Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alleine Urlaib machen in Beziehung

Alleine Urlaib machen in Beziehung

27. September 2015 um 1:09

Hallo!

Ich bin seit fast 10 Jahren mit meinem Patner zusammen und seit kurzem verheiratet. In der Vergangenheit war es für uns beide immer sehr schlimm, wenn wir nur eine Nacht getrennt verbringen mussten. Jetzt ist er mit ein paar seiner Arbeitskollegen (grosteils single) und einer Kollegin auf einen Kurzurlaub von Freitag bis Sonntag gefahren. Und das in eine Stadt, wo gerade ein großes Fest stattfindet. Wir haben zuvor noch nie getrennt Urlaub gemacht. Ich habe damals sogar meine Maturareise wegen ihm abgesagt.

Ich habe von dem Ganzen erst vor einer Woche erfahren und weiß nicht einmal genau, wer und wieviele noch dabei sind.

Seit Freitag früh bis jetzt hat er mir gerade mal 4 SMS geschrieben. Telefoniert haben wir noch nie. Seit heute zu mittag habe ich gar nichts mehr von ihm gehört, obwohl ich ein paar mal geschrieben hab.

Also man kann sich denken, dass er jetzt gerade am saufen und feiern ist. Und ich weiß, wie er sich benimmt, wenn er zu viel getrunken hat...

Übrigens: In einem Gespräch (naja Streit) diese Woche hat er mir gesagt, dass er es nicht gut finden würde, wenn ich alleine mit Single-Freundinnen fortgehen würde. Und ich habe es auch nicht getan - ich liege zuhause traurig im Bett...

Bei meinen Eltern und auch bei anderen, die ich kenne, war ein getrennter Urlaub der Anfang vom Ende...

Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße


Mehr lesen

27. September 2015 um 1:54

.
Nein, mein Mann hat keine andere Nationalität.

Es ist bei uns nicht so, dass wir alles gemeinsam machen. Sowohl er als auch ich müssen mehrmals im Jahr beruflich weg. Er macht auch hin und wieder Tagesausflüge alleine mit Freunden, z.B. Skifahren. Wir verbrachten heuer sowieso wegen unserer Baustelle nicht so viele Samstage miteinander.

Das Problem ist, dass die Situation bzw. das Bedürfnis von ihm, alleine Urlaub zu fahren, neu ist. Er fährt eigentlich nicht so gerne Urlaub und hasst fliegen. Zu unserem heurigen Sommerurlaub habe ich ihn mehr oder weniger zwingen müssen (war eigentlich schon mehrmals so). Und einen Kurzurlaub, den wir geschenkt bekommen haben, schieben wir schon 2 Jahre vor uns her, weil wir laut ihm ja nie zeit haben...

Außerdem finde ich es nicht gut, dass es scheinbar eher ein Party-Urlaub ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 7:01

Grundsätzlich nicht schlimm!
Aber...!
Du sollst nicht allein feiern gehen.
Mit Dir schafft er es nicht so richtig in Urlaub zu fahren.
Das würde mir auch nicht gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 8:17

Ich finde
Es völlig daneben, dass er etwas tut was er bei dir nicht möchte. Kann er dir denn begründen weswegen er das auf einmal darf? Wenn nicht würde ich wahrscheinlich bei seiner Ankunft oder unter der Woche eröffnen, dass ich nächstes Wochenende auf Partykurztrip mit Freundinnen gehe. Kann ja nicht sein, dass der eine nur Rücksicht nimmt und der andere sowas raushaut wie dein Partner... Ich persönlich habe nichts dagegen wenn mein Partner sowas macht (aktuell ist er auch einen Freund über das Wochenende besuchen - aber er besteht auch auf Telefonate und meldet sich regelmäßig) und er findet sowas auch okay bei mir.... Und ich finde dass vor allem bei seiner Aussage dass du nicht sein Einverständnis hättest der Hund begraben liegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 11:54

Getrennten Urlaub
finden wir nicht ok.

Wir besuchen zwar manchmal alleine unsere Verwandten, aber als Paar möchten wir Dinge gemeinsam erleben.

Und dazu gehört auch, gemeinsam zu verreisen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 14:10

Danke für all eure Antworten.

@ heartsease: Das finde ich auch so. Urlaube waren für mich immer etwas Heiliges. Dort verbrachten ich die schönsten Tage meines Lebens. Und das war nicht deshalb, weil der Urlaubsort so schön war, sondern deshalb, weil ich dort die ganze Zeit mit meinem Schatz alleine war. Städte, die ich beruflich besuchen musste, waren nur halb so schön wie dieselben Städte, wenn ich sie mit meinem Liebsten besuchte...

@ purplemond: Er ist 27. Für eine Midlife-Crisis fast noch zu früh. Aber man kann ja nie wissen... Wir sind eben schon in sehr jungen Jahren zusammen gekommen.

@ doriane1609: Das mit heute Abend nicht zu Hause sein, wenn er kommt, ist eine gute Idee. Hab schon mit Freunden was ausgemacht

Mein Mann kann und würde es mir sicher nicht verbieten, dass ich alleine mir Freundinnen fortgehe oder Urlaub fahre. Er würde es eben nur nicht gut finden - genauso wenig wie ich bei ihm. Ich befürchte nur, wenn ich jetzt auch anfange, etwas alleine zu machen, macht er noch öfter etwas mit Arbeitskollegen alleine und dann kommen wir in einen Teufelskreis... Und ich möchte das ja gar nicht - ich möchte mit ihm meine Zeit verbringen

Es ist nicht nur der Urlaub. Wir machen ja leider auch fast keine Tagesausflüge mehr zusammen ohne vorher darüber diskutieren zu müssen oder ohne dass uns Freunde mitnehmen.

Anscheinend ist es naiv von mir zu glauben, dass die Liebe nach 10 Jahren noch immer so groß ist wie am Anfang, und dass alles so schön bleibt wie es war. Irgendwann ist anscheinend die Luft raus. Schade nur, dass dieses Gefühl einseitig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 14:15
In Antwort auf fayiz_12267755

Danke für all eure Antworten.

@ heartsease: Das finde ich auch so. Urlaube waren für mich immer etwas Heiliges. Dort verbrachten ich die schönsten Tage meines Lebens. Und das war nicht deshalb, weil der Urlaubsort so schön war, sondern deshalb, weil ich dort die ganze Zeit mit meinem Schatz alleine war. Städte, die ich beruflich besuchen musste, waren nur halb so schön wie dieselben Städte, wenn ich sie mit meinem Liebsten besuchte...

@ purplemond: Er ist 27. Für eine Midlife-Crisis fast noch zu früh. Aber man kann ja nie wissen... Wir sind eben schon in sehr jungen Jahren zusammen gekommen.

@ doriane1609: Das mit heute Abend nicht zu Hause sein, wenn er kommt, ist eine gute Idee. Hab schon mit Freunden was ausgemacht

Mein Mann kann und würde es mir sicher nicht verbieten, dass ich alleine mir Freundinnen fortgehe oder Urlaub fahre. Er würde es eben nur nicht gut finden - genauso wenig wie ich bei ihm. Ich befürchte nur, wenn ich jetzt auch anfange, etwas alleine zu machen, macht er noch öfter etwas mit Arbeitskollegen alleine und dann kommen wir in einen Teufelskreis... Und ich möchte das ja gar nicht - ich möchte mit ihm meine Zeit verbringen

Es ist nicht nur der Urlaub. Wir machen ja leider auch fast keine Tagesausflüge mehr zusammen ohne vorher darüber diskutieren zu müssen oder ohne dass uns Freunde mitnehmen.

Anscheinend ist es naiv von mir zu glauben, dass die Liebe nach 10 Jahren noch immer so groß ist wie am Anfang, und dass alles so schön bleibt wie es war. Irgendwann ist anscheinend die Luft raus. Schade nur, dass dieses Gefühl einseitig ist.

Liebe nach 10 Jahren noch immer so groß ist wie am Anfang
Nö, ist nicht naiv.

Wir sind noch keine 10, aber dafür 7 Jahre zusammen und die Gefühle sind nicht schwächer und unromantischer geworden.

Kenne viele Paare, die das auch nach 50 Jahren noch sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 14:19

Wäre es anders,
würde es anders laufen.

Mein Mann lässt sich nichts vorschreiben.

Wir schmieren uns gegenseitig manchmal Brote, aber eher am Wochenende.
Und bügeln tut keiner von uns beiden.

Mein Mann ist hier in diesem Forum nicht aktiv, insofern wird er auch nicht "alleine antworten".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club