Home / Forum / Liebe & Beziehung / Albanisch-kroatische Liebesbeziehung

Albanisch-kroatische Liebesbeziehung

20. August 2010 um 14:19

Guten Tag / Mirëdita / Dobar dan!

Bin neu hier und lese schon seit geraumer Zeit mit und deswegen möchte ich mal eines im Vorhinein klären:

Albaner sind KEIN mehrheitlich muslimisches Volk. Albaner aus Albanien (vier reden hier von ca 4 Mio. Menschen) sind zum größten Teil (weit mehr als die Hälfte) bekenntnislos. Lässt man die Bekenntnislosen außer Acht, so sind die gläubigen Einwohner Albaniens zur Mehrheit christlich (wobei die albanisch-orthodoxe Kirche, die mit Abstand größte christliche Glaubensgemeinschaft ist, dicht gefolgt von der römisch-katholischen Kirche und etwas weiter abgeschlagen der protestantischen Kirche). Albaner aus dem Kosovo (ca. 2Mio Menschen) sind auf dem Papier zur Mehrheit Muslime, allerdings selten gläubig. Außerdem ist auch hier die Anzahl katholischer Albaner nicht zu unterschätzen, deren Gemeinde stetig wächst. Weiters ist sind großer Teil der muslimischen Albaner aus dem Kosovo "Kryptochristen".

Eine genaue Begriffserklärung findet ihr in folgendem Artikel, der von einem Autor verfasst wurde, der selbst aus dem Kosovo stammt und Albaner (Albert Ramaj) ist und noch ein Link aus Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kryptochristentum
http://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Ramaj
http://kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&task=view&id=458&Itemid=40

Somit hinken die Vergleiche einiger User hier extrem. Albaner sind ein europäisches Volk, das als eines der ersten das Christentum annahm. Der albanische Nationalheld Gjergj Kastrioti war selbst katholisch und wurde vom damaligen Papst, für seinen erfolgreichen Kampf gegen das osmanische Reich mit dem Titel "Athleta Christi" (lat. Beschützer des Christentums) geehrt. Die Kirche in der er bestattet wurde kann heute noch in Albanien besichtigt werden. Ebenso wie das Kloster, in dem er seine Frau heiratet. Mutter Theresa (eine katholische Nonne, die wie eine Heldin von den Albanern vereehrt wird und auch noch den Friedensnobelpreis bekam) war ebenfalls Albanerin. Ihr zu ehren wird gerade in Prishtina eine riesige Kathedrale gebaut. Der Flughafen in Tirana ist nach ihr benannt, in fast jeder albanischen Stadt gibt es eine Mutter-Theresa-Statue oder zumindest eine wichtige Straße, die ihren Namen trägt. Sie ist von Papst Johannes Paul II. heilig gesprochen worden. Jener Tag ist ein Feiertag in Albanien. Es gibt nicht nur eine albanische Heilige, sondern es gab auch zwei albanische Päpste in der Geshicht.

Somit kann man Albaner nicht mit Türken, Arabern, etc., die keinen christlichen Nationalhelden haben oder etwas Ähnliches wie Mutter Theresa, vergleichen, da denen eine christliche Geschichte/Identität fehlt. Ich hoffe ich konnte für ein paar Denkanreize und etwas Aufklärung sorgen. Vielleicht hilft dies dem einen oder anderen.

Jetzt zum eigentlichen Thema:

Gibt es hier User die mit einer albanisch-kroatischen Liebesbeziehung Erfahrung machen oder gemacht haben?
Wie groß oder klein war die Akzeptanz seitens der Familie? Werden katholische Albaner eher akzeptiert in kroatischen Familien als muslimische Albaner?

In meiner Familie gibt es einiger solcher albanisch-kroatischen Ehen, allerdings sind die Ehepartner zum Teil über 60 Jahre alt. Deren Beziehung kam unter Titos Zeiten zustande. Somit spiegeln ihre Erfahrungen nicht ganz die heutige Zeit wieder.

Ich selbst bin mit einer Kroatin zusammen, allerdings steht die Beziehung noch relativ am Anfang (knapp ein Jahr). Wir sind glücklich und ich will gerne wissen was in etwa auf mich zukommt, wenn ich Ihrer Familie vorgestellt werde.

Danke euch im Voraus für die Antworten.
Falimenderit shumë
Hvala puno!


Mehr lesen

20. August 2010 um 14:30

Was die Musik betrifft....
... so ist diese wirklich etwas orientalisch angehaucht. Dies ist allerdings bei der Balkanmusik generell zu beobachten.

Gefällt mir

20. August 2010 um 15:48

Wie dem auch sei...
sie war albanerin, besuchte Albanien und sprach albanisch.

back to the topic: her mit euren erfahrungen

Gefällt mir

20. August 2010 um 18:59

Mitteleuropäische kultur
wirst du auf dem Balkan auch nicht finden was nicht heisst, dass die dort gelebte Kultur nicht europäisch ist. Klar gibt es einen orientalischen Einfluss. Immerhin waren die Türken ein halbes Jahrtausend Besatzungsmacht.

Jetzt muss ich nachfragen: Was meinst du genau? Kannst du mir ein Beispiel nennen? Mich interessiert das, weil du das objektiver bewerten kannst als ich.

Gefällt mir

21. August 2010 um 12:33

Kroater sind keine Serben, so wie Kosovoalbaner keine Albaner sind.
Die Mentalität in Albanien ist ganz anders als die in Kosovo.
Für uns ist doch gar kein Problem wenn ein katholiker eine muslimische heiraten würde usw.

Ich habe einen kroatischen Freund, bin mit ihm seit 4 jahren zusamen.Ich bin moslem, er katholiker und wir werden bald heiraten.

Grüsse aus Tirana

Gefällt mir

22. August 2010 um 12:07
In Antwort auf lusyyy

Kroater sind keine Serben, so wie Kosovoalbaner keine Albaner sind.
Die Mentalität in Albanien ist ganz anders als die in Kosovo.
Für uns ist doch gar kein Problem wenn ein katholiker eine muslimische heiraten würde usw.

Ich habe einen kroatischen Freund, bin mit ihm seit 4 jahren zusamen.Ich bin moslem, er katholiker und wir werden bald heiraten.

Grüsse aus Tirana

So ein blödsinn
Mag sein, dass sich die Mentalität etwas unterscheidet, was allerdings hauptsächlich am isolatorischen Kommunismus liegt, der in Albanien herrschte. Albaner aus Albanien und jene aus dem Kosovo unterscheiden sich wie Bayern und Norddeutsche, dennoch gehören sie EINEM VOLK an. Was man von Kroaten und Serben nicht behaupten kann.

somit hinkt dein Vergleich.
ps.: po me duket qe ja dakord me politiken anti-kosovare te PS-se ;p

Gefällt mir

23. August 2010 um 9:11

...
ja das Vorurteil kenne ich. Solange sich die Beziehung zu einer/m Kroatin/en auf rein platonischer Ebene bewegt sind sie "unsere Freunde". Geht es um eine Liebesbeziehung so "wandeln" diese sich schnell in "katholische Serben" um. Ja diese Vorurteile kenne ich. Dennoch werden Kroaten um einiges mehr akzeptiert als Serben und Bosniaken.

Gefällt mir

23. August 2010 um 9:18

Dass ich nicht...
der wunschschwiegersohn bin ist mir klar. Nein sie wissen nicht von mir, allerdings hatte ich schon die Möglichkeit ihnen vorgestellt zu werden. Ich habe es allerdings abgelehnt, da ich zu einem noch nicht gut genug Kroatisch kann (damit kann man Pluspunkte einsammeln, ebenso umgekehrt mit dem Können der albanischen Sprache.

Selbst innerhalb unserer Völker (Albaner und Kroaten) gibt es "Rassismus". Ich sollte Albanerinnen aus bestimmten Gegenden nicht heiraten (Drenica, Llap-Region), am besten wäre eine aus der Dukagjin-Ebene oder eine aus Prishtina. Albanerinnen aus Mazedonien sollte ich nicht angreifen, weil die nun mal so sind wie sie sind. Das ist nicht meine Meinung. Ich stelle nur den "mainstream-Gedanken" dar, den es unten gibt.

So etwas ähnliches gibt es auch bei den Kroaten, wobei die das sogar auf einzelne Dörfer runterbrechen.

Bei uns Balkanvölkern ist die Wunschschwiegertochter / der Wunschschwiegersohn jene/jener die/der von unseren Eltern "ausgesucht" wurde.

Total verklemmte Einstellung, aber es ist leider so. Vielleicht heilt die Zeit auch diese "Volkskrankheit".

Gefällt mir

13. September 2010 um 23:29

Dobro Vecer
@83nisa
deine Familie würde eine/n Kroatin/Kroaten nicht akzeptieren weil ihr Familienangehörige verloren habt im Krieg?! Was ist den das für eine Frechheit!!!! Kroaten und Albaner hatten NIE miteinander Krieg, wie du bestimmt selbst weißt. Was haben den Kroaten den Albanern getan???!!
@lusyy das heißt Katholik und nicht Katholiker! Sowas ist für mich einfach nur dumm! Wenn man mit einem Katholik zusammen ist, dann muss man einfach die richtige Bezeichnung kennen!! Das wäre genauso wenn ich mit einem Moslem zusammen wäre, ihn als Müslimer bezeichne würde

Also ich als Kroatin möchte ich am liebsten einen kroatischen Mann bzw. zumindest Katholik sollte er sein.

Es gibt ja auch katholische Albaner das würde vielleicht in Frage kommen, aber bin da misstrauisch aufgrund von persönlichen Erfahrungen die ich gemacht habe ....war nie mit einem zusammen....aber die Albaner ich bisher auch nur flüchtig kennengelernt habe waren nicht in Ordnung..und wenn ich dann noch sowas von einer 83nisa lese....
ausschliessen würde ich es nicht von vornherein, aber ich wäre vorsichtig und meine Familie wäre auch ein Kroate lieber...
Wünsch dir aber viel Glück mit deiner freundin, dir scheint es ja wirklich ernst zu sein

1 LikesGefällt mir

14. September 2010 um 8:00
In Antwort auf miranda544

Dobro Vecer
@83nisa
deine Familie würde eine/n Kroatin/Kroaten nicht akzeptieren weil ihr Familienangehörige verloren habt im Krieg?! Was ist den das für eine Frechheit!!!! Kroaten und Albaner hatten NIE miteinander Krieg, wie du bestimmt selbst weißt. Was haben den Kroaten den Albanern getan???!!
@lusyy das heißt Katholik und nicht Katholiker! Sowas ist für mich einfach nur dumm! Wenn man mit einem Katholik zusammen ist, dann muss man einfach die richtige Bezeichnung kennen!! Das wäre genauso wenn ich mit einem Moslem zusammen wäre, ihn als Müslimer bezeichne würde

Also ich als Kroatin möchte ich am liebsten einen kroatischen Mann bzw. zumindest Katholik sollte er sein.

Es gibt ja auch katholische Albaner das würde vielleicht in Frage kommen, aber bin da misstrauisch aufgrund von persönlichen Erfahrungen die ich gemacht habe ....war nie mit einem zusammen....aber die Albaner ich bisher auch nur flüchtig kennengelernt habe waren nicht in Ordnung..und wenn ich dann noch sowas von einer 83nisa lese....
ausschliessen würde ich es nicht von vornherein, aber ich wäre vorsichtig und meine Familie wäre auch ein Kroate lieber...
Wünsch dir aber viel Glück mit deiner freundin, dir scheint es ja wirklich ernst zu sein

Bog Miranda!
Also das einige Albaner eine Kroatin mit einer Serbin gleich stellen kommt mir aus eigenen kroatischen Kreisen sehr bekannt vor,da werden alle muslimischen Männer aus Ex-Jugo auch eben mal als "Türke" abgestempelt obwohl sie keine sind. Und das ist in meinen Augen auch eine Frechheit,von daher schenken sich beide Seiten nicht viel...

Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche nach einem Landsmann,ich habe auch immer danach gestrebt (natürlich auch unter Druck der Familie) und letztenendes ist es ganz anders gekommen und ich bin dennoch megaglücklich!Für mich sagt Religion nicht viel aus,das kann ich von heute auf morgen ablegen wenn mir danach ist.Es lebt sowieso keiner strikt danach außer vielleicht die Fanatiker und so einen würde ich niemals haben wollen.Ich liebe meinen Schatz so wie er ist,habe von Anfang an gewusst auf was ich mich einlasse und da hat mir keiner reinzureden,vor allem nicht die liebe Familie die immer nur auf das Gerede anderer Leute hört.Sowas geht gar nicht

Gefällt mir

28. September 2013 um 12:18
In Antwort auf cisco70

Dass ich nicht...
der wunschschwiegersohn bin ist mir klar. Nein sie wissen nicht von mir, allerdings hatte ich schon die Möglichkeit ihnen vorgestellt zu werden. Ich habe es allerdings abgelehnt, da ich zu einem noch nicht gut genug Kroatisch kann (damit kann man Pluspunkte einsammeln, ebenso umgekehrt mit dem Können der albanischen Sprache.

Selbst innerhalb unserer Völker (Albaner und Kroaten) gibt es "Rassismus". Ich sollte Albanerinnen aus bestimmten Gegenden nicht heiraten (Drenica, Llap-Region), am besten wäre eine aus der Dukagjin-Ebene oder eine aus Prishtina. Albanerinnen aus Mazedonien sollte ich nicht angreifen, weil die nun mal so sind wie sie sind. Das ist nicht meine Meinung. Ich stelle nur den "mainstream-Gedanken" dar, den es unten gibt.

So etwas ähnliches gibt es auch bei den Kroaten, wobei die das sogar auf einzelne Dörfer runterbrechen.

Bei uns Balkanvölkern ist die Wunschschwiegertochter / der Wunschschwiegersohn jene/jener die/der von unseren Eltern "ausgesucht" wurde.

Total verklemmte Einstellung, aber es ist leider so. Vielleicht heilt die Zeit auch diese "Volkskrankheit".

Also dass ist schwahsinn
Was du schreibst!! Ich bin selber kroatin und.lebe in kroatien, und niemand sucht mir.den mann aus! Wir sind doch ein total lockeres volk und dürfen uns selber den partner aussuchen!

Gefällt mir

28. September 2013 um 12:32

Also...
Um die Vorurteile aus der welt zu schlagen: ich bin kroatin und lebe auch in kroatien, und.bei ins.leben viele albaner (eigentlich ausschließlich aus kosovo und katholiken, den albaner aus albanien gibt es ganz wenig.bei uns), und sie sehen uns keineswegs als SERBEN an!! Ich weis.es selber den ich habe viel mit ihnen zu tuhen und bin auch mit einen albaner zusammen! Es gibt einen grossen Unterschied zwischen kroaten und serben, und das wissen die albaner auch! Kein albaner sieht uns als serbe und sie haben absolut kein problem mit uns! Mitlerweile ist es auch so das immer mehr albaner auch kein problem mit serben haben - es entstehen Beziehungen, ehen und kinder!

Gefällt mir

28. September 2013 um 16:23
In Antwort auf balkangirl22

Also dass ist schwahsinn
Was du schreibst!! Ich bin selber kroatin und.lebe in kroatien, und niemand sucht mir.den mann aus! Wir sind doch ein total lockeres volk und dürfen uns selber den partner aussuchen!

Das Wunschdenken der Eltern
beeinflusst letztenendes wirklich nicht die Partnerwahl,meine hätten auch am liebsten gehabt kroatisch,katholisch,aus dem Dorf der beiden aber letztenendes habe ich ihnen etwas komplett anderes serviert und dann ist es halt so.Da kann man Kroaten absolut nicht mit Albanern vergleichen wo das durchaus noch Gang und Gebe ist....

Gefällt mir

30. April 2014 um 9:43

Hey
du wirst um das Geständnis nicht drumrum kommen!Besser du klärst sie von dir aus auf bevor sie alles von anderen erfahren.Das ist nochmal schlimmer als wenn sie es von dir erfahren hätten glaub mir!Ihr steht mit einem halben Jahr am Anfang eurer Beziehung und ich habe es meinen Eltern auch nach einem halben Jahr erzählt weil ich mir meiner Gefühle dann sicher war.Haben natürlich schlecht reagiert,vor allem meine Mutter weil sie sehr religiös ist und ein Moslem partout nicht an die Seite ihrer Tochter passt.Sie hatte jede Menge Vorurteile und es hat Jahre gebraucht bis mein Mann eine Chance bekam aber heute ist das Verhältnis mehr als gut,sie hat ihn total gerne und schätzt seine herzliche Art.Wir treffen uns regelmäßig was ich früher so nie für möglich gehalten habe.Du musst es einfach riskieren und dann sehen was kommt.Zelim vam puno srece

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen