Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alle guten Dinge sind drei?

Alle guten Dinge sind drei?

21. Januar 2016 um 9:23

Hallo. Zu meiner Situation

Ich (22) war bis vor einem Monat 4 Jahre mit meinem Ex (22) zusammen. Kurz bevor er Schluss gemacht hat hatte er eine andere geküsst. Er hat sich von mir dann getrennt und ich bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Wir hatten nach der Trennung noch mal in Ruhe geredet und es klang als würden wir es noch mal probieren. Am nächsten Tag hab ich gesehen das sie bei ihm war.. Ich hatte danach Kontakt mit dem Mädchen (die er geküsst hat) und hab ihr erzählt was für ein Mensch er ist aber sie ihm trotzdem eine Chance geben soll. Und er hat mich dafür gehasst
Gestern hatte er sich gemeldet und gesagt wie Leid ihm das tut und das er gar nichtglücklich ist und das er angeblich nichts für sie fühlt. Er hat ihr dies auch geschrieben. Ich bin dann bei ihn gefahren damit wir in Ruhe reden konnten was wir dann auch getan haben. Es hatte sich vieles aufgeklärt. Man hat ihm richtig angesehen wie Leid ihm das mit dem Kuss tut vor allem weil er selten Gefühle nach außen hin zeigt..deshalb hatte er angeblich Schluss gemacht weil er damit nicht klar kam (er sagte er war richtig betrunken an dem Abend).
Er hat sich durch seine Freunde total negativ verändert. Mit mir war er immer auf dem Boden geblieben.
Ich weiß nicht ob ich ihm noch eine Chance geben sollnochmal die Trennung halte ich nicht aus
Es ist aber auch egal wohin wir gehen, wir laufen uns ständig über den wegTrotz das wir nicht mehr so nah wohnen (ca. 30km ich bin aber in der anderen Richtung unterwegs)
Ich dachte das man vielleicht erst mal bei 0 anfängt. Sprich, sich neu kennen lernt, Dates usw. Und dann irgendwann die Beziehung.
Wenn ich ihm eine Chance geben würden, würde keiner mehr hinter uns stehen weil unsere Eltern uns hassen und mein Papa ganz froh war das der Stress vorbei ist...meinem Papa ging es wieder gut weil wir getrennt sind aber wie es mir geht hat ihn nie interessiertund seine Freunde kommen auch nicht mit mir klar weil er durch mich noch normal bleibt und zweimal nachdenkt was er macht. ..Zwar ist er ein kaputter Mensch aber ich habe mich in ihn verliebt wie er ist und habe ihn mit allen Fehlern und Macken akzeptiert. Ich habe ihm auch gesagt das ich erst mal wieder Vertrauen fassen müsse nachdem was nach der Trennung alles gesagt wurdeEr will alles machen das ich ihm wieder vertraue. Und selbst wenn seine Freunde was dagegen hätten wäre ihm das egal er brauche die nicht. Er hätte auch am liebsten das ich bei ihm wieder einziehe.
Was würdet ihr machen? Würdet ihr der Person die ihr unendlich liebt und immer lieben werdet noch eine Chance geben oder versuchen alles zu vergessen und neu anzufangen?
Danke schon mal für die Antworten

Mehr lesen

21. Januar 2016 um 10:26

Da sagst du was...
Mein Verstand weiß das es ein Risiko ist. Aber Herz und auch Bauch sind anderer Meinung

Mit dem Neuanfang könnte schwierig werden. Aber vielleicht erst mal so leben wie in den 4 Jahren. Wir sind ja erst letztes Jahr zusammen gezogen und hatten vorher mehr eine Wochenendbeziehung.
Sofort einziehen will ich nicht. Vielleicht ab und zu mal unter der Woche da schlafen aber mehr will ich noch nicht.
Er weiß das ich Zeit brauche. Es ist halt schwierigauf der einen Seite will man wieder den Partner zurück aber auf der anderen Seite will man nicht weiter sich verletzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 10:34

Naja...
...wir waren 2014 für einen Tag auseinander weil plötzlich alles Negative (Familie, Arbeit, Schule, Wir hatten da auch stress) auf ihn eingeprasselt ist und er dem nicht Stand halten konnte. Haben dann geredet und es ging alles wieder. Was ich immer schlimm fand war wenn er das gemacht hat was ich nicht sollte. Sprich er durfte feiern gehen aber wehe ich gehe mit einer Freundin weg. Das hatte sich als wir die Wohnung hatten aber gebessert.
Und seine beste Freundin kann mich seit dem Tag nicht mehr leiden wo wir für nen Tag auseinander waren. Sie sagte am dem Tag das sie ihn liebt obwohl sie einen Freund hat. Und seitdem ist sie mir ein Dorn im Auge.
Er hat oft Mist gebaut und das haben meine Eltern mitbekommen. Die konnten den eigentlich noch nie leiden. Und seine Mum hasst mich abgrundtief.
Ich weiß das wir einen Weg finden müssen und uns zusammen raufen wenn das was werden soll.
Erst mal warte ich ab ob er es wirklich will. Er soll mir beweisen das es wirklich ernst ist und nicht ein Hirngespinst.
Er sagt sie sind dem egal und tun ihm eh nicht gut. Aber ich will nicht das er wegen mir seine Freunde verliertwobei ich selbst finde das es die falschen sind (arbeitslos, säufer, kiffer usw). Und er fängt schon mit dem trinken durch die anund auch von der Art her. So war er nie.
Aber es ist schon viel passiert in der Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 11:09

An deiner Stelle
wäre ich froh, dass die Geschichte vorbei ist und du jetzt endlich in Ruhe erwachsen werden kannst. In 10 Jahren kannst du ja einen neuen Anlauf starten. Aber für den Moment solltest du es wirklich sein lassen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 12:01

Immer...
...wenn er mit seinen Freunden unterwegs ist.Hab ihm das auch gesagt das die ihm nicht gut tun weil in meinen Augen sind das assoziale Leute. Aber ich schreibe ihm nicht vor mit wem er befreundet ist. Ich würde das auch nicht wollen.
Ich glaube nicht das er sich geändert hat. Man kann sich ja nicht von jetzt auf gleich ändern. Ich weiß auch nicht wie ernst er das alles meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 16:06

Meinen Eltern...
...erzähle ich so gut wie nichts. Ich weiß nicht wie die sowas immer merken. Aber allein als ich ausgezogen bin aus der Wohnung hat schon den Hass verstärkt.

Ja nur ein Kuss. Mehr nicht. Er sagte deswegen hatte er schluss gemacht weil er mich nicht weiter verletzen wollte.
Als wir das erste Gespräch nach der Trennung hatten hatte ich geglaubt das es wieder was wird. Und dann ging alles mehr den Bach runter wegen seinen Freunden.
Ich weiß das da nie mehr sein wird und bei uns lief es nicht wirklich prima zu der Zeit. Und er ist mit seinem Kumpel saufen gegangen...

Nein zusammen ziehen werden wir erst mal nicht. Wird wohl wieder aufs Wochenende rauslaufen wie die ersten 3 Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 16:08

Nein...
...so wie er im moment drauf ist ist er nicht der den ich kenne. Und so war er nicht.
Hab gesagt er muss sein Verhalten etwas zurück schrauben und brauch nicht mit mir so umzugehen wie mit seinen Freunden.
Ich hab ihn halt immer auf dem Boden gehalten und in der Zeit ist der verdammt abgestürzt durch die. Aber muss er wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe wad soll ich tun? Meine Freundin will mich zu einem Kind drängen!
Von: minou_11961382
neu
22. Januar 2016 um 14:48
Starkes verlangen
Von: jimin_12688020
neu
22. Januar 2016 um 14:09
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen