Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alle Jahre wieder: Er meldet sich nicht

Alle Jahre wieder: Er meldet sich nicht

24. März 2018 um 19:42

Anfang letzten Jahres habe ich auf einem Konzert einen supernetten Typen kennengelernt. Er hat mich gleich am ersten Abend angeflirtet und Andeutungen gemacht, dass er mich gerne näher kennenlernen würde. Ich war aber recht zurückhaltend, weil ich damals frisch aus einer Beziehung kam und noch nicht bereit für was Neues war. Haben uns dann bis Mai in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder auf Konzerten und Festivals gesehen. Er ist jedes Mal auf mich zugekommen, war total lieb und machte einen interessierten Eindruck.

​Von Mai bis Dezember haben wir uns gar nicht gesehen. Ich war aus beruflichen Gründen stark eingespannt und selten unterwegs. Weil wir weder Telefonnummern, noch E-Mail-Adressen getauscht hatten und er keinen FB-Account hat, gab es in dieser Zeit keinen Kontakt. Im Dezember kam es überraschend zu einem Wiedersehen auf einer Party. Ich hatte ein Date und war mit einem anderen Mann dort (mit dem es nichts geworden ist, weil es auf beiden Seiten nicht gefunkt hat). Er ist trotzdem immer wieder zu mir gekommen und hat das Gespräch gesucht.

​Vor 2 Wochen begegneten wir uns auf einem Festival. Die Freude über das Wiedersehen war auf beiden Seiten groß. Diesmal meinte er, dass er nicht länger warten wollte und fragte schnell nach meiner Nummer. Er hat sich an beiden Tagen sehr um mich bemüht, mich mehrmals eingeladen und die ersten Küsse wurden ausgetauscht. Er hat mich auch an beiden Tagen zum Hotel zurückgebracht ohne zu versuchen, bei mir zu übernachten (er hatte ein Doppelzimmer mit einem Kumpel in einem anderen Hotel). Ich hatte die ganze Zeit ein sehr positives Gefühl. Er meinte immer wieder, dass er mich sehr gerne näher kennenlernen möchte, weil er mich sehr interessant findet. Im Gegensatz zu vielen anderen Männern redete er nicht nur über sich, sondern ging auch sehr auf mich ein und wollte mehr über mich erfahren.

​Nun trennen uns ca. 150 km. Ich wohne in einer Großstadt, er auf dem Dorf mitten in der Pampa. Ich besitze kein Auto, aber er betonte mehrmals, dass ihm das nichts ausmacht und er bereit sei, für mich Umwege in Kauf zu nehmen, weil ich ihm das wert bin. Jetzt sind 2 Wochen vergangen, und er hat noch nicht nach einem weiteren Treffen gefragt. Dass er vergeben ist und zweigleisig fährt, glaube ich nicht bzw. weiß es ganz sicher - wir haben gemeinsame Freunde, die bei ihm in der Nähe wohnen und es wissen. Er hat schon länger keine Frau mehr gehabt. Wenn ich jemanden kennengelernt habe und ihn interessant finde, würde ich trotz Entfernung versuchen, einigermaßen zeitnah das nächste Treffen auszumachen. Deshalb finde ich es schade, dass diesbezüglich nichts von ihm kommt.

​Würdet ihr die Sache an meiner Stelle abhaken?

Mehr lesen

24. März 2018 um 20:00

Mmmm, vielleicht habe ich mich in der Überschrift ein wenig falsch ausgedrückt. Der Mann möchte mich auf einem Konzert Ende April wiedersehen. Ich finde das aber ganz schön spät, wenn man bedenkt, dass wir uns vor 2 Wochen getroffen haben und es bis Ende April noch ein Weilchen hin ist.

​Außerdem hat er mir beim Abschied gesagt, dass er nicht der Typ für Telefonate und schriftlichen Kontakt ist und den persönlichen Kontakt bevorzugt. Trotzdem wäre es mir lieber, etwas öfter von ihm zu hören bzw. zu lesen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 20:14

Nun schreiben und anrufen, sollte eigentlich kein Problem sein. Wobei der persönliche Kontakt natürlich immer besser ist. Aber wenn das nicht geht, sollte man auch die anderen Möglichkeiten nutzen. Ich würde es tun.....und denke, die Mehrheit sieht das genauso. Also mangelhaftes oder nur freundschaftliches Interesse von seiner Seite. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 20:16

Ich denke darüber nach, das Konzert abzusagen. Musikalisch ist es nicht wirklich interessant für mich. Warum soll ich ein Konzert besuchen, wenn die Musik nicht meine Baustelle ist und der Mensch, den ich gerne wiedersehen würde, sich so wenig Mühe gibt? Eine Woche später sehen wir uns sowieso wieder, weil wir auf ein Festival gehen, welches für uns beide interessant ist.

​Ich hatte schon Fernbeziehungen und würde mich auch wieder darauf einlassen, aber nur unter der Bedingung, dass wir uns jedes oder wenigstens jedes 2. Wochenende sehen. In der Vergangenheit hatte ich Männer, denen ein Treffen alle paar Wochen mal gereicht hat und die sich zwischen den Treffen selten bei mir gemeldet haben. Darauf habe ich keine Lust mehr. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 20:31

Melden kann man sich in der heutigen Zeit immer. Die technischen Möglichkeiten sind ja vorhanden. Eine Beziehung, auch Fernbeziehung, sollte so etwas auch beinhalten. Da kann ich dich verstehen, das du das nicht mehr möchtest. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 20:44
In Antwort auf scorpi40

Melden kann man sich in der heutigen Zeit immer. Die technischen Möglichkeiten sind ja vorhanden. Eine Beziehung, auch Fernbeziehung, sollte so etwas auch beinhalten. Da kann ich dich verstehen, das du das nicht mehr möchtest. 

Tja, nur ist er dummerweise sehr altmodisch in dieser Hinsicht. E-Mails schreibt er ungern und selten, FB lehnt er komplett ab und will sich dort erst gar nicht registrieren. Der Mann hat auch erst seit kurzem ein Smartphone, weil sein altes Handy den Geist aufgeben hat und ist genervt, wenn ihn seine Freunde öfters auf WA anschreiben. WA wollte er sich anfangs gar nicht runterladen, seine Freunde mussten ihn lange dazu überreden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 20:49

Egal wie altmodisch er ist.. man findet immer einen Weg, wenn man Interesse hat! Er hat WA und meldet sich trotzdem nicht... Da sollte es doch mal klick machen.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 20:57

So altmodisch kann ein Mann doch gar nicht sein. Also ich persönlich kenne nur einen Menschen, der nicht die Möglichkeiten der Technik zu nutzen weiß. Gut, Facebook muss nicht unbedingt sein, aber man kann ja auch auf die gute alte SMS zurück greifen. Wobei natürlich von den Kosten her WA wohl am besten ist. Und hätte er tatsächlich ernsthaftes Interesse....würde er das. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 21:08

Es ist ja nicht so, dass er auf WA gar nicht schreibt. Mich stört in erster Linie, dass das nächste Treffen erst in einem Monat stattfinden soll. Das geht für mich nicht. Ich werde auch andere Männer daten, falls sich etwas ergibt. Mir ist es wichtig, dass ein Mann mir regelmäßig zeigt, dass ihm etwas an mir liegt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 21:56

also ist ja nicht kein Kontakt da, ihr schreibt über WA. Du möchtest aber ein (früheres) Treffen.

->Wartest du denn darauf, bis er eins vorschlägt oder fragst du selbst nach einem Treffen/bzw schlägst etwas vor, worauf er aber nicht eingeht?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 22:09
In Antwort auf deflorin

also ist ja nicht kein Kontakt da, ihr schreibt über WA. Du möchtest aber ein (früheres) Treffen.

->Wartest du denn darauf, bis er eins vorschlägt oder fragst du selbst nach einem Treffen/bzw schlägst etwas vor, worauf er aber nicht eingeht?

Ich habe kein Treffen vorgeschlagen. Mir ist es schon mehrmals passiert, dass ich nette Männer kennengelernt haben, die anfangs sehr interessiert wirkten und dann nach dem Austausch der Nummern nicht zeitnah ein Treffen vorgeschlagen haben. Wenn ich dann nach einem Treffen fragte, wurde ich mit Ausreden abgespeist. Dafür habe ich keinen Nerv mehr, soll er doch was vorschlagen.

​Ich kenne wirklich viele Paare, die sich auf Konzerten kennengelernt haben. Aber bei denen lief das von Anfang an anders. Nach den ersten Annäherungen auf den Gigs gab es regelmäßigen Kontakt und zeitnahe Treffen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 22:27
In Antwort auf karolisa

Ich habe kein Treffen vorgeschlagen. Mir ist es schon mehrmals passiert, dass ich nette Männer kennengelernt haben, die anfangs sehr interessiert wirkten und dann nach dem Austausch der Nummern nicht zeitnah ein Treffen vorgeschlagen haben. Wenn ich dann nach einem Treffen fragte, wurde ich mit Ausreden abgespeist. Dafür habe ich keinen Nerv mehr, soll er doch was vorschlagen.

​Ich kenne wirklich viele Paare, die sich auf Konzerten kennengelernt haben. Aber bei denen lief das von Anfang an anders. Nach den ersten Annäherungen auf den Gigs gab es regelmäßigen Kontakt und zeitnahe Treffen. 

naja der Typ tönt aber für mich nicht nach einem Durchschnitts-Ars**, wenn ich ehrlich bin. Sondern eher nach einem zurückhaltenden Menschen, der sich mit den gesellschaftlichen Konventionen einfach nicht so anfreunden kann. (ok, kann auch falsch liegen, aber so lese ich das raus...)

Ausserdem hat er doch ein Treffen vorgeschlagen: das Konzert im April! Gut, für dich ist das zu lange hin, aber vielleicht möcht er das ganze halt sehr (sehr!) langsam angehen... 

Nur weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast, jetzt nicht wenigstens einen Versuch zu wagen, finde ich ehrlich gesagt etwas schwach - warum muss er sein Interesse durch eine Date-Anfrage zeigen, aber du nicht? Vielleicht wartet er genauso darauf, dass du etwas vorschlägst, aus Angst vor einem Korb?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 22:50
In Antwort auf deflorin

naja der Typ tönt aber für mich nicht nach einem Durchschnitts-Ars**, wenn ich ehrlich bin. Sondern eher nach einem zurückhaltenden Menschen, der sich mit den gesellschaftlichen Konventionen einfach nicht so anfreunden kann. (ok, kann auch falsch liegen, aber so lese ich das raus...)

Ausserdem hat er doch ein Treffen vorgeschlagen: das Konzert im April! Gut, für dich ist das zu lange hin, aber vielleicht möcht er das ganze halt sehr (sehr!) langsam angehen... 

Nur weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast, jetzt nicht wenigstens einen Versuch zu wagen, finde ich ehrlich gesagt etwas schwach - warum muss er sein Interesse durch eine Date-Anfrage zeigen, aber du nicht? Vielleicht wartet er genauso darauf, dass du etwas vorschlägst, aus Angst vor einem Korb?

Ein Ar... ist er absolut nicht. Alle, die ihn kennen, sprechen sehr positiv über ihn und sagen, dass das ein ganz lieber Mensch ist. Diesen Eindruck hatte ich auch schon immer von ihm. Wenn wir uns gesehen haben, hat er mich immer so behandelt, wie ich mir das von einem Mann gewünscht habe - und zwar ganz freiwillig und ohne Aufforderung meinerseits.

​Mal sehen, was bei den nächsten Treffen passiert. Im Juni macht er eine Feier bei sich zu Hause und hat mich auch dazu eingeladen. Ich bin mal gespannt, was passiert.

​Angst vor einem Korb kann ich mir bei ihm trotz seines Hintergrundes nicht vorstellen. Der Mann wird nämlich hauptsächlich deshalb von Frauen abgewiesen, weil er mit Stress schnell überfordert ist und aus diesem Grund "nur" halbtags arbeitet. Die meisten Frauen wollen aber nur Männer mit Vollzeitjobs. Mich persönlich stört das nicht, da ich in Vollzeit arbeite und mein eigenes Geld verdiene.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2018 um 23:28
In Antwort auf karolisa

Ein Ar... ist er absolut nicht. Alle, die ihn kennen, sprechen sehr positiv über ihn und sagen, dass das ein ganz lieber Mensch ist. Diesen Eindruck hatte ich auch schon immer von ihm. Wenn wir uns gesehen haben, hat er mich immer so behandelt, wie ich mir das von einem Mann gewünscht habe - und zwar ganz freiwillig und ohne Aufforderung meinerseits.

​Mal sehen, was bei den nächsten Treffen passiert. Im Juni macht er eine Feier bei sich zu Hause und hat mich auch dazu eingeladen. Ich bin mal gespannt, was passiert.

​Angst vor einem Korb kann ich mir bei ihm trotz seines Hintergrundes nicht vorstellen. Der Mann wird nämlich hauptsächlich deshalb von Frauen abgewiesen, weil er mit Stress schnell überfordert ist und aus diesem Grund "nur" halbtags arbeitet. Die meisten Frauen wollen aber nur Männer mit Vollzeitjobs. Mich persönlich stört das nicht, da ich in Vollzeit arbeite und mein eigenes Geld verdiene.

Na, siehst du! Also das sind schon 2 Treffen, die weit in der Zukunft liegen. Wenn er dich nicht mögen würde, wäre er doch nie auf die Idee gekommen, dich jetzt schon zu fragen/ dazu einzuladen!

Stress kann ja nicht nur in der Arbeit entstehen, sondern auch in Beziehungen! Gerade deshalb möchte er es vlt langsam angehen, wenn er merkt, dass sich das wirklich zu etwas entwickeln könnte.

Also pass auf, den eine solche Erwartungshaltung deinerseits (sprich, dass er den "nächstern Schritt" machen, oder sein Interesse zeigen muss, indem er dich nach einem Treffen fragt) kann genau diese Angst/diesen Stress/Überforderung auslösen!

Aus den wenigen informationen tönt es wirklich, als wäre der Typ deine Geduld wert!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 7:39

Telefonate mag er leider auch nicht. Um ehrlich zu sein kenne ich fast nur noch Männer, die ungern telefonieren. 

​Andererseits möchte ich nicht ungeduldig erscheinen und habe ihn deshalb noch nicht nach einem Treffen gefragt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 7:44
In Antwort auf deflorin

Na, siehst du! Also das sind schon 2 Treffen, die weit in der Zukunft liegen. Wenn er dich nicht mögen würde, wäre er doch nie auf die Idee gekommen, dich jetzt schon zu fragen/ dazu einzuladen!

Stress kann ja nicht nur in der Arbeit entstehen, sondern auch in Beziehungen! Gerade deshalb möchte er es vlt langsam angehen, wenn er merkt, dass sich das wirklich zu etwas entwickeln könnte.

Also pass auf, den eine solche Erwartungshaltung deinerseits (sprich, dass er den "nächstern Schritt" machen, oder sein Interesse zeigen muss, indem er dich nach einem Treffen fragt) kann genau diese Angst/diesen Stress/Überforderung auslösen!

Aus den wenigen informationen tönt es wirklich, als wäre der Typ deine Geduld wert!

Mir gefällt an ihm in erster Linie seine Art, mit Menschen umzugehen. Dieser Mann beurteilt Menschen nach ihrem Charakter und nicht nach Aussehen, Kontostand, Erfolg im Beruf, usw. Oberflächlichkeit und Arroganz kann er überhaupt nicht ausstehen. Er schaut sich die Leute, mit denen er in Kontakt kommt, schon genau an um zu sehen, wie sie ticken und hat keine Vorurteile. Wenn wir gemeinsam Zeit verbringen, achtet er darauf, dass ich mich auch wohl fühle und möchte nicht ausschließlich seine eigenen Bedürfnisse durchsetzen. Das ist es, was ich so anziehend an ihm finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 9:13
In Antwort auf karolisa

Anfang letzten Jahres habe ich auf einem Konzert einen supernetten Typen kennengelernt. Er hat mich gleich am ersten Abend angeflirtet und Andeutungen gemacht, dass er mich gerne näher kennenlernen würde. Ich war aber recht zurückhaltend, weil ich damals frisch aus einer Beziehung kam und noch nicht bereit für was Neues war. Haben uns dann bis Mai in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder auf Konzerten und Festivals gesehen. Er ist jedes Mal auf mich zugekommen, war total lieb und machte einen interessierten Eindruck.

​Von Mai bis Dezember haben wir uns gar nicht gesehen. Ich war aus beruflichen Gründen stark eingespannt und selten unterwegs. Weil wir weder Telefonnummern, noch E-Mail-Adressen getauscht hatten und er keinen FB-Account hat, gab es in dieser Zeit keinen Kontakt. Im Dezember kam es überraschend zu einem Wiedersehen auf einer Party. Ich hatte ein Date und war mit einem anderen Mann dort (mit dem es nichts geworden ist, weil es auf beiden Seiten nicht gefunkt hat). Er ist trotzdem immer wieder zu mir gekommen und hat das Gespräch gesucht.

​Vor 2 Wochen begegneten wir uns auf einem Festival. Die Freude über das Wiedersehen war auf beiden Seiten groß. Diesmal meinte er, dass er nicht länger warten wollte und fragte schnell nach meiner Nummer. Er hat sich an beiden Tagen sehr um mich bemüht, mich mehrmals eingeladen und die ersten Küsse wurden ausgetauscht. Er hat mich auch an beiden Tagen zum Hotel zurückgebracht ohne zu versuchen, bei mir zu übernachten (er hatte ein Doppelzimmer mit einem Kumpel in einem anderen Hotel). Ich hatte die ganze Zeit ein sehr positives Gefühl. Er meinte immer wieder, dass er mich sehr gerne näher kennenlernen möchte, weil er mich sehr interessant findet. Im Gegensatz zu vielen anderen Männern redete er nicht nur über sich, sondern ging auch sehr auf mich ein und wollte mehr über mich erfahren.

​Nun trennen uns ca. 150 km. Ich wohne in einer Großstadt, er auf dem Dorf mitten in der Pampa. Ich besitze kein Auto, aber er betonte mehrmals, dass ihm das nichts ausmacht und er bereit sei, für mich Umwege in Kauf zu nehmen, weil ich ihm das wert bin. Jetzt sind 2 Wochen vergangen, und er hat noch nicht nach einem weiteren Treffen gefragt. Dass er vergeben ist und zweigleisig fährt, glaube ich nicht bzw. weiß es ganz sicher - wir haben gemeinsame Freunde, die bei ihm in der Nähe wohnen und es wissen. Er hat schon länger keine Frau mehr gehabt. Wenn ich jemanden kennengelernt habe und ihn interessant finde, würde ich trotz Entfernung versuchen, einigermaßen zeitnah das nächste Treffen auszumachen. Deshalb finde ich es schade, dass diesbezüglich nichts von ihm kommt.

​Würdet ihr die Sache an meiner Stelle abhaken?

UNBEDINGT ABHAKEN! ich meine, der Kerl ist 150km entfernt und hat jetzt schon 2 Wochen nicht gefragt, ob er und wann er dich heiraten darf, ach ne, besuchen darf und bestimmt bist du in seinen Augen total hässlich. Und selber fragen ist ja verboten. Also kommt nur noch Abhaken in Frage. Dachte, das wäre klar...

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 9:15

Passiv zu sein, kann in manchen Situationen durchaus passend sein. Aber eben nicht in jeder. Ich zb. kenne mindestens einen Mann, wo es genau andersherum ist. Bei diesen hat die Frau damals genauf diesen Fehler gemacht....zu passiv. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 9:37
In Antwort auf karolisa

Telefonate mag er leider auch nicht. Um ehrlich zu sein kenne ich fast nur noch Männer, die ungern telefonieren. 

​Andererseits möchte ich nicht ungeduldig erscheinen und habe ihn deshalb noch nicht nach einem Treffen gefragt. 

Immer dieses Spielchen... Ich finde, man sollte instinktiv handeln und nicht ständig nachdenken ob es richtig oder falsch ist. Wenn man zusammen sein will, dann muss dieses Nähe-Distanz Verhältnis auf beiden Seiten stimmig sein. Ansonsten gibt es über kurz oder lang Probleme. Wieso gehen Frauen eigentlich immer davon aus , dass Mann zu spüren hat, wie er sich zu verhalten hat und wieviel Nähe der Dame genehm ist und wann es zu viel ist?! Er kennt dich doch nun auch noch nicht genug und in der heutigen Zeit möchte Frau doch so emanzipiert sein. Warum also nicht selbst Mal Zeichen senden, dass man Interesse hat. Ich finde es wird einfach zu viel nach gedacht. Wenn du wissen willst woran du bist, melde dich bei ihm und frag nach einem früheren Treffen. Dann siehst du ja wie er reagiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 11:10

Ich finde deine Erwatungshaltung ziemlich hoch. Es kommt so rüber, dass der Erstkontakt genau nach Schema X (natürlich nach deinen Erwartungen!) ablaufen soll. Wenn dies nicht der Fall ist, dann ist er eben nicht der Richtige für dich und du schmollst ein bisschen vor dich hin.
Im Leben ist aber nicht alles Schema X (vorallem nicht nach dem eigenen Schema), sondern es gibt noch andere Wege und Weisen. Ein paar davon haben hier schon andere aufgezählt.

Man könnte übrigens auch behaupten, dass du keine Interesse hast, da du nicht nach einem Date fragst. Oder muss das immer der Mann machen? (Hier sind wir wieder bei Schema X.)

Nach zwei Wochen sich zu überlegen ein Konzert wegen der Sache abzusagen finde ich reichlich übertrieben. Auch, dass du offensichtlich keine zwei Wochen warten kannst erscheint mir etwas "ungeduldig". Zumal ihr ja What's App Kontakt habt.

Lass es doch mal auf dich zukommen anstatt beleidigt zu sein, dass er deine Erwartungen nicht sofort und zu 100 % erfüllt. Es sind nämlich deine Erwartungen und kein allgemeingültiges Gesetz wie man sich zu verhalten hat, wenn man jemanden kennenlernt.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 11:56

Nun ja, bei unserem zufälligen Treffen auf den Konzerten bin ich auch einige Male als Erste zu ihm rübergegangen, um ihn zu begrüßen. Er hat sich jedes Mal sehr darüber gefreut. Mit anderen Männern habe ich diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht. Die wirkten interessiert, wenn sie auf mich zukamen, aber wenn ich als Erste zu ihnen ging, hatten sie nicht so wirklich Lust auf meine Gesellschaft. Bei diesem Mann war das anders. Es spielte keine Rolle, wer als Erster den anderen begrüßte und das Gespräch anfing.

​Ich weiß auch, dass er kein Typ für ONS und Affären ist. Schüchtern ist er allerdings auch nicht. Wenn ihm eine Frau gefällt, dann zeigt er ihr das auch. Von seinen Kumpels weiß ich, dass er vor ca. 3 Jahren mal an einer Frau aus seinem Freundeskreis interessiert war und ihr das auch deutlich gezeigt hat. Sie hatte aber zu keinem Zeitpunkt Interesse und gab ihm einen Korb. Heute sind die Beiden befreundet, die Frau ist anderweitig vergeben.

​Was mich ein bisschen unsicher macht ist die räumliche Entfernung. Leider habe ich schon mehrmals die Erfahrung gemacht, dass Männer sich weniger ins Zeug legen, wenn eine größere räumliche Entfernung besteht. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 12:17
In Antwort auf karolisa

Nun ja, bei unserem zufälligen Treffen auf den Konzerten bin ich auch einige Male als Erste zu ihm rübergegangen, um ihn zu begrüßen. Er hat sich jedes Mal sehr darüber gefreut. Mit anderen Männern habe ich diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht. Die wirkten interessiert, wenn sie auf mich zukamen, aber wenn ich als Erste zu ihnen ging, hatten sie nicht so wirklich Lust auf meine Gesellschaft. Bei diesem Mann war das anders. Es spielte keine Rolle, wer als Erster den anderen begrüßte und das Gespräch anfing.

​Ich weiß auch, dass er kein Typ für ONS und Affären ist. Schüchtern ist er allerdings auch nicht. Wenn ihm eine Frau gefällt, dann zeigt er ihr das auch. Von seinen Kumpels weiß ich, dass er vor ca. 3 Jahren mal an einer Frau aus seinem Freundeskreis interessiert war und ihr das auch deutlich gezeigt hat. Sie hatte aber zu keinem Zeitpunkt Interesse und gab ihm einen Korb. Heute sind die Beiden befreundet, die Frau ist anderweitig vergeben.

​Was mich ein bisschen unsicher macht ist die räumliche Entfernung. Leider habe ich schon mehrmals die Erfahrung gemacht, dass Männer sich weniger ins Zeug legen, wenn eine größere räumliche Entfernung besteht. 

Du kennst ja Männer 🤔. Es hat was mit den Gefühlen zu tun, ob sich jemand ins Zeug legt oder nicht und nicht mit der Entfernung! Mein Mann hat damals 5 Stunden von mir entfernt gewohnt und er hat sich immer sehr bemüht und jede Gelegenheit genutzt, mich zu sehen. Dies ein Jahr lang, dann sind wir zusammen gezogen.

Ich bin der Meinung, wenn man wirklich liebt, dann findet man auch einen Weg. Keiner sagt dass es ein leichter Weg ist, aber es gibt ihn.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 12:19
In Antwort auf happyend-w

Du kennst ja Männer 🤔. Es hat was mit den Gefühlen zu tun, ob sich jemand ins Zeug legt oder nicht und nicht mit der Entfernung! Mein Mann hat damals 5 Stunden von mir entfernt gewohnt und er hat sich immer sehr bemüht und jede Gelegenheit genutzt, mich zu sehen. Dies ein Jahr lang, dann sind wir zusammen gezogen.

Ich bin der Meinung, wenn man wirklich liebt, dann findet man auch einen Weg. Keiner sagt dass es ein leichter Weg ist, aber es gibt ihn.

Das stimmt. Und es kommt auf beide Seiten an. Stimme ich voll zu. Ohne groß nachzudenken 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 12:32
In Antwort auf happyend-w

Du kennst ja Männer 🤔. Es hat was mit den Gefühlen zu tun, ob sich jemand ins Zeug legt oder nicht und nicht mit der Entfernung! Mein Mann hat damals 5 Stunden von mir entfernt gewohnt und er hat sich immer sehr bemüht und jede Gelegenheit genutzt, mich zu sehen. Dies ein Jahr lang, dann sind wir zusammen gezogen.

Ich bin der Meinung, wenn man wirklich liebt, dann findet man auch einen Weg. Keiner sagt dass es ein leichter Weg ist, aber es gibt ihn.

Ich weiß, dass verliebte Männer sich sehr wohl ins Zeug legen können, wenn ihnen wirklich etwas an einer Frau liegt. Kenne mehrere Paare, bei denen das prima funktioniert hat. Nur leider hat das bei mir noch nie geklappt. D. h. ich hatte zwar schon Fernbeziehungen, aber meistens haben die Männer darauf bestanden, dass ich zu ihnen fuhr. Das will ich aber nicht mehr, weil ich beruflich stark eingespannt bin und nicht die Kraft habe, um jedes Wochenende so lange zu fahren. Die letzten Male ist es bei mir schon in der Kennenlernphase gescheitert, weil die Männer mich nicht übers Wochenende besuchen wollten.

​Wenn ich diesen Mann mal treffe, ist er sehr bemüht und legt sich total ins Zeug für mich. Auf dem Festival vor 2 Wochen hat er sich z. B. mehrere Bands angeschaut, die gar nicht sein Fall waren, weil er bei mir sein wollte (wobei er nicht auf mich angewiesen war, es waren mehrere Männer aus seinem Freundeskreis anwesend). Er hat auch nach den letzten Bands viel Zeit mit mir verbracht bis in die frühen Morgenstunden und mich dann freiwillig zu meinem Hotel begleitet.

​Aber ein Mann muss nicht viel Mühe und Anstrengung investieren, um auf einem Festival viel Zeit mit einer bestimmten Frau zu verbringen, wenn beide sowieso anwesend sind. Schwieriger wird es, wenn eine größere räumliche Entfernung besteht und man die Treffen gezielt planen muss. Dieser Mann hat viel Freizeit. Er arbeitet halbtags, macht keinen Sport, ist nicht in Vereinen aktiv, hat keine Kinder, usw. Nach unserer unerwarteten Begegnung im Dezember hatte ich gehofft, ihn auf einem Konzert hier in meiner Nähe im Januar zu treffen. Dieses Konzert findet jährlich statt, dort habe ich ihn Anfang 2017 kennengelernt. Dieses Jahr war er nicht anwesend, obwohl ihn der Veranstalter wieder per SMS eingeladen hatte. Als ich ihn auf seine Abwesenheit angesprochen habe, meinte er, dass er an dem Abend keine Lust auf so eine lange Fahrt hatte. Die Bands seien ihm nicht wichtig gewesen und außerdem wusste er, dass er mich sowieso Anfang März auf dem Festival sehen würde. Von daher muss ich davon ausgehen, dass es ihm nichts ausmacht, mich so selten zu sehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 12:38
In Antwort auf karolisa

Ich weiß, dass verliebte Männer sich sehr wohl ins Zeug legen können, wenn ihnen wirklich etwas an einer Frau liegt. Kenne mehrere Paare, bei denen das prima funktioniert hat. Nur leider hat das bei mir noch nie geklappt. D. h. ich hatte zwar schon Fernbeziehungen, aber meistens haben die Männer darauf bestanden, dass ich zu ihnen fuhr. Das will ich aber nicht mehr, weil ich beruflich stark eingespannt bin und nicht die Kraft habe, um jedes Wochenende so lange zu fahren. Die letzten Male ist es bei mir schon in der Kennenlernphase gescheitert, weil die Männer mich nicht übers Wochenende besuchen wollten.

​Wenn ich diesen Mann mal treffe, ist er sehr bemüht und legt sich total ins Zeug für mich. Auf dem Festival vor 2 Wochen hat er sich z. B. mehrere Bands angeschaut, die gar nicht sein Fall waren, weil er bei mir sein wollte (wobei er nicht auf mich angewiesen war, es waren mehrere Männer aus seinem Freundeskreis anwesend). Er hat auch nach den letzten Bands viel Zeit mit mir verbracht bis in die frühen Morgenstunden und mich dann freiwillig zu meinem Hotel begleitet.

​Aber ein Mann muss nicht viel Mühe und Anstrengung investieren, um auf einem Festival viel Zeit mit einer bestimmten Frau zu verbringen, wenn beide sowieso anwesend sind. Schwieriger wird es, wenn eine größere räumliche Entfernung besteht und man die Treffen gezielt planen muss. Dieser Mann hat viel Freizeit. Er arbeitet halbtags, macht keinen Sport, ist nicht in Vereinen aktiv, hat keine Kinder, usw. Nach unserer unerwarteten Begegnung im Dezember hatte ich gehofft, ihn auf einem Konzert hier in meiner Nähe im Januar zu treffen. Dieses Konzert findet jährlich statt, dort habe ich ihn Anfang 2017 kennengelernt. Dieses Jahr war er nicht anwesend, obwohl ihn der Veranstalter wieder per SMS eingeladen hatte. Als ich ihn auf seine Abwesenheit angesprochen habe, meinte er, dass er an dem Abend keine Lust auf so eine lange Fahrt hatte. Die Bands seien ihm nicht wichtig gewesen und außerdem wusste er, dass er mich sowieso Anfang März auf dem Festival sehen würde. Von daher muss ich davon ausgehen, dass es ihm nichts ausmacht, mich so selten zu sehen.

Dann will er einfach nicht und gut ist. Verstehe nicht was du eigentlich hören willst. Du hast ständig irgendwas was dagegen spricht in petto. Dann lass es doch einfach. Mit so einer negativen Grundeinstellung kann man keinen Blumentopf gewinnen und auch keinen Mann egal ob er will oder nicht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 12:40

Sein Handy ist nicht ausgeschaltet, er liest auch alle Nachrichten. Nur antwortet er eben nicht immer und schreibt nie von sich aus. Als wir neulich zusammen unterwegs waren, hat er von mehreren Leuten aus seinem Umfeld WA mit Fotos bekommen und sich diese auch angeschaut, aber nichts dazu geschrieben. Nur einem seiner besten Freunde hat er auf eine "Hey, was machst du gerade?"-WA geantwortet, dass er mit seiner Traumfrau unterwegs sei.

​Unser WA-Kontakt ist leider sehr spärlich. Er hat mich in den beiden Wochen seit unserer letzten Begegnung kein einziges Mal von sich aus angeschrieben. Der Mann gehört zu den Menschen, die WA fast nur benutzen, um ganz konkret Ort und Zeit für ein Treffen auszumachen. Sowas kann man in Freundschaften machen, aber wenn es um eine Beziehungsanbahnung geht und später vielleicht sogar eine Beziehung draus entsteht, wünsche ich mir da etwas mehr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 12:47

Ist ja auch verständlich. Aber so wie du ihn beschreibst, bist du eher eine gute Freundin für ihn und weniger die Traumfrau. Etwas zusammen unternehmen ist durchaus schön. Aber längst nicht alles, was eine Beziehung ausmacht. Und manchmal machen sich die Menschen einfach zu viel Gedanken und bemerken dadurch nicht, das Glück und Geborgenheit schon längst bei ihnen angekommen sind. Mit anderen Worten, Liebe ist nicht den in den eigenen Augen perfekten Menschen zu finden, sondern eher den unperfekten und mit diesem zu harmonieren. Also nicht nur etwas zu erwarten, sondern auch etwas dafür zu tun. Denn nur Erwarten....das schreckt ab. Bei ihm scheint das, zumindest nach meinem Gefühl, genau das zu sein. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 12:51
In Antwort auf scorpi40

Ist ja auch verständlich. Aber so wie du ihn beschreibst, bist du eher eine gute Freundin für ihn und weniger die Traumfrau. Etwas zusammen unternehmen ist durchaus schön. Aber längst nicht alles, was eine Beziehung ausmacht. Und manchmal machen sich die Menschen einfach zu viel Gedanken und bemerken dadurch nicht, das Glück und Geborgenheit schon längst bei ihnen angekommen sind. Mit anderen Worten, Liebe ist nicht den in den eigenen Augen perfekten Menschen zu finden, sondern eher den unperfekten und mit diesem zu harmonieren. Also nicht nur etwas zu erwarten, sondern auch etwas dafür zu tun. Denn nur Erwarten....das schreckt ab. Bei ihm scheint das, zumindest nach meinem Gefühl, genau das zu sein. 

Wie Recht ich dir da geben muss. Hast du schön ausgedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 12:53
In Antwort auf scorpi40

Ist ja auch verständlich. Aber so wie du ihn beschreibst, bist du eher eine gute Freundin für ihn und weniger die Traumfrau. Etwas zusammen unternehmen ist durchaus schön. Aber längst nicht alles, was eine Beziehung ausmacht. Und manchmal machen sich die Menschen einfach zu viel Gedanken und bemerken dadurch nicht, das Glück und Geborgenheit schon längst bei ihnen angekommen sind. Mit anderen Worten, Liebe ist nicht den in den eigenen Augen perfekten Menschen zu finden, sondern eher den unperfekten und mit diesem zu harmonieren. Also nicht nur etwas zu erwarten, sondern auch etwas dafür zu tun. Denn nur Erwarten....das schreckt ab. Bei ihm scheint das, zumindest nach meinem Gefühl, genau das zu sein. 

Bei unserem letzten Treffen hat er mir gesagt, dass er mich sehr, sehr gerne mag und ich auf jeden Fall mehr als eine gute Freundin für ihn bin. Er hat an diesen beiden Tagen auch ständig meine Hand gehalten oder seinen Arm um mich gelegt, wir haben viel geknutscht (ging hauptsächlich von ihm aus), usw. Als er mich in der ersten Nacht vor meinem Hotel verabschiedet hat, meinte er, dass er sehr gerne bei mir übernachten würde, aber mich nicht so schnell damit verschrecken wollte. Und im Kontakt mit seinem besten Freund hat er mich als seine Traumfrau bezeichnet.

​Schade, dass er sich jetzt nicht entsprechend seinen Worten und Taten vom Festival verhält. Ich denke, ich werde die nächsten 2-3 Treffen auf Konzerten mit ihm genießen und einfach mal abwarten, wie sich die Sache entwickelt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 17:44

Ich denke halt darüber nach, weil ich schon mehrmals in so einer Situation war: Habe einen Mann kennengelernt, bin ihm auf einem Konzert/Festival, in einer Kneipe oder auf einer Geburtstagsfeier etwas näher gekommen, er äußerte Interesse und meldete sich danach entweder gar nicht mehr oder nur total selten, war nicht mehr wirklich interessiert. 

​Am Ort des Kennenlernens kann es nicht liegen, meine beiden Ex-Freunde habe ich auch auf einem Festival und in einer Kneipe kennengelernt. Und meine Freundinnen haben ihre Partner auch zum ersten Mal bei solchen Gelegenheiten getroffen (wir mögen alle kein Online-Dating). Im Gegensatz zu mir haben meine Freundinnen aber noch nicht die Erfahrung gemacht, dass ein Mann nach einer Knutscherei nichts mehr von sich hören ließ. Bei ihnen ist es immer zu einer Beziehung gekommen, während ich meistens schnell abserviert oder in die Warteschleife geparkt wurde.

​Warum ist das so? Ich muss mich optisch sicher nicht hinter meinen Freundinnen verstecken, falls jemand sowas vermutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 18:50

Das solltest du wirklich mal für dich ergründen. Evtl Mal mit Freundinnen drüber reden. Männer merken es übrigens, wenn Frau unbedingt nach einer Beziehung sucht. Vielleicht küsst du einfach nicht gut. 😂. Sorry, der musste jetzt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 19:03

So richtig gesucht habe ich ehrlich gesagt noch nie. Ich war noch nie in einer Singlebörse angemeldet und habe alle Männer zufällig im Real Life kennengelernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 19:50

Ich glaube, dass ich hier vielleicht nicht so rüberkomme, wie ich eigentlich bin. Mein privates Umfeld ist generell eher freiheitsliebend, und das gilt auch für mich. Ich bin definitiv keine klammernde Glucke, die rund um die Uhr mit ihrem Partner zusammen sein will und gar nichts ohne ihn unternimmt, im Gegenteil.

​Mir ist es wichtig, dass ich mich auch als gebundene Frau weiterhin mit Freundinnen auf einen Mädelsabend treffen und mit Kumpels mal ein Bierchen trinken kann, ohne dass der Partner immer dabei ist. Es gibt Hobbys, die ich bewusst alleine pflege und ich habe auch schon viele Reisen (v. a. individuelle Rundreisen) ganz alleine bewältigt, was mir großen Spaß gemacht hat .

​Bei unserer Begegnung vor 2 Wochen hatte ich eher das Gefühl, dass der Mann ein wenig zu viel auf einmal wollte. Z. B. äußerte er den Wunsch, dass ich mal mit ihm und seinen Kumpels ins Fußballstadion gehe. Ich bin selbst Fußballfan und gehe sporadisch auch ins Stadion, aber das mache ich lieber mit Frauen - sollen die Männer doch ihre Männernachmittage ohne mich genießen ​. Einmal meinte er, dass er mich gerne in meinem Jahresurlaub begleiten möchte. Ich hätte nichts gegen ein verlängertes WE zu zweit, aber meinen langen Jahresurlaub möchte ich lieber alleine verbringen, wenn das Ganze noch so frisch ist.

​Nur beim Meldeverhalten ticke ich wohl ein wenig anders als viele freiheitsliebende Menschen, was wohl daran liegt, dass ich es aus meiner Familie anders kenne und ich es anders gewohnt bin. Bei uns ist es so, dass man mit dem Elternhaus täglich in Kontakt ist (also auch, wenn man schon längst ausgezogen ist) und mit Geschwistern mindestens 1x pro Woche, eher noch öfter. Mein Bruder und ich schreiben uns 3-5x pro Woche und telefonieren ca. 2x im Monat. Und mein Bruder ist definitiv nicht gelangweilt oder so, der hat einen zeitintensiven Job mit Dienstreisen, eine Ehefrau, Kinder, ein großes Haus und genug Freunde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 19:59
In Antwort auf karolisa

Ich glaube, dass ich hier vielleicht nicht so rüberkomme, wie ich eigentlich bin. Mein privates Umfeld ist generell eher freiheitsliebend, und das gilt auch für mich. Ich bin definitiv keine klammernde Glucke, die rund um die Uhr mit ihrem Partner zusammen sein will und gar nichts ohne ihn unternimmt, im Gegenteil.

​Mir ist es wichtig, dass ich mich auch als gebundene Frau weiterhin mit Freundinnen auf einen Mädelsabend treffen und mit Kumpels mal ein Bierchen trinken kann, ohne dass der Partner immer dabei ist. Es gibt Hobbys, die ich bewusst alleine pflege und ich habe auch schon viele Reisen (v. a. individuelle Rundreisen) ganz alleine bewältigt, was mir großen Spaß gemacht hat .

​Bei unserer Begegnung vor 2 Wochen hatte ich eher das Gefühl, dass der Mann ein wenig zu viel auf einmal wollte. Z. B. äußerte er den Wunsch, dass ich mal mit ihm und seinen Kumpels ins Fußballstadion gehe. Ich bin selbst Fußballfan und gehe sporadisch auch ins Stadion, aber das mache ich lieber mit Frauen - sollen die Männer doch ihre Männernachmittage ohne mich genießen ​. Einmal meinte er, dass er mich gerne in meinem Jahresurlaub begleiten möchte. Ich hätte nichts gegen ein verlängertes WE zu zweit, aber meinen langen Jahresurlaub möchte ich lieber alleine verbringen, wenn das Ganze noch so frisch ist.

​Nur beim Meldeverhalten ticke ich wohl ein wenig anders als viele freiheitsliebende Menschen, was wohl daran liegt, dass ich es aus meiner Familie anders kenne und ich es anders gewohnt bin. Bei uns ist es so, dass man mit dem Elternhaus täglich in Kontakt ist (also auch, wenn man schon längst ausgezogen ist) und mit Geschwistern mindestens 1x pro Woche, eher noch öfter. Mein Bruder und ich schreiben uns 3-5x pro Woche und telefonieren ca. 2x im Monat. Und mein Bruder ist definitiv nicht gelangweilt oder so, der hat einen zeitintensiven Job mit Dienstreisen, eine Ehefrau, Kinder, ein großes Haus und genug Freunde.

Wieso soll er sich bei dir melden, wenn du ihm durch die Blume zu verstehen gibst, dass du ach so freiheitsliebend bist. Ich verstehe dich langsam nicht mehr. Wenn man Interesse an einem Mann hat, zeigt man ihm das und dann übernimmt man doch auch gerne was zusammen. Du gehst aber nur ganz nach dir, nach dem was DU willst. Was er möchte ist dir da relativ egal. Das ganze Bild was du vermittelst ist Recht widersprüchlich. Dir einen wirklichen Rat zu geben ist daher mehr als schwer.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2018 um 20:13
In Antwort auf happyend-w

Wieso soll er sich bei dir melden, wenn du ihm durch die Blume zu verstehen gibst, dass du ach so freiheitsliebend bist. Ich verstehe dich langsam nicht mehr. Wenn man Interesse an einem Mann hat, zeigt man ihm das und dann übernimmt man doch auch gerne was zusammen. Du gehst aber nur ganz nach dir, nach dem was DU willst. Was er möchte ist dir da relativ egal. Das ganze Bild was du vermittelst ist Recht widersprüchlich. Dir einen wirklichen Rat zu geben ist daher mehr als schwer.

Ich habe beschlossen, dass ich mich nach den Osterfeiertagen (die ich wie immer mit meiner Familie verbringe) bei ihm melde und ihn konkret nach einem Treffen frage. Es würde mich sehr freuen, wenn er mir zusagt und wenn nicht, muss ich es akzeptieren.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2018 um 12:22

Man, bist du kompliziert! Wenn du was anderes willst, dann sag es ihm! Er hat doch keine Kristallkugel! Stattdessen planst du auch andere Männer zu daten. Was willst du eigentlich?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2018 um 13:02

..ja - und für mich klingt ''INTERESSANT'', wenn ein ''interessierter'' Mann das zu einer Frau sagt, die er gerne näher kennenlernen möchte.

Das klingt etwa so, als würde ich ein mir fremdes Essen probieren, das mir eigentlich nicht so schmeckt - aber um nicht unhöflich zu sein und weil grad nix anderes da ist - sag ich halt, dass ich's ''interessant'' finde.

Interessant ist weder gut noch schlecht

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2018 um 13:07

@noname3112 ....


bist Du eigentlich gerade ''auf der Flucht'' ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2018 um 13:13
In Antwort auf karolisa

Telefonate mag er leider auch nicht. Um ehrlich zu sein kenne ich fast nur noch Männer, die ungern telefonieren. 

​Andererseits möchte ich nicht ungeduldig erscheinen und habe ihn deshalb noch nicht nach einem Treffen gefragt. 

-Um ehrlich zu sein kenne ich fast nur noch Männer, die ungern telefonieren.-

Aber das verstehe ich sogar -

Telefonieren sollte man nur, wenn man sich auch was ''zu Sagen'' hat.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2018 um 13:28
In Antwort auf karolisa

Bei unserem letzten Treffen hat er mir gesagt, dass er mich sehr, sehr gerne mag und ich auf jeden Fall mehr als eine gute Freundin für ihn bin. Er hat an diesen beiden Tagen auch ständig meine Hand gehalten oder seinen Arm um mich gelegt, wir haben viel geknutscht (ging hauptsächlich von ihm aus), usw. Als er mich in der ersten Nacht vor meinem Hotel verabschiedet hat, meinte er, dass er sehr gerne bei mir übernachten würde, aber mich nicht so schnell damit verschrecken wollte. Und im Kontakt mit seinem besten Freund hat er mich als seine Traumfrau bezeichnet.

​Schade, dass er sich jetzt nicht entsprechend seinen Worten und Taten vom Festival verhält. Ich denke, ich werde die nächsten 2-3 Treffen auf Konzerten mit ihm genießen und einfach mal abwarten, wie sich die Sache entwickelt.

..sachma ... wie alt bist Du eigentlich?

Das begreif ja sogar ich olle Omma, dass der Mann nicht darauf steht, SEINE Daten ohne Not der Öffentlichkeit preiszugeben.

Wisst Ihr denn eigentlich, was Ihr Euch da alles mit runterzieht?

Dein Freund scheint es aber zu wissen - und er handelt klug !

WA hin oder her - spiele damit mit Deinen Mädelz - aber erwarte da keine Ovationen von diesem Mann, der mir übrigens sehr sympathisch erscheint mit seiner Einstellung.

Lies mal selbst, wie dumm das eigentlich ist, einen Menschen als ''altmodisch'' zu titulieren, nur weil er seinen Verstand einsetzt ~~~

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen