Forum / Liebe & Beziehung

Alles funktioniert, nur die Liebe nicht...

28. September um 14:16 Letzte Antwort: 28. September um 15:13

Hi Leutz

Kennt jemand die Sehnsucht nach Liebe, die nicht erwidert wird?

zu den Fakten: Er 45, ich 38, seit 10 Jahren ein Paar ohne Trauschein, leben seit 8 Jahren zusammen

Wie es so üblich ist, war am Anfang alles super und alles hat gepasst. Mit seinen (erwachsenen, eigenständigen) Kindern verstehe ich mich blendend, da gibt es keine Probleme. Auch so sind wir eigentlich ein sehr gut funktionierendes Paar. Wir haben beide einen relativ guten Job, wir teilen uns die Hausarbeit gerecht auf und jeder weiß seinen Part in der Beziehung. Selbst wenn es mal Probleme/ Meinungsverschiedenheiten gibt, schaffen wir es immer, die Probleme mit Kompromissen aus der Welt zu schaffen und wir versöhnen uns wieder. Und doch gibt es etwas, was mich seit langer Zeit beschäftigt und es für uns beide langsam aber sicher zu einem Problem wird...

Zum Problem oder die Probleme
er bekommt seit fast 2 Jahren "keinen mehr hoch", sprich, wir haben seit 2 Jahren keinen Sex, ja nicht mal mehr körperliche Annäherungen. Ich bin Gott sei Dank jemand, der auch ohne Sex auskommt und dennoch fehlt es mir hin und wieder. Aber gut, damit kann ich leben und finde mich mit SB ab (nein, fremdgehen kommt für mich aus guten Gründen nicht in Frage und ich kann auch mit Sicherheit sagen, dass er keine andere hat)

Was mir aber richtig fehlt, ist seine Zuneigung, seine Nähe und die Berührungen. Mir ist klar, dass das Feuer nach so langer Zeit nicht mehr unbedingt das Heißeste ist und er beteuert auch, dass er mich liebt. leider ist er schon immer einer gewesen, der ungern über seine Gefühle spricht oder sie auch nicht immer zeigen kann, aber gerade jetzt sehne ich mich sehr danach und will einfach mal wieder körperliche und auch physische Nähe spüren. Vielleicht ist es auch bedingt durch seine "mangelnde Lust" wo er einfach nicht gewillt ist, dagegen etwas zu machen. Da kann ich reden wie ein Wasserfall, er will nichts dagegen unternehmen. Ich bin langsam verzweifelt und habe auch Angst, dass er gesundheitliche Probleme hat. Natürlich will ich ihm helfen, stehe hinter ihm und selbst wenn er impotent ist, habe ich kein Problem damit aber das er sich und auch mich einfach so hängen lässt, finde ich egoistisch von ihm und komme damit einfach nicht klar. Weiß nicht mehr, was ich tun soll...

Fazit: Alles funktioniert, nur die Liebe nicht....

Ich liebe diesen Mann noch immer, aber es schlummert langsam das Wort Trennung in meinem Kopf
- sollte ich das wirklich tun, wo ich weiß, dass wir ansonsten eine sehr gute Partnerschaft      haben? Wäre das egoistisch?
- Wie bekomme ich ihn dazu, endlich mal eine Lösung für sein ( und infolge auch mein) Problem zu suchen?
- Wieso tun sich manche Männer so schwer, ihre Gefühle zu zeigen?

Hat jemand ähnliche Probleme, dann freue ich mich über einen Austausch und auch über Ideen wäre ich dankbar.

Liebe Grüße, Stephanie

P.S: Konstruktive Beiträge herzlich willkommen, aber ich brauche keine persönlichen Angriffe, also bitte haltet euch zurück, danke


 

Mehr lesen

28. September um 14:41

Bist du sicher, dass er wirklich keinen mehr hochbekommt oder kann es sein, dass er einfach keinen Geschlechtsverkehr mit dir möchte?

Ich empfinde es schon als sehr ungewöhnlich, dass die körperliche Zuneigung komplett weg ist. Impotent werden, kann jedem passieren aber es wundert mich, dass er sich keinen ärztlichen Rat sucht und das auch die emotionale Zuwendung auf der Strecke bleibt.

Gerade wenn es nicht mehr klappt, sollte er doch interessiert daran sein, seine kleine "Schwäche" zu kompensieren.

Oder ist er sich deiner so sicher, dass er denkt du gehst nicht, egal wie wenig er dir gibt?

Ich kann dich gut verstehen und nachvollziehen, dass du auch emotionale Nähe brauchst.

Stockt eure Kommunikation da ?

Wie teilst du dich ihm mit?

Weiß er, wie hoch dein Leidensdruck ist ?

Hast du ihm gesagt, dass du an Trennung denkst ?

Falls nicht, beginne eine offene Kommunikation. Ihr seid ihr Paar, ihr solltet miteinander reden können auch über unangenehme Dinge.

Ich sag ihm das, was in deinem Text steht und mache deutlich, dass es so für dich nicht mehr weiter geht und eine Lösung her muss.

Und dann kannst du seine Reaktion abwarten.

Gefällt mir

28. September um 15:09
In Antwort auf inken_20384388

Hi Leutz

Kennt jemand die Sehnsucht nach Liebe, die nicht erwidert wird?

zu den Fakten: Er 45, ich 38, seit 10 Jahren ein Paar ohne Trauschein, leben seit 8 Jahren zusammen

Wie es so üblich ist, war am Anfang alles super und alles hat gepasst. Mit seinen (erwachsenen, eigenständigen) Kindern verstehe ich mich blendend, da gibt es keine Probleme. Auch so sind wir eigentlich ein sehr gut funktionierendes Paar. Wir haben beide einen relativ guten Job, wir teilen uns die Hausarbeit gerecht auf und jeder weiß seinen Part in der Beziehung. Selbst wenn es mal Probleme/ Meinungsverschiedenheiten gibt, schaffen wir es immer, die Probleme mit Kompromissen aus der Welt zu schaffen und wir versöhnen uns wieder. Und doch gibt es etwas, was mich seit langer Zeit beschäftigt und es für uns beide langsam aber sicher zu einem Problem wird...

Zum Problem oder die Probleme
er bekommt seit fast 2 Jahren "keinen mehr hoch", sprich, wir haben seit 2 Jahren keinen Sex, ja nicht mal mehr körperliche Annäherungen. Ich bin Gott sei Dank jemand, der auch ohne Sex auskommt und dennoch fehlt es mir hin und wieder. Aber gut, damit kann ich leben und finde mich mit SB ab (nein, fremdgehen kommt für mich aus guten Gründen nicht in Frage und ich kann auch mit Sicherheit sagen, dass er keine andere hat)

Was mir aber richtig fehlt, ist seine Zuneigung, seine Nähe und die Berührungen. Mir ist klar, dass das Feuer nach so langer Zeit nicht mehr unbedingt das Heißeste ist und er beteuert auch, dass er mich liebt. leider ist er schon immer einer gewesen, der ungern über seine Gefühle spricht oder sie auch nicht immer zeigen kann, aber gerade jetzt sehne ich mich sehr danach und will einfach mal wieder körperliche und auch physische Nähe spüren. Vielleicht ist es auch bedingt durch seine "mangelnde Lust" wo er einfach nicht gewillt ist, dagegen etwas zu machen. Da kann ich reden wie ein Wasserfall, er will nichts dagegen unternehmen. Ich bin langsam verzweifelt und habe auch Angst, dass er gesundheitliche Probleme hat. Natürlich will ich ihm helfen, stehe hinter ihm und selbst wenn er impotent ist, habe ich kein Problem damit aber das er sich und auch mich einfach so hängen lässt, finde ich egoistisch von ihm und komme damit einfach nicht klar. Weiß nicht mehr, was ich tun soll...

Fazit: Alles funktioniert, nur die Liebe nicht....

Ich liebe diesen Mann noch immer, aber es schlummert langsam das Wort Trennung in meinem Kopf
- sollte ich das wirklich tun, wo ich weiß, dass wir ansonsten eine sehr gute Partnerschaft      haben? Wäre das egoistisch?
- Wie bekomme ich ihn dazu, endlich mal eine Lösung für sein ( und infolge auch mein) Problem zu suchen?
- Wieso tun sich manche Männer so schwer, ihre Gefühle zu zeigen?

Hat jemand ähnliche Probleme, dann freue ich mich über einen Austausch und auch über Ideen wäre ich dankbar.

Liebe Grüße, Stephanie

P.S: Konstruktive Beiträge herzlich willkommen, aber ich brauche keine persönlichen Angriffe, also bitte haltet euch zurück, danke


 

Hat er sich denn mal von einem Arzt untersuchen lassen?
Das sollte er unbedingt tun, wer weiß, welche Ursache das hat!!!

Wenn man so lange in einer Beziehung lebt, sollte man da nicht offen über seine Bedürfnisse sprechen können?
Dass sich bei ihm nichts rührt, bedeutet doch nicht, dass ihr ganz auf Intimität verzichten müsst!

Bevor du über Trennung nachdenkst, solltest du dich mit ihm zusammen setzen und euer Problem besprechen.
Mach das nicht mit dir alleine aus!

Gefällt mir

28. September um 15:13

Brauch Liebe denn Geschlechtsverkehr? 

Also die Körperliche Zuwendung und Zuneigung ja aber Sex ist halt das I Tüpfelchen. 

Gibst du ihm denn Körperliche Zuneigung und Zuwendung.?

Wenn er ausgebrannt ist muss man manchmal lernen Feuer zu machen. 

Das geht Via Komplimente oder einfach mal ein Setzt dich und ein anschmiegen. 

Leidenschaft ist ist ein guter Brennstoff aber wenns Dauerhaft bleiben soll muss man den Umgang mit Liebe lernen und da sind Beide gefragt. 

Ist der Brennstoff bei einer Seite verbraucht muss der Andre mal ran. 

Einfach offen und ehrlich sagen was dir an ihm gefällt Körperlich wie auch geistig. 

Konstruktiv arbeiten. 

Weil er bekommt keinen mehr hoch klingt schon wie der arme Kerl also guck das du ihn den Druck nimmst und deine Erwartungen gegen Spenden von Nettigkeiten Täuscht. 

Man merkt oft ganz intuitiv wo es hängt er fühlt sich ggf schon alt und bekam nicht immer die Aufmerksamkeit und zu Wendung die er von dir gebraucht hätte um die Flamme am brennen zu halten. 

Wie gesagt fang einfach mal an zu sehen was dir wirklich an ihm gefällt und sags ihm. 

 

Gefällt mir