Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alles anders nach Geburt

Alles anders nach Geburt

18. Oktober 2012 um 16:11

Hallo

also ich bin 20 Jahre alt und hab mein Baby ist 5 Monate alt. Ich bin mit mein Freund seit 6 Jahren zusammen. Am Anfang der ''Beziehung'' war die Liebe eigendlich nur von meiner Seite aus.Ich hätte wirklich alles für ihn getan,das ist unbeschreiblich wie ich ihn geliebt habe, obwohl alles so heimlich war und er nur das eine wollte und keine richtigen Gefühle für mich hatte.Nach ungefähr 3-4 Jahren hatte er auch Gefühle für mich und hat gemerkt das er ohne mich nicht kann.Dann nach der Zeit,wurd er sehr eifersüchtig und hat oft falsch von mir gedacht,obwohl ich ihn immer treu war.er war oft agressiv,aber dann tat es ihn wieder leid. er hat mich oft beleidigt und mich körperlich angegriffen.Ich hab ihn jedes mal klargemacht,dass ich so einen Mann nicht haben will und das ich ihn verlassen werde,wenn es so weiter geht .Ich habe ihn trotzdem geliebt und diese Anziehung zwischen uns war einfach zu stark um sich zu trennen.Aber trotzdem habe ich in dieser Zeit gemerkt, dass ich mir was besseres verdient habe,ich habe dann einen Mann im Internet kennengelernt, der wirklich Interesse an mir zeigte.Auch wenn er nicht mein Typ ist und 14 Jahre älter als ich Aber ich habe gemerkt das er geduldig war,mir komplimente gemacht hat, gesagt hat was er will und so weiter..also er hat sich verhalten wie ein ''richtiger Mann'', reif und vertrauensvoll aber auch einbisschen Macho.Ich hab e mich nach 6 Monaten mit ihn getroffen, und er war total verrückt nach mir,aber ich habe nichts mit ihn gemacht.Aber es hat Spass gemacht sich mit ihn unterhalten zu können,ich hab mich frei gefühlt.In dieser Zeit war ich j amit mein Freund zusammen,er hat nichts davon mitbekommen.Ich habe mit den anderen ab und zu geschrieben.Und wir haben uns nach 5Monaten wieder getroffen,aber hab nichts mit ihn gemacht.Klingt verrückt,aber ich brauchte das,weil die Beziehung mit mein Freund so komisch war und immer noch so heimlich.Zu dieser Zeit wurde ich schwanger von ihn.Ich war dann 3 Monate im Urlaub, als ich wieder gekommen bin hatte ich wirklich vor mich von ihm zu trennen,aber dann habe ich erfahren das ich schwanger bin.Abtreibung kam für mich nicht in Frage. Er hat sich sehr gefreut,er wollte unbedingt ein Kind von mir (bestimmt weil er gemerkt hat das ich mich irgendwann trennen werde von ihn) und weil er mich liebt.Okay auch wenns sehr schwer war,aber meine Familie war glücklich,alle haben sich gefreut.Ich habe es den anderen Typen auch gesagt, er war sehr traurig und geschockt,aber ollte trotzdem Kontakt mit mir.Die Schwangerschaft lief super,mein Freund war immer für mich da,hat alles für mich getan.Das einzige was schlimm war,das er oft das Geld verzockt hat in Spielhallen.Unser Sohn ist im mai geboren.Aber seitdem hab ich mich verändert.ich merke wie schwer das ist,weil mein leben sich so krass ungeplant verändert hat und ich noch so jung bin.ich habe mich mit ihn jeden tag gestritten.seit 2 monaten leben wir getrennt,weil es einfach nicht geklappt hat.aber wir sind immer noch zusammen.aber ich habe irgendwie keine gefühle für ihn..ich bin eiskalt geworden..seit de geburt ist alles so grau und ich spühre nichts mehr in mein herz. der andere will mich immer noch sehen,trotz kind und solanger zeit,aber er weiß nicht das ich mit mein freund noch zs bin.ich mag ihn sehr und möchte 9ihn asuch sehen,aber mein freund betrügen könnte ich niemals.im moment ist alles sehr schwer für mich,weil ich nicht weiss was ich will,und das stört mich sehr...ich will niemanden verletzen..ich wünschte ich könnte glücklich sein mit mein freund,aber meine gefühle für ihn sind weg,vielleich tauch weil wir noie was unternehmen oder er seitdem ich schwanger bin leider arbeitssuchend ist ?..ich weiss hört sich unbholfen und kindisch an,aber ich bin seit der geburt echt durcheinander ..

Mehr lesen

18. Oktober 2012 um 17:02

..
als ich erfahren habe,das ich schwanger war, hab ich mir gedacht, dass ich es versuchen werde mit ihn,auch wenn wir eine komische beziehung hatten.ichh abe positiv gedacht.er hat sich ja auch zum Guten verändert..aber ich bin jetzt genervt von ihn und spühre nichts mehr..es fällt mir schwer mich von ihn zu trennen,weil ich ein kind habe..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 17:09

..
ich übernehme die verantwortung,ich denk als 1. an mein kind.ich würde alles für mein baby tun.aber mein freund ist nunmal der vater meines kindes und liebt mich,..aber meine gefühle sind nicht da..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 17:12

..
klar,, du hast echt mit der verhütung.. das gebe ich zu.aber ich bin nunmal schwanger geworden und habe mich für das baby entschlossen..ich denke auch oft an trennung,aber dann denke ich,, das kann ich doch nicht tun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 17:14

..
ja stimmt..ich muss rausfinden was ich will,was wirklich schwer ist.. ich habe angst den falschen schritt zu machen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 17:17

..
ja ich habe zum glück liebe eltern und geschwister die mich unterstützen..also ich steh nicht alleine da ich denke auch nicht an andere männer,sondern meine gefühle sind einfach durcheinander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 17:29

..
du hast recht und ich habs ihn tausendmal gesagt das ich das nicht will..er sagt alles wird besser und ich soll ihn vertrauen... ich steh 50/50 ... icgh weiß wirklich nicht was ich tun soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 21:56

..
ja er würde mich mit kind akzeptieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2012 um 10:50

Hey Kissbebe....
Ich denke Du weißt eigentlich sehr wohl was Du willst & was richtig ist für Dich & Dein Baby!

Du hast nur Angst,den Schritt der Trennung zu machen.
Fürchtest Dich vorm Allein sein.
Oder?


Leider hast Du nunmal nicht an Verhütung gedacht damals!
Nun bist Du Mama und mußt das Kind groß ziehen,
auch allein!

Doch wenn Du tolle Eltern & Geschwister hast,bekommst Du doch von allen Seiten Unterstützung!Das istKlasse!
Weshalb überlegst Du so lange?
Hast Du Angst vor dem Kindsvater?

Versteh es nicht!

Viele Kinder werden nur von der Mutter aufgezogen & sehen Ihren Vater alle 2 Wochen!
Das ist immer noch besser als wenn die Eltern zusammen bleiben obwohl Sie sich nicht mehr lieben & evt.ständig streiten!

Wenn Du es schon nicht für Dich tust,damit es Dir besser geht,dann mach es wenigstens für Dein Baby!
Irgendwann wirst Du jemanden finden,der Dich genauso sehr liebt wie Du Ihn!

Alles Gute!
Lg
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 15:19
In Antwort auf pechmarie16

Hey Kissbebe....
Ich denke Du weißt eigentlich sehr wohl was Du willst & was richtig ist für Dich & Dein Baby!

Du hast nur Angst,den Schritt der Trennung zu machen.
Fürchtest Dich vorm Allein sein.
Oder?


Leider hast Du nunmal nicht an Verhütung gedacht damals!
Nun bist Du Mama und mußt das Kind groß ziehen,
auch allein!

Doch wenn Du tolle Eltern & Geschwister hast,bekommst Du doch von allen Seiten Unterstützung!Das istKlasse!
Weshalb überlegst Du so lange?
Hast Du Angst vor dem Kindsvater?

Versteh es nicht!

Viele Kinder werden nur von der Mutter aufgezogen & sehen Ihren Vater alle 2 Wochen!
Das ist immer noch besser als wenn die Eltern zusammen bleiben obwohl Sie sich nicht mehr lieben & evt.ständig streiten!

Wenn Du es schon nicht für Dich tust,damit es Dir besser geht,dann mach es wenigstens für Dein Baby!
Irgendwann wirst Du jemanden finden,der Dich genauso sehr liebt wie Du Ihn!

Alles Gute!
Lg
Marie

..
hey danke, du hast natürlich Recht.
Mir geht es innerlich richtig dreckig,ich fühle mich total leer.. Am liebsten würde ich es ihn sofort sagen,das ich ihn nicht mehr liebe.. Aber ich will lieber noch warten (auch wenn mich das total kaputt macht) und sehen was sich ändert,wenn er wieder am arbeiten ist..ABer meine einzige Angst ist nicht ''alleine zu sein'', sondern wenn ich nie wieder Liebe für ihn empfinden werde..wie soll ich ihn das sagen?wie wird er sich fühlen?Es tut mir auch für mein Baby leid.. Wenn es groß ist. er wächst ohne Vater auf,nur weil ich keine Gefühle mehr hatte für ihn und dan such ich mir mal ebend ein anderen aus? ach.. das ist alles schwer für mich...ich bin echt überfordert und fühle mich so leer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 15:21

..
ja das ist leicht gesagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 18:15

Ohne das zu Lesen was die anderen hier geschrieben haben..
erstmal kann es tatsächlich passieren, dass durch die Krasse Hormonumstellung und das einfach völlig andere Leben das nun auf dich zugekommen ist, erstmal alles einem Prüfstand unterzogen wird. Plötzlich überdenkt man die Situation ganz anders, hat einerseits eben mit den Hormonen zu tun, andererseits aber auch mit deiner neuen Rolle als Mutter...

Von deinem Kind, wie es ihm wohl dabei gehen könnte mit diesem hin- und her, lese ich hier leider nichts.

Alarmierend finde ich, dass du schreibst, dein Freund sei handgreiflich geworden. Ich hoffe doch, dass er dich als Schwangere und nun als Mutter als beschützendswert sieht und vielleicht mit dem völlig neuen Lebensabschnitt, der ja auch ihn als Vater betrifft, begriffen hat, dass das nicht geht.

Ich möchte jetzt nicht sagen, dass du dir das alles VOR der Geburt hättest überlegen sollen. Da warst du einfach noch ein anderer Mensch, ich weiß selbst wovon ich rede und auch ich habe meine langjährige Partnerschaft nach der Geburt meines Sohnes vor circa einem Jahr einer großen Prüfung unterzogen, ich weiß also was in dir vorgeht.

Ganz wichtig ist aber in dieser Situation, dass du als MUTTER eines Kindes verantwortungsvoll handelst. Das bedeutet auch, nicht den "nächstbesten" gleich wieder an dich heranzulassen. Auch wenn Babys kognitiv nicht VERSTEHEN können, was vor sich geht, sie fühlen es, dass mit den Eltern als Paar etwas nicht stimmt u das verunsichert die Kinder zutiefst, auch schon so ein kleines Baby!

Stillst du noch? Wenn ja, wird dieses Durcheinander in deinem Kopf vermutlich noch länger andauern, bei mir war es ein paar Wochen nach dem Abstillen gottseidank geklärt.

Bitte versucht nicht vor dem Kind zu streiten. Ich hoffe, dass sich deine Situation wieder aufklärt wenn deine Hormone wieder im Lot sind. Überdenkenswert ist es dennoch, wohin euer weg als Familie hingehen soll oder eben auch nicht. Wichtig ist, dem Kind seinen Vater zu lassen und nicht mit Spielchen anzufangen, dass du das Baby einsetzt um ihn zu erpressen oder ähnliches...

Alles gute euch dreien!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 20:00
In Antwort auf tambosimum

Ohne das zu Lesen was die anderen hier geschrieben haben..
erstmal kann es tatsächlich passieren, dass durch die Krasse Hormonumstellung und das einfach völlig andere Leben das nun auf dich zugekommen ist, erstmal alles einem Prüfstand unterzogen wird. Plötzlich überdenkt man die Situation ganz anders, hat einerseits eben mit den Hormonen zu tun, andererseits aber auch mit deiner neuen Rolle als Mutter...

Von deinem Kind, wie es ihm wohl dabei gehen könnte mit diesem hin- und her, lese ich hier leider nichts.

Alarmierend finde ich, dass du schreibst, dein Freund sei handgreiflich geworden. Ich hoffe doch, dass er dich als Schwangere und nun als Mutter als beschützendswert sieht und vielleicht mit dem völlig neuen Lebensabschnitt, der ja auch ihn als Vater betrifft, begriffen hat, dass das nicht geht.

Ich möchte jetzt nicht sagen, dass du dir das alles VOR der Geburt hättest überlegen sollen. Da warst du einfach noch ein anderer Mensch, ich weiß selbst wovon ich rede und auch ich habe meine langjährige Partnerschaft nach der Geburt meines Sohnes vor circa einem Jahr einer großen Prüfung unterzogen, ich weiß also was in dir vorgeht.

Ganz wichtig ist aber in dieser Situation, dass du als MUTTER eines Kindes verantwortungsvoll handelst. Das bedeutet auch, nicht den "nächstbesten" gleich wieder an dich heranzulassen. Auch wenn Babys kognitiv nicht VERSTEHEN können, was vor sich geht, sie fühlen es, dass mit den Eltern als Paar etwas nicht stimmt u das verunsichert die Kinder zutiefst, auch schon so ein kleines Baby!

Stillst du noch? Wenn ja, wird dieses Durcheinander in deinem Kopf vermutlich noch länger andauern, bei mir war es ein paar Wochen nach dem Abstillen gottseidank geklärt.

Bitte versucht nicht vor dem Kind zu streiten. Ich hoffe, dass sich deine Situation wieder aufklärt wenn deine Hormone wieder im Lot sind. Überdenkenswert ist es dennoch, wohin euer weg als Familie hingehen soll oder eben auch nicht. Wichtig ist, dem Kind seinen Vater zu lassen und nicht mit Spielchen anzufangen, dass du das Baby einsetzt um ihn zu erpressen oder ähnliches...

Alles gute euch dreien!

..
dankeschön...Ja ich stille noch:- ) das mit den Hormonen habe ich auch schon gehört und liegt auch bestimmt etwas daran... aber das davon die Liebe weggeht? Und ich will ja auch nicht den nächstbesten an mir ranlassen.Ich bin auch garnicht in der Lage,noch einen anderen Mann zu vertrauen.. Ich denke an mein Kind und deshalb wohnen wir jetzt auch getrennt,weil wir uns jeden Tag ganz schlimm gestritten haben...Falls es doch nicht an den Hormonen liegt und meine Liebe zu ihn einfach verschwunden ist..?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 20:37
In Antwort auf kissbebe

..
hey danke, du hast natürlich Recht.
Mir geht es innerlich richtig dreckig,ich fühle mich total leer.. Am liebsten würde ich es ihn sofort sagen,das ich ihn nicht mehr liebe.. Aber ich will lieber noch warten (auch wenn mich das total kaputt macht) und sehen was sich ändert,wenn er wieder am arbeiten ist..ABer meine einzige Angst ist nicht ''alleine zu sein'', sondern wenn ich nie wieder Liebe für ihn empfinden werde..wie soll ich ihn das sagen?wie wird er sich fühlen?Es tut mir auch für mein Baby leid.. Wenn es groß ist. er wächst ohne Vater auf,nur weil ich keine Gefühle mehr hatte für ihn und dan such ich mir mal ebend ein anderen aus? ach.. das ist alles schwer für mich...ich bin echt überfordert und fühle mich so leer

Einfach ist es natürlich nicht...
und auf jeden Fall wird er erstmal verletzt sein!
Aber willst Du nur wegen dem Kind mit Ihm zusammen bleiben?
Du schreibst das Du Ihn nicht mehr liebst,
das er ein Spieler war/ist & schon handgreiflich wurde!

Was also- abgesehen vom Baby- hält Dich bei Ihm`?
Kann es nicht verstehen...
Bin selbst ein Scheidungs-Kind, hatte dennoch ne tolle Kindheit & viel Liebe von beiden Elternteilen bekommen!

Tu es Dir nicht an bei ihm zu bleiben!
Du wirst mit Ihm nicht glücklich werden!
Und auch als Mutter hast Du ein Recht auf Dich zu achten &
Dir was Gutes zu tun!

Lg
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram