Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alleine

Alleine

2. November um 23:09

Hallo zusammen,

Ich habe mich mit 15 in meinen jetzigen Freund verliebt. Wir sind seit 4 Jahren zusammen. Am Anfang war alles in Ordnung. Mit der Zeit wurde es immer "langweiliger". Ich habe immer gemacht und er war immer genervt. So á la, kannst das nich selber machen. Ich habe nie ne Einladung, Überraschung, Geschenk oder einfach eine Aufmerksamkeit von ihm bekommen. Am Geburtstag schenkt er mir Schokolade oder Zeug das er selbst gern hätte. Ichhabe mehrere Gespräche mit ihm geführt. Ihn auf meine Bedürfnisse aufmerksam gemacht aber er macht nichts. Kurze Situationen: er 1/2 Jahr in Dublin, ich komme für 2 Wochen. Er hat schule Montag bis Freitag und ich hab nachdem ich die Stadt erkundigt habe gewartet. Sind was trinken gegangen dann ins Bett. Sagte er habe bestimmte Anwesenheitspflicht und kann nicht frei nehmen. Er hat sich für mich kein frei genommen ist aber mit neu erworbenen Freunden während der schulzeit ein historisches Monument anschauen gegangen.
Hat seinen Arbeiteskollegen, welche mich zum essen eingeladen haben, gesagt ich kõnnte nicht kommen, da ich arbeite. Wir hatten das zuvor besprochen und ich hatte frei... Kam zu mir und überbrachte mir stolz die Nachricht... Hab mich selten so verarsch gefühlt.
Kocht nicht für mich, macht mir sonst keine Aufmerksamkeiten und unternimmt nie vin selbst etwas mit mir. Ich muss fast darum betteln. Er stellt seine Freunde an erste stelle, ich komme immer danach. Ich habe das Gefühl er kennt mich nicht. Ich bin oft alleine, wir waren vorher oft zusammen im Ausgang, was zu übermässigen Alkoholkonsum führte, wodurch ich mir alles schön getrunken habe. Ich gab ihm mitte September eine Frist und wir versprachen uns beide uns mehr anzustrengen. Aber er hat nichts gemacht... Ich habe weiterhin candlelight dinners gemacht, aufgeräumt und ihn darum gebeten mit mir etwas zu unternehmen... Nur damit er mich fragt ob wir das nicht verschieben können da ihn ein gemeinsamer Freund gefragt hat ib sie wandern gehen können. Macht mir Vorhaltungen, dass ich zu viel Arbeite, zieht seine überstunden aber nur für Freunde ein. Ich weiss nicht was machen.... Ich liebe ihn aber ich bin immer alleine. Wir wohnen zusammen und ich würde sogar eine paartherapie in Betracht ziehen.

Mehr lesen

2. November um 23:12
In Antwort auf user1806770763

Hallo zusammen, 

Ich habe mich mit 15 in meinen jetzigen Freund verliebt. Wir sind seit 4 Jahren zusammen. Am Anfang war alles in Ordnung. Mit der Zeit wurde es immer "langweiliger". Ich habe immer gemacht und er war immer genervt. So á la, kannst das nich selber machen. Ich habe nie ne Einladung, Überraschung, Geschenk oder einfach eine Aufmerksamkeit von ihm bekommen. Am Geburtstag schenkt er mir Schokolade oder Zeug das er selbst gern hätte. Ichhabe mehrere Gespräche mit ihm geführt. Ihn auf meine Bedürfnisse aufmerksam gemacht aber er macht nichts. Kurze Situationen: er 1/2 Jahr in Dublin, ich komme für 2 Wochen. Er hat schule Montag bis Freitag und ich hab nachdem ich die Stadt erkundigt habe gewartet. Sind was trinken gegangen dann ins Bett. Sagte er habe bestimmte Anwesenheitspflicht und kann nicht frei nehmen. Er hat sich für mich kein frei genommen ist aber mit neu erworbenen Freunden während der schulzeit ein historisches Monument anschauen gegangen. 
Hat seinen Arbeiteskollegen, welche mich zum essen eingeladen haben, gesagt ich kõnnte nicht kommen, da ich arbeite. Wir hatten das zuvor besprochen und ich hatte frei... Kam zu mir und überbrachte mir stolz die Nachricht... Hab mich selten so verarsch gefühlt. 
Kocht nicht für mich, macht mir sonst keine Aufmerksamkeiten und unternimmt nie vin selbst etwas mit mir. Ich muss fast darum betteln. Er stellt seine Freunde an erste stelle, ich komme immer danach. Ich habe das Gefühl er kennt mich nicht. Ich bin oft alleine, wir waren vorher oft zusammen im Ausgang, was zu übermässigen Alkoholkonsum führte, wodurch ich mir alles schön getrunken habe. Ich gab ihm mitte September eine Frist und wir versprachen uns beide uns mehr anzustrengen. Aber er hat nichts gemacht... Ich habe weiterhin candlelight dinners gemacht, aufgeräumt und ihn darum gebeten mit mir etwas zu unternehmen... Nur damit er mich fragt ob wir das nicht verschieben können da ihn ein gemeinsamer Freund gefragt hat ib sie wandern gehen können. Macht mir Vorhaltungen, dass ich zu viel Arbeite, zieht seine überstunden aber nur für Freunde ein. Ich weiss nicht was machen.... Ich liebe ihn aber ich bin immer alleine. Wir wohnen zusammen und ich würde sogar eine paartherapie in Betracht ziehen. 
 

Ich bin jetzt 24. Btw. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 0:17
In Antwort auf user1806770763

Ich bin jetzt 24. Btw. 

Liebe TE, nur zum richtigen  Verständnis, Du bist seit 9 Jahren in ihn verliebt, aber seid erst seit 4 Jahren zusammen? Warum seid Ihr damals zusammen gekommen? Für mich hört sich das nicht nach Verliebtheit seinerseits an! Es tut mir so leid für Dich 💕! Du scheinst so viel mehr in die Beziehung zu investieren...
du bist nicht so wichtig! Guck das Du daraus kommst! Du hast was besseres verdient! Und das findest Du auch...
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 9:00

Lass mich raten - die Beziehung ist damals auch auf dein Betreiben zustande gekommen, und er musste sich noch nie richtig um dich bemühen? Klingt für mich irgendwie alles so, als wär er mit dir zusammen, weil's für ihn am bequemsten ist. Er muss nicht viel tun und hat trotzdem ne Partnerin, die ihn anschaut, als wär er Gottes Geschenk an die Menschheit.


"Ich gab ihm mitte September eine Frist und wir versprachen uns beide uns mehr anzustrengen."

Bis wann geht denn deine Frist? Und wieso schreibst du jetzt, ihr wolltet euch "beide" mehr anstrengen, also du auch? So wie du's im restlichen Thread beschreibst, bist du doch schon die ganze Zeit am Rödeln?


"Ich habe das Gefühl er kennt mich nicht."

Und ich hab ein wenig das Gefühl, du kennst ihn auch nicht so wirklich - du hast so ne feste Vorstellung von deinem Traumtypen und deiner Traumbeziehung im Kopf und bist so damit beschäftigt, die Realität deinen Vorstellungen anzupassen, dass du völlig vergisst, die Realität erstmal so wirklich zur Kenntnis zu nehmen.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

3. November um 10:47
In Antwort auf user1806770763

Hallo zusammen, 

Ich habe mich mit 15 in meinen jetzigen Freund verliebt. Wir sind seit 4 Jahren zusammen. Am Anfang war alles in Ordnung. Mit der Zeit wurde es immer "langweiliger". Ich habe immer gemacht und er war immer genervt. So á la, kannst das nich selber machen. Ich habe nie ne Einladung, Überraschung, Geschenk oder einfach eine Aufmerksamkeit von ihm bekommen. Am Geburtstag schenkt er mir Schokolade oder Zeug das er selbst gern hätte. Ichhabe mehrere Gespräche mit ihm geführt. Ihn auf meine Bedürfnisse aufmerksam gemacht aber er macht nichts. Kurze Situationen: er 1/2 Jahr in Dublin, ich komme für 2 Wochen. Er hat schule Montag bis Freitag und ich hab nachdem ich die Stadt erkundigt habe gewartet. Sind was trinken gegangen dann ins Bett. Sagte er habe bestimmte Anwesenheitspflicht und kann nicht frei nehmen. Er hat sich für mich kein frei genommen ist aber mit neu erworbenen Freunden während der schulzeit ein historisches Monument anschauen gegangen. 
Hat seinen Arbeiteskollegen, welche mich zum essen eingeladen haben, gesagt ich kõnnte nicht kommen, da ich arbeite. Wir hatten das zuvor besprochen und ich hatte frei... Kam zu mir und überbrachte mir stolz die Nachricht... Hab mich selten so verarsch gefühlt. 
Kocht nicht für mich, macht mir sonst keine Aufmerksamkeiten und unternimmt nie vin selbst etwas mit mir. Ich muss fast darum betteln. Er stellt seine Freunde an erste stelle, ich komme immer danach. Ich habe das Gefühl er kennt mich nicht. Ich bin oft alleine, wir waren vorher oft zusammen im Ausgang, was zu übermässigen Alkoholkonsum führte, wodurch ich mir alles schön getrunken habe. Ich gab ihm mitte September eine Frist und wir versprachen uns beide uns mehr anzustrengen. Aber er hat nichts gemacht... Ich habe weiterhin candlelight dinners gemacht, aufgeräumt und ihn darum gebeten mit mir etwas zu unternehmen... Nur damit er mich fragt ob wir das nicht verschieben können da ihn ein gemeinsamer Freund gefragt hat ib sie wandern gehen können. Macht mir Vorhaltungen, dass ich zu viel Arbeite, zieht seine überstunden aber nur für Freunde ein. Ich weiss nicht was machen.... Ich liebe ihn aber ich bin immer alleine. Wir wohnen zusammen und ich würde sogar eine paartherapie in Betracht ziehen. 
 

glücklich bist du nicht, er Ändert nichts...   ergo?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 11:42
In Antwort auf cefeu1

Lass mich raten - die Beziehung ist damals auch auf dein Betreiben zustande gekommen, und er musste sich noch nie richtig um dich bemühen? Klingt für mich irgendwie alles so, als wär er mit dir zusammen, weil's für ihn am bequemsten ist. Er muss nicht viel tun und hat trotzdem ne Partnerin, die ihn anschaut, als wär er Gottes Geschenk an die Menschheit.


"Ich gab ihm mitte September eine Frist und wir versprachen uns beide uns mehr anzustrengen."

Bis wann geht denn deine Frist? Und wieso schreibst du jetzt, ihr wolltet euch "beide" mehr anstrengen, also du auch? So wie du's im restlichen Thread beschreibst, bist du doch schon die ganze Zeit am Rödeln?


"Ich habe das Gefühl er kennt mich nicht."

Und ich hab ein wenig das Gefühl, du kennst ihn auch nicht so wirklich - du hast so ne feste Vorstellung von deinem Traumtypen und deiner Traumbeziehung im Kopf und bist so damit beschäftigt, die Realität deinen Vorstellungen anzupassen, dass du völlig vergisst, die Realität erstmal so wirklich zur Kenntnis zu nehmen.

lg
cefeu

Danke für deine Antwort,
Tatsächlich habe ich gekämpft für diese Bezeichnung. Er war eher der Spätzünder, also in allen Belangen. Am Anfang hat er sich wirklich Mühe gegeben. Wir reden von wirklich kleinen Aufmerksamkeiten nichts grosses, verlange ich auch nicht. Es ist von seiner Seite ziemlich schnell eingeschlafen. Er ist nicht bereit spontan mit mir irgendwo hin zu gehen ausser in die Bar um die Ecke. Immer wenn ich ihn darauf anspreche heisst ,,bring nen Vorschlag." Die Frist dauerte bis Ende Oktober. Er verlangte Bemühungen von mir da ich mich irgendwann quer gestellt habe. Bin alleine weggegangen, habe nicht mehr gekocht und nicht mehr für ihn eingekauft. Er liess immer alles vergammeln. Egal. Schon in der ersten Woche wollte er mich für einen Freund versetzen und machte mir dann so unterschwellige Bemerkungen, welche mich stinksauer machten. Ich erwartete keinen Traummann, dass war er früher mal. Ich habe meine Erwartungen recht gut angepasst. Mit "er kennt mich nicht" meinte ich tatsächlich, da er mir nie zuzuhören scheint, hat er wirklich keine Vorstellung von dem was mich ausmacht. Ich schraubqre meine Erwartungen sogar jedesmal wieder runter und pass mivh der Situation an, was mir nicht hilft weil die Spontanität oder der Wille mir Wertschätzung entgegen zu bringen immer noch fehlen. Er bedankt sich immer wenn ich etwas für ihn mache, ist aber nicht bereit ebenso etwas für mich zu tun. Ich habe ihm gesagt dass ich eine Paartherapie in Betracht ziehe, seine Antwort war "OK". 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 11:45
In Antwort auf jasmin7190

glücklich bist du nicht, er Ändert nichts...   ergo?

Hallo, danke für deine Antwort. 
Ne nicht wirklich. Habe ihm gesagt dass ich noch eine Paartherapie in Betracht ziehen würde. Hab echt die Nase voll mir stendig den Mund fusellig zu reden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 11:49
In Antwort auf user1806770763

Danke für deine Antwort,
Tatsächlich habe ich gekämpft für diese Bezeichnung. Er war eher der Spätzünder, also in allen Belangen. Am Anfang hat er sich wirklich Mühe gegeben. Wir reden von wirklich kleinen Aufmerksamkeiten nichts grosses, verlange ich auch nicht. Es ist von seiner Seite ziemlich schnell eingeschlafen. Er ist nicht bereit spontan mit mir irgendwo hin zu gehen ausser in die Bar um die Ecke. Immer wenn ich ihn darauf anspreche heisst ,,bring nen Vorschlag." Die Frist dauerte bis Ende Oktober. Er verlangte Bemühungen von mir da ich mich irgendwann quer gestellt habe. Bin alleine weggegangen, habe nicht mehr gekocht und nicht mehr für ihn eingekauft. Er liess immer alles vergammeln. Egal. Schon in der ersten Woche wollte er mich für einen Freund versetzen und machte mir dann so unterschwellige Bemerkungen, welche mich stinksauer machten. Ich erwartete keinen Traummann, dass war er früher mal. Ich habe meine Erwartungen recht gut angepasst. Mit "er kennt mich nicht" meinte ich tatsächlich, da er mir nie zuzuhören scheint, hat er wirklich keine Vorstellung von dem was mich ausmacht. Ich schraubqre meine Erwartungen sogar jedesmal wieder runter und pass mivh der Situation an, was mir nicht hilft weil die Spontanität oder der Wille mir Wertschätzung entgegen zu bringen immer noch fehlen. Er bedankt sich immer wenn ich etwas für ihn mache, ist aber nicht bereit ebenso etwas für mich zu tun. Ich habe ihm gesagt dass ich eine Paartherapie in Betracht ziehe, seine Antwort war "OK". 

Ja wie gesagt - er ist es offenbar gewohnt, dass du die treibende Kraft in der Beziehung bist und er kaum was tun muss, um dich zu "halten". Solange du daran nix änderst und nur weiter brav deine Erwartungen nach unten schraubst, läuft das auch weiter so, denn warum sollte er was ändern? Erwartest du, dass irgendwann der berühmte "tipping point" kommt, an dem er merkt, wie wahnsinnig viel du für ihn tust und wie wahnsinnig wenig er für dich, und selber auf die Idee kommt, dass er das unbedingt ändern muss? Warum sollte er? Läuft doch auch so für ihn. Du zeigst ihm, wie er dich behandeln kann, und weil das für ihn so schön bequem ist, wird er dich auch in Zukunft nicht anders behandeln, solange du es zulässt und vielleicht mal meckerst, aber doch keine wirklichen Konsequenzen ziehst.

"Die Frist dauerte bis Ende Oktober."

Und jetzt ist sie rum. Getan hat sich nicht wirklich was. Anscheinend nimmt er dich nicht mal ernst. Also wären doch jetzt mal besagte Konsequenzen fällig, wenn du noch nen Ansatz von Selbstachtung behalten willst, oder nicht?

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

3. November um 11:55
In Antwort auf user1806770763

Hallo, danke für deine Antwort. 
Ne nicht wirklich. Habe ihm gesagt dass ich noch eine Paartherapie in Betracht ziehen würde. Hab echt die Nase voll mir stendig den Mund fusellig zu reden. 

"Hab echt die Nase voll mir stendig den Mund fusellig zu reden."

Ah, dazu fällt mir noch ein Beitrag aus meinem Lieblings-Beziehungs-Blog ein, falls du gut englisch liest: https://www.baggagereclaim.co.uk/women-who-talk-think-too-much-wasting-time-explaining-discussing-with-men-that-dont-want-to-listen/

Kurz gesagt, die Message aus diesem Beitrag: Damit es irgendwas bringt, dir den Mund fusselig zu reden, müsste er sich ja erstmal für deine Bedürfnisse interessieren - und dass er das nicht oder nur sehr mäßig tut, das zeigt ja schon sein Verhalten, wegen dem du dir überhaupt erst den Mund fusselig redest. Also, wenn er's nach zwei- oder dreimaligem Ansprechen noch nicht kapiert hat, dann sinken die Erfolgsaussichten solcher Gespräche sehr schnell ins Bodenlose, weil dann eben schon die Grundvoraussetzungen fehlen.

lg
cefeu
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 11:57
In Antwort auf cefeu1

Ja wie gesagt - er ist es offenbar gewohnt, dass du die treibende Kraft in der Beziehung bist und er kaum was tun muss, um dich zu "halten". Solange du daran nix änderst und nur weiter brav deine Erwartungen nach unten schraubst, läuft das auch weiter so, denn warum sollte er was ändern? Erwartest du, dass irgendwann der berühmte "tipping point" kommt, an dem er merkt, wie wahnsinnig viel du für ihn tust und wie wahnsinnig wenig er für dich, und selber auf die Idee kommt, dass er das unbedingt ändern muss? Warum sollte er? Läuft doch auch so für ihn. Du zeigst ihm, wie er dich behandeln kann, und weil das für ihn so schön bequem ist, wird er dich auch in Zukunft nicht anders behandeln, solange du es zulässt und vielleicht mal meckerst, aber doch keine wirklichen Konsequenzen ziehst.

"Die Frist dauerte bis Ende Oktober."

Und jetzt ist sie rum. Getan hat sich nicht wirklich was. Anscheinend nimmt er dich nicht mal ernst. Also wären doch jetzt mal besagte Konsequenzen fällig, wenn du noch nen Ansatz von Selbstachtung behalten willst, oder nicht?

lg
cefeu

Wo du recht hast
Ist für mich der nächsten Schritt. Ich muss das heute noch mit ihm evaluieren, wenn er nichts gescheites zu sagen hat läuft es auf die entgültige Trennung heraus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper