Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alleiniger Grundbucheintrag, was wird aus dem Haus?

Alleiniger Grundbucheintrag, was wird aus dem Haus?

16. April 2005 um 13:06

Hallo.Hoffe, ich werde hier Hilfe finden. Mein Mann will sich von mir trennen.Ich habe vor einigen Jahren von meinem Vater für einen kleinen Betrag das Haus abgekauft (vom gemeinsamen Konto, wobei das Geld nur von Vaters Konto hin und her geschoben wurde, damit es pro Forma ausschaut) und für den Rest des Hauswertes habe ich mich verpflichtet ihn zu pflegen, er hatte lebenslanges Wohnrecht. Inzwischen ist er verstorben.Ich stehe allein im Grundbuch.Mein Mann und ich haben Zugewinngemeinschaft. Was wird nun aus dem Haus.Muß ich ihn zur Hälfte auszahlen.Kann ich den Betrag verringern, indem ich meine Schwester ins Grundbuch eintragen lasse, solange die Scheidung bzw.Trennung nicht vollzogen ist?Kann er dagegen angehen?
Ich weiß nicht was ich machen soll, will jedoch unser Elternhaus nicht verlieren, zumal meine Schwester mit Lebensgefährten und Kindern auch im Haus mitwohnt...Er will die Hälfte des Hauswertes...

Mehr lesen

16. April 2005 um 18:54

Erkundige dich beim Anwalt !! Schnell !!
Ist deine Schwester 100% vertrauenswürdig ??( bei Geld und Gier wird es manchmal echt komisch ).

Du kannst Sie nicht so einfach ins Grundbuch eintragen lassen. Das riecht nach Verschiebung. Ich würde Ihr das Haus verkaufen, mir Wohnrecht und Vorkaufsrecht für den ersten VK-Fall eintragen lassen. Von dem Kaufpreis, den du dann erhälst, bekommt dein Ehemann wohl dann die Hälfte. Aber ich würde gleich Montag zum Anwalt gehen und mich mal beraten lassen. Lass den Streitwert aber möglichst gering, dann wirds auch beim Anwalt gar nicht so teuer.

Viel Glück und hoffe du schreibst mal, wie es ausgegangen ist. *neugier*

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 12:35

Zugewinngemeinschaft

strittig ist m.E. nur der Teil des Hauswertes, den du
vom Gemeinsamen Konto bezahlt hast. Wenn du aber nachweisen
kannst, dass der gesamte Kaufpreis von Deiner Familie bestritten worden ist musst du vom Wert des Hauses zum Zeitpunkt des Erwerbs
deinem Mann nichts geben. Den Rest den du geerbt hast kann er ohnehin
nicht angreifen.
Da ihr in einer Zugewinngemeinschft lebt könnte eine eventuelle
Wertsteigerung des Hauses im Trennungsfall ausgeglichen werden müssen.:
Hast Du z.B. 30% des Hauses für 100.000 gekauft entspricht einem Hauswert 300.000
und der Hauswert beträgt nun 390.000 dann ist dein Anteil jetzt 130.000 Wert. Auf 50% des Zuwachses deines Anteil hat Dein Mann Anspruch also 15.000 (Falls überhaupt ein Wertzuwachs vorliegt)

Schon ein starkes Stück dass Dein Mann obwohl er sich von Dir trennen will auch noch übertrieben finanziell profitieren will

viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 17:15
In Antwort auf petter_12839931

Zugewinngemeinschaft

strittig ist m.E. nur der Teil des Hauswertes, den du
vom Gemeinsamen Konto bezahlt hast. Wenn du aber nachweisen
kannst, dass der gesamte Kaufpreis von Deiner Familie bestritten worden ist musst du vom Wert des Hauses zum Zeitpunkt des Erwerbs
deinem Mann nichts geben. Den Rest den du geerbt hast kann er ohnehin
nicht angreifen.
Da ihr in einer Zugewinngemeinschft lebt könnte eine eventuelle
Wertsteigerung des Hauses im Trennungsfall ausgeglichen werden müssen.:
Hast Du z.B. 30% des Hauses für 100.000 gekauft entspricht einem Hauswert 300.000
und der Hauswert beträgt nun 390.000 dann ist dein Anteil jetzt 130.000 Wert. Auf 50% des Zuwachses deines Anteil hat Dein Mann Anspruch also 15.000 (Falls überhaupt ein Wertzuwachs vorliegt)

Schon ein starkes Stück dass Dein Mann obwohl er sich von Dir trennen will auch noch übertrieben finanziell profitieren will

viel Erfolg

Zugwinngemeinschaft
Ich glaube die Hälfte des Hauses gehört ihm. Ich spreche aus Erfahrung. Mein Freund hat das Haus seiner Oma geerbt. Er hat ein Erbtante ausgezahlt. Da war er gerade verheiratet. Jetzt hat er seid über einem Jahr getrennt und hat Ihr die Hälfte vom Haus überschrieben weil es in der geimsamen Zeit mit in die Ehe ging.

Gesetztlich ist das glaube ich so. Von der moralischen Seite nicht so toll.

Viel Glück bei der Klärung der Sache...
LG trouble 29

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 17:17

Z U G E W I N N G E M E I N S C H A F T
Sorry, 1000 Fehler habe zu schnell getippelt...

Troubel29

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram