . Einen Kater, 6 Monate. Natürlich müssen die Katzen sich jetzt kennen lernen , es wird gepfaucht und gekrümmt. Die halbe Nacht war ich wach . Eigentlich sollten wir morgen einen Tagesausflug machen- abgesagt , wegen der Katzen. Man kann jetzt beide nicht alleine lassen . Ich habe meine Bedenken geäußert, dass JETZT keine gute Zeit wäre für eine weitere Katze und dass ich dieses Theater kein 2. Mal mitmachen werde .
Dennoch hat sie die Katze gekauft . Ich beginne Montag mit eine Chemo und sie sorgt sich um die Katzen ....
Um nicht falsch verstanden zu werden. Ich mag Katzen. Sie sind schön , süß, knuffig, ich habe selbst 2 .
Aber ich habe die Einstellung, dass Tiere nicht die gleichen Bedürfnisse, wie Menschen haben .

Frage bearbeiten


 

Schon meine Großmutter hat immer gesagt "Wer Tiere hat muss Tiere hüten". So ist das eben zudem eine Zweite Katze nach Gewöhnung dafür sorgen sollte das sich ihre später eben nicht einsam fühlt.

Ihre Katzen inklusive Klo und Futter nun auf den minderjährigen Sohn abzuschieben finde ich nun auch nicht richtig.

 

1 LikesGefällt mir
8. August um 9:13
In Antwort auf rabenschwarz

Schon meine Großmutter hat immer gesagt "Wer Tiere hat muss Tiere hüten". So ist das eben zudem eine Zweite Katze nach Gewöhnung dafür sorgen sollte das sich ihre später eben nicht einsam fühlt.

Ihre Katzen inklusive Klo und Futter nun auf den minderjährigen Sohn abzuschieben finde ich nun auch nicht richtig.

 

Dagegen spreche ich nicht . Ich habe echt genug , dass mir Menschen was von Verantwortung erzählen . Ich habe 4 Kinder alleine groß gezogen . Und ich habe Krebs.  Jetzt sollte ich an erster Stelle stehen und nicht der Spielkameraden ihrer Katze 

Gefällt mir
8. August um 9:38
In Antwort auf drops751

Dagegen spreche ich nicht . Ich habe echt genug , dass mir Menschen was von Verantwortung erzählen . Ich habe 4 Kinder alleine groß gezogen . Und ich habe Krebs.  Jetzt sollte ich an erster Stelle stehen und nicht der Spielkameraden ihrer Katze 

Du sitzt im selbst erschafften Elend und jammerst, statt endlich zu handeln. 

Dein alter Thread spricht doch für sich.

Es läuft nicht zwischen euch, dass hättest du schon vorher erkennen müssen.

Du kannst niemanden dazu zwingen, die Priorität zu sein. 

Du kannst nur dich selber zur Priorität machen und Menschen aus deinem Leben verbannen, die dir nicht gut tun.

"jetzt sollte ich an erster Stelle stehen"

So leid es mir tut, dass ist nichts, was man einfordern kann. Nur weil du Krebs hast, bist du deiner Freundin nicht wichtiger als vorher. Und sie hat nun mal ihre Prioritäten und für sie geht das Leben ganz normal weiter.

Tu dir doch selber einen Gefallen und beende das ganze Drama endlich, du wirst deine Kräfte für die Chemotherapie brauchen und nicht für Diskussionen über Katzen.

Gefällt mir
8. August um 9:40

Frag deine  Freundin doch mal ob ihr eine Katze wichtiger als ein Mensch ist.

Gefällt mir
8. August um 9:53

Ich bin da ganz bei @beautifulmind89 - hör auf, geistig an deiner "Freundin" rumzuzerren, für die du anscheinend nicht mehr als ein Lebensabschnittverschönerer bist - also gut genug, solange du ihr Leben bereicherst, aber nicht wert, irgendwelche Kompromisse einzugehen.
Ihre Einstellung kannst du nicht ändern, nicht mit Bitten und schon gar nicht mit Forderungen. Du kannst nur dich selber ändern, das heißt, dich selber und deine Bedürfnisse mehr in den Mittelpunkt deines Lebens rücken. Und das solltest du tun, erst recht jetzt mit deiner Krankheit.

Alles Gute!

lg
cefeu

Gefällt mir
8. August um 10:17
In Antwort auf drops751

Dagegen spreche ich nicht . Ich habe echt genug , dass mir Menschen was von Verantwortung erzählen . Ich habe 4 Kinder alleine groß gezogen . Und ich habe Krebs.  Jetzt sollte ich an erster Stelle stehen und nicht der Spielkameraden ihrer Katze 

Du kannst dich niemanden aufzwingen an Priorität zu gewinnen. Verstehst du das endlich? 

Gefällt mir
8. August um 10:38

Traurig ihr Verhalten,  ich könnte mir vorstellen, daß sie mit dem Thema Krebs  überfordert ist und sich deshalb mit ihren Katzen ablenkt und flüchtet. Die Angst vor Komplikationen ist größer als ihr Interesse an dir! 

Schön, daß du Kinder hast. Versuche dein Leben ohne ihre Unterstützung zu bewältigen. 

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg bei der Behandlung!!! 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers