Home / Forum / Liebe & Beziehung / Alkohol

Alkohol

10. Juli 2006 um 13:00

Hallo,

bin nicht sicher, ob ich hier im richtig Forum bin. Ich bin mit meiner Frau seit 8 Jahren zusammen und haben 2 Kinder. Seit drewi JAhren bin ich auf Montage und nur selten zu Hause. Meine Frau hat ziemlich viel Stress mit Beruf und den Kindern. Wir haben uns auch sehr auseinander gelebt. Seit einiger Zeit habe ich festgestellt, dass sie jeden abend eine Flasher Sekt trinkt, heimlich fuer sich und sie achtet darauf, dass es niemand mitbekommt. Die leere Flaschen versteckt sie im Muell. Ich hatte sie darauf angesprochen, aber sie meinte es waere nicht jeden Tag. Dennoch, wenn ich zu Hause bin ist es jeden Tag.
Nachdem ich es angesprochen hate , steckt sie die leeren Flaschen in ihre Tasche. ICh habe gemerkt und diese in ihrer TAsche gefunden. Sie regte sich darauf hin auf, dass ich ihr nachspionieren wuerde und sogar an ihre Tasche gehe, was sie nicht leiden kann. Ich habe jedoch ihre Tasche nicht durchkramt oder irgendwelche Sachen angesehen, sondern nur nach der leeren Sektflasche geschaut.
Ich mache mir Sorgen, bin aber nicht sicher ob ich es uebertreibe. Ich trinke auch Alkohohl, nict taeglich, aber manchmal und zu gelegenheiten auch mehr. Cih mache mir vor allem Sorgen dass sie es heimlich tut und es versucht vor mir zu verstecken. Oder hat siue recht, dass es nicht schlimm ist, sondern sie es heimlich macht, weil ich ihr nachspionieren wuerde. Ich habe auch versucht, dass wir gemeinsam etwas trinken, dass sie es nicht heimlich macht und sie merkt, dass ich es ihr nicht vorschreiben moechte, aber dennoch hat sie am gleichen Tag zusaetzlich fuer sich allein eine Flasche Sekt getrunken.
Was ist Eure Meinung, solte ich mir Sorgen machen oder bin ich nur ein Kontrollfreak ??

Maier

Mehr lesen

10. Juli 2006 um 13:22

Ich denke schon,
dass du dir Sorgen machen solltest. Da sie täglich eine Flasche Sekt trinkt, die Flaschen versteckt und dies dir gegenüber auch noch bestreitet, sagt mir, dass sie ein Alkohol-Problem hat. Dein Problem ist, dass du ihr nicht helfen kannst, da wieder rauszukommen. Sie kann sich nur selber helfen, wenn sie erkennt, dass sie vom Alkohol abhängig ist. Ich rate dir, zu Al-Anon zu gehen, das sind Angehörige von Alkoholikern, die dich unterstützen. Diese Gruppen gibt es in jeder Stadt.

Ich wünsche dir viel Kraft
LG

Gefällt mir

10. Juli 2006 um 13:25

Alleine trinken, macht hässlich...
hallo,
ich denke nicht das du ein kontrollfreak bist. ich bin mit einem trockenen alkoholiker zusammen. er trank quartalsmäßig, aber das dann ordentlich. das gefühl täuscht einen eigentlich nicht!wenn man etwas verheimlichen möchte, dann steckt vermutlich mehr dahinter. ich würde an deiner stelle mal meine frau eine weile beobachten. und dann direkt drauf ansprechen. und ihr den vorschlag machen, wenn sie es nicht als problem sieht, es doch mal für 1-2 mon. sein zu lassen. dürfte ja kein problem sein!? und dann wirst du sehen, wie weit es ist. falls es so sein sollte, dass sie abhängig ist, dann mache dich auf einen langen weg gefasst.aber halte zu ihr!

Gefällt mir

10. Juli 2006 um 14:36

Alkoholiker.....
Haller Herr Maier

Alkoholiker streiten genrell Problem mit Alkohol ab, wenn man sie darauf anspricht. Kein "frischer" oder "frisch ertappter" Alhokoliker wird sagen "jau, Du hast recht, ich saufe"!
Meine Cousine, seit 2 Moanten trocken, hat früher auch "nur so" getrunken und Probleme immer abgestritten.

Ich finde tägliches, heimliches und/oder alleine trinken schon Anzeichen / Indizien einer Alhokolkrankheit. Aber das sehen Alkoholiker nicht. Sie müssen erst riiiichtig tief in der eigenen Sche1ße stecken, bis sie einsehen, dass sie Probleme haben. Richtig weit unten sein.....!!!!

Ich denke schon, dass an Deinen Befürchtungen etwas dran ist. Aber dass es noch ein langer Weg bis zum Entzug sind.

Meine Cousine hat heimlich getrunken, dann unheimlich.... Sie ist in ihrer Pommesbude in den hinteren Räumlichkeiten eingeschlafen; sie hat den 50ten Geburtstag meines Cousin verpennt weil sie sich zugedröhnt hat; ihre Kinder haben sie im Delirium ins Bett bringen müssen; sie hat das komplette Ersparte in Schanps umgetauscht; die Pommesbude wurde zwangsverkauft; Private Insolvenz ist angemeldet; mein Cousin hat seine Taschen gepackt und wollte nach seiner Dienstreise die Kinder schnappen uns ausziehen. Während der Dienstreise hat sich meine Cousine mit einer Schwester unterhalten. Sie hat Ihr gesagt, dass man ihr die Kinder wegnimmt, wenn sie weiter säuft.... Daraufhin hat sie sich freiwillig in die Geschlossene einweisen lassen... mittags um 14 Uhr mit 2,18 Promill... und ist gerade gelaufen!

Ich will Dir jetzt keine Angst machen, aber Dich ermutigen weiter auf Deine Frau zu achten. Denn wie gesagt, es hört sich schwer nach einem Alkoholproblem an!!! Kontrolliere sie weiter. Ich denke, dass man das in diesem Fall "ruhig" darf und sollte......


LG
Pluster

Gefällt mir

17. Oktober 2006 um 9:50
In Antwort auf alanis_12681975

Alkoholiker.....
Haller Herr Maier

Alkoholiker streiten genrell Problem mit Alkohol ab, wenn man sie darauf anspricht. Kein "frischer" oder "frisch ertappter" Alhokoliker wird sagen "jau, Du hast recht, ich saufe"!
Meine Cousine, seit 2 Moanten trocken, hat früher auch "nur so" getrunken und Probleme immer abgestritten.

Ich finde tägliches, heimliches und/oder alleine trinken schon Anzeichen / Indizien einer Alhokolkrankheit. Aber das sehen Alkoholiker nicht. Sie müssen erst riiiichtig tief in der eigenen Sche1ße stecken, bis sie einsehen, dass sie Probleme haben. Richtig weit unten sein.....!!!!

Ich denke schon, dass an Deinen Befürchtungen etwas dran ist. Aber dass es noch ein langer Weg bis zum Entzug sind.

Meine Cousine hat heimlich getrunken, dann unheimlich.... Sie ist in ihrer Pommesbude in den hinteren Räumlichkeiten eingeschlafen; sie hat den 50ten Geburtstag meines Cousin verpennt weil sie sich zugedröhnt hat; ihre Kinder haben sie im Delirium ins Bett bringen müssen; sie hat das komplette Ersparte in Schanps umgetauscht; die Pommesbude wurde zwangsverkauft; Private Insolvenz ist angemeldet; mein Cousin hat seine Taschen gepackt und wollte nach seiner Dienstreise die Kinder schnappen uns ausziehen. Während der Dienstreise hat sich meine Cousine mit einer Schwester unterhalten. Sie hat Ihr gesagt, dass man ihr die Kinder wegnimmt, wenn sie weiter säuft.... Daraufhin hat sie sich freiwillig in die Geschlossene einweisen lassen... mittags um 14 Uhr mit 2,18 Promill... und ist gerade gelaufen!

Ich will Dir jetzt keine Angst machen, aber Dich ermutigen weiter auf Deine Frau zu achten. Denn wie gesagt, es hört sich schwer nach einem Alkoholproblem an!!! Kontrolliere sie weiter. Ich denke, dass man das in diesem Fall "ruhig" darf und sollte......


LG
Pluster

Du beschreibst ...
da etwas, dass ich sehr gut kenne.

ich gehe hier nicht näher auf "meine" geschichte ein, aber das ist noch nicht das Ende ...
Diese Anzeichen sprechen für sich und du solltest wirklich auf deine Frau "achten" ...

Alkoholiker sehen ihre sucht nicht,
bei meiner Mutter war das Ende eine schwere erkrankung der Leber ...

Ich denke das deine Frau halt sucht und leider diesen Halt nicht findet ...

du kannst mich gern anmailen ... hier möchte ich ungern schreiben, möchte keine Angriffsfläche bieten ...

Gruß Ägypten-Fan

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen