Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles doch nur ein Spiel?

Alles doch nur ein Spiel?

15. Juli um 13:58

Hallo zusammen, vorneweg. Ich habe schon mit all meinen Freunden, bzw den wichtigsten darüber gesprochen, aber irgendwie fehlt mir jemand unabhängiges der mir seine Meinung dazu sagt. Ich danke euch jetzt schon fürs lesen und die Antworten.

Zu uns: Ich (27) Sie (27)
Wir waren knapp 7 Jahre zusammen. In unserem dritten Jahr ist sie in eine andere Stadt gezogen, ich wollte nachkommen. Ich war zu dem Zeitpunkt selbstständig und hatte noch nicht die möglichkeiten einfach umzuziehen. Als das mit der selbstständigkeit nicht klappte, fing ich im Familienbetrieb an, was sich im nachhinein vielleicht nicht als beste Entscheidung entpuppte. So hatten wir für quasi 3 Jahre eine Wochenendbeziehung. Was allerdings, das muss man dazu sagen, super funktionierte. Die entferung war nicht weit.

Letztes Jahr dann, als ich merkte, dass die Arbeit im Familienbetrieb nicht wirklich die ist, die ich mein Leben lang machen will, bekam ich ein super angebot für eine Projektfertigstellung im Ausland. Spanien. Ich entschied mich dafür, weil ich der Meinung war, dass man so eine Chance nicht alle Tage bekommt. Vielleicht etwas egoistisch gedacht, sie war nicht wirklich begeistert. Was aber von vornerein klar war war, dass es sich um einen Job auf Zeit handeln würde. Von Mai bis August. Die Zeit war schwierig, die Beziehung lag quasi in der Luft. Es schmerzte sie sehr, dass ich mich nicht viel melden konnte, da ich einfach so unfassbar eingebunden war. Ende vom Lied war dann, dass ich abbrach und früher als gedacht nach Hause ging. An den Punkt kam ich, da ich merkte, dass mir die Beziehung einfach viel mehr Wert war, ich merkte wie sehr sie das alles belastet, als dass ich das mit ihr beende.

Ich kam zurück und hatte erstmal alle Möglichkeiten, also entschied ich mich dazu, in ihre Stadt zu ziehen. Erstmal egal welchen Job annehme, hauptsache bei ihr.

Ab da änderte sich alles. Sie war nicht mehr wirklich greifbar. Ich war in einer Art Loch, kam nicht voran. Ich war depressiv, da ich nicht wirklich wusste, was ich mit mir anfangen soll. Dazu sei gesagt, dass ich, als meine Selbstständigkeit scheiterte, sie in eine andere Stadt gezogen ist, depressiv geworden bin und regelmäßig zum Therapeuten ging.

Eines Morgens, klingelte ihr Handy, sie war mit dem Hund gassi. Wir hatten am Vortag eine Diskussion, da wir ihre Mutter besuchen sollten (wohnte etwa eine Stunde weg). Erst sollte sie zum Frühstücken kommen, wollte dann aber doch, dass wir kommen. Das habe ich nicht wirklich eingesehen, da wir in 2 Monaten schon öfter zu besuch waren und ich fande, dass sie ruhig auch mal kommen kann. Nicht wirklich relevant. Ihr Handy klingelte, ich guckte neugierig wie ich bin auf die Notification. Dazu sei gesagt, dass sie des öfteren mit Handy auf Toilette gegangen ist, das Handy immer mit Display richtung Tisch gelegt hat.

Ich guckte drauf, öffnete den Chat und las dinge, die die Mutter über mich schrieb, die wirklich heftig waren. (Sie war nicht wirklich begeistert, dass ich im Ausland war usw. was ich verstehen konnte) Sah auch, dass meine Freundin einen screenshot über unsere Chat Diskussion ihrer Mutter gesendet hat.

Weiter sah ich auch, dass sie mit einem gewissen Herren geschrieben hatte, über den wir uns in den letzten Jahren öfter gestritten haben. (Er wollte etwas von ihr, bevor wir zusammen gekommen sind) Ich hatte immer etwas dagegen, weil die Unterhaltungen sehr tief waren. Sie sagte immer er sei nicht relevant.

Ich wusste in dem Moment nicht wie ich reagieren sollte, habe sie damit konforntiert, bin zu meiner schwester gefahren, habe mich eine Woche lang nicht gemeldet. Von ihr kam nichts. Irgendwann gestehte ich mir ein, dass es nichts mehr wird. Sagte ihr, ich komme vorbei. Wir redeten kurz. Machten schluss.

Das alles war im Oktober 2018. In der Zeit bis Mai, hab ich viel Mist durchgemacht, habe mir allerdings eingestanden, dass der Fehler hauptsächlich an mir lag. Ich hatte einfach zu wenig kommunizert, war oft gereizt. Ich war lustlos, hatte keinen Antrieb. Das alles habe ich verstanden und fing an, mein Leben wieder zu leben, da ich wusste, dass es nichts mehr wird. Ich "verabschiedete" mich in einer Nachricht und schrieb, dass es mir besser geht, aber ich ihr sagen will, dass ich durch die hölle gegangen bin um das alles herauszufinden und einen schlussstrich zu ziehen. Ab da wurde alles anders. Sie schrieb mir mehr, ich wollte das nicht. Eines Tages im Mai, ich hatte alles was mich an sie erinnert aus der Wohnung gebracht, sah ich in der Küche ein Kochbuch, dass sie mir geschenkt hat. Es hat eine Art Widmung. Alles holte mich zurück, ich machte ein Foto und schickte es ihr. Wir schrieben wieder, allerdings war ich distanziert. Ich merkte aber umso mehr wir schreiben, desto mehr merke ich einfach, dass wir zusammen einfach funktionieren. Irgendwann fragte sie, ob wir uns nicht sehen können. Ich war unsicher, sagte ihr, dass ich keine Lust auf ein Freundschaftsding hätte. Sie sagte, dass sie das nicht vorhat. Sie kam, wir redeten. Wir fanden wieder zusammen. Sie sagte, dass ich ihr fehle.

Sie ist beruflich sehr eingebunden, ging aber oft einen Schritt auf mich zu. Ich lies mich wieder total auf sie ein. Seit dem ist sie so zurückhaltend. Sie gab mir nie klare Signale, es kam rüber als würde sie mit mir spielen. Wir trafen uns wieder, küssten uns, schliefen miteinander. Sie gab mir immer noch kein Signal. Vor ein paar Wochen war ich bei ihr, fragte sie, bevor sie 2 Wochen ins Ausland wegen der Arbeit ging, ob sie meins sei, sie bejahte das.

Trotzdem kommt relativ wenig von ihr. Ich schrieb ihr seitenlange Mails, über die sie sich freute, da sie diese Art von kommunikation von uns früher kannte. (Als wir zusammen gekommen sind, war sie für ein Jahr im ausland mit viel Zeitverschiebung, emails waren quasi unser einziger Kontakt). Es kam allerdings nie was zurück, außer einmal, als ich wirklich zerstört war, dass sie nicht wirklich mal eine halbe stunde Zeit hat, um mir etwas schönes zu sagen, oder warum sie gerade wieder mit mir zusammen sein möchte. Sie sagte immer, dass sie viel stress wegen dem neuen Job hat. Was ich verstehen kann, es ist ihr Traumberuf.

Dieses Wochenende war ich wieder bei ihr, heute morgen fragte ich sie im Auto, ob sie meine Freundin ist (ein wenig kindisch, aber irgendwie brannte mir das auf der Zunge) sie gab mir kein ja und kein nein. Ich weiß nicht mehr wirklich weiter. Sie hat bis jetzt weder ihren freunden, noch den eltern von uns erzählt. (Das ganze geht wieder seit ungefähr mitte ende mai). Ich hab das Gefühl, dass sie gemerkt hat, dass ich angebissen habe und mich nun in einem Hauch von nichts schweben lässt.

Klar will ich mein Leben leben und weiter machen, aber ich weiß nicht mehr weiter. Freunde sagen mir, ich soll das nicht mit mir machen lassen, das hätte ich nicht verdient.

Ich bringe ihr Blumen mit, schreib ihr Briefe in denen ich meine Gefühle äußere, von ihr bekomme ich fast nichts mit. Wie sie sich fühlt.

Ich bin ratlos. Beim aussteigen aus dem Auto heute morgen wollte sie mich küssen. Ich drehte mich weg und meinte, du bist nicht meine Freundin, wieso sollte ich dich küssen? Sie sagte "ich ruf dich heute abend an" und ging.


Es ist ein wenig paradox, dass sie sich vor gut einem Jahr so fühlte wie ich jetzt, ohne wirkliches Zeichen. Ich habe ihr das gesagt, aber ändern tut sich auch nicht wirklich was.


Mehr lesen

15. Juli um 14:09

Wie meinst du das, Reaktion auf was genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 14:14

Sie freut sich total, dankt mir ständig. Sagt aber, dass sie aufgrund von der Arbeit gerade einfach keine Zeit hat. Sie arbeitet in der Modebranche, war 13 Tage lang von 8 Uhr früh bis 22,23 Uhr unterwegs. Wir haben allerdings auch jeden Abend mindestens eine Stunde telefoniert. Meistens gings dabei aber nur um ihre Arbeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 17:11

Naja aber so ne richtig deutliche antwort ist das ja jetzt nicht, oder bin ich blind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 17:24

Tja wenn Menschen die Arbeit wichtiger ist als die Beziehung ... euch beiden war es wichtiger !!!

wieso ging sie damals einfach weg?
war doch genauso egoistisch von ihr!! 
 
alles in allem ist bei euch zuviel Mist passiert um das wieder auf 0 setzen zu können!   

zumal: was ist wohlmit dem anderen Kerl? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli um 21:24

Der andere Kerl ist wohl kein thema mehr, das hatten wir auch besprochen.

Kurzer zwischenstand: sie hat noch immer nicht mit ihren Freunden und Familie darüber gesprochen. Bei ihrer Mutter hat sie es wohl kurz angeschnitten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 9:06
In Antwort auf marc419

Der andere Kerl ist wohl kein thema mehr, das hatten wir auch besprochen.

Kurzer zwischenstand: sie hat noch immer nicht mit ihren Freunden und Familie darüber gesprochen. Bei ihrer Mutter hat sie es wohl kurz angeschnitten.

heißt sie hat keinen kontakt mehr zu ihm?

habt ihr kontakt?
seht ihr euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli um 9:07

ja so kann man sein leben natürlich auch verbringen.... traurig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen