Forum / Liebe & Beziehung

Alleinerziehende

27. Februar um 11:06 Letzte Antwort: 28. Februar um 9:30

Hallo ihr lieben! 

Ich möchte gerne wissen was ihr von davon denkt ...    ich weiß grad echt nicht mehr weiter bzw weiß nicht mehr weiß was richtig oder falsch ist...  

Ich bin eine alleinerziehende mutter ( 24 )  und mein Sohn ( 5 ) Luga 

Ich hab jetzt seit sommer letzten Jahres einen Freund  er heißt  Martin  ( 33 )...     ich und er verstehen uns wirklich gut..   nur das er mit meinen Sohn  gar nicht zurecht kommt..   er sagt er mag Luga nicht weil er bisschen im Rückstand ist von der Entwicklung her und sich bei manchen Sachen schwer tut beim verstehen.. ( Luga wird deswegen auch behandelt )...        Martin sieht ihm als Belastung an ...    ja ich muss selbst zugegeben öfters komme ich sogar an meine Grenzen mit ihm...    und bin froh das er am Wochenende bei seinem Papa oder Großeltern ist...

Martin sagt andauernd das ich Luga zum Papa geben solle weil er e nur eine Belastung ist und man so nicht viel zusammen machen kann wenn ein Kind da ist...     das muss ich auch dazu sagen...      ich bin ein Mensch der sich echt leicht beeinflussen lässt und deswegen nicht mehr was ich machen soll...   es ist wie eine Entscheidung zwischen ihm oder meinen Kind...  deswegen weiß ich nicht...    und bin selbst auch am überlegen wegen Luga zum Papa geben hm...     

Könntet ihr mir da weiterhelfen? 

Ganz liebe Grüße.  

Mehr lesen

27. Februar um 12:41

Vielleicht ist dein Sohn wirklich besser bei seinem Vater aufgehoben. Das können wir natürlich nicht beurteilen.

Fest steht, dass du den falschen Partner hast; aber sowas von falsch....

Eine Mutter dahin gehend zu beeinflussen, dass sie ihr Kind völlig grundlos abgeben soll, GEHT JA GAR NICHT!

Gefällt mir
27. Februar um 12:50
In Antwort auf susan_19533302

Hallo ihr lieben! 

Ich möchte gerne wissen was ihr von davon denkt ...    ich weiß grad echt nicht mehr weiter bzw weiß nicht mehr weiß was richtig oder falsch ist...  

Ich bin eine alleinerziehende mutter ( 24 )  und mein Sohn ( 5 ) Luga 

Ich hab jetzt seit sommer letzten Jahres einen Freund  er heißt  Martin  ( 33 )...     ich und er verstehen uns wirklich gut..   nur das er mit meinen Sohn  gar nicht zurecht kommt..   er sagt er mag Luga nicht weil er bisschen im Rückstand ist von der Entwicklung her und sich bei manchen Sachen schwer tut beim verstehen.. ( Luga wird deswegen auch behandelt )...        Martin sieht ihm als Belastung an ...    ja ich muss selbst zugegeben öfters komme ich sogar an meine Grenzen mit ihm...    und bin froh das er am Wochenende bei seinem Papa oder Großeltern ist...

Martin sagt andauernd das ich Luga zum Papa geben solle weil er e nur eine Belastung ist und man so nicht viel zusammen machen kann wenn ein Kind da ist...     das muss ich auch dazu sagen...      ich bin ein Mensch der sich echt leicht beeinflussen lässt und deswegen nicht mehr was ich machen soll...   es ist wie eine Entscheidung zwischen ihm oder meinen Kind...  deswegen weiß ich nicht...    und bin selbst auch am überlegen wegen Luga zum Papa geben hm...     

Könntet ihr mir da weiterhelfen? 

Ganz liebe Grüße.  

Wenn ich das lese, blutet mir das Herz für diesen kleinen Jungen. Wie kann man sich als Mutter überhaupt solch eine Frage stellen?! Er ist dein eigen Fleisch und Blut und sollte IMMER an 1. Stelle bei dir stehen! Ein Typ, der solch eine egoistische Forderung an dich stellt ist doch das Letzte! Wie kannst du da nur eine Sekunde drüber nachdenken. Schämen solltest du dich in meinen Augen. Jede Mutter die ihr Kind liebt (unabhängig wie er vom Entwicklungsstand ist oder sonstiges!) würde diesem Typen sofort die rote Karte zeigen und ihn verlassen. Ich selbst habe eine Tochter und wenn ich sowas allein lese, stellt sich alles bei mir auf!

Wenn du so unterwegs bist, ist es vielleicht für dein Kind das beste, wenn er zu seinem Vater geht. Kann man nur für ihn hoffen, dass er dort nicht in Frage gestellt und bedingungslos geliebt wird.

3 LikesGefällt mir
27. Februar um 12:51
In Antwort auf susan_19533302

Hallo ihr lieben! 

Ich möchte gerne wissen was ihr von davon denkt ...    ich weiß grad echt nicht mehr weiter bzw weiß nicht mehr weiß was richtig oder falsch ist...  

Ich bin eine alleinerziehende mutter ( 24 )  und mein Sohn ( 5 ) Luga 

Ich hab jetzt seit sommer letzten Jahres einen Freund  er heißt  Martin  ( 33 )...     ich und er verstehen uns wirklich gut..   nur das er mit meinen Sohn  gar nicht zurecht kommt..   er sagt er mag Luga nicht weil er bisschen im Rückstand ist von der Entwicklung her und sich bei manchen Sachen schwer tut beim verstehen.. ( Luga wird deswegen auch behandelt )...        Martin sieht ihm als Belastung an ...    ja ich muss selbst zugegeben öfters komme ich sogar an meine Grenzen mit ihm...    und bin froh das er am Wochenende bei seinem Papa oder Großeltern ist...

Martin sagt andauernd das ich Luga zum Papa geben solle weil er e nur eine Belastung ist und man so nicht viel zusammen machen kann wenn ein Kind da ist...     das muss ich auch dazu sagen...      ich bin ein Mensch der sich echt leicht beeinflussen lässt und deswegen nicht mehr was ich machen soll...   es ist wie eine Entscheidung zwischen ihm oder meinen Kind...  deswegen weiß ich nicht...    und bin selbst auch am überlegen wegen Luga zum Papa geben hm...     

Könntet ihr mir da weiterhelfen? 

Ganz liebe Grüße.  

Ich kann mich amiga nur anschließen.
Weg mit dem Typen.

Es ist eine Entscheidung zwischen ihm und deinem Kind?
Da musst du ernsthaft noch überlegen?!

Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber das lässt dich als Mutter in einem ganz ganz schlechten Licht stehen.

1 LikesGefällt mir
27. Februar um 13:42
In Antwort auf susan_19533302

Hallo ihr lieben! 

Ich möchte gerne wissen was ihr von davon denkt ...    ich weiß grad echt nicht mehr weiter bzw weiß nicht mehr weiß was richtig oder falsch ist...  

Ich bin eine alleinerziehende mutter ( 24 )  und mein Sohn ( 5 ) Luga 

Ich hab jetzt seit sommer letzten Jahres einen Freund  er heißt  Martin  ( 33 )...     ich und er verstehen uns wirklich gut..   nur das er mit meinen Sohn  gar nicht zurecht kommt..   er sagt er mag Luga nicht weil er bisschen im Rückstand ist von der Entwicklung her und sich bei manchen Sachen schwer tut beim verstehen.. ( Luga wird deswegen auch behandelt )...        Martin sieht ihm als Belastung an ...    ja ich muss selbst zugegeben öfters komme ich sogar an meine Grenzen mit ihm...    und bin froh das er am Wochenende bei seinem Papa oder Großeltern ist...

Martin sagt andauernd das ich Luga zum Papa geben solle weil er e nur eine Belastung ist und man so nicht viel zusammen machen kann wenn ein Kind da ist...     das muss ich auch dazu sagen...      ich bin ein Mensch der sich echt leicht beeinflussen lässt und deswegen nicht mehr was ich machen soll...   es ist wie eine Entscheidung zwischen ihm oder meinen Kind...  deswegen weiß ich nicht...    und bin selbst auch am überlegen wegen Luga zum Papa geben hm...     

Könntet ihr mir da weiterhelfen? 

Ganz liebe Grüße.  

ja BITTE gib ihm zum Papa!

Luga zuliebe!

Gefällt mir
27. Februar um 20:37
In Antwort auf susan_19533302

Hallo ihr lieben! 

Ich möchte gerne wissen was ihr von davon denkt ...    ich weiß grad echt nicht mehr weiter bzw weiß nicht mehr weiß was richtig oder falsch ist...  

Ich bin eine alleinerziehende mutter ( 24 )  und mein Sohn ( 5 ) Luga 

Ich hab jetzt seit sommer letzten Jahres einen Freund  er heißt  Martin  ( 33 )...     ich und er verstehen uns wirklich gut..   nur das er mit meinen Sohn  gar nicht zurecht kommt..   er sagt er mag Luga nicht weil er bisschen im Rückstand ist von der Entwicklung her und sich bei manchen Sachen schwer tut beim verstehen.. ( Luga wird deswegen auch behandelt )...        Martin sieht ihm als Belastung an ...    ja ich muss selbst zugegeben öfters komme ich sogar an meine Grenzen mit ihm...    und bin froh das er am Wochenende bei seinem Papa oder Großeltern ist...

Martin sagt andauernd das ich Luga zum Papa geben solle weil er e nur eine Belastung ist und man so nicht viel zusammen machen kann wenn ein Kind da ist...     das muss ich auch dazu sagen...      ich bin ein Mensch der sich echt leicht beeinflussen lässt und deswegen nicht mehr was ich machen soll...   es ist wie eine Entscheidung zwischen ihm oder meinen Kind...  deswegen weiß ich nicht...    und bin selbst auch am überlegen wegen Luga zum Papa geben hm...     

Könntet ihr mir da weiterhelfen? 

Ganz liebe Grüße.  

Das ist ein Kind und kein Hund und selbst beim Hund würde ich kein Verständnis haben. Wie kann man so als Mutter handeln und es in Betracht zu ziehen sich gegen das Eigene Kind entscheiden? 

Gefällt mir
27. Februar um 21:54
In Antwort auf butterfly8788

Wenn ich das lese, blutet mir das Herz für diesen kleinen Jungen. Wie kann man sich als Mutter überhaupt solch eine Frage stellen?! Er ist dein eigen Fleisch und Blut und sollte IMMER an 1. Stelle bei dir stehen! Ein Typ, der solch eine egoistische Forderung an dich stellt ist doch das Letzte! Wie kannst du da nur eine Sekunde drüber nachdenken. Schämen solltest du dich in meinen Augen. Jede Mutter die ihr Kind liebt (unabhängig wie er vom Entwicklungsstand ist oder sonstiges!) würde diesem Typen sofort die rote Karte zeigen und ihn verlassen. Ich selbst habe eine Tochter und wenn ich sowas allein lese, stellt sich alles bei mir auf!

Wenn du so unterwegs bist, ist es vielleicht für dein Kind das beste, wenn er zu seinem Vater geht. Kann man nur für ihn hoffen, dass er dort nicht in Frage gestellt und bedingungslos geliebt wird.

Ich würde nicht mal meinen Hund für ein dahergelaufenen Kerl abgeben...

3 LikesGefällt mir
28. Februar um 3:10
In Antwort auf susan_19533302

Hallo ihr lieben! 

Ich möchte gerne wissen was ihr von davon denkt ...    ich weiß grad echt nicht mehr weiter bzw weiß nicht mehr weiß was richtig oder falsch ist...  

Ich bin eine alleinerziehende mutter ( 24 )  und mein Sohn ( 5 ) Luga 

Ich hab jetzt seit sommer letzten Jahres einen Freund  er heißt  Martin  ( 33 )...     ich und er verstehen uns wirklich gut..   nur das er mit meinen Sohn  gar nicht zurecht kommt..   er sagt er mag Luga nicht weil er bisschen im Rückstand ist von der Entwicklung her und sich bei manchen Sachen schwer tut beim verstehen.. ( Luga wird deswegen auch behandelt )...        Martin sieht ihm als Belastung an ...    ja ich muss selbst zugegeben öfters komme ich sogar an meine Grenzen mit ihm...    und bin froh das er am Wochenende bei seinem Papa oder Großeltern ist...

Martin sagt andauernd das ich Luga zum Papa geben solle weil er e nur eine Belastung ist und man so nicht viel zusammen machen kann wenn ein Kind da ist...     das muss ich auch dazu sagen...      ich bin ein Mensch der sich echt leicht beeinflussen lässt und deswegen nicht mehr was ich machen soll...   es ist wie eine Entscheidung zwischen ihm oder meinen Kind...  deswegen weiß ich nicht...    und bin selbst auch am überlegen wegen Luga zum Papa geben hm...     

Könntet ihr mir da weiterhelfen? 

Ganz liebe Grüße.  

es ist wie eine Entscheidung zwischen ihm oder meinen Kind... 

Geniale Mutter bist du, dein Kind hat Probleme und du denkst darüber nach, für einen Typen, den du seid einem halben Jahr kennst dein eigenes Kind weg zu geben. Es wäre dein Job deinen Sohn vor sowas zu beschützen, dein "Freund" ist hochgradig übergriffig deinem Kind gegenüber.

Mädchen was ist los mit dir ? 

2 LikesGefällt mir
28. Februar um 9:25

Ich würde vorschlagen, dass dieser Thread aus Datenschutz-Gründen dem Kind gegenüber gelöscht wird.

Versetzt euch bitte mal in die Lage des betroffenen Kindes, wenn es aus dieser Quelle erfährt, dass seine Mutter es abschieben will. 

Das Internet vergisst leider nichts.

Die Mutter weiß jetzt Bescheid, welcher Weg der Richtige ist.

Mehr können wir nicht tun.

Gefällt mir
28. Februar um 9:30

Also man hat ja immer leicht reden als unbeteiligter , aber neun Kind würde definitiv über allem stehen was da kommen würde

Gefällt mir